Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|

Der Luxmanklassiker fanthread

+A -A
Autor
Beitrag
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 08. Feb 2007, 22:49
Hallo

Mir ist aufgefallen dass hier von Luxman nicht viel anerkennung geschenkt wird Darum will ich einen Thread aufmachen wo sich mal alle Luxmanfans ausplaudern können

Gruß Robert
Stormbringer667
Gesperrt
#2 erstellt: 08. Feb 2007, 22:59
Hier! Ich!

Bin stolzer Besitzer eines R-1040 und eines R-800.

armindercherusker
Inventar
#3 erstellt: 08. Feb 2007, 23:15
Ich auch

L-210 ( imO klanglich "besser" als der 435er )

L-435 ( technischer Zustand besser als der 210er )

T-240 ( ein analoger Tuner fehlt mir noch )

K-210 ( eines meiner besten Tapes )

G-120A ( brauch´ ich nich´ - wollte ich aber trotzdem haben )

Wie gut sind eigentlich die Plattenspieler ?
Welche sind zu empfehlen ?

Gibt´s eigentlich auch CD-Player in silber ?
Empfehlenswert ?

Grüße
andisharp
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Feb 2007, 23:28
Ich habe nur einen Dreher PD-284 und hatte mal zwei M-363 Endstufen, eher keine Klassiker
armindercherusker
Inventar
#5 erstellt: 08. Feb 2007, 23:31

andisharp schrieb:
Ich habe nur einen Dreher PD-284 ...

Und - kannst Du den empfehlen ?
Was dürfte der so wert sein ?

Dank und Gruß
andisharp
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Feb 2007, 23:36
Schönes Gerät, ist bereits mein zweiter. Hatte den bereits vor 25 Jahren schon mal, bis er mir geklaut wurde.

Mit einem guten System absolut empfehlenswert und offenbar sehr langlebig. So weit ich weiß, sind alle Luxmänner eigentlich Micros.

Kostet in der Bucht ca. 200-250 Euro, je nach Zustand und montiertem System.
Stormbringer667
Gesperrt
#7 erstellt: 08. Feb 2007, 23:55

Gibt´s eigentlich auch CD-Player in silber ?
Empfehlenswert ?


Ja,gibbet! Sogar den mit den Röhren,dessen Bezeichnung mir leider entfallen ist,hab ich schon in silber gesehen.Leider noch nicht gehört.Diejenigen,die noch erschwinglich waren,hatten leider alle defekte Röhren.Und soviel ich weiß,sind diese eben schwer zu beschaffen...

Ach,einen vergaß ich vorhin.Ich besitze ja noch ein Tapedeck K-5.
Friedensreich
Inventar
#8 erstellt: 09. Feb 2007, 01:25
Robert,
schoene Threadidee!
Fuer diese Edelmarke solltes Du allerdings mal den
Threadtitel ueberarbeiten (oben links), damit er
besser ins Auge sticht!
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Feb 2007, 06:20
Wie du meinen Machst du mir einen Vorschlag dann kann ich ihn umbenennen
Maxihighend
Stammgast
#10 erstellt: 09. Feb 2007, 08:23
Aber hallo, das ist ja wieder mal ein schöner Fred!

@andisharp:


So weit ich weiß, sind alle Luxmänner eigentlich Micros


ECHT?? Das wusste ich bislang noch nicht....dann hab ich einen Luxoseiki daheim stehen?? Und Du meinst, die Vakuumpumpe VS-300, die dabei ist und das System mit den Gummilippen zur Erstellung des Vakuums, ist eine Micro-Idee und nicht von Lux erdacht???

Das würde mein Lux-Weltbild jetzt leicht aus den Angeln heben...

Die Kombi C-02 / M-02 hatte ich viele Jahre. Wirklich gut, absolut empfehlenswert, wunderschön anzusehn.. qualitativ bestens!

Von der Laboratory-Serie hatte ich einst das Peakmeter, ein äußerst hochwertiges Teil, aber eine reine Spielerei...
dicko1
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 09. Feb 2007, 08:34
Ich will auch!
Hier meine Luxmänner:
R-1030
R-1050
R-800

Sehr bald:
L-58A


Gruß, Dirk
Maxihighend
Stammgast
#12 erstellt: 09. Feb 2007, 11:21
dicko1
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 09. Feb 2007, 12:44

Maxihighend schrieb:
Darf ich IHN euch nochmals zeigen...?

http://img232.imageshack.us/img232/526/resizeofdscn4772ch0.jpg

http://img67.imageshack.us/img67/6249/resizeofdscn4773zn1.jpg

http://img64.imageshack.us/img64/7827/resizeofdscn4775ub3.jpg

http://img64.imageshack.us/img64/840/resizeofdscn4776iw2.jpg


:prost


Bäh! Wie hässlich, da stimmt ja keine Proportion. der Plattenteller ist doch viel zu dick…

Gruß, Dirk
roethlisbe
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 09. Feb 2007, 12:52
Auch ich bekenne mich!

