Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|

InFocus Preisanpassung - nun endlich mit im Spiel?

+A -A
Autor
Beitrag
trancemeister
Inventar
#1 erstellt: 07. Apr 2011, 10:55
Moin

InFocus macht drei Full-HD-Projektoren billiger!
Vorher schien kaum jemand an dieser Firma interessiert zu sein.
Zwar eine hübsche Ausstattung aber eben eine sehr unerfreuliche Preisgestaltung.
Test des SP8602
Vielleicht bringt das ja ein wenig Schwung in den Verkauf.
Hat hier jemand Erfahrung mit den aktuellen Geräten?


[Beitrag von trancemeister am 07. Apr 2011, 12:40 bearbeitet]
*Michael_B*
Inventar
#2 erstellt: 07. Apr 2011, 11:17
Hallo

Der 8604 liesst sich IMHO sehr interessant. Da wird was von videooptimierten 1.700 Lumen im hellen Betrieb erwähnt. Der Projektor scheint ein hellerer 8602 zu sein. Und der wurde von den Leuten hier, die ihn gesehen haben, wohl als nicht unbedingt schlecht empfunden. Die Objektivgeschichte ist natürlich ein echter Knackpunkt.

Ich denke mal, bei Heimkino mit grossen Leinwänden dürfte das ein echter Favorit sein für den Preis.

MfG
Michael
trancemeister
Inventar
#3 erstellt: 07. Apr 2011, 13:05
Hmmm...aber nicht so leicht zu bekommen, wie es aussieht.
Mein Stammhändler führt die, wie viele andere, leider nicht
Aber mit 2.399€ relativ günstig zB bei Redcoon zu bekommen.
Nagut - ich würde, wie immer, eher beim Projektorhändler kaufen wollen.
trancemeister
Inventar
#4 erstellt: 12. Apr 2011, 07:39
Noch ein leckereres Angebot:
1999 für den InFocus SP8602!
trancemeister
Inventar
#5 erstellt: 21. Jul 2011, 07:29
Hi DLP-Freunde

Jetzt noch günstigere 1799€umel! auch HIER für den Preis!
Hat inzwischen irgendwer dieses Gerät mal live gesehen?
Ich finde das Angebot sehr überzeugend, wenn das Gerät nicht irgendeinen Haken hat.


[Beitrag von trancemeister am 21. Jul 2011, 07:34 bearbeitet]
trancemeister
Inventar
#6 erstellt: 27. Jul 2011, 16:04
Unglaubliche 1499€uro bei Redcoon sind nun erreicht - das wird wohl jetzt der Abverkauf!


[Beitrag von trancemeister am 27. Jul 2011, 16:06 bearbeitet]
Fritz*
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 27. Jul 2011, 16:52
hi Michael

wenn die 0,95" DMD Technik integriert wäre, könnte ich evtl. schwach werden.

Aber mit 0,65 Chip sind selbst für 1500.- Euros noch genügend neuere Alternativen am Markt.


Grüße,
Fritz


[Beitrag von Fritz* am 27. Jul 2011, 16:54 bearbeitet]
trancemeister
Inventar
#8 erstellt: 27. Jul 2011, 18:01
Hey Fritz

Irgendwas ist ja immer - allerdings nehme ich an, dem 0,65" DMD ist
die hohe Aufstellungsflexibilität bei hervorragender Helligkeit zu verdanken!
Ich finde das jedenfalls für 1500€ bemerkenswert - zumal FI, (inzwischen angeblich*) eine gute AutoIris
und LensShift mit großem Zoombereich doch sehr vielen gefehlt haben.
Nach wie vor sehe ich das Ding, dank Pixelworks DNX, in vielen Bereichen theoretisch vorne.
Das ist bei meinem jetzigen Projektor ebenso verbaut und darauf mag ich nicht verzichten.
Berichte im AVForum und die Tests sprechen sehr für das Gerät, was in D wohl nicht groß heraus kam.
Auf der Minusseite sehe ich eigentlich nur das klotzige Gehäuse und er ist trotzdem wohl recht laut.
Na mal gucken ob er noch auf 1000€ fällt

PS. Diese Panels finde ich extrem stark: http://www.avcomfort.ru/uploads/271%281%29.jpg
Scheint es aber nur in Russland zu geben??

