Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umstieg auf Stereo sinnvoll?

+A -A
Autor
Beitrag
cerro_torre
Neuling
#1 erstellt: 11. Mai 2015, 18:06
Hey Leute ich hab eine frage an euch.
Ich würde mir gern ein paar schicke Standlautsprecher kaufen. Weiss aber nicht ob es Sinn macht von 5.1 auf Stereo umzusteigen. Ich würde mehr TV und Filme schauen als Musik hören. Momentan besitze ich
Teufel Theater 100 mk2 und Marantz NR1504.
Und haben will ich Kef Q700 und Marantz PM 6005
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 11. Mai 2015, 18:39
Darauf gibt es keine Pauschalantwort.

Grundsätzlich ist 5.1 für Filme und TV schon besser. Je nach Budget und Raum kann das aber anders aussehen. Fotos und eine Skizze wären hilfreich.

Was ist Ziel deiner Veränderung? Wozu der Verstärkerwechsel?


[Beitrag von Dadof3 am 11. Mai 2015, 18:40 bearbeitet]
TObex21
Stammgast
#3 erstellt: 11. Mai 2015, 18:40
Servus,

Sagen wir mal so: es kommt eigentlich immer darauf an, was dir lieber ist, und wie es dir besser gefällt. Allgemein macht zum Filme schaun natürlich 5.1 mehr Sinn, das ist klar. Aber die KEFs werden die Teufel was das klangliche angeht geradeaus an die Wand spielen. Und für Musik ist Stereo eigentlich besser, vor allem mit den KEFs, aber du wirst bei Filmen den Bass und die Surrounds vielleicht vermissen. Ich würde allein des klangs wegen trotzdem auf die KEFs umsteigen, allerdings mit einem Surround Receiver, um die Möglichkeit zu haben, später noch aufzurüsten.

Gruß, Tobex
cerro_torre
Neuling
#4 erstellt: 11. Mai 2015, 18:52
ich dachte wenn ich Stereo höre wäre ein Stereo Verstärker besser? ist es also ratsam den 5.1 Receiver zu behalten? Die Teufel sind mir zu klein. Ich möchte schicke imposante Lautsprecher stehen haben. Die teufel sind nicht so pralle. Ausserdem wird der Sound um längen besser sein mit den Kef. Ich habe halt nur bedenken das die vielleicht zu wenig Bass rüber bringen.
Der Raum ist etwa 22 qm gross und ich sitze ca. 3 m entfernt.

Ich würde eventuell auch die Kef ins 5.1 von Teufel integrieren aber ich habe Angst das die da nicht voll zur Geltung kommen. Die Lautsprecher werden doch sicher in Stereo besser klingen als in 5.1 oder?
TObex21
Stammgast
#5 erstellt: 11. Mai 2015, 18:58
Also die KEF würde nicht ins Teufel System inttegrieren. Macht kein homogenes Klangbild. Aber ein Surround Receiver kann Stereo genauso gut wie ein Stereoreceiver. Der Klirr ist zwar minimal höher, den Unterschied wirst du aber nicht hören. Und naja wie oben gesagt wirst du vielleicht dann bei Filmen den Bass und Surround vermissen, deshalb würde ich die Option mit einem Surround Receiver vorziehen, das ganze erstmal auf Stereo laufen lassen, und bei Bedarf aufrüsten. Solltest du das nicht tun, bzw dir der Kland der Receivers nicht taugen, kannst du ja immernoch einen Stereoreceiver kaufen.
cerro_torre
Neuling
#6 erstellt: 11. Mai 2015, 19:01
Hm....dann könnte ich es ja falls nötig als 2.1 laufen lassen.
Reicht denn der Marantz NR1504 um die Q700 ordentlich zu fordern?
TObex21
Stammgast
#7 erstellt: 11. Mai 2015, 19:09
Sagen wir so, 100 dB pro Lautprecher auf 22qm sind absolut genug. xD
cerro_torre
Neuling
#8 erstellt: 11. Mai 2015, 19:10
Ich danke dir
Dadof3
Inventar
#9 erstellt: 11. Mai 2015, 21:05

cerro_torre (Beitrag #4) schrieb:
ich dachte wenn ich Stereo höre wäre ein Stereo Verstärker besser?

Nein, das ist Unsinn. Ein AVR arbeitet mit zwei Lautsprechern ganz sicher nicht schlechter als mit fünfen.


ist es also ratsam den 5.1 Receiver zu behalten?

Ja, jedenfalls sinnvoller als sie durch den PM 6005 zu ersetzen.


Ich würde eventuell auch die Kef ins 5.1 von Teufel integrieren aber ich habe Angst das die da nicht voll zur Geltung kommen. Die Lautsprecher werden doch sicher in Stereo besser klingen als in 5.1 oder?

Nein, das kann man so pauschal nicht sagen. Ich würde sie nicht mit dem Center kombinieren - da müsstest du entweder den passenden Center von KEF kaufen oder ganz auf den Center verzichten.

Aber es spricht nichts dagegen, die Rear-Lautsprecher zu behalten und damit zu verwenden, und du könntest probieren, ob die Verwendung des Subwoofers bei Filmen eine Verbesserung darstellt. Das hängt ganz vom Raum und den Aufstellmöglichkeiten ab sowie von einer guten Integration.

