innere unruhe !

+A -A
Autor
Beitrag
Stullen-Andy
Inventar
#1 erstellt: 15. Okt 2006, 14:41
Hi,

also ich habe ja nun schon seit ca. 15jahren keine Vinils mehr ( ich depp hab damals alles Verkauft ! )
doch nun hats Gestern etwas gegeben, was mich nicht in den Schlaf kommen lies !

Wir haben bei uns nen Sender ( Radio Nora ) die haben jetzt ihr Programm vollkommen umgebaut, und senden nurnoch spät 70er und 80er Hit´s .

Also der ist bei mir nurnoch an!

So nun haben die als Top Moderator ein im Norden bekanntes Urgestein aus der Zeit gewonnen ( Wolf Dieter Stubel << wer ihn kennt ! ) der war damals der Radiogott im Norden !

So, und der hats nun getahn, er hat gestern eine Whitesnake Scheibe ( hire i am ) aufgelegt, und zwar in Vinil !
als ich dieses leichte Knistern im Hintergrund Hörte und die Wärme im Klang ist irgendwas in mir erwacht, und nun WILL ich wieder Vinil haben !
Mein Frau hat mir nen Vogel gezeigt, aber das soll mich nicht hindern.

Nun frage ich mich, da mein Receiver ( Technics SA-EX140 ) zwar über einen Phono eingeng verfügt, welches Sytem er ab kan, MM oder MC ?

und wenn ich dann eine Player habe, gehts ab auf die Flohmärkte der Republik !

Hoffe das irgendwer im Forum diese Gefühl nachvollziehen kann, das mich bei dem " geknister " gepackt hat, der hat meine Frau recht ?
Mr.DB
Inventar
#2 erstellt: 15. Okt 2006, 14:59
Moin stullenandy,
deine Frau hat nicht recht.........

Dieses Gefühl kann ich gut nachempfinden,das
Radioprogramm von nora kann man gut hören.
Mal was anderes als das übliche von RSH und NDR.

Zu deinen Receiver kann ich nichts sagen,aber ein
Blick in die Bedienungsanleitung sollte Klarheit bringen.

Gruss
Thomas
toto_el_bosse
Stammgast
#3 erstellt: 15. Okt 2006, 15:01

Stullen-Andy schrieb:
Hoffe das irgendwer im Forum diese Gefühl nachvollziehen kann, das mich bei dem " geknister " gepackt hat,

JA KLAR!
Schallplatte!
Dieses knistern und knacken...
Der reduzierte Dynamikumfang, das Umdrehen alle 20 Minuten...
Das Putzen und aufpassen, dass ja kein Kratzer (ich kann dir heute noch bei jedem Lied, das ich im Radio höre sagen, an welcher Stelle bei mir die Nadel hüpfte) oder Staubkorn drauf kommt,oder mal eine Scheibe runterfällt...
Das Kalibirieren des Drehers, stundenlanges Messen und Wiegen...
Die schönen großen Cover, wo man auch was erkennt, und die im Schrank ordentlich was her machen (und man zum Einkaufen derselben immer einen großen Sack braucht)...

Hmmm, wenn ich das alles nochmal so durchlese, bin ich eigentlich doch froh, dass ich mir das seit ca. 15 Jahren nicht mehr antun muß...

Grüßle, Toto.
Poison_Nuke
Inventar
#4 erstellt: 15. Okt 2006, 15:03
nunja, ist halt Nostalgie. Klangverfärbungen, Plattenverschleiß uvm.. Man muss es mögen. Wenn man lieber originalgetreue Musik hat, dann ist es nix.

Zumindest hatte ich den SA EX100 bei mir und der konnte beides. Also MM und MC. Und da deiner rein äußerlich schon fast identisch ist, sollte der das also auch noch können
armindercherusker
Inventar
#5 erstellt: 15. Okt 2006, 16:45
Mich überkommt es auch immer mal wieder - ´ne schöne Platte auflegen.
( hab´ außerdem noch ´ne eigene Platte )

Zum Phono-Eingang : ich kenne keinen Verstärker, welcher nur MC, aber kein MM-System kann.
Und wenn nichts dransteht, sollte es MM sein.

Gruß
superfranz
Gesperrt
#6 erstellt: 15. Okt 2006, 16:50
Hallo ,

es soll CDs geben , wo man "plattenknistern" zugemischt hat !

...und wenn man "plattenhören" positiv in Erinnerung hat , dann kann plattenknistern durchaus ein angenehmes Gefühl erregen.

