Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fotos unserer Schreibtisch-Beschallung

+A -A
Autor
Beitrag
eric67er
Stammgast
#1 erstellt: 19. Feb 2015, 22:34
Guten Abend!

Eine kurze Recherche ergab bisher keinen Thread zu diesem Thema. Falls es doch schon einen gibt : Tschuldigung, Mods, bitte diesen löschen

Ich dachte, wir verbringen ja doch viel Zeit am Schreibtisch, der eine mehr, der andere viel mehr .Sei es in der Arbeit, im Home office oder in der Freizeit.
Und da verzichten wir doch nicht auf eine angemessene Beschallung,oder? Wie siehts denn bei euch aus? Was spielt da ? Built in speakers ? Oder Hai-Ent in Mini? Am Schreibtisch ist ja in der Hinsicht auch ein bisschen Kreativität gefragt : Der Platz ist limitiert, der WAF (hier work acceptance factor)
muß ja auch gegeben sein.
Andererseits ist der Arbeitsplatz ja auch irgendwie das "eigene Reich" , kann man hier Dinge umsetzen die im Wohnzimmer Stubenverbot bekommen?

Mal sehen, ich freu mich auf Beteiligung und gehe mal mit (gutem?) Beispiel voran.

Ach ja, vorher aufräumen zählt nicht.


DSC07783DSC07784DSC07785DSC07786DSC07787

Verstärkt wird mit DIY VV vom Boxenladen und einer BASF 6630 Endsufe (AIWA Klon), Signal kommt vom PC ,gehört über ACRON 100c

Gruß, Eric
MadeinGermany1989
Inventar
#2 erstellt: 21. Feb 2015, 16:09
Es gibt einen ähnlichen Thread im Bereich PC Lautsprecher mit dem Titel: Was für Speaker habt ihr? mit einigen Fotos von Schreibtischen.
Mein Schreibtischsystem, bestehend aus einem Syrincs m3-220 und einem Yamaha Audiogram 3 usb Audiointerface, wurde leider von meinem Bruder auf unbestimmte Zeit "ausgeliehen", daher kann ich kein Foto vorweisen.
eric67er
Stammgast
#3 erstellt: 21. Feb 2015, 17:49
Ah! Danke für die Info! Naja, vielleicht besteht ja doch Interesse.

Soso,der Bruder! Gut ist jedenfalls das du noch weißt WEM du was ausgeliehen hast. Ist bei mir leider nicht immer so

Gruß, Eric
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Feb 2015, 18:23
IMG_3009

Damit lasse ich mich am Schreibtisch berießeln. Als Hintergrundbeschallung taugen die kleinen Adams sehr viel
raver3002
Stammgast
#5 erstellt: 21. Feb 2015, 18:25
Jetzt bräuchte ich nen Like-Button für den Läppi T410? Selbiges Maschinchen werkelt hier neben einem X60s, zweier T42, einem T43p, einem uralten X21 und einem T30 Die Dinger wollen einfach nicht kaputtgehen


[Beitrag von raver3002 am 21. Feb 2015, 18:27 bearbeitet]
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Feb 2015, 18:42
Jop, ist ein T410. Diesen Betrag schreibe ich allerdings mit meinem T400. Ein X200 werkelt hier auch noch mit einem 9zeller Akku. Der kleine begleitet mich seid Jahren überall mit hin.
Ich schwöre auf die alten Thinkpads, diese haben etwas von Nazi Architektur. Nicht besonders hüpsch, aber unverwüstlich

Und ich bin mir sicher, es werden noch so einige Thinkpads folgen
raver3002
Stammgast
#7 erstellt: 21. Feb 2015, 19:09

P.W.K._Fan (Beitrag #6) schrieb:
Jop, ist ein T410. Diesen Betrag schreibe ich allerdings mit meinem T400. Ein X200 werkelt hier auch noch mit einem 9zeller Akku. Der kleine begleitet mich seid Jahren überall mit hin.
Ich schwöre auf die alten Thinkpads, diese haben etwas von Nazi Architektur. Nicht besonders hüpsch, aber unverwüstlich

Und ich bin mir sicher, es werden noch so einige Thinkpads folgen :Y




Ich habe keine direkte Beschallung auf dem Schreibtisch, dort verwende ich folgendes Equipment (bei Gelegenheit gibt es mal ein besseres Bild):

IMAG2294

Ein kleiner Topping-KHV liefert dem K712 das letzte bissl Lautstärke, dass direkt am Läppi fehlt.


