Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Umfrage
Wie alt sind Eure ältesten noch ständig genutzten Geräte?
1. 0 - 2 Jahre (5.6 %, 15 Stimmen)
2. 3 - 5 Jahre (5.6 %, 15 Stimmen)
3. 6 - 10 Jahre (7.4 %, 20 Stimmen)
4. 11 - 15 Jahre (8.9 %, 24 Stimmen)
5. 16 - 20 Jahre (13.8 %, 37 Stimmen)
6. 21 - 25 Jahre (13 %, 35 Stimmen)
7. 26 - 30 Jahre (11.5 %, 31 Stimmen)
8. 31 - 40 Jahre (22.3 %, 60 Stimmen)
9. über 40 Jahre (11.9 %, 32 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Wie alt sind Eure ältesten noch ständig genutzten Geräte?

+A -A
Autor
Beitrag
gdy_vintagefan
Inventar
#1 erstellt: 30. Sep 2004, 12:48
Hallo!

Hier liest man immer häufiger, dass alte HiFi-Klassiker den neueren Geräten vorgezogen werden, dass sie angeblich viel besser klingen würden, und selbst Neulingen werden hier schon Geräte empfohlen, die doppelt so alt sind wie sie selbst.
Ich sage nur: Marantz, Pioneer, Dual, Thorens, Revox und einige andere sind immer wieder Namen, die hier häufig erwähnt werden.

Ich selbst war lange Zeit der (oft falschen) Meinung, immer nur die aktuellsten Modelle seien die besseren. Aber auch ich habe die Erfahrung machen müssen, dass einige Gerätetypen früher doch besser waren (z.B. Plattenspieler oder Kassettendecks).

Ganz so uralte Geräte wie andere Forenuser habe ich nicht. Ich hatte 1981 meine ersten HiFi-Geräte, ein paar davon sind immer noch in meinem Besitz und werden täglich genutzt. Ich habe jetzt zwei Anlagen, beide sind gemischt aus klassischen und neuen Komponenten.
Dementsprechend habe ich für Punkt 6 gestimmt. Jene Komponenten sind bei mir von Yamaha und Dual.

Wie alt sind Eure Schätzchen?
Bitte nennt jetzt nicht die Geräte, die nicht angeschlossen sind oder nur ganz selten benutzt werden, sondern wirklich diejenigen, die mehrmals pro Woche bei Euch noch in Betrieb sind, egal ob Plattenspieler, Tuner, Receiver etc.


Gruß
Michael


[Beitrag von gdy_vintagefan am 30. Sep 2004, 18:02 bearbeitet]
dernikolaus
Inventar
#2 erstellt: 30. Sep 2004, 12:51
Verdammt.. ich hab falsch abgestimmt! Mein ältestes Gerät ist ein halbdefekter Dual Plattenspieler von 1967 oder so.
Soleada
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Sep 2004, 12:59
Also im Studio habe ich einige alte Mikrofone.
Privat ist mein aeltestes Geraet ein Revox B 225 CD-Player von 84?!
Tschugaschwilly
Stammgast
#4 erstellt: 30. Sep 2004, 13:04
Hallo Michael

Nicht nur Kassettendecks waren früher besser, auch gibt es heute so gut wie keine guten Tuner mehr. Heute gibt es nur noch Blender und Billigware.

Meine ältesten, voll einsatzfähigen und dauernd benutzen Geräte:

ReVox B760 Tuner, 1976
ReVix B650 MKII Verstärker, 197?
ReVox B77 Bandmaschine, 1977

Gruss
Tschugaschwilly
Django8
Inventar
#5 erstellt: 30. Sep 2004, 13:10
Habe einen Pioneer SX-626 Receiver zuhause und einen SX-424 Receiver im Büro. Beide laufen täglich und sind (zufälligerweise) gleich alt: Gemäss Seriennummer wurden sie im Oktober '73 hergestellt. Sie sind also schon (knapp) 31 Jahre alt.
Oliver67
Inventar
#6 erstellt: 30. Sep 2004, 13:16
3 Tuner: ca 20 Jahre (gebraucht gekauft)
1 Vollverstärker ca. 20 Jahre (gebraucht gekauft)
1 Plattenspieler ca. 20 Jahre
1 CD-Spieler ca. 15 Jahre
2 Endstufen ca. 10 Jahre (gebraucht gekauft)
1 Vorstufe ca. 7 Jahre (gebraucht gekauft)
1 Vollverstärker 5 Jahre

Alles in Gebrauch.