...bei einer bestimmten CD , an einer bestimmten Stelle, da warte ich immer vergeblich auf den "Knackser".

Vor 23 Jahren habe ich meinen ersten CDP gekauft , meinen "Dreher" habe ich vorsorglich samt Plattensammlung vor 4 Jahren verkauft.
Für mich gibts kein zurück mehr, das endet dann wieder in einer analogen Spielerei ( mein Tonband bleibt aber unverkäuflich ).

Gruß franzl
armindercherusker
Inventar
#7 erstellt: 15. Okt 2006, 16:59

superfranz schrieb:
...Für mich gibts kein zurück mehr, das endet dann wieder in einer analogen Spielerei ( mein Tonband bleibt aber unverkäuflich )...

Gut, daß ein Jeder so seine eigenen Ansichten hat und sich selbst treu bleibt . . .

Gruß . . . und weiterhin viel Freude am Band !
aileena
Gesperrt
#8 erstellt: 15. Okt 2006, 17:48
Dein Technics hat nur MM. Wenn Du dann MC hättest, mußt Du einen Phonovorverstärker haben.
Stullen-Andy
Inventar
#9 erstellt: 15. Okt 2006, 21:56
es ist unsinnig, dumm, Teuer, und kostet zeit sowas wird denke ich " HOBBY " gennant !
aileena
Gesperrt
#10 erstellt: 15. Okt 2006, 22:28
Wohl wahr.
appice
Stammgast
#11 erstellt: 15. Okt 2006, 22:39
@ Stullen-Andy

Hi,
ich kann Dich gut verstehen. Es geht nichs über eine gut produzierte LP.
Observer01
Inventar
#12 erstellt: 15. Okt 2006, 23:01
Hallo

Ja, schön sind Platten, aber leider auch mit Frust verbunden.
Man sollte sich das gut überlegen. Gebrauchtkauf von Platten kann sehr frustrierend werden.
Ich habe da so meine Erfahrungen machen dürfen.
Wenn es ein bisschen knistert und knackt ist es ja noch ganz schön, aber wenn es so schlimm ist, daß man vor lauter Knistern die Musik kaum noch mitbekommt, wenn es dann noch verzerrt oder die Platte sogar gebrochen ist, fragt man sich irgendwann schon was für ein Sinn das alles macht.

Gut erhaltene Platten sind selten und eher im Klassik oder Jazzbereich zu finden, da in der Regel die Liebhaber von solcher Musik auch pfleglich mit ihren Sachen umgehen. Im Pop/Rock-Bereich kann es ganz schön böse Überraschungen geben.
Es sei denn, man hat Gebraucht-Händler in der Nähe und kann sich die Sachen vorher anschauen und anhören. Aber da wirds dann wieder teurer und kommt teilweise sogar preislich an CDs ran (bei mir im Ort zumindest).
Neu gibts Platten natürlich auch aber da ist die Auswahl sehr beschränkt, wenn man kein Dancefloor/Techno-Fan ist.
Aber selbst da habe ich schon Überraschungen erleben dürfen aufgrund schlechter Press-Qualität.

Gruß
Andreas
Wolfgang_K.
Inventar
#13 erstellt: 15. Okt 2006, 23:23
Ich habe mir heute abend wieder eine alte Vinyl zu Gemüte geführt, muß sagen diese Vinyls - das hat was. Alleine die Ruhe die ein sich drehender Plattenteller ausstrahlt - das kann ein CD-Lauf kaum vermitteln. Das Auge hört schließlich mit. Heute bin ich froh, daß ich meine Vinyls alle behalten habe, wäre zu schade gewesen diese Scheiben dem CD-Boom zu opfern.

Ich habe mir auf den Flohmärkten schon echte Anaolog-Schnäppchen geschossen, ich muß nur einen Blick auf die Platte werfen und kann mit ziemlicher Sicherheit sagen - die ist abspielbar oder auch nicht...


