Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Umfrage
Was glaubt Ihr, in welcher Klasse eure HiFi-Anlage ist ?
1. Mittelklasse (23.4 %, 46 Stimmen)
2. Oberklasse (23.4 %, 46 Stimmen)
3. Spitzenklasse (21.8 %, 43 Stimmen)
4. High-End (21.3 %, 42 Stimmen)
5. Reference (10.2 %, 20 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Was glaubt Ihr, in welcher Klasse eure HiFi-Anlage ist ?

+A -A
Autor
Beitrag
SaschaDeutsch
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 18. Feb 2005, 06:28
Nun,

was glaubt Ihr? Ich hoffe das Sie nicht schummeln und Ihre Anlage besser darstellen als Sie wirklich ist.

Viel Spaß
uherby
Inventar
#2 erstellt: 18. Feb 2005, 07:49
Meine Anlage besteht seit dem Umbau aus folgenden Komponenten:

SACD-Player = audiomeca mephisto II.x
Vorverstärker = AVM V2
Endstufen = AVM M2
Plattenspieler = Transrotor Rotary
Boxen = Quadral Vulkan MK V
Satreceiver = Topfield TF 5000 PVR
Phono Pre = Restek MiniRia
Verkabelung = Profilnie Cinch + ViaBlue SC2 (kommen noch diese Woche)


[Beitrag von uherby am 18. Feb 2005, 07:55 bearbeitet]
Rene66
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 18. Feb 2005, 07:54
Ich hab einen Yamaha RX-V550 für beides (Musik,Film)
Ich denke mal das ist obere Einstiegsklasse.

Mein CD Player ist von Aldi. Das ist die Königsklasse :-))
LP12
Inventar
#4 erstellt: 18. Feb 2005, 08:50
.... untere Mitteloberspitzenklasse - Referenz mit 7 Ohren, drei Sternchen und 35,45678 x Pi Punkten. Bei Aufstellung mit Display zur Wand sogar 8 Ohren.

Nee im Ernst, ich habe diese Klasseneinteilung ala Stereoplay schon immer für Unsinn gehalten. Besonders, seit sie es bis zur Erbsenzählerei übersteigert haben. Da hat die eine Komponente nen halben Punkt mehr als die andere. Wasnquatsch.

Sorry

Aber jetzt mal richtig im Ernst : meine Kette ? Solide Einstiegsklasse ins viel strapazierte High-End.
Henning81
Stammgast
#5 erstellt: 18. Feb 2005, 08:53
Naja das ist gerade hier im Forum nicht einfach zu sagen. Es ist ja immer ne Frage womit man etwas vergleicht. Für meine Verhältnisse würde ich meine Anlage in der unteren Mittelklasse einordnen.

Anlage:

-Nordmende TU 1050 Tuner
-Grundig CD 7550 CD-Player (Oelbach Kabel)
-Panasonic DVD S-75 DVD-Player (Profiline Kabel)
-Yamaha KX 670 Tapedeck (2x Profiline Kabel)
-Yamaha AX 496 Verstärker
-Dual 1219 (Profiline Kabel)
-Heco 450 Professional Lautsprecher


[Beitrag von Henning81 am 18. Feb 2005, 09:06 bearbeitet]
frankbsb
Stammgast
#6 erstellt: 18. Feb 2005, 08:56
na ja, was ich für eine kette betreibe, weiß die allgemeinheit ja hier, und wie ich darüber denke, darüber hab ich mich ja auch schon öfter ausgelassen.

insgesamt schon Spitze, in ihrer eigenen Preisklasse highend, gegen burmester und andere Gurus warscheinlich

mittlere Oberklasse-weiter unten.

Na und, mir reichts ich würd sie nicht mehr hergben.

gruß und prost
Quo
Inventar
#7 erstellt: 18. Feb 2005, 09:00
Was ist mit der Einsteigerklasse?
Magnat MSP 110
Phillips CD 460
Dual cs 626
Rotel ra-01
Grundig DVD 3200
u.a.
Epsilon
Inventar
#8 erstellt: 18. Feb 2005, 09:10

Quo schrieb:
Was ist mit der Einsteigerklasse?


