Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

5.1 2500€ Positionierungsfragen

+A -A
Autor
Beitrag
hifode
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Nov 2016, 01:10
Moin Leute,

ich habe bereits vor einiger Zeit eine Kaufberatung zu einem 5.1 Heimkino-Setup gestellt ( http://www.hifi-foru...m_id=35&thread=73526), doch ich würde gerne mit meinem neu angereichertem Wissen einen zweiten Ansatz starten:

Mir wurde unter anderem die 95er Serie der Firma XTZ (http://www.xtz-deutschland.de/produkte/95-series) empfohlen.

Ich werde an dieser Stelle nochmal das wichtigste zusammenfassen:

- Budget 2200-2500€ max. für alles
- 5.1 Setup für Heimkino (Netflix, Amazon), normales Fernsehn und Musik (Spotify, Youtube)
- Smart TV von Samsung vorhanden

- Grundriss (Lautsprecher sollen an schwarz markierten Position stehen, außer der Front-L, der soll womöglich ins Regal der TV Wand. Graue Position für Front-L ist aus Platzgründen leider nicht möglich):

ls

- Favorisierte Komponenten: 4x XTZ 95.24, 1x XTZ 95.33, 1x XTZ SUB 10.17/12.17, Denon X1200 / Onkyo TX-NR656

Nun zu meinen Fragen:

1.) Gibt es eine bessere Position für die Rears, als diese zum mittlerem Sitzplatz angewinkelt an die Rückwand auf ca. 1,8m Höhe zu platzieren?

2.) Reicht der XTZ SUB 10.17 für den Raum (ca. 25m² + offener Bereich oben)?

3.) Da die Position der Front-Links (schwarz markiert) eher suboptimal ist, habe ich mir gedacht, ein horizontales Trennbrett des Regals der Wohnwand zu entfernen, und diesen dort hinein zu stellen. So entsteht ein Freiraum von: (B / H / T) 30cm / 65cm / 35cm. Der 95.24 hat die folgenden Maße: 22 x 38 x 29 cm. Also ist außenrum > 4cm Luft. Oben 20cm. Ich weiß, dass es vielleicht nicht optimal ist, doch wäre das eine Option (da es ja nunmal "Regallautsprecher" sind), oder macht das gar keinen Sinn? Vom Platz her müsste er reinpassen und leicht nach rechts anwinkelbar sein. Wenn ein anderer Regallautsprecher viel besser für mein Setup ist, bitte bescheid geben. (z.B. Dali Zensor Pico und dann den Rest passend dazu?)


Hier ein Foto der Wohnwand (LS hätte dann ca. 1,4m Abstand zur Mitte des TVs, und so die Front einen Abstand von ca. 3m):
(Würde das Brett rechts neben dem Griff der linken Tür entfernen)

front

Vielen Dank im Voraus


[Beitrag von hifode am 20. Nov 2016, 03:07 bearbeitet]
haumti
Inventar
#2 erstellt: 20. Nov 2016, 13:50
Im ersten Thread hat man mal die XTZ allgemein empfholen, aber bevor das Foto der Wandschrank kam.
Dort ist für die großen 95.24 eigentlich kein Platz.
Wenn es schon XTZ in der Aufstellung werden sollen dann die 95.22 die als Wand-Ls konzipiert sind.
Die Dali Zensor 1 könnte man evtl. auch so ins Regal stellen.

Ein Problem ist aber das die LS Links im Regal stehen und Rechts etwas frei auf einem Ständer.
Wenn die Rechte Box an die Wand kommt steht vermutlich die Vitrine im Weg.
Vielleicht kann man Rechts ein ähnliches Regal wie das Linke hinsetzen.

Die Front-LS sind aber relativ eng zusammen das man evtl. den Center weglassen kann.
Die Rear gehen noch wenn man das Sofa 30 cm nach vorne schiebt.

Gruß
Alex
hifode
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Nov 2016, 15:59
Gibt es denn Lautsprecher, die besonders gut dafür geeignet sind, diese in so ein Regalfach (wie eingezeichnet) zu stellen,
ohne, dass Nebeneffekte wie Resonanz, etc. entstehen (Und ich trotzdem den zweiten Lautsprecher des Paares dann einfach rechts hinstellen kann, ohne dass dieser von etwas umgeben ist) ?
haumti
Inventar
#4 erstellt: 20. Nov 2016, 16:35
Wandlautsprecher sind dafür ausgelegt an die Wand befestigt oder in ein enges Regal gestellt zu werden.
Sie haben dann auch meist kein Baßreflexrohr.
Nachteil ist das deren unterer Frequenzgang meist erst ab 70-80 Hz oder noch drüber beginnt.