[Beitrag von raver3002 am 21. Feb 2015, 19:18 bearbeitet]
eric67er
Stammgast
#8 erstellt: 21. Feb 2015, 19:50
@ P.W.K. Fan : Die Adam sehen ja klasse aus! Sowas finde ich extrem cool!In Kopfhöhe angebracht , Schreibtisch High End

@ raver 3002:chicer KH-verstärker!!! Ich finde so "kleines" Zeug mit großer Performance extrem smart

Gruß, Eric
eric67er
Stammgast
#9 erstellt: 21. Feb 2015, 19:54
Ach so, ich hab noch was dazugestellt:

DSC07796

Gruß, Eric
_equinox_
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Feb 2015, 17:40
Hey interessanter Thread!

Hab zwar auch schon vor längerer Zeit mal im PC-Lautsprecher-Thread gepostet, aber hier noch ein paar aktuelle Fotos:
Zu sehen: Asus N56VZ, Audioengine D1 DAC, Audioengine 5+ & ein Versacube

SchreibtischanlageSchreibtischanlage

EDIT: Das ganze ist natürlich eingemessen und korrigiert mit REW + EqAPO

lg


[Beitrag von _equinox_ am 22. Feb 2015, 17:44 bearbeitet]
eric67er
Stammgast
#11 erstellt: 22. Feb 2015, 18:16
@ equinox:

Wow, das ist mal " amtlich" . Gratulation, sieht gut aus!

Gruß, Eric
eric67er
Stammgast
#12 erstellt: 22. Feb 2015, 18:18
Sind die Lautsprecher vom Tisch entkoppelt? Die stehen auf irgendwas drauf, richtig?
_equinox_
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Feb 2015, 18:23

Wow, das ist mal " amtlich" . Gratulation, sieht gut aus!

Danke! Macht auch wirklich sehr viel Spaß damit!

Jap die Lautsprecher stehen auf kleinen selbst zugeschnittenen Schaumstoffpads, der Sub ist mit Spikes auf einer Granitplatte angekoppelt und die ist wiederrum mit einer Gummi-Waschmaschinenunterlage vom Boden entkoppelt. Die Gummi-Unterlage ist etwas kleiner als die Granitplatte und dadurch praktisch unsichtbar - sieht dann aus als würde die Platte schweben.

lg
MacPhantom
Inventar
#14 erstellt: 22. Feb 2015, 18:40


Natürlich im frischen Aufsetz-Zustand (sieht heute mehr wie ein Schreibtisch aus, an dem auch gearbeitet wird).


[Beitrag von MacPhantom am 22. Feb 2015, 18:41 bearbeitet]
eric67er
Stammgast
#15 erstellt: 23. Feb 2015, 08:17
@ equinox,
Ok, dann ist ' s klar. Das mit den Waschmaschinenunterlagen hab ich schon mal gelesen, scheint ein probates Mittel zu sein. Danke für den Tipp

@ macphantom:
technicus und Apple, passt! Mit Klassikern find ich auch cool...

Gruß, Eric
Mustache
Neuling
#16 erstellt: 24. Feb 2015, 10:14
da ich in der arbeit bin muss ich mich mit ipod und kopfhörern begnügen
eric67er
Stammgast
#17 erstellt: 24. Feb 2015, 14:38

da ich in der arbeit bin muss ich mich mit ipod und kopfhörern begnügen

Du hast aber einen netten Chef

Gruß, Eric
Meiler
Stammgast
#18 erstellt: 24. Feb 2015, 15:37
PC

Hab auch die ADAMs, dazu werkelt im Bass noch ein AW1000 von Nubert.
Externe Sound Blaster pro USB Soundkarte, klingt am Arbeitsplatz recht nett.

