Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|

Bose Lifestyle 650 für 69 qm Wohnzimmer

+A -A
Autor
Beitrag
Haivieh-Anlage
Stammgast
#1 erstellt: 17. Jan 2017, 21:37
Moin Moin,

Bekannte von mir sind umgezogen von der Mietwohnung ins Einfamilienhaus.
In ihrer Wohnung hatten sie ihre Sony DAV-DZ 230 in ihrem damals 21 qm Wohnzimmer betrieben und waren, trotz meinem Gemecker über Brüllwürfel, mit ihrer 5.1 Anlage zufrieden.

In ihrem neuen Einfamilienhaus hat das Wohnzimmer 69 qm und die Sony 5.1 Anlage geht ziemlich unter.
Ich wurde daher gebeten, nach einer neuen 5.1 Anlage zu suchen, die mit den 69 qm keine Probleme hat, wobei man in diesem großen Wohnzimmer auch den Essbereich per Raumteiler abtrennen könnte, sodass noch etwa 50 qm Hörzone übrig blieben.

Mein Bekannter hätte zwar nichts gegen Kompaktlautsprecher einzuwenden, doch seine Ehefrau möchte unbedingt Minilautsprecher ... am liebsten Bose ... Budget wären etwa 5000 Euro.

Da das Lifestyle 650 momentan das Bose-Topmodell unter den 5.1 Anlagen dieses Herstellers ist, kommen hier nun meine Fragen an euch.

Hat die Bose Lifestyle 650 im 69 qm Wohnzimmer bzw. in einer ca. 50 qm Hörzone überhaupt eine Chance zur Geltung zu kommen oder würde sie mit dieser Raumgröße überfordert sein ?

Gibt es überhaupt 5.1 Minilautsprechersysteme, die für so große Wohnzimmer geeignet sind und wenn ja, welche wären das ?

Welche Raumgröße würdet ihr der Bose Lifestyle 650 maximal zumuten ?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten.

MFG

Haivieh-Anlage
nrwskat1
Stammgast
#2 erstellt: 17. Jan 2017, 21:50
Schau doch mal bei Cabasse. Eole,Riga.
std67
Inventar
#3 erstellt: 17. Jan 2017, 21:59
Hi


Golf-Motor für Leopard Panzer?

Überleg al wieviel Luft da bewegt werden muss. Wie solle so mickrige Chassis das schaffen?

Wie immer gilt aber auch hier. Infos zum Raum wie Fotos und bemaßte Skizze sind erforderlich
Und Beratung durch Vermittler macht eigentlich nie Sinn. Da werden sämtliche Verbesseungsvorschläge bezüglich Raum, oder Beratung in Richtung größerer LS eh abgeschmettert. Und auch für dich ein unangenehmer Job.
Warum können deine Bekannten sich hier nicht selber melden
ingo74
Inventar
#4 erstellt: 17. Jan 2017, 22:03
Ohne weitere Infos kann man eigentlich gar nichts empfehlen. Du kannst ja mal fragen, was genau das klangliche Ziel ist und ob eventuell On-Wall oder In-Wall Lautsprecher möglich und gewünscht sind.
Haivieh-Anlage
Stammgast
#5 erstellt: 17. Jan 2017, 23:01
@ nrwskat1

die von dir genannten Herstellern werd ich mal ansehen. Danke für deine Tips. Vielleicht kann ich ja bei denen was passendes finden.

@ std67

Ich hab ja meinen Bekannten dazu geraten, sich hier anzumelden. Allerdings haben die im Moment soviel beruflich und auch mit dem Haus zu tun, dass der Punkt "Neue 5.1 Anlage" an mich übergeben wurde.
Der Raum ist ca. 9,3 m mal 7,4 m und 2,5 m hoch.

@ ingo74

es sollten tatsächlich Minilautsprecher werden. Daher auch das recht üppige Budget von bis zu 5000 Euro, selbst wenn es mit deutlich größeren Lautsprechern deutlich günstiger werden könnte.
Die knapp 5000 Euro sollen also extra dazu dienen, dass das 5.1 System möglichst klein wird.
In-Wall und On-Wall von Canton hatte ich meinen Bekannten bereits als Vorschlag unterbreitet aber das gefiel denen nicht.
Klanglich waren sie ja mit ihrer 5.1 Komplettanlage Sony DAV-DZ 230 für damals 269 Euro Neupreis bei MM zufrieden. Es sollte also ein ähnlich kleines 5.1 System angeschafft werden, das zwar viel teurer sein darf aber dafür eben auch deutlich größere Räume in deutlich mehr als Zimmerlautstärke versorgen kann.