Beispiele gibt es viele:
XTZ 95.22
Nubert WS-103
Nubert Nuline WS-14
Canton GLE-410/416
usw..

Nachteil ist das der Sub die Fehlenden Frequenzen von 30-80 Hz oder 100 Hz spielen muß.

Wandlautsprecher Links in ein Regal und Rechts frei auf Ständer zu stellen ergibt immer Nachteile.
Hier hilft nur testen.
Ich rate aber dringend Rechts ein ähnliches Regal hinzustellen damit beide Boxen gleich klingen.

Gruß
Alex
hifode
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Nov 2016, 16:52
Oder wäre es sinnvoller, doch die XTZ 95.24er zu nehmen und den linken auf die schwarz eingezeichnete Position zu hängen?
(Dann hätte der linke Front-LS einen Abstand zur TV-Mitte von ca. 3,4m und der rechte einen von 2m)
haumti
Inventar
#6 erstellt: 20. Nov 2016, 17:28
Nein ein paar cm machen beim Stereo Dreieck nicht soviel aus, aber nicht über 50% Unterschied.
Bau lieber ein kleines Regal gleicher Farbe und Bauart auf die Rechte Seite.

Gruß
Alex
hifode
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Dez 2016, 18:01
Hi, ich wollte mich nochmal zurückmelden, da ich mir mittlerweile weitere Gedanken gemacht habe.

Die Idee, einen Front-LS in die linke Spalte des Regals zu stellen,
und rechts neben die Vitrine den anderen Front-LS,
und darum ein optisch passender Holzrahmen,
um eine sehr ähnliche Umgebung zu schaffen,
halte ich für die sinnvollste.

Ich habe mir gedacht, die XTZ 95.24er für die Front zu nehmen, und die Bassreflex-Öffnung mit dem beigelieferten Stopfen zu verschließen.
Desweiteren würde ich je nach Klang dann noch den Luftraum zwischen Regal und LS-Chassis mit Schaumstoff oder Ähnlichem ausfüllen.

Vorgeschlagen wurde mir von haumti, die XTZ 95.22 zu nehmen. Gibt es einen Grund, warum nicht die 95.24, wie oben beschrieben?

Zudem habe ich gesehen, dass XTZ eine neue Serie (Spirit) rausgebracht hat: http://www.xtz-deutschland.de/produkte/spirit-series
Dazu gibt es noch keine Erfahrungsberichte, doch die würde sich vermutlich mindestens genau so gut eignen.
Ein XTZ Spirit 8 als Center, vier Spirit 2, davon zwei vorne ins Regal und zwei leicht angewinkelt an die Rückwand, als Surround-LS und ein Subwoofer,
wo ich noch keine Auswahl getroffen habe. Da könnte ich dann ja den XTZ Spirit Sub 12 nehmen, oder gäbe es bessere Modelle?

Alternativ könnte man ja auch anstatt der Spirit 2 die Spirit 6 nehmen und hochkant stellen.

Was haltet ihr von den Ideen?

Mfg. hifode


[Beitrag von hifode am 17. Dez 2016, 18:17 bearbeitet]
std67
Inventar
#8 erstellt: 17. Dez 2016, 19:13
a die Spirit erst im neuen Jahr kommen kann halt noch keiner was dazu sagen.
Nch nicht einmal vom deutschen Vertrieb war zu vernehmen das sie die LS schon gehört hätten
Was ansonsten schonmal bi neuen Serien der Fall war wenn man zu Besuch in Schweden war.

Die Spirit wird halt grundsätzlich anders sein, da keine Bändchen mehr eingesetzt werden. Was dann besser gefällt hängt von pers. klanglichen Präferenzen ab.
Hauptsächlich wird die Spirit haptisch vorne liegen, da man hier komplett auf lackierte Gehäuse setzt (wie bei der 95.22 auch) und auf Folie wie bei der 95.24/44 verzichtet. Die konnte vor allem in weiß schonmal abgerantzt aussehen wenn man sie nicht sehr vorsichtig behandelte
Bei den Subs dürfte der 12.17, ei leichtem Aufpreis gegenüber dem Spirit, vorne liegen
hifode
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Dez 2016, 02:18
Hi std67,

also wäre es kein Fehler, nicht mehr auf die Spirit Serie zu warten, sondern noch die "alte" 95er zu kaufen?

