Günstigen HeimkinoSound/Planung Heimkino

+A -A
Autor
Beitrag
NixSehen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Apr 2016, 10:25
Hallo zusammen

lese hier schon eine weile mit und möchte mal meine Pläne für mein neues Wohnzimmer mitteilen.
Grundsätzlich:
Ich liebe es wenn Technik begeistert, aber sonst einfach nicht nervt, bzw. versteckt/weg ist.

In der neuen Eigentumswohnung ist das Wohnzimmer/Esszimmer so gestaltet, das ein Tv ohne Schwenkfunktion nicht platziert werden kann...
Das war für mich natürlich DER Einstieg bei meiner Frau einen Beamer mit Leinwand ins Spiel zu bringen.

Nach langem hin und her habe ich ein Budget von 2000€ bewilligt bekommen(hier ist kein Cent mehr drin! ;-) ).
folgendes Setup vom Beamer und Leinwand stehen (weil ich beides zusammen live gesehen habe und sehr gut gefallen hat):
699€ Deluxx advanced cyber Polaro - Leinwand 203 * 115
649€ Epson EH-TW5300
Fix ist auch:
162€ Logitech Harmony 950 (den Hub habe ich schon und ein nachträgliches Paaring soll möglich sein!)

Vom Budget bleiben also noch:
490€

Folgende Anforderung muss von der Restkohle abgedeckt werden:
- Amazon Prime schauen (z.b Fire Stick)
- Kabel Tv schauen
- Blu-Ray (könnte ich vielleicht noch raus argumentieren, weil wir aktuell auch keinen DVD/BR-Player haben )
- Ton


Meine Anforderung an Ton sind nicht Hoch, obwohl ich gerne glaube das die steigen werden und ich eigentlich auch sowas wie guten Sound geniessen kann (ich habe shure InEars)! Ich höre aber auch über einen BT-Brüllwürfel von Logitech Musik und bin ganz zufrieden!
Folgendes Plane ich bisher:
Ich möchte das die Boxen Klein sind (Bauhöhe ~20 cm, ggf. liegend) weil diese hinter Lautsprecher"tuch" in einer "Box" unter der Decke zusammen mit der Leinwand landen sollen, und hier die Bautiefe der Konstruktion maximal der Höhe der LW entsprechen soll. Die Position und Befestigung der Boxen kann in dieser Box beliebig gestaltet werden. Die Front wird komplett mit weißem Lautsprechertuch bezogen sein.
test
Die Rear Lautsprecher werde ich ähnlich in den Beamerkasten von der Decke runter strahlen lassen.(ich weiß scheiß Akustik)
Die komplette Technik wird zusammen mit der Harmony in einen Schrank wandern, sodass Sie nicht zu sehen ist.


meine bisherige Einkaufsliste:
249€ Denon AVRX520BTBKE2
40€ FireStick
40€ Billiger HDMI Kabelreciever
70€ 3D BluRay-Player ....

Bleiben 91€ für Boxen :'-(
Und das ganze Kabelgedöns und Baumaterialien müsste ich eigentlich noch berechnen, mach ich bewusst nicht !
Teilweise werde ich noch ein paar Euronen sparen können indem ich den AVR oder BlurRay-player z.b. Gebraucht oder als B-ware kaufe

ich will eigentlich einen "gescheiten" Reciever mit Einmess-Funktion und Bluetooth und dann die Boxen irgendwann mal updaten.
Eigentlich brauch ich auch kein 5.1
Stereo oder 2.1 sollte erstmal reichen
Habt ihr bessere Ideen? Bzw. konkrete Angebote für meinen Preisrahmen?
Cutiepwn
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 25. Apr 2016, 13:44
Mahlzeit,

hier mal einen Link für die Lautsprecher damit du weisst was du alleine dafür in die Hand nehmen solltest

Das "Unter-900€-Surround-Set"
http://www.hifi-forum.de/viewthread-35-68685.html

600€ dein Epson Beamer
http://www.amazon.de...eywords=Epson+TW5300

dann bleiben dir noch knappe 600€ für Leinwand und sonstiges ( Wenn nur 2.1 sind es natürlich paar euro mehr )
icebaer72
Stammgast
#3 erstellt: 26. Apr 2016, 10:24
Deine Prioritäten sind doch etwas ausergewöhnlich

Das man mehr Wert auf Bild, als auf Ton legt, ist reine Geschmackssache und vollkommen ok.
In dem knappen Budget den grössten Posten (knapp 1/3) allerdings der Leinwand zu zuweisen, würde ich nochmal überdenken. Da gibt es sicher günstigere Modelle, die ein sicher genau so gutes Bild bieten.

Und der Fernbedienung mehr Budget zu geben als den LS, kann ich rein gar nicht verstehen
Bei den verbleibenden 91€ würdest du zwar fast die empfohlenen Denon LS als Stereoset bekommen.
Allerdings müssten die ja an der Decke und liegend angebracht werden. Beides verschlechtert den Ton deutlich!
Da würde ich eher auf eine Soundbar setzen und die unter den TV legen.
NixSehen
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Apr 2016, 09:17
@cutiepwn: danke für den Link! Der hier verlinkte Sub ist extrem interessant!

zu den Prioritäten

das ganze kommt in ein nicht wirklich abdunkelbares Wohnzimmer.
Im Laden habe ich den Beamer mit der Leinwand bei Tageslicht gesehen und war mit dem Ergebnis im Eco-Modus zufrieden. Ich will also ein Setup das auch mal bei "Tageslicht" läuft. Und hier weiß ich das die Kombi für mich ausreichend ist.

