Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Design der Kompaktanlagen

+A -A
Autor
Beitrag
tino77
Neuling
#1 erstellt: 24. Aug 2014, 21:20
Hallo zusammen,

ich will eine neue Kompaktanlage kaufen, die sog. kleinen Anlagen mit ca. 21,5 bis ca. 30 cm Breite. Hatte einmal rumgeschaut was es so gibt. Einmal abgesehen vom Klanng, der natürlich wichtig ist und der Ausstattung ist mir aufgefallen das hier ziemlich viel Plastik im verbaut wird, Frontblenden, Drehregler etc..

Gibt es denn keine Geräte mehr wo das aus Metall ist? Vom anziehenden staub einmal abgesehen fühlt es sich doch viel besser an!

Die Ziffern der Displays werden immer noch im verblassenden blau gehalten und dämmern vor sich hin, das hatten wir doch schon einmal, damals hatte man das Gefühl das sich zwischen der Schutzscheibe und den Zahlen ein Staubfilm gebildet hat.

Gibt es denn keine Firma die einfach mal ein tolles Design bringt?
Mit tollem design meine ich
-eine klare Skala die nicht vor lauter Blässe verschwimmt
-die vielleicht nicht unbedingt in dem Farbton des LED Weiß erscheint, auch wenn es momentan
schick ist
-vielleicht ein Skala hat wie es die Fa. Sansui erledigt hat, - vermutlich ein Traum..

Sogenannte Retro Radios werden zwar produziert, aber es sind Radios. Ich habe keine Midi Anlage gefunden die in Bezug auf haptische und optische Anspüche vielleicht ein klein wenig anders ist.
Donsiox
Moderator
#2 erstellt: 24. Aug 2014, 22:19
Hier, teilweise aus Alu
http://www.amazon.de...5FNQ/ref=pd_sxp_f_pt

Selbst hab ich die Anlage nur gesehen, nicht gehört, aber ein Forenmitglied empfiehlt die Anlage oft.
Passat
Moderator
#3 erstellt: 25. Aug 2014, 08:32
Schau mal Denon (F109), Yamaha (Pianocraft), Pioneer (P1), Onkyo (PHA-1045) an.
Die haben noch richtige Minianlagen mit Metallfront.

Grüße
Roman
Köter
Inventar
#4 erstellt: 25. Aug 2014, 10:43
Hi!

Neben den Empfehlungen von Roman werfe ich dann noch die Kompakten von Audio Block in die Runde. Sind mir optisch zumindest positiv aufgefallen bei meinem letzten Händler Besuch. Klanglich kann ich da allerdings nichts zu sagen...

Grüße,
Köter
tino77
Neuling
#5 erstellt: 02. Sep 2014, 19:25
Hi, danke all eurer Antworten und Tipps, denen ich gerne nachgehe
Donsiox
Moderator
#6 erstellt: 11. Sep 2014, 15:35
Schaut auch ganz schick aus:
http://m.teufel.de/c...ubtemplate=technical
SomeDude
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Sep 2014, 16:27
Hallo,

Ich weiß nicht was für Funktionen du benötigst, aber vielleicht ist ja auch ein Gebrauchtgerät für dich von Interesse.

Ich besitze ein Kenwood R-K701 welches ich gebraucht für 70€ ersteigert habe. Das Design ist jetzt nicht besonders aber zumindest ist die Front aus 4mm dickem Aluminium und die Verarbeitungsqualität erscheint mir ordentlich. Der kleine Receiver hat ziemlich viele Einstellungs-Möglichkeiten inklusive ein kleinen DSP mit einmess Funktion und mitgeliefertem Mikrofon, ein in mehreren Stufen dimmbares Display welches sich auch ganz Abschalten lässt usw.
Ich benutze den Receiver für meine selbst gebauten PC Lautsprecher ( Beeper) und die Klangqualität ist wirklich sehr ordentlich und das für in Summe ca. 150€.

In meine mich zu erinnern das die großen Hifi Hersteller (Technics, Sony, Denon usw.) in den 90ziger Jahren alle auch hochwertige Hifi-Komponenten/Hifi-Kompaktanlagen im Midi-Format angeboten haben. Alle so im Preisbereich 600 - 2000 DM. Ich kenne mich mit den Typenbezeichnungen nicht so aus, deswegen kann ich dir keine konkreten Beispiele nennen (außer vielleicht die Technics SC-CA1060) aber ich denke mit Google läßt sich da bestimmt was machen...oder der eine oder andere Forenteilnehmer weiß Konkreteres. Diese Geräte kann man oft sehr günstig ersteigern.

Wenn du Netzwerkfunktionen nutzen möchtest rate ich dazu einfach ein Raspberry Pi (mit dem HiFiBerry DAC+ D/A-Wandler) und entsprechender Audio-Player Software (Volumino) an den Aux-Eingang anzuschließen. So hat man für ca. 60€ alle Funktionen (und mehr) die moderne Kompaktanlagen auch zu bieten haben.

Wenn es ein Neugerät sein muss, dann kann ich TEAC empfehlen. Meinen Eltern habe ich den CR-H700DAB geschenkt, ebenfalls ein solides Gerät...

Grüße

Mike
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wieder einmal: Günstig besser als Teuer!
frankbsb am 24.02.2004  –  Letzte Antwort am 25.02.2004  –  15 Beiträge
Gibt es nur noch Voodoo-Händler?
Quo am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  20 Beiträge
Gibt es so etwas?
ChrisCutter am 12.10.2015  –  Letzte Antwort am 12.10.2015  –  5 Beiträge
Kompaktanlage - was macht der Surround-Knopf?
lucjesuistonpere am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.12.2012  –  5 Beiträge
Was taugen die alten Anlagen noch ?
Hans-Werner am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.05.2007  –  344 Beiträge
Gibt es noch Videorecorderspezialisten??
HansHansenRulezzz am 17.01.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2006  –  3 Beiträge
Gibt es so was wirklich auf der Welt?
DerOlli am 06.11.2003  –  Letzte Antwort am 11.12.2003  –  12 Beiträge
Kompaktanlagen kombinieren
Vielleichtmann am 06.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  9 Beiträge
Plattenspieler der auch ! 78/upm kann, gibt es sowas noch ?
Bonsai-P. am 29.08.2006  –  Letzte Antwort am 30.08.2006  –  13 Beiträge
Wie wichtig ist die Kondensatorkapazität?
lxr am 17.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.10.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • AKG
  • Onkyo
  • Pioneer
  • Logilink

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMandy2013
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.596