[Beitrag von Wolfgang_K. am 15. Okt 2006, 23:24 bearbeitet]
cr
Moderator
#14 erstellt: 15. Okt 2006, 23:35
Ich habe die LP-Zeit noch erlebt, und sie haben mich gehörig genervt, dieses Geknistere, Verzerrungen (va bei Klassik - laute Stellen am Ende). Ich trauere ihnen keine Minute nach und würde mir nie mehr so was kaufen.
Observer01
Inventar
#15 erstellt: 15. Okt 2006, 23:46

Wolfgang_K. schrieb:

...ich muß nur einen Blick auf die Platte werfen und kann mit ziemlicher Sicherheit sagen - die ist abspielbar oder auch nicht...


dann hast du einen sehr scharfen Blick. Leider sagt der äußere Zustand nicht unbedingt immer was über die Qualität aus. Ist meine Erfahrung.
Habe aber auch gute Erfahrung gemacht und einige gut erhaltene bis neuwertige Platten relativ preiswert gefunden. Allerdings nur bei Jazz und Klassik.
Schallplatte ist deshalb für mich nur ein "ab und zu mal" und wird nie dem CD-Player nennenswert Konkurrenz machen.

Gruß
Andreas
Bestdidofan
Inventar
#16 erstellt: 16. Okt 2006, 00:05
Hallo zusammen.

Ich habe mir vor 1 Jahr ungefähr auch einen Plattenspieler angeschafft!

War seitdem öfters auf Flohmärkte und habe nur gute Erfahrungen gemacht! Nie mehr als 2 € /Stück bezahlt und alle waren in Ordnung!


Schöne Grüße

Bestdidofan
Wolfgang_K.
Inventar
#17 erstellt: 16. Okt 2006, 00:25
Ich hatte von Anfang an schon relativ gute Plattenspieler -
mein allererstes Gerät mit Magnetsystem nach Dual HS 30(toshiba srf 335) steht heute bei meinem Neffen und leistet nach 25 Jahren noch tadellos seine Arbeit. Ich hatte auch schon Platten die waren nicht das Gelbe vom Ei, aber trotzdem bin ich der Vinyl noch treu geblieben.

Neute würde ich mir neu auch keinen Plattenspieler mehr kaufen, hochwertige Plattenspieler mit System sind nicht gerade billig. Da kriegt man auch sehr gute CDP's, und wie schon gesagt die Auswahl an passenden Vinyls ist sehr begrenzt.

Mein Urteilsvermögen hinsichtlich Kratzer auf einer LP hat mich meistens nicht im Stich gelassen, auf einem Flohmarkt oder einer Platten ist das sehr hilfreich. Eine schlechte Pressqualität kann ich damit aber nicht herausfinden.....
appice
Stammgast
#18 erstellt: 16. Okt 2006, 00:38
Schlechte Auswahl? Mal einen Blick auf www.audiophile-vinyl.de werfen.
Sehr gute Auswahl.

Das Waschen von LPs wirkt übrigens unter Umständen Wunder.

Als audiophilen Tipp erwähne ich hier mal "Over en By " von Kari Bremnes. Kaum zu toppen.Von CD jedenfalls nicht.

Appice
VausD
Neuling
#19 erstellt: 16. Okt 2006, 01:00
Ja, ja... - das kann ich gut verstehen. Ist mir vor knapp einem Jahr genau so ergangen. Jetzt stehen hier ein Ariston RD 40, ca. 30 Vinyl´s und meine Frau hält mich für Verrückt. Trotzdem - ich fühle mich Wohl und meine, eine Richtige Entscheidung getroffen zu haben. Ich kaufe meine LP´s nach Qualität. Quantität kann aus CD oder mp3 bestehen.
Observer01
Inventar
#20 erstellt: 16. Okt 2006, 01:03

Schlechte Auswahl? Mal einen Blick auf www.audiophile-vinyl.de werfen.
Sehr gute Auswahl.


habe die Seite mal kurz überflogen. Hängengeblieben sind zwei Platten, die mich evtl. interessieren würden. Davon ist eine unglaublich teuer (34,... Euro). Die scheidet schonmal aus...


Das Waschen von LPs wirkt übrigens unter Umständen Wunder.


Oh, was habe ich mir da einen abgebrochen und mit unterschiedlichsten Methoden rumprobiert. Eine Verbesserung gab es teilweise schon, aber was für ein Aufand.
Es sei denn, man kauft eine Plattenwaschmaschine. Die sind allerdings sehr teuer.


