Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|

Welcher Surround Reciever liefert den besten Stereo-Ton (Hifi)

+A -A
Autor
Beitrag
laurooon
Inventar
#1 erstellt: 17. Aug 2010, 16:11
Hallo Leute,

ich suche einen 7.1 Reciever, der eine hervorragende Stereo-Wiedergabe besitzt.

Mir ist aufgefallen, das 7.1 Reciever hauptsächlich bei 7.1-Boxensystemem gut sind, jedoch das gute alte Hifi stiefmüttlich/sträflich vernachlässigen.

Punkt ist, ich kann und will mir keine 8 Boxen ins Wohnzimmer stellen. Meine Frau steigt mir aufs Dach (Kabelsalat).

Ich suche nach einem Reciever, der das DTS-HD 7.1 Signal sauberst nach Stereo umrechnen kann, damit ich damit meine beiden Stereolautsprecher ansprechen kann.

Stereo genügt mir. Ich bin also bereit auf Raumklang zu verzichten. An sich würde ich mir einen normalen Hifi-Reciever kaufen, die haben nur dummerweise kein/nicht genug HDMI-Eingänge und werden irgendwie auch nicht mehr fortgesetzt.

Wer kann mir helfen? Budget für den Reciever sind 500€ max!

Hier mal ein Beispiel: http://www.amazon.de...id=1282054211&sr=1-1

Der hat alles, was ich brauche, nur weiß ich nicht, wie er als Stereo-Reciever klingt.

MfG
laurooon
QE.2
Inventar
#2 erstellt: 17. Aug 2010, 17:19
Hi

Erstens wird das recht schwer werden, weil wahrscheinlich kaum jemand die Signale im Dauergebrauch so berechnet haben will wie Du. Und dann müßte das ja jemand auch mal getestet haben, also zwischen mehreren Geräten verglichen haben. Und außerdem sollte man bei einem Limit bis 500€ auch mal die Kirche im Dorf lassen, das heißt, die Ansprüche sollten realistisch sein.
Du mußt doch keine 8 Boxen aufstellen. Es tun auch 5 oder im Notfall auch 3 oder 4. Ich weiß ja nicht, ob Du mal richtig 5.1 mit einer ordentlichen Quelle gehört hast, aber ich schätze, Du würdest Dich dann nicht mehr so kasteien. Und, Kabel ordentlich verbergen oder Frau erziehen.

Gruß QE.2


[Beitrag von QE.2 am 17. Aug 2010, 17:21 bearbeitet]
laurooon
Inventar
#3 erstellt: 17. Aug 2010, 18:27

QE.2 schrieb:
Hi

Erstens wird das recht schwer werden, weil wahrscheinlich kaum jemand die Signale im Dauergebrauch so berechnet haben will wie Du. Und dann müßte das ja jemand auch mal getestet haben, also zwischen mehreren Geräten verglichen haben. Und außerdem sollte man bei einem Limit bis 500€ auch mal die Kirche im Dorf lassen, das heißt, die Ansprüche sollten realistisch sein.
Du mußt doch keine 8 Boxen aufstellen. Es tun auch 5 oder im Notfall auch 3 oder 4. Ich weiß ja nicht, ob Du mal richtig 5.1 mit einer ordentlichen Quelle gehört hast, aber ich schätze, Du würdest Dich dann nicht mehr so kasteien. Und, Kabel ordentlich verbergen oder Frau erziehen.

Gruß QE.2


Ich denke nicht, dass die Hersteller der Dinger in der Tat annehmen, das jeder der einen BluRay Player besitzt, sich auch noch mit X Boxen eingedeckt hat. Ich habe ein schönes 2.1 Boxenset und will den (blöden!) DTS Ton vernünftig darüber hören.

Sorry, das sollte wohl nicht zuviel verlangt sein. Und für 1000 Mark wirds wohl ein Gerät geben, was dieses leisten kann. Meine Anlage kostete damals 500DM und das war schon teuer und lieferte astreinen Ton. Aber damals gabs kein DTS und kein HDMI und mit dem Driss wird mittlerweile jeder drittklassige Film verhunzt.

Das führt dazu, dass der Ton aus meinen Reciever "unrund klingt". Stimmen zu leise, Geräusche zu laut.

Also mein Ton ist trotz guter Boxen eher schlecht. Und ich suche einen Reciever, der 5.1 oder 7.1 als normales Stereo zusammenrechnet. Das wird ein THX-Reciever von 2010 ja wohl drauf haben.