Für welche Raumgröße wäre denn die Bose Lifestyle 650 mit ihren rund 4000 Euro Kaufpreis maximal geeignet ?
ingo74
Inventar
#6 erstellt: 17. Jan 2017, 23:04
Für die Größe wie es dem potentiellen Hörer gefällt, bzw der Klang ausreichend ist. Da das immer individuell und subjektiv unterschiedlich ist, kann man dir da nicht wirklich was zu sagen - manchen reicht da schon ein kleiner BT-Lautsprecher, für andere fängt das Gefallen erst mit 4x 15" Subwoofer an.
Haivieh-Anlage
Stammgast
#7 erstellt: 17. Jan 2017, 23:14
angenommen du wärst stolzer Lifestyle 650 Besitzer und hättest ein Haus mit unterschiedlich großen Räumen zur Verfügung.
Einer mit 20 qm, einer mit 30 qm, einer mit 40 qm und einer mit 50 qm.
Welches wäre der größte Raum, in den du die Lifestyle 650 stellen würdest ?
Grummel
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Jan 2017, 23:16
Kein Raum, ich würds verkaufen und stattdessen Lautsprecher kaufen.
ingo74
Inventar
#9 erstellt: 17. Jan 2017, 23:18
Wenn ich die Lautsprecher als bessere TV-Lautsprecher und zum Hintergrundgedudel nutzen würde, dann hätte ich bei allen Räumen keine Probleme
Rumsen tuts und Musik kommt auch auch raus, dazu ist die Bedienung einfach und es sieht schön aus. Wenns preislich nicht weh tut, warum nicht, ich hab schon deutlich schlechteres gehört als das 650er System
Haivieh-Anlage
Stammgast
#10 erstellt: 17. Jan 2017, 23:27
@ Grummel

ich bin auch kein Fan von Brüllwürfeln sondern von Standlautsprechern.
meine Bekannten wünschen sich nun aber mal so kleine Böxchen.

@ ingo74

Das Logitech Z906 wird ja momentan für rund 200 Euro Neupreis angeboten.
Hast du das Z906 schon mal gehört ?
Gefiel dir das Z906, zumindest für 200 - 250 Euro ?
Wäre es nicht eine um Welten günstigere Alternative zur Lifestyle 650 ?
ingo74
Inventar
#11 erstellt: 17. Jan 2017, 23:45
Ich war damals auf ner Präsentation des Logitech Z5500, damit haben die zur Demonstration ne kleinere Halle beschallt - gerumst hat es und Musik kam auch an, ich war überrascht, dass es sogar passabel geklungen hat, könnte also auch reichen, wenn es gefällt

Vom Klang selber (Surround etc.), von der Haptik, Optik und Bedienung wird das 650er dem Logitech deutlich überlegen sein...
std67
Inventar
#12 erstellt: 18. Jan 2017, 07:46
Wenn " das beste" Kleinstsystem gesucht wird kann man wohl beim Bose landen, wenn man sich im Klaren ist das es global gesehen immer noch absolut Einsteigerklasse ist.
Schon finde ich pers es zwar nicht, vor allem der "AVR" sieht absolut billig aus, aber Schönheit liegt ja im Auge des Betrachters.
dejavu1712
Inventar
#13 erstellt: 18. Jan 2017, 08:58
Beim Bose 650 stört mich einfach der hohe Preis, aber wenn man es machen kann und die Leute trotzdem kaufen,
warum nicht, die Marge muss gigantisch sein, aber das kennt man ja von Apple, mir wäre mein Geld jedenfalls zu
Schade, wenn es keinerlei Alternativen gäbe und Miniaturisierung sowie möglichst dezentes Design gewünscht ist,
könnte ich das vielleicht noch verstehen, aber das ist glücklicherweise nicht der Fall, daher sollte man vergleichen....

Ein Beispiel, das Cabasse Eole 3 ist hochwertiger verarbeitet, klingt mMn besser und kann sogar richtig laut,
dazu einen AVR, wegen mir den Yamaha der ist flach (Design) und den gibt es auch in weiß falls gewünscht,
der bietet alles was man braucht, inkl. dem MusicCast system, falls man mal andere Räume beschallen möchte.

Preislich liegt man dann gerade mal bei rund 1500€, da stimmt wenigstens der Preis in Relation zum Gegenwert.

Was ich auch nicht verstehen kann, das Einbau LS nicht gewünscht sind, die lassen sich optisch dezenter integrieren
als solche Plastikwürfelchen, die sichtbar auf der Wand hängen, wenn es aber wirklich um eine dezente Optik geht,
kann ich die unsichtbaren LS von LB empfehlen, bei dem angedachten Budget bekommt man locker ein 5.1 System.
danyo77
Inventar
#14 erstellt: 18. Jan 2017, 09:27

Haivieh-Anlage (Beitrag #1) schrieb:

In ihrem neuen Einfamilienhaus hat das Wohnzimmer 69 qm und die Sony 5.1 Anlage geht ziemlich unter.


Das ist ja ne Überraschung. Diese sogenannte Physik funktioniert also tatsächlich.


Haivieh-Anlage (Beitrag #1) schrieb:

...doch seine Ehefrau möchte unbedingt Minilautsprecher ... am liebsten Bose ...


Weil sie damit gute Erfahrung auf 50qm und mehr gemacht hat?

Machtspielchen und Markenfetischismus. Da hätte ich ja Bock drauf. Sei froh, dass Du nur ein Bekannter bist


Haivieh-Anlage (Beitrag #1) schrieb:

Hat die Bose Lifestyle 650 im 69 qm Wohnzimmer bzw. in einer ca. 50 qm Hörzone überhaupt eine Chance zur Geltung zu kommen oder würde sie mit dieser Raumgröße überfordert sein ?


