Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Tausch vom Bose Acoustimass 10 in ???

+A -A
Autor
Beitrag
mmarkus.pfeil
Stammgast
#1 erstellt: 30. Aug 2005, 13:56
Hallo zusammen,

ich bekomme für mein Bose Acoustimass 10 System bei ebay noch sagen wir 600,- Euro.

Was kann ich mir dafür zulegen, das dem Bose überlegen ist und meinen Anforderungen entspricht!

Siehe auch meine vorherigen Threads:
http://www.hifi-foru...um_id=35&thread=6892
&
http://www.hifi-foru...um_id=35&thread=6927

Als Receiver steht hoffentlich bald ein Pioneer VSX-2014i oder etwas vergleichbares zur Verfügung.

Wichtig ist mir, daß es ein Satelitensystem ist und keine großen Standlautsprecher!!!
Eventuell, könnten es etwas größere vordere LS sein, aber hinten kommen eigentlich nur Sateliten mit Wandmontage in Frage!

Danke für jegliche Hinweise,

Markus


[Beitrag von mmarkus.pfeil am 30. Aug 2005, 13:58 bearbeitet]
digitalSound
Inventar
#2 erstellt: 30. Aug 2005, 14:38
Hi,
die weitläufigste Meinung hier über Bose ist wohl, dass fast jeglicher anderer LS eine Verbesserung darstellt...von daher solltest du dich dann nicht über änliche Antworten wundern..
aber mal im Ernst...
möchtest du also für die angepeilten 600 Euro ein komplettes 5.1 System erwerben, oder auch eventuell nach und nach aufrüsten?

Denn für 600 ein komplettes 5.1 System wird einfach Budget-bedingt nicht sooo viel besser sein können.

Würde an deiner Stelle eventuell ersteinmal 2 ordentliche Front-LS und eventuell schon ein paar Rears erwerben, und den Center und den Sub nachkaufen.

Hab mir deine verlinkten Threats nicht angeguckt und daher noch meine Frage:
-wie groß ist das Zimmer in dem du die Anlage betreiben willst?
-Anteile an Musik/film Betrieb?
-irgendwelche bestimmten Sound-Vorlieben?

MfG



PS: in dem Preissegment könntest du z.B. auch einmal ein paar Wharfedale-LS probehören..
mmarkus.pfeil
Stammgast
#3 erstellt: 30. Aug 2005, 15:04
Na ja, eigentlich hatte ich schon an ein Komplettset gedacht.
Wenn du von ordentlichen Front LS etc. sprichst, dann hört sich das für mich schon wieder nach großen Standlautsprechern an, was ich ja nicht umbedingt möchte.

Das Zimmer ist ca. 20qm und mir geht es in erster Linie um das Surrounderlebniss bei Filmen.

Musik kommt meist aus dem Radio, oder quer Beet durch die CD Sammlung, ohne besondere Vorlieben.
adeltraut
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Aug 2005, 15:11
Teufel Concept S - Sehen dazu noch schick aus und sind in ihrer Größe auch noch ganz ok?!




Preis für das System: 545 €

Und für Homecinema ist es wirklich nicht schlecht... Die Boxen haben dazu ein wirklich erstklassiges Preis/Leistungs Verhältnis.

Grüße

Philipp
mmarkus.pfeil
Stammgast
#5 erstellt: 30. Aug 2005, 15:34
Aber ich hab keinen Bock darauf, das der Kleine, wenn er anfängt im Zimmer umher zu fetzen die LS umhaut und das Geld zum Fenster raus ist...
Auch meine Holde steht nicht auf ein Wohnzimmer, das voller Boxen steht!

Deshalb suche ich (zumindest für die Surround LS) Sateliten zur Wandmontage!!!

Was die Optik betrifft, gebe ich dir recht, sehen sehr schick aus.