Aber mein Gebrauchthändler bietet neuerdings Plattenwäsche für 2 Euro/Stück an. Das ändert dann meine Einstellung schon etwas und ich werde vielleicht doch nochmal Vinyl (dort) kaufen.
Allerdings liegt es nicht immer am Dreck, wenn es sehr knistert. Meistens ist einfach die Platten zerkratzt (mit vielen kleinen Kratzer, die man nur sieht, wenn man die Platte schräg an eine Lichtquelle hält. Und ich nehme selten eine Lampe mit, wenn ich Musik kaufe.). Und da kann man waschen wie man will, es ändert sich nichts. ...Frust

Gruß
Andreas


[Beitrag von Observer01 am 16. Okt 2006, 01:18 bearbeitet]
appice
Stammgast
#21 erstellt: 16. Okt 2006, 01:28
Von den über 2000 Stck sind auch preiswertere darunter. Und teurere. Je nach Anspruch und Qualität. So soll es sein.

Das Waschen wird hier übrigens nebst neuer gefütterter Innenhülle für 1 €/Stck. angeboten. Im übrigen will hier niemand irgendjemand überzeugen.
Es wurde gefragt, ob man das tolle Gefühl nachvollziehen kann.
Ich kann es.
Observer01
Inventar
#22 erstellt: 16. Okt 2006, 01:45

appice schrieb:

Im übrigen will hier niemand irgendjemand überzeugen.
Es wurde gefragt, ob man das tolle Gefühl nachvollziehen kann.
Ich kann es. :)


schön für dich, ich kann es nur mit einem schlechten Beigeschmack. Und ich finde darüber sollte man einen Anfänger ins Bild setzten, auch wenn es an der Ursprungsfrage etwas vorbeigeht.
Es gibt immer zwei Seiten einer Medaille.

Gruß
Andreas
appice
Stammgast
#23 erstellt: 16. Okt 2006, 11:18
...und in jedem Forum chronische Miesmacher.
Andreas_K.
Inventar
#24 erstellt: 16. Okt 2006, 12:05
ich muss hier mal was loswerden...

es gibt genug Musikschätze auf dieser Welt, die bis heute noch nicht auf CD zu bekommen sind. Vorallem seltene Blues, Jazz und Soulstücke sucht man oft vergeblich oder man bekommt sie nur für ganz viele €uronen.

Was den Sound angeht... fragt euch bitte mal, warum z.B. in UK immer mehr Bands Ihre Stück wieder und auch zum teil nur auf Vinyl rausbringen. gerade Indy - Bands und kleine Lables machen das seit einiger Zeit verstärkt.
Einige sagn bereits, dass wohl eher das CD - Format durch MP3 und BlueRay in Gefahr ist, als Vinyl.

Es gibt nichts schöneres, als auf einem Flohmarkt altes Vinyl für ganz kleines Geld zu kaufen. Sicherlich braucht man einen Blick und sicherlich muss man wissen, dass viel Mist verkauft wird.

Ich selbst habe über 500 Longplayer, ca. 300 Singles und 100 Maxis. Alleine in diesem Sommer sind ca. 30 gut erhaltene Longplayer hinzugekommen.
erst gestern eine 76er Aufnahme von Al Jarreau die für Ihre 30 Jahre noch immer gut erhalten ist.
Ich gebe lieber 1-2 Euro für ein Stück "Kultur" als für anderen Mist aus.

Vinyl ist eine Schöne Sache, wenn auch sehr aufwendig... ohne kann ich aber bestimmt nicht und selbst meine kleine Tochter (3 1/2 Jahre alt) hilft schon mit beim "auflegen und aussuchen" der Musik und bekommt ganz glänzende Augen, wenn die ersten Töne aus den LS kommen.

An alle die mein "Hobby" teilen ein
alle die uns für durchgeknallt halten sei gesagt... lasst uns unseren Spaß doch
paffel
Stammgast
#25 erstellt: 16. Okt 2006, 12:43
Mensch Leute, wer kann dies noch nachvollziehen: was haben wir Anfang der 80er Jahre auf die neue Technik, die CD gewartet! kein Rauschen, kein Knistern. Titelanwahl!!( auf jeder LP gibt´s Stücke, die man am liebsten überspringen würde), Programmierung etc.(Aiwa hatte mal was ähnliches für Platttenspieler)
Hinweg mit dem alten Glump.
Hurra, die CD ist da. DM 2000,-- für den Philips CD 100 von der Bank geliehen. Und für CD´s (ohne internet) auf Sammlerjagd gegangen. und alles ganz toll, yes!

Irgendwann dann mal festgestellt, daß man schleichend immer weniger Musik hört, daß man gar keine CD ganz durchhört, daß man die Titel garnicht kennt.
Daß einen die alten Lieblings-LP´s, nun auf CD, gar nicht mehr so anmachen.