Klar werden sie überfordert sein. Wie gesagt: reine Physik. Zwischen 125 und 170 Liter an Luft, die durch Wellen bewegt werden wollen.
Wird man es im Vergleich zu größeren Lautsprechern hören? Klar. Wird man es bemerken (wollen), wenn man es ohne Vergleich in einem Raum betreibt und im Hinterkopf hat, dass man 4500,- Euro dafür ausgegeben hat? Kommt darauf an, wie ehrlich man mit sich selbst ist. Es ist ein 4500,--Kompromiss, sie kann garantiert damit leben. Ihre Ziele wurden dann ja erfüllt.



Haivieh-Anlage (Beitrag #1) schrieb:
Gibt es überhaupt 5.1 Minilautsprechersysteme, die für so große Wohnzimmer geeignet sind und wenn ja, welche wären das ?


Gibt es nicht. Wie gesagt; Die Physik lässt sich nicht verändern. Leicht bescheißen ja. Aber dementsprechend klingt es auch.
Bei anderen Systemen dieser Größe sieht es also nicht viel besser aus. Allerdings kannst Du bei anderen Systemen mit AVR die Trennfrequenzen selbst einstellen und manuell etwas nachregeln. Und vor allem kommst Du wesentlich günstiger weg.


Haivieh-Anlage (Beitrag #1) schrieb:
Welche Raumgröße würdet ihr der Bose Lifestyle 650 maximal zumuten ?


Auf jeden Fall unter 40. Wohl eher 30. Ansonsten bekommst Du ja nie eine gleichmäßige Bassverteilung hin, was bei den kleinen Satelliten wirklich ein Problem ist, weil denen ja bereits unter 200Hz unter die Arme gegriffen wird.

Wenn es wirklich so klein sein muss, dann würde ich mich wirklich sehr genau umgucken. Es gibt durchaus deutlich günstigere Systeme, die das gleiche oder mehr fürs Geld bieten. Die Cabasse wurden schon genannt, allerdings wird man die derzeit in Deutschland schwer bekommen, kann man aber in Frankreich bestellen. Piega hat mit den T-Micro noch kleine Lautsprecher, die halbwegs klingen. Die flachen KEF 101 und 301 aus dem T-System (205 http://csmusiksystem...5-System-B-Ware.html - mit nem fetten Marantz SR7011 mit Audyssey XT32 immer noch unter 3000,-) kann man sich anhören. Selbst die Eier aus dem KEF E305. Das Quadral Chromium-5.0-Set klingt nicht schlechter als das Lifestyle, wenn Du da noch zwei kleine SVS SB-1000 zusätzlich im Raum verteilst. Auch die Dali Fazon-Systeme sind ne Blick wert. Lauter Alternativen, die natürlich immer noch die Einschränkungen in großen Räumen haben. Aber man ist zumindest flexibler mit dem AVR, Trennfrequenzen, Subs etc. um den Raum noch etwas mehr zu füllen.
ingo74
Inventar
#15 erstellt: 18. Jan 2017, 09:41
Das ist alles abhängig davon, was Mann/Frau als Ziel hat, bzw was erreicht werden soll und dazu ist nichts geschrieben worden. Wenn es um Hintergrundbeschallung geht, dann wird das mit Mini-Systemen möglich sein.
Was solch kleine Systeme leisten können, kann man doch in fast jedem Mediamarkt/Saturn testen - die Räume sind dort viel größer als hier das Wohnzimmer, also kann man schauen bzw hören, ob das ausreicht.
danyo77
Inventar
#16 erstellt: 18. Jan 2017, 10:19

ingo74 (Beitrag #15) schrieb:
Was solch kleine Systeme leisten können, kann man doch in fast jedem Mediamarkt/Saturn testen


Ich bitte zu bedenken: Bei solchen Tests hat leider meist der Mediamarktverkäufer die Hand an den Geräten und das Demomaterial eingelegt. Damit hört man leider oft nicht, was die Systeme genau leisten könnten, wenn man sie richtig platziert, einstellt und mit "Alltags-Quellmaterial" bespielt.
ingo74
Inventar
#17 erstellt: 18. Jan 2017, 10:20
Man kann schon herausbekommen, ob das System "untergeht" oder nicht...
Haivieh-Anlage
Stammgast
#18 erstellt: 18. Jan 2017, 17:47
@ ingo74

Na dann lag ich ja mit meiner Vermutung schon einigermaßen richtig, dass das Logitech Z906 eine Art Schnäppchen-Alternative zu den Bose Lifestyle Systemen sein könnte.
Hätten die sich damals statt der Sony DAV-DZ 230 das Logitech Z-5500 gekauft, wären sie evtl. noch heute damit zufrieden.
Man muss aber dazu anmerken, dass Dauerhaltbarkeit nicht zu den Stärken der PC-Lautsprecher von Logitech gehört.
Bzgl. des Ziels, das erreicht werden soll, ist halt zu sagen, dass die neue 5.1 Anlage mindestens so "gut" klingen sollte wie das Sony DAV-DZ 230, das meine Bekannten momentan nutzen.
Das ganze nur eben in einem viel größeren Zimmer.
Meine Bekannten gucken hauptsächlich Blu-Rays in erhöhter Zimmerlautstärke, TV und MP3 werden in Zimmerlautstärke gehört.

@ std67

Mir gefällt das Lifestyle 650 auch nicht so wirklich ... schon gar nicht zu dem Preis.
Eine angemessene Neu UVP im Vergleich mit ähnlichen Systemen wäre meiner Meinung nach 499 Euro.
Wenn man die Bose Lifestyle 600/650 dann im freien Handel für 299 Euro angeboten bekäme, könnte man wohl bedenkenlos zugreifen.