*=Firmware Upgrades über USB selbst möglich - laut Usern sehr erfolgreich!


[Beitrag von trancemeister am 27. Jul 2011, 18:31 bearbeitet]
Fritz*
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 27. Jul 2011, 18:17
hi

FI, wenn tatsächlich vorhanden, wäre dann schon eine gute Sache.
Allerdings geht das aus der Infocus website nicht hervor.
Ich gehe davon aus das FI nicht integriert ist.


Grüße,
Fritz
trancemeister
Inventar
#10 erstellt: 27. Jul 2011, 18:22
Dann einfach mal den verlinkten Test lesen
Steht gleich auf der ersten Seite unter der Überschrift "Creative Frame Interpolation"!
Auf der InFocus Page nennen sie das (Zitat) "Bewegungsglättung" bzw.
"ultra-gleichmäßige Wiedergabe" durch die "patentierte 120 Hz-Bewegungsmaschine"
Zum Glück kann man das abschalten.....


[Beitrag von trancemeister am 27. Jul 2011, 18:41 bearbeitet]
Gatterwatz
Stammgast
#11 erstellt: 29. Jul 2011, 18:57
Für das Geld ein klasse DLP-Projektor.
Meiner Meinung nach folgende Vorteile:
-sehr helles Bild
-gute Zwischenbildberechnung
-tolle Farben
-sehr scharfes Bild
-Blende lasst sich in 10Stufen schließen um die Helligkeit an die Bildgröße,Umgebung anzupassen
Nachteile:
-nicht gerade leise
-schwarzwert mit automatischer Blende sehr gut.
zu der Zeit als ich ihn hatte hat sie nicht gut funktioniert was damals auch mein Verkaufsgrund war.
-schwarwert ohne automatische Blende befriedigend.
Angeblich jetzt verbessert

Zu dem Preis finde ich ihn spitze.
Fritz*
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 29. Jul 2011, 19:51
dankeschön für die kurze Zusammenfassung deiner Erfahrungen mit dem Beamer

kennst du den W6000 und könntest du die Sache auch relativ zu Diesem etwas darstellen?
Insbesonders Farbgüte, Detaildarstellung, wären mir wichtig.


Grüße
Fritz
Gatterwatz
Stammgast
#13 erstellt: 29. Jul 2011, 20:45
Hallo Fritz,
erst mal spreche ich aus Erinnerungen deshalb nicht ganz so einfach.
Den Infocus hatte ich Zuhause und würde ihn zum jetzigen Preis sofort wieder kaufen.
Den W6000 kenne ich leider nur vom Mediastar Laden.
Daher wäre es unfair so einen Vergleich zu ziehen.
Wenn ich jetzt antworten müsste würde ich aber den Infocus bevorzugen. Die Farben fand ich besser und auch recht natürlich out of the box.
Was ich gut fand war die 10Stufen Iris. Man kann also selbst entscheiden ob das schwarz besser werden soll auf kosten der Helligkeit oder ob man es richtig hell möchte.

Zwischenbilsberechnung lag aus meiner Erinnerung zwischen einem Epson 5000 und 5500. War also richtig gut, aber nicht perfekt.
24p hat er perfekt und richtig scharf ohne das kleinste ruckeln dargestellt.

Mehr kann ich leider nicht mehr dazu sagen.
Vielleicht wenn ich wieder einen hier habe ;-)
Fritz*
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 29. Jul 2011, 22:47
hi Gatterwatz
und nochmals Danke für die Info.

Warum müssen kurz vor der IFA solche verlockenden Angebote kommen ?

Naja ich hoffe mal das ich nach der IFA im Bedarfsfall darauf zurück greifen kann.


