Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 21 22 23 24 Letzte

Der Luxmanklassiker fanthread

+A -A
Autor
Beitrag
GKMRico
Stammgast
#1201 erstellt: 02. Nov 2016, 23:25
Hallo,
mein A-321 Verstärker hat die Macke ab und zu einfach mal kurz abzuschalten.
Woran kann das liegen?
Broesel02
Inventar
#1202 erstellt: 03. Nov 2016, 19:07

. . mein A-321 Verstärker hat die Macke ab und zu einfach mal kurz abzuschalten.
Woran kann das liegen?


Ich bin nicht allwissend. Du beschreibst nichts weiteres, Welche Lautsprecher, nach welcher Zeit, wie oft, bei Wärme / Kälte öfter oder seltener, hast du schon etwas probiert, ist der Fehler schon länger da, wann und wie hat er sich zuerst bemerkbar gemacht, hilft klopfen am Gerät und so weiter.
Wenn du eine auch nur annähernd qualifizierte Antwort haben möchtest darfst du auch dein Problem genauer und umfassend beschreiben.

Ich kann dir jetzt antworten: Am Ruhestrom
Hilft dir das? ich denke nicht.

also, bitte etwas genauer

Richard
GKMRico
Stammgast
#1203 erstellt: 04. Nov 2016, 14:01
Hi,
das Problem tritt selten auf, ohne ersichtlichen Grund, bei Zimmerlautstärke.
Die angeschlossenen LS sind Bonsai Ideal.
Der Verstärker schaltet einfach kurz ab - geht dann wieder wie gewohnt.
Desweiteren fällt die LED beim Tuner-Schalter hin und wieder aus ohne das es mich stört.
Hab das Problem auch einen anderen Thread (hier) beschrieben.
150 Euro für eine Generalüberholung des A-321 gebe ich auf keinen Fall aus.
Habe erstmal einen Sony TA-FE 330 R als Ersatz in Betrieb genommen, und kann klanglich keinen großen Unterschied ausmachen.
Mal sehen was aus dem Luxman wird.... ?

MfG Rico
stummerwinter
Inventar
#1204 erstellt: 04. Nov 2016, 16:31
Mal ne blöde Frage...

Ist die Spannungsversorgung im Haus/Steckdose stabil?

Ich hatte so Probleme mal in einer Mietwohnung mit meinem Rechner, ging einfach sporadisch aus wg Spannungsabfall, ne USV brachte da die Lösung (und letztendlich ein Umzug)...
Geruchsneutral
Stammgast
#1205 erstellt: 05. Nov 2016, 16:45
Hallo!
Seit ein paar Tagen wundere ich mich öfters, dass es im Anlagenregal (wenn keine Musik läuft, die Geräte aber an sind) 2x knackt.. Das habe ich meistens ignoriert.. Gerade eben ist das wieder passiert und ich glaube langsam, dass es das Relais meines LV-103s ist; klingt genau wie, wenn ich ihn einschalte und er freigibt..
Ich würde mal sagen, dass ist nicht normal.
GKMRico
Stammgast
#1206 erstellt: 06. Nov 2016, 07:21
Moin,

Ist die Spannungsversorgung im Haus/Steckdose stabil?

Ja also andere Geräte haben kein Problem.
stummerwinter
Inventar
#1207 erstellt: 06. Nov 2016, 09:04
Moin...

Das ist zwar keine Garantie, aber zumindest ein Indiz...

Altbau mit alter Stromversorgung?

Wenn nicht, dann liegt es nicht daran...


[Beitrag von stummerwinter am 06. Nov 2016, 09:05 bearbeitet]
Geruchsneutral
Stammgast
#1208 erstellt: 08. Nov 2016, 22:04
Was ist so der ungefähre Wert von einem D-404, der funktionsfähig ist, bzw. was müsste ich dafür ausgeben (habe keine angaben gefunden, die mir weiter helfen könnten..)? Mein L-410 braucht mal etwas, was optisch passt.

