Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Endscheidungshilfe Canton vs Harman Kardon

+A -A
Autor
Beitrag
Jan_Glauche
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Jan 2013, 13:55
Hallo alle zusammen

Nach mehrern hin und her gesuche im Netz und hier im Forum habe ich 2 Sets gefunden und kann mich nicht endscheiden zwischen Canton Movie 160 (mit Fronfire Sub) und das set von Harman Kardon HKTS16 (mit Downfire Sub) alle beide geeignet für Mietwohnung ?
laut test sollen alle beide gut sein ich benutze es für

60 % Film und TV
30 % Xbox
10 % Music

mein Wohnzimmer ist 25 m² groß für LS ist leider kein Platz

bitte um hilfe

Danke Jan
DasEndeffekt
Inventar
#2 erstellt: 30. Jan 2013, 14:04
Tu dir einen ganz grossen gefallen und kaufe dir KEIN so ein 5.1 System. Wie hoch ist denn das Budged inklusive Receiver? Kauf dir lieber was mit ein paar Standboxen und gib etwa 1000.-Euro für die LS ohne Receiver aus, damit wirst du, wie ich denke, in jedem Fall glücklicher....
Jan_Glauche
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Jan 2013, 14:12
Hey Receiver habe ich schon Yamaha RX-V771

mein Budget ca.500 Euro für LS habe ich leider kein Platz
DasEndeffekt
Inventar
#4 erstellt: 30. Jan 2013, 14:16
und so was geht nicht?

http://www.amazon.de...9551687&sr=1-1-spell

Du kannst dir dann später noch einen Sub dazu kaufen.
Mein Vater hat das HKTS, gegenüber meinem JBL/Jamo System klingt das echt kacke und ich habe nun wirklich kein sehr gutes Surround System eher so Mittelklasse.
Jan_Glauche
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Jan 2013, 14:31
hey

mmh sieht schon gut aus ich habe zwar neben dem Fernseher ein bissl platz für die LS aber wo stelle ich den Sub hin siehe foto
habe nur 0,60 cm platz rechts und links neben fernseher

[thumb]263782<embed id="embed_npwlo" type="application/npwlo" height="0">[/thumb]
GX350
Stammgast
#6 erstellt: 30. Jan 2013, 14:46
Hi.
Hast du schon mal die Systeme angehört?
Ich war auch erst auf dem HK Trip. Für Film ist das System positiv ausgedrückt: Nicht schlecht.
Als die MusikCD lief... war klar. Das wird es nicht. Canton Movie kenne ich vom Nachbarn. Die Musik daraus empfand ich mit einem nicht ausgepägten Stereogehör als störend. Im Film ging es. Aber da würde ich das HK System vorziehen. Dann sollte es schon das HKTS 60 werden
(Auslaufmodell) Die größeren Sats, machen das schon besser mit den Mitten.
Gibt es schon für unter 650, wenn man telefoniert.
HKTS 60: MusikCD rein und ... es es ist OK für ein Plastik Sat System. Aber ne Menge Holz für ein holzloses Instrument.
Danach bekam ich eine Einladung Holzlautsprecher zu hören. Mußte dafür aber 300km fahren. Dafür durfte ich viel hören. Dann wußte ich, was fehlte. Volumen und Holz.
Ich denke, das man ggf. mehr für sein Geld bekommt, wenn man Online-Händler anruft und nach einem speziellen Angebot fragt. Im Zweifel sind es Auslaufmodelle, aber sie klingen besser als die Plastiksachen.

Wenn ich mich recht erinnere ist der HK ein Downfire und der Canton Movie ein Bassreflex / Frontfire.
Downfire hat Vorteile auf glatten Böden für die Schallausbreitung. Auf Teppich wird er gedämpft. Hier hat Canton die besseren Karten meiner Meinung nach.

Also wenn Du 500 oder vielleicht auch 600 Euro hast... Versuche etwas besseres zu bekommen. Beim Onlinehandel hat man den charmanten Vorteil, die Sachen zu Hause zu hören. Wenn die Empfehlung paßt... super. Wenn nicht: Zurücksenden
Inzwischen habe ich mein Budget erhöht und spare, da man Lautsprecher wirklich nur alle paar Jahrzehnte kauft, wenn sie gut sind.

Schon mal im Gebrauchtmarktsektor geschaut? Vielleicht gibt es da ein gutes Wharfedalesystem ö.ä. für einen ähnlichen Preis? Das klingt sicher besser als die HKs. Da war vor kurzem ein gutes Nubert 5.0 System für wenig Geld. Dazu ein kleinen Sub gekauft, der sicher besser ist als der 100 Euro Sub von HK.