[Beitrag von mmarkus.pfeil am 30. Aug 2005, 15:36 bearbeitet]
adeltraut
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Aug 2005, 15:46
Sry



Vielleicht das Teufel Theater 1? Liegt auch so um die 600 €

Ist nach meiner Meinung auf jedenfall besser als das Bose System
mmarkus.pfeil
Stammgast
#7 erstellt: 30. Aug 2005, 15:50
Hm, ich kann es ja nicht beurteilen, ich verstehe ja auch nicht warum Bose so schlecht sein soll!?!?!?!
Und ist jetzt jeder LS gut nur weil Teufel drauf steht???
adeltraut
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Aug 2005, 15:53
Wenn für dich die Bose nicht schlecht sind bzw. klingen, warum magst du dann neue? Bleib doch bei deinem Bose System wenns für dich ok klingt
ChiefThunder
Inventar
#9 erstellt: 30. Aug 2005, 15:58
Lassen wir mal die Grundsatzdiskussion "Bose pro und contra" beiseite.
Wie wär´s denn mit dem Set hier? http://www.canton.de/www/index.php4?pg_id=16,30,movie10-mxii,2,de
Rainer_B.
Inventar
#10 erstellt: 30. Aug 2005, 16:00

mmarkus.pfeil schrieb:
Hm, ich kann es ja nicht beurteilen, ich verstehe ja auch nicht warum Bose so schlecht sein soll!?!?!?!
Und ist jetzt jeder LS gut nur weil Teufel drauf steht???


Wenn du es nicht verstehst, dann ist das Bose doch völlig okay für dich. Geld gespart, Ehekrach vermieden und hier ein Bose ist blöd Thread weniger ;-)
Ansonsten ist das Bugdet wirklich recht knapp. Du solltest mal nach einem Energy Encoresystem schauen. Kostet neu leider 1700,- EUR, aber vielleicht hat die Bucht was. Sehr guter Klang für kleine Lautsprecher und dazu noch integrierte Wandhalter mit Kugelkopf.

Rainer
adeltraut
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 30. Aug 2005, 16:03

Hifi-Lover schrieb:
Lassen wir mal die Grundsatzdiskussion "Bose pro und contra" beiseite.
Wie wär´s denn mit dem Set hier? http://www.canton.de/www/index.php4?pg_id=16,30,movie10-mxii,2,de


Ich glaube nicht, dass das Canton set besser als das Bose Set klingt.
Rainer_B.
Inventar
#12 erstellt: 30. Aug 2005, 16:06

adeltraut schrieb:

Hifi-Lover schrieb:
Lassen wir mal die Grundsatzdiskussion "Bose pro und contra" beiseite.
Wie wär´s denn mit dem Set hier? http://www.canton.de/www/index.php4?pg_id=16,30,movie10-mxii,2,de


Ich glaube nicht, dass das Canton set besser als das Bose Set klingt.


Doch. Es kann wenígsten einen richtigen Hochtöner vorweisen. Für Heimkino sicher nett, aber bei Musik fehlt gerade im Bereich der Stimmen zuviel Volumen. Das klingt dann nur noch dünn.

Rainer
mmarkus.pfeil
Stammgast
#13 erstellt: 30. Aug 2005, 16:11
Der Punkt ist, ich habe keine Ahnung!!!

Ich habe mir seiner Zeit als Laie gedacht Bose ist klasse, ist ja auch sau teuer, aber ich bin sehr günstig dran gekommen.

Ich bin mit der Gesamtsituation was das Surrounderlebniss betrifft etwas unzufrieden, aber ich denke es liegt in erster Linie an dem in die Jahre gekommenen Receiver.

Aber wenn jeder sagt Bose ist schei..., dann muß da doch was dran sein und ich bin gerne bereit zu wechseln, wenn es nicht zu viel kostet...

Ich frag mich ja schon, wie man sich auskennen soll, wenn alle LS super Bewertungen bhaben, Bose genauso wie alle anderen!!!


