Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neu hier und schon ein problem :-)

+A -A
Autor
Beitrag
pierre1512
Neuling
#1 erstellt: 11. Mai 2012, 08:11
Hallo Hifi gemeinde.
Erstmal vorweg. ich bin in sachen hifi ein anfänger und durch reines lesen bei euch konnte ich schon extrem viel lernen. dafür schon mal danke.
zu mir. ich bin Pierre 29 jahre und komme aus dem schönen nrw.

Nun mal zu meiner geschichte.

ich höre mein leben lang schon gerne musik. bei mir leuft am woichenende 24 stunden lang musik was bei dem heutigen tv programm auch schon kein wunder mehr ist. ich habe angefangen mit einem verstärker von pioneer A 335 und stand ls von cat ( bitte nicht erschlagen) für mich war das damals ein guter sound. bis es vor einem jahr angefangen hat, meine freundin hört gerne rock musik und als wir im wohnzimmer musik hörten und sie mit ihrem rock anfing hatte ich zuviel von den lautsprechern alles rappelt alles kracht keine höhen keine bässe nichts. nur ein lautes krachen. und das jedes mal beim musik hören. also auf ins inet und sich erkundigt nach neuen lautsprechern. die auswahl hat mich umgehauen. preise von 100 bis 10000 euro. aber wo lag der unterschied? also ab zu media markt , saturn und wie sie alle heißen. am ende stand ich da und nichts hat mich überzeugt. mir fehlte das gefühl der gänsehaut. und dann noch 1000 euro für das stück ls? naja um er kurz zu halten. bin jetzt ein jahr lang alles an hifi geschäften abgefahren habe lautsprechen in allen preislagen durch gehört. bis es endlich ein ende hatte. vor einer woche einen neuen hifi laden besucht und da standen sie. zuerst das übliche alles was da so stand probe gehört. bist er mir ein paar vorführte wo ich den mund nicht mehr zu bekommen habe. ich konnte es garnicht glauben. endlich der klang den bass und höhen wo ich 1 jahr und gefühlte 500 lautsprecher später gesucht hatte. es sind Klipsch rf 82 II . ich bin so glücklich über diese lautsprecher! zuhause angekommen dan den pioneer a335 angeschlossen. Geil einfach mein persöhnlicher traum. nun steht die kombi in meinem wohnzimmer. dachte ich mir holste noch nen neuen verstärker um auch von der couch aus lauter leiser zu machen ohne immer auf zu stehen.(wollte nur nen stereo da ich kein dolby mag)also mit fernbedinung. also einen harman kardonn hk 970 geholt. alles umgebaut und ? enteuchung. keine leistung mehr da. wieder zurück und nen denon pma 710 geholt. Wieder endteuchung. sie hatten alle nicht die leistund und das druckvolle von dem alten pioneer.
Jetzt zu meiner frage. habt ihr einen rat für mich. möchte ungern schon wieder 1 jahr rumfahren für einen verstärker.
Vieleicht noch als zusatz. mein musikraum ist leider nur 3,5 x3,5 meter groß., eine couch gegenüber tv und halt die stand ls.

Ich danke euch.
Child_inTime
Stammgast
#2 erstellt: 11. Mai 2012, 10:09
Hallo Pierre,
was meinst du denn genau mit Leistung? (Wenig Bass?)
Ich denke dass dein Problem eher die Raumakustik ist als die Leistung deines Verstärkers ist.
Du könntest mal Bilder deines Raumes hier hochladen... dann kann man sich das mal ankucken


[Beitrag von Child_inTime am 11. Mai 2012, 10:10 bearbeitet]
Stereo33
Inventar
#3 erstellt: 11. Mai 2012, 10:23
Ich kenn den alten Pio zwar nicht aber ich nehme an du bist nicht an "linerare" Verstärker gewöhnt.
Das ging mir am Anfang auch so. Du kannst ja mehr Bass reindrehen.