Wie geschrieben. Ist meine Erfahrung aus den letzten 3 Wochen Probehören.
DasEndeffekt
Inventar
#7 erstellt: 30. Jan 2013, 14:57
ich stimme GX350 zu, diese Plastik Ständer LS taugen nichts. Hör dir mal paar Alternative an, ich glaube das Jamo System ist echt nicht schlecht und kostet nur 539.-Euro und die Standlautsprecher haben auch nen Basstreiber an der Seite.

Der Link zu dem Bild geht leider nicht, kannst nochmal hochladen?
Jan_Glauche
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Jan 2013, 19:42
DSC04674
so sieht es aus bei mir und genau gegenüber steht mein Sofa direkt an der Wand brauch also eine Wandhalterung die man auch drehen kann damit sie schreck hängen da ja mein Sofa direkt an der wand steht

wie sieht es mit boxen von Yamaha aus
GX350
Stammgast
#9 erstellt: 30. Jan 2013, 20:33
Die Rearlautsprecher bauchst du nicht schräg hängen. Sie sollen nicht auf die Ohren "strahlen" sondern über die Köpfe hinweg. Statt der Pflanzen schöne Standlautsprecher wäre doch eine schöne Option.
Jan_Glauche
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Jan 2013, 21:39
DasEndeffekt
Inventar
#11 erstellt: 31. Jan 2013, 09:20
ich würde keine so Plastik dinger kaufen, wie GX350 schon gesagt hat. Wenn due die Pflanzen wo anderst hin stellen kannst, hast du wunderbar Platz für Standlautsprecher. Den Sub könntest du auch hinter die Couch stellen z. B. Geh doch mal in einen Hifi Laden oder Media Markt und lass dir son nen Plastik Teil für 350.-Euro und Stand (Holz) Lautsprecher vorführen. Canton oder so sollten die da haben und du wirst den Unterschied hören. Ich denke das Jamo 606 Set für 550.-Euro ist da Tonal und preislich deutlich besser.
Lies mal folgenden Test:

http://www.areadvd.de/hardware/2008/jamo_s606_hcs3.shtml

Area DVD ist für seine (zu) optimistischen Tests bekannt, aber wenn nur die Hälfte stimmt, ist es trotzdem ein gutes System. Aber dies nur als Beispiel, hören musst du selbst was dir gefällt.
tainacher
Stammgast
#12 erstellt: 31. Jan 2013, 09:51
@Jan_Glauche:

Du schreibst, dass Du nur 10% Musik hörst, sonst in erster Linie nur Film und Gaming.

Weil das hier ein Hifi Forum ist, wird hier immer stets von reinen HomeCinema 5.1 Fertigsystemen von Canton usw. abgeraten, wie Du hier im Thread schon bemerken konntest.

Wenn man wirklich NUR Wert auf Home Cinema und Zocken Wert legt, dann sind die mittleren Canton Movie Systeme und die von HK durchaus gut für den Preis. Sie bringen Filmeffekte und Sprache gut rüber. Natürlich sind sie für Musikwiedergabe nicht geschaffen. Da wäre dann ein Jamo Set, wie hier beschrieben die bessere Wahl. Falls das System eben doch auch für hochwertige Musikwiedergabe gedacht ist wirst Du in einiger Zeit neue Standlautsprecher vorne wollen, falls Du ein Canton/HKT System nimmst...

Dass hier immer grundsätzlich von Systemen wie den Canton Movie abgeraten wird ist auch etwas zwanghaftes, man will damit seine HiFi Kompetenz beweisen. Bei überschaubarem Budget KÖNNEN solche Systeme sinnvoll sein, wenn man weiß, dass sie nur für Effekte gut sind und sie für diesen Einsatzzweck gekauft werden.

Notfalls muss man beides eben bei nem Versender bestellen und daheim mal testen.


[Beitrag von tainacher am 31. Jan 2013, 09:52 bearbeitet]
GX350
Stammgast
#13 erstellt: 31. Jan 2013, 10:57
Hi Tainacher,
hier kann ich deine Aussage nur unterstützen, das man es Probehören muß.
Auf der anderen Seite kenne ich die Systeme und setze mich auch gerade damit auseinander wegen Neukauf. Da bin ich kein Profi.
Aber wenn 10% Musik drin sind, sollte man schon erwähnen, das sie dafür nicht gut klingen. Und nur darauf bezog sich mein Statement. Die Centerauflösung finde ich nicht so brilliant beim Canton Movie gegenüber dem HK System.

