Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Quadro-Kopfhörer

+A -A
Autor
Beitrag
Fourhead
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jul 2007, 18:43
Werte Quadro-Gemeinde!

Dieser Thread soll sich ausschließlich mit Erfahrungsberichten über Quad-Headphones beschäftigen (4-Kanal-Kopfhörer der Jahre 1972 -1980 mit separaten Steckern für die Front- und für die Rear-Lautsprecher).

Ich sammle seit ein paar Jahren Quadrofonie-Kopfhörer; weniger wegen des guten Klangs, aber wegen des oft einmaligen Designs: Als typische Produkte einer begrenzten Ära (1972 – 1980) stehen die Quadkopfhörer stellvertretend für alle Monsterkopfhörer dieser Zeit. Und als technische Innovationen waren sie seinerzeit entsprechend teuer. Leider macht sich das im Klang nicht bemerkbar. Im Folgenden stelle ich Euch die Geräte vor, die ich selbst gehört habe. Die Versuchsanordnung war dabei keine reine Quadro-Kette, sondern wie folgt:

CD-Player CDJ-800MK2 von Pioneer via Cryo-Kabel in a) einen Sony SQD-2020 SQ Decoder und b) in einen Yamaha DSP-100 Digital Sound Processor. Die beiden Prozessoren wurden quasi nur als 4-Kanal-Preamps und Soundprozessoren eingesetzt, nicht zur SQ oder QS Dekodierung. Der Yamaha war auf „Disco“ vorprogrammiert, was dem Quadro-Signal sehr nahe kommt (bei leicht zurückgenommenen Rearlautsprechern). Beide Geräte waren mit einem Thomann Quadphone 4-Kanal-Kopfhörerverstärker verbunden. Die Buchsen 1 und 2 lieferten Front und Rear des Yamaha, die Buchsen 3 und 4 Front und Rear des Sony von 1974.

Auffällig bei allen Kopfhörern war sofort der warme, röhrenähnliche Klang des Sony Solid State Decoders. Hier hatte der Sound Volumen, eine schöne Farbe und schmeichelte den Ohren. Beim Yamaha war der Sound krisper, kälter und räumlicher. Und so hörten sich die Kopfhörer an:

Beyerdynamic DT 204: Ein hässliches, funktionales Plastikteil, das völlig zu Unrecht einen fast legendären Ruf genießt. Handhabung, Haptik und Optik sind selbst für 1973 eine Zumutung, und der Klang des DT204 ist vermutlich das mieseste, das man auf vier Ohren hören kann.

Pioneer SE-Q404. Wie für viele Monsterkopfhörer gilt auch für den Pioneer: Wegen des unpraktischen Gewichts und des mangelhaften Klangs sehen die meisten heute noch erhältlichen ziemlich unbenutzt aus. Vorsicht, der Look täuscht: Ich hatte mittlerweile drei; bei allen war entweder ein Kabel gebrochen oder einer der Rear-Lautsprecher hatte sich verabschiedet. Der Klang ist sehr mittenbetont, blechbüchsig, aber nicht besonders weit entfernt von dem, was die Pioneer Stereo-Serie Anfang der Siebziger konnte.

JVC 5844: Der kleinere von zwei JVC-Quadrokopfhörern enttäuscht restlos: Das Design ist keins, und der Klang erinnert an die alte Dash-Trommel, in der der Lautsprecher aus Omas Röhrenradio eingebaut war.

Toshiba HR-40X: Das Obermonster schlechthin, eine schwere und unpraktische Absurdität und mein absoluter Lieblingskopfhörer. Klanglich allerdings macht in diesem enormen Hörraum die Bassdrum ein Geräusch, wie Regentropfen, die auf das billige Plastikdach alter Bushaltestellen fallen. Brillanz haben hier nur die Chromteile.

HERA HP 6000: Das beinah sozialistisch schicke Space-Design des HP6000 macht ihn zu einem echten Partyspass. Er sieht billig aus, ist aber gut verarbeitet und klingt vor allem laut, mit stark betonten Mitten.

JVC 5944: Unter den Blinden ist der große Bruder des JVC5844 der Einäugige: Ordentliche, transparente Darstellung, räumlicher Klang und gute Bassdarstellung. Die Verarbeitung ist sehr gut.