Oliver
chaelli
Stammgast
#7 erstellt: 30. Sep 2004, 13:17
Habe 2 Quad II Röhrenverstärker, die im Gebrauch sind. Klingen nachwievor hervoragend.
Produziert irgendwann zwischen 61 und 64.
dr.matt
Inventar
#8 erstellt: 30. Sep 2004, 14:02
Tuner Yamaha CT-7000
Baujahr Mitte der 70 Jahre

Vorstufe Yamaha C4
Baujahr Anfang der 80 Jahre

Schallplattenspieler Thorens TD 320 MK1
Baujahr (schätze) Anfang der 80 Jahre

Verstärker Saba MI-215
Baujahr Anfang der 80 Jahre

Tuner Saba MD-290
Baujahr Anfang der 80 Jahre

Tape Decks Saba CD-360/362
Baujahr Anfang der 80 Jahre

Röhrenradio Udine 2 (DDR)
Baujahr Ende der 50 Jahre

Besitze zwar noch einiges mehr aus der Zeit,ist aber nicht ständig angeschlossen.

Gruß,
Matthias
LittelDevil
Stammgast
#9 erstellt: 30. Sep 2004, 14:13
Hallo

Marantz 2285 BJ 1977
Thorens TD165 BJ 197?
Revox B77 BJ 197?
Technics SB7 BJ 1980

Habe alle 4 Geräte im einsatz, laufen alle noch sehr gut.
Bei den Technics habe ich die Sicken erneuern lassen.

Gruß Alex
Albus
Inventar
#10 erstellt: 30. Sep 2004, 14:15
Tag,

das älteste Gerät ist der Plattenspieler Yamaha YP 500, Kauf in 1971, ein schweres Subchassis-Laufwerk, ausgezeichnetes Produkt - still going strong. Nicht ganz so viele Jahre auf dem Buckel, der Yamaha Receiver CR 400, von 1975, DM 775,00 sZt, das war schon Geld.

MfG
Albus
LittelDevil
Stammgast
#11 erstellt: 30. Sep 2004, 14:17
Hallo

Bis auf den Thorens wurde alles neu gekauft.
Den Marantz Reciver, die Revox Bandmaschine und die Technics Lautsprecher habe ich von meinem Vater bekommen.

Gruß Alex
gdy_vintagefan
Inventar
#12 erstellt: 30. Sep 2004, 14:35

Tschugaschwilly schrieb:

Nicht nur Kassettendecks waren früher besser, auch gibt es heute so gut wie keine guten Tuner mehr. Heute gibt es nur noch Blender und Billigware.


Da hast Du Recht! Ich habe selbst einen klassischen (Yamaha) und einen moderneren (Akai) Tuner.

Jahrelang war der neuere in der Hauptanlage (Wohnzimmer) und der alte in der Zweitanlage (Büro). Irgendwann im letzten Jahr habe ich die beiden Geräte getauscht, vor allem aus optischen Gründen - aber ich merkte auch schnell, dass der Yamaha in einer ganz anderen Liga spielt!

Meine ältesten Geräte ganz konkret:

Anlage 1:
Plattenspieler: Dual 650 RC (1980)
Tuner: Yamaha T-560 (1981), analog
Mischpult: Vivanco MX-760 (1985)
ansonsten: Yamaha Surroundverstärker (1996), diverse CD/DVD-Player und Recorder (1997-2003)

Anlage 2:
Vollverstärker: Yamaha A-460 (1981), ein treues Schätzchen aus meiner Jugend
ansonsten: CD-Player Yamaha (1999), Tuner Akai (1991)

Alle Geräte entweder von den Eltern übernommen oder (überwiegend) selbst gekauft (neu), lediglich 1 CD-Player ist aus zweiter Hand.
evw
Inventar
#13 erstellt: 30. Sep 2004, 14:49
Hi,

CD-Player von Pioneer mit Plattenteller (ca. 1990). Beim Umzug ist vor 8 Jahren mal die Fokuslinse rausgefallen. Mit Sekundenkleber wieder festgeklebt - läuft zuverlässig wie immer.
Habe auch noch einen Philips CD 200 (2. Generation, ca. 1984), aber der zickt mittlerweile doch etwas rum.
tjobbe
Inventar
#14 erstellt: 30. Sep 2004, 14:59
einen 1979 Aiwa AD-F6900MkII der noch manchesmal alte Tapes spielt, der 1980er Dual 731Q ist mittlerweile verkauft, ansonsten 1993er Infinity's, die Sony sollte auch weit mehr als 10Jahre auf dem buckel haben...