Wenn ja, soll ich die 95.24er oder 95.22er ins Regal stellen (bei den 95.24ern kann man das Bass-Reflexrohr verdichten und der müsste klanglich aufgrund des größeren Chassis doch noch etwas besser klingen, oder wo liegt der Vorteil vom .24er ggü. dem .22er)?

Und würde als Subwoofer der 10er reichen, oder sollte es der 12er sein?
std67
Inventar
#10 erstellt: 18. Dez 2016, 02:47
Hi

ich denke da solltest du ich bei http://www.xtz-deutschland.de/ beraten lassen.
ntweder anrufen, oder während der Geschäftszeiten gibt es auf der Seite eine Chat-Button (unten rechts, falls bei die NoScript läuft musst du da etsprechend Rechte vergeben)

"Ins Regal" heißt aber ja auch das die LS an der Vorderkante stehen sollten.Da würde den .22 wahrscheinlich die Wand im Rücken fehlen
hifode
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Dez 2016, 03:58
Okay, dann werd ich XTZ mal kontaktieren.

Könntet ihr mir in der Zwischenzeit klanglich gleich gute oder bessere (da teils subjektiv, reichen Durchschnittsbewertungen bzw. -erfahrungen) Alternativen, die für mich in Frage kommen würden nennen (max. 1700€ für 5.1 ohne Receiver)?
frantic22
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 19. Dez 2016, 16:25
Kleine Off-Topic Frage:

Könntest du mir verraten, wo du diese Ablage her hast, auf dem der Fernseher steht? Habe schon Google und Amazon bemüht, aber ich scheine nach dem falschen Begriff zu suchen. Danke!


[Beitrag von frantic22 am 19. Dez 2016, 16:30 bearbeitet]
hifode
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Dez 2016, 22:19
War bei der Wohnwand dabei.
steelydan1
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 19. Dez 2016, 23:57
DeBaba
Inventar
#15 erstellt: 20. Dez 2016, 12:24
Bis zu welcher Raumgröße wären die XTZ 95.22 empfehlenswert ? Natürlich mit Sub-Unterstützung
hifode
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 20. Dez 2016, 14:02
Ich habe XTZ kontaktiert und mit meinen Gegebenheiten vertraut gemacht.
Mir wurde folgendes Setup empfohlen:

- 4x Spirit 2 (Sollen natürlicher und weiter abstrahlend klingen als die 95.22)
- 1x Spirit 6 (Bei Verwendung eines Subs soll sich kein klanglicher Unterschied zum Spirit 8 ergeben für meine Raumgröße)
- 1x 12.17 (Aufgrund der Raumgröße soll dieser präziser sein und der Spirit Sub / XTZ 10.17 an seine Grenzen stoßen)

Die Spirit 2 Rear-LS soll ich leicht über Ohrhöhe an der Rückwand befestigen und leicht anwinkeln,
den Center wie oben eingezeichnet unter den TV stellen und ggf. leicht anwinkeln.

(Die Spirit-Serie ist angeblich bis spätestens Ende Januar komplett erhältlich)

Als Receiver werde ich vermutlich den Denon AVR-X1300W nehmen.

Falls noch jemand Kommentare und/oder Verbesserungsvorschläge für mein Setup hat, bitte kommentieren!
Ich warte dann jetzt bis zum Erscheinen der Spirit-Serie.

Wenn sich mir bis dahin Fragen ergeben, melde ich mich nochmal.

Vielen Dank soweit an alle, die mich beraten haben.

Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch


[Beitrag von hifode am 20. Dez 2016, 14:07 bearbeitet]
frantic22
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 21. Dez 2016, 00:58

steelydan1 (Beitrag #14) schrieb:
@frantic22

https://www.amazon.d...v+erh%C3%B6hung+glas


Super, Danke!
ZimTst3rn
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 18. Jan 2017, 10:57
Na hast du deine Spirits schon?
hifode
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 20. Jan 2017, 15:33
Ne, ich warte noch, bis die Komponenten in schwarz rauskommen. Werde dann vermutlich gegen Ende Februar bestellen und dann berichten.