Wichtig ist halt... selber ein Bild machen. Dem Jamo Set würde ich deutlich mehr zutrauen als den Minisats.

Als Vergleich: Ich habe zur Zeit ein fast 10 jahre altes 5.0 Sytem von Koda für 99 Euro (Neupreis) von Ebay in Betrieb. Hier muß ich sagen, das es aufgrund der Holzkonstruktion und Volumen deutlich besser klingt als manch Minisystem. Jetzt wo es mit MCACC eingemesen wurde, hat es einen Klang, da würde ich die Miniplastiklautsprecher nicht ins Wohnzimmer lassen. Zwar nicht ganz homogen sind der Center zu den Rear, wenn es ohne Einmeßmikro aufgestellt wird, aber dafür voluminös im Klang und nicht dosig. Jetzt muß ich sie tauschen wegen Platzmangel. Leider kommen die neuen, kleineren Lautsprecher aus Holz noch nicht an die Klangleistung von den Billigdingern. Selbst die Klipsch RB 61 MK2 klingen daneben in den Mitten einfach zu flach und mußten wieder zurück.

Daher würde ich immer schauen, das die Sats im Frontbereich so groß wie möglich werden und das Set aus Holz besteht. Idealer Weise Standlautsprecher aus Holz.
Das hat nichts mit Voreingenommenheit zu tun, sonden das Bewußtsein zu erweitern, was Händler vielleicht tief im Keller versteckt haben und dann ein Auslaufmodell präsentieren können. Eine Adresse hatte ich ihm schon genannt. Warum 400 Euro für ein aktuelles Plastikset ausgeben, wenn jemand ein 800 Euro Set aus Holz im Keller hat was seit drei Jahren auf einen Käufer wartet und nur noch 400 kostet?
Und wie schon beschrieben: Lautsprecher kauft man sich vielleicht alle 10 Jahre mal neu Da würde ich nicht am falschen Ende sparen, wenn es geht.
tainacher
Stammgast
#14 erstellt: 31. Jan 2013, 13:45
Hey GX350, ich wollte Dich nicht kritisieren. Hier im Thread gehts ja noch gepflegt zu, ich hab in der Kaufberatung schon anderes erlebt.

Ich stimme Dir vollkommen zu, dass ein vernünftiges System mit ordentlichen Fronts den Sat-Fronts grds. vorzuziehen ist.

Man muss halt sehen, was man will. Gibt ja Leute, die wollen nur 5.1 Sound für Filme hören und unauffällige, keine großen Boxen haben. Und ich meine, da kann man sowas wie Canton Movie durchaus erwägen.
GX350
Stammgast
#15 erstellt: 31. Jan 2013, 14:02
Das er es in Erwägung zieht, ist gut.
Und daher ist es wichtig, das der TE die Sachen wirklich hört.
Rein filmtechnisch fand ich die HKTS 16 schon klasse und wäre mein Favorit von den beiden Plastiksystemen.
Wenn ich die Wahl bekomme für etwas besseres... gebe ich einfach etwas mehr Geld aus. Das ist ja gerade mein Problem... ich wollte auch nur ein komplett Set 5.1 für incl. Receiver nen bestimmten max. Preis ausgeben. Aber leider paßt das Geld nicht mit meinen Vorstellungen. Also spare ich, bzw. kaufe mir es in Schritten. Und da liegt meine Prio auf gute Frontspeaker. Insgesammt werde ich meine Vorstellungen zurückschrauben müssen und dennoch 50% mehr ausgeben.

Manch einer kauft auch für 100 Euro ein Set und ist zu frieden.
Man darf kritisieren und man darf seine Meinung sagen... dafür sind wir doch da. Davon lebt das Forum, solange man fair miteiander umgeht.

Hauptsache der TE liest hier noch und es hilft ihn weiter.

Hi Jan.

Schau mal in diesen Treat http://www.hifi-forum.de/viewthread-35-56443.html und dann besonders auf die Magnatlösung Beitrag #16. Das nenne ich mal ein Set, was sich lohnt, zur Probe zu bestellen. Dann klappt das auch mit den Pflanzen.