Eventuell kannst du das Teufel-Set natürlich auch komplett besser verkaufen und dir vom Erlös andere Rears oder einen anderen Subwoofer holen.


cerro_torre (Beitrag #6) schrieb:
Reicht denn der Marantz NR1504 um die Q700 ordentlich zu fordern?

Vielleicht nicht, aber ich sehe zumindest keinen Grund, warum der PM 6005 das besser können sollte. Der ist den technischen Daten zufolge auch nicht leistungsfähiger. Wenn du hier eine Verbesserung willst, solltest du kräftigere Geräte ausprobieren, egal ob AVR oder Stereo.
sundaydriver
Stammgast
#10 erstellt: 12. Mai 2015, 15:32
Hallo,

es kommt sicher darauf an wie viel Du/Ihr Filme schaut. Ich habe das ganze 5.1 Gedöns auch abgeschafft. Zweit anständige Lautsprecher zum Musik hören und eine Canton Soundbar für den Ferseher, fertig. Die Canton (bei mir eine kleine DM50) reicht mir für das tägliche Fernsehen und ab und zu mal einen Film völlig aus. Es kommt eben darauf an was Dir wichiger ist, Musik oder Film. Bei mir ist es die Musik, und da reichen mir zwei Lautsprecher.

Und zum Thema Verstärker möchte ich lieber keinen Vorschlag abgeben. Nur soviel, mir hat noch kein Surroundverstärker gefallen zum Stereo Musikhören. Aber das bilde ich mir, nach Meinung vieler hier, wohl nur ein. Ob nun der Marantz Dich da weiter bringt kann ich nicht sagen, den kenne ich nicht.

Carsten
TObex21
Stammgast
#11 erstellt: 12. Mai 2015, 17:56
Hallo,

Sicher hat der Marantz keine allzu großen Leistungsreserven. Hier stellt sich die Frage, wie laut du hören möchtest. Ohne Clipping und der Gleichen sollte er aber bei dem Wirkungsgrad der Kef schon 100 dB pro Lautprecher erreichen, was sehr laut ist. Wie Dadof3 schon geschrieben hat, tuts ein Surround Receiver genauso mit Stereo wie ein Stereo Receiver, die Unterschiede sind so minimal, dass man sie nur messen, aber nicht wahrnehmen kann. Solltest du allerdings wirklich mehr Power brauchen, und das ganze im 5.1 Betrieb, solltest du dir einen komplett anderen Verstärker zulegen.

Grüße Tobex
std67
Inventar
#12 erstellt: 12. Mai 2015, 20:40
Hi.


. Ich habe das ganze 5.1 Gedöns auch abgeschafft. Zweit anständige Lautsprecher zum Musik hören und eine Canton Soundbar für den Ferseher, fertig. Di


man kann ja auch die ¨vernünftigen lautsprecher¨ zum SSet vervollständigen

Mir zumindest haben bei meinen tests miit Filmwiedergabe auf Dauer der Tiefbass des Sub und auf den außermittigen Hörplätzen der Center gefehlt.
Auch die Effekte von hinten tragen zum Filmerlebnis nicht unerheblich bei
Klar gehts auch ohne, aber mit ists NOCH besser
audi-o-phil
Stammgast
#13 erstellt: 12. Mai 2015, 22:06
Ich hatte jahrelang meinen AVR (Rotel RSX 1057) in Stereokonfig für Musik und Filme am Laufen. Dachte immer ich rüste mal auf 5.1 auf. Es kam aber nie dazu. Meine LS waren Kef iQ30 und später Dynaudio Focus 160. Musik war top mit dem AVR und der Filmton war für mich auch druckvoll genug. Der spätere Umstieg auf größere LS und einen Stereo-Amp hatte dann wieder andere Gründe. Aber auch jetzt genieße ich die regelmäßigen Filmabende im Stereomodus. Aber das ist alles reine Geschmacksache. Da hilft nur ausprobieren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sinnvoll, 5.1 auf Stereo umzustellen?
Daniel_7777 am 22.06.2009  –  Letzte Antwort am 24.06.2009  –  5 Beiträge
Umstieg, aber...?
Loony_B&W am 04.08.2005  –  Letzte Antwort am 05.08.2005  –  4 Beiträge
Stereo Out?
sefu7 am 24.08.2006  –  Letzte Antwort am 25.08.2006  –  4 Beiträge
Stereo
Eiskalter_Engel am 17.09.2004  –  Letzte Antwort am 17.09.2004  –  6 Beiträge
Hochwertige Stereo-Anlage trotz schlechter Musikquelle sinnvoll?
eldaniel am 02.09.2013  –  Letzte Antwort am 10.09.2013  –  15 Beiträge
Bi-Amping - Sinnvoll?
gyvermn am 07.09.2016  –  Letzte Antwort am 08.09.2016  –  4 Beiträge
Ältere Anlage sinnvoll updaten
trifolium am 02.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.01.2014  –  10 Beiträge
Lautsprecher Eigenbau-sinnvoll?
martin_0310 am 15.04.2006  –  Letzte Antwort am 15.04.2006  –  5 Beiträge
Stereo Output auf Stereo+Sub
BoomerBoss am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  15 Beiträge
von stereo auf mono
Audio-man am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • KEF
  • Rotel
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHanzfail123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.850