Einer meiner ersten Verstärker war der legendäre L-410, der jahrelang seinen Dienst bei mir verrichtete. Die meiste Zeit hatte ich ihn nur als Vorstufe an 2 Denon POA 6600 betrieben. Leider habe ich das gute Stück weggegeben, was für ein Fehlentscheid!

Da ich dem L-410 lange nachtrauerte, machte ich mich auf die Suche nach einem gebrauchten. Doch halt: Gab es bei Luxman nicht noch höherklassige Verstärker? Sicher doch. Also musste meine "Neuanschaffung" ein L-530 sein. Ueber Online-Inserate (keine Auktionshäuser) hatte ich mein neues Objekt der Begierde gefunden. Standort: Memmingen. Also in gut 90 Minuten Fahrt zu erreichen. Irgendwann im April 2005 fuhr ich nach Memmingen, im Radio die Uebertrag der Papstwahl. Die Uebergabe des L-530 fand in einem Pförtnerhäuschen statt, als bekannt wurde "habemus papam".

In der Zwischenzeit ergänzte ich den L-530 mit einem T-530 und, mein grosser Stolz, mit einme K-03. Beim Plattenspieler bin ich etwas inkonsequent gewesen. Ich habe mich für einen Denon DP-60 entschieden. Angeschlossen sind Dynaudio Compound 3, die mir mein Bruder günstig überliess.

Das ganze Setup steht nun in meinem Schlafzimmer. Ich werde bei Gelegenheit noch Bilder einstellen.

An dieser Stelle möchte ich alle Luxman-Freunde grüssen.
berlidet
Stammgast
#15 erstellt: 09. Feb 2007, 13:33
Hi,

ich würde mich nicht unbedingt als ausgesprochener Luxman-Fan bezeichnen, aber mir hat mein erster Hifi-mäßiger Verstärker, der L-190, gut 16 Jahre seinen Dienst erwiesen.

Bin dann auf Surround umgestiegen. Dadurch das ich hier dann irgendwie mal im Hifi-Forum gekandet bin, wurde mein Interesse für die Hifi-Klassiker geweckt.

Konnte dann letztes Jahr etwas ergattern, was nur ganz selten mal im Angebot ist, einen R-1500.

Im Moment Teste ich damit die Plattenspieler, die bei mir noch so rumstehen, im Rahmen eines kleinen Vergleiches.

Im Anschluss daran werde ich mich nocheinmal ausgiebig mit dem R-1500 und meinem anderen Klassiker dem Pioneer SX-727 im Vergleich widmen.

Eigentlich habe ich keinen Platz für beide auf Dauer. Werde mich dann für einen wohl entscheiden müssen, wobei noch ist nichts endgültig entschieden.

Ach ja, hier ein paar Bilder:

http://www.hifi-foru...um_id=84&thread=5902

Grüße

Detlef
andisharp
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 09. Feb 2007, 14:03
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 09. Feb 2007, 14:09
Sabber Auchhabenwill
Maxihighend
Stammgast
#18 erstellt: 09. Feb 2007, 14:40
@andisharp & P.W.K. Fan:


Herrliches Gerät, du führst mich in Versuchung


Ist aber unverkäuflich.... und kommt so gut wie NIE in der Bucht oder sonstwo vor. In den letzten 4 Jahren ging ein einziger ohne Pumpe und Arm, also reines Laufwerk, um 300,- weg.

Ist auch sonst kaum was zu erfahren. Kein Wunder, kam er doch auf den Markt, als die CD in den Startlöchern stand. Und steckt meines Erachtens noch sehr viele "modernen" Dreher in die Rille..



nur ganz selten mal im Angebot ist, einen R-1500


@berlidet: der ist ja wirklich auch selten und sehr schön, würde holzmäßig mit meinem Dreherchen harmonieren .
Einen 4-fach Drehko konnte ich auch ausmachen - guter Empfang?

Das.Froeschle
Inventar
#19 erstellt: 09. Feb 2007, 15:30
Ich hatte mehrere Jahre auch einen L-410.
Ein absolut schönes, wohlklingendes Gerät.
Allein schon der beleuchtete Volume-Knopf hat für viel Behaglichkeit im Wohnzimmer gesorgt.
Leider werden diese Geräte langsam richtig alt... und dementsprechend anfällig.