[Beitrag von GX350 am 31. Jan 2013, 14:25 bearbeitet]
tainacher
Stammgast
#16 erstellt: 31. Jan 2013, 14:27
Denke, er wird sich noch melden.:)

Man muss natürlich im Einsteigerbereich auch sehen, was viele Leute bislang bei sich stehen haben. Oft sind das ja Ghettoblaster oder billige Kompaktanlagen. Was ich da schon gehört habe..ojeoje Dagegen ist selbst so ein Heimkinosystem bisweilen ne Wohltat.
DasEndeffekt
Inventar
#17 erstellt: 31. Jan 2013, 14:39
Ich hatte mich nur gegen das komplett System ausgesprochen, weil ich finde, dass gerade bei Filmen der Center zu blechern klingt, Stimmen kommen, meiner Meinung nach, einfach nicht gut genug rüber.

Ich möchte mich hier auch gar nicht als Vollprofi profilieren, im Gegenteil, ich möchte lediglich meine Meinung dazu abgeben. Ich habe meinem Vater meinen alten JBL EC 25 Center geschenkt, da ich den aus der aktuelleren Serie (ES25C) günstig bekommen habe. Er war nie wirklich zufrieden mit dem HK Center, jetzt ist er sehr glücklich damit. Wenn ich aber rechne, das HK System kostet 350 und das Jamo 550 (nur als Beispiel, es gibt ja auch noch andere für den Preis), dann bekomme ich für die 550.-Euro ein effizienteres System und bessere Qualität als für die 350.-Euro (Stichwort: wer billig kauft kauf zweimal)? 500.-Euro waren ja sowieso drinnen im Budged, oder?
Ich lasse mich gerne eines anderen Belehren..... Ich hab z.B. den Fehler gemacht und hab nen 5.1 Receiver gekauft, jetzt will ich 7.1 (oder 7.2), hätt ich gleich den anderen gekauft, hätte ich geneau genommen sogar gespart. Natürlich muss es immer im Budged bleiben, aber der 7.1 war jetzt nicht viel teurer als der 5.1.

Es heisst ja Heimkino, weil man zu Hause Kino-Atmosphäre haben will und das kommt bei so einem kleinen Satellitensystem einfach nicht auf. Neulich waren wir in "Der Hobbit" und ich empfand den Sound im Kino nun nicht viel besser (höchstens lauter im Bassbereich, was ich aber in ner Mietwohnung nicht komplett ausfahren kann), als zu Hause und ich hab jetzt auch nicht das Hammer System. Hab für mein 5.2 gesamt etwa 1500.-Euro ausgegeben + Kabel, hab das aber jetzt auch über 1 Jahr immer wieder etwas ausgebaut.

Finde es übrigens auch schön, dass es hier "gesittet" zu geht.

Edit: das Magnat Set würd ich mir auch mal ansehen, über Magnat liest man auch viel gutes


[Beitrag von DasEndeffekt am 31. Jan 2013, 14:42 bearbeitet]
GX350
Stammgast
#18 erstellt: 31. Jan 2013, 14:48
Hi Endeffekt.

So ging mir das damals auch. Nur den kleinen "Bruder" gekauft. Und nachher ägert man sich.
Das habe ich dieses Mal nicht gemacht. Bis auf 4k und 2. HDMI Port ist alles an Board. Und das ist genau das, was ich brauche. Dank Mediamarkt ... ein Schnäppchen und den Fachhändler ärgert es. Und 7.1 sollte es sein, obwohl ich es nicht brauche... aber wenn mir mal langweilig ist, will ich es doch mal aufbauen.


Der eben von mir genannte Treat ist echt klasse im Gesammten. Ich schwebe auch mir dem Gedanken 4x Zensor 1 und den Vokal zu nehmen. Bin heute auch noch mal hören. aber das ist ein anderes Thema. Aber das Magnatset soll er sich mal durchrechnen. Das sind echt potente Lautsprecher für die Zukunft im Vergleich zu HK.

300 Euro für 4 recht große Regallautsprecher mit einem großen Dynamikbereicht der auch die unteren Mitten schafft im Vergleich zu den Satsystemen. Dazu ein preiswerter, passender Center für 75 und ein Sub für 250. Ok Es ist dann fast doppelt so teuer wie ein HK. Aber DAS paßt auch mal zu einer Zeit, wo man wieder mehr Musik und Radio hören möchte und nichts vermißt. Als Sub könnte man sicher auch noch einen 200 Euro Canton AS 85.2 SC nehmen um 50 Euro zu sparen. Aber für 575-625 Euro bekommt er bestimmt nichts besseres, was zu 100% seine Vorstellungen abdeckt.


[Beitrag von GX350 am 31. Jan 2013, 14:54 bearbeitet]
tainacher
Stammgast
#19 erstellt: 31. Jan 2013, 14:53
Ich kenne die Zensor 5 und 7, ich mag den Dali Sound total!