Fritz
trancemeister
Inventar
#15 erstellt: 31. Jul 2011, 14:10
Fieser wäre doch, wenn man sich zur IFA etwas kauft
und kurz danach solche extremen Böllerangebote kommen!
Jetzt kannst Du das doch voll mit in die Entscheidung einbeziehen!
Ich glaube nicht, dass es in der Preis-/Gegenwertrelation entsprechend neues zur IFA gibt.
Da kann man durchaus vom doppelten Preis bei gleicher Ausstattung ausgehen!
Die FI ist im kleinsten Modus übrigens erstaunlich gut (wenn man´s mag).
Ähnlicher Bildeindruck wie beim Optoma HD87 - aber mir fielen im Gegensatz zum 87 keine Ausfransungen aus!
Die Iris ist relativ unauffällig und knapp so laut wie eine Festplatte.
Somit jedenfalls bedeutend leiser als beispielsweise die des Epson 4400!
Allerdings macht er (für DLP[#]) einen hohen nativen Kontrast und sie ist IMO nicht zwingend!
Ich persönlich bin kein Freund einer Auto-Iris (aber auch kein Schwarzwert-Fetischist)!
Der InBild-Kontrast und die Helligkeit ist mörderisch und liegt ebenfalls etwa beim HD87!
Das Farbrad kann 4x und 6x angesteuert werden - 4fach sieht unglaublich gut aus!
Als gegen RBE unempfindlicher DLP-Freund ist 4fach für mich die erste Wahl.


[#]Anti-Fanboy Filter on


[Beitrag von trancemeister am 31. Jul 2011, 14:53 bearbeitet]
Fritz*
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 31. Jul 2011, 14:47
neuer Preis 999.--


natürlich habe ich mir einen geordert.


Fritz
trancemeister
Inventar
#17 erstellt: 31. Jul 2011, 14:49
Daran hast Du gut getan....eben Inglourious Basterds drauf geschaut: Lecker!
Fritz*
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 31. Jul 2011, 14:51
hast du auch zugegriffen?

Fritz
trancemeister
Inventar
#19 erstellt: 31. Jul 2011, 14:52
Japp (steht schon in meinem Profil)
Ich hoffe Du bist ähnlich begeistert wie ich!
Der LensShift ist zwar fummelig aber die Optik wunderbar bis in die Ecken!
Meine Frau mag den "3D ähnlichen Look" der Zwischenbildberechnung sehr!
Ich will das mal die nächste Zeit etwas testen:
Zwar sehr scharf aber hat so etwas Discovery-HD mässiges, falls Du verstehst.
Nicht mehr ganz der schmierige "Soap-Look" aber doch gewöhnungsbedürftig!


[Beitrag von trancemeister am 31. Jul 2011, 14:58 bearbeitet]
Gatterwatz
Stammgast
#20 erstellt: 31. Jul 2011, 15:22
@trancemeister und fritz
weiße Entscheidung. Mehr Projektor fürs Geld geht aktuell nicht.
Das ist ein High End Projektor zum Schnäppchenabverkauf!
Isostar2
Stammgast
#21 erstellt: 31. Jul 2011, 15:26
1000€ da kann man echt Schwachwerden.

Wenn das nicht allzu Off-Topic ist, könnt ihr mir vielleicht kurz sagen ob ich einen großen Qualitativen Sprung vom BenQ W5000 zum SP8602 haben werde?
Fritz*
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 31. Jul 2011, 15:27
Danke

ich überlege gerade einen Zweiten zu ordern für ein 3D Polfilter stack.


Fritz
trancemeister
Inventar
#23 erstellt: 31. Jul 2011, 15:37
Hallo Isostar2

Das kann ich sogar sehr gut vorhersagen, da ich damals den W5000
nicht gekauft habe aber trotzdem sehr gut kenne (ein Freund hatte ihn).
Die Optik des W5000 ist ziemlich schlecht und das Prisma spiegelte,
wenn man ihn nicht im Deckenbetrieb auf den Kopf stellt *würg*.
Die Helligkeit liegt deutlich drunter - allerdings ist der W5000 etwas leiser.
Der Schwarzwert ist (gemessen an der Helligkeit) schlechter und der
Pop&Wow-Effekt kam bei mir beim W5000 nie an.
Da war selbst mein vorheriger (HD800x) schon weit brillianter!
Hier tut der SP8602 noch etwas drauf - ist aber von Haus aus etwas "angespitzt".
Brilliant Color funktioniert (was ich bisher testete) wirklich gut und macht nicht
dieses widerliche grobe Grieseln, was manchen W5000 Freund zur Verzweiflung brachte
Die Farben sind ab Werk wirklich sehr überzeugend - unkalibriert fand ich den W5000 schwach.
Er soll aber gut kalibrierbar sein - ist Deiner kalibriert?
Allerdings war mein HD800x damals kalibriert gekauft worden.
Ob der W5000 ruckelt oder einen festen Overscan macht liegt an Deiner Firmware.
Die ersten hatten jedenfalls diese Probleme...darüber gab es (zurecht) viel Streit.
Der InFocus hat Pixelworksverarbeitung an Bord, die ich seit Optoma nicht mehr missen will!
Seit dem W5000 konnte ich persönlich den Hype um die HQV-Chips nicht nachvollziehen.
Jedenfalls konnten wir dem W5000 den FalseContourEffekt einfach nicht austreiben!
Das Gehäuse vom InFocus ist allerdings sehr groß (länger als das vom W5000) und hässlich.