Sony DR-41: Endlich: Hier ist der einzige Quadheadphone, den ich ab und zu mit meinem Sennheiser HD 600 tausche. Das Design ist leider grottig, aber dafür ist er von allen 4-Kanal-Kopfhörern der Leichteste und klanglich mit Abstand der Beste. Hier kommt räumliches Hören zu einem erstaunlich schwebenden Klangbild, das mit leichten Veränderungen an Rear- und Frontlautstärke klar nach vorn oder hinten verschoben wird. Leider sehr selten zu kriegen.

Ich würde mich über weitere Testberichte von Euch freuen. Und denkt bitte dran (vor allem die DT204-Freunde): Das ist nur meine subjektive Meinung. Ich höre mir gern auch Eure an!

Beste Grüße,

Fourhead

Siamac
Inventar
#2 erstellt: 22. Jul 2007, 23:50
Interesannte Art Quadro Kopfhörer anzuhören (testen).
Ich würde da einen Quadro Receiver oder Verstärker bevorzugen
Ich hatte es gar nicht beachtet, daß meine QL-600A und QL-600 keine Kophörerausgänge haben. ( gleiche Funktion wie SONY SQD-2020 )
Dafür aber
Pioneer QA-800A ( x 2 )
Pioneer QC-800A + QM-800A
Pioneer QX-9900
Pioneer QX-747 (noch defekt)
Technics SA-7300X (noch defekt)

Was mir noch aufgefallen ist, daß der Köpfhörerklang beim QA-800A wäsentlich besser ist, als bei der QC-800A + QM-800A Kombination. Das liegt bestimmt daran, daß im Vorverstäker QC-800A ein kleiner Kopfhörerverstärker eingebaut ist, der Vollverstärker QA-800A aber seine Endstufen benützt.


[Beitrag von Siamac am 22. Jul 2007, 23:56 bearbeitet]
Siamac
Inventar
#3 erstellt: 22. Jul 2007, 23:59
Hier eine Quadro Kopfhörer-Seite:

http://members.cox.net/surround/quaddisc/quadhead.htm

SONY DR-41



[Beitrag von Siamac am 23. Jul 2007, 00:02 bearbeitet]
Elos
Inventar
#4 erstellt: 23. Jul 2007, 00:09
So einen Quadro-Kophörer würde mich schon mal interessieren, aber ob man das hort was man mit den Lautsprechern hört.
Da bin ich skeptisch
pc-bastler1
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Mai 2009, 06:37
Habe durch zufall bei E-bay einen JVC 5944 ersteigert.

Bin auch sehr zufrieden mit dem Klang nur leider kann ich den Quadroklang nicht außnutzen weil mir der Verstärker oder Receiver fehlt.

Ansonsten ist es ein sehr schöner Kopfhörer, der sehr gut sitzt mit einen angenehmen trage Kommfohr.

Was haben die Kopfhörer eigentlich für einen Wert und was haben sie damals gekostet?
RSV-R
Gesperrt
#6 erstellt: 17. Mai 2009, 00:52
Wenn Du ihn mal loswerden willst - ich habe genügend Quadro-Receiver.
pc-bastler1
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Mai 2009, 06:35

RSV-R schrieb:
Wenn Du ihn mal loswerden willst - ich habe genügend Quadro-Receiver. ;)


Nicht wirklich dazu habe ich vielzu viel Platz.
Aber wenn Du schon genügen Receiver hast, ich wüßte sofort was ich damit anfange
Ich kann ihn ja gut an meinem Eleven anschließen er hat ja 2 Kopfhörerausgänge


[Beitrag von pc-bastler1 am 17. Mai 2009, 06:36 bearbeitet]
RSV-R
Gesperrt
#8 erstellt: 17. Mai 2009, 11:05
Dann müßtest Du an den Eleven nur noch einen Quadroverstärker einschleifen.
pc-bastler1
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 17. Mai 2009, 13:06
das problem ist nur das es so gut wie keine 4 kanal medien gibt in der epoche.

dann würde ich lieber meinen sony suround receiver umbauen

der ist deutlich weniger wert wie mein eleven
RSV-R
Gesperrt
#10 erstellt: 17. Mai 2009, 15:34
Bänder und Schallplatten gibt es noch genug. Man muß nur auf die richtigen Seiten gehen - bei Quadrofreunden etwa - da ist das Angebot vielfältig.
pc-bastler1
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 17. Mai 2009, 20:59