Kann mir vorstellen, dass die Zensor 1 super sind, zumal für den Preis.

Wandnah ist halt so ne Sache, die haben zwar nen "Aufhänger", aber eigentlich sind die Dali Zensor Boxen eher als freistehende Lautsprecher gedacht. Könnte mir vorstellen, dass sie wandnah z.B. als Rears etwas dröhnen. Muss man testen.

Aus der Ikon Serie gibts Speaker mit geringer tiefe, ideal für Wandmontage, aber zu teuer.


[Beitrag von tainacher am 31. Jan 2013, 14:54 bearbeitet]
GX350
Stammgast
#20 erstellt: 31. Jan 2013, 14:59
Vorne kommen die Dali Zensor 1 auf den breiten Unterbauschrank auf kleine, selbstgebaute Ständer.

Hinten werden sie an die Wand kommen mit Abstand = Radius vom Bassreflex.

Der Detailsound war klasse. Habe gerade klar gemacht mit dem Fachhändler, das ich mir ein Paar für das Wochenende ausleihen darf. Aber das ist Offtopic, wenn der Jan keine 1000 Euro ausgeben möchte.


[Beitrag von GX350 am 31. Jan 2013, 14:59 bearbeitet]
tainacher
Stammgast
#21 erstellt: 31. Jan 2013, 15:11
Ja, wir werden off-topic. Freue mich für Dich mit den zensor 1. Ich überlege, mir die Zensor 5 für Stereo zuzulegen.
Ende Off Topic!
DasEndeffekt
Inventar
#22 erstellt: 31. Jan 2013, 16:09
Das ist es eben, was ich beschreiben wollte. Ich habe wirklich JEDEN Tag Lust einen Film zu schauen (aber die Regierung nicht, was aber auch ok ist) mit meinem 5.2 System, es soll ja Spaß machen und das tut es auch noch nach einem Jahr.
Nachteil: Ich kaufe 10 Blu Rays im Monat... und das kostet
tainacher
Stammgast
#23 erstellt: 31. Jan 2013, 16:17
Leihen ist keine Lösung? Ich kaufe kaum BDs...sehe Filme eh nicht mehrmals an.
DasEndeffekt
Inventar
#24 erstellt: 31. Jan 2013, 16:38
Wenn ich Filme leihe/streame, bezahle ich zwischen 5 und 7.-Euro pro Film (HD und 5.1 Tonspur). Ich kaufe BluRays teilweise gebraucht auf Rebuy.de oder als Angebot auf Amazon oder im Müller. Ich bezahle im Schnitt 6-10.-Euro. Da ich mir viele (der guten) Filme gerne 2 Mal ansehe in 1-2 Jahren, wäre ich dann sogar teurer und ich kann se schön ins Regal stellen. Es ist einfach schön, wenn man vor nem vollen Regal steht und sich einen Film aussuchen kann.
Jan_Glauche
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 31. Jan 2013, 16:55
hey

erstmal danke für eure tipps
war im media markt und habe ein Plastik set und ein Holz set probe gehört und ich muss sagen das ist ein unterschied wie tag und nacht jetzt muss ich nur noch meine Frau davon überzeugen das es halt doch große LS werden
habt ihr noch andere stets außer das Jamo 606 Set wie gesagt habe den Yamaha rx v771 oder habt ihr welche die ich selber zusammen stellen kann

wie gesagt den Sub kann ich ja auch später kaufen die jamo haben ja Basstreiber an der Seite. das müsste doch erstmal reichen

oder halt komplett einzeln zusammen stellen aber welche
GX350
Stammgast
#26 erstellt: 31. Jan 2013, 17:01
Hi Jan,

hast du unsere Beiträge oben gelesen? Klick mal den Link und lese Mal. Da geht es auch um die Jamos. anscheind brauchen sie etwas Platz zwischen sich und der Wand. Vielleicht ist die Magnatlösung etwas für dich.


[Beitrag von GX350 am 31. Jan 2013, 17:02 bearbeitet]
Jan_Glauche
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 31. Jan 2013, 17:12
ach so wenn ich jetzt gutes Set kaufe wie z.b. das von Jamo brauche ich dann überhaupt ein Sub weil ja das set den Basstreiber an der Seite. hat ich habe auf der linken seite 1.40m und auf der anderen seite 2.20m platz
bis zur wand
abstand vom TV zum Sofa 3.20m und mein sofa steht direkt an der wand

ja habe den Beitrag gelesen bin aber mittlerweile davon überzeugt das vieleicht LS doch besser werden
GX350
Stammgast
#28 erstellt: 31. Jan 2013, 17:23
Nicht zwingend.