Wie ist es denn mit Loudness? Klingt es für dich dann besser?
pierre1512
Neuling
#4 erstellt: 11. Mai 2012, 11:23
hallo.
nee es hat nichts mit bass zu tuhn. mein alter verstärker hatte nen klaren sauberen und druckvollen klang was die neuen einfach nicht haben.
mit der leistung meine ich der pioneer zum beispiel hat ne lautstärke reglung von 1 bis 10 wen ich den auf 3 drehe ist es laut ohne ende und der druck und der klang ist einfach richtig spürbar.
im vergleich zu dem harmann der hatte ne lautstärke reglung von glaube 80 db bis runter auf 0 wenn ich den auf 20 db stellte war weder lautstärke da wie vorher und der klang ging schon rapide runter.
bilder kann ich später mal reinsetzten.
klar der raum ist großer mist wir die akustik aber will ja auch nur den klang vom alten pioneer wiederhaben mit nem neuen model.

gute alte schule !

was genau bedeutet "linerare" Verstärker ?
ich möchte keinen bass das ich weg fliege oder so alles soll sauber klingen und in einem guten verhältniss stehen.
Ich höre eh am liebsten über source direkt.

Danke
Janus525
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 11. Mai 2012, 11:31

pierre1512 schrieb:
...aber will ja auch nur den klang vom alten pioneer wiederhaben... Danke


...wenn Dir der Pioneer so gut gefallen hat, warum kaufst Du dann nicht wieder einen...? Sowas bekommst Du doch für ein paar Euro...

http://www.ebay.de/i...&hash=item48452cb5ff

Viele Grüße: Janus...
pierre1512
Neuling
#6 erstellt: 11. Mai 2012, 11:38
ja der verstärker wechsel gilt der fernbedinung.
was haltet ihr den von den neuen NAD ?
habe da auch sehr viel gutes in der klanwiedergabe gehört bzw gelesen.
Stereo33
Inventar
#7 erstellt: 11. Mai 2012, 11:43
Benutzt du zufällig als Quelle einen PC und hast die Lautstärke am PC nicht auf 100%?

Einen so großen Unterschied sollte es bei den Verstärkern gar nicht geben, das kann
auch woanders dran liegen.

Edit: Linear bedeutet daß das Signal so raus geht wie es rein kommt bzw. so klingt.


[Beitrag von Stereo33 am 11. Mai 2012, 11:45 bearbeitet]
pierre1512
Neuling
#8 erstellt: 11. Mai 2012, 12:03
danke.

nee habe eine ps3 als abspielgerät. und habe bei beiden die gleiche cd drin gehabt. also alles das gleiche.
einen cd player wolte ich dem neuen " verstärker angleichen deshalb im moment die ps3.
mich wundert es ja auch da der pioneer eigentlich ja auch früher nichts besonderes war.
Hast du den nen verstärker wo du sagst mit dem gehts auf jeden fall. habe ne menge hifi geschäfte in der nähe dann würde ich es einfach ausprobieren. preis bis 1000 euro. wens mehr werden muss einfach sagen dann muss man noch nen monat warten .
Stereo33
Inventar
#9 erstellt: 11. Mai 2012, 12:17
Ich denke was du suchst, lässt sich nicht mit Geld finden.

Vielleicht hatte der Pioneer einen ungewöhnlich hohen Dämpfungsfaktor oder
hat nicht so linear gearbeitet...

Da ist es wohl das beste du kaufst dir ein paar gebrauchte Verstärker.
Ältere Pioneer, Onkyo, Yamaha, Marantz, NAD, Denon usw.
und testest so lange bis du einen hast der dem Pioneer nahe kommt.
Oder versuchst nochmal genau den zu bekommen.