Das Heimkino soll sich voll ins Wohnzimmer integrieren, weshalb ich hier einen Harmony Hub mit passender FB haben wollte. Viel tut sich zwischen den Hub-fähigen Geräten im Preis nicht mehr. Bzw. gibt es die anderen FB's nur mit Hub, und diesen habe ich ja schon....

Ich werde bald mal einen Grundriss des Zimmers hochladen. Soundbar könnten nur auf Höhe der Leinwand installiert werden.
Die Position der Boxen überdenke ich noch. Wahrscheinlich kommen die Boxen rechts und links an die Wand und die Leinwand ohne Verkleidung an die Decke und dann zu Weihnachten/Geburtstag der Sub irgendwohin.

dann brauche ich die Lautsprecher aber in weiß! (lack oder matt ist egal)
Bisherige Lautsprecher in der Auswahl:
- Canton cd 1020 (hier scheint ein Bass Pflicht!)
- Teufel Ultima 20 Mk2
- JBL Control 1 Pro wh

ich werde den Reciever über Kabel BW im Paket buchen dann fallen wieder 40€ raus


[Beitrag von NixSehen am 27. Apr 2016, 09:35 bearbeitet]
Cutiepwn
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Apr 2016, 10:37
celexon Leinwand Motor Professional 200 x 113 cm
http://www.beamersho...sional-200-x-113-cm/
~370€

Dali Zensor 1
http://www.idealo.de...or-1-weiss-dali.html
~ 290€

Denon AVR 1200x
http://www.idealo.de...vr-x1200w-denon.html
~370€

Beamer Epson
http://www.amazon.de...eywords=Epson+TW5300
~650€

FB Harmony One
http://www.amazon.de...keywords=Harmony+950
~130€

Alles zusammen 1810 €

Sub noch dazu
Mivoc Hype 10
http://www.amazon.de...rds=mivoc+hype+10+g2
~135€

1945 €

Natürlich solltest du dir vorher alles Angucken/Hören !
sternblink
Inventar
#6 erstellt: 27. Apr 2016, 15:17
Hallo,
den FireTV Stick würde ich auch streichen. Der beherrscht (wie die FireTV Boxen) kein Auto-Framerate oder brauchbare 1080p24. Für den FullHD Projektor-Betrieb m.E. untauglich. Ich habe alle 3 wieder abgeschafft.

Nimm besser gleich einen BD-Player, der auch Lizenzen für Amazon/Netflix besitzt und im Streaming 1080p24 ausgibt. Der Samsung BD-H6500 kann das zum Beispiel. Bin mit meinen sehr zufrieden. Und das für 90 EUR, da hast du gegenüber deinem Master-Plan wieder 20 EUR gespart.

Im BD/DVD-Player Board gibt es einen Thread da stehen noch mehr Modell drin aber die Liste ist sehr überschaubar.
cu,
Volkmar
NixSehen
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Apr 2016, 16:56
Das mit dem BluRay-Player ist vielleicht eine Option.
ich habe in meinem Samsung TV aktuell auch die App über den SmartHub laufen. Im vergleich zu einem TV-Stick ist das Ding ultra langsam und nicht schön von der Bedienung. Deshalb wollte ich eigentlich den Stick.

Die Dali Zensor 1 in weiß würden auch in Frage kommen.

@Cutiepwn:
Wie geschrieben an den drei Komponenten Leinwand, Beamer und Fernbedienung will ich nicht rütteln. Schön wenn die Komponenten für weniger Geld zu haben sind! (der Beamer schwankt im Preis! Ist heute wieder bei 645€ )


[Beitrag von NixSehen am 27. Apr 2016, 16:57 bearbeitet]
std67
Inventar
#8 erstellt: 27. Apr 2016, 23:31
Hi

wenn du den Hub schon hast nutze doch erstmal weiterhin die Handy-/Tablet-App und spare die 160€
Oder schau mal bei Ebay nach der SmartControlApp. Die gibts da unter 40€
Mit der Einschränkung auf 8 Geräte solltest du ja erstmal klarkommen


[Beitrag von std67 am 27. Apr 2016, 23:33 bearbeitet]
NixSehen
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Apr 2016, 11:23
Ich will eine physikalische Fernbedienung! Die App habe ich doch schon!

@sternblink: mich kotzt außerdem die ständige Aktualisierung meines Samsunggerätes an, wodurch während der Zeit dann k. SmartTV möglich ist. Der TV updated sich ca. alle 2 Wochen ... leider dann für 20-45min.


[Beitrag von NixSehen am 28. Apr 2016, 12:54 bearbeitet]
std67
Inventar
#10 erstellt: 28. Apr 2016, 11:33
Die SmartControlApp ist eine physische Fernbedienung, halt ohne Display. Du setzt mit deinem knappen Budget IMO falsche Prioritäten
NixSehen
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Apr 2016, 12:41
Bitte mal ein Link zu der Hardware!
ich finde da nichts!
8 Geräte reicht ja!
Der Grund für die 950 ist, das jede andere Erweiterung meines Hubs nicht viel weniger kostet!