Es sei denn du willst tiefer in den Bass. Aber das würde ich davon abhängig machen, wenn du das System gehört hast. Ich bin bis jetzt seit Jahrzehnten ohne Subwoofer ausgekommen.
DasEndeffekt
Inventar
#29 erstellt: 31. Jan 2013, 17:59
Gratuliere, dass du dich für vernünftige LS entschieden hast!
Nimm doch Frauchen mal mit in dem Media Markt, dann wird Sie es auch verstehen.
Ich hatte zuerst nen JBL (http://www.areadvd.de/hardware/jbl_dsc_1000.shtml) Komplettsystem von meinem Vater geschenkt bekommen (als er sein HK kaufte)
Das habe ich mir dann 24 Stunden angetan und dann sofort was vernünftiges gekauft. Den Sub (Downfire) hatte ich aber bis Mitte des Jahres behalten. Dann habe ich den kleinen SUB gegen einen ES 150P getauscht, der war dann schon ganz gut, dann habe ich mir den zweiten, einen ES 250P gekauft, primär aber nur wegen den Raummoden und jetzt bin ich (fast) glücklich (wann ist mach schon "ganz" fertig mit der Anlage?). Was ich damit sagen will, eine Zeit lang reicht der Bass aus den Jamos bestimmt, aber dann wirst du bestimm aufrüsten wollen. Mach den Test, leih dir einen Woofer aus (oder bestell einen zur Probe) und teste... 24 Stunden später wirst du einen kaufen wollen, glaub mir. Es bedarf aber einiger Aufstellarbeit, damit das gut klingt. Anfangs hats bei mir total gedröhnt, man denkt dann, es sei fetter Bass, aber das stimmt nicht. Da musst du viel hier im Forum lesen um es perfekt hinzubekommen. Für Filme würd ich auf jeden Fall nen Sub kaufen, aber eventuell eben erst später.

Zu den Lautsprechern, ich habe gelesen, dass man ein Wharfedale System um 500.-Euro bekommt, Heco soll auch gut sein.
tainacher
Stammgast
#30 erstellt: 31. Jan 2013, 18:27
Sehr schön, jetzt hast Du nur noch den harten Job des "Weibchen überzeugen". Oft härter als die Kaufentscheidung selbst.
DasEndeffekt
Inventar
#31 erstellt: 31. Jan 2013, 19:12
Mittels Balzritual evtl
Jan_Glauche
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 31. Jan 2013, 20:23
wie sieht es aus mit dem Magnat Vector oder Nubert oder zuteuer
GX350
Stammgast
#33 erstellt: 31. Jan 2013, 23:54
auf nubert.de findest du die Preise.
Preissuchmaschine.de hilft ebenfalls bei den anderen Marken,
Meine Frau schüttelte auch den Kopf 500 Euro für einen AV-Receiver
Aber als er eingemssen hatte und sie die Musik hörte... kam der erste Aha Effekt. Bei der ersten DVD erkannte sie den Unterschied zum alten Receiver. Mitten drin anstatt nur dabei.
Nun müssen die Lautsprecher leider im Interesse meiner Frau kleiner werden... Aber dafür werden sie teurer.

Deine Frau wird auch den Unterschied hören.

.
DasEndeffekt
Inventar
#34 erstellt: 01. Feb 2013, 09:10
Hol dir kleine BundWs die sind wirklich teuer
GX350
Stammgast
#35 erstellt: 01. Feb 2013, 10:19
Ich bin mal gespannt, was Jan sagt.

Hat er schon bestellt?

Man hätte auch 4 mal Jamo 602 und einen Sub bestellen können. die kleinen sind auch Preiswert und im Forum wurden ihnen guteklangeigenschaften für den Preis hinterhergesagt.
Aber Standlautsprecher haben einfach Vorteile. Ganz klar.