@ dejavu1712

das Eole 3 sieht wirklich edel aus, werde ich mal meinen Bekannten vorschlagen.
Bei den Slimline AVR gefällt mir Marantz am Besten.
Unsichtbare Einbaulautsprecher hatte ich meinen Bekannten auch schon empfohlen.
Allerdings meinte die Frau, dass wenn sie sich ein teures Lautsprechersystem kauft, sie auch etwas davon sehen möchte.
Nur sollte es halt klein und edel sein.
Meinen Vorschlag, bei 69 qm ein kleineres PA System hinter einer schalldurchlässigen Rahmenleinwand verschwinden zu lassen bezeichnete sie als "irre" ... ach ja, die Frauen ... :-)

@ danyo77

Na dann bin ich aber froh, meine Bekannte nicht als Ehefrau haben zu müssen.
Sie ist zwar sympathisch und eigentlich ganz umgänglich, allerdings wäre sie mir zu rechthaberisch und zu dominant ... vielleicht auch eine Folge ihres stressigen Berufsalltags als Realschullehrerin.
Bose hat es also schon wieder nicht geschafft, die Physik zu überlisten ... verflixt und zugenäht ...
Ähnlich wie das Eole 3, gefallen mir auch die von dir genannten Quadral, SVS, Piega und KEF besser als der Bose Kram.
Werd ich also auch vorschlagen, danke für die Tips.
dejavu1712
Inventar
#19 erstellt: 18. Jan 2017, 18:00

Haivieh-Anlage (Beitrag #18) schrieb:

Wenn man die Bose Lifestyle 600/650 dann im freien Handel für 299 Euro angeboten bekäme, könnte man wohl bedenkenlos zugreifen.


Na ja, wir wollen mal nicht über bzw. untertreiben....


Haivieh-Anlage (Beitrag #18) schrieb:

....das Eole 3 sieht wirklich edel aus, werde ich mal meinen Bekannten vorschlagen.


Sind halt auch keine Plastikbomber....

Bekommt man z.B. hier in Deutschland zu kaufen


Haivieh-Anlage (Beitrag #18) schrieb:

Allerdings meinte die Frau, dass wenn sie sich ein teures Lautsprechersystem kauft, sie auch etwas davon sehen möchte.
Nur sollte es halt klein und edel sein.


Wenn man Plastik für edel hält.....

Mir käme Bose da jedenfalls nicht in den Sinn, auch wenn die Komponenten des Herstellers nicht generell schlecht sind, aber oft halt viel zu teuer.

Ich kenne einige Leute, die gerade das edel finden, das man nichts von den LS sieht, aber trotzdem eine gute Klangqualität quasi aus dem nichts hat.

Aber so unterschiedlich ticken die Leute halt.
nrwskat1
Stammgast
#20 erstellt: 18. Jan 2017, 19:57
Mit Herrn Kampschulte kann man sicher Handeln. Das ist aber was anderes als Bose Lifestyle.

http://www.loftsound...8a6dfe32bbdb01b0cfa2
Haivieh-Anlage
Stammgast
#21 erstellt: 18. Jan 2017, 22:06
@ nrwskat1

Danke für den Tip; die Seite von Herrn Kampschulte werde ich meinen Bekannten mal zeigen.
Evtl. finden die da ja was nach ihrem Geschmack.
... dürfte wohl alles besser als Bose sein ...

@ dejavu1712

die 299 Euro fürs aktuelle Bose Lifestyle waren durchaus ernst gemeint.
Klanglich liegen diese Bose 5.1 Sets wohl kaum über dem Niveau des Logitech Z906, das man ja neu gelegentlich für unter 200 Euro kriegen kann.
Die Logitech Schreihälse sind wenigstens THX-Zertifiziert, der Bose Kram nicht.

Für knapp 3300 Euro Neupreis, als B-Ware für unter 3100 Euro, bekommt man ja schon ein Paar Neumann KH 310, die das Bose Lifestyle 600/650 bis ans Ende des Universums blasen können.
ingo74
Inventar
#22 erstellt: 18. Jan 2017, 22:11
Tja, für 19Cent kriegste 1,5l Wasser, trotzdem gibt es Leute, die geben für ne 0,75er Flasche Schampus das 200-fache aus, so gesehen ist der Preis des Bose Systems ein Schnäppchen




Klanglich liegen diese Bose 5.1 Sets wohl kaum über dem Niveau des Logitech Z906

Sagt wer..?
dejavu1712
Inventar
#23 erstellt: 18. Jan 2017, 22:19
Loftsound hatte ich ja auch schon zuvor wegen dem Cabasse Eole 3 Set verlinkt, die iO2 sind noch
mal eine andere Hausnummer, allerdings ist hier nach meiner Meinung das PLV auch nicht stimmig.

Die genannten Komponenten (Bose, Logitech und KH310) kann man mMn nicht 1:1 vergleichen....