Gruß
Volker
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 09. Feb 2007, 15:41
Der L410 ist schon ein sehr guter Verstärker
tophop
Stammgast
#21 erstellt: 09. Feb 2007, 16:01
moin moin
luxman ist geil
hatte schon diverses als da waren:einen L 530 , L 525, L510 , L 410, ein K03 einen T 110, T 530, eine M 6000 einen C 1010, eine M 300, einen C 300 und warte ( lechz ) auf einen L 580 aus amiland.
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 09. Feb 2007, 16:17
Ich bin echt überrascht dass es so viele Luxman fans gibt Mich täte es mal interessieren welche Marke besser ist Luxman oder Marantz Weiß einer von euch was der Neupreis vom L-30 war Den habe ich zur einschulung von meinem Vater geschenkt bekommen ist aber auch schon gut 25 Jahre her Aber er läuft und läuft und läuft Der kleine Kerl ist einfach unkaputtbar Der hatt schon viele Partis hinter sich
Maxihighend
Stammgast
#23 erstellt: 09. Feb 2007, 16:27

warte ( lechz ) auf einen L 580 aus amiland


Oh, den kenne ich nicht, gab´s den bei uns auch? Meines Wissens hörte es sich bei L 570 auf. Ein reines 110er Gerät??

Darf man fragen, was soooo ein geiles Teilchen gekostet hat...


@P.W.K. Fan


welche Marke besser ist Luxman oder Marantz


Was willst Du hier lostreten....?

Dieses Forum ist doch überwiegend verMarantz´t

dicko1
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 09. Feb 2007, 16:36
Der L-580 dürfte dem L-58A entsprechen…

Gruß, Dirk

P.S. Können wir diesen Thread mal für 1 Woche schließen? Wird sonst wieder so teuer für mich
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 09. Feb 2007, 16:51
Da wird nix geschlossen Obwohl das wäre besser für mich wenn keiner Luxman kaufen täte
berlidet
Stammgast
#26 erstellt: 09. Feb 2007, 16:51
@ Maxihighend

also ich kann über den Empfang nicht klagen, wenngleich hier der Pioneer einen Tick besser ist, zumindest wenn mann nur einen Draht als Quasi-Antenne benutzt.
Maxihighend
Stammgast
#27 erstellt: 09. Feb 2007, 17:20

Können wir diesen Thread mal für 1 Woche schließen?


Kurze OT-Frage:

seit wann ist Brötchen Moderator??


@berlidet:

Der SX-727 ist ja wirklich nicht von schlechten Eltern. Im Neupreis wird der Lux wohl etwas drüber gelegen sein...

muckeman
Stammgast
#28 erstellt: 09. Feb 2007, 17:24
oooh, ein luxman-thread, feine sache.

ich selbst besitzen einen L-430 sowie einen T-210L, beides wirklch sehr feine teile.
der L-430 klingt wirklich fantastisch, leider hat bei mir die beleuchtung des lautstärkereglers vor ein paar tagen das zeitliche gesegnet. hergeben werde ich die beiden auf keinen fall, wenn ich nach dem studium grossverdiener bin *hüstel* werd ich das mal weiter ausbauen...
andisharp
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 09. Feb 2007, 17:25

seit wann ist Brötchen Moderator??


Wohl seit eben

So kommt man schneller zu Keksen
tophop
Stammgast
#30 erstellt: 09. Feb 2007, 17:38

Maxihighend schrieb:

warte ( lechz ) auf einen L 580 aus amiland


Oh, den kenne ich nicht, gab´s den bei uns auch? Meines Wissens hörte es sich bei L 570 auf. Ein reines 110er Gerät??

Darf man fragen, was soooo ein geiles Teilchen gekostet hat...

moin moin
es handelt sich wie schon vermutet um einen in deutschland als L 58 angebotenes gerät.er läuft nur auf 117 volt ist aber mit einem spannungswandler kein problem ( habe zur zeit eine pioneer m 4 mit 100 volt völlig problemlos laufen )nun bis dato hat der spaß 425 dollar gekostet es kommt jedoch noch zoll hinzu so 2-3 % auf das gerät und 19 % mehrwehrt ( schluck ).zur zeit steht der euro ja ganz gut so das man 1/4 von den dollars abziehen kann dann sind es die euronen.hier bekommt man den L 58 mittlerweile nur noch für deutlich mehr euros.
ciao frank


[Beitrag von tophop am 09. Feb 2007, 17:44 bearbeitet]
berlidet
Stammgast
#31 erstellt: 09. Feb 2007, 17:47
@Maxihighend

Inder Stereophonie 4/75 wird der Luxman in einem Test mit einem Verkaufspreis von 1800 - 2000 DM angegeben.Der Luxi wurde vor der Markteinführung in Deutschland getestet.