Gruss
Meiler
eric67er
Stammgast
#19 erstellt: 24. Feb 2015, 22:59
Die Adam scheinen ja recht verbreitet zu sein in diesem "Umfeld " Liegts am Aktiv Konzept oder am Preis/ Leistungsverhältnis?

Sieht jedenfalls gut aus , clean irgendwie reduziert im positiven Sinn

Gruß, Eric
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 25. Feb 2015, 08:33
Die Adams waren für das Geld das beste was ich finden konnte. Ich hatte sie für unter 400€ das Paar als Auslaufsmodell gekauft. Damals hatte ich zwischen den Nupro's und den Adams geschwankt. Ich sag es einmal so,mein Entschluss stand ziemlich schnell fest Die Nuberts klangen auch nicht schlecht, fand die Adams gerade was die Feinauflösung angeht besser. Bereue den Kauf bis heute nicht, sie machen echt einen guten Job.

Mitlerweile stehen sie aber anders. 1. habe ich meinen Schreibtisch umgestellt, und 2. habe ich schönere ls Ständer besorgt. Auf dem Bild hatte ich sie ganz frisch, und habe sie mehr oder weniger lieblos irgendwo hingeklatscht. Ist halt immer diese Ungeduld

@Meiler, Ist der AW-1000 nicht ein bisschen zu viel des guten?. Der muss sich bei den Adams doch langweilen
Meiler
Stammgast
#21 erstellt: 25. Feb 2015, 09:08

@Meiler, Ist der AW-1000 nicht ein bisschen zu viel des guten?. Der muss sich bei den Adams doch langweilen


Na ja, Riesen Schallpegel sind ja am Schreibtisch nicht erforderlich. Der AW 1000 war noch "über" weil meine ADAM S3-X im Wohnzimmer auch ohne Subwoofer bestens klarkommen.
Meine Schreibtischdisco ist über den Hochpass am Subwoofer vom Tiefbass befreit, am Arbeitsplatz klingen die ADAM Artist 3 so wirklich ziemlich erwachsen, mit einem staubtrockenen Bass. Ich habe die ebenfalls als Auslaufmodell für 350€ das Paar im Musicstore geschossen, und die sind ihr Geld allemal wert.

In meinem anderen Büro in der Firma steht noch ein Paar Audioengine 5, die waren vorher da wo jetzt die ADAMs stehen. Die Audioengines beschallen mich zur Minute mit Webradio. Im direkten Vergleich zur ADAM haben die keine Chance, besonders was die Präzision der räumlichen Darstellung betrifft. Auch der X-Art Hochtöner ist meiner Meinung nach eine Klasse für sich, auch wenn viele den wohl nicht mögen.

Gruss
Meiler


[Beitrag von Meiler am 25. Feb 2015, 09:09 bearbeitet]
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 25. Feb 2015, 09:44
Ich muss zugeben, das ich bei dem X-art Hochtöner anfangs auch recht skeptisch war. Werkelt in meiner "Hauptanlage" doch ein Mittel und Hochton Horn. Aber ich muss sagen, meine Skepsis war völlig unbegründet. Ich finde den Hochton seidenweich und präzise, in sachen Feinauflösung marschiert er meinen Hörnern sowiso davon.

Da du deine Adams ja vom Bass befreit hast, macht es sich bei höheren Pegeln bemerkbar? Mir fällt es nämlich immer wieder auf, das sie manchmal doch etwas "gepresst" klingen wenn man sie fordert. Es kommt zwar selten vor, aber manchmal werden sie schon etwas geknüppelt. Ich reiß natürlich nicht so weit auf, das alles zerrt und "ächzt". Aber ich bemerke, wie sich die Tonalität verändert.
Meiler
Stammgast
#23 erstellt: 25. Feb 2015, 11:00


Ich muss zugeben, das ich bei dem X-art Hochtöner anfangs auch recht skeptisch war. Werkelt in meiner "Hauptanlage" doch ein Mittel und Hochton Horn. Aber ich muss sagen, meine Skepsis war völlig unbegründet. Ich finde den Hochton seidenweich und präzise, in sachen Feinauflösung marschiert er meinen Hörnern sowiso davon.