RSV-R schrieb:
Bänder und Schallplatten gibt es noch genug. Man muß nur auf die richtigen Seiten gehen - bei Quadrofreunden etwa - da ist das Angebot vielfältig.


nur überlege ich mir ob ich das surround signal nehme und an den lautsprecher ausgängen eine art übertrager einsetzte damit ich nicht die volle leistung am kopföhrer habe.
meinen sony kann ich auf 4 kanal umstellen ohne center, was ja bequem für den kopfhörer reichen würde.
Elos
Inventar
#12 erstellt: 17. Mai 2009, 21:02
Wenn man 4 Ohren hätte, wäre ein Quadro Kopfhörer schon sinnvoll
pc-bastler1
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 17. Mai 2009, 21:15

Elos schrieb:
Wenn man 4 Ohren hätte, wäre ein Quadro Kopfhörer schon sinnvoll :D


Du Armer, kannst Du nicht unterscheiden ob der Ton von hinten oder vorne kommt

Na solange Du noch rechts und links unterscheiden kannst

Mußt nur aufpassen das es nicht bald nur noch mono klinkt

Aber dann merkst Du das es deutlich bergab geht
RSV-R
Gesperrt
#14 erstellt: 17. Mai 2009, 21:24
Ja - die Zipperlein im Alter...
Gell, Erich!
Elos
Inventar
#15 erstellt: 18. Mai 2009, 20:44
Naja, noch höre ich einigermaßen gut, laut

Aber wenn der Ton dann noch von hinten nach vorne kommt, wird man ja ganz windelich
pc-bastler1
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 18. Mai 2009, 20:59
eben ausgebrochen gut
RSV-R
Gesperrt
#17 erstellt: 18. Mai 2009, 21:00
Ja nee - is klar gezz...
bevergerner
Stammgast
#18 erstellt: 08. Okt 2011, 02:12
Belebe den Thread mal ein wenig.

Aufgrund meine Marantz Receivers bin ich auf Quadrophonie gekommen.

Dabei hat mich das "Kopf-hören" fasziniert und besonder die Quadrophonie.

Nun habe ich eine kleine Sammlung von Kopfhörern:
AKG K290
Heru HP 9000
Hitachi HD 404
JVC 5944
Koss 2-2
Koss Pro 5Q
Marantz HP-1DB
Panasonic EAH-41
Pioneer SE-Q 404
Realistic Nova 44
Sansui QH 44
Toshiba HA 40
Zenith 839

Falls jemand seinen KH abgeben oder seine Sammlung auflösen möchte - ich hätte Interesse daran.

und an einen regen Informationsautausch.
stefan2843
Neuling
#19 erstellt: 04. Dez 2011, 06:12
Hallo Jörg,
das meiste aus Ihrer Kopfhörersammlung haben Sie wohl von mir.
Und wie Sie sehen interessiert sich kaum einer für Quadraphonische Kopfhörer.
Der Grund: sie sind längst in Vergessenheit geraten. Mich würde schon mal interessieren wieviel so ein Exemplar in 100 Jahren Wert ist, vorausgesetzt das es keine grösseren Katastrophen gibt, denn sonst hätte alles seinen "Wert" verloren. Die Treibersammlung meines Vaters steht immer noch zum Verkauf,
haben Sie kein Interesse? Auf E-Bay war jetzt ein Technics Quadraphon, haben Sie darauf geboten?
Ist schon spät, bis später, grüsse von Steffen.
bevergerner
Stammgast
#20 erstellt: 04. Dez 2011, 14:33
den Technics KH habe ich nicht gesehen.

Bei einem Beyerdynamic bin ich wenige Sekunden vor Schluss überboten worden.....leider.

Stimmt, die meisten habe ich aus der Sammlung des Vaters - und darüber freue ich mich noch immer.
An den Treibern allein habe ich kein Interesse - mich interessieren mehr die Kopfhörer, die ich noch nicht habe.