[Beitrag von mmarkus.pfeil am 30. Aug 2005, 16:13 bearbeitet]
mmarkus.pfeil
Stammgast
#14 erstellt: 30. Aug 2005, 16:21
Die Energy Encore LS sind dann doch etwas zu viel des Guten, aber es geht auch so, z.B.: http://cgi.ebay.de/E...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Rainer_B.
Inventar
#15 erstellt: 30. Aug 2005, 16:37

mmarkus.pfeil schrieb:
Die Energy Encore LS sind dann doch etwas zu viel des Guten, aber es geht auch so, z.B.: http://cgi.ebay.de/E...QQrdZ1QQcmdZViewItem


Das 5.2 ist schon recht nett. Mit dem Angebot unter http://www.dieheimkinoprofis.de/energy1.htm bleibst du auch im Limit.

Rainer
mmarkus.pfeil
Stammgast
#16 erstellt: 30. Aug 2005, 16:45
Stimmt, das sieht doch vernünftig aus, zumindest vom Preis.

Und was taugt dieses Angebot??? Frage an alle!!!
forche
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 30. Aug 2005, 17:45
Bei dem Preis kommen natürlich die Wharfedale Diamond auch wieder ins Spiel. Eine mögliche Kombination wäre. 2 x Diamond 9.1 als Front, 1 x Diamond 9.CS als Center, 2 x Diamond 9.SR (Wandmontage möglich) für hinten. Ein realistischer Preis dafür sind 430 Euro. Als Sub würde ich mir dann den Heco Concerto W30A bekommst du für 240 Euro im I-Net. Damit liegst Du ein wenig über den genannten 600 Euro aber das Ergebnis wird Dich überzeugen!
digitalSound
Inventar
#18 erstellt: 31. Aug 2005, 14:24
mhh.
da kann ich forche nur zustimmen.
Im Vergleich zu den meisten anderen genannten Sets hat Wharfedale wohl am ehesten noch etwas mit LS zu tun..
Holzgehäuse, mehr Volumen als eine Streichholzschachtel und ordentliche Treiber sowohl im Tief- als auch im Hochton. Eventuell auch lieber ein Paar 9.1 als surround statt der SR und dann mit Vogel Wandhalterungen befestigt..sollte noch angenehmer und homogener klingen.

MfG

mmarkus.pfeil
Stammgast
#19 erstellt: 01. Sep 2005, 11:23
Was ist denn davon zu halten?
HKTS 11

Wäre genau die Preisklasse die ich mir wünschen würde und entsprechend kleine Sateliten...


[Beitrag von mmarkus.pfeil am 01. Sep 2005, 11:25 bearbeitet]
adeltraut
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 01. Sep 2005, 11:37
Da würde ich doch lieber zu der Wharfedale Kombination raten...

mmarkus.pfeil
Stammgast
#21 erstellt: 01. Sep 2005, 12:20
Im Moment schaue ich mir die Energy 5.2 genauer an, die bekommt man immerhin fast für mein Budget und die machen einen ganz guten Eindruck, sofern ich mich oder besser meine Frau mit der "größe" anfreunden kann...

Wie sieht es mit Wandhaltern für diese Boxen aus??? Ich kann ja wohl schlecht einfach reinbohren...
Rainer_B.
Inventar
#22 erstellt: 01. Sep 2005, 12:59

mmarkus.pfeil schrieb:
Im Moment schaue ich mir die Energy 5.2 genauer an, die bekommt man immerhin fast für mein Budget und die machen einen ganz guten Eindruck, sofern ich mich oder besser meine Frau mit der "größe" anfreunden kann...

Wie sieht es mit Wandhaltern für diese Boxen aus??? Ich kann ja wohl schlecht einfach reinbohren... :KR


Bis auf den Center (der ist ja auch etwas anders aufgebaut) haben die 5.2 Sats eine Wandhalterung dabei. Man kann die Box auch in gewissen Grenzen bewegen.

Rainer
mmarkus.pfeil
Stammgast
#23 erstellt: 01. Sep 2005, 13:14
Hast du ne Ahnung wo ich mir das anschauen kann???
Im Web oder in München!

Ich muß sie fast 90 Grad drehen können...
Rainer_B.
Inventar
#24 erstellt: 01. Sep 2005, 14:15

mmarkus.pfeil schrieb:
Hast du ne Ahnung wo ich mir das anschauen kann???
Im Web oder in München!