Aber um das Thema abzuschließen, man kann es auf einen Nenner bringen, das Bose 650 ist deutlich überteuert.
ingo74
Inventar
#24 erstellt: 18. Jan 2017, 22:20
Wer sich eine Bose-System kauft, der schaut in der Regel nicht auf den Preis
dejavu1712
Inventar
#25 erstellt: 18. Jan 2017, 22:24
Was hat das denn mit dem PLV zu tun?
ingo74
Inventar
#26 erstellt: 18. Jan 2017, 22:34
Wer sich ein Bose-System kauft, dem ist das P/L-Verhältnis in der Regel egal, genauso wie ob es was klanglich besseres gibt, bzw was klanglich in dem Preisbereich das beste ist, sondern der möchte - wie hier anscheinend auch - ein Mini-System haben, was man so gut wie nicht sieht, was optisch und haptisch gefällt, was einfach von der Bedienung und Einrichtung ist und das ganze gepaart mit Prestige und einem passablen Klang.
Viel Konkurrenz gibt es da nicht, gerade wenn man die Rears wireless haben möchte un ddas lässt sich Bose auch entsprechend bezahlen...
Cantöner16
Gesperrt
#27 erstellt: 18. Jan 2017, 22:51
entscheidend wird das hörverhalten der beiden sein UND der geplante einsatzbereich..

hintergrundmusi....ok, da wird das bose system sicherlich ausreichen.

lautere musik in einem 60 qm raum o.ä. mit diesem system, wird sicher nicht zufriedenstellend sein, zumindest für diejenigen, die besseres (klang) gewohnt sind..
gerade wenn der sound dann auch mal flächendeckend im raum wirken soll, und eben nicht nur auf einen hörplatz fixiert ist.

surround? ich habe 2 kumpels mit bose systemen.......kurz gesagt: leise ok, angehobene lautstärke für mein empfinden nicht gut, die unzfriedenheit steigert sich mit der zunehmender lautstärke

klang braucht (zumindest etwas) hubraum...mnm
Grummel
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 18. Jan 2017, 23:07

ingo74 (Beitrag #26) schrieb:

Viel Konkurrenz gibt es da nicht, gerade wenn man die Rears wireless haben möchte un ddas lässt sich Bose auch entsprechend bezahlen...

Werden die Rears dann auch wireless mit Strom versorgt - oder gar mit Batterie? Sonst isses halt doch nicht wireless.

Grummel
ingo74
Inventar
#29 erstellt: 18. Jan 2017, 23:10
Denk mal nach, wieso Bose die Rears "kabellos" nennt
Haivieh-Anlage
Stammgast
#30 erstellt: 19. Jan 2017, 00:23
@ ingo74

na da scheinst du ja in einer sehr exklusiven gegend zu wohnen, wenn da für 1,5 liter wasser 19 cent berechnet werden.
oder handelt es sich um bose wasser ?
da wo ich wohne kosten 1000 liter wasser 1,66 euro.
wenn man pro 1,5 liter wasser 19 cent zahlen müsste, würde es wohl mehr kriege um wasser als um öl geben.

wenn schon 50 euro pc-lautsprecher kaum schlechter als die bose minilautsprecher klingen, dann sollte das z906 wohl deutlich besser sein.

das z623 kann man im sonderangebot sogar hin und wieder neu für unter 100 euro kaufen.
ich hab das z623 schon öfters gehört und fand es klanglich immer besser als die mini bose lautsprecher.

@ Cantöner16

allem anschein nach scheint das bose lifestyle 600/650 für 50 bis 70 qm hörzonen wirklich unterdimensioniert zu sein.

@ dejavu1712

warum sollte man das "bose lifestyle 650" nicht mit nem paar "neumann kh 310" vergleichen ?
beides sind lautsprechersysteme, beide sind aktiv, beide sind als neuware im handel erhältlich und kosten zwischen 3000 und 4000 euro neupreis beim jeweils günstigsten anbieter.
ein weiteres aktives lautsprechersystem, das neu zwischen 3000 und 4000 euro kostet wäre das "the box pro achat rock n roll bundle aktiv".
sowohl neumann als auch the box pro achat dürften in dieser preisklasse um welten besser sein als bose ... insbesondere in einem 69 qm wohnzimmer.
yordi
Stammgast
#31 erstellt: 19. Jan 2017, 07:14
hallo,

wenn es kleine Lautsprecher sein sollen, wie wäre es dann mit den Neumann KH 80?
Die Informationen dazu sind bei Neumann gerade online.

Gruß yordi


[Beitrag von yordi am 19. Jan 2017, 07:18 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#32 erstellt: 19. Jan 2017, 08:37

Haivieh-Anlage (Beitrag #30) schrieb:
@ ingo74
na da scheinst du ja in einer sehr exklusiven gegend zu wohnen, wenn da für 1,5 liter wasser 19 cent berechnet werden.

Haben Aldi und Lidl im Osten immer noch andere Preise..?



wenn schon 50 euro pc-lautsprecher kaum schlechter als die bose minilautsprecher klingen

Wer das glaubt, der hat entweder nicht verglichen und plappert nach, oder der Vergleich war bzgl Aufstellung und Einstellung vermurkst oder er hat was an den Ohren.



dann sollte das z906 wohl deutlich besser sein

Dann empfehle das doch deinen Bekannten



allem anschein nach scheint das bose lifestyle 600/650 für 50 bis 70 qm hörzonen wirklich unterdimensioniert zu sein.

Kommt - wie geschrieben - auf das Ziel und den Anspruch an.



sowohl neumann als auch the box pro achat dürften in dieser preisklasse um welten besser sein als bose ... insbesondere in einem 69 qm wohnzimmer.