Genau, da wollte ich eigentlich mein Kreuz machen...
gandhi
Stammgast
#9 erstellt: 18. Feb 2005, 09:45
Für meine Ohren ist meine Anlage "High-End". Ich habe das Zeug gekauft, weil ich bei jeder Komponente noch deutliche Unterschiede zu anderen (billigeren) Komponenten herausgehört habe. Was nicht bedeuten soll, dass andere Leute noch bei viel teurerem Zeugs noch Unterschiede hören und meine Anlage nur als Standard einstufen würden.

Ich denke mit den Ohren ist es so wie mit den Augen: Es gibt gute und weniger gute

Ach so, meine Anlage: NAD T562, Linn LP12/Aktito/Adikt, LK1 (als Phono-Pre), Linn AV 5103, Naim Allea aktiv (1xLK100, 1xLK140, Naim IXO)

Ciao

Christian
Ritschie_BT
Stammgast
#11 erstellt: 18. Feb 2005, 10:16
Die "kleine" Fine Arts Serie (903) wurde ´87 von stereoplay als Referenz in der Klangklasse II eingestuft.
Bewertung der Einzelkomponenten:
Verstärker A-903 Spitzenklasse III
CD-Player CD-903/9000 Absol. Spitzenklasse, Referenz
Tuner T-903 Spitzenklasse II
Ich habe somit für "Spitzenklasse" abgestimmt.

Von meinen Boxen weiß ich´s nicht. Die dürften aber in der selben Liga gespielt haben.

Gruß,
Ritschie


[Beitrag von Ritschie_BT am 18. Feb 2005, 10:19 bearbeitet]
Ungaro
Inventar
#12 erstellt: 18. Feb 2005, 11:38
Hallo!


SaschaDeutsch schrieb:
....nicht schummeln und Ihre Anlage besser darstellen als Sie wirklich ist.

B&W 602.5 S3 LS
Cyrus AV Master Vorstufe
Rotel RB-870BX Endstufe

Ich habe auf Spitzenklasse geklickt. Geschummelt, besser dargestellt? Hoffe nicht!

MFG
Ungaro
gdy_vintagefan
Inventar
#13 erstellt: 18. Feb 2005, 11:46
Ich würde meine Anlagen mal in die Einstiegs- bis (untere) Mittelklasse einordnen.

Bei meinen Yamaha-Verstärkern (A-460 und CR-240 für Stereo, DSP-A 590 für Surround) handelt es sich um die jeweils kleinsten Modelle der Serien. Hauptsache ist aber für mich, dass es gut klingt, und ich brauche nicht gerade "Party-Lautstärken".
Tuner T-560 und CD-Player CDX-493 waren bei Yamaha jeweils die zweitgrößten Modelle, ich denke mal untere Mittelklasse.
Einen CDX-890 habe ich auch noch, könnte obere Mittelklasse sein.

Andere Marken:
Dual 650 RC, war damals der größte Plattenspieler der 600er-Reihe, obere Mittelklasse (darüber waren nur noch 714 und 731).
Philips CDR-880, Audio-CD-Recorder, war damals mal richtig teuer und auch sicher nicht das kleinste Modell. Bin heute immer noch sehr zufrieden damit.
Lautsprecher Infinity SM Serie: wahrscheinlich Mittelklasse
Lautsprecher ITT IF1-80 (Regalboxen Zweitanlage): auf jeden Fall untere Einstiegsklasse, aber die klingen ziemlich gut, daher betreibe ich sie (seit 23 Jahren in meinem Besitz) immer noch in meinem Arbeitszimmer.

Hauptsache ist für mich ein Klang, der mich voll zufrieden stellt.
leben_in_symphonie
Gesperrt
#14 erstellt: 18. Feb 2005, 12:03
Uhmmm...

Im Tour de France gibt es bei der Klassifizierung der Berge auch "Hors Catégorie".
Natürlich nur eine subjektive Klassifizierung
Stefan23539
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 18. Feb 2005, 12:40
ich habe auf mittelklasse geklickt.

Val Mp 302 Röhren Amp (2*40w)
Canton RCL mit control unit
billigeren Philips cd player (der noch ersetzt wird)
monitor cable kabel.

ist doch gute mittelklasse oder?