Tja, und heute weiß man, daß durchaus beides nebeneinander geht. Ich höre heute CD´s und LP´s, die alten LP-Favoriten machen wieder an, bei neuen LP´s ist der "Kontakt" zum Interpreten, den Titeln durchs Anfassen, Auflegen, Umdrehen hergestellt und bei CD´s gibts auch Perlen, bei denen ich mich auch am astreinen störungsfreien Klang berauschen kann.

Dies wünsch ich auch vielen Anderen

werner
Andreas_K.
Inventar
#26 erstellt: 16. Okt 2006, 13:19
Du hast recht... beides nebeneinander ist auch meine Lösung.
Im Auto möchte ich nicht mehr auf meinen CD - Wechsler verzichten, die ruhe und das flair einer alten LP kann man aber kaum ersetzen...
Wolfgang_K.
Inventar
#27 erstellt: 16. Okt 2006, 14:51
Wo ihr recht habt, habt ihr recht. Bei aller Liebe zum Vinyl - Komforttechnisch und richtig abgemischt ist die CD kaum zu toppen.

Das in den 80igern die CD aufkam, war das ein echter technischer Fortschritt - ich kann die Leute gut verstehen die von den Plastikbombem von Plattenspielern (womöglich noch mit Kristalltonabnehmern) die Nase voll hatten.

Ist doch auch nett daß bei beides seine Daseinsberechtigung hat - CD und Vinyl.
Prüfet alles und das gute behaltet.....
Observer01
Inventar
#28 erstellt: 16. Okt 2006, 19:19

appice schrieb:
...und in jedem Forum chronische Miesmacher. :{


Oh, jetzt aber... ich will nichts miesmachen, bin ja selber auf dem "Vintage-Tripp" mit alten Receivern und ich höre sogar noch Kassette (übrigens lieber wie Platte).
Aber solche Threads wie dieser enden immer mit sich "gegenseitigem-auf-die-Schulter-klopfen" und in den armen liegen und alten Zeiten nachweinen.

Ein bisschen Kritik hat noch niemandem geschadet. Und Platte hat klare Nachteile.

Außerdem höre ich meine CDs immer durch. Ich kann mein Display abschalten, da kann man sich noch viel mehr auf die Musik konzentrieren: und die zählt.

Gruß
Andreas
appice
Stammgast
#29 erstellt: 16. Okt 2006, 21:22
man lese sich mal Stullen-Andys Frage durch und danach die Beiträge von Observer. Da stellt sich die Frage nicht, wer in diesem Thread übrig ist.
paffel
Stammgast
#30 erstellt: 17. Okt 2006, 09:05
Nimm´s nicht so schwer, appice. Wer sich schon im Mutterleib unwohl fühlte, der kann halt nicht anders.

Allen Anderen weiterhin viel Sapß, Spannung und Genuß mit beiden Seiten der Medaille im hier und heute.

Gruß werner
Loki@LEV
Stammgast
#31 erstellt: 17. Okt 2006, 09:28

Andreas_K. schrieb:
Du hast recht... beides nebeneinander ist auch meine Lösung.
Im Auto möchte ich nicht mehr auf meinen CD - Wechsler verzichten, die ruhe und das flair einer alten LP kann man aber kaum ersetzen...


Hehe, jetzt kommt mir gerade irgendwie die Idee eines Autoradios mit Vinyl ^^
Ich kann nicht mehr

Ich denke, das mit der Ruhe und dem Flair kommt wohl hin. CDs sind schon ein wenig ... mmh ... ja... steriler ?!
(Ist NICHT abwertend gemeint!!!)

Meiner Meinung nach sollte man genau das Format nutzen, welches man bevorzugt und vor allem jenes, welches am meisten Freude bereitet. Denn um nichts Anderes geht es dabei.
Diskussionen über das Für und Wider kann man führen. Sie werden allerdings kaum zu einem Ergebnis führen, da beide "Seiten" gute und weniger gute Argumente hervorbringen können.


Also, um mal die Frage des Erstellers zu beantworten:
Wenn dich das Hören von Vinyl glücklich macht, dann tu es. Den WAF musst du halt dann (wie so oft bei Männer-Hobbys) gepflegt missachten
BeastyBoy
Inventar
#32 erstellt: 17. Okt 2006, 11:14
bitte bitte bitte bittte niemals nicht mehr VINIL schreiben statt Vinyl .
Das schmerzt zu sehr.