Nur welcher?

MfG
laurooon

@alle: Es wäre super, wenn ihr euch eng an meinem Problem orientieren würdet. Jeder Versuch, mir ein 5.1, 4.1 System oder was auch immer aufzuschwatzen, wäre eher offtopic. Stereo solls sein.


[Beitrag von laurooon am 17. Aug 2010, 18:28 bearbeitet]
AHtEk
Inventar
#4 erstellt: 17. Aug 2010, 19:47
So, ich möchte dich mal aufklären.

1. Wenn du ein "Stereosetup" besitzt, wird hier auch nur der Stereoton drüber laufen.

2. Stimmen zu leise, geräusche zu Laut ist ein "allgemeines" Problem. Heutige AVRs haben einen Modus der dies ausgleichen soll, aber das bleibt meiner Meinung nach beim Soll.

Ich an deiner Stelle würde bei einen Stereoamp bleiben und über Hdmi-Verteiler die Bildverteilung zum TV, falls notwendig, führen.

Mehr folgt später.

QE.2
Inventar
#5 erstellt: 17. Aug 2010, 20:13
Tja, ich bin mal gespannt, was hier für Empfehlungen eingehen. Im Gegensatz zu Dir denke ich schon, daß die Hersteller eher davon ausgehen, daß jemand der sich einen BlueRay-Player zulegt, auch den Mehrkanalsound hören will. Außerdem wolltest Du ja auch noch einen sehr guten, schaun wir mal. Und ich wollte Dich keinesfalls dazu beschwatzten, Dir das Wohnzimmer voll Boxen zu stellen, muß ja nun jeder selbst entscheiden. Um besseren Klang zu haben, könnte man bur die Stereospur nutzen, die auf manchen DVDs drauf ist, das wird wohl noch am besten klingen.

Gruß QE.2
AHtEk
Inventar
#6 erstellt: 17. Aug 2010, 20:25
Ebenso wird heute gespart, wo es nur geht.

Die heutigen Kunden wollen massig Ausstattung(viele Hdmi-Eingänge, Inet, etc.). Da bleiben "hochwertige" Bautelemente auf der Strecke.

Und da beisst sich dein Anspruch mit dem Geldbeutel heutiger AVRs.

Und nat. könnten wir jetzt von einen zu hohen Anspruch deinerseits ausgehen, daher gilt hier nun "probieren, geht über studieren".
QE.2
Inventar
#7 erstellt: 17. Aug 2010, 20:28

AHtEk schrieb:


Und nat. könnten wir jetzt von einen zu hohen Anspruch deinerseits ausgehen, daher gilt hier nun "probieren, geht über studieren".


Genauso ist es.

Gruß QE.2
laurooon
Inventar
#8 erstellt: 17. Aug 2010, 20:28
Die wenigstens aller DVDs und erst recht BluRays verfügen aber über eine reine 2.1 Spur. Das geht von DD 5.1 über DD 5.1 ES/EX bis zu DTS 7.1.

Aber Stereo? Gibts nicht mehr. ;(

Also muss der Reciever das machen.
AHtEk
Inventar
#9 erstellt: 17. Aug 2010, 21:22
Oder der Player, der diesen Ton über den Stereoausgang ausgibt.
QE.2
Inventar
#10 erstellt: 17. Aug 2010, 21:28
Na ja, aber der würde sicher auch nur das machen, was der AVR auch macht, prinzipiell.

Gruß QE.2


[Beitrag von QE.2 am 17. Aug 2010, 21:29 bearbeitet]
burki111
Inventar
#11 erstellt: 17. Aug 2010, 22:56
Hi,

Die wenigstens aller DVDs und erst recht BluRays verfügen aber über eine reine 2.1 Spur. Das geht von DD 5.1 über DD 5.1 ES/EX bis zu DTS 7.1.

seltsam, die Mehrheit meiner BRs und DVDs besitzen durchaus eine Stereospur...
Ich benutze ausser für meine Hauptanlage, sonst durchwegs Stereosysteme und setze da inzwischen auch auf AVRs bzw.AV-Vorstufen, da mein Quellenmaterial (viele DVB-Mehrkanalaufnahmen) häufig eben als DD vorliegt.

Das "Problem", welches ich in diesem Thread sehe:

Meine Anlage kostete damals 500DM und das war schon teuer und lieferte astreinen Ton.