Stefan
meidemich
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 18. Feb 2005, 12:56
erstamal aloha an alle,
ich habe für high end abgestimmt, ich glaube das meine komponenten zusammen ein für mich an bezahlbares optimum(z.Z.) sowie harmonisch aufeinander abgestimmtes system ergeben.meine unscheinbare kleine anlagenkette besteht aus folgenden komponenten:
Verstärker:Octave V40
Lautsprecher:Cabasse Iroise 500
Lautsprecherentkopplung über 2 Granitbasen und Spikes
Lautsprecherkabel: Black&White LS 1200
Plattenspieler:Rega Planar 3 mit van den hul mm one system und van den Hul Kabel, sowie Rega Wandhalterung
Phonoverstärker Creek OBH 8SE
CD Player : Teac VRDS 10
NF-Chinchkabel Cabletalke Broadcast 2 Interconnect
NF-Chinchkabel Black&White LS 1202
Tuner Sony SA3ES
Tape Nakamichi RX 202E
Geräte Basen von Perfect Sound "the Rest"
Die Gerätebasen werden für den Verstärker, Tapedeck und den CD Player genutzt
Netzleiste von HMS "Energia".
im moment bin ich mit dieser zusammenstelleung sehr glücklich, aber ihr kennt das ja , nach oben gehts es immer, aber leider ist dieses fast nie bezahlbar und der frauen freundliche faktor spielt ja auch eine rolle , obwohl meine frau sagt das ich sowieso nicht mehr zu retten bin.
gruß an alle hifi junkies und voodoo künstler.
ingo
bvolmert
Inventar
#17 erstellt: 18. Feb 2005, 13:22
Ich kann meine Anlage nicht klar einordnen. Die Zuspielgeräte sind wohl haupsächlich Mittelklasse, die Boxen halte ich für High-End.

Aber an der Elektronik wird noch gearbeitet.
Plüschus
Stammgast
#18 erstellt: 18. Feb 2005, 13:43
Tschuldige Sacha ,

aber diese Frage ist noch überflüssiger als "wieviel Watt hat eure Anlage ? "

Oder beurteilst Du den Klang Deiner Anlage nach den Einstufungen in den R & N Listen gewisser HiFi Postillen ?

ein klassenloser Gruß
Thomas
SaschaDeutsch
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 18. Feb 2005, 13:50

Quo schrieb:
Was ist mit der Einsteigerklasse?
Magnat MSP 110
Phillips CD 460
Dual cs 626
Rotel ra-01
Grundig DVD 3200
u.a.


Normalerweise fängt man mit der Mittelklasse an. Dies entspricht demnach der Einsteigerklasse.
SaschaDeutsch
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 18. Feb 2005, 13:53

Ungaro schrieb:
Hallo!


SaschaDeutsch schrieb:
....nicht schummeln und Ihre Anlage besser darstellen als Sie wirklich ist.

B&W 602.5 S3 LS
Cyrus AV Master Vorstufe
Rotel RB-870BX Endstufe

Ich habe auf Spitzenklasse geklickt. Geschummelt, besser dargestellt? Hoffe nicht!

MFG
Ungaro


Deine Anlage entspricht schon dem Anfang der Spitzenklasse.
SaschaDeutsch
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 18. Feb 2005, 14:02

Plüschus schrieb:
Tschuldige Sacha ,

aber diese Frage ist noch überflüssiger als "wieviel Watt hat eure Anlage ? "

Oder beurteilst Du den Klang Deiner Anlage nach den Einstufungen in den R & N Listen gewisser HiFi Postillen ?

ein klassenloser Gruß
Thomas


Nein, natürlich nicht!!! Ich besitze eine Internetfirma, die sich nur mit HiFi beschäftigt. Ich bin hier im Forum zwar nur eine Privatperson, habe aber das gewisse Wissen um dies zu beurteilen. Wichtige Punkte sind:

1. Klang (Jeder hört anders)
2. Verarbeitung

Und noch vieles mehr. Leistung ist eigendlich nicht wirklich wichtig sonder zum Schluss das Gesamtbild. Was Audio und Stereoplay usw. alle schreiben ist völlig egal, weil jeder Komponent (Lautsprecher, Anlage) klingen von Raum zu Raum anders und jeder komponent klingt mit jedem anderen Gerät anders. Daher kann man zum Schluss nur das Gesamtbild beurteilen.
ukw
Inventar
#22 erstellt: 18. Feb 2005, 14:05
Grüße aus der Mittelklasse
Wünsche allen ein schönes Wochenende!
Plüschus
Stammgast
#23 erstellt: 18. Feb 2005, 14:33
Hallo Sacha,

es scheint ich habe dich mit meiner Äußerung etwas provoziert.

hab's nicht böse gemeint,

bloß die Frage nach einer "Klasse" suggeriert jedem Leser eine Einstufung und damit in eine wertende Abgrenzung anderen Anlagen gegenüber.