Wenn in der Zwischenzeit jemand Erfahrungen mit der Spirit-Serie sammeln kann, freue ich mich natürlich über einen Kommentar hier.
hifode
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 15. Feb 2017, 13:12
So... die schwarzen Varianten der XTZ Spirit Serie sind jetzt auf Lager.

Bevor ich bestelle wollte ich nochmal fragen, ob sich mittlerweile Alternativen aufgetan haben,
oder ich für meinen Raum mit dem folgenden Setup sehr gut bedient sein sollte:

- 4x Spirit 2
- 1x Spirit 6
- 1x 12.17
- Denon AVR-X1300W

(Front LS werden ja ins Regal gestellt und rechts ein Regal nachgebildet)

Speziell frage ich mich, ob es wirklich der 12.17 sein muss, oder auch ein 10.17 oder Spirit Sub für den im obigen Grundriss zu sehenden Raum reichen?

Der X1300W soll klangtechnisch einer der besten in seiner Preisklasse sein, doch las ich oft von vielen Fehlfunktionen im Gebiet Bluetooth und WLAN/LAN, bzw. sämtlicher Internetdienste. Gibt es da Alternativen, die bekanntlich solider funktionieren?

Vielen Dank im Voraus
Youwaste
Stammgast
#21 erstellt: 15. Feb 2017, 15:13


Speziell frage ich mich, ob es wirklich der 12.17 sein muss, oder auch ein 10.17 oder Spirit Sub für den im obigen Grundriss zu sehenden Raum reichen?

Wenn du den Platz hast, würde ich definitiv den 12.17 wählen. Der ist die 100€ Aufpreis meiner Meinung nach wert.
Die Spirit-Serie konnte ich noch nicht selbst hören aber ein Bekannte von mir hat die Spirit 11, Spirit 6 und Spirit 2 und ist damit sehr glücklich. Insofern denke ich, das ist sicher eine gute Wahl.

Gibt es da Alternativen, die bekanntlich solider funktionieren?

In dem Thema bin ich aktuell leider nicht so drin, Denon ist normal allerdings eine gute Wahl.
danyo77
Inventar
#22 erstellt: 15. Feb 2017, 15:53
Jeder AVR kann seine Macken haben. Bestell oder kauf das Ding irgendwo, wo der Umtausch kein Problem ist und fertig. Wenn Du irgendwelche Ängste vor Denon hast, dann guck bei der Konkurrenz: http://av-wiki.de/av-receiver_2016

Unterschiede der Einmessssysteme wurden in diesem, ellenlangen Thread erörtert: http://www.hifi-forum.de/viewthread-72-4324.html
JULOR
Inventar
#23 erstellt: 15. Feb 2017, 18:08

hifode (Beitrag #20) schrieb:
Bevor ich bestelle wollte ich nochmal fragen, ob sich mittlerweile Alternativen aufgetan haben

Jede Menge.
LS muss man hören, am besten im Vergleich mit anderen LS, denn sonst bleibt der erstbeste LS zuhause. Zurückschicken ist umständlich und klingt auch anständig, denn man hat ja keinen Vergleich. Da kaum jemand die nagelneuen Spirit kennt, kann dazu auch kaum jemand etwas sagen. Ganz abgesehen davon, dass Klang subjektiv ist. Ich würde mir noch andere LS dazu bestellen oder mich mal im Fachgeschäft umhören, was es so gibt.
hifode
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 22. Feb 2017, 12:02
Würde es Sinn machen / besser klingen zwei Spirit 11 für die Front zu nehmen, also einen links ins Regal, den anderen Rechts neben die Vitrine und dann ein Holzkasten drum bauen (und ggf. den Stopfen fürs Bassreflexrohr zu verwenden)?


[Beitrag von hifode am 22. Feb 2017, 12:03 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#25 erstellt: 22. Feb 2017, 13:01
Moment. Die Spirit 11 ist ein Stand-Lautsprecher... wie soll die ins Regal? Mal abgesehen davon, dass man das nicht tun sollte, auch wenn es ginge (z.B. alle Zwischenböden raus...), weil sonst drei bzw. sogar vier Flächen direkt am LS anliegen und der Tiefton so um 9db und mehr angehoben wird... Stand-LS sollten frei stehen können. http://av-wiki.de/standlautsprecher
JULOR
Inventar
#26 erstellt: 22. Feb 2017, 13:39
Du sprichst noch immer ausschließlich von den XTZ. Hast du denn mal die letzten 3 Monate genutzt, um dir verschiedene LS im Laden anzuhören? Oder mal verschiedene bestellt, um sie zuhause zu vergleichen?