Dann noch später vielleicht einen T-404L & ein K-2110 (oder höher (wenn günstig))
Da ich eher wenig Radio höre und der T-404L meist billig zu kriegen ist, sagt mir der ziemlich zu. Und das K-210 sollte für mich erstmal reichen.
stummerwinter
Inventar
#1209 erstellt: 08. Nov 2016, 22:34
100 € ~ 150 €
Atlan30
Stammgast
#1210 erstellt: 08. Nov 2016, 23:20
@ Luxman HD

Hallo,

ich habe selber zwei d 404 in betrieb. Der klang ist eht klasse, leider gibt es keine ersatzlaser mehr für diese cd player und so ist es schwer noch 100% funktionierende cd player zu bekommen. Auch spielt er sehr langsam ein, gebrannte liest er ebenfalls nicht. Mit sampler ( bravohits und co. ) ist auch nichts zu wollen. Aber wenn er funktioniert ist er klanglisch mit einem sony 55 es auf gleicher ebene.
Die preise liegen sehr unterschiedlich ( 150-400 Euro ), was meistens an der optik hängt. ``siehe auch ebay verkaufte exemplare``
Alternativ wäre auch noch der luxman d 01, aber auch hier das problem mit dem laser.

Der tuner 404 komt recht schlicht daher, hat aber einen erstaunlich guten empfang und ist klanglisch sehr ordentlich.

Falls du noch viel Kasette hörst würde ich auf das k 405 gehen ist klasse und passt zu dem L 410.

Habe alle geräte selber in gebrauch und auch vergleichsmöglichkeiten

LG
AnthonyP
Inventar
#1211 erstellt: 09. Nov 2016, 12:45
Hallo,

habe auch alle genannten Geräte im Einsatz.
D-404 (gibt ein baugleiches Pendant D-103 in schwarz, den man zB für Laserersatz günstig erwerben kann) hat einen Toshiba Laser, der grundsätzlich länger hält, als der Sony Laser im D-01. Dem D-01 fehlen allerdings die Seitenleisten.
Der D-01 hat zusätzlich einen digitalen Ausgang, so dass man einen externen DA-Wandler anschließen, was deutlich mehr Details hervorzaubert.
Aber grundsätzlich sind beide tolle Geräte von der Wertigkeit und Haptik.

Passende Tapes zum L-410 sind sowohl das K-260 als auch das 405/406. Letztere mit Autoreverse.
Gruß
Jo
Geruchsneutral
Stammgast
#1212 erstellt: 09. Nov 2016, 14:30
Hallo!

Den D-01 kenne ich, ich habe den D-112, eine kleinere Version des D-115, welcher ein schwarzer D-01 ist. Der Klang ist ordentlich, aber wie AnthonyP schon sagt, die Seitenleisten.
Nun denn ich werde nach einem D-404 Ausschau halten und die Sache mit dem Laser sollte zu schaffen sein. Der Preis geht für mich auch klar

Zum K-405/6: Sind sehr schöne Tapes. Muss ich mal Ausschau halten, ob sich die Gelegenheit ergibt.

Vielen Dank für die sehr hilfreichen Informationen!
Geruchsneutral
Stammgast
#1213 erstellt: 05. Jan 2017, 21:23
Hallo,

schade, dass hier nicht so viel los ist.
Die Volumepoti Beleuchtung des L-410 ist nach 'ner Ewigkeit instand gesetzt.
Luxman L-410 + D-112
Luxman L-410 und D-112: spielen recht gut zusammen.

Bisher habe ich keines der Geräte, passend zum L-410, kaufen können, mangels Angeboten.
stummerwinter
Inventar
#1214 erstellt: 06. Jan 2017, 09:11
Bei CD setze ich eher auf Sony ES...;)

Muss mal ein Bild einstellen vom 430er, habe mal "provisorisch" Holzseitenteile dran geschraubt, da vorne eine Leiste defekt ist...
Rascas
Stammgast
#1215 erstellt: 21. Jan 2017, 22:16
Sony ES hat mich klanglich nie überzeugt. Verarbeitung und Ausstattung ist super.