Cheers, Tjobbe
DrNice
Moderator
#15 erstellt: 30. Sep 2004, 15:22
Moin!
Mein Dual 1019 ist "bestenfalls" von 1965.
Der Rest ist aus den 70ern, bzw. aus den frühen 80ern.
thifi1
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 30. Sep 2004, 16:20
Hi,
super Idee. Hier ist mein Beitrag: Toshiba XR Z90
Ist zwar einer der ersten Generation, aber sooooo geil. Mechanik, Aufbau, Klang........ich mag das Teil und habe es täglich in Gebrauch: http://img33.exs.cx/img33/9547/IMAG78.jpg
http://img33.exs.cx/img33/13/IMAG79.jpg
http://img33.exs.cx/img33/6497/IMAG80.jpg
http://img33.exs.cx/img33/462/IMAG81.jpg

Gruss Thomas
bukowsky
Inventar
#17 erstellt: 30. Sep 2004, 16:36
die morgendliche Dampfradiobeschallung datiert vom 17.6.1955 ... aber unter Hifi dürfte ich da wohl nicht ankreuzen. Die Geräte aus meinem Profil sind aber so zwischen 1980 und 1984 entstanden.
fjmi
Inventar
#18 erstellt: 30. Sep 2004, 17:25
tuner, tapedeck, und ein paar lautsprecher sind anfang 80er gebaut.
Braintime
Stammgast
#19 erstellt: 30. Sep 2004, 17:51
Technics Tuner STG-3 und Onkyo Tapedeck TA 2500 werden mittlerweile seit Jahren von der Tochter genutzt. Beides von Anfang der 80er und immer noch ohne Fehl und Tadel.

Grüße

Klaus
steve65
Stammgast
#20 erstellt: 30. Sep 2004, 17:56
Hi

aktiv nutze ich nur noch einen Plattenspieler Dual CS 510 (alles Orginal, selbst die Nadel ) von 1977 und Boxen, Canton GLE 70, von 1978 in meiner 1. Anlage.
Die anderen Teile über 20 Jahre sind nicht mehr an der 1. Anlage, aber noch aktiv (Sony TA-F5A, Philips N2521).

Warum sind eigentlich Boxen von der Umfrage ausgenommen?
Gerade diese bestimmen doch den Klang. Der schlechteste Plattenspieler am Mittelklasseverstärker klingt an Spitzenboxen gut, während der High End CD-Player mit Spitzenendstufe an Plastikboxen schrottig klingt.



Gruß
Steve
fourever
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 30. Sep 2004, 18:19
Im Keller stehen ein Kenwwod KA-3300 und dazu passen ein KT-3300. Beides in einer Kiste mit Arylfensterchen, gut vor Staub geschützt. Das waren meine ersten eigenen Geräte, die mich lange Jahre begleitet haben und die ich nicht hergebe. Und wenn hier im Haus eine Hausfete (für alle Bewohner) stattfindet wird ein 20 Jahre alter Technics Discman angeschlossen und die Post geht ab. Die Boxen sind Brüllwürfel von einer Aiwa-Kompaktanlage.

Happy listening

Reinhold

PS: Ich brauche Musik im Keller, wenn ich bastel, Radioempfang reicht dann und ich merke immer wieder, welch interessante Sachen WDR2 teilweise sendet...
Passat
Moderator
#22 erstellt: 30. Sep 2004, 18:57
Zwar nicht ganz HiFi, aber täglich im Einsatz:

Ein Stereo-Radiorecorder von Sharp, Typ GF-8080.
Den habe ich 1978 geschenkt bekommen.
Der spielt jetzt seit fast 20 Jahren täglich Radiowecker, ist einfach nicht kaputt zu bekommen. Klanglich ist er auch besser als alles, was man heute auf dem Sektor kaufen kann.
Ausstattungsmäßig übrigens auch.
Wo findet man noch einen Radiorecorder mit Feldstärkeanzeige, Line Ein- und Ausgängen, mit Lautsprecherausgängen und Mikrofoneingängen?