Das Regal verhindert natürlich eine richtige Aufstellung. Von daher würde ich mich auf kleine LS beschränken und den Tiefton früher an den Sub übergeben. Dann dröhnt es weniger im Regal. Oder eben umbauen.
hifode
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 22. Feb 2017, 14:59
Also sind die Spirit 2 fürs Regal die bessere Wahl, richtig?

Ich habe bis jetzt noch nichts bestellt, weil ich das alles Zeitgleich machen möchte, sobald ich mich entschieden habe.
Falls ich dann nicht zufrieden sein sollte, kann ich innerhalb der Widerrufszeit andere zum Vergleich bestellen.
danyo77
Inventar
#28 erstellt: 22. Feb 2017, 15:06
Die Spirit 2 gehört an die Wand. Wenn dann gleich reflektierende Flächen an der Membran anliegen, dann vermatschen Dir die Höhen und Mitten. Du benötigst Lautsprecher, die mindestens vorne am Regal abschließen. Oder das Regal kommt weg...oder die LS stehen (schräg) vor dem Regal. Auf Ständern oder als Stand-LS.
JULOR
Inventar
#29 erstellt: 22. Feb 2017, 15:07
Die Spirit 2 ist ein Onwall-Lautsprecher. Der gehört direkt an die Wand gehängt. Frei stehend kippt er um.

Der passende Regal-LS der Serie lässt noch auf sich warten.


[Beitrag von JULOR am 22. Feb 2017, 15:08 bearbeitet]
Girgl75
Stammgast
#30 erstellt: 22. Feb 2017, 16:04
Servus,
hifode (Beitrag #27) schrieb:
Falls ich dann nicht zufrieden sein sollte, kann ich innerhalb der Widerrufszeit andere zum Vergleich bestellen.
nichts gegen XTZ (hab da selbst einen Subwoofer) oder gegen einen anderen Hersteller, aber wenn du nicht direkt vergleichst, wird dir sehr wahrscheinlich jeder Lautsprecher gefallen und du behältst die erstbesten.

Als ich alle möglichen Händler in einem gewissen Umkreis angefahren hab, fand ich neben sehr kompakten Systemen (Brüllwürfel) keinen einzig "schlechten" Lautsprecher, die Unterschiede hört man ohne Erfahrung aber nur im direktem Vergleich!

Gruß Girgl
hifode
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 22. Feb 2017, 18:07
Das mit dem Vergleichen ist mir bewusst.

Wenn es keine gute Idee ist, die Spirit 2 ins Regal zu stellen, wieso wurden mir diese dann von XTZ dafür empfohlen?
Ich weiß, dass es vielleicht nicht optimal ist, aber ich habe nunmal keine andere Möglichkeit.


Wenn dann gleich reflektierende Flächen an der Membran anliegen, dann vermatschen Dir die Höhen und Mitten. Du benötigst Lautsprecher, die mindestens vorne am Regal abschließen.


Das heißt, wenn ich die Spirit 2 so weit wie möglich nach vorne ziehe im Regal (Bild siehe erster Post), sollte es möglich sein, diese zu verwenden?


[Beitrag von hifode am 22. Feb 2017, 18:25 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#32 erstellt: 22. Feb 2017, 18:31
Es sind nunmal Onwall-LS, die so konstruiert sind, dass sie von den Wandreflexionen und dem Bassgewinn dadurch leben.
Ich hatte auch mal die XTZ 95.22 zuhause. Frei stehen die recht wackelig, da die Chassis vorne ordentlich Gewicht haben und das Gegengewicht nach hinten fehlt. Die sollte man die Wand hängen. Das mit dem Umkippen (nach vorne über) war kein Scherz.

Kennen die Jungs von XTZ denn deine Front?
hifode
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 22. Feb 2017, 18:34
Ich habe denen ebenfalls ein Foto zur Verfügung gestellt.