Wenn die komplette Anlage sich in diesem Preisbereich (andere kaufen sich dafür z.B. einen Spikes-Set) bewegt hat, befürchte ich, dass sich die vorhanden Lautsprecher eben auch eher im unteren (Preis)Level bewegen (klar ist der Preis nicht alles...) und somit ein optimales "Klangerlebnis" nicht möglich ist.
Auf der anderen Seite kannst Du dann aber auch auf jeden x-beliebigen AVR mit passender Ausstattung setzen, denn die Elektronik ist in den seltesten Fällen der limentierende Faktor.
Gruß
Burkhardt
tcovt
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Aug 2010, 23:33
hi laurooon,

die anderen hier im forum haben schon recht!
Ein surround receiver wird im stereo betrieb niemals an die klanglichen eigenschaften eines guten stereo verstärker/ receiver kommen. Trotzdem soll dir ja geholfen werden, denn du brauchst ja eine lösung.

Ich würde dir den Harman Kardon AVR 355 empfehlen.
Ich habe selbst den receiver und bin sehr zufrieden mit dem klang.... auch stereo klang.

Allerdings kostet er bestimmt noch um die 600 euro.
Wenn du also nicht so viel ausgeben willst nimm den kleineren bruder den 255.

Welche lautsprecher willst du eigentlich anschließen(hersteller, watt, wirkungsgrad)?

Gruss
tcovt
laurooon
Inventar
#13 erstellt: 18. Aug 2010, 09:06
Moin!

Also der "Harman Kardon AVR 255 A/V Receiver 7.1 mit HDMi" kostet bei Amazon ca. 580€.

In dem Fall stehen wahrscheinlich noch Boxen dazu an. Da ich Stereo bzw. 2.1 möchte, müsste ich mir dann klarwerden, welche Boxen es sein sollen.

Was nimmt man da? Sicherlich schlagen die Boxen nochmal mit ebenfalls 500-600€ zu Buche, seh ich das richtig?

z.B. 2 hiervon: http://www.amazon.de...id=1282114805&sr=1-2
+ Subwoofer?

Die hier sind bestimmt nicht gut, oder? Obwohl die ausgezeichnete Rezensionen haben.
http://www.amazon.de...id=1282114805&sr=1-8

MfG
laurooon

PS: Sowas könnte ich mir noch vorstellen, das wäre ja alles einem:

http://www.amazon.de...id=1282115181&sr=1-1
AHtEk
Inventar
#14 erstellt: 18. Aug 2010, 09:18
Guten Morgen,

entschuldige aber bei den Lautsprechern würde ich mir KEINE Gedanken über einen AVR machen.
Da zahlst du für jeden € mehr lediglich die Ausstattung.

Also bitte, bei den Ls nach "Klangqualität" bei AVR zu fragen, ist mehr als fragwürdig, bzw. ein Witz.

Eminenz
Inventar
#15 erstellt: 18. Aug 2010, 09:22
Oben schreibst du, dass du einen 7.1 Receiver willst. Einige Zeilen darunter schreibst du, dass du auf Raumklang verzichten kannst.

Insofern konzentriere dich auf die Lautsprecher. Mit einem Denon 1610 oder 1611 hast du einen auch für Stereo guten kleinen AVR und kannst dich getrost auf die Suche nach guten Lautsprechern machen. Also richtige Lautsprecher.

Was sagt denn dein Raum?


[Beitrag von Eminenz am 18. Aug 2010, 09:23 bearbeitet]
laurooon
Inventar
#16 erstellt: 18. Aug 2010, 09:42

Eminenz schrieb:
Was sagt denn dein Raum?


Ich will nur das Wohnzimmer beschallen, was ca. 25-30qm groß ist.

Die von dir gezeigten Boxen scheinen gut für Musik zu sein. Aber sind sie es auch für das Heimkino? Ich habe gelesen, das gute Musikboxen nicht auch gut für Heimkino sind und umgekehrt.

Stimmt dies?

Die Hecto Calan 700 haben einen STÜCKpreis von 388€!
Eminenz
Inventar
#17 erstellt: 18. Aug 2010, 09:44

laurooon schrieb:

Stimmt dies?


Nein
Eminenz
Inventar
#18 erstellt: 18. Aug 2010, 09:47
Bzw ja! Reine Surroundsets mit Schwerpunkt auf Surround (siehe Teufel) haben häufig eine Musikschwäche. Das zählt insbesondere für Lautsprecher in Joghurtbechergröße und Zaunpfostendesign.