Die dir nicht gefallen kannst du mit Glück ohne Verlust wieder verkaufen.
Oder du gewöhnst dich an "normalen" Klang. Die von dir probierten Verstärker müssten eigentlich OK gewesen sein. Du suchst also einen Verstärker der den Klang etwas puncht?
pierre1512
Neuling
#10 erstellt: 11. Mai 2012, 12:25
nee nicht puncht. kann man schlecht beschreiben. um es etwas einfacher zu machen. der klang soll auch klang sein also sauber und nicht erdrückend. der harmann hat alles so agresiv werden lassen und die klipsch sind nach meinem empfinden schon agresiv genug. nur der neue verstärker sollte das agresive aus den klipsch etwas raus nehmen und das in die höhen im klang wiedergeben. so habe ich das gefühl beim pioneer. das der aus agresiv mehr klang macht. und der harmann war zurückhaltend hat mir aber auch alles an klang in den höhen genommen und der bass war zu agresiv. ich werde noch mal einen nad mir holen fahren. vieleicht liegt es ja wirklich an mir. dadurch das auch meine erste anlage ist die etwas besser ist als der alte plunder. werde michz dann nochmal melden. danke für die gedult.
boep
Inventar
#11 erstellt: 11. Mai 2012, 12:37
Kauf dir so einen Pioneer wieder, koppel die Endstufe von der Vorstufe ab (dafür hat er hinten PreOut/MainIn Brücken) und nutze ihn somit als reine Endstufe. Als Vorstufe (mit Fernbedinung) nimmst du beispielsweise eine Project Pre Box .

Et Voila hast du den von dir lieben gelernten Klang des Pioneers gepaart mit einer modernen Vorstufe, die dir erlaubt ihn per Fernbedienung zu steuern.

LG


[Beitrag von boep am 11. Mai 2012, 12:38 bearbeitet]
pierre1512
Neuling
#12 erstellt: 11. Mai 2012, 12:55
so zurück neuer verstärker da. NAD C326BEE
Ausgepackt angeschlossen UND der HAMMMMMMER

Cd rein die gleiche wie immer und sauberer geht (für mich nicht)

Ein ganz anderer klang. Viel Besser als der pioneer und um einiges besser wie der harmann kardon. Klanglich einfach besser. Habe das gefühl wie eben schon beschrieben er nimmt den klipsch die bässe etwas weg und legt dafür eine ordentliche schüppe an höhen und klang drauf. und das ganze mit richtig druck. auch leistung ohne ende lautstäre bei max 35 % und richtig laut.

Tut mir echt leid wen ich euch das nicht besser beschreiben konte. aber trotzdem super vielen dank für alles. will nicht wissen wie mein gehör ist :-)

Mache trotzdem gleich noch ein paar bilder vom raum. auch wen er absolut ungeeignet ist für musik zu hören.
Stereo33
Inventar
#13 erstellt: 11. Mai 2012, 13:13
Da soll doch nochmal einer sagen es gibt keinen Verstärkerklang.
Aber das mit entsprechenden Boxen der Unterschied so groß sein kann


[Beitrag von Stereo33 am 11. Mai 2012, 13:13 bearbeitet]
Reiniman
Stammgast
#14 erstellt: 11. Mai 2012, 13:25

pierre1512 schrieb:
so zurück neuer verstärker da. NAD C326BEE
Ausgepackt angeschlossen UND der HAMMMMMMER

Cd rein die gleiche wie immer und sauberer geht (für mich nicht)
.


Tja Pierre, das hätte ich dir auch gleich sagen können-wenn ich das ganze hier eher gelesen hätte. Hätte, hätte Fahrradkette.........

Aber mal im Ernst: Den 326 BEE habe ich nun schon seit 1,5 Jahren ca. Erst an 2 GLE 490, jetzt hängen 2 Ergo 670 DC dran. Ein echter Hammersound. Davor habe ich einiges an Boxen und Verstärkern ausprobiert. Auch den Harmon/Kardon 3490. Klang nicht schlecht. Aber der NAD packt sie alle in die Tonne.
Herzlichen Glückwunsch zu deiner Entscheidung.
pierre1512
Neuling
#15 erstellt: 11. Mai 2012, 13:33
ja kann ich ja jetzt auch sagen. finde den klang mit dem nad einfach erfrischend. dachte ich habe so schlechte ohren. für mich also klanglich der nad weit weit vor dem harman kardon.
pierre1512
Neuling
#16 erstellt: 11. Mai 2012, 13:35
hallo Reiniman
kannst du mir den noch nen passenden ch spieler empfehlen? habe das titan modell.
Reiniman
Stammgast
#17 erstellt: 11. Mai 2012, 13:41
Da muß ich passen.