Einen Receiver habe ich aus reiner Neugier beobachtet - aber die werde ich nicht sammeln.... dazu fehlt mir Raum und (nicht Zeit) sondern Geld

Eine schöne Adventszeit
daStephen
Gesperrt
#21 erstellt: 04. Dez 2011, 14:35
Ich habe vor ein paar Monaten einen Pioneer und einen JVC verkauft. Sind die etwa auch bei dir gelandet?
bevergerner
Stammgast
#22 erstellt: 04. Dez 2011, 19:21
Sind die beiden

Haben hier ein gutes zu Hause....
bevergerner
Stammgast
#23 erstellt: 04. Dez 2011, 19:55
Sammlung Quadrophoniekopfhörer

In meinem Schrank hängen nun folgende Quadro-Kopfhörer:

AKG K290
Heru HP 9000
Hitachi HD 404
JVC 5944
Karstadt HP 504
Koss 2-2
Koss Pro 5Q
Marantz HP-1DB
Panasonic EAH-41
Pioneer SE-Q 404
Realistic Nova 44
Sansui QH 44
Toshiba HA 40
Zenith 839

Und über weitere Angebote würde ich mich freuen - Vielen Dank
daStephen
Gesperrt
#24 erstellt: 04. Dez 2011, 21:35

bevergerner schrieb:
Sind die beiden

Haben hier ein gutes zu Hause.... :)



Dann bin ich ja froh, daß sie in guten Händen sind.
stefan2843
Neuling
#25 erstellt: 04. Dez 2011, 22:24
Hallo,
ich bin auch froh das die Sammlung meines Vaters in so guten Händen ist, super im Schrank mit extra Kopfhörerhaltern. Da werden sie ewig halten. Ich selber höre zu 70% den alten Sennheiser HD600 in einer von mir abgeänderten Form. Weder AKG1000 und auch nicht die kleineren Stax können da mithalten. Aber welches Quadraphon ( zumindest für mich ) das Beste ist bleibt mein Geheimniss.
Eine schöne Vorweihnachtszeit wünscht Steffen.
daStephen
Gesperrt
#26 erstellt: 04. Dez 2011, 22:30
Bis auf meinen Pioneer Monitor 10 und einen Sony DR-S7 habe ich alle meine KH´s verkauft. Irgendwie haben die hier nur Staub gezogen. Da ist es mir lieber, wenn sie ein Sammler hat, der mit mehr Herzblut als ich bei der Sache ist.
daStephen
Gesperrt
#27 erstellt: 04. Dez 2011, 22:35
Den Realistic Nova 44 hatte ich übrigens auch mal. Der war aber nicht so toll und auch unbequem. Den hab ich dann an einen anderen KH-Sammler verschenkt. Bei dem waren auch die Strippen schon hinüber.
lyticale
Inventar
#28 erstellt: 05. Dez 2011, 22:52
... nicht hinüber, sondern hinweg.
Nicht , ist schon als Winterprojekt geplant.

@bevergerner

Welcher Zenith ist es denn? Gibt ja mehrere.
Und vom Sansui würde ich mich über ein paar Einzelbilder freuen. Zumal bei deinem die Polster noch dran sind.

Ich hab neben ein paar wenigen "normalen" nur einen dicken Quadrohörer:

Toshiba HR-40
bevergerner
Stammgast
#29 erstellt: 19. Dez 2011, 02:54
Hallo,

hat ein paar Tage gedauert - aber nun die Bilder:

Sansui QH 44 Quadrophonie-KopfhörerSansui QH 44 Quadrophonie-KopfhörerSansui QH 44 Quadrophonie-KopfhörerSansui QH 44 Quadrophonie-Kopfhörer

Ein schöner Kopfhörer, - super Quadrophoniesound und obwohl es Schaumstoff ist schwitzen die Ohren nicht sondern genießen.
lyticale
Inventar
#30 erstellt: 19. Dez 2011, 14:21


Der fehlt mir noch!
Fourhead
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 05. Mrz 2012, 19:39
Na, das ist ja schön... Da setzt man ein Baby in die Welt (diesen Thread), und nach ein paar Jahren läuft es noch immer - wenn auch zugegebenermassen in sehr kleiner Runde... Ist eben ein Orchideenthema. Ich habe meine Sammlung auch noch immer. Gäbs Interesse an einem speziellen Modell, das ich gegen ein anderes tauschen würde? Beste Grüße!
fordgranada23
Stammgast
#32 erstellt: 30. Dez 2012, 18:11
jetzt bin ich auch dabei ;-)
mir ist ein Hera Höhrer untergekommen, jetzt muss ich wohl mal ernst machen und mal Quadrophonieren....
Hat jemand erfahrung mit dem Pioneer SX-1010 als Quadrophone Quelle? irgenwas ist bei dem ja irgendwie vorbereitet, ich glaub da braucht man nur noch zwei Endstufen oder doch noch einen Decoder?
Gruß
J
bevergerner
Stammgast
#33 erstellt: 30. Dez 2012, 20:54
Hallo,

dein SX-1010 ist kein Quadro-Gerät. So zumindest laut Peter Fertingers Quelle:

http://www.fertinger...ew&id=153&Itemid=182

Du bräuchtest also einen Decoder sowie den entsprechenden Verstärker, der "Quadro kann". Oder zwei Endstufen an den Dekoder anschließen...