Ich könnte ja den Raum hinter den Spirit 2 im Regal auffüllen und diese so befestigen, dass sie nicht umkippen, oder?
Und bezüglich des Basses, kann ich doch einfach die Trennfrequenz bei etwa 80Hz einstellen, sodass der Bass vom Sub erzeugt wird.
Oder merkt man den Unterschied stark?

Würdet ihr eher die Spirit 11 nehmen und direkt vor das Regal stellen? (max. 1-2cm Luft)

Denn mir wäre die Variante die Spirit 2 ins Regal zu stellen eindeutig lieber.


[Beitrag von hifode am 22. Feb 2017, 18:47 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#34 erstellt: 22. Feb 2017, 19:02
1-2cm? Warum so knapp? Halte ich für schwierig, aber es ist Dein Raum, Dein Gehör. Müsstest Du testen.

Ich würde es aus praktischen Gründen wohl so machen, dass ich mir ein kleines XTZ-Paket mit den 2ern und dem 6er bestellen würde und die 2er trotzdem mal im Regal versuchen würde. Würde ich wohl gegen Q-Acoustics 3010er oder 3020er (auch verschließbar...) und Dali Zensor 1 oder Picos ganz vorne im Regal testen wollen. Jeweils mit dem XTZ-Sub, wenn Du den eh mit zu den Spirits bestellst.
hifode
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 22. Feb 2017, 20:59
Weil die Lautsprecher nicht mitten im Raum stehen sollen.

Die Picos hab ich mir auch schonmal angeguckt. Ansich würde ich vermuten, dass es letztendlich nicht so einen großen Unterschied macht,
ob ich "echte" Regallautsprecher oder die Spirits 2 halbwegs ordentlich ins Regal stelle. Vielmehr würde es etwas ausmachen, z.B. die Spirit 11 zu nehmen.

Aus diesem Grund ist es denke ich das Beste, es so zu machen, wie du beschrieben hast.

Ich werde vermutlich das 5.1 Set bestellen:

- 4x Spirit 2
- 1x Spirit 6
- 1x 12.17 Sub

Dann erstmal testen und wenn mir was nicht gefällt oder komisch vorkommt bestelle ich mir Vergleichsmodelle (Picos).

Danke bisher für eure Hilfe
ZimTst3rn
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 23. Feb 2017, 08:47
Beim Subwoofer kann man noch sparen, indem man bspw den Saxx Ds 12 nimmt.
Auch der neue Spirit Sub erscheint bald und passt optisch eventuell besser zu den Spirits.
JULOR
Inventar
#37 erstellt: 23. Feb 2017, 10:05
Ich weiß nicht, was dich daran hindert, mal in ein Geschäft zu gehen und mehrere LS anzuhören, damit du ein Gefühl für Klang bekommst. Auch das sinnliche Erlebnis, die LS zu hören, anzufassen und anzuschauen ist ein ganz anderes als Bilder und gekaufte Rezensionen im Internet anzuschauen. Dann kannst du immer noch die XTZ bestellen, hast aber immerhin schon einen indirekten Vergleich.

Was dir in deinem Raum gefällt - vom Klang aber auch von der Optik - kannst nur du entscheiden. Probier's aus.
hifode
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 24. Feb 2017, 01:27
Nochmal ne Frage zur Centerposition.

Augrund der Höhe von 20cm wird der Center kaum unter den TV passen und sich das ganze auch nicht so verstellen lassen,
dass es irgendwie hinkommt. Nun gibt es unter anderem zwei Möglichkeiten.

1.) Center über den TV, wie folgt:

front_ct

(Grün eingezeichnet ist in etwa die Augen/Ohrhöhe)
Doch liegt der Center dann nicht zu dezentral?

2.) Ein anderes 5.1 Set kaufen, mit flacherem Center.

Was würdet ihr empfehlen?


[Beitrag von hifode am 24. Feb 2017, 01:27 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#39 erstellt: 24. Feb 2017, 09:58

Augrund der Höhe von 20cm wird der Center kaum unter den TV passen

Das hatte mich auch schon gewundert, aber so ein Foto kann täuschen.
hifode (Beitrag #1) schrieb:
front

Ich bin davonausgegangen, dass du das ausgemessen hättest. Hast du denn die anderen LS gemessen? Passen die ins Regal? Da oben steht der Center nicht viel schlechter als unten. Geht also. Oder du lässt ihn einfach weg. Ginge bei deinem schmalen Stereodreieck wahrscheinlich auch.