Du gibst selbst die Antwort darauf , warum diese Frage müßig ist


1. Klang (Jeder hört anders)
2. Verarbeitung


Wenn Du mit Deiner Frage aber meintest wie zufrieden der Einzelne mit seinem Spielzeug ist, ist natürlich jederzeit eine ehrliche Antwort möglich .

Gruß Thomas

Gruß an die Regionalklasse Nord
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 18. Feb 2005, 14:46
Hallo

Ich hab mal frisch von der Leber auf Spitzenklasse geklickt

Details zur Anlage stehen im Profil

Audio-man
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 18. Feb 2005, 14:52
hab nicht abgestimmt
beurteilt doch mal

5.1 Recaiver: Yamaha rxv 430 rds
Verstärker: Yamaha A 700 (Klasse A)
Verstärker: Audience Delight AD 2000 MK2
Equalizer: Kenwood GE 7030
CD-Player:Musical Fidelity Elektra E60
tuner: Technics st z1
MD Deck:Sony mds je480
DVD: Yamaha DVD S530
Turntable:Reloop RP 3000 MK3s
TV:Sony KV-25FX20D/Hitachi
Videorecorder: Hitachi 7 Kopf STEREO
Kopfhörer:Sharp HP400H
5 suroundlautsprecher: Yamaha NX 230P
Kabel:Irgendwas aber vergoldet und gut geschirmt

4 selbstgebaute standlautsprecher
mit 4*18" sehr tief
2*12" tief
2*8" mittel
2*2" hoch

zu den Lautsprechern werdet ihr jetzt nicht viel sage können
aber was hält ihr von der elektronik, für mein alter
high end-referenz
---------------------------
nicht immer das beste, aber ich bin erst 15 und kein millioner


[Beitrag von Audio-man am 18. Feb 2005, 14:54 bearbeitet]
HinzKunz
Inventar
#26 erstellt: 18. Feb 2005, 15:07
Ich bin mir nicht so sicher, wo ich meine anlage (siehe profil) einzuordnen hab... (obere mittelklasse oder so)
ist eigentlich auch nicht so wichtig, würde mich aber schon mal interessieren...

mfg
martin
Boriz
Stammgast
#27 erstellt: 18. Feb 2005, 15:26
NAD T753
2 Quadral Phonoloque Rubin MKII
2 B&W 201i
1 Jamo 3.Sub3
ein älterer CD-Player von Pioneer (wird nächstens ersetzt)

hab das Ganze mal in die Oberklasse eingestuft, wenn's noch ne einsteigerklasse gegeben hätte hätte ich es in die Mittelklasse eingestuft.
naja, der Jamo sub ist sicher keine Oberklasse, aber der NAD mit den Quadrals glaube ich schon
ukw
Inventar
#28 erstellt: 18. Feb 2005, 15:46

Gruß an die Regionalklasse Nord


Grüße sind angekommen, angenommen und erwidert
Fidelio
Stammgast
#29 erstellt: 18. Feb 2005, 16:40
Hallo,

habe mal Mittelklasse ge-X-t.

Mehr ist mit dieser Anlage halt nicht drin.
Richtiges HiFi misst sich anders und hört sich auch anders an.

Linn Ikemi / Linn Pekin / Sansui TU-919 / Octave V50 / Lowther Fidelio mit PM6A AT / Audiotechnik ATS-Eckhorn (NF: komplett Linn (black & silver) / Strom: komplett HMS / LS-Kabel: Fadel Art "The Stream" & Kimber 4PR (Sub)
Elric6666
Gesperrt
#30 erstellt: 18. Feb 2005, 16:59
Hallo Sascha,

sag du es mir (Profil).