Kurz: Ich hätte den W5000 nie gekauft - den InFocus kann ich zu dem Preis (und teurer) sehr empfehlen.


[Beitrag von trancemeister am 31. Jul 2011, 16:01 bearbeitet]
Gatterwatz
Stammgast
#24 erstellt: 31. Jul 2011, 15:38
isostar2:definitiv. Alleine die Farben und Kontraste sind bei dem Infocus deutlich besser.Schwarzwert sollte je nach Einstellung auch besser sein als beim W5000.

@Fritz: wie soll das funktionieren?
Ist das nicht umständlich?Von den Lumen wäre das natürlich der Hammer. Ich selbst bin allerdings kein 3D Film Fan obwohl ich die besten auf Blu-ray hier habe.
trancemeister
Inventar
#25 erstellt: 31. Jul 2011, 15:44
Hi

Gatterwatz schrieb:
Mehr Projektor fürs Geld geht aktuell nicht.
Das ist ein High End Projektor zum Schnäppchenabverkauf!

Ja, sehe ich auch so - ich hatte sogar 1500€ gelegt und fand bereits den Preis absolut geil!
Das fette Bündel aus Helligkeit, FI, LensShift, AutoIris, Pixelworks DeScaler & Gute Optik
ist aus meiner Sicht in dieser Preisklasse unschlagbar und dürfte es eine Weile bleiben!
Gatterwatz
Stammgast
#26 erstellt: 31. Jul 2011, 15:51
Sehe ich genauso. In der Preisklasse bis 3000 Euro hat er bei DLP meiner Meinung nach keine große Konkurenz mit der Ausstattung.
Im Vergleich zu den aktuellen Dilas und SXRD hat er die typisch DLP Vor und Nachteile. Das ist dann Geschmackssache.

Also für deine 1499 war er auch schon ein absolutes Schnäppchen.

Hatte mich damals im AVS Forum durchgelesen .Die sind überwiegend sehr begeistert. Dort kostet er im Abverkauf zurzeit 3000 Dollar und hat viele glückliche Besitzer.
Viele ziehen in auch einem X3 und X7 vor wegen der bekannten Vorteile.
Das schwarz erreicht er natürlich lange nicht.
Soll jetzt aber keine Disskussion DLP,DILA...werden sondern wollte nur klarstellen wo er Bildmäasig ungefähr agiert.
Fritz*
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 31. Jul 2011, 16:01
@ Isostar,

schon alleine wegen der hohen Lichtleistung wird das ein großer Sprung für dich sein.

@ trancemeister,
also so miserabel ist der W5000 wirklich nicht.

@gatterwatz.
stack ist immer "kompliziert" relativ zu single Beamer.
Aber 3D ist für mich nur geniessbar ohne shutterflimmern und bei hoher Lichtleistung und Farbgüte.
Dann ist es hammergeil.

Grüße,
Fritz
trancemeister
Inventar
#28 erstellt: 31. Jul 2011, 16:06
Wenn man ihn in Deckenstellung auf dem Kopf betreibt, nicht viel Licht braucht
und nicht sonderlich empfindlich ist, was Schärfe angeht kann man mit ihm leben.
Er wurde damals brutal billig bei MS rausgeschmissen - allerdings meiner Meinung nach war er auch das nicht wert.
Ich nannte viele Probleme in meinem Beitrag, die auch andere (siehe Beisammen MegaThread) hatten!
Dort hatten übrigens mein Kumpel und ich zumindest das irre Spiegelungsproblem gelöst.
(Im Nachspann zB. lief die Schrift gespiegelt in Gegenrichtung wieder runter !)