heute Hole ich die Dalis ab.
DasEndeffekt
Inventar
#36 erstellt: 01. Feb 2013, 11:37
bin auch gespannt, was er macht, evtl balzt er schon
Was hast denn bezahlt für die Dali´s? berichte mal wie sie dann sind
Jan_Glauche
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 01. Feb 2013, 14:38
hey

also meine frau sagt sagt jetzt auch lieber die grossen sie hat es selber gehört im Media markt aber muss noch bissl warte
Auto ist jetzt defekt und danach kaufe ich mir welche aber welche weiß ich noch nicht

was haltet ihr davon

http://www.amazon.de...d=1359725261&sr=8-12

oder

http://www.amazon.de...d=1359725539&sr=8-22

oder

http://www.idealo.de...ns-pc210-yamaha.html

oder

http://www.idealo.de...et-i-wharfedale.html
tainacher
Stammgast
#38 erstellt: 01. Feb 2013, 14:48
Welche habt Ihr denn gehört im MM?
Ich würde mich im Netz mal erkundigen, welcher Händler die Boxen ggf. zum Testen hat. Nur live hören ist der richtige Weg...
Jan_Glauche
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 01. Feb 2013, 14:52
hey ich glaube es waren welche von Canton aber welche kann ich dir nicht sagen ich wollte halt nur mal den unterschied hören zwischen Holz und Kunstoff

ich habe angst bei den Jamo wegen den Basstreiber an der seite das es nicht gut klingt
DasEndeffekt
Inventar
#40 erstellt: 01. Feb 2013, 15:49
Wo kommst du denn her, eventuell kannst du bei einem Jamo Händler mal probehören.
Ich kann leider nur was zu den Jamos sagen, weil ich die anderen nicht gehört habe.
Jan_Glauche
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 01. Feb 2013, 19:09
hey ich komme aus Stuttgart

ein kumpel von mir hat die hier

http://de.yamaha.com...s-f150_w/?mode=model
und die dazu
http://de.yamaha.com...s-p150_w/?mode=model

sind die gut von der austattung
Jan_Glauche
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 01. Feb 2013, 21:54
hey ich noch mal

habe mir mal das Wharfedale crystal 3 angeschaut die LS sind ja nur 83 cm hoch ist das nicht ein bissl zu klein oder spielt das bei LS keine rolle
DasEndeffekt
Inventar
#43 erstellt: 02. Feb 2013, 10:21
Ich kenne leider die yamaha nicht, deswegen kann ich dazu nix sagen.
Die größe der Lautsprecher ist nicht so wichtig, wenn du einen GUTEN subwoofer dazu kaufst. Deswegen hat man dir ja auch das magnat Set empfohlen, so bräuchtest du nicht so viel Platz. Ich für meinen teil hätte aber lieber sogar 4 Standlautsprecher, geht aber aus platz und finanzierungsproblemen nicht. Ich würde dir trotzdem zu Stand LS raten, wie gesagt, du kannst ja auch nachrüsten, rom wurde auch nicht an einem tag erbaut. Vermeide nur etwas 2 mal kaufen zu müssen. Hol dir lieber etwas, dass über dem budged liegt, damit wirst du glücklicher, auch wenn das bedeutet, dass du noch etwas warten musst. Sorry für schreibfehler, habs über mobile getippt.

EDIT: du kommst von stuttgart, dann fahr doch mal nach schwäbisch gmündt zu nubert und lass dich beraten, die machen tolle lautsprecher wie ich gelesen habe. Glaub die finanzieren sogar.


[Beitrag von DasEndeffekt am 02. Feb 2013, 10:24 bearbeitet]
tainacher
Stammgast
#44 erstellt: 02. Feb 2013, 12:52
Wenn Du aus Stuttgart kommst, dann kannst Du zudem im Hörraum vom Elektro Elsässer in Sindelfingen diverse Einsteigerboxen anhören.
GX350
Stammgast
#45 erstellt: 04. Feb 2013, 00:39

Jan_Glauche (Beitrag #39) schrieb:
hey ich glaube es waren welche von Canton aber welche kann ich dir nicht sagen ich wollte halt nur mal den unterschied hören zwischen Holz und Kunstoff

ich habe angst bei den Jamo wegen den Basstreiber an der seite das es nicht gut klingt


Äh... Ja.

Du wolltest Plastelautsprecher kaufen mit Schwächen in den Mitten, einem schlechten Klangkörper und machst dir dann Sorgen, das ein 600 Euro Set aus Holz nicht deinen Wünschen in den Bässen entspricht?
Dir ist schon klar, das dieses Jamo System mit 90 prozentiger Wahrscheinlichkeit dein HKTS 16 mehrfach an die Wand spielt. Die 10% halte ich mal offen, weil jeder ein anderen Geschmack an Klangfarben hat.