40€ wäre da ja schon mal eine gescheite Basislösung, bei der man(n) dann die 950 updaten könnte.


[Beitrag von NixSehen am 28. Apr 2016, 12:43 bearbeitet]
std67
Inventar
#12 erstellt: 28. Apr 2016, 13:42
sternblink
Inventar
#13 erstellt: 28. Apr 2016, 14:19
Hallo,


NixSehen (Beitrag #9) schrieb:
mich kotzt außerdem die ständige Aktualisierung meines Samsunggerätes an, wodurch während der Zeit dann k. SmartTV möglich ist. Der TV updated sich ca. alle 2 Wochen ... leider dann für 20-45min.


macht der BD-Player definitiv nicht. Das letztemal ist sicher schon Monate her. Ausserdem ist es bei mir nur einer von 7 Zuspielern, sollte er mal 5 min. mit was beschäftigt sein, hab ich genug Alternativen. Nutze ihn zu 95% für Amazon Prime Video. Der Player hat den gleichen SmartHub Server wie dein TV. Von den Modelle mit OperaTV Platform würde ich eher Abstand nehmen.
cu,
Volkmar
Dadof3
Moderator
#14 erstellt: 28. Apr 2016, 15:29
Eigentlich sind 2000 € ja gar nicht so fürchterlich wenig. Aber durch deine Vorabfestlegungen bleibt ja praktisch nichts für den Ton über.

Man kann sich sicher streiten, wie wichtig der für das Kinoerlebnis ist, aber hier sind die Prioritäten einfach extrem verteilt.

Ich würde eher an die nackte Wand projizieren oder beim TV bleiben anstatt 1400 € für das Bild auszugeben und dann den Ton aus Keksdosen hören zu müssen. Hast du schon mal einen Film in einem Heimkino mit ordentlichem Ton geguckt?
NixSehen
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 29. Apr 2016, 09:04
Hier mal ein Grundriss unseres Wohnzimmers:
Wohnzimmer

Da direkt neben der Leinwand ein Fenster sein wird, muss ich ein wenig auf Bildqualität achten, sonst sieht man nichts mehr bei Tageslicht. Da wir zu 90% abends gucken bzw. wenn nicht abends dann auch nicht bei gutem Wetter, sollte mein aktuelles Setup reichen.

Die Position der Couch ist für mich absolut fix! und damit wäre mit einem TV auch nur eine Schwenklösung realisierbar.

ich werde wahrscheinlich auf ein paar Stereolautsprecher der Klasse ~200€ setzen und den besagten AVR.

hab mir mal eure Kritik wegen der Fernbedienung zu Herzen genommen
@std67: hab mir genau die mal gekauft. vielleicht reicht es ja, sodass noch weitere 100€ Budget den LS zufließen können.
wesb
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 29. Apr 2016, 09:13
Ich habe zb mein Magnat Monitor Supreme 5.1 System für unter 200,- gekauft + 30,-€ weiße Folie und einen Nachmittag. Klanglich mit dem Onkyo 806 sehr harmonisch gegenüber dem alten Denon 1709.

Man kann auch einfach mal in der Bucht oder bei Kleinanzeigen schauen ob da nicht wer was schönes verkauft.
NixSehen
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Mai 2016, 17:25
@sternblink :
Ist dein Player vielleicht immer an (bzw an wenn du andere Geräte nutzt)und aktualisiert sich wenn du es nicht mit bekommst?
Im TV Betrieb merkt man die Aktualisierung nicht. Da wir aber zu 90% Amazon schauen fällt das dann auf.
std67
Inventar
#18 erstellt: 02. Mai 2016, 17:32
also meine Geräte updaten fragen alle ob ein Update eingespielt werden soll und tun das nur wen ich es genehmige
NixSehen
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 02. Mai 2016, 18:50
Also mein Samsung TV (UE46ES5700) updated wann er will oder ich schalte den Datendienst aus. (mindestens die Smarthub Dienste updaten wie sie wollen!)
Für gewöhnlich achte ich darauf was an Daten raus und rein geht. Aber der Samsung macht diesbezüglich was er will.
Er hat sowieso noch ein paar Schwächen:
-Hat einen Media/Netzwerkplayer an board, man kann aber nicht das Display schwarz machen (nur bei TV nicht bei Streaming)
-Sämtliche Eingaben von Zeichen sind ein Witz! Das Gerät braucht viel zu lange um zu reagieren, sodass die Tastaturauswahl fürn Ar... Ist.
sternblink
Inventar
#20 erstellt: 03. Mai 2016, 18:41
Hallo,


NixSehen (Beitrag #17) schrieb:
Ist dein Player vielleicht immer an (bzw an wenn du andere Geräte nutzt)und aktualisiert sich wenn du es nicht mit bekommst?


nein, wenn die Anlage läuft, ist er die meiste Zeit im Stand-By ansonsten stromlos. Wird alles über Harmony, JB Lightmanager, FS20 automatisch gesteuert. Glaub nicht, dass er sich im Stand-By ohne nachzufragen aktualisiert. Die letzte Firmware auf der Samsung Webseite ist von Januar 2016. Die ist auch drauf. 5 Monate alt.

Normalerweise beschweren sich die Leute dass ältere BD-Player kein Update mehr bekommen, sodass irgendwann neue BD-Releases mit schicken Java-Tricks beim Starten hängen bleiben. Der umgekehrte Falle ist mir jetzt neu.