[Beitrag von BeastyBoy am 17. Okt 2006, 11:19 bearbeitet]
ha-gu
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 17. Okt 2006, 11:48
Ein bißchen eigenartig, was man hier so liest:

WIE kann irgendjemand bewerten, was ANDEREN Spaß bereitet und warum?

observer schrieb:

Und Platte hat klare Nachteile.


Schokoladeneis hat jede Menge Nachteile, ich esse es aber für mein Leben gern !
Motorräder haben auch Nachteile, und ich fahr sie trotzdem, wenn ich mir was Gutes tun will !
Auch Sex hat Nachteile, aber ..... lassen wir das !

Wenn ICH mal wieder wissen will, wie gut meine Anlage es noch bringt, dann werf ich mir Ulla Meinekes "Tänzerin" auf den Plattenteller und weiß für den Moment gar nicht mehr, was SACD überhaupt ist.

stullen-andy schrieb:

es ist unsinnig, dumm, Teuer, und kostet zeit sowas wird denke ich " HOBBY " gennant !

Dem ist wohl nichts hinzuzufügen!

Gruß an Alle, die das Glück haben, ein Hobby zu pflegen !

Harald
aileena
Gesperrt
#34 erstellt: 17. Okt 2006, 11:58
Genau, und deswegen sollte ein wenig mehr Toleranz Einzug halten und kein Glaubensstreit vorgetragen werden. Jeder hat das Recht, seine Richtung zu vertreten - aber bitte mit Sachlichkeit. Ich höre auch beides, aber wenn ich bsw. einen Direktvergleich Platte zu CD mache, Pink Floyd - Wish you were here, dann bespringt mich die Gänsehaut bei Vinyl. Und die Scheibe ist seit Erscheinen in meinem Besitz und oft genug gespielt worden. Natürlich ist die CD bequemer. Kein Aufspringen beim Titelwechsel, man kann mehr zappen. Aber hin und wieder muss die Ruhe sein, mal wieder eine Seite von Anfang bis Ende ohne Gezappel zu hören.
Wolfgang_K.
Inventar
#35 erstellt: 17. Okt 2006, 15:00
Wish You where here von Pink Floyd - Diese Vinyl hatte eine grottenschlechte Pressqualität - besonders auf der zweiten Seite das letzte Stück...

trotzdem liebe ich noch meine alten Vinyls....
appice
Stammgast
#36 erstellt: 17. Okt 2006, 15:38


Wolfgang_K. schrieb:
Wish You where here von Pink Floyd - Diese Vinyl hatte eine grottenschlechte Pressqualität - besonders auf der zweiten Seite das letzte Stück...

trotzdem liebe ich noch meine alten Vinyls....



Ja, ich auch. Dieses spezielle Gefühl hat man sonst nicht.
Auch ein Tip: meine erste audiophile Vinyl-Scheibe: "First under the wire " von der Little River Band. - Kennt heute kaum noch einer.
aileena
Gesperrt
#37 erstellt: 17. Okt 2006, 15:56
Meine Pressung ist gut. EMI Electrola Harvest, Pressung von 1975.
Observer01
Inventar
#38 erstellt: 18. Okt 2006, 18:24

paffel schrieb:
Nimm´s nicht so schwer, appice. Wer sich schon im Mutterleib unwohl fühlte, der kann halt nicht anders.

Allen Anderen weiterhin viel Sapß, Spannung und Genuß mit beiden Seiten der Medaille im hier und heute.

Gruß werner


Na na, wir wollen doch sachlich bleiben und nicht persönlich und beleidigend werden, oder?
Moderatoren sind benachrichtigt.

schöne Grüße
Andreas
Observer01
Inventar
#39 erstellt: 18. Okt 2006, 18:30

appice schrieb:
man lese sich mal Stullen-Andys Frage durch und danach die Beiträge von Observer. Da stellt sich die Frage nicht, wer in diesem Thread übrig ist.


Was habe ich dir getan? Ich habe doch nur gesagt, daß ich Platten eben nicht so gut finde und es schwierig finde heute noch vernünftige Platten zu bekommen.
Ok, es geht an der Ursprungsanfrage etwas vorbei: und?
Man könnte meinen, ich habe dich persönlich beleidigt. Oder sind Schallplatten "dein heiliger Gral"? Wenn ja, dann tuts mir leid, daß ich Kritik geübt habe.

Gruß
Andreas
Schili
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 18. Okt 2006, 18:57
Hi.

Was ist hier denn los ? Intoleranz goes Kindergarten, oder wie ?