2.) Ein anderes 5.1 Set kaufen, mit flacherem Center.

Sag' jetzt nicht, wir hätten dir nicht empfohlen, dich mal breiter umzusehen. Warum die XTZ? Du kennst sie nicht, hast sie nie gehört und jetzt passen sie nicht einmal richtig. Andere LS kennst du auch nicht, hast unsere Tipps zum Umhören aber ignoriert.


[Beitrag von JULOR am 24. Feb 2017, 10:02 bearbeitet]
hifode
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 24. Feb 2017, 12:49
Ich hab alles ausgemessen und es würde gerade so passen, mit dem Center unter dem TV.
Allerdings habe ich mir gedacht, dass es optisch nicht so gut aussehen würde, da dieser dann ja vor der Lowboard und sehr knapp unter der TV-Kante stehen würde. Wenn die Lautsprecher im Regal stehen, sollte etwa ein Abstand von 3m dazwischen liegen.

Ich habe eure Vorschläge, mir vor Ort Systeme anzuhören außerdem nicht ignoriert, nur leider waren das stets Lautsprecher, die hier im Forum nie erwähnt werden und ich deshalb schlecht vergleichen kann. Ich denke wenn man sowas zuhause aufbaut mit 5.1 klingt es dann sowieso wieder ganz anders als ein 2.1 System im Laden.

Ich habe dort bereits einen Aufbau gesehen, wo ein Center über einem recht hoch aufgehangenem TV, also noch höher als er bei mir stehen würde, hing.
Da hatte man die ganze Zeit das Gefühl, der Ton kommt von über dem TV und nicht aus der Bildmitte.

Aber daran gewöhnt man sich vielleicht?

PS: Ich habe mich von allen bereits online angeschauten Sets für die XTZ entschieden, da mir diese optisch am besten gefallen, für meinen Aufbau gut geeignet sind und klanglich top sein sollen. Wenn ich diese letztendlich kaufe und etwas nicht stimmt, kann ich immer noch andere Sets testen. Auch wenn es theoretisch am besten wäre, sich z.B. 3 verschiedene Sets zu bestellen und zu vergleichen, halte ich es für unfair ggü. den Verkäufern, sich 3 Sets zu bestellen, mit der Absicht, mindestens 2 davon zurückzuschicken. Darin liegt meine Entscheidung, nicht direkt mehrere zu testen, begründet.

Ich hoffe das lässt sich alles so nachvollziehen und ich werde mich die Tage noch weiter informieren.

Falls ihr noch weitere Tipps und Vorschläge habt, bin ich wie immer dankbar darüber und freue mich, wenn ihr hier kommentiert.

Gibt es noch mehr Leute, die meinen, das mit dem Center über dem TV, auf eingezeichneter Position, ist klanglich nicht so schlimm?


[Beitrag von hifode am 24. Feb 2017, 12:54 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#41 erstellt: 24. Feb 2017, 13:42

hifode (Beitrag #40) schrieb:
nur leider waren das stets Lautsprecher, die hier im Forum nie erwähnt werden und ich deshalb schlecht vergleichen kann.


Du sollst durch Anhören vergleichen


hifode (Beitrag #40) schrieb:
Da hatte man die ganze Zeit das Gefühl, der Ton kommt von über dem TV und nicht aus der Bildmitte.
Aber daran gewöhnt man sich vielleicht?


Verdrängung als Lösung anstatt gleich gut aufzustellen? Wie gesagt: Probiers aus, wenns Dich stört, dann stell um oder verzichte auf den Center.


hifode (Beitrag #40) schrieb:
...und klanglich top sein sollen.


Hat Dir schon mal jemand nen Essenstipp gegeben, der Dir überhaupt nicht geschmeckt hat?


hifode (Beitrag #40) schrieb:
Wenn ich diese letztendlich kaufe und etwas nicht stimmt,...


Das kann doch nicht das Kriterium sein, wenn man so viel Kohle ausgibt? Erst, wenn was nicht stimmt? Woher weißt Du, ob was nicht stimmt, wenn Du keinen direkten Vergleich hast, wenn Du keinen anderen Lautsprecher hast, der z.B. die Mitten oder Höhen deutlich besser (oder eben schlechter) zeichnet?


hifode (Beitrag #40) schrieb:
...halte ich es für unfair ggü. den Verkäufern, sich 3 Sets zu bestellen, mit der Absicht, mindestens 2 davon zurückzuschicken. Darin liegt meine Entscheidung, nicht direkt mehrere zu testen, begründet.