Wie gesagt, fürs Geld ist der echt ok. Läuft im Prime problemlos, hat sich noch nie aufgehängt, nervt nicht. Bin zufrieden. Die App ist nicht die schnellste, deshalb füttere ich die Watchlist übers Tablet/Webbrowser. Nur dort hat man zudem eine vernünftige Kontrolle, wann Filme aus dem Prime fallen.
cu,
Volkmar
JanoschHH
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 04. Mai 2016, 08:48
Moin,

€ 91,- sind natürlich nicht viel....
Ich habe noch ein Quadral Set (Surround 2000) hier, das ich ausrangiert habe.
5.1 + aktiver Sub.
Bei Interesse schreib mich einfach an.

Ich denke, gebraucht kannst du da eher glücklich werden als neu.
NixSehen
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 04. Mai 2016, 11:21
Mein Budge für Lautsprecher ist etwas gestiegen.
ich habe die Harmony downgegradet auf 30€ und etwas Geburtstagsgeld einfließen lassen. Den Amazon Stick habe ich auch gekauft, da mein aktueller SmartTV mir zu sehr auf die ... ging!)
Es sind jetzt wahrscheinlich fast 700€ über für
- AVR
- Lautsprecher
- Kabel
- Kabel-reciever
- Blu-Ray-Player

aktuelle Planung:
230€ gebrauchter Denon x1100 von Amazon-Warehouse-deals
~60€ Kabel
40€ DVB-C reciever
70€ BluRay-Player
==============
~300€ für Lausprecher

ich hab in der Zwischenzeit hier in dem örtlichen Hifi-laden mal zwei Kompaktlautsprecher an einem AVR mit Batmanszenen gehört.
Der Verkäufer hat mir von einer Yamaha Pianocraft-Stereo-Anlage die Lautsprecher umgestöpselt.
GEILER Sound! Selbst Effekte waren zu hören! das ist für mich voll ausreichend.
Es hing aber auch irgendein 3000€ AVR hinten dran.
Werde mir wahrscheinlich mal die Nubert Nubox 303 und NuBox Ws-103 in Schwäbisch Gemünd anhören. Wenn die nicht gefallen werde ich Probehalber mal ein paar Dali Zensor 1 bestellen und ausprobieren.

Grundsätzlich bin ich mal wieder vom Einzelhandel enttäuscht. Habe extra in dem Laden eine Termin abgemacht, das ich ein Stereoboxen-system bis 400€ für hauptsächlich TV hören wollte ggf als auch irgendwas mit AVR für 600-700. Es stellte sich dann raus, das der Verkäufer k. Lautsprecher in einer ähnlichen Preisregion da hatte... Bestellen konnte man mir natürlich zum Beispiel die Dali Zensor, aber anhören wäre so ohne weiteres nicht möglich.
Dann kann ich mir auch zwei, drei Modelle im Netz bestellen, Probe hören und eins behalten.
Wenigstens weiß ich nach dem Besuch das mir ein entsprechendes Stereo-Soundsystem absolut ausreicht Aber Kaufen werde ich dann doch nicht im Einzelhandel :/


[Beitrag von NixSehen am 04. Mai 2016, 11:31 bearbeitet]
JanoschHH
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 04. Mai 2016, 11:24
Das klingt ja schon deutlich realistischer
pgx0123
Inventar
#24 erstellt: 04. Mai 2016, 20:50
Bei Deinem knappen Budget würde ich den Denon SC-M40 eine Chance geben.
Das sind wirklich vernünftige, günstige Lautsprecher, theoretisch wäre ein 4.1 System für 300€ realisierbar.

Das Päärchen kostet gerade mal 89€, ergänzt mit einen Mivoc Hype 10 G2 für 115€(B-Ware) erhält man ein anständiges Stereo System.
Bei den Nuboxen und Dalis wird das Budget bereits durch die 2 Lautsprecher ausgereizt.

Gruß
Peter
NixSehen
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 05. Mai 2016, 18:10
Ich habe für mich festgestellt das mir zwei Stereolautsprecher ausreichen.
Deshalb will ich lieber zwei "gute" Stereos und wenn mich dann die Lust bzw das Heimkinofieber (weiter) packt, kann ich das System beliebig ausbauen.
Aktuell wäre auch nur ein 3.1 gut realisierbar (mit Center an der Decke!), da das Sofa direkt an der Rückwand steht.
Grundsätzlich haben wir zwei Kids mit 2 Monaten und 2,5 Jahren, da ist die nächste Zeit sowieso nicht an Soundextasen zu denken.

Deshalb lieber ein gescheites Stereo-System.