In meiner HiFi-Anfangszeit diente er sogar als Tuner und Tape, angeschlossen an einen Wega-Verstärker, bis er dann duch ein Aiwa-Tape AD-F 660 (NP 900 DM) und einen Grundig-Tuner ST 6000 (NP 1000 DM) ersetzt wurde.

Alle Geräte, die ich seit dem hatte, habe ich immer noch und die sind auch noch fast alle spielbereit.

Grüsse
Roman
gdy_vintagefan
Inventar
#23 erstellt: 30. Sep 2004, 19:02
@Passat:

Diese "Kleinen" waren damals oft wirklich nicht schlecht!
Ich hatte einen tragbaren Stereo-Kassettenrecorder von Grundig (CR 590), von 1985 bis 1990.
In Sachen Aufnahmequalität stellte er mein "großes" Yamaha-Deck (K-320) so sehr in die Ecke, so dass ich manche Kassetten lieber mit dem Grundig aufnahm. Und das, obwohl das Gerät kein Dolby hatte. Die Aufnahmen waren im Höhenbereich besonders hervorragend, rauschen tat auch nichts.
Leider ging er 1990 dann kaputt (der hatte schon viel Plastik, und irgendwas muss abgebrochen sein), und als ich dann für den mobilen Einsatz (Urlaubsreisen) Ersatz suchte, fand ich nichts Vergleichbares mehr.
kalabulla
Neuling
#24 erstellt: 30. Sep 2004, 19:09
Ich kann mich nur an die alten Grundig-Geräte erinnern,
z. Bsp. V3000, die Dinger waren der Hammer hinsichtlich Verarbeitung. Die Sony-Enstufen aus den 70ern nehmen es auch heute noch mit so manchem aktuellem Boliden auf. Hab ich bis zu meinem Umstieg auf Surround jeden Tag genießen dürfen.
Mein "alter" Beyerdynamic DT 911 klingt auch noch wie am ersten oder zweiten Tag und den habe ich bereits 12 Jahre und wenn mir nicht die Bude abrennt, überlebt der mich
Cassie
Inventar
#25 erstellt: 30. Sep 2004, 19:23
Moin moin
Also mein Verstärker ist irgendwan ende der 80er anfang der 90er Gebaut, ich weis aber nciht ob mein Marantz Equalizer älter ist, könnte sein.

mfg
Cassie
Zyx
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 30. Sep 2004, 19:26
also bei mir auf dem computertisch stehen und sind täglich im gebrauch :
verstärker luxman l 410
cd-player phillips cd 380
tuner yamaha t-960 II
spitzbube
Inventar
#27 erstellt: 30. Sep 2004, 23:26
na ja, gerät im weitesten sinne: meine basslautsprecher von RICHARD ALLEN ...sind ca. 25 jahre alt und spielen wie neu - nur eben eingespielt ..einige restliche teile der anlage sind aber auch mitunter um die +/-10 jahre alt/jung
Mr.Stereo
Inventar
#28 erstellt: 01. Okt 2004, 00:15
Meine Kef C20 stehen im Schlafzimmer, sind gerade volljährig geworden, und wiegen mich mit ihrem neutralen und unaufdringlichen Klang regelmäßig in den Schlaf, oder bringen mich um ebendiesen, je nachdem wie wach ich bin.
McSound
Stammgast
#29 erstellt: 01. Okt 2004, 01:17
Hallo,

immer noch in Betrieb eine Crown DC 300 Endstufe von 1970
(Poti kratzt etwas, Kondensatoren lasse ich demnächst auswechseln) geht aber immer noch.

Die gute Revox B77 (schnelle mit 19 cm/sek. und 38 cm/sek.)
von 1979 läuft tadellos.

Der Thorens TD 160 dürfte auch so um 1978/1979 gekauft worden sein.