Aber gut: No Offend - Der W5000 ist mir seit 3 Jahren keinen Streit wert


[Beitrag von trancemeister am 31. Jul 2011, 16:09 bearbeitet]
Fritz*
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 31. Jul 2011, 16:17
Hab´s getan

ein Zweiter 8602 ist geordert.


fritz
Isostar2
Stammgast
#30 erstellt: 31. Jul 2011, 16:28

Fritz* schrieb:
@ Isostar,

schon alleine wegen der hohen Lichtleistung wird das ein großer Sprung für dich sein.

Sind doch grade mal 100 Lumen! ?
Gatterwatz
Stammgast
#31 erstellt: 31. Jul 2011, 17:15

Fritz* schrieb:
Hab´s getan

ein Zweiter 8602 ist geordert.


fritz


Verrückter
Spass beiseite, wenn das Doppelmonster hast würde mich ein ausführlicher Bericht von dir sehr interessieren auch wenn ich das nicht umsetzen würde.
Wenn man aber bedenkt das man für 2000 Euro plus die Zusatzgeräte dann einen 3D DLP hat ist schon der Hammer.
Vor einem Jahr hättest du dafür 7000 bezahlt. Das war der startpreis des Infocus.
Hammer wie die Preisspirale sich entwickelt. Sehe es ja an dem Pioneer 9000 welchen ich noch hier habe. 7000 gekostet und jetzt....
Zaphod2
Stammgast
#32 erstellt: 31. Jul 2011, 17:22
mal eine Frage zum horizontalen Lensshift,
kann der Infocus aus ca. 6 Metern Entfernung eine Aufstellung von 40cm abseits der Leinwandmitte ausgleichen ?

Und würde die Helligkeit für eine 3 Meter Breite Gain 1.0 Leinwand aus dieser Distanz reichen ?
Fritz*
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 31. Jul 2011, 17:30
@ Isostar,

die 1300 AL liefert der 8602 bereits "videooptimiert" das heist so viel wie bei D65 Farben.

Der W5000 kann nach Farbkorektur auf D65 evtl. noch ca. 700 AL.


@Gatterwatz
Da kommt ganz schön Arbeit auf mich zu.
Gestellbau, neue schalltransparente Leinwand, Vorschaltgeräte,
mechanische Justierung, digitale Justierung und Einrichtung einschl Farbjustierung.

Das kann also etwas dauern mit dem Bericht.

Diesen Herbst sollen angeblich noch einige 3D fähige DLP Beamer kommen. Allerdings rechne ich eher mit Shutterkisten. Das ist mir zu unruhig und zu anstrengend. Zumindest nach meinen bisherigen Shutter Erfahrungen.
Mit passiven Brillen ist die Bildruhe wie von 2D gewohnt und 3D ist wirklich ein Genuß.


Grüße,
Fritz
Isostar2
Stammgast
#34 erstellt: 31. Jul 2011, 17:36
Konnte auch nicht wiederstehn

Vor 1 Woche wollte ich mir noch einen Samsung a800b oder Benq W6000 holen, so kann es gehn.

Ich hoffe er erfüllt meine doch hohen erwartungen, ich werde berichten.
Gatterwatz
Stammgast
#35 erstellt: 31. Jul 2011, 17:40
@Isostar2: Denke du wirst es nicht bereuen. Der Samsung wäre auch ein feines Gerät gewesen, jedoch fehlt ihm einige der Ausstattungsmerkmale des Infocus.

@Fritz: denke das das viel Arbeit macht, aber das Hobby ist es ja Wert und wenn das Ergebnis passt...

Bin ja mal gespannt wie viele die zu dem Preis liefern können da die anderen Anbieter ja 1800 dafür möchten.


[Beitrag von Gatterwatz am 31. Jul 2011, 17:41 bearbeitet]
trancemeister
Inventar
#36 erstellt: 31. Jul 2011, 17:40
Hi Zaphod!

Zaphod2 schrieb:
mal eine Frage zum horizontalen Lensshift,
kann der Infocus aus ca. 6 Metern Entfernung eine Aufstellung von 40cm abseits der Leinwandmitte ausgleichen ?

Und würde die Helligkeit für eine 3 Meter Breite Gain 1.0 Leinwand aus dieser Distanz reichen ?