Habe jetzt endlich den passenden CD-Player für meinen L525 gefunden:

Pioneer S06. Champagner. Plattenteller-Laufwerk. Optik, Verarbeitung, Klang: Top!
nolie
Stammgast
#1216 erstellt: 29. Jan 2017, 20:53
Moin liebe Community,
ich habe mir vor ein paar Wochen einen Luxman R1500 gekauft, äußerlich Top, aber technisch braucht er ein wenig Aufmerksamkeit..
Der Lautstärke Poti kratzt ab und an ein wenig, aber ansonsten läuft alles..
Mich hat es nie gestört, aber ich Wechsel auf ein Aktiv System und als Student freut man sich über ein wenig Geld

Nun stell ich mir natürlich die Frage was ich dafür verlangen kann bzw. worauf ich mich einstellen sollte..
stummerwinter
Inventar
#1217 erstellt: 29. Jan 2017, 22:17
Je nach Zustand 250 € ~ 350 € sollten in der Bucht drin sein...
Geruchsneutral
Stammgast
#1218 erstellt: 31. Jan 2017, 16:20
Nun habe ich einen D-404 in gutem Zustand. Er liest sogar meine Gebrannten.
Passt perfekt zum L-410!
Bilder folgen

Gruß
Kohli68
Neuling
#1219 erstellt: 23. Okt 2017, 13:53
Hallo,
Dein Beitrag ist zwar schon uralt, aber die C-03 M-02 Kombi gefällt mir sehr gut!
Ich überlege mir C-02 M-02 zu kaufen. Warum hast Du die C-02 verkauft? Ist die C-03 besser?
vg
stummerwinter
Inventar
#1220 erstellt: 23. Okt 2017, 14:00
Auf wen beziehst Du das?

Ich kenne die C-03 nicht, ein bekannter meint, die C-02 hätte einen besseren Phono-Teil...habe ich schon öfters gehört, aber nicht selber "gehört"...
Kohli68
Neuling
#1221 erstellt: 23. Okt 2017, 14:18
Ich wollte firefighter schreiben:

[quote="firefigther (Beitrag #17232)"][img]55559[/img] [img]55558[/img]
Die neue -alte- M-02 ist klanglich dem Vorgänger weit überlegen.

hat wohl nicht geklappt
Schwergewicht
Inventar
#1222 erstellt: 23. Okt 2017, 16:07
Lösch Dein Posting wieder. Man kann/sollte hier nicht ein fast 7 Jahre altes Posting aus einem anderen Thread als vermeintliches Zitat präsentieren. Damit stiftet man nur Verwirrung.
Atlan30
Stammgast
#1223 erstellt: 31. Okt 2017, 08:43
Hallo,

ich hatte schon mehrere c02 und c03, Habe sie mit verschiedenen endstufen m03 , m02 und m 383 getestet. Mir gefällt klanglisch am besten die kombi m03 mit c02, optisch m02 mit c02 oder m03 mit c03. Wobei klanglisch sich das auf den phonobereich beschränkt, da klingt die c02 einfach besser, warum, keine ahnung ist halt so. Bei cd, tuner tape ist es egal da klingt c03, genausogut wie c02. wer viel platten hört sollte versuchen sich eine unverbastelte c02 zu organisieren und wer wirkungsgrad gute lautsprecher hat, da reicht auch eine m02 und da ist man auch optisch top dabei.
Wichtig die richtige chinchkabel. ( Möchte keine diskusion über kabel hier vom zaun brechen !!) Geht hier um meine eigenen test und da war das oehlbach xxl Serie 2 das beste was ich je als chinchverbindungskabel, zwischen vor und endstufe hatte. Da ist das DASS kabel, aber nur für vor endstufe kombi. Nicht billig, aber unfassbar was da an klang entsteht. Kostet um 200 Euro aber jeden cent wert. wers nicht glaubt, einfach online bestellen und bei nichtgefallen wieder zurück, was aber bestimmt keiner macht