Bei fortgesetzter Unsachlichkeit gepaart mit Beleidigungen wird dieser Thread umgehend dicht gemacht.

Ein Hobby bleibt ein Hobby bleibt ein Hobby. Ohne Wenn & Aber. Das gilt es so zu akzeptieren.

Danke für die Aufmerksamkeit.

Gruß, Schili
Observer01
Inventar
#41 erstellt: 18. Okt 2006, 19:21

ha-gu schrieb:
Ein bißchen eigenartig, was man hier so liest:

WIE kann irgendjemand bewerten, was ANDEREN Spaß bereitet und warum?

observer schrieb:

Und Platte hat klare Nachteile.


Schokoladeneis hat jede Menge Nachteile, ich esse es aber für mein Leben gern !
Motorräder haben auch Nachteile, und ich fahr sie trotzdem, wenn ich mir was Gutes tun will !
Auch Sex hat Nachteile, aber ..... lassen wir das !



Ich bewerte nicht sondern möchte nur daraufhinweisen, daß Schallplatten auch Nachteile haben. Und wenn jemand im Radio(!) ein bisschen Plattenknistern hört und daraufhin ins schwelgen kommt und sich Platten und Plattenspieler anschaffen will, und dieses hier öffentlich mitteilt, finde ich schon, daß man denjenigen dezent daraufhinweisen sollte, daß es auch negative Erfahrungen mit dem Medium gibt.
Was er dann damit macht, ist seine Sache.
Außerdem geht es nicht um Schokolade, Motorräder oder sonstwas.
Außerdem hat Sex keine Nachteile sondern "nur" Konsequenzen.

Gruß
Andreas
EinerVonVielen
Stammgast
#42 erstellt: 18. Okt 2006, 20:55

daß man denjenigen dezent daraufhinweisen sollte


Worauf? Dass man ne Platte umdrehen muss oder, dass sie knistern könnte. Ich denke da is er auch schon drauf gekommen.

Wo wir gerade beim Umdrehen sind, mein Dreher ruft und Ryan Adams will umngedreht werden.

Und auch ich nutze CD und Vinyl parallel.
zwaps
Stammgast
#43 erstellt: 18. Okt 2006, 23:56

EinerVonVielen schrieb:

daß man denjenigen dezent daraufhinweisen sollte


Worauf? Dass man ne Platte umdrehen muss oder, dass sie knistern könnte. Ich denke da is er auch schon drauf gekommen.

Wo wir gerade beim Umdrehen sind, mein Dreher ruft und Ryan Adams will umngedreht werden.

Und auch ich nutze CD und Vinyl parallel.



Es geht wohl darum dass die CD der Platte in Punkto Audioqualität haushoch überlegen ist.

Ich habe noch den alten Thorens "Schwabbel" meines Vaters. Ein sehr feines Gerät - und dazu einiges an Platten. Klassik und Jazz hauptsächlich, etwas modernes Zeug welches ich mal fürs auflegen brauche.

Ich denke man sollte zuerst mal gucken, dass man die Musik die man hören möchte kriegt. Medium ist mir Wurst.
Habe ich die Wahl, ja dann wähle ich natürlich die CD, die Vorteile überwiegen.
ha-gu
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 19. Okt 2006, 07:40

Observer01 schrieb:


Außerdem hat Sex keine Nachteile sondern "nur" Konsequenzen.



Doch, kann anstrengend sein, man schwitzt UND dann evtl. die Konsequenzen .........

Will sagen, was Vor- und Nachteile sind und wie man sie gewichtet, bestimmt doch jeder für sich selber.


Außerdem geht es nicht um Schokolade, Motorräder oder sonstwas.


DAS war eine Metapher !

Gruß Harald
Observer01
Inventar
#45 erstellt: 19. Okt 2006, 16:55

Will sagen, was Vor- und Nachteile sind und wie man sie gewichtet, bestimmt doch jeder für sich selber.



schon, aber ich habe ja auch nirgens geschrieben, daß er die Finger davon lassen soll. Sondern nur, daß ich frustrierende Erlebnisse mit dem Kauf von gebrauchtem/neuen Vinyl hatte. Und das wollte ich ihm mitteilen.
Mießmachen möchte ich das aber nicht. Ich höre ja selber Platte und habe auch einige wenige richtig gut erhaltene Scheiben.


DAS war eine Metapher !


Das habe ich schon verstanden.