Bei Peter Fertinger ist der Pio mit 1685 DM Verkaufspreis angegeben.

Grüße

Detlef

P.S. b.t.w. bin ich stark überrascht, wieviel Werbung die 75 schon in der Stereophonie hatten.

Von ca. insgesamt 100 Seiten 50 Seiten Vollwerbung also über DIN A4 und dann noch auf einigen Seiten ein Teil der Seite.

Nur im Inneren Teil der Zeitschrift bei den Plattenbesprechungen ist keine Werbung über mehrere Seiten hinweg.
Misanthropic
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 09. Feb 2007, 18:16
Hallo

Ich würde mich ja für einen R 1040 interessieren, kann mir da jemand bitte nähere technische details und eventuelle Krankheiten nennen?

MfG
nobodysdarling
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 09. Feb 2007, 18:25

P.W.K._Fan schrieb:
Ich bin echt überrascht dass es so viele Luxman fans gibt Mich täte es mal interessieren welche Marke besser ist Luxman oder Marantz


weder noch ich hatte beides aber nichts konnt meiner später gekauften vintage Schneideranlage das Wasser reichen!
Til1967
Stammgast
#34 erstellt: 09. Feb 2007, 18:34

Hallo zusammen,

ich nenne gegenwärtig einen L55A und einen T33 mein Eigen.

Der Tuner ist hübsch, aber wohl eher gehobene Mittelklasse. Hatte den mal günstig gekauft, weil er so einigermaßen zum L 55 gepasst hat.

Der L55 ist da schon ein ganz anderes Kaliber. Saft- und Kraftvoll, mit einer prima Phonoabteilung, jeder Menge Knöpfchen zu spielen und uas dem Vollen gedrehten Teilen. Eine anfassqualität, die heute so wohl nicht mehr zu bezahlen ist. Auch der Klang ist super, läuft gerade an einem pPaar Heco 4302 und macht mir sehr viel Spass.

Bei Gelegenheit würde ich noch einen passenden Plattenspieler und ein Tape erwerben ( habs mal in Rosenholz gesehen, wurde aber dann zu teuer )

Bilder stelle ich bei Gelegenheit und Interesse gerne ein.

Til
Til1967
Stammgast
#35 erstellt: 09. Feb 2007, 18:41
Hab ich fast noch vergessen,

solte jemand hier im Forum ein Luxman Tape oder einen Plattenspieler loswerden wollen, so würde ich mich über ein Angebot freuen.


Grüße

Til
berlidet
Stammgast
#36 erstellt: 09. Feb 2007, 18:42
@Misanthropic

Über Krankheiten kann ich nichts sagen, aber Daten vom 1040 gibts u.a. hier:

http://telefunken.te.funpic.de/luxman78/luxman78-04.jpg

Grüße

Detlef
Misanthropic
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 09. Feb 2007, 18:45
Vielen dank!
bodi_061
Inventar
#38 erstellt: 09. Feb 2007, 20:24
Hallo zusammen,

ich hatte zuerst den L-190. Danach den L-410 von 1985-1992. War für diese Preisklasse ein toller Verstärker der Spaß gemacht hat.

Gruß bodi
Maxihighend
Stammgast
#39 erstellt: 10. Feb 2007, 05:55
@berlidet & tophop:

Vielen Dank für die Erweiterung meines Wissens! Darum schätze ich dieses Forum auch so...

Das war so die Zeit, in der ich mich für HiFi zu interessieren begann (Alter damals 10 Jahre) und derart teure Geräte damals waren so was von abgefahren für mich....

Trotzdem interessant, denn ein L 58 kommt in der deutschen Bucht ja kaum vor!

Schönes WE!
rebel32
Stammgast
#40 erstellt: 10. Feb 2007, 13:47
Hallo,
ich betreibe einen Luxman L400.Ich hatte früher kurzzeitig auch einen L210.Klanglich kann ich die Serie sehr empfehlen.

@roethlisbe:
Du erwähntest,das du einen L410 als Vorstufe verwendet hast.Kann man bei diesem Gerät tatsächlich Vor-und Endstufe auftrennen? Bei meinem L400 geht dies meines Wissen nicht.
Was sind denn sonst die Vorteile gegenüber dem L 400?

P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 10. Feb 2007, 14:07
Treib doch deinen Lux nicht so in die Enge Irgendwann verbruzelt er da unten
roethlisbe
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 10. Feb 2007, 17:26
@rebel32

Ja, der L-410 hatt hinten einen Schalter, der das Auftrennen der Vor-/Endstufe erlaubt. Soviel ich mich erinnern kann, musste ich meinen L-410 nicht mal einschalten, nur die Endstufen.