Gruss
Robert
Monsterle
Inventar
#31 erstellt: 18. Feb 2005, 17:02
Hm. Also ich habe mit der Frage nach der Klassifizierung der HiFi-Anlage irgendwie ein Problem:
Ist es nicht eher nebensächlich, welche Markennamen die Geräte schmücken, ob mehr oder weniger exotisch? Und ob man dafür ein Vermögen hat springen lassen? Ist es viel wichtiger, daß die Anlage dem persönlichen Hörempfinden entspricht - also sich für jeden persönlich in den eigenen 4 Wänden ausgewogen anhört und damit Freude macht?

Gruß Monsterle
Duncan_Idaho
Inventar
#32 erstellt: 18. Feb 2005, 17:05
Also meine Anlage ist irgendwo zwischen Spitzenklasse und High-End... wandelt sich aber noch etwas, daher noch keine feste Aussage....
bvolmert
Inventar
#33 erstellt: 18. Feb 2005, 17:42

Monsterle schrieb:
Hm. Also ich habe mit der Frage nach der Klassifizierung der HiFi-Anlage irgendwie ein Problem:
Ist es nicht eher nebensächlich, welche Markennamen die Geräte schmücken, ob mehr oder weniger exotisch? Und ob man dafür ein Vermögen hat springen lassen? Ist es viel wichtiger, daß die Anlage dem persönlichen Hörempfinden entspricht - also sich für jeden persönlich in den eigenen 4 Wänden ausgewogen anhört und damit Freude macht?

Gruß Monsterle


Ach Quatsch. Wichtig ist, wer die teuerste hat.
sparkman
Inventar
#34 erstellt: 18. Feb 2005, 23:44
hab auch mal auf spitzenklasse gedrückt. bezieht sich nur auf die stereo anlage. siehe hierzu mein profil
ukw
Inventar
#35 erstellt: 19. Feb 2005, 00:04
Auf der Suche nach dem superlativsten Superlativ

Ein Treffen und eine Gegenüberstellung der Anlagen sowie eine gemeinsame Prüfung der getroffenen Selbsteinschätzung wäre jetzt mein Vorschlag
Mindflayer
Stammgast
#36 erstellt: 19. Feb 2005, 00:05
Ich würde mich einfach mal in die Mittelklasse einordnen.
Mit Canton LE 107
Nubert AW-880
Yamaha RX-V495RDS
Pioneer DV-454S
MH
Inventar
#37 erstellt: 19. Feb 2005, 00:10
gut, aber durchaus ausbaufähig

Gruß
MH
MH
Inventar
#38 erstellt: 19. Feb 2005, 00:13
wer hat eigentlich für Reference gestimmt?
Was soll das heissen? Besser geht nicht?

Los, outet Euch.

Mittelklassiken Gruß
MH
Peter_H
Inventar
#39 erstellt: 19. Feb 2005, 00:18
Ich habe bei meiner für "Mittelklasse" gestimmt (eigentlich sehe ich die persönlich knapp über Einsteigerklasse).
René2310
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 19. Feb 2005, 00:19
Hi,

ich habe Mittelklasse getippt. Für Stereo.

Onkyo TX SR 601E, CD DX 7333, Kenwood KT 1100, Boxen Sony SSX 90 ED. DVD SP 501 von Onkyo.

Seht (hört) selbst:
http://img63.exs.cx/img63/9879/bild0063pk.jpg

Gruß

René
Herbert
Inventar
#41 erstellt: 19. Feb 2005, 01:05
Ist doch klar: Referenz der HighEnd-Klasse und 436,35 von 100 Klangpunkten!

Wenn ich sehe, was für ein Schindluder gerade in dieser Branche mit dem Begriff "HighEnd" getrieben wird: Da hapert es dann an den simpelsten technischen Grundlagen, aber Hauptsache Referenz. Und wenns dann immer noch nicht klingt, gibts diverse Kabel und Flüssigkeiten.....

Gruss
Herbert
bvolmert
Inventar
#42 erstellt: 19. Feb 2005, 01:14

Herbert schrieb:
Ist doch klar: Referenz der HighEnd-Klasse und 436,35 von 100 Klangpunkten!


Das geht doch gar nicht. 436,35 ist eine viel viel viel größere Zahl als 100.