Ich muß sie fast 90 Grad drehen können...


Keine Ahnung wo man die Teile in München sehen kann. 90 Grad geht aber definitiv nicht. Die Encores können das dank Kugelkopfbefestigung.

Rainer
RolfM
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 03. Sep 2005, 09:36
Hi, wenn du Preiswerte LS suchst, hauptsächlich für Kino, dann schau dir mal das Mordaunt short Premiere Set an- hat gute kritiken und ist bei IBÄH für 399,95 zu haben, mit Subwoofer- und tesberichte darüber findest du im Inet reichlich.
Bin auch auf Mordaunt Short umgestiegen, für den kleineren geldbeutel das richtige, und du kannst innerhalb des systems die boxen auch durch grosse bei gelegenheit oder bedarf ersetzen
Gruss Rolf
mmarkus.pfeil
Stammgast
#26 erstellt: 05. Sep 2005, 09:59
Ja, so in diese Richtung tendiere ich auch gerade, wobei es auch ein wenig mehr sein darf. Ein Bose Acoustimass 10 Set ist gestern bei ebay für 712,- Euro weg gegangen, da sehe ich gute Chancen für mein´s, das ist TOP in Ordung incl. Wandhalter. Das Mordaunt Short Premiere macht einen ganz guten Eindruck, aber wirklich gefallen tut mir das Genie!
Ist zwar noch ein wenig tuer, aber mal sehen...
Hat da jemand Infos bzw. erste Erfahrungen, sind ja doch auch recht klein, glaube ich...
Rainer_B.
Inventar
#27 erstellt: 05. Sep 2005, 10:03

mmarkus.pfeil schrieb:
Ja, so in diese Richtung tendiere ich auch gerade, wobei es auch ein wenig mehr sein darf. Ein Bose Acoustimass 10 Set ist gestern bei ebay für 712,- Euro weg gegangen, da sehe ich gute Chancen für mein´s, das ist TOP in Ordung incl. Wandhalter. Das Mordaunt Short Premiere macht einen ganz guten Eindruck, aber wirklich gefallen tut mir das Genie!
Ist zwar noch ein wenig tuer, aber mal sehen...
Hat da jemand Infos bzw. erste Erfahrungen, sind ja doch auch recht klein, glaube ich...


Das Genie ist von den Sats dem Premieresystem recht ähnlich, aber auf Design getrimmt und dank integrierter Wandhalterung sehr flexibel in der Aufstellung. Der Subwoofer ist eine ganze Ecke besser als der Standardwoofer des Premieresets. Vergleichbar mit dem MS309 Woofer in der 500 EUR Klasse.

Rainer
mmarkus.pfeil
Stammgast
#28 erstellt: 05. Sep 2005, 10:27
Ja, gerade das Design und die Wandhalter machen dieses Set für mich sehr attraktiv.
Wenn dann noch der Sound stimmt, prima! Nur der Preis müsste noch ein bisschen runter...
mmarkus.pfeil
Stammgast
#29 erstellt: 05. Sep 2005, 10:46
Aber wie ist das denn wirklich mit dem MS Genie oder dem Tannoy Arena???
Das sind doch auch eher kompakte LS, warum sind die jetzt so viel besser als die Bose???
Auch Bose hat genauso die guten Bewertungen und Preislich spielen die ja auch ganz oben mit!
Bose wirbt mit der tollen Technik, die in den Boxen steckt und sollen aber so viel schlechter sein, als andere kompakte, das verstehe ich einfach immer noch nicht!!!
Rainer_B.
Inventar
#30 erstellt: 05. Sep 2005, 11:10

mmarkus.pfeil schrieb:
Aber wie ist das denn wirklich mit dem MS Genie oder dem Tannoy Arena???
Das sind doch auch eher kompakte LS, warum sind die jetzt so viel besser als die Bose???
Auch Bose hat genauso die guten Bewertungen und Preislich spielen die ja auch ganz oben mit!
Bose wirbt mit der tollen Technik, die in den Boxen steckt und sollen aber so viel schlechter sein, als andere kompakte, das verstehe ich einfach immer noch nicht!!!