Grüsse
Thomas
temata
Neuling
#43 erstellt: 11. Feb 2007, 03:23
Ich habe auch einen R-1500 mit leichtem Brummen auf dem rechten Kanal das kaum stört sobald man Musik hört und einen PD-291 mit einem Denon DL-160 und betreibe das an Triangle Boxen, klingt fast wie Röhre der Luxmann. Bewundernswert ist wie schon oben geschildert die Verarbeitung vor allem der Quellenschalter rastet solide in die jeweiligen Positionen....... . Muss ins Bett morgen Flohmarkt. Gute Nacht.
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 11. Feb 2007, 10:22
Die einzigen Receiver wo mir von Luxman nicht so gut gefallen sind der R-1030 und R-1033 Da die Verarbeitung nicht so gut ist
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 12. Feb 2007, 17:24
Warum schreibt denn keiner was mehr
armindercherusker
Inventar
#46 erstellt: 12. Feb 2007, 18:36
. . . weiß ich nicht - vielleicht zu wenig Interesse ?

Na - dann halten wir diesen Thread eben mal hoch :

Bislang dachte ich immer, die leidigen Kontaktprobleme seinen besonders bei meinen bisherigen HarmanKardon´s so weit verbreitet.

Aber offenbar sind einige Umschalter der Luxmänner ( an Verstärkern und EQ ) auch recht häufig betroffen.

Hast Du gleichartige Erfahrungen gemacht ?

Gruß
ThoFri
Neuling
#47 erstellt: 12. Feb 2007, 18:37
Habe heute meinen Luxman R1050 mal wieder aus seiner Dose geholt und werde in den nächsten Tage mal meine B&W CDM1 SE drann hängen. Der Receiver sieht noch aus wie neu und funktioniert tadellos. Früher würde der Lux mit B&W DM200 betrieben und das war schon ein Genuss. Leider haben sich bei den DM200 stets die Membrame der Basslautsprecher gelöst , ich habe sie damals verkauft.

Belgische Grüsse,
ThoFri
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 12. Feb 2007, 19:15
Das Problem mitt den Kontakten kenne ich Vorallem sind die Eingangswahlschalter betroffen
armindercherusker
Inventar
#49 erstellt: 12. Feb 2007, 19:18
Und - welche ( erfolgreichen / dauerhaften ) Gegenmaßnahmen hast Du getroffen ?

Oder zumindest : was empfiehlst Du ?

Gruß
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 12. Feb 2007, 19:25
Was heißt hier empfehlen Ich gehe da immer erst mitt Druckluft durch dann 100-150 mal hin und her bewegen dann ordentlich tuner 600 drauf und wieder 100-150 mal bewegen dann nochmal mitt Druckluft dann einbauen dann vertig Zwar eine Menge Arbeit aber bis jetzt hatt sich das immer gelohnt Noch ein kleiner Tipp zu Luxmänern mitt Drucktasten ala LV-102 Hinter den Knöpfen brechen gern mal die Lötstellen ab Einfach nachlöten und gut ist
Satin
Stammgast
#51 erstellt: 12. Feb 2007, 23:20
Hier spielen: PD 277, C02, M03, M03, T-530, LE-109. Alle Geräte sind immer noch Top zuverlässig.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Luxman Verstärker
luxi124 am 29.03.2014  –  Letzte Antwort am 31.03.2014  –  3 Beiträge
Luxman L-230 Phoneingang klingt matt
AnthonyP am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  5 Beiträge
Luxman R 1500
csfalk am 10.12.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  3 Beiträge
GRUNDIG PS 30 aufmachen?
Tweedyoz am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  3 Beiträge
Der Monsterreceiver-Thread
Monkey_D._Ruffy am 13.09.2006  –  Letzte Antwort am 22.10.2006  –  124 Beiträge
Reperatur und Pflege Luxman?
Itzow am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 12.03.2008  –  3 Beiträge
NAD 3020/Luxman L190?
PeHaJoPe am 17.07.2005  –  Letzte Antwort am 18.07.2005  –  11 Beiträge
Luxman PD-370
Candle am 13.08.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  4 Beiträge
Luxman L-190
Harrykay am 03.03.2008  –  Letzte Antwort am 06.03.2008  –  26 Beiträge
Luxman 5C50
-HGM- am 01.07.2012  –  Letzte Antwort am 02.07.2012  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliediHesse
  • Gesamtzahl an Themen1.386.284
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.403.233