[Beitrag von NixSehen am 05. Mai 2016, 19:04 bearbeitet]
Dadof3
Moderator
#26 erstellt: 05. Mai 2016, 21:41
Vernünftige Entscheidung!
NixSehen
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 10. Mai 2016, 09:14
Was haltet ihr eigentlich davon die Lautsprecher um 90 Grad zu drehen und auf den Hörer auszurichten?
Dann Würde diese Leinwand/Lausprecher-Box an der Decke eine geringere Höhe haben!
Ich würde die Lautsprecher direkt an der Betondecke befestigen und Leinwand sowie Lautsprecher mit einem Sperrholzgerüst/Lausprechertuch verkleiden.

eine Nubox 313/303 ist dann anstatt 23 cm nur 14 cm hoch. Ich könnte also mit einer Höhe von nur 20cm arbeiten(Lautsprecher müssen ja noch gekippt werden)
Dadof3
Moderator
#28 erstellt: 10. Mai 2016, 09:20
Von (alleinigen) Lautsprechern an der Decke halte ich gar nichts. Egal, wie du sie drehst.
icebaer72
Stammgast
#29 erstellt: 10. Mai 2016, 09:31
Eine Mehrwege-Box zu drehen, ist nie eine gute Idee, weil sie dann anders abstrahlt und sich dadurch der Klang verschlechtert.
Einzige Ausnahmen sind Breitbänder bzw Koaxe bei denen der Schall aus nur einem Punkt kommt. Da ist es egal, wie rum sie stehen.

An der Decke und gedreht, wären die Boxen also meilenweit von ihrem Potential entfernt.
Chucky2910
Stammgast
#30 erstellt: 12. Mai 2016, 12:20
Also ich muss sagen deine Priorität gegenüber Ton und Bild ist total Käse. Die Leinwand für 699€ ist rausgeschmissenes Geld! Es gibt genug normale Motorleinwände in gleich oder größere Größe, die mindestens genau so gut sind. Die von dir angedachte Leinwand hat keinerlei besondere Merkmale oder Vorteile gegenüber günstigeren Leinwänden, wie die von Cutiepwn gepostet wurde. Hab gedach die 699€ LW ist eine Tension LW aber das ist ja eine stink normale Motorleinwand...


Das hochwertige Polaro Tuch der DELUXX Advanced Motorleinwand Cyber Polaro besteht aus 4 Gewebelagen und bietet dadurch eine hervorragende Planlage. Das Gewebe selbst besteht aus Fieberglas und ist mit einer PVC-Schicht beschichtet. Sie sorgt dabei für ein homogenes und farblich neutrales Bild. Zudem ist das Fieberglasgewebe deutlich weniger empfindlich was Klimaeinflüsse innerhalb des Raumes betrifft. Das Leinwandtuch ist dabei sogar Anti-Schimmel beschichtet und auch feucht abwischbar.


Ja ne ist klar, wernn diese LW also eine hervorragende Planlage hätte, wozu würde es dann noch Tension Leinwände geben? Diese Verkaufsstrategien, man sollte nicht darauf hereinfallen!

Kauf die eine günstigere LW und steck das Geld in den Ton und du wirst es allen hier Danken, die dir zuvor schon den Tipp gegeben haben!

Thema Boxen an die Decke, keine gute Idee, wurde hier schon angemerkt, schau dich doch lieber nach weißen Boxen um, die sich ins Bild und der stehenden Möbel integrieren lassen. Macht auch einiges her, wenn Besuch da ist und man weiße Boxen sieht. (wenn es vom Raum und Ausstattung her passt)

Ich kann nur hoffen, dass du dir das mit der Leinwand nochmalig überlegst und nicht auf so Werbe Text reinfällst, das gesparte Geld in den Ton steckst und glücklich wirst.

PS: Wenn deine bessere Hälfte dich so unter den Pantoffeln hat (was ich nicht verstehen kann), dann versuch ihr doch die sichtbaren Boxen schmackhaft zu machen, in dem du ihr vorführst, wie toll sie ihre eigene Musik dann hören kann.
NixSehen
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 12. Mai 2016, 13:16
@Chucky: Dein Pantoffel-Gerede steck dir sonst wo hin!

meine Frau ist nicht die einzige die gegen Boxen ist... ich habe da zwar eine bedeutend kleinere Aversion als meine Frau, aber mein Nickname ist bewusst so gewählt.
"Ich liebe es wenn Technik begeistert, aber sonst einfach nicht nervt, bzw. versteckt/weg ist."

Den Hinweis auf eine günstigere Leinwand bin ich auch schon nachgegangen. Die Celexon Professional erfüllt ja eigentlich für 370€ meine Anforderung...
Habe halt die Leinwand/Beamer-Kombi live in heller Umgebung gesehen und war begeistert. Eine Leinwand bestellt man halt auch nicht mal eben, baut Sie auf und schickt Sie wieder weg.
Im Moment tendiere ich zu der Celexon.

dann blieben gute 600€ für Lausprecher.
aktuell Tendiere ich fast zu Einbaulautsprecher von Canton (InWall 845 + InWall 845 LCR + ASF 75 cc(ggf Alternative)) in einer MDF-Deckenkonstruktion, in der auch die Leinwand verschwindet. (Gesamt preis ~ 625€)
Aber zuvor schaue ich wirklich noch mal bei Nubert in Schwäbisch Gemünd rein!!!!


Leider haben wir die Tage erfahren das unser Vorbesitzer ca. 4 Monate später auszieht als gedacht (gut das hier eine Strafzahlung vereinbart wurde), heißt aber das wir dieses Jahr nicht mehr rein kommen....
n5pdimi
Inventar
#32 erstellt: 12. Mai 2016, 13:34
Beamer mit Tages/Restlicht zu schauen kann eigentlich qualitativ nicht wirklich begeisternd sein. Zieh, wenn Du alles fertig hast, mal den direkten Vergleich zur kompletten Abdunklung. Klar, wenn der Beamer hell genug ist, kann man trotzdem noch was erkennen, aber mit einem "High-Quality" Kinoerlebnis hat das nix zu tun.,,
icebaer72
Stammgast
#33 erstellt: 12. Mai 2016, 13:35
Jetzt kommen wir der Sache schon näher

Bei dem Budget und wenn sie gedreht können werden sollen, würde ich mal die KEF Q 100/300 in Betracht ziehen.
Die können auch quer und haben den Bassreflex nach vorne, womit sie auch in dem Kasten gut eingebaut werden könnten.