Bei mir kommen die CD's in einen Panasonic Blueray Player.
pierre1512
Neuling
#18 erstellt: 11. Mai 2012, 13:43
ok das ist natürlich auch was.
kann mir den einer sagen wo der unterschied zwichen einem normalem cd player und einem für 500 oder 1000 euro liegt. Klanglisch ?
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 11. Mai 2012, 13:43
na wenn der Amp schon alle Vorhänge fallen lässt und die Frau aus der Küche stolpert dann wirste mit verschiedenen CD-Playern die wahren Klangwunder erleben.
Stereo33
Inventar
#20 erstellt: 11. Mai 2012, 13:46
Früher wars mal so das ein Mittelklasse DVD-Player so gut wie ein Oberklasse CD-Player ist.

Aber ein reiner CD-Player ist auch was feines. Ich kann dir leider auch nichts vorschlagen ^^
Stereo33
Inventar
#21 erstellt: 11. Mai 2012, 15:19
Dieser NAD besitzt die Funktion die Leistungsabgabe an die Last anzupassen.
Also er liefert bei 8 Ohm ähnlich viel Leistung wie an 4 Ohm.

Könnte der gute Klang vielleicht daher kommen, daß der Verstärker
den frequenzabhängigen Widerstand der Boxen ausgleicht?
Jahresprogramm
Inventar
#22 erstellt: 15. Jun 2012, 09:57
Hi pierre1512,

ich bin hier zufällig reingestolpert.

pierre1512 schrieb:
hallo.
nee es hat nichts mit bass zu tuhn. mein alter verstärker hatte nen klaren sauberen und druckvollen klang was die neuen einfach nicht haben.


Die neuen Verstärker, die Du ausgesucht hast, haben wahrscheinlich bei weiten nicht den Dämpfungsfaktor Deines alten Pio. Ähnlich wie Dir ging es mir mit meinem alten Hitachi HA 8700. Meine sehl lange Suche war mit dem Abacus-Reider 60-120 schlagartig zu Ende. Der Amp bleibt bei mir für immer.

Diese Verstärker haben durch eine sehr geschickte Gegenkopplung einen fast unendlich hohen Dämpfungsfaktor. Auf wenn die Teile optisch nicht jedermanns Sache sind, klingen tun Sie einfach klasse: Druckvolleres und und unglaublich klares Klangbild gegenüber allen Amps die ich bis jetzt hatte. Sogar der Proton D1200 mit reisen Leistungsreserven (klar Leistung ist nicht alles, aber..) hatte deutlich das nachsehen.

Du könntest für Deine LS in dem Hörzimmer sogar den Ampino mit der entsprechender Vorstufe nehmen.

Einfach mal Probehören.... wenn Du in der Nähe von Bodensee wohnst, kann`s Du auch gerne bei mir vorbeikommen.

Grüße
Alexander


[Beitrag von Jahresprogramm am 15. Jun 2012, 10:05 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neu hier....
franx am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  6 Beiträge
Hallo, bin hier neu und brauche schon Hilfe
BlackZ am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  7 Beiträge
ich bin hier neu und brauche rat
wurzell am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  16 Beiträge
Bin neu hier... und habe ein paar Fragen
Imothep am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  25 Beiträge
Hallo, neu hier und direkt ein paar Fragen =)
duddi am 14.12.2011  –  Letzte Antwort am 14.12.2011  –  2 Beiträge
Lautstärke-Problem
switch am 20.09.2006  –  Letzte Antwort am 20.09.2006  –  3 Beiträge
Hi, bin neu hier und hab auch Fragen.
Nu-Base am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 09.11.2006  –  2 Beiträge
Hallo bin neu hier und zeige meine "Schätze"
Pat65 am 15.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.07.2011  –  3 Beiträge
problem
Ingeburg am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  2 Beiträge
Audiohersteller oder Vertrieb aus Neu-Ulm
Baby_Cinnamon am 31.08.2012  –  Letzte Antwort am 31.08.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Klipsch
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pro-Ject
  • Energy Sistem

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSoorGenKiit_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.988
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.000