Aber ein guter Lautsprecher wie z.B. die Celans kann man getrost für beides verwenden.
tcovt
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 18. Aug 2010, 09:53
also ich betreibe an dem Harman Kardon 355 die Heco Celan 700.
Davor hatte ich das Satelliten System HKTS11 von Harman Kardon.

Dieses war eigentlich nicht schlecht, aber es fehlen halt die mitten beim Klang wie bei jedem Satelliten System.

Die frage ist eben wieviel Platz du hast und ob du dir gleich gute Standlautsprecher hin stellen willst.

Den AVR 255 gibts übrigens hier
http://www.redcoon.d...d/5001/refId/idealo/

für 469.-

den AVR 355 hier
http://www.elektrowe...-Kardon-AVR-355.html

für 633.-

hier noch ein Testbericht
http://www.testberic...-12-2009/186596.html

Wenn du in der Nähe von Ludwigshafen wohnst probier´s mal bei Hirsch & Ille, mit denen kann man gut handeln und da geht sicher noch was mit dem Preis.

Gruss
tcovt


[Beitrag von tcovt am 18. Aug 2010, 09:56 bearbeitet]
laurooon
Inventar
#20 erstellt: 18. Aug 2010, 10:17
Vielen Dank für die Infos!

Also brauche ich gute Standlautsprecher!

Aber spielen wir mal eben kurz 5.1 durch. Gibt es gute Systeme, welche die hinteren Surroundspeaker wireless ansprechen?

Der Grund, warum ich kein 5.1 will ist, dass ich insbesondere für die Surroundkanäle die Kabel an der Decke/Fußboden entlang legen müsste und das ist einfach Mist.

Das versaut mir die ganze Wohnung, zumal ich die Kabel nirgens "verstecken" kann.

Gäbs ne Funklösung (Link?)

MfG & Danke
laurooon
burli0
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 18. Aug 2010, 15:18

laurooon schrieb:
...Aber spielen wir mal eben kurz 5.1 durch. Gibt es gute Systeme, welche die hinteren Surroundspeaker wireless ansprechen?

nein. weil es widersinnig ist, vorne die tonquelle und endverstärker zu haben und dann hinten den ganzen kram wieder aufzubauen. das ist überhaupt nicht kabellos.

zu 5.1: musik (und film) hört sich mit 3.0 und 3.1 auch ganz klasse an. beginn doch damit. und wenn dir von hinten was fehlt, kannst immer noch ausbauen. auch "kabellos", was bedeutet vorn nen sender hinten einen empfänger, nen verstärker und boxenkabeln und netzkabel.
ich verwende nen yamaha 765 für sehr viel musik und bin sehr zufrieden. mit STandLS und ohne sub. und mir gefällt die musik ganz klar besser, wenn sie NICHT bloss über die 2 fronts kommt....


[Beitrag von burli0 am 18. Aug 2010, 15:18 bearbeitet]
QE.2
Inventar
#22 erstellt: 18. Aug 2010, 17:44

burli0 schrieb:

laurooon schrieb:
...Aber spielen wir mal eben kurz 5.1 durch. Gibt es gute Systeme, welche die hinteren Surroundspeaker wireless ansprechen?

nein. weil es widersinnig ist, vorne die tonquelle und endverstärker zu haben und dann hinten den ganzen kram wieder aufzubauen. das ist überhaupt nicht kabellos.

zu 5.1: musik (und film) hört sich mit 3.0 und 3.1 auch ganz klasse an. beginn doch damit. und wenn dir von hinten was fehlt, kannst immer noch ausbauen. auch "kabellos", was bedeutet vorn nen sender hinten einen empfänger, nen verstärker und boxenkabeln und netzkabel.
ich verwende nen yamaha 765 für sehr viel musik und bin sehr zufrieden. mit STandLS und ohne sub. und mir gefällt die musik ganz klar besser, wenn sie NICHT bloss über die 2 fronts kommt....


So in der Art hatte ich es ja schon am Anfang vorgeschlagen.

Gruß QE.2
AHtEk
Inventar
#23 erstellt: 18. Aug 2010, 18:37
Wenn du theoretisch auf 5.1 "aus" wärest, stellt sich mir die Frage, wie viel Geld du hier investieren würdest, wenn du bei den Celan schon den Kopf verdrehst.


Wenn du selbst ein Sub hast, oder stellen kannst/möchtest müssen es keine Stand Ls sein.