Such einfach mal hier im Forum nach einigen Bosethreads. Das wurde schon so oft durchgekaut. Zur einfachen Erläuterung. Vergleiche mal das Genieset mit einem 4 Zylinder Auto mit vollwertigen Fahrwerk.
Bose verkauft dir jetzt ein Auto mit 1 Zylinder Motor (Zweitakt, für einen 4 Takt reicht sonst der Gewinn nicht mehr) und Rikschafahrwerk als Hightech Gefährt. Gute Werbung täuscht über alle Defizite hinweg. Solange du nur die Rikscha kennst ist alles ja in Ordnung. Setz dich nur nicht direkt nach der Fahrt in ein richtiges Auto. Deshalb hat man ja geschickterweise eigene Rikschastrecken in den Verkäufsräumen eingerichtet, passenderweise mit speziellen Fahrwerken (CDs).

Rainer
mmarkus.pfeil
Stammgast
#31 erstellt: 05. Sep 2005, 11:13
Aber wo kommen die ganzen guten Bewertungen der Fachpresse her, die kennen sich doch aus und betonen Ihre unabhängigen Tests!?!?!
Crazy-Horse
Inventar
#32 erstellt: 05. Sep 2005, 11:30
Fachpresse hin oder her, höre mal Bose mit deinen eigenen CD’s probe dann weißt du was abgeht.
Und wie soll dieses Bose Bassmodul überhaupt Bässe liefern, mit seinen zwei 13cm Chassis, hey da hat ja meine Regalbox mehr Membranfläche, dementsprechend geht bei Bose unter 40-50Hz nix mehr und gerade hier macht ein Film so richtig was her!
Zudem das Bassmodul bis etwa 200Hz hoch spielt und dann im Pegel fällt, die Sats aber erst bei 250Hz aus dem A**** kommen, ist richtig genial im Grundtonbereich ein so schickes Loch zu haben. Tiefe Männerstimmen bleiben hier immer schön auf der Strecke und hören sich daher schnell wie Susie an.

Es erschreckt einen grade zu wenn man die Angaben von Bose ließt, das kann jedes PC-Brüllwürfel Set besser:

SATELLITES
Frequency Response: 280 Hz to 13.3k Hz at ±10.5 dB
Sensitivity: 85.1 dB
Impedance (minimum/nominal): 5.3/8 ohms
Bass Limits (-3/-6 dB): 280/220 Hz

BASS MODULE
Frequency Response: 46Hz to 202Hz at ±2.3 dB
Sensitivity: N/A
Impedance (minimum/nominal): N/A
Bass Limits (-3/-6 dB): 46/40 Hz
mmarkus.pfeil
Stammgast
#33 erstellt: 05. Sep 2005, 11:42
O.K., langsam bin ich ja überzeugt, daß die Dinger nichts gescheites liefern, aber trotzdem verstehe ich dann die Bewertungen nicht.
Rainer_B.
Inventar
#34 erstellt: 05. Sep 2005, 12:07

mmarkus.pfeil schrieb:
O.K., langsam bin ich ja überzeugt, daß die Dinger nichts gescheites liefern, aber trotzdem verstehe ich dann die Bewertungen nicht.


Ist doch eine einfache Rechnung. Dein Geld mag die Verlage ja auch jucken, aber noch mehr sind sie auf die Gelder der Anzeigenkunden angewiesen. Wenn du mal genau in diese Blätter schaust wirst du kaum eine schlechte Kritik finden. Teilweise gibt es nur gute Geräte oder Skalen von 2,01 bis 2.2. Das liegt alles so eng beisammen, da kann man nicht von Verlierern sprechen. Manche Testberichte, gerade die von dieser bösen Firma lesen sich wie leicht umgeschriebene Presseerklärungen.
Schau mal wie sich z.B. die Audio so sieht.
http://www.mps-anzeigen.de/sixcms/detail.php?id=53&_bid=18

