wie klingt Transmissionsline?

+A -A
Autor
Beitrag
Futuit
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Feb 2006, 01:49
Hallo ihr,

ja kurz gesagt: Wie klingt Transmissionsline z.B. im vergleich mit Bassreflex oder allgemein. Ich weiß natürlich dass sowas sehr subjektiv ist, aber vielleicht kann einer von euch mal ein paar Worte dazu fallen lassen.


Danke Schön!!


Grüße


Futuit
d2mac
Stammgast
#2 erstellt: 19. Feb 2006, 02:18
Bei meinen Newtronics (Transmissionline) merkt man vor allem, dass der Bass klarer und tiefer runter wiedergegeben wird.
Also eine niedrigere untere Grenzfrequenz und ein weniger duch Bassreflex verzerrter Klang im Tieftonbereich.
Aber ich will hier keinen Glaubenskrieg anzetteln, es gibt bestimmt auch Bassreflex-Lautsprecher mit gutem Frequenzgang und niedrigen Bassverzerrungen.
Ich hatte aber was vergleichbares wie die Transmissionline vorher nicht gehört.
Bei meinen anderen Lieblingslautsprechern, den Studiomonitoren, wird meistens sogar die untere Grenzfrequenz gekappt, damit diese Bassreflexkonstruktionen nicht im verzerrten Bereich wiedergeben.
Granuba
Inventar
#3 erstellt: 19. Feb 2006, 02:34

d2mac schrieb:
Bei meinen Newtronics (Transmissionline) merkt man vor allem, dass der Bass klarer und tiefer runter wiedergegeben wird.
Also eine niedrigere untere Grenzfrequenz und ein weniger duch Bassreflex verzerrter Klang im Tieftonbereich.
Aber ich will hier keinen Glaubenskrieg anzetteln, es gibt bestimmt auch Bassreflex-Lautsprecher mit gutem Frequenzgang und niedrigen Bassverzerrungen.
Ich hatte aber was vergleichbares wie die Transmissionline vorher nicht gehört.
Bei meinen anderen Lieblingslautsprechern, den Studiomonitoren, wird meistens sogar die untere Grenzfrequenz gekappt, damit diese Bassreflexkonstruktionen nicht im verzerrten Bereich wiedergeben.


Naja, TML ist auch mein Favourit bei der Basswiedergabe, dafür allerdings Bassreflex einen "verzerrten" Klang nachzusagen, halte ich für gewagt...
Vorteil von Bassreflex ist die meistens kompaktere Bauweise. eine kompromisslose TML wird schnell mal 150Liter (Alles darunter ist kontrollierte Undichtigkeit! )groß und stellt hohe Anforderungen an ein Chassis. Klanglich gibt sich eine gute TML sehr souverän, optimal sind allerdings minimal 2*20cm im Bass. Aber wie gesagt: Man wird mit einem präzisem und tiefreichendem Bass belohnt.

Harry
d2mac
Stammgast
#4 erstellt: 19. Feb 2006, 02:39
Einigen wir uns darauf, dass der Tiefbassbereich anders ist.
Granuba
Inventar
#5 erstellt: 19. Feb 2006, 02:49

d2mac schrieb:
Einigen wir uns darauf, dass der Tiefbassbereich anders ist. 8)


Jo!

Harry
lumi1
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 19. Feb 2006, 10:39
Moin!

d2mac schrieb:
Einigen wir uns darauf, dass der Tiefbassbereich anders ist.


Jo!

Anders...Jo, dem schließe ich mich an.
Aber positiver als bei jeder anderen Bauart.
Bitte kein Glaubenskrieg, daß möchte ich mit meiner Aussage nicht verursachen.

Als Besitzer alter Quadral VulkanI u. TitanI kann ich beruhigt sagen, daß eine sorgfältig abgestimmte TML durch gar nichts zu ersetzen ist.

Unter wirklich "HighFidelen" Maßstäben.
Ihre volles Potential entfgalten sie allerdings nur bei "richtiger" ,handgemachter Musik.
Besonders bei Klassik, erst recht bei Orgelwerken.

Derartige reale Tiefbässe kenne ich von keiner anderen Bauart.
Ein befreundeter Orgelspieler(Kirche u. Konzerte) ist immer wieder wahrhaft begeistert, auch seine eigenen Aufnahmen bei mir zu hören.
Er ist in seiner Wohnung leider nicht fähig, sich solche Monster zu stellen.
Aus Platz- u. Nachbarschaftlichen Gründen.
Deshalb kommt er zum abhören ab und an zu mir.

Probehalber habe ich die Vulkan´s auch schon im Kinobetrieb
eingesetzt.
Ich kann nur sagen:
Von den allerbesten Subwoofern die es gibt mal abgesehen,
es ist wahrhaft gigantisch.
Kaum zu glauben, wie z.B. ein gut abgemixtes Gewitter im Filmkeller grollen kann.
Da ist kein Unterschied zur Realität auszumachen.