Dann empfehle das doch deinen Bekannten
Cantöner16
Gesperrt
#33 erstellt: 19. Jan 2017, 09:06
ein quantum trost
Haivieh-Anlage
Stammgast
#34 erstellt: 19. Jan 2017, 11:01
hab noch 2 andere mini-design-anlagen gefunden, die meines erachtens mit bose lifestyle vergleichbar sind. linn kiko und philips fidelio htb9550d.
hat jemand von euch schon mal eins dieser systeme gehört ?
würdet ihr die empfehlen oder eher nicht ?

@ ingo74

warum verteidigst du die bose brüllwürfel ?
bist du neuerdings bose fan ?
bose companion 3 und 5 sowie bose 321 hab ich schon öfters unter verschiedenen bedingungen gehört.
den klang fand ich nicht besser als ein 50 euro system von logitech, creative oder trust.
die bose acoustimass 3 und 5 sowie diverse lifestyle waren nur minimal besser.
ingo74
Inventar
#35 erstellt: 19. Jan 2017, 11:04
Ich verteidige "Bose" nicht, ich habe generell etwas gegen bashing.
Es gibt Gründe für und gegen das Lifestyle 650 und ich kann die meisten nunmal nachvollziehen. Die, die das nicht können, versuchen meist ihr eigenes Ziel bzw ihren eigenen Anspruch anderen überzustülpen und das ist oftmals nicht das, was gewünscht wurde.
dejavu1712
Inventar
#36 erstellt: 19. Jan 2017, 11:13
...und Du neigst auch gerne zu Übertreibungen und deine Akzeptanz gegenüber anderen
Meinungen kennt man ja, Du versuchst ja letztendlich auch nur deinen eigenen Standpunkt
durchzusetzen, das ist im Grunde auch nichts anderes, also verpacke es nicht so als ob!

Es spielt jedenfalls keine Rolle ob gewisse Klientel bereit sind für sowas 4000€ auszugeben
und insgesamt damit zufrieden sind, der verlangte Preis in Relation zum Gegenwert stimmt
trotzdem nicht, egal wie man das Blatt dreht und wendet, aber dennoch sollte man das ganze
etwas differenzierter sehen als der TE, aber wenn es seine Meinung ist, akzeptiere ich das.

Nur stelle ich mir dann die Frage, ob das hier her passt oder wie ernsthaft der Thread ist.
Haivieh-Anlage
Stammgast
#37 erstellt: 19. Jan 2017, 11:15
@ ingo74

hast du das lifestyle 650 denn schon live gesehen, angefasst und unter "wohnzimmerbedingungen" probe gehört ?

@ yordi

danke für deine empfehlung.
die neumann kh 80 sind bestimmt toll und haben nen unverfälschten neutralen klang.
nur fürchte ich, dass meine designverliebte bekannte den neumann kh 80 gar nicht erst ne chance geben wird, weil die ja keine designerlautsprecher sind.
ich werde die kh 80 trotzdem so gut wie möglich verteidigen ...

@ dejavu1712

der thread is schon ernst gemeint.
ab dem 28.01. wollen meine bekannten auf basis meiner empfehlungen diverse soundsysteme testen.


[Beitrag von Haivieh-Anlage am 19. Jan 2017, 11:18 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#38 erstellt: 19. Jan 2017, 11:21

Haivieh-Anlage (Beitrag #37) schrieb:
@ ingo74
hast du das lifestyle 650 denn schon live gesehen, angefasst und unter "wohnzimmerbedingungen" probe gehört ?

ja, ja, nein.
Und du..?



dejavu1712 (Beitrag #36) schrieb:
...und Du neigst auch gerne zu Übertreibungen und deine Akzeptanz gegenüber anderen
Meinungen kennt man ja, Du versuchst ja letztendlich auch nur deinen eigenen Standpunkt
durchzusetzen, das ist im Grunde auch nichts anderes, also verpacke es nicht so als ob

Blödsinn..!


Es spielt jedenfalls keine Rolle ob gewisse Klientel bereit sind für sowas 4000€ auszugeben
und insgesamt damit zufrieden sind, der verlangte Preis in Relation zum Gegenwert stimmt
trotzdem nicht

Nochmal für dich:

Wer sich ein Bose-System kauft, dem ist das P/L-Verhältnis in der Regel egal, genauso wie ob es was klanglich besseres gibt, bzw was klanglich in dem Preisbereich das beste ist, sondern der möchte - wie hier anscheinend auch - ein Mini-System haben, was man so gut wie nicht sieht, was optisch und haptisch gefällt, was einfach von der Bedienung und Einrichtung ist und das ganze gepaart mit Prestige und einem passablen Klang.
Viel Konkurrenz gibt es da nicht, gerade wenn man die Rears wireless haben möchte und das lässt sich Bose auch entsprechend bezahlen...


Der Preis stimmt für vieles nicht, ein Beispiel habe ich gegeben, es gibt tausend andere und trotzdem wird es bezahlt, weil es demjenigen Wert ist oder es demjenigen einfach egal ist.
danyo77
Inventar
#39 erstellt: 19. Jan 2017, 12:08
...oder, weil er eben nichts anderes kennt. Wem sagen die Marken KEF, Dali oder gar Piega und Cabasse etwas in der breiten Masse?
Die_Antwort_ist_42
Moderator
#40 erstellt: 19. Jan 2017, 12:16
Servus,

zur Sicherheit und vorab, auch wenn das Bose Thema einige aufregt, bleibt bitte bei einer sachlichen Diskussion!