Hätte einen 4270 im Holzgehäuse übrig falls er dich interessiert.

Welchen Hera Kopfhörer hast du denn. Falls du in der Nähe von Münster (NRW) wohnst könntest du aber auch bei mir "quadrophonieren".

Ein Foto des Kopfhöreres wäre schön - Vielen Dank

Jörg
fordgranada23
Stammgast
#34 erstellt: 31. Dez 2012, 21:32
Das der 1010 kein Quadro kann war klar, ich meinte nur er hätt zumindest irgendwelche Ein/ Ausgänge um irgendwas anzuschließen... jaja klingt sehr wischiwaschi.... habs inzwischen auch genauer ausgelesen, er ist für den Betrieb mit einem Decoder ausgelegt / sollte es einmal einen Decoder gegeben haben der die zwei rear kanaäle verstärkt und die Front über den SX 1010 laufen lässt??!

4270??
einen marantz? bitte um Angebot....
Hera Fotos folgen die Tage noch... in der Gegend ;-) naja für vielflieger vielleicht ;-) Graz....
Siamac
Inventar
#35 erstellt: 01. Jan 2013, 14:15
5370 038

5370 027
germi1982
Moderator
#36 erstellt: 01. Jan 2013, 20:24

fordgranada23 schrieb:
...

4270??
einen marantz? bitte um Angebot....
....



Bevor du in Euphorie ausbrichst...ich würde fragen ob da auch der SQA-Dekoder mit dabei ist...das ist nämlich auch mit entscheidend für den Preis...

Das SQA ist ein Steckmodul für die Marantz Quadrofoniereceiver und ist der SQ-Matrixdekoder. Ohne das Teil kann der Receiver keine SQ-Matrixquadrofonie.

Gab SQA-1, SQA-2 und SQA-2B.
fordgranada23
Stammgast
#37 erstellt: 01. Jan 2013, 23:34
Euphorie kenn ich nicht ;-) Marantz vermute ich nur mal weil der googelerich sonst nix ausgespuckt hat...

Am liebsten wäre mir ja ein Decoder von Pioneer der auch optisch zum 1010 passt, aber da finde ich nix, oder ich suche falsch... k.a. bei dem thema leider....

lg j
germi1982
Moderator
#38 erstellt: 02. Jan 2013, 20:23
Ich würde auch nach JVC schauen...dem Erfinder der diskreten CD4-Quadrofonie. Evt. findest du da auch einen CD4-Demodulator. Allerdings gibts recht wenige CD4-Schallplatten.

JVC hat zwar mittlerweile einen Ruf als Billigheimer, aber damals waren die bei den Großen dabei.

Die Quadrofonie-Receiver haben immer mindestens zwei Kopfhörerbuchsen, eine für vorn und eine für hinten. Das ist bei meinem TRX 3000 auch so, allerdings sind das bei mir drei Stück. Zwei Würfelbuchsen jeweils für vorn und hinten, und eine Klinkenbuchse die allerdings nur für vorn funktioniert bzw. im BTL-Brückenbetrieb.
Diese Quadrofonie-Kopfhörer haben zwei Anschlußstecker, einen für die vorderen und einen für die hinteren Kanäle.


[Beitrag von germi1982 am 02. Jan 2013, 20:31 bearbeitet]
bevergerner
Stammgast
#39 erstellt: 03. Jan 2013, 01:07
Hallo,

meiner ist im Woodcase und hat natürlich einen SGA1 Decoder.

Aber ich warte noch darauf, dass mein 4400 repariert zurück kommt, dann geht der "kleine" weg.

Sorry mit so einer schnellen und positiven Antwort habe ich nicht gerechnet fordgranada.

germi hat natürlich Recht. Aber meine beiden 2ér brauch ich noch für meine beiden 4400ér.

Also es liegt dran was du decodieren möchtest.

QS mach ich mit Marantz oder Denon
SQ mit Sansui
CD-4 mit Denon oder Grundig
und UD-4 ebenfalls mit den Denon.

Gib mal die Kodiertechniken als Suchfunktion bei ebay (weltweit) ein und du wirst sehen was es so gibt und kostet.

Mike Oldfield in UD-4 gibt es aktuell und kostet ca. 280 Euronen plus Zoll (meine Platten fischen die immer raus )

Ok - eigentlich ist es ja ein Kopfhörerthread....

Viel Erfolg beim stöbern und einlesen und dann---- hören
bevergerner
Stammgast
#40 erstellt: 13. Apr 2013, 15:46
Hallo,

will dann mal wieder was in diesem Thread schreiben bevor er in Vergessenheit gerät und nur schlummert....

Meine Kopfhörer hängen nun nicht nur im Schrank sondern auch auf einer Präsentationsleiste von Sennheiser:

Kopfhörerleiste von sennheiser

Es sind inzwischen ein paar mehr geworden - und falls einer von euch noch einen zu Hause hat, den ich nicht habe....


..... freu mich auf Angebote

AKG K290
AKG K290
Capeheart CH-4C
David Clark, 4 CH-A
Electrophonic (Radio Shack), model 04-H
Elega DR-147Q
Heru HP 9000
Hitachi HD 404
JVC 5944 (Originalkarton)
Karstadt HP 504
Koss 2+2
Koss 2+2
Koss Pro 5Q
Lafayette F 4400
Marantz HP-1DB
Micron HS 504 C
MURA Headphones QP-280
Panasonic EAH-41 (Originalkarton)
Pioneer SE-Q 404
Realistic Nova 44 (Originalkarton)
Sansui QH 44
Sennheiser Surrounder
Superex QT 48
Toshiba HA 40
Unisound MS 422
Universum 39954
Zenith 839

Ach ja, den Uiversum gibt es bei gleiche Optik in Stereo und in Quadro, sieht dann so aus:

IMG_20130322_090154
lyticale
Inventar
#41 erstellt: 13. Apr 2013, 21:39
Da schwimmt wieder einer, der dir neulich erst durch die Lappen gegangen ist ...
fotoralf
Inventar
#42 erstellt: 13. Apr 2013, 22:31
Ich habe längere Zeit und ausgiebig mit einem AKG K290 und verschiedenen Quellen einschließlich vierkanaliger Eigenaufnahmen versucht, irgendeine Ortung über das reine Stereo hinaus hinzubekommen. Absolute Fehlanzeige.

Mehr dazu auch hier:

http://the-real-foto...pfhorer-abhoren.html

und hier:

http://the-real-foto...horer-abhoren-2.html

Letztlich habe ich mir einen der letzten noch im Handel erhältlichen Headzone pro angeschafft. Der ist auch längst noch nicht der Weisheit letzter Schluss und funktioniert für quadrophonische und Surroundsignale bestenfalls mäßig gut, aber immerhin ist die Vorn-Hinten-Ortung soweit gegeben, dass ich damit bei Live-Aufnahmen unterscheiden kann, in welchem Kanal gerade irgendwas stört oder schief geht, ohne dass ich sie alle per Solotaste durchgehen muss.

An die Ortung einer vernünftigen Lautsprecherabhöre kommt der ganze Kram leider nicht entfernt heran.

Ralf


[Beitrag von fotoralf am 13. Apr 2013, 23:51 bearbeitet]
bevergerner
Stammgast
#43 erstellt: 14. Apr 2013, 12:48
Hallo Ralf,

hast du es alternativ mal mit einemSsmyth realiser in Kombination mit dem aktuellen Jecklin float QA versucht.

Da ich den Beyerdynamik nicht kenne nur den Smyth mit Float kann ich leider nichts zum Vergleich sagen. Wäre aber mal interessant.

Auf die Komby Smyth/Float spare ich leider noch.....
fotoralf
Inventar
#44 erstellt: 14. Apr 2013, 13:07

bevergerner (Beitrag #43) schrieb:
hast du es alternativ mal mit einem Ssmyth realiser in Kombination mit dem aktuellen Jecklin float QA versucht.


Immer der Reihe nach...

Das kommt übernächste Woche. Nächste Woche gewinne ich erst einmal im Lotto.