Den Eindruck teile ich, zumal die Pegelregelung einen relativ weiten Stellbereich bietet. Bei den größeren Serien auch noch getrennt nach Pegel und mit einem EQ ab 6 KHz, da sollte sich für jeden Raum und Geschmack eine passende Abstimmung finden. Ich habe in Wohnzimmer die Höhen leicht angehoben, am Schreibtisch verbleibt der Pegelregler in Neutralstellung.
Im Vergleich zu den Hochtönern von Neumann (KH 120 und KH 310) fällt auf, dass diese einen besseren Waveguide haben und dank des daraus resultierenden besseren Abstrahlverhaltens auch eine präzisere räumliche Darstellung. "Klanglich" hat man den Eindruck, dass der X-Art noch etwas feiner auflöst.

Pegelmässig ist man bei den Artist 3 natürlich limitiert. Aber für den Schreibtisch langts allemal, mit Subwoofer gehts aber auch richtig laut.
KuNiRider
Inventar
#24 erstellt: 25. Feb 2015, 12:50
reeller Desktop
Dynavox CS-PA1 + Heco Victa 201 + Yamaha YST-SW 10"-Sub
für komplett unter 300€ ein sehr brauchbarer Klang
eric67er
Stammgast
#25 erstellt: 25. Feb 2015, 13:02

für komplett unter 300€ ein sehr brauchbarer Klang


Glaub ich sofort!

Gruß, Eric
haltelinie
Stammgast
#26 erstellt: 25. Feb 2015, 14:09
Schreiben was sich am Schreibtisch nutze kann ich. Aber Fotos? Da müßte ich ja aufräumen. Wenn sie bei mir im Arbeitszimmer einbrechen, denken die, da waren schon welche und gehen wieder...

Adam A5, 30er DIY Aktiv Sub, ESI DrDac Prime, Behringer SRC 9624
eric67er
Stammgast
#27 erstellt: 25. Feb 2015, 17:34

Wenn sie bei mir im Arbeitszimmer einbrechen, denken die, da waren schon welche und gehen wieder...






Adam A5, 30er DIY Aktiv Sub, ESI DrDac Prime, Behringer SRC 9624


Ist ja die reinste "Adams Familie" hier...


Ach ja, vorher aufräumen zählt nicht


HER MIT DEN BILDERN

Gruß,Eric
_equinox_
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 26. Feb 2015, 15:15
@Meiler:

Unglaublich, dass hier noch jemand Audioengines hat.
Hast du noch die alten 5er oder die 5+?

lg
Meiler
Stammgast
#29 erstellt: 26. Feb 2015, 17:38

Hast du noch die alten 5er oder die 5+?


Die alten 5er
_equinox_
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 26. Feb 2015, 21:18
Ah ok. Ein Vergleich 5+ vs Adams wäre spannend für mich gewesen, obwohl ich denke, dass auch die AE 5+ den X-Art Hochtönern der Adams in Sachen Auflösung nicht das Wasser reichen könnten.
Ich hab die Adams leider noch nie richtig probehören können. Bei meiner Kaufentscheidung damals kamen die auch gar nicht in Frage, da mir die Artist 3 zu klein waren und die 5er zu teuer.