Du hast sicher gelesen... das die Bassseitenführung ggf. nicht optimal sein kann... aber im Vergleich zu was? Zu etwas besseren? Ja, bestimmt sogar! Nur mußt du dann noch mehr Geld in die Hand nehmen. Zu einem Plaste Satsystem? Ich vermute mal nicht. Mein 99 Euro 5.0 System spielt so manche Regallautsprecher an die Wand, ohne Sub. Und die HKTS 16 erst recht. Meine Standlautsprecher kommen schon recht weit runter. Aber mit einem Sub können sie einfach nicht mithalten. Dafür aber in den Mitten bis runter in den Bassbereich gehen sie bessser.
Alternativ kannst du die Standlautsprecher weg lassen und dafür die gleichen Lautsprecher wie hinten kaufen Jamo S 602 + Center + Sub.
Dann wären das mal zusammen:
4x S602 60 Euro
1x Center Jamo S60 120 Euro
1x Sub ca. 250 Euro
Dann bist du auch bei 600 Euro und klanglich vermutlich besser als das HK System

Oder denkst noch einmal oben über das Magnatsystem nach, was ich machen würde, wenn man auf die Standlautsprecher verzichten möchte.

Aber mit Standlautsprechern fährst du eigentlich immer am Besten.
XBL1836
Gesperrt
#46 erstellt: 04. Feb 2013, 01:06
Wenn vorher ein Brüllwürfelsystem zur Option stand, dann ist jeder namhafte Regal- und erst recht Standlautsprecher ein Quantensprung.

Meine bescheidene Meinung - das Grünzeugs neben dem TV entsorgen und die Jamo S 608 hingestellt. Das 608 HCS3 5.0 Set gibts öfter für 600 Euro und den Subwoofer kann man sich dann je nach Anspruch sparen.
DasEndeffekt
Inventar
#47 erstellt: 04. Feb 2013, 08:23
@XBL1836 + GX350

Thumbs Up
+1
Like
amg_2
Stammgast
#48 erstellt: 04. Feb 2013, 20:15
von einem set mit 4x jamo 602 würde ich abraten.

da bekommt man schon was anderes für 600€ mit sub.

glaube auch nicht das die viel besser als das hk set sind.
Jan_Glauche
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 06. Feb 2013, 17:41
hey ich möchte schon LS kaufen aber welche vieleicht stelle ich mir auch ein set zusammen

zu den LS habe ich bis jetzt zur auswahl die die ich gehöhrt habe Canton Gle oder Magnat Quantum das nächste problem ist ich brauche als lautsprecher wandlautsprecher am Sofa weil es genau an der wand steht und ich kein platzt für Regallautsprecher habe aber die sind mir alle zu groß man kann ja auch nicht jede Box an die wand hängen oder die sind ja meistens über 30 cm tief gibt es nicht kleinere die man da nehmen kann

danke
DasEndeffekt
Inventar
#50 erstellt: 06. Feb 2013, 17:56
also ich hab die ES 10, kosten 100.-Euro das Paar und haben ne Wandhalterung dran. Ich bin sehr zufrieden damit, du solltest dann aber schon das komplette System von JBL nehmen und nicht stückeln
Jan_Glauche
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 07. Feb 2013, 09:43
hey

kann ich auch die Standlautsprecher ( zb Canton Gle ) mit 2 Boxen von Harman Kardon für die Wand verwenden oder geht das nicht ich brauche 2 kleine Wandlautsprecher weil wenn ich Musik höhre dann sowie so nur über die Standlautsprecher oder funktioniert das nicht

(Frauschen möchte nicht so große für die wand)

danke Jan
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman Kardon vs Teufel
nanon am 04.04.2005  –  Letzte Antwort am 01.05.2005  –  27 Beiträge
Teufel vs Harman Kardon
Danielson78 am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.02.2008  –  7 Beiträge
Harman/Kardon vs Teufel
broesel75 am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  7 Beiträge
Harman&Kardon vs. Teufel
oXsId am 15.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  18 Beiträge
Onkyo vs Harman Kardon ?
Dave0070 am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 18.03.2010  –  8 Beiträge
Harman Kardon vs Jamos
mh586 am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  9 Beiträge
HARMAN KARDON vs teufel
candidson am 18.05.2014  –  Letzte Antwort am 15.08.2014  –  6 Beiträge
Harman Kardon HKTS 7 vs. Canton Cd1
BlackLegend am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 19.02.2005  –  8 Beiträge
Am Scheideweg: Harman Kardon vs, Onkyo + Canton
npi am 03.08.2009  –  Letzte Antwort am 05.08.2009  –  4 Beiträge
AVR Endscheidungshilfe
Schalldruckanbeter84 am 11.05.2014  –  Letzte Antwort am 01.06.2014  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.051 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMien93
  • Gesamtzahl an Themen1.496.662
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.455.002