Ich weiß nicht, wieviel größer. Aber größer.

Glaube ich jedenfalls.
Ganz sicher bin ich nicht.(Das Komma verwirrt mich etwas.)
HinzKunz
Inventar
#43 erstellt: 19. Feb 2005, 02:18

bvolmert schrieb:

Herbert schrieb:
Ist doch klar: Referenz der HighEnd-Klasse und 436,35 von 100 Klangpunkten!


Das geht doch gar nicht. 436,35 ist eine viel viel viel größere Zahl als 100.

Ich weiß nicht, wieviel größer. Aber größer.

Glaube ich jedenfalls.
Ganz sicher bin ich nicht.(Das Komma verwirrt mich etwas.)


Hohe Mathematik um 1:14Uhr


[Beitrag von HinzKunz am 19. Feb 2005, 02:18 bearbeitet]
leben_in_symphonie
Gesperrt
#44 erstellt: 19. Feb 2005, 08:09

MH schrieb:
wer hat eigentlich für Reference gestimmt?
Was soll das heissen? Besser geht nicht?

Los, outet Euch.

Mittelklassiken Gruß
MH

Also MH,
Ich leider nicht.
Reference, glaube ich, ist hier die höchste Klasse also besser als High-End.
Besser geht nicht? Sicher kann es gehen. ... zum Beispiel mit den richtigen Kab...

gruss

titian
Dragonsage
Inventar
#45 erstellt: 19. Feb 2005, 08:17
Ich kann mit den Begriffen wenig anfangen. Je nachdem welche Zeitung man aufschlägt, sind die Komponenten Hop oder Top.

In der Zusammenstellung, die ich betreibe, steht die Anlage Ihren Mann gegen manche sehr gute Anlage.

Ich habe Referenzklasse geklickt, aber nicht weil ich der Meinung bin, daß ich das absolut beste habe (denn es gibt besseres), sondern weil ich der Meinung bin, daß ich für die Preisklasse das Beste habe und weil es gemessen an meiner Zufriedenheit top ist. Also eine preisrelative subjektive Referenz.

Und um ehrlich zu sein, alles andere, insbesondere die Einteilung in den Zeitungen finde ich voll Banane...

LG DA
Riker
Inventar
#46 erstellt: 19. Feb 2005, 10:07
...langsam wird auch der allerletzte gemerkt haben, dass die Klassierung höchst subjektiv und vor allem sehr relativ ist.
Meine Anlage ist für mich z.B. eher Mittelklasse (wenn ich denke, was preislich und wohl auch klanglich noch "zu haben" ist), obwohl sie um Welten besser klingt, als eine 0815-Yamaha-Canton-Kombination (will niemanden beleidigen, ist ja auch subjektiv). Deshalb möchte ich mich auch von irgendwelcher Klassierung distanzieren - wozu auch klassieren, was zählt, ist die Freude am ganzen.

Riker
Dragonsage
Inventar
#47 erstellt: 19. Feb 2005, 10:24

Riker schrieb:
wozu auch klassieren, was zählt, ist die Freude am ganzen.

Das ist wohl der Punkt. Meine Mutter eine Topanlage für massive 49 Euro und ist damit zufrieden. Auch wenn Sie (meine Mutter) durchaus die Qualitätsunterschiede hinsichtlich des Klangs hört, so spielt das für Sie keine entscheidende Rolle. Auch ok! Hautpsache Spaß!

LG DA
ruhri
Stammgast
#48 erstellt: 19. Feb 2005, 10:31
Hallo zusammen,

ich habe mit "High End" abgestimmt. Ich denke, nach oben ist noch Luft, allerdings nicht im Bereich Vollverstärker, Kompakte und integrierter CDP - oder höchstens ein klein wenig.
So lange ich Wand an Wand mit Nachbarn lebe, werde ich mich beim Kauf weiterer Komponenten in Zukunft zurückhalten. Meistens höre ich so leise, dass eh kaum Unterschiede zu hören sind. Ich könnte mir höchstens vorstellen, einen Class A ins Auge zu fassen - Accu E530 oder A-30. Na ja, erst einmal die alte Anlage abstottern.