Gruß Atlan
Broesel02
Inventar
#1224 erstellt: 31. Okt 2017, 09:25
Hallo Atlan,
beim Thema Kabel denke ich daß dein Oehlbach die Einsteigerklasse darstellt. Es geht sicher noch viel mehr. Ohne das es teurer werden muß!
Die Meinungen zu den verschiedenen Luxman Vorstufen kann ich nachvollziehen. Der C-03 einen Opoerationsverstärker in der Phono Stufe. Diese Lösung kann bei dem technologischen Stand des dort verbauten OPA´s klanglich nicht mit der klassich diskreten Lösung im C-02 mithalten. Über alles betrachte hat mich die C-03 jedenfalls auch nicht überzeugt.
Bei den Endstufen finde ich daß die M-03 schon ein gutes Stück mächtiger und wärmer klingt. Präziser als die M-02 ist sie nicht unbedingt.

Richard
tiquila012013
Stammgast
#1225 erstellt: 12. Jan 2019, 08:56
Guten Morgen . Ich wollte einfach mal fragend in die Runde schreiben , ob dieser Stammtisch noch lebt ?
Habe mir alle 25 Seiten durchgelesen , sehr interessant , viele tolle Infos .
Ich bin nach langer und intensiver Suche eines passenden Verstärkers für meine Lautsprecher letztendlich auch bei Luxman gelandet.
Wunderschöne und wertige Geräte . Ich würde sagen mitlerweile bin ich ein echter Luxman Fan .
Viele Grüße, Roman
stummerwinter
Inventar
#1226 erstellt: 12. Jan 2019, 09:01
Ich welche Richtung soll es denn gehen? Budget?
tiquila012013
Stammgast
#1227 erstellt: 12. Jan 2019, 09:56
@ stummerwinter
Hi , ich habe mich vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt, die Suche ist beendet . Habe viele Verstärker besessen , immerwieder gekauft und verkauft , auch hatte ich einige Neugeräte vom Hander zur Probe ...
Mein Glück habe ich jetzt mit Luxman gefunden , natürlich Vintage . Auch der Plattenspieler ( mein erster , ich hatte vorher nie einen ) ist ein Lux geworden .
Mir ist halt nur aufgefallen dass der Thread schon lange ruht und deshalb wollte ich schreiben ....
20190111_165355
Habe seit kurzem einen zweiten Luxman Verstärker dabei .
Gruß
stummerwinter
Inventar
#1228 erstellt: 12. Jan 2019, 09:57
510er, oder? Und der andere?

Und ein 284er?

Hatte mal den 282 hier, eigentlich gut, musste aber gehen weil rein manuell...

Meine Favoriten sind zB aber ein SA-8800 und SX-727...

Mein 510er und C02/M02 pausieren...zumal die M02 ein Problem hat mit der Schutzschaltung, geht wohl in die Revision...


[Beitrag von stummerwinter am 12. Jan 2019, 09:59 bearbeitet]
tiquila012013
Stammgast
#1229 erstellt: 12. Jan 2019, 10:06
Links steht ein Luxman L 550 , rechts L 540 und der Dreher ist ein PD 277
tiquila012013
Stammgast
#1230 erstellt: 12. Jan 2019, 10:27
Den L 550 habe ich seit August , er ist bereits komplett revidiert und den L 540 habe ich erst seit gut 2 Wochen .
Der Plattenspieler ist seit Oktober bei mir. Der ist auch durchgesehen und mit einem System + Nadel versehen worden . Den L 540 möchte ich am Monatsende zum Service / Revision abgeben und dann bin für meinen Geschmack gut versorgt . Mit dem Lautsprecher harmoniert es sehr sehr gut
stummerwinter
Inventar
#1231 erstellt: 12. Jan 2019, 10:30
Stimmt, ist ein 550er, habe die untere Leiste mit Anschlüssen nicht gesehen...

Was für LS hast Du dran?

Ich persönlich finde die Kombi Tannoy mit Luxman oder alten Pioneer als sehr gut hörbar...

Aktuell sind meine Tannoy-Chassis aber nun doch mal in der Revision...