Ralf


[Beitrag von fotoralf am 14. Apr 2013, 13:07 bearbeitet]
Reisevogel30
Neuling
#45 erstellt: 06. Mai 2013, 18:01
Hallo,
kann mir jemand sagen was ein Quadrophonie-Kopfhörer mit der Bezeichnung HS504CH wert ist.
Mir wurden 30€ dafür geboten. Ich bin völlig unerfahren und habe mich schon sehr geärgert, dass ich meinen Flachbildschirm -Fernseher für 50 € inseriert habe. Ich kam kaum vom Telefon weg, so viele wollten ihn haben.
bevergerner
Stammgast
#46 erstellt: 08. Mai 2013, 08:14
Hallo und willkommen Reisvogel,

ist es ein Micron?

Der Hörer dürfte recht unbekannt sein - mir ist dieser auch erst zu Beginn diesen Jahres zugelaufen.

Hast du mal ein BIld von dem Hörer?

Werde meinen heute abend mal anschliessen und hören, dann kann ich dir mehr sagen.
winterlager
Neuling
#47 erstellt: 20. Dez 2013, 01:34
@ bevergerner

suchst Du immer noch den DT 204 ?
Ich könnte dir einen beschaffen.

Beyerdynamic DT 204


[Beitrag von winterlager am 20. Dez 2013, 02:07 bearbeitet]
bevergerner
Stammgast
#48 erstellt: 20. Dez 2013, 09:58
Hallo Winterlager,

ja - den suche ich noch immer.

Es freut mich, dass du weißt in welchem Winterlager (sorry für die Wortspielerei - lag aber so nahe ) der Hörer liegt. Dort scheint er wohl schon länger zu verweilen.

Schick mir einfach weitere Infos per PM - also wer, wie, was, die übllichen Fragen und Antworten.

Einen schönen Tag und
winterlager
Neuling
#49 erstellt: 20. Dez 2013, 15:25
Hallo, der lagerte die ganzen Jahre über in meiner Wohnung, wurde aber nie benutzt.
Eine OV gibt es auch nicht, da er aus einem Überbestand von Beyerdynamic stammt.
Es wurden einige Kopfhörer mehr gefertigt als OV's - also direkt vom Werk - letzte Produktion!
Er hat 2x 6,3mm Klinkenstecker.

Ich würde den Kopfhörer gern gegen einen mit 2x Würfelstecker (so heißen die wohl) tauschen.
Habe da einen schönen Braun CSQ-1020 mit original Fernbedienung - der braucht noch eine Kopfhörer!

MqG Winterlager

Braun K-Buchsen
germi1982
Moderator
#50 erstellt: 20. Dez 2013, 18:43
Gibt Adapter vom Würfelstecker auf Klinke...

http://www.amazon.de...r+w%C3%BCrfel+klinke

Sind bei dir geschaltete Buchsen, je nachdem wie herum du den Würfelstecker einsteckst laufen die Boxen noch parallel zum Kopfhörer mit oder eben nicht. Erkennt man daran, dass die Buchsen zwei Einkerbungen haben.


[Beitrag von germi1982 am 20. Dez 2013, 18:43 bearbeitet]
bevergerner
Stammgast
#51 erstellt: 20. Dez 2013, 21:27
Hallo,

ich könnte dir als Tauschobjekt einen Mircon HS-504 CH + die genannten Verbindungskabel anbieten

IMAG0654IMAG0655

Bin gespannt was du von dem Angebot hältst.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood 5340 Quadro über Kopfhörer
GreatNorthern am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  3 Beiträge
Der klassische Quadro-Technik Thread
Toppers am 04.07.2006  –  Letzte Antwort am 12.10.2014  –  10 Beiträge
Toshiba SA-304 QUADRO/4 channel
pjotr1968 am 09.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  10 Beiträge
Quadro Receiver für Surround nutzen
simko87 am 16.03.2013  –  Letzte Antwort am 18.03.2013  –  39 Beiträge
Verstärker / Receiver für Quadro?
Bendias am 18.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  34 Beiträge
Klassiker-Kopfhörer-Thread
Stormbringer667 am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.07.2011  –  93 Beiträge
Quadro in Stormy´s Schlafzimmer :-)
Stormbringer667 am 12.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  31 Beiträge
Hilfe: Vintage Quadro Receiver
tom_tubehead am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  24 Beiträge
Quadro
Mister_McIntosh am 23.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.04.2009  –  68 Beiträge
National Panasonic Quadro Receiver SA 6800X Monster
aileena am 12.06.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  48 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.000 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedZwillingspapa
  • Gesamtzahl an Themen1.417.919
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.996.703