Gruß
Andreas
kore
Stammgast
#46 erstellt: 19. Okt 2006, 23:57
hallo stullen-andy und alle anderen.

mir gings auch so wie dem stullen-andy. allerdings wohn ich allein und habe mir das hobby hifi selbst "zugelegt". da konnte mich niemand böse anschauen angefangen hats bei mir aber indem ich einen dual 1246 auf dem sperrmüll gefunden habe, dessen plattenteller nicht mehr drehte. repariert und neu aufgemöbelt, alles paletti. nun habe ich mir einen pro-ject debut gekauft und bin vollstens zufrieden. alle meine cds die ich von meinem lieblingskünstler gesammelt habe, habe ich nach und nach bei einem gebrauchtplattenladen gekauft. und nun habe ich meine schätzchen sowohl auf cd als auch auf lp. dreimal darfst du raten, was ich lieber höre. :prost: naja, beim vater meinen freundin kommt mein hobby auch vol lan der hat nen ganzen keller vollmit singles. wieviele das sind will ich nciht beziffern, da wachsen einem sonst graue haare

lass dich von deiner (auf diesem gebiet) unwissenden frau nicht entmutigen, du bist auf dem richtigen weg
TomSawyer
Stammgast
#47 erstellt: 20. Okt 2006, 18:30
Jössas na, liebe Freunde,

wieso denn streiten wegen Ansichten?

Das Thema CD vs. Vinyl ist (entschuldigung für den Ausdruck) zum Erbrechen behandelt worden

Es gibt hier kein absolutes Richtig und kein Absolutes Falsch.
Für jeden sieht es anders aus.

Für mich steht fest, dass

  • das Hantieren mit Schallplatten (waschen, Auflegen, wechseln) für manche einen gewissen Reiz ausübt
  • diese Haptik die CD nicht bieten kann. Auch nicht die netten Doppelalben aus den 70ern kann amn mit CD's nciht umsetzen.
  • die CD dafür praktischer in der Handhabung ist. Schallplatten sind bei Gott nicht praktisch.
  • es viele Aufnahmen gar nicht auf CD gibt
  • es viele Aufnahmen gar nicht auf Vinyl gibt


Ich kann mit beiden Systemen wunderbar leben.
Analog aufgenommene Musik lieber auf Viny, digital aufgenommene auf CD.

Also vertragts Euch und redet eher über die Musik selber, und nicht datüber, wie sie wiedergegeben wird.
Die Musik ist das eigentlich wichtige

Cheers

Babak

Edit: Tippfehler entfernt, sicher dabei neue hinzugefügt, das alte Nullsummenspiel


[Beitrag von TomSawyer am 20. Okt 2006, 22:57 bearbeitet]
aileena
Gesperrt
#48 erstellt: 20. Okt 2006, 22:47
Bravo. 100% Zustimmung.
fly_hifi
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 22. Okt 2006, 21:15


Wolf-Dieter Stubel legt ne Platte von Whitesnake auf



ohne Worte

aber mein Radio-Gott war er nicht, eher ein
armindercherusker
Inventar
#50 erstellt: 22. Okt 2006, 21:17
fly_hifi
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 22. Okt 2006, 21:18
Wolf-Dieter St. = Mr. 100.000 Valium
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tivoli Radios jetzt bei Hit SB-Warenhäusern?
Pini am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  15 Beiträge
Guten Tag! ich komme vom Mars und kenne mich hier nicht mehr aus!
mugger am 23.07.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2005  –  30 Beiträge
Was haben die Hifi-Enthusiasten im Auto? .
hal-9.000 am 11.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  54 Beiträge
Der "Heute verkauft" Thread
Panther am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2005  –  3 Beiträge
Verstärker soll mehr Watt als Lautsprecher haben?
CentrixDE am 14.10.2014  –  Letzte Antwort am 15.10.2014  –  89 Beiträge
Hilfe bei Verstärker wahl, und eine frage wegen der Leistungsaufnahme
Andi-1990 am 03.08.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  7 Beiträge
Hiiiilfe - Wer kennt sich mit 12V Anschlüssen aus ?
montaine am 13.08.2008  –  Letzte Antwort am 14.08.2008  –  5 Beiträge
Radiosender im Norden
hai-co am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  20 Beiträge
was ihr über HiFi noch nicht wusstet, oder einmal Media Beratung!
Stullen-Andy am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 30.01.2012  –  126 Beiträge
Was is nun mit 2.1 Systemen???
Terrortubbie am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedHephaistos1
  • Gesamtzahl an Themen1.382.678
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.203

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen