Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 10 . Letzte |nächste|

Alien: Covenant (2017)

+A -A
Autor
Beitrag
Igelfrau
Inventar
#201 erstellt: 17. Nov 2015, 21:35
Covenant ist ein Bund / Verpflichtung.
Kann sich entweder auf das gleichnamige Kolonisationsraumschiff oder auf den Zusammenschluss von David und Shaw beziehen. Soweit Noomi Rapace noch teilnimmt.
Benares
Inventar
#202 erstellt: 17. Nov 2015, 22:21
Möglicherweise beabsichtigt Scott auch, jeden Film der Prometheus-Reihe nach einem Schiff zu bennen, das darin vorkommt.
Igelfrau
Inventar
#203 erstellt: 17. Nov 2015, 22:36
Guter Ansatz! Das würde durchaus Sinn ergeben.
Muppi
Inventar
#204 erstellt: 18. Nov 2015, 14:11
Ich befürchte eher das Scott keinen Plan hat ob der ganzen Umbenennungen von Prometheus 2, zudem haben schon mehrere am Drehbuch rumgefuchtelt.
Es ist auch möglich das Noomi Rapace überhaupt nicht mehr vorkommt und das würde ich persönlich völlig bescheuert finden.

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18499321.html
Benares
Inventar
#205 erstellt: 18. Nov 2015, 17:35
Ok, das klingt mal wieder nach einem ganz neuen Plan. Wenn Shaw nicht dabei ist und nur noch David lebt, deutet das auf eine Handlung hin, die einige Jahre oder sogar Jahrzehnte nach der des ersten Teils spielt. Das wäre dann auf jeden Fall ein Bruch in der Story. Wenn das mal alles stimmig wird...
Muppi
Inventar
#206 erstellt: 18. Nov 2015, 19:44
Warten wir einfach mal ab, ich lasse mich überraschen und schraube meine Erwartungshaltung wieder runter.
Mr.Undercover
Stammgast
#207 erstellt: 20. Nov 2015, 14:49

Muppi (Beitrag #196) schrieb:
Der soll mal Blomkamp den Alien 5 drehen lassen! :X

Sehe ich genauso. Hab mich schon auf ein Wiedersehen mit Ripley und Hicks gefreut und dann kommt der offenbar verwirrter Mann und sorgt dafür, dass es gecancelt wird. Es war wahrscheinlich zu vielversprechend was der Blomkamp da vor hatte. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir, in Alien:Covenant, ähnlich wie bei Prometheus, kein Alien aus den früheren Teilen zu sehen bekommen.

Jetzt schon mal besten Dank, Ridley!


[Beitrag von Mr.Undercover am 20. Nov 2015, 15:38 bearbeitet]
Benares
Inventar
#208 erstellt: 20. Nov 2015, 15:19
Da Blomkamps Alien-Film nach meiner Erinnerung zwischen dem zweiten und dritten Teil spielen soll, bin ich mir ziemlich sicher, dass wir ein oder mehrere Alien aus den früheren Teilen zu sehen bekommen werden.

Viel größere Zweifel habe ich bezüglich eines Wiedersehens mit Ripley. Zwar soll auch Sigourney Weaver in Alien 5 einen Auftritt haben. In welcher Form der stattfindet und ob das stimmig wird, sei aber dahin gestellt, da Weaver ja fast 25 Jahre älter ist als im dritten Teil.


Etwas widersprüchlich finde ich auch Blomkamps Aussage aus dieser Meldung:


Wie er schon in der Vergangenheit erklärte, wolle er "Alien 3" und "Alien 4 – Die Wiedergeburt" nicht ungeschehen machen. Die ersten beiden Filme des Quartetts seien seine Favoriten und wie es nach dem zweiten Teil weiterging, das sei für ihn als Fan einfach falsch gewesen, ergänzte er nun gegenüber Empire.


Er will die Teile 3 und 4 nicht ungeschehen machen, anscheinend soll die Handlung aber einen anderen Fortgang nehmen als mit den beiden letzten Filmen. Darauf kann ich mir keinen Reim machen.