Andernfalls ist hier schnell zu und es gibt Pausen.

Danke für die Einhaltung.

Gruss 42

MODERATION
Haivieh-Anlage
Stammgast
#41 erstellt: 19. Jan 2017, 12:40
@ Die Antwort ist 42

Sehr geehrte Moderation,

auch wenn es hier mitunter ein wenig kuddelmuddel gibt, bitte ich darum diesen Thread geöffnet zu lassen, da der Thread die Grundlage für diverse Käufe meiner Bekannten ab dem 28.01. darstellt.

Was ist mit der Ankündigung "... und es gibt Pausen" gemeint ?

@ ingo74

kurz vor Weihnachten hatte ich das "Vergnügen" bei Sat... im Hamburger Hbf die 650er sehen, begrabbeln und hören zu dürfen.
Die Anlage war unter wohnzimmerähnlichen Bedingungen aufgebaut.
Für die Größe der Lautsprecher war der Klang nicht schlecht aber angesichts des Preises ein schlechter Witz.
In der dortigen PC-Abteilung hab ich dann noch Logitech Z623 und das neue Z625 angehört, das nicht wirklich wie ein neues Produkt wirkt, sondern eher wie ein dezent überarbeitetes Z623.
Das Bose Lifestyle 650 klang spektakulärer, wenn auch künstlicher, Z623 und Z625 weniger "mitreissend", dafür aber natürlicher und insgesamt angenehmer.

Für 69 Euro gab es das Trust Tytan 2.1, das klanglich in etwa auf Bose Niveau spielt.
ingo74
Inventar
#42 erstellt: 19. Jan 2017, 13:08
Ich würde das genauso deinen Bekannten erzählen/vorschlagen und mögliche Alternativen nennen und begründen.
Mal schauen, wie die Frau des Hauses entscheidet
bernhard.s
Stammgast
#43 erstellt: 19. Jan 2017, 13:12
Moin,

ich kann mir vorstellen - ohne die Bose jemals gehört zu haben - dass die Bekannten mit z. B. hochwertigen OnWall-Lautsprechern (+Subwoofer) wesentlich besser bedient wären.

Ich werfe hier mal folgende Modelle in den Raum:

> Nubert Nuvero 50
> Elac WS1665 / WS1645
> Dali Rubicon LCR
> Sunfire Cinema Ribbon Serie

Ich finde vor allem die Elac und die Dali auch recht schick.

Auch diese Seite könnte hochinteressant sein für design-(...und offensichtlich nicht wirklich HiFi)-affine Personen:

http://av-mediasolutions.de/
nrwskat1
Stammgast
#44 erstellt: 19. Jan 2017, 13:29
Nach meinen Erfahrungen kaufen die Nutzer hauptsächlich wegen dem Image die Artikel von Bose. Ähnliches gilt mittlerweile durch Marketing, für Teufel Systeme.

In meinem Bekanntenkreis wurden einige Bose Systeme genutzt. Allerdings zum Großteil nach und nach durch andere Produkte ersetzt.

Warum nicht? Wer es sich leisten kann und damit "angeben" will soll es doch tun.

Ein Porsche für 200.000,00 € stellt auch den Gegenwert nicht dar. Auch so ein Image Produkt um sich zu profilieren.


[Beitrag von nrwskat1 am 19. Jan 2017, 13:30 bearbeitet]
tss
Inventar
#45 erstellt: 19. Jan 2017, 16:18
wie siehts eigentlich mit der sinnvollen integration des systems aus? sprich raumaufteilung und lautsprecherpositionierung?
alles andere ist doch eigentlich schon geklärt. die dame des hauses hätte gerne die prestigenummer, somit gehts imho eigentlich nur noch um den rest.
Cantöner16
Gesperrt
#46 erstellt: 19. Jan 2017, 16:37
auf der bose seite wird der center mit einem gewicht von 1,2 kilo angegeben, die satteliten mit knapp 350 gramm das stück.
in einem fast 70 qm raum bliebe "wohl" nur der direkte sitz/fernsehbereich übrig mmn.
wäre gut zu wissen wie groß dieser wäre, und welche hörgewohnheiten film, musi...

bin mir aber gar nicht sicher ob der te seinen bekannten das system exclusiv vorschlagen wird.
JULOR
Inventar
#47 erstellt: 19. Jan 2017, 16:38

"the box pro achat rock n roll bundle aktiv".

Wer auf kleine Design-LS steht, stellt sich doch keine PA-Lautsprecher ins Wohnzimmer.

Aber in einem 69qm Raum dürfte man auch kleine Kompaktlautsprecher unterbringen können ohne dass diese negativ auffallen. Von der Optik her finde ich viele davon ohnehin besser und wertiger als diese Plastikbomber, die im Katalog gut aussehen aber in natura billig wirken. Deine Bekannten kennen sowas bloß nicht. Die kennen die Brüllwürfel-Komplettsysteme und da träumt jeder Besitzer vom Klassen-Mercedes Bose.