Für kleines budget wären hier die KEf iq Reihe nicht ganz verkehrt.
Wenn du definitiv bei 2.0 bliebest, könntest du mal schauen, ob du noch Restposten der Wharfedale Evo²-Serie bekommst.
Diese werden mit UVP-Senkung um die 50% abverkauft. Wenn du Glück hast, bekommst du auch noch eine einfarbige 3.0 Variante.

Preise wären(jeweils Paar, bzw Center einzeln):

10 299€
20 399€
30 499€
40 599€
50 799€
CEN 149€
CEN50 299€

Die 20er sind aufjedenfall schonmal bei der IAD nicht mehr vorhanden, soweit ich weiss(Info von Herrn Henke).

Und zum Thema wireless wurde ja schon das wichtigste gesagt.
Ich kann keine "Erfahrungen" mitteilen, doch liest man desöfteren von Störungen/Aussetzern, weil andere Geräte bei der gleichen Frequenz senden o.ä.
Zudem bieten die meisten Wireless-Systeme auch eine Begrenzte Leistung (z.b. die von Quadral oder KEF) und sind auch nicht gerade "günstig".
Und Kabel hast du ja dann noch immer.

Und für Kabel verstecken, bliebe z.b.:

Fußleiste
Kabelkanal

Anpera
Inventar
#24 erstellt: 19. Aug 2010, 12:28
Wichtig: Ein Wireless-System vom KEF oder Canton schlägt mich ca. 600,- zu Buche!

UND: Kabellose Signalübertragung: JA, aber wo kommt der Strom her? Zu den Hinteren LS muss dann zwingend ein Stromkabel gelegt werden!

Gruß
laurooon
Inventar
#25 erstellt: 19. Aug 2010, 14:00
Naja, dann bringt das nichts. Aber die Boxen, die ich direkt an den Receiver anschließe haben keine eigene Stromversorgung, oder? EGAL, wie groß sie sind?

Habe mir die Canton LE 190 mal angeschaut. Ich habe Preise bei Amazon von 460€ und woanders für 185€ gefunden!

Ist da ein Fehler?

Gruß
laurooon
Anpera
Inventar
#26 erstellt: 19. Aug 2010, 14:12

Naja, dann bringt das nichts. Aber die Boxen, die ich direkt an den Receiver anschließe haben keine eigene Stromversorgung, oder? EGAL, wie groß sie sind?
Richtig. Die bekommen den Strom vom Lautsprecherkabel.


Habe mir die Canton LE 190 mal angeschaut. Ich habe Preise bei Amazon von 460€ und woanders für 185€ gefunden!
Sicher dass das nicht die LE 190 und GLE 490 waren?

Such am besten mal die Links raus....

Gruß
floyd11
Inventar
#27 erstellt: 19. Aug 2010, 14:19
lass dir immer vom Händler Angebote machen
z.B. CSM oder Schluderbacher, etc

bei Amazon kannst gerne die Rezzesionen lesen, aber nichts bestellen


die KEF IQ30 z.B. bekommst für 175-180 € das St.
vitel09
Stammgast
#28 erstellt: 19. Aug 2010, 15:53
Hallo,

Also ich kann dir auch uneingeschränkt den H/K 255 empfehlen. Der macht bei mir auch in Stereo mit 2 KEF IQ30 und XTZ-Sub einen Klang der mich echt Glücklich macht.

Nach meinem empfinden ist es so gut, das ein Update zu besseren Klang gleich viel mehr Kosten würde.

Also für Kleines Budget ist H/K Receiver mit kleine KEF IQ30 und einen XTZ-Sub absolut perfekt.

Gruß
laurooon
Inventar
#29 erstellt: 19. Aug 2010, 16:26

Phlipp schrieb:
Sicher dass das nicht die LE 190 und GLE 490 waren? ;)




Amazon: http://www.amazon.de...?ie=UTF8&me=&seller=

ec-maxx:
http://www.ec-maxx.d...0f437df151e8f6dee3af

Vielleicht bin ich ja nur zu blöde....
Anpera
Inventar
#30 erstellt: 19. Aug 2010, 16:38
Der eine nennt dir den Stück, der andere den Paar-Preis!

Aber auch so ist der Preisunterschied recht groß...


Aber soweit ich weiß, sollte die GLE 409 (Nachfolger: 490) der "bessere" Lautsprecher sein (kosten in etwa gleich viel)..
Gruß
laurooon
Inventar
#31 erstellt: 19. Aug 2010, 18:21
Okay, habe die GLE 409 ins Auge gefasst. Sind echt nicht so teuer. Zu der JBL Northidge 80 rät mir niemand?