Egal ich bin trotzdem sehr zufrieden mit meinem derzeitigen Setup.

lg
raver3002
Stammgast
#31 erstellt: 01. Jun 2015, 16:32
So, meine Schreibtisch-Beschallung ist fertig:

IMAG1048

IMAG1050

IMAG1051

Die Lautsprecher gehören eigentlich zu einer Mini-Anlage, der aber in diversen Tests ein guter, unverfärbter Klang bescheinigt wurde. Kann ich nach meinem Eindruck bestätigen. Die LS stehen auf einer "Waschmaschinenmatte" und ich habe die Bassreflexöffnung mit einem Schaumstoffstopfen versehen, damit funktionieren die Lautsprecher sehr gut auf dem Schreibtisch im Nahbereich. Und aufgrund der geringen Wattleistung, die der Receiver abgeben muss kommt der gut damit klar, dass der Laptop oben drauf steht (wird nicht zu warm).

Geräte sind im Profil zu finden.


[Beitrag von raver3002 am 01. Jun 2015, 16:33 bearbeitet]
eric67er
Stammgast
#32 erstellt: 02. Jun 2015, 06:14
Schöne Kenwood Kombi!
Alt & Neu kombiniert gefällt mir auch immer besser...

Gruß, Eric
zuny
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 17. Jun 2016, 21:16
schade das dieser thread eingeschlafen ist, ich mach trotzdem mal weiter^^

DSC01037
JokerofDarkness
Inventar
#34 erstellt: 17. Jun 2016, 22:15
Mein alter Arbeitsplatz:

imagelxuxy

Arbeitszimmer

image4iq99

imagebhrl1


[Beitrag von JokerofDarkness am 17. Jun 2016, 22:47 bearbeitet]
HannoverMan31
Inventar
#35 erstellt: 19. Jun 2016, 11:26
So wird meist auf der Arbeit bei uns gehört. Den Schreibtisch bzw den Ständer errichten wir jedes mal aus 50er Betonplatten, gut 30 cm hoch. Ruck zuck aufgebaut. Den stabilsten Ständer den es gibt. Kabeltrommel ausrollen und los geht es. Und das Ding kann wirklich laut. Ausspielen ist nie möglich. Klang: für draußen bzw auf der Arbeit generell reicht es.

Mit dem passenden Sender, zb Radio 21, rockt der Garten ganz gut.

px1429_0

Betronplatten-Preise


[Beitrag von HannoverMan31 am 19. Jun 2016, 11:33 bearbeitet]
BarFly
Stammgast
#36 erstellt: 23. Jun 2016, 14:10
Hallo,

dann misch ich auch mal mit:
zwar ein etwas älteres Bild, aber grundsätzlich hat sich nicht viel geändert.

Saba @Home

Das Verstärkerle (Saba CI 300) hab ich für 15 € und die Boxen, Sony 3-Wege! ursprünglich von einer Kompaktanlage, auch für einen ähnlichen Betrag in der Bucht geholt.
Den Monitorständer habe ich aus OBI Brettern selber gebastelt. Entsprechende Länge wählen, 2x 10 cm absägen lassen und mit Spax verschraubt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mehrzonen-Beschallung, aber wie?
PeaceOnline am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 14.08.2012  –  6 Beiträge
Beschallung der kompletten Wohnung
katicita am 24.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  18 Beiträge
[SUCHE] Hifi in Koblenz oder Bonn
roewe am 08.06.2005  –  Letzte Antwort am 10.06.2005  –  10 Beiträge
Es rasselt in der Kiste...
rafel am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  3 Beiträge
Fehler in der Stereo Anlage
sellinghausen am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  3 Beiträge
Notebook... Beschallung...
Sturzgebimmelt am 02.11.2005  –  Letzte Antwort am 03.11.2005  –  11 Beiträge
Preise in der Hifi-Industrie
phil-z am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 11.03.2005  –  85 Beiträge
Party Keller Beschallung
Komischer-Kautz am 04.05.2003  –  Letzte Antwort am 05.05.2003  –  8 Beiträge
Badezimmer Beschallung Beratung
Cubana90 am 14.07.2013  –  Letzte Antwort am 25.07.2013  –  5 Beiträge
Frage zur Garagen Beschallung
arnoldd am 28.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Philips
  • Adam

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 85 )
  • Neuestes MitgliedLeipi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.764
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.618