HIER hast Du die Daten vom SP8602!
Wenn Du den vertikalen Offset nicht ausreizt (also nicht weit von der Bildkante weggehst)
hast Du seitlich bis +-15% LensShift (Angaben ohne Gewähr!).
Dazu HIER auch nochmal die Anleitung!
Eine weisse 3m Leinwand wird er für die meisten sicher befriedigend befeuern!
Allerdings verlierst Du ~15% Helligkeit, wenn Du keinen vertikalen Offset machst.
Auch verlierst Du etwas wenn er 6m von der Leinwand entfernt ist - 4,5m wäre besser!!
Also so ganz einfach ist das nicht zu beantworten.
Beachte alleine mal die Spannweite womit manche zufrieden sind:
Mancher betreibt einen 3D Projektor auf 3m Leinwand und ist angeblich mit der Helligkeit zufrieden!
Dagegen wird der Sp8602 ein grelles Leuchtfeuer sein
Jedenfalls kann man IMO die Brilliant Color Schaltung ohne Schmerzen nutzen.
Ich glaube die bringt feurige 35% oder so....musst Du mal nachlesen!
Bei meiner 2m Gain 0.8 Leinwand benutze ich Brilliant Color natürlich nicht!

Achja, @Isostar2: Brilliant Color kann man meines Erachtens mit dem W5000 nur bei vollendeter Indolenz benutzen!
Somit ist der W5000 (im brauchbaren Betrieb) deutlich dunkler!


[Beitrag von trancemeister am 31. Jul 2011, 18:01 bearbeitet]
Zaphod2
Stammgast
#37 erstellt: 31. Jul 2011, 18:00
Trancemeister, danke für die ausführliche Antwort.
Mit der Kombination vertikales Offset + Brilliant Color hoffe ich auf ein ausreichend helles Bild.
Hab den Projektor bestellt, bei dem Preis wird man ja fast dazu gezwungen. Richtig freuen kann ich mich nicht, da unser Benq W600+ eigentlich ein tolles Bild liefert und wir mehr als zufrieden sind und keinen Neukauf planten. Aber der Preis ! Wie soll man da widerstehen ?

Persönlich finde ich das Angebot noch stärker als damals den Z4000 bei Amazon, besonders wenn man mehr Licht braucht.


[Beitrag von Zaphod2 am 31. Jul 2011, 18:02 bearbeitet]
*Harry*
Inventar
#38 erstellt: 31. Jul 2011, 18:04
Wow! Kampfpreis!

Wollte zwar meinen HC5000 noch ein Jahr bis zur nächsten 3D-Beamer-Generation nutzen, aber bei dem Preis konnte ich nun auch nicht wiederstehen.
Wenn er das hält, was man so liest, sollte er für mich auch ausreichend sein.
Ne'n DLP wollte ich schon immer mal zu Hause testen; und da der SP8602 ein 6 Segment CW hat, bin ich mal gespannt, ob RBE damit viell. (fast) nicht vorhanden ist.
Beim W6500 im Vorführraum war's jedenfalls nicht gerade angenehm.

Einzig wirklich bedenklich finde ich die lt. Bericht geschilderte top/down-Helligkeitsdifferenz bei LensShifting. Hoffentlich ist das nicht wirklich so schlimm, ich muss von LW-Oberkante zur Mitte runter shiften.

Es gäbe ja auch noch den SP8600 / 8604
Was haltet ihr von den beiden bzw. wo liegen die markanten Differenzen?
Mir ist lt. Datenvergleich zum 8602 auf's erste auffällig, dass der 8600 noch etwas heller wäre.
Lt. Infocus HP wäre der 8602 allerdings das älteste Modell der dreien ... (seltsame Typbezeichnungspolitik).
Den 8604 finde ich (noch) nirgendswo zum Kauf.

Hat der 8602 vielleicht ein CMS?
ISF-Presets hat er lt. Datenblatt ja schon mal ...

Mal seh'n ... wird mein erster 3D-Beamer viell. wohl doch erst in 2 Jahren angeschafft; vielleicht hat's dann ja schon mehr LED-Beamer.