P.S.: Es gibt inzwischen auch eine Website mit allen verfügbaren Infos zu Alien 5, allerdings wohl keine offizielle, sondern ein Fanprojekt: http://www.alien5-movie.com/
Muppi
Inventar
#209 erstellt: 20. Nov 2015, 15:32

Mr.Undercover (Beitrag #207) schrieb:

Sehe ich genauso. Hab mich schon auf ein Wiedersehen mit Ripley und Hicks gefreut und dann kommt der offenbar verwirrter Mann und sorgt dafür, dass es gecancelt wird. Es war wahrscheinlich zu vielversprechend was der Blomkamp da vor hatte. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir, ähnlich wie bei Prometheus, kein Alien aus den früheren Teilen zu sehen bekommen.

Jetzt schon mal besten Dank, Ridley!


Irgendwie beschleicht mich das Gefühl das sich die Beiden bezüglich der Story in die Quere gekommen sind und Scott dem vorerst einen Riegel vorgeschoben hat.
Mr.Undercover
Stammgast
#210 erstellt: 20. Nov 2015, 15:48

Benares (Beitrag #208) schrieb:
Da Blomkamps Alien-Film nach meiner Erinnerung zwischen dem zweiten und dritten Teil spielen soll, bin ich mir ziemlich sicher, dass wir ein oder mehrere Alien aus den früheren Teilen zu sehen bekommen werden.

Sorry, habe gerade meinen Beitrag oben angepasst. Ich wollte eigentlich schreiben, dass wir in Alien:Covenant kein Alien aus früheren Teilen zu sehen bekommen. In Blomkamp's Alien 5 wäre es natürlich anders gewesen. Aber ich gehe davon aus, dass Alien 5 nicht mehr kommen wird. Abgesehen davon ist Sigourney Weaver bereits heute 66 Jahre alt, soll sie denn später am Stock die Aliens jagen..?


[Beitrag von Mr.Undercover am 20. Nov 2015, 15:49 bearbeitet]
Benares
Inventar
#211 erstellt: 20. Nov 2015, 16:06
Da habe ich auch Zweifel wie ich schon im letzten Beitrag schrieb. Aber wenn Arnie im gleichen Alter nochmal den Terminator geben kann, dann kann Weaver auch nochmal die Ripley spielen. Fragt sich nur, wie nachvollziehbar das Ergebnis dann ist. Terminator: Genisys war leider ein Film, den die Welt nicht brauchte.
Muppi
Inventar
#212 erstellt: 20. Nov 2015, 18:44
Oje, den habe ich mir für heute Abend in 3D ausgeliehen, aber große Erwartungen hatte ich auch vorher nicht.

Das Weaver die Ripley noch mal gut rüberbringen würde, daran besteht für mich kein Zweifel.
Topotec
Stammgast
#213 erstellt: 24. Nov 2015, 15:20
Meine Meinung: Dieser Film wird Schrott werden, genau wie Prometheus absoluter Müll ist.
Man sollte dieses ganze Thema Alien ruhen lassen und nicht dauernd Prequels, Sequels oder Remakes und Reremakes von einer guten Sache machen, die dann sowieso völlig verhunzt sind.
Diese Filme sind der müde Versuch, nochmal an die Erfolge anzuknüpfen, aber das wird nie mehr wieder so werden.
Ich vergleiche das immer gern mit Erlebnissen, die man in der Jugend hatte, bestimmte Partys, bestimmte Ausflüge, bestimmte Frauen, was weiß ich. Da kennt jeder wohl so Ereignisse, die man nie vergisst, die für einen selbst wahnsinnig geil waren und die man gern wiederholen würde. Aber das gelingt eigentlich so gut wie nie, man kann versuchen auf Teufel komm raus, noch mal so eine schöne Saufparty wie in der ersten eigenen Wohnung zu organisieren, aber man wird nie wieder dieses Feeling bekommen, zu anders sind die Erwartungen, zu verändert haben sich die Menschen und auch deren Ansichten.
Und so ist es auch mit diesen Filmen und den ganzen Fortsetzungen, egal ob Terminator oder Alien oder sonstige gute Filme.

Es wird nie wieder einen Alien-Film geben, der das Feeling von 1979 haben wird.
Muppi
Inventar
#214 erstellt: 24. Nov 2015, 15:22
Prometheus ist also absoluter Müll, soso......
Benares
Inventar
#215 erstellt: 24. Nov 2015, 15:26
Da war er wieder, der "ich weiß schon lange vor dem Start, dass der Film fürn A**** ist"-Troll mit eigener Glaskugel und eingebauter Bombensicher-Garantie, der in keinem Thread im Kino-Forum fehlen darf.
Topotec
Stammgast
#216 erstellt: 24. Nov 2015, 15:50

Muppi (Beitrag #214) schrieb:
Prometheus ist also absoluter Müll, soso...... :.


Ja, in meinen Augen schon. Ich weiß, Muppi, Du siehst es anders, ich hatte hier schon mal was dazu geschrieben und da hattest Du den Film auch vehement verteidigt und gesagt, das Scott alle Geschütze auffahren wird (#179)


Benares (Beitrag #215) schrieb:
Da war er wieder, der "ich weiß schon lange vor dem Start, dass der Film fürn A**** ist"-Troll mit eigener Glaskugel und eingebauter Bombensicher-Garantie, der in keinem Thread im Kino-Forum fehlen darf. :.


Lieber Benares, ich bin weder ein Troll, noch habe ich eine Glaskugel mit irgendeiner eingebauten Garantie.
Ich bin jedoch ein Mensch, der aus Erfahrungswerten Schlussfolgerungen ziehen kann und nicht mit der Rosaroten Brille durchs Leben zieht.


Schaut euch doch das Hickhack, was es jetzt schon um diese neuen Filme gibt, an, die ganzen Namensveränderungen, das Hin und Her mit Blomkamp, mal drei, mal ein, dann wieder vier mögliche weitere Filme. Jetzt soll es wieder um ein ganz anderes Raumschiff gehen, Blomkamp ist raus, Alien 5 so gut wie gestorben...soll ich weiter machen?
Was soll denn da rauskommen? Glaubt ihr allen ernstes, dass es was GAAANNNZZZ GROßARTIGES vom ach so tollen Ridley Scott im Alien-Universum geben wird, was revolutionär sein wird? Was irgendwelche Logiklöcher aus Prometheus schließen oder beantworten wird?

Man kann Prometheus finden, wie man will, dass ist sicher auch alles ne Geschmacksfrage, aber Fakt ist, es ist in Fankreisen, in Kinostatistiken und in der allgemeinen Gunst von guten Kinofilmen, über die man immer wieder hört, spricht oder liest, nicht mal annähernd so gut angekommen wie es bei Alien der Fall ist.

Das Ganze Thema Alien sollte man ruhen lassen, so wie es ist und Scott sollte sich neuem Filmstoff widmen.
Muppi
Inventar
#217 erstellt: 24. Nov 2015, 17:19

Topotec (Beitrag #216) schrieb:

Muppi (Beitrag #214) schrieb:
Prometheus ist also absoluter Müll, soso...... :.


Ja, in meinen Augen schon. Ich weiß, Muppi, Du siehst es anders, ich hatte hier schon mal was dazu geschrieben und da hattest Du den Film auch vehement verteidigt und gesagt, das Scott alle Geschütze auffahren wird (#179)


Es ist zwar nicht das geworden was ich mir insgeheim erhofft hatte, aber dennoch ist immer noch ein recht sehenswerter Film entstanden.
Der Vergleich mit Alien ist m.E. eh unfair und unpassend, der ist und bleibt einzigartig.
Du musst Prometheus ja nicht gut finden, aber "absoluter Müll" ist für mich als Beschreibung völlig indiskutabel.
Benares
Inventar
#218 erstellt: 24. Nov 2015, 21:11

Topotec (Beitrag #216) schrieb:
Glaubt ihr allen ernstes, dass es was GAAANNNZZZ GROßARTIGES vom ach so tollen Ridley Scott im Alien-Universum geben wird, was revolutionär sein wird? Was irgendwelche Logiklöcher aus Prometheus schließen oder beantworten wird?



Das etwas Großartiges oder gar Revolutionäres dabei herauskommt, erwartet wohl niemand ernsthaft. Aber das Schließen der Logiklöcher oder besser gesagt die Beantwortung der vielen offenen Fragen aus dem ersten Teil ist das Mindeste, was die restlichen Filme der Reihe leisten müssen. Daran werde ich sie u.a. messen, andernfalls wären sie auch eine herbe Enttäuschung.
RCZ
Stammgast
#219 erstellt: 25. Nov 2015, 00:49

Benares (Beitrag #218) schrieb:

Topotec (Beitrag #216) schrieb:
Glaubt ihr allen ernstes, dass es was GAAANNNZZZ GROßARTIGES vom ach so tollen Ridley Scott im Alien-Universum geben wird, was revolutionär sein wird? Was irgendwelche Logiklöcher aus Prometheus schließen oder beantworten wird?



Das etwas Großartiges oder gar Revolutionäres dabei herauskommt, erwartet wohl niemand ernsthaft. Aber das Schließen der Logiklöcher oder besser gesagt die Beantwortung der vielen offenen Fragen aus dem ersten Teil ist das Mindeste, was die restlichen Filme der Reihe leisten müssen. Daran werde ich sie u.a. messen, andernfalls wären sie auch eine herbe Enttäuschung.


Danke, treffender hätte man(n) es nicht formulieren können. Jeder aus meinem Bekanntenkreis, der Prometheus gesehen hatte, wartet genau deswegen auf die Fortsetzung, vor allem ICH!
Und wir sind sicherlich nicht die Einzigen. Der Zickenkrieg zw. Scott und Blomkamp ist mir inzwischen Wurscht, solange das Werk anständig vollendet wird.


[Beitrag von RCZ am 25. Nov 2015, 00:53 bearbeitet]
peeddy
Inventar
#220 erstellt: 25. Nov 2015, 21:49
Als ich Prometheus damals im Kino sah, war ich enttäuscht - hatte da echt etwas ganz anderes erwartet, als so ne absurde Story..völlig an den Haaren herbeigezogen..noch dazu die dümmlichen Wissenschaftler..auf der Habenseite aus meiner Sicht wirklich nur das Visuelle (v.A. in 3 D kam es sehr gut rüber)..sonst konnte ich dem Film nicht viel abgewinnen; auch ein mitreißender Charakter a la Ripley..oder Hicks..oder aus den Teilen 3,4 hatte gefehlt - ging einem völlig am A..vorbei, ob Person x,y oder z nun stirbt oder nicht..das ist überhaupt nicht Scott like..was habe ich z.B. bei Gladiator damals mitgefiebert und mitgelitten..

Von daher kann ich sehr gut die Ansichten von Topotec nachvollziehen..man versucht das Merchandising völlig auszuloten, egal wie..und darin liegt auch die große Gefahr..um großen Umsatz zu machen, "muß" der Film gut werden..was das auch immer heißen mag (beurteilt wohl Jeder etwas anders..)..also entsteht Druck..und das geht meist schief .

Gibt genug Beispiele der letzten Zeit, wo Prequels,Sequels einfach gescheitert sind..eines der besten Beispiele Mad Max - dieser Film hatte mit dem Original so gar nix mehr viel zu tun..

Scott hätte sich lieber etwas Neuem widmen und das Thema ruhen lassen sollen..die Reihe ist doch bis Teil 4 sehr gut..mal mehr,mal weniger..Prometheus empfand ich da schon völlig überflüssig - lasse mich aber gerne eines Besseren belehren..nur außer eines wahren CGI-Feuerwerkes erwarte ich da ehrlich gesagt nicht; gut für die "Jugend", die immer alles noch doller haben will..sehr schlecht aber für die alten eingefleischten Fans, wie mich z.B., die eher auf den subtilen Horror des Originals stehen - der war einfach nahezu perfekt m.M.n.
sumpfhuhn
Inventar
#221 erstellt: 26. Nov 2015, 07:47

peeddy (Beitrag #220) schrieb:
- hatte da echt etwas ganz anderes erwartet, als so ne absurde Story..völlig an den Haaren herbeigezogen..


Hallo

Dieser Satz in Verbindung mit einem Film aus dem Alienuniversum, ist zu Köstlich .
Für mich war er der Film des Jahres, finde ihn heute immer noch Sehenswert.
Kann es kaum Erwarten, bis die Geschichte weiter Erzählt wird.


Gruß
Muppi
Inventar
#222 erstellt: 26. Nov 2015, 16:16
Ich kann nicht nachvollziehen warum Prometheus ständig mit Alien verglichen wird, der Film hat doch zum Teil völlig andere Fragen aufgeworfen und verfolgt eine eigene Story.
Außerdem wird der Film runder wenn man sich die entfallenen Szenen anschaut, dann versteht man das Handeln der Wissenschaftler und warum der Konstrukteur im "Dialog" mit Weyland so barsch reagiert.
Darum hoffe ich immer noch auf einen DC, mir ein Rätsel wie Scott solche immens wichtigen Szenen weg lassen konnte.
Zudem ist Prometheus auch visuell und von der Sounduntermalung ein Hochgenuss, wobei der visuelle Eindruck m.E. in 3D noch besser zur Geltung kommt.
Ich hoffe nur das Scott und Blomkamp sich einig werden und das ein Ergebnis dem Film und der Geschichte zugute kommt.
Ideal wäre es natürlich wenn sich am Ende der Kreis schließt und wir als letzte Einstellung sehen wie die "Nostromo" am Horizont vorbei gleitet, da würde ich wohl den reinsten "Gänsehautanfall" bekommen.
peeddy
Inventar
#223 erstellt: 26. Nov 2015, 17:02
@sumpfhuhn
Sorry..aber welche"Geschichte" meinst Du ??

Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Also ich finde diese Pseudoerzählung um die Konstrukteure herum einfach nur albern..vor Prometheus wurde der Mensch von Gott erschaffen..dann von diesen eigenartigen Wesen.. - finde das Ganze lächerlich und völlig uninteressant..

@Muppi
Ähm..womit sollte Prometheus denn sonst verglichen werden, wenn nicht mit Alien.. -mit Transformers etwa?

dann versteht man das Handeln der Wissenschaftler und warum der Konstrukteur im "Dialog" mit Weyland so barsch reagiert.

Verstehen??Das hier???:

Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

1.Wissenschaftler treffen in der Höhle auf unbekannte Spezies und einer von ihnen behandelt das Wesen wie ein Kuscheltier..und nähert sich diesem ohne jegliche Ehrfucht und jeden Respekt-sorry, das ist schlicht und einfach nur saudumm..das macht kein Mensch ( nicht einmal ein Laie..), dessen IQ über den eines Toasters liegt..
2.Höhle wird auf den letzten cm genau abgescannt und die (saudummen) Wissenschaftler verlaufen sich trotzdem..häh???

Nee..beim besten Willen..das sind Dinge, die wirste NIE in Werken wie Alien, Braveheart, Gladiator ( nur um einige großartige Filme zu nennen ) finden..eigentlich kenne ich solche Dummheiten nur aus low-budget Produktionen; umso ärgerlicher, das so etwas in solch einer Megaproduktion vorhanden ist


[Beitrag von peeddy am 26. Nov 2015, 17:05 bearbeitet]
sumpfhuhn
Inventar
#224 erstellt: 26. Nov 2015, 17:37

peeddy (Beitrag #223) schrieb:
@sumpfhuhn
Sorry..aber welche"Geschichte" meinst Du ??

Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Also ich finde diese Pseudoerzählung um die Konstrukteure herum einfach nur albern..vor Prometheus wurde der Mensch von Gott erschaffen..dann von diesen eigenartigen Wesen.. - finde das Ganze lächerlich und völlig uninteressant..



Hallo

Genau diese.
Und als Atheist war ich sehr zufrieden, das "Gott" eben keine Erwähnung fand.
Das der Mensch aus der Laune der Natur entstanden ist, mit dem Anstupser der Konstrukteure, finde ich sehr Interessant.
Deshalb bitte dort weitermachen, wo Prometheus geendet hat.

Gruß
Muppi
Inventar
#225 erstellt: 26. Nov 2015, 18:02

peeddy (Beitrag #223) schrieb:

@Muppi
Ähm..womit sollte Prometheus denn sonst verglichen werden, wenn nicht mit Alien.. -mit Transformers etwa?

dann versteht man das Handeln der Wissenschaftler und warum der Konstrukteur im "Dialog" mit Weyland so barsch reagiert.

Verstehen??Das hier???:

Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

1.Wissenschaftler treffen in der Höhle auf unbekannte Spezies und einer von ihnen behandelt das Wesen wie ein Kuscheltier..und nähert sich diesem ohne jegliche Ehrfucht und jeden Respekt-sorry, das ist schlicht und einfach nur saudumm..das macht kein Mensch ( nicht einmal ein Laie..), dessen IQ über den eines Toasters liegt..
2.Höhle wird auf den letzten cm genau abgescannt und die (saudummen) Wissenschaftler verlaufen sich trotzdem..häh???

Nee..beim besten Willen..das sind Dinge, die wirste NIE in Werken wie Alien, Braveheart, Gladiator ( nur um einige großartige Filme zu nennen ) finden..eigentlich kenne ich solche Dummheiten nur aus low-budget Produktionen; umso ärgerlicher, das so etwas in solch einer Megaproduktion vorhanden ist :(


Doch, es gibt Menschen die verhalten sich so, weil sie vor lauter Begeisterung die Gefahr nicht im Auge haben.
Wie schon geschrieben, die entfallenen Szenen erklären einiges.
Prometheus sollte man weder mit Alien noch mit Transformers vergleichen, welchen Sinn soll das machen?
Topotec
Stammgast
#226 erstellt: 26. Nov 2015, 18:17
Ich habe nun schon des Öfteren lesen oder hören müssen, dass man Prometheus nicht so schlecht bewerten solle, weil man sich ja nur die entfallenen Szenen usw. anschauen müsse, diese würden dann einige der Logiklöcher erklären und die ganze Geschichte runder machen????!!!!!????

Sorry, aber ich schaue den Film so, wie er für das Kino oder als irgend eine Kaufversion geschnitten wurde und gehe nicht davon aus, dass ich mir dann noch irgendwelches Zusatzmaterial oder entfallene Szenen irgendwoher besorgen muss, um Ungereimtheiten besser zu verstehen.

So kann man sich diesen seelenlosen Film auch schön reden.
RCZ
Stammgast
#227 erstellt: 26. Nov 2015, 19:15
Ich hoffe, dass alle die Prometheus als schlecht empfanden, nicht ins Kino gehen zu Alien Convenant oder wie auch immer er bis zum erscheinen heißen mag
Dann habe ich mehr Platzwahl und weniger Leute nerven mich mit Popcorn- und Chipsfresserei.


[Beitrag von RCZ am 26. Nov 2015, 19:16 bearbeitet]
Benares
Inventar
#228 erstellt: 26. Nov 2015, 19:39

Topotec (Beitrag #226) schrieb:

Sorry, aber ich schaue den Film so, wie er für das Kino oder als irgend eine Kaufversion geschnitten wurde und gehe nicht davon aus, dass ich mir dann noch irgendwelches Zusatzmaterial oder entfallene Szenen irgendwoher besorgen muss, um Ungereimtheiten besser zu verstehen.



Habe ich auch noch nie verstanden. Mir kommt es so vor, als ob Regisseure solche wichtigen Szenen nur deshab noch auf die Blu Ray oder in irgendeine Special Edition packen, um das Scheitern ihres Films dem Diktat des jeweiligen Studios in die Schuhe zu schieben.
Muppi
Inventar
#229 erstellt: 26. Nov 2015, 20:30

Topotec (Beitrag #226) schrieb:
Ich habe nun schon des Öfteren lesen oder hören müssen, dass man Prometheus nicht so schlecht bewerten solle, weil man sich ja nur die entfallenen Szenen usw. anschauen müsse, diese würden dann einige der Logiklöcher erklären und die ganze Geschichte runder machen????!!!!!????

Sorry, aber ich schaue den Film so, wie er für das Kino oder als irgend eine Kaufversion geschnitten wurde und gehe nicht davon aus, dass ich mir dann noch irgendwelches Zusatzmaterial oder entfallene Szenen irgendwoher besorgen muss, um Ungereimtheiten besser zu verstehen.

So kann man sich diesen seelenlosen Film auch schön reden.


Ich habe den Film auch gut bewertet bevor ich die entfallenen Szenen gesehen habe, schön reden muss mich mir da überhaupt nichts. Wie oft soll ich denn noch schreiben das dann lediglich ein paar Szenen schlüssiger rüber kommen. Du kannst mir aber bestimmt etliche Filme aus den Genres Sci-Fi, Mystery, Action und Horror nennen die nicht die geringsten Logikfehler haben.
Wenn ich danach gehe schau ich am besten nur noch Dokus und Nachrichten, obwohl letztere auch häufiger kritisch zu sehen sind.
peeddy
Inventar
#230 erstellt: 26. Nov 2015, 20:37
Ach komm Muppi..so verhält sich kein vernünftiger Mensch..und ein Wissenschaftler schon mal gar nicht..man kann ja "überwältigt" sein emotional..aber den Verstand komplett ausschalten ?
..und wie erklärst Dir das Verirren? Prinzipiell kann man den größten Unsinn begründen..

Stell Dir mal vor, Du läufst im Amazonas umher..und da siehste nen total süßen kleinen gelben Frosch auf nem Blatt sitzen, der Dich auch noch voll niedlich anschaut..da gehst doch nicht hin und willst ihn streicheln..

@sumpfhuhn
..und wer hat die Konstrukteure erschaffen..??


[Beitrag von peeddy am 26. Nov 2015, 20:38 bearbeitet]
Muppi
Inventar
#231 erstellt: 26. Nov 2015, 20:41
Insbesondere Wissenschaftler dürften doch schon mal eher in ihrer Euphorie übers Ziel hinaus schießen. Ich frage mich immer mehr warum ausgerechnet bei diesem Film nach jedem Haar in der Suppe gesucht wird, anstatt die vielen großartigen Szenen und Momente die dieser Film zweifelsohne hat zu genießen.
sumpfhuhn
Inventar
#232 erstellt: 26. Nov 2015, 22:23

peeddy (Beitrag #230) schrieb:


@sumpfhuhn
..und wer hat die Konstrukteure erschaffen..??
8)


Damon Lindelof
I.M.T.
Inventar
#233 erstellt: 27. Nov 2015, 14:08
Welch freude das noch weitere Prequels geplant werden.
Lieber wäre mir eine Blomkamps-Fortsetzung.
Manche sachen sollten eben unaufgeklährt bleiben.


http://www.filmstarts.de/nachrichten/18499612.html


[Beitrag von I.M.T. am 27. Nov 2015, 14:09 bearbeitet]
Muppi
Inventar
#234 erstellt: 27. Nov 2015, 14:44
Wie ich mir erhofft habe, der Kreis schließt sich.
Ich bin da allerdings auch eher zwiespältig, einerseits sollte es ein Mysterium bleiben, aber dann hätte es Prometheus nicht geben dürfen und andererseits würde mich schon interessieren wer sie ins Leben gerufen hat.
Von mir aus hätte es beim ersten Teil bleiben können, aber dann hätten wir natürlich auf die ebenfalls großartige Fortsetzung verzichten müssen.
Igelfrau
Inventar
#235 erstellt: 27. Nov 2015, 15:13
Was Star Wars alles beflügelt. Man mag es kaum glauben.

Danke für den Link zur News.
human8
Inventar
#236 erstellt: 01. Jan 2016, 14:08
Die Handlung wird 10 Jahre nach den Ereignissen von Teil 1 ansetzen.
http://www.scified.c...events-of-prometheus
Muppi
Inventar
#237 erstellt: 01. Jan 2016, 14:12
Noomi Rapace doch wieder dabei?


[Beitrag von Muppi am 01. Jan 2016, 14:19 bearbeitet]
human8
Inventar
#238 erstellt: 01. Jan 2016, 14:38

Muppi (Beitrag #237) schrieb:
Noomi Rapace doch wieder dabei?


Ja, aber soll nur eine kleinere Rolle/Nebenrolle haben.
Denke, dass sie während des Fluges irgendwie sterben wird.


[Beitrag von human8 am 01. Jan 2016, 14:39 bearbeitet]
Muppi
Inventar
#239 erstellt: 01. Jan 2016, 15:11
Schade, naja, lassen wir uns überraschen.
Benares
Inventar
#240 erstellt: 04. Jan 2016, 16:46

human8 (Beitrag #238) schrieb:
Ja, aber soll nur eine kleinere Rolle/Nebenrolle haben.
Denke, dass sie während des Fluges irgendwie sterben wird.



Sollte sie nicht mehr unter den Lebenden weilen, kann man wohl davon ausgehen, dass ihr Tod kein natürlicher war. Im besten Fall endete sie dabei nicht als Alienfutter bzw. -brutstätte, eventuell taucht sie auch nur in Rückblenden auf oder Michael hat einfach einen humanoiden Roboter mit ihren Gesichtszügen konstruiert - aber da sind der Fantasie natürlich keine Grenzen gesetzt.
SFI
Moderator
#241 erstellt: 16. Jan 2016, 20:55
Ridley prophezeit uns ein ‘Pretty Hard R’ Rating
Muppi
Inventar
#242 erstellt: 17. Jan 2016, 15:20
Eieiei, man darf gespannt sein!
human8
Inventar
#243 erstellt: 17. Jan 2016, 15:27

SFI (Beitrag #241) schrieb:
Ridley prophezeit uns ein ‘Pretty Hard R’ Rating


Was anderes habe ich auch nicht erwartet.
Muppi
Inventar
#244 erstellt: 17. Jan 2016, 15:30
http://www.moviejone...-covenant_24655.html

Jetzt bekomme ich doch ein feuchtes Höschen.
Benares
Inventar
#245 erstellt: 17. Jan 2016, 15:43

Generell gibt es eine Seuche in Hollywood und ein allgemeines Problem, Filme einer möglichst großen Zielgruppe zur Verfügung stellen zu wollen, auch wenn die Thematik sich an ein älteres Publikum richtet.


Den Satz kann ich gar nicht genug unterstreichen, das kotzt mich schon seit Jahren an. Sogar den Terminator haben sie mittlerweile kinderfreundlich gemacht. Scott hätte sich mit einer FSK 12-Freigabe auch lächerlich gemacht. Außerdem hat er meines Erachtens mit dem ersten Teil schon bewiesen, dass man Gewaltszenen durchaus storygerecht präsentieren kann, ohne damit die Grenze zum schlechten Geschmack überschreiten oder sich dem Mainstreampublikum anbiedern zu müssen. Damals wandelte er genau auf dem schmalen Grad zwischen Ekel und Faszination, auch das dürfte ein Grund für den Erfolg des Films gewesen sein.


[Beitrag von Benares am 17. Jan 2016, 15:45 bearbeitet]
Igelfrau
Inventar
#246 erstellt: 17. Jan 2016, 18:23
Wollen wir hoffen dass dann diese "harten" Szenen letztlich nicht der Schere zum Opfer fallen.
I.M.T.
Inventar
#247 erstellt: 17. Jan 2016, 18:39
Selbst FSK 18 würde Prometheus nicht zu einen würdigen Film der Reihe machen. Schon garnicht im direkt Vergleich zwischen Alien 1 und 2.
Muppi
Inventar
#248 erstellt: 17. Jan 2016, 18:45

Igelfrau (Beitrag #246) schrieb:
Wollen wir hoffen dass dann diese "harten" Szenen letztlich nicht der Schere zum Opfer fallen.


Dann lasse ich Kino aus und warte auf die BD, auch wenn ich den natürlich gerne im Kino sehen möchte.
SFI
Moderator
#249 erstellt: 17. Jan 2016, 19:48
Deadpool wird nächsten Monat hoffentlich zeigen, dass sich ein Boxofficeerfolg und ein hohes rating nicht im Wege stehen.
Muppi
Inventar
#250 erstellt: 18. Jan 2016, 14:25
Mal sehen wann der erste Trailer kommt, wird wohl Ende Frühjahr oder Anfang Sommer werden.
human8
Inventar
#251 erstellt: 20. Mai 2016, 23:39
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Alien 5 (2017)
SFI am 19.02.2015  –  Letzte Antwort am 27.11.2015  –  373 Beiträge
Kong: Skull Island (2017)
SFI am 28.07.2014  –  Letzte Antwort am 22.03.2017  –  92 Beiträge
Terminator Sequels (2017 & 2018)
SFI am 06.09.2014  –  Letzte Antwort am 08.09.2014  –  2 Beiträge
Pacific Rim: Uprising (2017)
SFI am 24.07.2015  –  Letzte Antwort am 19.01.2017  –  27 Beiträge
Mad Max: The Wasteland (2017)
SFI am 19.05.2015  –  Letzte Antwort am 01.07.2016  –  14 Beiträge
Beyond Skyline (2017)
SFI am 23.05.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2017  –  9 Beiträge
Star Wars Spin-Off Film (2017)
SFI am 05.06.2014  –  Letzte Antwort am 02.05.2015  –  3 Beiträge
Guardians of the Galaxy Vol. 2 (2017)
SFI am 28.07.2014  –  Letzte Antwort am 27.04.2017  –  73 Beiträge
Transformers 5: The Last Knight (2017)
SFI am 14.08.2014  –  Letzte Antwort am 13.04.2017  –  38 Beiträge
CHiPs (2017)
SFI am 06.09.2014  –  Letzte Antwort am 02.03.2017  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Skullcandy
  • Klipsch
  • Stilgut

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.101 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedenigmatic
  • Gesamtzahl an Themen1.365.564
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.008.975