Rainer
Crazy-Horse
Inventar
#35 erstellt: 05. Sep 2005, 12:10
Jeder weiß doch das Bose so top ist, würde also eine Zeitschrift jetzt ein solches System total zerreißen wäre sei bei der breiten Masse mit ihrer Glaubwürdigkeit am Ende!
mmarkus.pfeil
Stammgast
#36 erstellt: 05. Sep 2005, 12:16
Sag ich doch... Auch die bewerten Bose Systeme sicher sehr gut!!!
Ist doch ein Schmarrn... Wie soll ich da noch vertrauen haben und vorallem wen soll ich fragen???

Nicht böse sein, aber auch in solchen Foren wie diesem habe ich immer ein bisschen das Gefühl jeder verkauft halt das was er zuhause hat als das beste, aber echte Vergleiche können die wenigsten anstellen und bei Händlern geht es mir ähnlich, die wollen einem doch auch nur das andrehen, was sie gerade im Laden rumstehen haben und helfen einem nur selten bei dem Überblick über das gesamte Spektrum.
Crazy-Horse
Inventar
#37 erstellt: 05. Sep 2005, 12:48
Na ganz so ist es auch nicht, kommt wieder auf den User und den Händler an!

Zudem kann man jedem nur nahe legen sich die Boxen oder Geräte mal zum Probehören zu suchen und dann sollte die Person selber entscheiden ob es gefällt oder halt nicht. Ich finde meine Whafis genial, andere finden sie zum k*****, ist halt Geschmackssache und so muss es jeder für sich entscheiden.
Zudem nicht jede Elektronik mit jeder Box gleich gut harmoniert.

Sehe das doch mal so:
Viele hier haben lange und viel vergliche bevor sie sich für etwas entschieden haben, also können sie ihre Teile doch auch nur empfehlen, sind halt voll und ganz zu frieden mit ihrer Kette und zudem wissen sie, dass die fürs Geld nicht mehr Klang bekommen können!
NORDMANN28
Inventar
#38 erstellt: 05. Sep 2005, 19:42
möcht hier auch mal meinen senf dazu geben......

wenn eine firma...in diesem falle bose, einen schlechten ruf hat , so muss das doch logischerweiose irgendwo gründe haben!
ich selbst fand bose früher auch toll....das war als ich etwa16 jahre jung war......
wenn man sich mal eingehender mit der materie akustik beschäftigt u nach u nach verschiedene systeme mal hört so kommt man schnell zum schluss das bose in der tat ziehmlich schlechte systeme für viel geld verkauft.......

meine eltwern haben seit jahren eine bose system u ich hab mir das teil oft angehört....ich kann nur jedem davon abraten sich diese breitbänder tröten zu kaufen!

das konzept s von teufel klingt da auch nicht besser.....ein freund von mir hatte sich das bestellt...er wollte auch kein geld grossartig ausgeben...
das urteil nach der ersten hörprobe war...schnell zurückschicken...fürchterlich....
für filme mag das reichen...aber auf keinen fall kann man damit musik hören.......
der bass ist wummerich u aufdringlich...die standsäulen sehen zwar schick aus klingen aber fürchterlich....

ein weiterer hififreund hat das theater 1. das ist ein set mit dem man schon leben kann!
das theater 2 welches ich auch schon probehören konnte ist noch mal ein ganzes stück besser!!
das ist ein bereich wo meiner meinung hifi langsam anfängt......