Bringt es eigentlich was, wenn ich zu den beiden dicken Stereolautsprechern noch einen Centerlautsprecher hinzukaufe?

Wenn ich den Receiver auf "Stereo" schalte, wird der Center doch gar nicht nicht angesprochen, oder? Wenn ich auf "Surround" schalte, werden die rückwärtigen Lautsprecher vermisst und das Klangbild klingt unausgewogen...

Gibt es sowas wie ein 3.1 Modus? Bzw. kann mir jemand einen Receiver benennen, der sowas beherrscht?

MfG
laurooon


[Beitrag von laurooon am 19. Aug 2010, 18:30 bearbeitet]
burli0
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 19. Aug 2010, 18:31
nönö. da wird nichts "vermisst". wenn nur 2 oder 3 oder 4 ... LS dran sind ODER ausgewählt sind. der avr rechnet dann das bestmögliche ergebnis aus, so dass du möglichst nichts vermisst.

ich habe oben schon berichtet.


[Beitrag von burli0 am 19. Aug 2010, 18:32 bearbeitet]
Anpera
Inventar
#33 erstellt: 19. Aug 2010, 18:49
Fange erstmal mit 2 Lautsprechern an - wenn du denkst "da fehlt was" kannst du immer noch nachrüsten
laurooon
Inventar
#34 erstellt: 19. Aug 2010, 19:32

burli0 schrieb:
nönö. da wird nichts "vermisst". wenn nur 2 oder 3 oder 4 ... LS dran sind ODER ausgewählt sind. der avr rechnet dann das bestmögliche ergebnis aus, so dass du möglichst nichts vermisst.


Bedenke eines: Mein aktueller Receiver hat keinen DTS-Decoder. Auch kein Dolby Digital. Der BluRay Player gibt 6 Tonspuren an meinen Reciever und dieser gibt 2 davon aus.

Der errechnet nix. Von den 6 Tonspuren (5.1) werden 2 wiedergegeben und zwar links und rechts.

Nun habe ich gelesen, dass die Stimmen meist aus dem Center kommen und dieser fehlt mir. Ich habe ja berichtet, dass die Stimmen zu leise sind. Ich nehme an, das liegt daran, dass der Center fehlt und über diesen 80% der Stimmlautstärke kommt.

Daher ist es vielleicht zu leise. War nur so ne Theorie. Ich kann auf "Virtual Dolby" stellen, dann klingts etwas besser, aber immer noch nicht gut.

Ich habe übrigens den Sony STR-DE-335, wenn das bei der Problemsuche hilft.

Daher ist meine Frage, was nun besser ist. Neue Boxen oder neuen Receiver. Was sollte zuerst kommen?

MfG
laurooon
Anpera
Inventar
#35 erstellt: 19. Aug 2010, 19:35
Die aktuellen AVRs können einen Phantom-Center berechnen - damit sollte die Stimmwiedergabe auch schon besser werden

Gruß
burli0
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 19. Aug 2010, 20:11

laurooon schrieb:
..Bedenke eines: Mein aktueller Receiver hat keinen DTS-Decoder. Auch kein Dolby Digital. Der BluRay Player gibt 6 Tonspuren an meinen Reciever und dieser gibt 2 davon aus.

das habe ich nicht bedacht. natürlich. - weil das ja komplett widersinnig ist: einen BRP haben, der (angeblich) NUR 7.1 ausgeben kann und dann mit furchtbarem ton auf einem "schönen 2.1 Boxenset" hören.

- DIESER BRP kann ganz sicher kein (zusammengemischtes) stereo analog ausgeben?
- willst du auf einen anderen umsteigen, wenns der andere kann? FALLS.
- oder holst dir endlich den saugünstigen, sauguten, saugeilen yam. 765, der wirklich alles hat was herz begehrt. inkl. 7.1 analog input. inkl. phono. inkl. geilen fantomcenter.

(ich garantiere dir, bald hast 3.1, 4.1 oder 5.1. ich hatte mal alles sony...)


[Beitrag von burli0 am 19. Aug 2010, 20:13 bearbeitet]
laurooon
Inventar
#37 erstellt: 19. Aug 2010, 21:23
Da hat wohl jemand seinen Spaß mit mir, hm?