Im Partykeller immer noch höllisch laut und trotzdem gute Sound die Altec 19 "angefeuert" mit einer Sansui BA 3000
ca. 1978 gekauft.
gerüstprinz
Stammgast
#30 erstellt: 01. Okt 2004, 05:08
Hallo,

Arena T 9000 Bj. 1969 Receiver und ein Traum in Design und Klang.

Sony 6060 F Bj. 1968 Receiver und immer wieder unterschätzt.

Ansonsten 1970 bis 1982...

Grüße

Jürgen
gdy_vintagefan
Inventar
#31 erstellt: 01. Okt 2004, 09:53

Passat schrieb:
Zwar nicht ganz HiFi, aber täglich im Einsatz:
Ein Stereo-Radiorecorder von Sharp, Typ GF-8080.
Den habe ich 1978 geschenkt bekommen.


Dazu fällt mir gerade ein, dass ich ja auch noch ein Telefunken Kofferradio von 1978 habe, Typ "Partner 600". Allerdings Mono und ohne Kassettenteil.

So eins bekam ich 1978 zu Weihnachten. Mein Opa war davon so begeistert, dass er sich das gleiche Modell kaufte.
Leider hielt meins nur 6 Jahre, aber das vom Opa habe ich dann Jahre später geerbt.

Heute dient es noch fast täglich als Verstärker für meine PC-Soundkarte.
Damit höre ich auch gelegentlich die wenigen MP3s, die ich noch habe. Wenn ich Musik am PC bearbeite (zum Brennen auf Audio-CDs), benutze ich dieses Gerät auch zum Abhören.

Wenngleich nur Mono, ist der Klang gar nicht mal schlecht!

Das ist mein ältestes Gerät, welches ich besitze und dazu auch noch nutze. Weiter geht's ja dann, wie schon erwähnt, mit HiFi-Komponenten ab Baujahr 1980.
Mr.Stereo
Inventar
#32 erstellt: 01. Okt 2004, 10:06
Hab auch noch ein altes Schätzchen:
Ein Braun-Röhrenradio (BJ ca 60'er), steht in der Küche und spiehlt jeden Morgen tadellos und sehr klangvoll.
Monolith
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 01. Okt 2004, 10:21
Ein Rotel Verstärker um 1975-80.
Stellt zumindest einen neuzeitlichen Sony in den Schatten, was aber auch nicht viel heißen muss.

Fabian
RG_9_Jünger
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 01. Okt 2004, 10:41
Moin


MBL 301 Boxen - ca 1992
Thorens TD320 Mk2 - 1989
SL RG9 Mk3 - 1996

Marantz CD17 Mk2 - 2001

greetz
ochse
Stammgast
#35 erstellt: 01. Okt 2004, 10:52
Hier sind mal meine ältesten Freunde:

Tuner Revox B261 1984 (täglich im Einsatz an HiFi Anlage, ein super Teil...)

Lautsprecher BM3 1982 (seit 3 Jahren PC Lautsprecher meines Sohnes, er gibt sie nicht mehr her...)

Plattenspieler TD145II 1979 (habe nie aufgehört Platten zu hören, immer mal den Riemen gewechselt, vor ein paar Jahren das Lager geschmiert und neues V15VxMR eingebaut, geht immernoch gut)

Gruss,
ochse (wgh52)
dj_ddt
Inventar
#36 erstellt: 01. Okt 2004, 10:55
mein verstärker stammt wohl aus den 70ern, aber genaues jahr weiß ich nicht (telefunken tr 500 hifi) aber den hab ich ja vor garnicht so langer zeit bei ebay gekauft, genauso wie den platenspieler von wega. (jps 351 p)

ansonsten könnte ich noch eine stereoanlage von ca. 1986 oder 1987 angeben, welche jetzt in der laube oben unterm dach im schlafraum steht, allerdings ohne den plattenspieler, der existiert nicht mehr, also nur noch radio und kassette.

und meinen ersten cd-player hab ich auch noch. den hab ich 1991 halb geschenkt bekommen, hab nen teil dazu gegeben. ist son tragbarer mit radio und kassette. oben auf der klappe prangt dick und fett das cdda-logo. das teil hat damals 248 DM gekostet, heute bekommt man die hinterher geschmissen. er spielt heute noch, hat allerdings schon aussetzer. schade, denn er kann sogar CD-R abspielen.