Wenn dir die Canton besser gefallen, würde ich aber eher die SQ, statt der LCR nehmen. Zumindest wenn die LCR quer eingebaut werden sollen.
Die SQ ist logischerweise unkritisch gegenüber verdrehen. Die LCR durch die beiden MT dagegen sehr.

Das anhören, was du vorhast ist zumindest eine sehr gute Idee, um eine Entscheidung für einen LS zu treffen.
Chucky2910
Stammgast
#34 erstellt: 12. Mai 2016, 16:38

NixSehen (Beitrag #31) schrieb:
@Chucky: Dein Pantoffel-Gerede steck dir sonst wo hin!

meine Frau ist nicht die einzige die gegen Boxen ist... ich habe da zwar eine bedeutend kleinere Aversion als meine Frau, aber mein Nickname ist bewusst so gewählt.
"Ich liebe es wenn Technik begeistert, aber sonst einfach nicht nervt, bzw. versteckt/weg ist."


Ist halt Fakt aber da du so sehr unter den Pantoffeln stehst wirst du das nie sehen und einsehen sondern immer dagegen was sagen. Macht mir aber nichts.

Technik gut finden aber nicht sehen wollen... gerade das ist doch das schöne, wenn man die Technik sieht und sich jeden Tag daran erfreuen kann, halt auch optisch!

Klar Geschmäcker sind verschieden aber meiner Meinung nach muss du dann Kompromisse eingehen und Abstriche machen wo dir hier schon mehrfach gesagt wurde, dass das Erlebnis dann kein wirkliches Erlebnis ist wenn man von Heimkino spricht und du sprichst davon in Thread Titel.

Ein Heimkino ist abgestimmt auf Bild, Ton und Optik im gleichen Maße, wenn du allerdings von einem Wohnkino sprichst dann ist klar, dass man Boxen verstecken mag und bei normalen Gebrauch man wenig davon mitbekommt aber und das ist der Knackpunkt kann man sich Dinge schön reden und in der Praxis wird es auf deutsch gesagt "scheiße sein", wenn es um Ton oder Bild geht. Hat nicht wirklich viel mit Kino zu tun.

Dann reicht auch ein großer TV woran man viel mehr Spaß haben wird als mit einem Beamer unter Tageslicht.

Ich gehe nicht davon aus, dass dein gewünschter Beamer so viel Lichtleistung erbringt, dass es im Tageslicht genau so aussieht wie im abgedunkelten Raum. Schau dir Heimkinos die abgedunkelt sind an, es ist ein völlig andere Welt. Also lieber nen TV nehmen und mehr Freude haben.

Aber ist nur ein Tipp was du am Ende machst bleibt dir überlassen oder sollte ich sagen deiner Frau... *hust* (kannst gerne auf den Spruch rumreiten)


Den Hinweis auf eine günstigere Leinwand bin ich auch schon nachgegangen. Die Celexon Professional erfüllt ja eigentlich für 370€ meine Anforderung...
Habe halt die Leinwand/Beamer-Kombi live in heller Umgebung gesehen und war begeistert. Eine Leinwand bestellt man halt auch nicht mal eben, baut Sie auf und schickt Sie wieder weg.
Im Moment tendiere ich zu der Celexon.


Ich hab mit einer <150 Euro Rolloleinwand angefangen und bin aktuell bei einer 200 Euro Rahmenleinwand und ich verwette mein Arsch, dass eine 700€ Motorleinwand keinerlei anderes oder besseres Bild zaubern wird als die LWs die ich habe.

Und nebenbei für Tageslicht gibt es spezielle Leinwände aber die würden dein Budget um Welten sprengen. Dann doch lieber ein paar Euro in Vorhänge investieren und mehr Spaß daran haben Filme zu schauen.

Ich hoffe du kannst konstruktiv und sachlich mit Kritik umgehen? Im Prinzip will man ja nur helfen und Tipps geben, die eben nicht immer nur positiv sind.


[Beitrag von Chucky2910 am 12. Mai 2016, 16:40 bearbeitet]
NixSehen
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 12. Mai 2016, 17:06
@icebaer:
Du meinst ich soll die normalen Inwall 845 gegen Inwall 845 SQ tauschen? der Center (inwall 845 LCR) ist doch schon konstruiert für waagerechte Installation oder?
Ich habe die Tage mal Canton angeschrieben, ob es möglich ist die normalen Inwall 845 zu legen. Man kann die Hochtöne angeblich ausrichten, sodass es eigentlich kein Problem sein sollte. Gegen die 845 SQ habe ich eigentlich nichts.... würden also genauso in Frage kommen.