[Beitrag von *Harry* am 31. Jul 2011, 18:10 bearbeitet]
trancemeister
Inventar
#39 erstellt: 31. Jul 2011, 18:07
Gerne Zaphod2 (wieviele Zaphods gibt es eigentlich? *g*)
Wie gesagt: Wenn Du ihn einigermassen gut aufstellen kannst,
dann bringt der schon im Eco-Mode deutlich über 1000 Lumen & 35% Brilliant Color!
Ich habe es nicht gemessen aber der Vogel ist echt kreischend hell mit Brilliant Color


[Beitrag von trancemeister am 31. Jul 2011, 18:08 bearbeitet]
trancemeister
Inventar
#40 erstellt: 31. Jul 2011, 18:12

*Harry* schrieb:
Hoffentlich ist das nicht wirklich so schlimm, ich muss von LW-Oberkante zur Mitte runter shiften.

Nicht ganz klar was Du meinst - willst Du ihn in Richtung Bildmitte plazieren?
Er kann nur (mind. 5%-30%) oberhalb der LW-Oberkante aufgestellt werden, wenn er oben hängt.
Beziehungsweise mindestens 5-30% unter der Leinwandkante wenn er unten steht!
Er hat also einen Offset von ~5% und kann noch ~25% weiter in den Offset shiften!
In meinem Fall ist er etwa 30cm über meiner Leinwandoberkante im vollen Offset!
Guck mal meine Links dazu an: DATENBANK

CMS hat er nicht.


[Beitrag von trancemeister am 31. Jul 2011, 18:17 bearbeitet]
surbier
Inventar
#41 erstellt: 31. Jul 2011, 19:13

Fritz* schrieb:
Da kommt ganz schön Arbeit auf mich zu.


Guten Abend Fritz

Wenn Du DEN Stack hinkriegst, ist Dir meine Bewunderung gewiss - DLP hin oder her.

Im Ernst: Wenn Du den gebaut hast und dann immer noch über die "zu dunklen" 3D Bilder von uns Normalsterblichen lästerst, werde ich Deine Einwände akzeptieren.

Gruss
Surbier
*Harry*
Inventar
#42 erstellt: 31. Jul 2011, 19:27
Meine LW ist 2,4m breit, 1,35m hoch (= 16:9) und gut 3,9m von der Beamerlinse entfernd. Der Beamer steht dabei auf einer Ebene zur LW-Oberkante, dort habe ich im HK den Platz innerhalb einer Holzkonstruktion vorgesehen; die Linse ist also vertikal gesehen genau auf Höhe LW-Oberkante. Und horizontal zu 99% in der Mitte (je nach Gerätekonstruktion)

Meine Beamer konnte ich dort bislang immer normal aufstellen (nicht hängend kopfüber), was bei Mitsubishi und Epson dank des großzügigen LS nie problematisch wurde. Die konnten weit nach unten shiften.
So wie ich das nun aber in der SP6802 Anleitung lese, muss ich den wohl kopfüber betreiben, da er nicht runter shiften kann.
Erfordert dann eben einen kleinen Umbau.
trancemeister
Inventar
#43 erstellt: 01. Aug 2011, 05:28
Naja, die Linse ist ja ~ 10cm von der Gehäuseoberkante entfernt,
somit könntest Du vielleicht Glück haben....*Achselzuck*.
Auf den Kopf solltest Du ihn wirklich drehen, sonst grillt er Dir ein Trapez an die Decke !
Alle wichtigen Links mit den Daten habe ich Dir ja inzwischen gesetzt:
Viel Glück!


[Beitrag von trancemeister am 01. Aug 2011, 06:39 bearbeitet]
mrmetti
Neuling
#44 erstellt: 01. Aug 2011, 08:58
Hallo,

ich wollte mal fragen welche Deckenhalterung ihr für den Infocus SP8602 benutzt, denn die originale Halterung von Infocus ist mir zu teuer. Danke.
trancemeister
Inventar
#45 erstellt: 01. Aug 2011, 09:10
Hi
Wie immer: Selbstbau!
Diese fertigen 3 oder 4-armigen Deckenhalterungen sind mir einfach zu unpräzise und nervig.
Ich justiere die Ebenen lieber ganz fein mit Gewindestangen!
Hier eine Hardcore Anleitung, die ich unlängst fand

(Quelle: http://tctechcrunch2011.files.wordpress.com)


[Beitrag von trancemeister am 01. Aug 2011, 10:21 bearbeitet]
ANDY_Cres
Inventar
#46 erstellt: 01. Aug 2011, 17:00
Nabend,

so nun habe ich auch mal angefangen mit den Experimenten.
Ergo 2 Stück geordert.