mein fazit...
bose würd ich nicht mal geschenkt nehmen........
mmarkus.pfeil
Stammgast
#39 erstellt: 05. Sep 2005, 20:01
Klingt interessant was du sagst, aber ich weiß nicht, ob du den ganzen Thread gelesen hast, oder auch meine anderen.
Mir geht es nun mal in erster Linie um den surround Genuß bei Filmen und nur in zweiter linie um´s Musik hören.
Da ich gerne möglichst kleine LS möchte und nur zwischen 500-1000 Euro löhnen, was kannst du mir da empfehlen???
Wie gesagt es geht in erster Linie um´s Filme schauen bei gedämpften Lautstärken.
NORDMANN28
Inventar
#40 erstellt: 05. Sep 2005, 20:08
ok...das bose kann ich weder für hifi noch für kino empfehlen...
bei teufel fängt gutes hören beim theater 1 an!!! liegt glaub ich irgendwo bei 600€!
des weiteren bibt es gutes sets bei canton, nubert , mittlerweile auch bei magnat....
wovon ich dir abrate wäre JBL , sony u jamo!

ich würd einfach mal auf der homepage der entsprechenden firma stöbern u schaun was dort angeboten wird...
bei nubert u canton gibts zum beispiel komplette sets!
Crazy-Horse
Inventar
#41 erstellt: 05. Sep 2005, 20:32
In dem Fall solltest du dich nach Regelboxen, ab 10-15l Volumen aufwärts umsehen, so kannst du sicher sein das sie bis 80Hz bei vollem Pegel runter spielen können und erst dann der Sub übernimmt.
Stellst du dann einen gescheiten Sub auf, der ausreichend Reserven für jede Lebenslage mitbringt wirst du bei Filmen sicherlich sehr verwöhnt!
Um Welten mehr als mit so einem Bose Brüllwürfel Elektroschrott Zeugs!
Rainer_B.
Inventar
#42 erstellt: 05. Sep 2005, 20:49

Crazy-Horse schrieb:
In dem Fall solltest du dich nach Regelboxen, ab 10-15l Volumen aufwärts umsehen, so kannst du sicher sein das sie bis 80Hz bei vollem Pegel runter spielen können und erst dann der Sub übernimmt.
Stellst du dann einen gescheiten Sub auf, der ausreichend Reserven für jede Lebenslage mitbringt wirst du bei Filmen sicherlich sehr verwöhnt!
Um Welten mehr als mit so einem Bose Brüllwürfel Elektroschrott Zeugs!


Ack. 4 Mordaunt Short 902 oder B&W DM 600S3 mit passendem Center oder ähnlich Lautsprecher bringen da schon deutlich mehr.

Rainer
mmarkus.pfeil
Stammgast
#43 erstellt: 06. Sep 2005, 10:25
@Rainer: Da magst du recht haben, aber ich befürchte, da komme ich nicht mit meinen 500-1000 Euro hin, wenn ich mir LS dieser Güte selbst zusammenstelle...
Rainer_B.
Inventar
#44 erstellt: 06. Sep 2005, 10:29

mmarkus.pfeil schrieb:
@Rainer: Da magst du recht haben, aber ich befürchte, da komme ich nicht mit meinen 500-1000 Euro hin, wenn ich mir LS dieser Güte selbst zusammenstelle... :(


So eine MS 902 kostet 125,- EUR Liste, der Center liegt bei 199,- EUR. Es wird beim Sub knapp, aber selbst der kleinste MS Subwoofer für 278,- EUR oder auch ein noch preiswerterer von Yammawumma ist immer noch besser als dieser Pseudosub der Firma, deren Namen man nicht nennen sollte.

Rainer
mmarkus.pfeil
Stammgast
#45 erstellt: 06. Sep 2005, 10:58
Ich weiß nicht, wie konktet Ihr werden könnt, wenn die LS auch noch auf den Receiver zugeschnitten sein sollen, aber vielleicht sollten wir das mal mit ansprechen.
Es wird ja wie es im Moment aussieht der Pio VSX-1015 o. 2014i.
Kann man da sagen die einen oder anderen LS passen besser???
Crazy-Horse
Inventar
#46 erstellt: 06. Sep 2005, 11:15
Viele Kombinieren Pio mit Wharfedale Diamond 9 und sind damit sehr zufrieden, ich selber habe sie mit einem Denon 3805 im Einsatz und bin äußerst zufrieden. Sagt einem der warme, runde und volle Klang der Whafis zu wird es schwer vergleichbares zu finden, vor allem für das gleiche Geld.