Hab mir die KEF Q100 mal angeschaut Waren Preislich bisher ja nicht interessant aber bei 600€ kommen Sie ja wirklich wieder in Frage.
Mal sehen... wären interessant neben den Nuberts zu hören


[Beitrag von NixSehen am 12. Mai 2016, 17:32 bearbeitet]
icebaer72
Stammgast
#36 erstellt: 13. Mai 2016, 07:52
Die LCR ist als Center waagerecht durchaus nutzbar. Als L/R würde ich sie aber senkrecht aufstellen.
Das liegt einfach am Abstrahlverhalten. Wenn sie senkrecht aufgestellt werden, strahlen sie horizontal gleichmässig aber, aber nicht vertikal. Wenn die LCR also an der Seite liegend aufgestellt wird, ist der Frequenzgang in der Mitte deutlich anders, als aussen. Da der Center in der Mitte ist, fällt das dort nicht so sehr auf, da man eh direkt davor sitzt.

Klar kann man auch die normalen 845 liegend betreiben und natürlich bestätigt das auch der Hersteller. Optimal ist das aber nicht.
Da sind die KEFs wie gesagt deutlich flexibler, da die in beiden Richtungen ohne Nachteile betrieben werden können. Genau wie der SQ.
JokerofDarkness
Inventar
#37 erstellt: 14. Mai 2016, 09:16
Wenn die LS sowieso in die Decke sollen, wieso dann nicht gleich die InCeiling Variante von Canton? Wenn man bei Idealo einen Preiswecker für diverse Modelle stellt, sollte sich so manches Schnäppchen machen lassen.
NixSehen
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 14. Mai 2016, 12:18
Sie kommen ja nicht wirklich in die Decke sondern der Zuschauer schaut ja drauf .....

hab das mal schnell zusammen gezeichnet:
Deckenkonstruktion
die 22° sind bewusst gewählt, weil in diesem Winkel und Abstand(3m und 1m kopfhöhe) die Hörer bei ca. 90° zum Lautsprecher sitzen.
Das ganze würde ich entsprechend fest und massiv an die Decke schrauben und kleben und Hinter den Lautsprechern ein entsprechendes geschlossenes Volumen erschaffen. (wahrscheinlich macht es Sinn Jede Box für sich zu bauen, Klang zu testen und dann erst miteinander zu verbinden.



Aber wie gesagt die Kompaktlautsprecher sind noch nicht tot!
Die Jamos C93 in weiß gefallen mir zum Beispiel optisch extrem gut.
NixSehen
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 27. Sep 2016, 12:49
so bei mir sind einpaar Entscheidungen gefallen:
- Bluray-Player(LG BP 620) wurde gekauft
- ich bin günstig an zwei Elac 301.2 gekommen, welche ich zuvor ausführlich Probehören konnte.
- Harmony Hub + Smart Control laufen schon und sind Super!!! Danke hier für die Empfehlung


Jetzt suche ich noch einen AVR, wobei ich mich hier auch schon fast auf den Yamaha Rx-V481 festgelegt habe (wegen MusicCast) und diesen in den nächsten Tagen günstig ersteigern/erwerben möchte.

Die Elacs werden ab Weihnachten durch einen Subwoofer verstärkt werden. Hier dachte ich entweder an selber bauen (Versacube als downfire) oder an einen Dali Fazon Sub 1. Würde hier aber gern noch vorschläge hören.


Leider wird unsere Wohnung erst im März 2017 frei (gut das im Kaufvertrag schon Strafzahlung vereinbart wurden)
Und leider muss sich meine Frau damit abfinden, dass ich das Budget erhöhen werde ;-), aber die Erhöhung wird der Einbauleinwand zu Gute kommen. Hier werde ich einen Celexon professional Einbauleinwand kaufen.... die bessere optische Integration ist mir die 500€ wert....

Zum Umbau des WoZi:
Die Leinwand wird in einen schmalen tapezierten "Balken" in der Decke verschwinden und ich werde zu den Boxen wie zur Leinwand/Beamer Schlitze kloppen/verspachteln/tapezieren.

Also von Lautsprecher in Decke integrieren bin ich weg.
NixSehen
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 24. Okt 2016, 09:36
ich habe weitere Einkäufe getätigt :-)
Klipsch ksw 200
Pionieer VSX 924 (Neu über Amazon warehousedeal für 250€)
NixSehen
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 17. Mrz 2017, 14:44
Es kommt alles anders als man denkt:
da ich mir durch eine falsch verdrahtetet Steckdose in Unserer aktuellen Mietbude so ziemlich alle Hifi Geräte kaputt gemacht habe (Phase und Nullleiter vertauscht), habe ich jetzt zwischenzeitlich wieder bei null angefangen. Zum Glück ist ein Großteil der Unkosten über eine Versicherung wieder rein gekommen.

folgende Geräte habe ich bisher angeschafft :
- WS-Spalluto S-4 Multiformat leinwand inkl. IR-Steuerung (die Leinwand wird also unverkoffert einfach unter die Decke gehen)
- Elacs 301.2 (haben den Unfall scheinbar überlebt)
- Harmony Hub + Smart control (haben auch überlebt)

benötigt wird noch:
- BlueRay Player
- Amazon Instant - Lösung (vielleicht im BR-Player o. wieder der Stick)
- AVR (wird wahrscheinlich wieder ein Pioneer VSX-924, weil ich mit den Zwei HDMI-ausgängen liebäugle)
- Beamer (total unentschlossen :-/ )

für Später:
- Subwoofer
verschiedene Gedanken flach und an die Wand (ACF 75 SC) oder normaler Formfaktor (Klipsch r-110sw)

Mein Budget ist auch irgendwie nicht mehr fest und eigentlich schon gesprengt und mit Subwoofer schon gesprengt.


heute werde ich mir mal ein paar Beamer in Fachgeschäften anschauen.
ich interessiere mich für den Epson et-eh6600/6700/6800.
Generell suche ich jetzt ein Teil das leise ist und auch etwas mehr Umgebungslicht verträgt.
Aber dazu mache ich ggf mal einen anderen Thread auf.