[Beitrag von dj_ddt am 01. Okt 2004, 10:55 bearbeitet]
töbi
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 08. Okt 2004, 23:08
zwei Geloso Monoblocke mit EL503 Endpentoden und reichlich Ausgangsleistung (110W pro Stufe).
noch vollkommen original, doch die Tage werden die Elkos mal ersetzt!
vampear
Stammgast
#38 erstellt: 08. Okt 2004, 23:18
meine alten Erbstücke, ein paar alte Quadral, knapp 30 J. alt, Tief und MIttelton schon lange ausgetauscht, aber Hochton, Weichen und Gehäuse sind noch original
Wolfgang_K.
Inventar
#39 erstellt: 09. Okt 2004, 09:35
ReVox B 77 Baujahr 1985 (tadellos)
Thorens TD 320 MK III 1994 (tadellos)
Yamaha AX 1070 Baujahr 1994 (tadellos)
Yamaha CDX 890 Baujahr 1994 (tadellos)
Yamaha Tuner TX 680-RDS Baujahr 1994 (tadellos)
NAD T 531 (DVD Stand Alone) Baujahr 2002 (tadellos)

Panasonic NV-FS 88 NG S-VHS, FM-HIFI Baujahr 1992 (tadellos)

Cassetten-Deck Onkyo TA 2570 Baujahr 1990 (tadellos)

Es gab mal Zeiten da wurde noch echte Qualität produziert. Wird es heute auch noch geben, man muß nur ein bischen suchen....

Ich bin einfach zu arm um immer nur das Billigste zu kaufen.

Nachtrag: Bei uns zu Hause steht noch ein altes UKW-Röhrenradio von Graetz Baujahr 1949, funktioniert immer noch. Waren die ersten Radios die nach dem Krieg erhältlich waren, nannte sich damals Raumklang-Wunder. Aus Massiv-Holz mit Stoffbespannung. Dieses Teil hat noch nie eine Service-Werkstatt gesehen... Waren das noch Zeiten...


[Beitrag von Wolfgang_K. am 09. Okt 2004, 09:41 bearbeitet]
Moosman
Stammgast
#40 erstellt: 09. Okt 2004, 11:10
meine gesamte elektronik (bis auf den cd-player) ist 10 jahre alt. da alles wunderbar funktioniert und klanglich top ist, sehe ich keinen grund für eine erneuerung.

die komponenten meiner "zweitanlage" in meinem alten zimmer bei meinen eltern sind noch älter, und auch hier: alles im grünen bereich.

auch meine alten jbl-boxen spielen noch wie am ersten tag. jedoch ist das bessere des guten feind, und deshalb mussten sie dieses jahr einem neuen pärchen weichen. die alten ls verrichten ihren dienst nun an der zweitanlage.

ich kann jetzt nicht eindeutig beurteilen, ob die heutigen geräte, wie von vielen vertreten, qualitativ nicht mahr das gelbe vom ei sind (relativ gesehen). nur habe ich den eindruck, dass man heute viel schneller als noch vor ein paar jahren auf nepp, vor allem im unteren preissegment, reinfallen kann: da wird das informieren über den markt immer wichtiger.
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 07. Nov 2004, 18:12
Hallo

Bei mir ist regelmäßig eine fantastische Yamaha C4 von 1979 im Einsatz,
Als Endstufe verrichtet eine auch nicht mehr so ganz taufrische Yamaha MX50 gerne ihren Dienst
Als Plattenspieler habe ich noch einen 1970er Bang&Olufsen Beogram 1200, der darf auch noch mehrmals in der Woche ran.
Jüngstes Mitgleid ist ein Sony Xa50Es...

Gruß Belzebub
Burnmaster
Stammgast
#42 erstellt: 07. Nov 2004, 18:14
Das älteste Gerät welches jeden Tag läuft:

Denon GR-555 30 Lenze alt. www.marcusgiese.de/555.jpg
2funky4u
Stammgast
#43 erstellt: 03. Nov 2013, 16:47
Hab noch ein paar Quadrosound 2 LS von Elac laufen in der Küche,Baujahr 1973 mit originalen Chassis ,hängen an einen Pioneer SA 550 + Pioneer TX 950,von ca.1980 (war mal ein Handelskettenangebot)
Und am Dreher werkelt ein Shure M15 von 1970 ??