Ich würde dir in dem Fall schon eher zum 2014i raten, der ist in etwa ein getunter 1014 mit höherwertigen Bauteilen und zudem noch einer i-Link Schnittstelle die dir alle Möglichkeiten der DSP auch bei SACD und DVD-Audio offen hält. Zudem soll der 1015 gegenüber seinem Vorgänger gerade im Stereo schwächer geworden sein, zumindest war das hier immer mal wieder zu lesen.
Neuer ist nicht immer besser!

Probehören sollte aber jeden Zweifel beseitigen und dich in deiner Entscheidung bestärken!
mmarkus.pfeil
Stammgast
#47 erstellt: 06. Sep 2005, 11:24
Hab ich jetzt auch schon gehört, daß selbst der 1014 besser sein soll als der 1015, obwohl der 1015 doch das gleich ist, wie der 2014i, nur eben ohne das i, bei dem ich mir eh nicht sicher bin, ob ich es je brauchen kann!?!?!?

Wenn ich nur einen Laden finden würde, wo ich die Pio´s und entsprechende LS probehören könnte...
Bisher hab ich hier in München nur High End HIFI Läden gefunden, mit sau teuren Stand LS oder eine mickrige Auswahl.
Crazy-Horse
Inventar
#48 erstellt: 06. Sep 2005, 11:34
Nein der 1015 ist eine Neuentwicklung, der 2014 und der 1014 sind da schon eher miteinander zu vergleichen.
Schaue dir mal die UVP vom 1014 und vom 2014i an, dann weißt du was ich vorhin meinte.

I-Link ist dann wirklich eine nette Sache, bist du auf den Geschmack der neuen Audioformate gekommen. Ich habe vor einem Monat etwa meine erste SACD erworben und jetzt stehen hier schon 3st rum. Und das obwohl ich kaum CD’s kaufe, die letzte die ich holte war irgendwann im Jahre 2002.
mmarkus.pfeil
Stammgast
#49 erstellt: 06. Sep 2005, 11:44
Schon klar, daß der 2014i wesentlich teurer ist...
Muß mich mal schlau machen, was genau diese i-Link Sache macht und bringt...
Crazy-Horse
Inventar
#50 erstellt: 06. Sep 2005, 12:13
Im netz findest du den 1014 für unter 500€, den 1015 für 520€ und den 2014i für 580€, da liegt also nicht mehr alzuviel zwischen.
mmarkus.pfeil
Stammgast
#51 erstellt: 06. Sep 2005, 12:17
Nein, nicht bei den jetzigen Preisen, aber bei der ursprünglichen UVP, die hattest du doch angesprochen.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose Acoustimass 10 oder Kef KHT 2005.2
rob07 am 08.10.2003  –  Letzte Antwort am 08.10.2003  –  2 Beiträge
Bose Acoustimass 6 oder 10
Lothar1 am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  3 Beiträge
Bose Acoustimass 10 OHNE BOSE SUBWOOFER anschließen
Steff06243 am 23.10.2013  –  Letzte Antwort am 28.10.2013  –  4 Beiträge
Zu viel Bass mit Bose Acoustimass 10
kiton am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 14.01.2009  –  22 Beiträge
Meine Erfahrung Bose Acoustimass 10 IV
FreshHaltefolie am 16.10.2013  –  Letzte Antwort am 18.10.2013  –  6 Beiträge
Raumklang bei Center Bose Acoustimass 10
Mike1807 am 20.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  7 Beiträge
Bose Acoustimass 10 Series II ???
zimmerlein am 26.07.2004  –  Letzte Antwort am 30.07.2004  –  13 Beiträge
Denon AVR 1611 / Bose Acoustimass-5
buehno am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.11.2010  –  3 Beiträge
bose acoustimass 5
liebeswolf am 05.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  9 Beiträge
BOSE Acoustimass® 10 Home Cinema Speaker System
cooljc am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.478 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedRaumfeldfan
  • Gesamtzahl an Themen1.379.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.282.233