Grüße

Ruhri
Wilder_Wein
Inventar
#49 erstellt: 19. Feb 2005, 10:33

ruhri schrieb:
Hallo zusammen,

ich habe mit "High End" abgestimmt. Ich denke, nach oben ist noch Luft, allerdings nicht im Bereich Vollverstärker, Kompakte und integrierter CDP - oder höchstens ein klein wenig.
So lange ich Wand an Wand mit Nachbarn lebe, werde ich mich beim Kauf weiterer Komponenten in Zukunft zurückhalten. Meistens höre ich so leise, dass eh kaum Unterschiede zu hören sind. Ich könnte mir höchstens vorstellen, einen Class A ins Auge zu fassen - Accu E530 oder A-30. Na ja, erst einmal die alte Anlage abstottern.

Grüße

Ruhri


Eine feine Kombi hast Du da, da müsste ich lange für stottern.

Gruß
Didi
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 19. Feb 2005, 11:38
Hallo...davon abgesehen, daß ich den Sinn derartiger Umfragen nicht wirklich nachvollziehen kann (vielleicht fehlt mir da ja auch etwas im Oberstübchen?) halte ich es für nahezu unmöglich, alle am Markt existierenden Geräte in ein objektives Klang- und Leitungsverhältnis zueinander zu positionieren!

Das ist m.E. auch der Grund, warum die zahlreichen Rang- und Namenlisten der Fachpresse an zahlreichen Punkten "hinken" und sich daran die Gemüter zerreden können!

Ebenso schwer ist es doch auch, seine eigene Anlage ganz objektiv zu bewerten, denn fast jeder setzt für die in der Umfrage genannten Klassen doch andere Grenzen und Bewertungsmaßstäbe...und das finde ich persönlich auch richtig und gut, denn man sollte Spaß an der Sache bewahren und sich nicht künstlich in Zugzwang bringen lassen!

Und damit ich jetzt nicht wegen "Klugsch...." und OT angemahnt werde, würde ich mal meine Anlage in die obere Spitzenklasse einstufen! Zumindest für mich geht da nämlich noch immer eine ganze Menge in der nach oben offenen "Klangskala"...

Grüsse vom Bottroper


[Beitrag von TakeTwo22 am 19. Feb 2005, 11:39 bearbeitet]
ruhri
Stammgast
#51 erstellt: 19. Feb 2005, 12:02
Hallo Bottroper,


würde ich mal meine Anlage in die obere Spitzenklasse einstufen!


Na bitte, geht doch.

Aber wir neigen etwas zum Understatement?

Grüße

Ruhri
ruhri
Stammgast
#52 erstellt: 19. Feb 2005, 12:07
Hallo Didi,

ja, da fallen ein paar Mal die Blätter von den Bäumchen, bis ich mich wirklich Besitzer nenen darf. Aber was soll's? Dann wird halt an anderer Stelle gespart.

Grüße

Ruhri
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Ist eure Anlage versichert?
reellamer am 23.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  10 Beiträge
Wie trefft IHR Eure Investitionsenscheidungen in HiFi?
hohesZiel am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2006  –  82 Beiträge
Eure HiFi Fehlentscheidungen - bereue
Mcgberlin am 06.11.2014  –  Letzte Antwort am 13.02.2015  –  199 Beiträge
Wie habt Ihr Eure Anlage/Komponenten gefunden?
NewNaimy am 19.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2009  –  79 Beiträge
Eure Anlage (Stereo)
Nextman am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  8 Beiträge
Vintage-Hifi-Anlage
discovery1964 am 26.03.2013  –  Letzte Antwort am 26.03.2013  –  24 Beiträge
Meine erste Hifi Anlage - eine Frage und eure Meinung
Vajoshen am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 28.01.2010  –  26 Beiträge
handeln in Hifi-studio, in welcher größenordnung sind rabatte realistisch?
amorph82 am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 04.07.2009  –  187 Beiträge
Was spielt Ihr wenn Ihr Eure Lautsprecher testet oder vorführt?
Pilotcutter am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  693 Beiträge
wo kauft ihr eure Kompontenten?
TrottWar am 26.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2006  –  26 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Onkyo
  • Cambridge Audio
  • Cayin
  • Rotel
  • Grundig
  • Harman-Kardon
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 72 )
  • Neuestes Mitgliedfotochili
  • Gesamtzahl an Themen1.345.269
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.221