[Beitrag von stummerwinter am 12. Jan 2019, 10:31 bearbeitet]
tiquila012013
Stammgast
#1232 erstellt: 12. Jan 2019, 11:00
Ich habe einen Selbstbau , die Duetta adw vom Udo Wohlgemuth . Die Duetta und der L 550 sind füreinander geschaffen .
Am Lüftungsgitter unterscheidet er sich auch von den kleineren , daran orientiere ich mich immer
Von vielen die Tannoy haben, habe ich gehört dass sie einen Emitter haben ....
stummerwinter
Inventar
#1233 erstellt: 12. Jan 2019, 11:06
Bevor ich Geld für einen Emitter ausgebe, investiere ich lieber in LS...

Ah, guter Tip mit dem Gewitter...
tiquila012013
Stammgast
#1234 erstellt: 12. Jan 2019, 11:28
Und ich investiere in Verstärker von Luxman
In diesem Sinne ....
Gruß
Geruchsneutral
Stammgast
#1235 erstellt: Gestern, 15:40
Es herrscht etwas Leben hier...ein Wunder ist geschehen
Seither hat sich bei mir auch ein wenig was getan...

IMG_20190116_152325502_HDR - Kopie

Auf dem Bild zu sehen sind...
Verstärker: Luxman L-410
CD Player: Luxman D-103u
Dreher: Luxman PD-264
DAT: Luxman KD-117
Tape: Luxman K-110W

Damit lässts sich, wie ich finde, gut hören. Der L-410 teilt sich den Platz mit einem R-800, da ich beide gut finde...
Poetry2me
Inventar
#1236 erstellt: Gestern, 22:38
*Neugier_ON*
Und der LV-103 seitlich kommt nicht in die Nähe der beiden anderen Amps?
Geruchsneutral
Stammgast
#1237 erstellt: Gestern, 23:41
Den LV-103 habe ich lange Zeit in der Hauptkette genutzt, bevor der L-410 hinzu kam. Mit der jetztigen Möbelsituation mag mir das nicht so recht gefallen, wenn er da oben steht; silber/champagnerfarben gefällt mir da oben besser.
Rein vom Gesamtbild hat er, wie der L-410 und R-800M, auch etwas eigenes, was in der richtigen Umgebung wirklich klasse aussieht.

Der LV-103 spielt gerade in der 3. Kette, wo ich allerdings den Raum noch einrichten muss. Ich denke, da wird er auch erst einmal bleiben.

Den Klang (bitte keine Diskussion um Verstärkerklang...) würde ich nicht schlechter, als bei den anderen beiden - sofern im funktionsfähigen, originalen Zustand - bewerten.

Zudem haben sich auch einige Luxe angesammelt, zwar einige "Einsteigergeräte", aber dennoch muss ich wählen, was ich nutze... Alles ist schlecht möglich.


[Beitrag von Geruchsneutral am 16. Jan 2019, 23:42 bearbeitet]
Poetry2me
Inventar
#1238 erstellt: Heute, 01:24
OK danke
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 21 22 23 24 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
-> LUXMAN L-58A - WO NOCH?
classic.franky am 28.06.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2006  –  21 Beiträge
Luxman Fan Club ?
Atlan30 am 10.12.2014  –  Letzte Antwort am 13.12.2014  –  6 Beiträge
RGR Robert Grodinsky Research
Curd am 29.06.2007  –  Letzte Antwort am 29.06.2007  –  6 Beiträge
GRUNDIG PS 30 aufmachen?
Tweedyoz am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  3 Beiträge
Luxman R 1500
csfalk am 10.12.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  3 Beiträge
Luxman c02
chromlazi am 10.06.2006  –  Letzte Antwort am 11.06.2006  –  4 Beiträge
Reperatur und Pflege Luxman?
Itzow am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 12.03.2008  –  3 Beiträge
Luxman L-230 Phoneingang klingt matt
AnthonyP am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  5 Beiträge
Luxman Verstärker
luxi124 am 29.03.2014  –  Letzte Antwort am 31.03.2014  –  3 Beiträge
Luxman 5C50
-HGM- am 01.07.2012  –  Letzte Antwort am 02.07.2012  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder857.943 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedOllie45
  • Gesamtzahl an Themen1.430.056
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.211.283