Gruß Ole


[Beitrag von 2funky4u am 03. Nov 2013, 16:55 bearbeitet]
Jens1066
Inventar
#44 erstellt: 03. Nov 2013, 17:35
Ich habe einen alten Technics SA-400 Receiver, der mehrmals wöchentlich im Einsatz ist.
Er wird hauptsächlich fürs Vinyl und CD´s genutzt. Fürs Webradio und Mehrkanalton ist noch ein moderner AVR vorhanden. Die gemeinsam genutzten Front LS werden mittels Verstärkerumschalter geschaltet.

Klanglich über jeden Zweifel erhaben (was sicher nicht zuletzt am besseren Phonoeingang liegt), ist er auch qualitativ nach über 30 Jahren noch eine Bank.
Ich kann mir leider nicht vorstellen, dass aus dem AVR nach 30 Jahren auch nur ein Ton raus kommen wird.
Ralf_Hoffmann
Inventar
#45 erstellt: 03. Nov 2013, 17:55
Kenwood Ka-6100 - revidiert. Läuft auch noch locker 30 Jahre
Kef Carlton III - spielen einwandfrei

Beides aus den 70ern
gdy_vintagefan
Inventar
#46 erstellt: 03. Nov 2013, 20:09

gdy_vintagefan (Beitrag #1) schrieb:
Ganz so uralte Geräte wie andere Forenuser habe ich nicht. Ich hatte 1981 meine ersten HiFi-Geräte...


Diese uralte Umfrage von mir hatte ich doch tatsächlich verdrängt!

Die Umfrage entstand, als ich so ganz langsam damit anfing, mich nicht nur passiv für HiFi-Klassiker zu interessieren, sondern auch aktiv (d.h. gebrauchte Geräte kaufen).

Damals schrieb ich noch, dass meine ältesten Geräte von 1981 seien, im Vergleich zu meinen jetzigen Geräten waren diese ja regelrecht "neu"!

Inzwischen (9 Jahre später) sieht es bei mir ganz anders aus!

Der Receiver, den ich hier in meinem (Heim-) Büro zum alltäglichen Musikhören einsetze, ist ganze 46 Jährchen jung: ein Grundig RTV 600.

Am besten nenne ich die aktiven Geräte mal ganz chronologisch:

Bj. 1963: Perpetuum-Ebner PE 66
Bj. 1967: Grundig RTV 600
Bj. 1968: Dual 1019
Bj. 1970: Saba Mainau F
Bj. 1971: Dual 1219, Kenwood KR-5150
Bj. 1972: Dual 1229, Dual 1218, Grundig RTV 400, Heco-Boxen
Bj. 1978: Yamaha TC-520, Telefunken partner 600
Bj. 1980: Yamaha CR-440
Bj. 1981: Yamaha R-300, Yamaha K-960, Yamaha K-560 (2x)
Bj. 1984: ITT IF3-80 Boxen
Bj. 1986: Vivanco MX-760 Mischpult, Yamaha K-540

Die Geräte nach Bj. 1986 spare ich mir (sind alles welche aus den 90ern bis Mitte 00er), die sind für mich noch nicht wirklich alt, sondern "Youngtimer".
Ansonsten betreibe ich noch zwei weitere Boxenpaare (1x Visonik/Heco, 1x NoName), die jeweils aus den 70ern stammen, ein genaues Alter kann ich aber nicht sagen.

Die Geräte, die ich 2004 (Themenstart) hatte, sind bis auf das Mischpult und das Telefunkenradio alle längst fort. Einen Technics SA-300 (kleiner Bruder des erwähnten 400) hatte ich zwischenzeitlich auch mal (musste dann dem Kenwood weichen).

Gruß
Michael


[Beitrag von gdy_vintagefan am 03. Nov 2013, 20:21 bearbeitet]
Jens1066
Inventar
#47 erstellt: 03. Nov 2013, 20:39

Einen Technics SA-300 (kleiner Bruder des erwähnten 400) hatte ich zwischenzeitlich auch mal (musste dann dem Kenwood weichen).

Wie es so oft ist, das Bessere ist des Guten Feind.