Ganz ehrlich? Genau dafür wurde das 14-tägige Rückgaberecht geschaffen. Du sollst eben testen und vergleichen können. Entweder im Laden oder zuhause. Das hat nichts mit "unfair" zu tun. Die Direktvertriebler wissen, worauf sie sich einlassen, die Händler wissen worauf sie sich einlassen. Und dementsprechend werden auch die Preise kalkuliert. Das muss und soll man natürlich nicht bis zum Äußersten treiben - aber nutzen sollte man es bei Bedarf schon ohne schlechtes Gewissen.
hifode
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 27. Feb 2017, 00:59
Bin noch am Schwanken zwischen XTZ 10.17 und 12.17 und Spirit Sub.
Wie verhält sich wohl der Spirit Sub im Vergleich zu den beiden?

Wo genau würde der Vorteil liegen, den 12.17 zu nehmen,
oder werde ich da kaum Unterschiede merken bei meiner Raumgröße?


[Beitrag von hifode am 27. Feb 2017, 01:00 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#43 erstellt: 27. Feb 2017, 10:11
Ich würde den Spirit Sub probieren. Hat die gleichen Anpassungsmöglichkeiten wie der 12.17 und sollte locker reichen.
Auf der Website siehst du,dass der 12.17 tiefer spielt und über einen größeren Bereich linearer bei entsprechender Abstimmung. Ob man das hört, insbesondere nach der Einmessung mit AVR, kann ich nicht sagen. Eher weniger.


[Beitrag von JULOR am 27. Feb 2017, 10:13 bearbeitet]
hifode
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 27. Feb 2017, 17:17
Okay. Der Subwoofer soll dann ja auch bei Musik die tiefen Frequenzen abspielen.

- Sollte ich, falls ich mich für den XTZ12.17 oder 10.17 entscheide dann einfach ein Mono-Cinch Kabel als Verbindung zum Receiver nehmen?
- Und beim Spirit Sub Mono-Cinch in "LineIn" oder LFE (oder wie schließe ich das am besten an und Stelle es für mein Setup ein) ?


[Beitrag von hifode am 27. Feb 2017, 17:21 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#45 erstellt: 27. Feb 2017, 17:52
Mono Cinch in LFE bzw. bei den x.17 in den linken Kanal und den Crossover auf Maximum (160Hz).
Alles andere steht in der BDA des Subs (gibt es auch als Download) und des AVRs (auch als Download).
Und nochmal hier: http://av-wiki.de/subwoofer#einstellung
hifode
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 27. Feb 2017, 19:12
Vielen Dank, JULOR.

Würdet ihr mir für reinen Musikgenuss, also wenn kein TV/Film über die Anlage geschaut werden soll, grundsätzlich andere Lautsprecher empfehlen?
(Da ja jetzt 2 "bassarme" Regallautsprecher in Kombination mit einem rel. teuren Sub eingeplant sind)
JULOR
Inventar
#47 erstellt: 28. Feb 2017, 10:16
Nein. Mit einem guten und richtig justierten Sub-Sat-System kann man prima Musik hören. IMO sogar besser als mit manch günstigem Standlautsprecher.
ZimTst3rn
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 28. Feb 2017, 10:48
Ich setzte zum Beispiel die Spirit 6 in Verbindung mit dem Saxx Ds 12 ein und bin super zufrieden. Der Bass ist präziser und druckvoller als mit allen Standboxen die ich hier hatte.
hifode
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 28. Feb 2017, 17:32
Also kann ich auch gut für besseren Klang 2x die Spirit 6 hochkant ins Regal stellen und einen weiteren als Center und dann den XTZ12.17 dazu (Spirit Sub ist momentan nicht lieferbar)?


[Beitrag von hifode am 28. Feb 2017, 17:33 bearbeitet]
rumper
Inventar
#50 erstellt: 28. Feb 2017, 17:38
Grundsätzlich ja, ich würde alle 3 aber quer legen.
hifode
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 28. Feb 2017, 17:50
Passen quer nicht ins Regal
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.119 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedodijoplap
  • Gesamtzahl an Themen1.500.506
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.533.942

Hersteller in diesem Thread Widget schließen