Wenn wir umgezogen(kommen am 31.3. in die Wohnung) sind und die Technik steht, werde ich auch mal Fotos machen und mich mit Technik vorstellen

DANKE noch mal für einige ideen hier. Vor allem der Harmony Hub mit der control zusammen hat mir sehr weiter geholfen und bares gespart!
Die Kombi finde ich noch besser, als das was urspünglich geplant war.
Dadof3
Moderator
#42 erstellt: 17. Mrz 2017, 18:11

NixSehen (Beitrag #41) schrieb:
da ich mir durch eine falsch verdrahtetet Steckdose in Unserer aktuellen Mietbude so ziemlich alle Hifi Geräte kaputt gemacht habe (Phase und Nullleiter vertauscht),

Phase und Nullleiter? Oder Phase und Masse? Wenn man Phase und Nullleiter vertauscht, ist das doch nichts anderes als den Stecker anders herum in die Steckdose zu stecken.

Mittlerweile denke ich, wenn man eine Mietwohnung bezieht, sollte man immer erst mal alle Steckdosen durchchecken!!!

Ich hatte das mal vor ca. 20 Jahren, da bin ich neu in eine Mietwohnung eingezogen, und nach mehreren Monaten dort, während derer mein kleiner Sohn munter durch die Wohnung krabbelte, habe ich auch zufällig während der Montage einer Deckenleuchte, entdeckt, dass das grüngelbe Kabel auf der Phase lag! Damit nicht genug, nachdem ich den weiteren Verlauf des Kabels prüfte, stellte ich fest, dass das mit einer Wandsteckdose verbunden war, die wir noch nie benutzt hatten - dort lag die Phase also auf dem offen liegenden Massepin ... Es ist ein Wahnsinnsglück, dass mein Sohn da in der ganzen Zeit offensichtlich nie drangefasst hatte.

Wahrscheinlich hatte irgendein ahnungsloser Vormieter an der Installation rumgefummelt. Ich weiß nicht, ob ich in meinem Leben je nochmal eine neue Wohnung beziehe, aber wenn, dann wird das Überprüfen der Steckdosen eines der ersten Dinge sein, die ich tue.
Chucky2910
Stammgast
#43 erstellt: 22. Mrz 2017, 10:36
Er kann nur Phase oder Nullleiter mit Masse vertauscht gemeint haben, weil Phase und Nullleiter bei uns in DE und Wechselstrom kein Unterschied macht.

Hatte auch mal in einer Mietwohnung eine Steckdose, die Aufputz war und erst später gesehen, dass diese nicht mehr so neu aussah und beim näheren hinsehen sah man deutliche Schmorrspuren, das Plastik war teilweise geschmolzen. Wurde aber vom Vermieter getauscht und geprüft, hab auch ne zweite Sicherung einbauen lassen, damit ich zumindestens eine Steckdose auf einer anderen Sicherung laufen hatte, da die komplette Wohnung auf einer Sicherung lief.

Aber jetzt ist alles besser und so schwer ist Strom auch wieder nicht. Da finde ich die Wasserversorgung viel schlimmer, wenn da was nicht dicht ist, hat man schnell größere Probleme.

Dennoch an Strom sollte man nur gehen wenn man auch wirklich weiß was man tut ansonsten Fachmann kommen lassen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimkino-Planung im Wohnzimmer /Neubau
Fenix_2k am 20.05.2016  –  Letzte Antwort am 13.06.2016  –  5 Beiträge
Musik und Heimkino im Wohnzimmer Planung
IamNiklas am 29.01.2014  –  Letzte Antwort am 01.02.2014  –  22 Beiträge
Einstieg ins Heimkino.
bigdaniel85 am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2007  –  5 Beiträge
Heimkino in EFH in Planung
laley am 12.06.2017  –  Letzte Antwort am 26.06.2017  –  10 Beiträge
Heimkino Planung für Neubau
DooNeo am 17.10.2021  –  Letzte Antwort am 18.10.2021  –  17 Beiträge
Neubau Planung eines Wohnzimmer Heimkino
Bergl-Rebell am 25.10.2016  –  Letzte Antwort am 29.10.2016  –  3 Beiträge
Planung Wohnzimmer + Heimkino Neubau
jaide am 02.12.2021  –  Letzte Antwort am 14.12.2021  –  15 Beiträge
Einstieg ins Gebiet, HIFI
Yellow_dog am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.06.2009  –  6 Beiträge
Planung Heimkino: Beamer an abgehängter Decke
Kuddel071089 am 18.01.2017  –  Letzte Antwort am 20.01.2017  –  12 Beiträge
Aufstellung Heimkino in neuem Wohnzimmer
t0by am 11.07.2006  –  Letzte Antwort am 12.07.2006  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.842 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedstepnogorsk19
  • Gesamtzahl an Themen1.528.843
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.091.425