Wie geschrieben, bin ich zwar mit dem Technics sehr zufrieden, wenn ich aber mal an einen Pioneer SX 850 aufwärts oder dergleichen geraten würde.......
ich glaube schon, dass ich da schwach werde.
uterallindenbaum
Stammgast
#48 erstellt: 03. Nov 2013, 21:16
Mein ältester Gerät ist eine Marshall 1959slp, die vom Jahr 1974 stamm. Laüft immer noch wie eine eins, und fast jeden Tag.
2funky4u
Stammgast
#49 erstellt: 03. Nov 2013, 21:53
Upsss...der Thread war ja schon neun Jahre alt
Na dann,auf das mittlerweile in Würde gealterten Geräte immer noch guten Sound liefern
peacounter
Inventar
#50 erstellt: 03. Nov 2013, 22:07

uterallindenbaum (Beitrag #48) schrieb:
Mein ältester Gerät ist eine Marshall 1959slp, die vom Jahr 1974 stamm. Laüft immer noch wie eine eins, und fast jeden Tag.

Ich glaub es ging um hifi
Sonst komm ich hier gleich mit meinem 50er Jahre klapptoaster...

Also mein röhrenradio läuft auch fast jedem Tag.
Grundig und wohl auch aus den späten 50ern.
Ich bin zu faul um aufzustehen und nach der Bezeichnung zu schauen.
Ansonsten hab ich in diesem Jahrtausend noch kein HiFi gekauft.
Das meiste ist aus den Jahren 90-95.
und noch ne alte 300er Telefunken-anlage, die die Küche befeuert (ca 1980).
germi1982
Moderator
#51 erstellt: 03. Nov 2013, 23:12
Die 300er war 1981 im Programm, das war damals die größte Anlage, sogar mit IR-Fernbedienung. Damals kostete die über 4000 DM. War die letzte Made in Germany-Anlage von TFK. Die kleinen Brüder 100 und 200 wurden auf der verlängerten Werkbank in Japan gebaut. Und die späteren Geräte sowieso...

http://telefunken.pytalhost.eu/1981/telefunken81-05.jpg

Bei mir gibts mehrere Geräte, auf der Arbeit ein Telefunken Atlanta Deluxe Bj. 1970, zuhause wenn ich in der Wanne liege spielt ein Telefunken Gavotte 1641 von 1965. Und die Hifi-Anlage besteht u.a. aus Telefunken TRX 3000 (Bj. 1979) und einem Dual 704 (Bj. 1976) mit Ortofon M20 FL Super (1978) und nicht zu vergessen, ein RC-300....also das Tapedeck der oben genannten 300er Anlage von TFK.


[Beitrag von germi1982 am 03. Nov 2013, 23:15 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie alt sind eure Hifi-Anlagen im Durchschnitt?
Franc am 06.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  39 Beiträge
Geräte Pflege, Aber wie?
Cassie am 21.08.2004  –  Letzte Antwort am 23.08.2004  –  14 Beiträge
eBay Käufe scheitern ständig
Petersilie99 am 08.02.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2012  –  4 Beiträge
Was sind Eure nächsten Geräte/Anschaffungen?
cds23 am 23.09.2011  –  Letzte Antwort am 23.09.2011  –  14 Beiträge
Alt oder Neu
RalphWiggum am 28.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  52 Beiträge
Grundsatzfrage wo ist alt besser und wo neu?
darth_vader am 14.11.2003  –  Letzte Antwort am 29.11.2003  –  38 Beiträge
Ein Kanal fällt ständig aus
donny-darko am 17.08.2016  –  Letzte Antwort am 17.08.2016  –  7 Beiträge
Sind Geräte aus China gefährlich?
TSstereo am 25.08.2007  –  Letzte Antwort am 26.08.2007  –  38 Beiträge
Geräte probehören?
22.07.2002  –  Letzte Antwort am 23.07.2002  –  6 Beiträge
(Wirklich) Futuristisches Hifi, alt und neu - Geräte, Bilder, Geschichten
bgmnt am 20.09.2012  –  Letzte Antwort am 09.12.2012  –  41 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • beyerdynamic
  • Yamaha
  • Onkyo
  • Pioneer
  • Marantz
  • Luxman
  • NAD
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedfestus64
  • Gesamtzahl an Themen1.346.108
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.870