Einige Nachteile sind allerdings zu verzeichnen:
Bei z.B. Dancefloor/Techno etc. könnte der Baß "härter" sein.
Soll aber nicht heißen, es würde gar nicht passen!
Liegt wohl auch an der Abstimmung der TML (bei Quadral), und der doch ziemlich eingeschränke richtige Tiefbaß solcher Aufnahmen.
Und noch eins:
Sie brauchen, um ihre volle Kapazität zu erlangen, Leistung satt vom Amp.
Sind zwar nicht unbedingt wirkungsgrad schwach, aber je mehr desto besser.
Eine Pauschalaussage bzgl. WATT möchte ich hier nicht nennen, daß wäre Unsinn.
Aber einen potenten, stromlieferfähigen und dementsprechend stabilen hochwertigen Amp brauchen sie einfach.
Er muß sie gut unter Kontrolle haben.

Dann steht der Zwerchfellmassage auf höchstem Niveau nichts im Weg.

Fazit:
Ich habe es bis heute nicht geschafft, mich ihrem Reiz, oder nennen wir es Urgewalt, zu entziehen.
Baß= TML.
Zumindest meine Meinung.

Schönen Sonntag noch.
Futuit
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Feb 2006, 13:31
Vielen Dank für das Feedback! Ich überlege mir meine AOS Studio 22Ref nämlich zur 42 TL aufzurüsten. Kennt die vielleicht jemand?
Es wäre dann die kleinste Transmissionsline im Porgramm von AOS, aber ich denke es wäre ein Versuch wert.

Was meint ihr dazu? Wie wichtig ist denn in dem Bereich die Bassmembranflache? Da diese ja wirklich kein riesiges Basschassis verbaut hat (1x 18cm).


Grüße

Futuit
Granuba
Inventar
#8 erstellt: 19. Feb 2006, 13:35

Futuit schrieb:
Vielen Dank für das Feedback! Ich überlege mir meine AOS Studio 22Ref nämlich zur 42 TL aufzurüsten. Kennt die vielleicht jemand?
Es wäre dann die kleinste Transmissionsline im Porgramm von AOS, aber ich denke es wäre ein Versuch wert.

Was meint ihr dazu? Wie wichtig ist denn in dem Bereich die Bassmembranflache? Da diese ja wirklich kein riesiges Basschassis verbaut hat (1x 18cm).


Grüße

Futuit


Erwarte mit 18cm Basschassis keine Pegelwunder, Prinzipiell spricht aber nichts dagegen.

Harry
Futuit
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Feb 2006, 13:59
Pegel ist für mich nicht so wichtig.
Ich höre wirklich sehr selten laut. Für Partys geb ich meine Anlage eh niemals her. Vielmehr geht es mir um den Tiefgang und Präzesion. Die Frage ist, ob bei TML der 18er Bass zu "schwach" ist.


Grüße

Futuit
Granuba
Inventar
#10 erstellt: 19. Feb 2006, 14:03

Futuit schrieb:
Die Frage ist, ob bei TML der 18er Bass zu "schwach" ist.


Benötigt wird ein Chassis mit großem Hub, wenig Klirr etc. Eine Bassreflexkonstruktion ist da wesentlich liebevoller zum Chassis...
Hast du mal einen Link auf die von dir anvisierte TML?

Harry
Futuit
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Feb 2006, 14:13
Aber sicher...
http://www.aos-lautsprecher.de/deutsch/studio100tl.htm

Also nicht die 100, sondern die 42, da der Tieftonchassis und der Hochtöner bereits in meinem jetzigen Boxenpäärchen verbaut ist.

Grüße

Futuit


[Beitrag von Granuba am 19. Feb 2006, 14:16 bearbeitet]
Granuba
Inventar
#12 erstellt: 19. Feb 2006, 14:18
Hab deinen Link mal editiert, der funzte so nicht!
Und ja, du kriegst eine Empfehlung von mir... Das Chassis von ScanSpeak dürfte in der TML ohne Probleme funktionieren... (Sabber... )

Harry
Futuit
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Feb 2006, 14:24
Danke fürs editieren

Dann werde ich mal anfragen was das upgrade kostet und müssen eigentlich nur noch die nächsten Semesterferien kommen...

Vielen Dank für eure (deine Murray ) Hilfe!!

Viele Grüße


Futuit
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie klingt -High End- ?
exxtatic am 24.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  110 Beiträge
wie klingt ein gaincard gainclone bzw. chipamp ?
rührei am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 18.12.2005  –  3 Beiträge
Wie gut klingt meine Anlage wirklich?
Klas126 am 20.12.2012  –  Letzte Antwort am 21.12.2012  –  13 Beiträge
Wie klingt Krell !
Lord_Moori am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  9 Beiträge
wie weit würdet ihr euch in eurem Hobby einschränken lassen?
Observer01 am 13.04.2013  –  Letzte Antwort am 22.04.2013  –  42 Beiträge
Wie klingt Musical Fidelity
uigur am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  3 Beiträge
Warum klingt Radio so gut?
Joergen-Arne am 30.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.12.2003  –  7 Beiträge
"Natürlichkeit" - Aber wie?
StereoSamson am 24.06.2014  –  Letzte Antwort am 25.06.2014  –  13 Beiträge
Wie macht Ihr das mit dem WAF?
cubitus am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.03.2004  –  72 Beiträge
Mehrzonen-Beschallung, aber wie?
PeaceOnline am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 14.08.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Heco
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder821.123 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedRedemption92
  • Gesamtzahl an Themen1.371.464
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.122.229