Das ist ok, wenn man's mag, aber für einen so großen Raum kann man sich ja mal informieren, was es so gibt, bevor das nach hinten losgeht. Dafür haben sie dich ja losgeschickt.


[Beitrag von JULOR am 19. Jan 2017, 16:39 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#48 erstellt: 19. Jan 2017, 16:58
Der Saturn Innenstadt Hamburg hat doch ne gute Auswahl, da kann man sich einiges anschauen und anhören...
JULOR
Inventar
#49 erstellt: 19. Jan 2017, 16:59

ingo74 (Beitrag #48) schrieb:
Der Saturn Innenstadt Hamburg hat doch ne gute Auswahl, da kann man sich einiges anschauen und anhören...

Stimmt. Sozusagen einer der Premiummärkte von Saturn.
Haivieh-Anlage
Stammgast
#50 erstellt: 19. Jan 2017, 20:35
@ ingo74

die dame des hauses hat tatsächlich nen bose spleen.
genau den versuch ich ihr ja auszutreiben, besonders angesichts des plv des 650er systems und der tatsache, dass ein 69 qm mit "kinosound" versorgt werden soll.

@ bernhard.s

viele interessante schallwandler, die du da vorgeschlagen hast, danke, danke.
besonders die von dir verlinkte seite könnte meiner bekannten gefallen.

@ nrwskat1

bose seh ich auch hauptsächlich als prestigeprodukt zum prahlen.
wobei man da ja eigentlich nur mit der marke und dem preis angeben kann.
"guck ma meine anlage is von bose und war sooo teuer !"
der vergleich mit porsche is da schon passend.
was an nem 911er sooo teuer sein soll, versteh ich auch nicht, insbesondere die momentane preistreiberei der spekulanten bei porscheklassikern.
wobei porsche ein meines erachtens immer noch besseres plv hat als bose.
meistens kommt es mir so vor, als zahlt man bei porsche neuwagen die hälfte des preises für das auto und die andere hälfte fürs porsche image.
beim 911 isses da noch schlimmer. da zahlt man ein drittel fürs auto, ein drittel fürs porsche image und ein drittel fürs 911er image.
sportwagen mit nem guten neuwagen preis-leistungs-verhältnis sind meiner meinung nach nissan 370z,
ford mustang, dodge challenger und chevrolet camaro.
... aber man kann dann halt nicht prahlen, dass man nen porsche fährt ... sind ja nicht mal premiumhersteller.

@ tss

bzgl. der positionierung der lautsprecher in dem großen wohnzimmer sind sich meine bekannten auch noch nicht sicher.
wahrscheinlich möchten die da ab dem 28.01. erstmal mit rumexperimentieren.

@ Cantöner16

das lifestyle 650 versuch ich ja gerade meinen bekannten auszureden.
beschallt werden soll entweder das gesamte 69 qm zimmer oder eine ca. 50 qm hörzone in diesem zimmer.
der sound sollte, so meine bekannte, so sein wie im kino.
allerdings ist sie ja auch der meinung, dass ihre alte sony dav-dz 230 komplettanlage in ihrem alten 21 qm wohnzimmer so geklungen hat wie im kino.

@ JULOR

das the box pro achat rock n roll bundle aktiv sollte halt nur verdeutlichen, für welche art von anlage bzw. lautsprechern ich selber knapp 4000 euro neupreis für angemessen halte bzw. was man im extremfall für den preis kriegen kann ... quasi als gegenstück zur 650er bose.

ja, ich hab im moment wirklich mehr zeit als meine bekannten und übernehme für sie den punkt "neues soundsystem fürs wohnzimmer".
Cantöner16
Gesperrt
#51 erstellt: 19. Jan 2017, 20:55
hey,

sie möchte u.a. kinosound auf einer fläche von 50 bzw. 70 qm.
das wird mit sicherheit dann nicht 1 lifestyl system, sondern wohl eher 2 werden müssen

mit 1 x sub auf der fläche sehr schwierig/ausgeschlossen mmn und dann noch die böxchen dazu
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose Lifestyle 650 Erfahrung
schkraggie am 17.03.2017  –  Letzte Antwort am 18.10.2017  –  8 Beiträge
BOSE Lifestyle vs. Alternativen
eisenherz007 am 07.08.2007  –  Letzte Antwort am 13.08.2007  –  40 Beiträge
Bose Lifestyle V10- alternativen?
vanquish69 am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  11 Beiträge
BOSE Lifestyle 650 Einbau Hilfe in Hanau Frankfurt gesucht
fatiho am 26.10.2016  –  Letzte Antwort am 27.10.2016  –  6 Beiträge
Bose lifestyle
Frutta am 11.08.2014  –  Letzte Antwort am 12.08.2014  –  6 Beiträge
Bose Lifestyle?
TeresaN am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  21 Beiträge
BOSE Lifestyle V 20 ODER ?
peppone am 19.11.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2009  –  6 Beiträge
Bose Lifestyle oder andere Empfehlung
vito-filer am 27.02.2006  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  8 Beiträge
Alternativen zu Bose Lifestyle V30
HeikoKassel am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  7 Beiträge
Alternative zu Bose Lifestyle gesucht
xchristophx am 03.05.2009  –  Letzte Antwort am 03.05.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedKing_of_burner
  • Gesamtzahl an Themen1.386.532
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.942