Der BRP kann analog out (links und rechts). Alle Kanäle kann er nur optisch und koaxial ausgeben (mein Receiver hat aber keinen optischen und keinen coaxialen Eingang).

Also gibts nur 2 Möglichkeiten:

1. Der BRP kann irgendwie (intern) aus 5.1/7.1 einen Stereo-Downmix machen und dieses Signal über die beiden Analogen Ausgänge an meinen Receiver leiten.

2. Er gibt über Stereo-Out tatsächlich nur 2 der 7 Kanäle aus.

Punkt 2 ist wahrscheinlicher, da ich wie gesagt die Stimmen nur sehr leise hören kann. Der Center scheint zu fehlen. Ist meine Vermutung.

Der Player hat noch drei Optionen im Soundmenü! Es sind diese:

- DTS Downmix
- PCM Stereo-Out
- Direkter Durchgang

was auch immer das heißen soll. In keinem Fall merke ich eine Verbesserung des Tons. Das mag entweder an meinen beiden kleinen Magnat Cubus Lautsprechern samt indirektem Subwoofer liegen, oder am schlechten Sony STR-DE-335.

Warum auch immer, der Ton ich shice!

So sehen meine Boxen aus:

http://img3cdn.adoos...23988bc53493-1-7.jpg

(allerdings nur 2 Satelliten)

und so sieht mein Receiver von hinten aus:

http://lh6.ggpht.com...4s/s640/DSC03053.JPG

Vielleicht hilft das ja.


[Beitrag von laurooon am 19. Aug 2010, 21:25 bearbeitet]
burli0
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 19. Aug 2010, 21:31
na klar 2. da is kein center drin. und kein LFE.

an den LS liegts nicht. sondern an den mangelnden eingängen am sony.
sorry, aber zeitgemäss ist das nicht mehr. ALLES hat heute hdmi. ein kabel, superton und superbild.

also => sieben seeechs füüüüünf

und mit dem sony hinten machst dann dieses http://www.hifi-foru...ead=14833&postID=6#6 ! - irgendwann. deine frau wirds lieben! legst die 3 tenöre in 5.1 ein oder sowas.
burli0
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 19. Aug 2010, 21:35

laurooon schrieb:
..Der BRP kann analog out (links und rechts).

und da kommt bei einer bluray nix???
trxhool
Inventar
#40 erstellt: 19. Aug 2010, 21:47

laurooon schrieb:

Warum auch immer, der Ton ich shice!

So sehen meine Boxen aus:

http://img3cdn.adoos...23988bc53493-1-7.jpg

(allerdings nur 2 Satelliten)



Das hier ist doch wohl ein Witz, oder ?? Wie möchtest du mit diesen Spielzeugen beurteilen wie die Musik/Stimmen sich anhören ???

Da hört sich jedes 5€ Küchenradio wahrscheinlich besser an !!



Gruss TRXHooL
tcovt
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 19. Aug 2010, 22:10
so, nun ich mal wieder.

irre ich mich, oder ist dein Sony nur ein Dolby Surround Receiver???

Wenn ja, (was ich sehr denke) ist der Klanglich gegenüber eines Dolby Digital Receiver´s eh sehr "schlecht" und veraltet.

Deshalb vielleicht auch die schlechte Verständlichkeit der Stimmen.

Als ich vor ein paar Jahren meinen Dolby Surround Receiver (auch Sony) gegen einen Dolby Digital Receiver tauschte, war ich mehr als überrascht über die Klangliche Verbesserung.

Gruss
tcovt
QE.2
Inventar
#42 erstellt: 19. Aug 2010, 22:11

floyd11 schrieb:

bei Amazon kannst gerne die Rezzesionen lesen, aber nichts bestellen




Kann man so absolut nicht sagen. Ist von Fall zu Fall verschieden.

Gruß QE.2


[Beitrag von QE.2 am 19. Aug 2010, 22:11 bearbeitet]
gmb82
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 19. Aug 2010, 22:36
also marantz haben nen sehr guten stereo klang ...also ich hatte mal den 8002 oder 8001 , weiß ich net mehr der war richtig richtig gut .. auch in stereo ....verschiedene test von fachzeitschriften bestätigen dies allerdings ist der uach nicht ganz billig !!!
gmb82
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 19. Aug 2010, 22:50
mist , nicht zuende gelesen , Budget ist ja nur bis 500 euro , da wirste wahrscheinlich keinen marantz ergattern können .....nur mit sehr viel Glück


aso nur mal so ...kabel kann mann mit wenig aufwand und wenig geld echt super verstecken .....dann wirds auch was mit nem surroundsystem ...und wenn deine frau mal ihre musikdvd ´s in 5.1 ...und ich meine nicht !!!aus deinen jetzigen bOxen !!! gehört hat sagt sie auch dazu ja !

so schönen abend noch euch beiden


[Beitrag von gmb82 am 19. Aug 2010, 22:59 bearbeitet]
tcovt
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 19. Aug 2010, 22:53
den SR 5003 od. SR 5004 schon.....
laurooon
Inventar
#46 erstellt: 20. Aug 2010, 08:13

tcovt schrieb:
irre ich mich, oder ist dein Sony nur ein Dolby Surround Receiver???


Ja, das stimmt. Das war damals das neueste! Dolby Surround!

Bzw. Dolby Pro Logic hieß das wohl.

Also müssen wir festhalten, dass ich nen neuen Receiver brauche, um BluRay in anständigem 2.1 genießen zu können, richtig?
Eminenz
Inventar
#47 erstellt: 20. Aug 2010, 08:19

laurooon schrieb:


Also müssen wir festhalten, dass ich nen neuen Receiver brauche, um BluRay in anständigem 2.1 genießen zu können, richtig?


Wieviel Geld hast du dafür zur Verfügung?
laurooon
Inventar
#48 erstellt: 20. Aug 2010, 08:28

Eminenz schrieb:

laurooon schrieb:


Also müssen wir festhalten, dass ich nen neuen Receiver brauche, um BluRay in anständigem 2.1 genießen zu können, richtig?


Wieviel Geld hast du dafür zur Verfügung?


Wenn ich jetzt mal 400-500€ sage, werd ich wieder ausgelacht, stimmts?
Eminenz
Inventar
#49 erstellt: 20. Aug 2010, 08:42
Nun, nicht weil du wenig Geld zur Verfügung hast, eher weil dein Anspruch und deine Bedenken in der Preisklasse völlig wurscht sind.

Im Grunde kann man da wirklich nur schauen, dass man qualitativ überhaupt etwas (neu) bekommt. Auch würde ich mich von dem Surround-Thema komplett verabschieden und rein Stereo fahren, damit wenigstens brauchbares Stereo gewährleistet wird.

Verstärker + Lautsprecher
laurooon
Inventar
#50 erstellt: 20. Aug 2010, 08:56

Eminenz schrieb:
Nun, nicht weil du wenig Geld zur Verfügung hast, eher weil dein Anspruch und deine Bedenken in der Preisklasse völlig wurscht sind.


Ich meinte 400-500€ nur für den Verstärker. Die Boxen muss ich mir dann halt nächstes Jahr kaufen, das seh ich wohl ein.

Gibts keine guten Verstärker für das Geld?


[Beitrag von laurooon am 20. Aug 2010, 09:27 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#51 erstellt: 20. Aug 2010, 09:51
Da ich in dem Thread etwas den Überblick verloren habe, welche Lautsprecher willst du (vorerst) betreiben? die Würfel von oben?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Surround Reciever: Yamaha / Onkyo ? ? ?
sirmaic am 02.05.2012  –  Letzte Antwort am 03.05.2012  –  10 Beiträge
Welcher Reciever??
andreb am 17.10.2003  –  Letzte Antwort am 17.10.2003  –  2 Beiträge
5.1-Reciever für Stereo-Hifi?
NorfolkX am 19.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  7 Beiträge
Welcher AV Reciever ist geeignet?
Devilz_eye am 05.12.2007  –  Letzte Antwort am 10.12.2007  –  5 Beiträge
Welcher Surround Receiver ist noch am besten für Stereo geeignet?
Der_Laie am 14.07.2005  –  Letzte Antwort am 17.07.2005  –  16 Beiträge
welcher reciever
schubidubap am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.11.2004  –  6 Beiträge
Welcher Reciever?
TeamKleinlaut am 24.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  37 Beiträge
Welcher Reciever?
Kusarr am 06.07.2011  –  Letzte Antwort am 07.07.2011  –  14 Beiträge
Canton Karat Surround, welcher Reciever im sinnvollsten?
fure am 07.03.2009  –  Letzte Antwort am 12.03.2009  –  21 Beiträge
Welcher Reciever ist für mich am besten?
tetur127 am 03.09.2014  –  Letzte Antwort am 05.09.2014  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.747 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedTuwja
  • Gesamtzahl an Themen1.417.573
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.989.143