Mal schauen was dann mit den neuen Infitec Filtern und den beiden Set Varianten aus Optoma Boxen und Lumagen Mini´s so im Vergleich oder Handhabung entsteht.

Auch kann ich danach besser abschätzen was ich dann für andere PJ´s brauche, um hier gewisse Helligkeiten zu erfüllen.

Ich schätze ca. 450 - 500 Lumen effektiv kommt dann bei Stufe 1 herraus, mal sehen.
Vorrausgesetzt wenn je PJ ca. 1100 Lumen resultieren.


Stack Polfilter
Stack Infitec,

na das wird interessant.


ANDY
blaufichte
Inventar
#47 erstellt: 01. Aug 2011, 18:15
Hallo Fritz und Andy,

ich bin mehr als gespannt auf Eure Ergebnisse.

Der Infocus ist für den Preis mehr als verlockend !

Das juckt ganz schön in den Fingern !

Bin auch mal auf die ersten Erfahrungen mit der Aufstellung und vor allem der Lauststärke gespannt.
Ich bin da von meinem HC 7000 schon seh,sehr verwöhnt !

Von der Entfernung würde es bei mir gerade so gehen, aber auffen Kopf... , na mal sehen.

Auf jedenfall wart ich noch bis der HD 82 auch die 1000,- Marke knackt.

Hoffentlich kommen die Geräte bald... !

Grüße Fichte
Faulkner
Inventar
#48 erstellt: 01. Aug 2011, 18:56
Also ich kenne zwar den InFocus SP8602 nicht, aber besonders stark unterscheiden dürfte er sich vom Optoma HD82 nicht.
Insofern könnte man auch jetzt schon den SP8602 zu diesem sehr günstigen Preis bestellen und nicht auf eine Preissenkung des HD82 warten.
*Harry*
Inventar
#49 erstellt: 01. Aug 2011, 19:12
@Michael
Nette Konstruktion, sinngerecht und einfach.
Was meinst Du mit dem Trapezgrillen?
Bläst er auf der oberseite heisse Luft raus?

@Fichte
Ich denke "wir" werden unsere leisen Mitsus vermissen.
So leise dürfte der 8602 nicht sein, auch im ECO. Zumindest ergaben das meine bisher gelesenen Eindrücke. Aber vielleicht wurde der/die Lüfter ja per FW noch ein wenig "adaptiert" ... das ist ja das Schöne - der 8602 ist "ausgereift".

Aber: Womöglich kann ich ihn nicht behalten, da kopfüber betrachtet +5% als mindest-nach-oben-shiften bei mir im relativ niedrigen Kellerraum nicht zur LW-Oberkante reicht. Auf den Boden will ich ihn keinesfalls stellen.
Der Infocus-Supp meinte, das wäre (leider) schon so wie spezifiziert; aber Redcoon gab mir zur Info, dass ich das Gerät dann problemlos zurückgeben kann (sorgfältig behandelt natürlich vorausgesetzt und mit ca. 2 ... 3 Lampenstunden).

Schau' mer mal, wird spannend ...


[Beitrag von *Harry* am 03. Aug 2011, 17:32 bearbeitet]
Fritz*
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 01. Aug 2011, 20:00
hi fichte

ich bin ja kein 100% Insider, aber ich denke der 8602 liegt, in der Ausstattung und Performance eher nahe beim HD 87.

Was da noch kommt preislich oder wie auch immer kann ich natürlich genauso wenig vorhersagen, wie den Hammerpreis vom 8602. Trancemeister hat noch gehofft und so kam´s.
Danke Michael

Bezüglich Lautstärke:
was spricht denn gegen eine Hushbox?
Einmal (vorsorglich etwas größer) gebaut ist Ruhe und für alle Zukunft keine Einschränkungen in der Beamerwahl wegen Lüfterlautstärke.


@Harry,
ich wünsche dir, das du das Gerät aufstellen kannst.
Wäre schade wenns wegen ofset scheitert.

Grüße,
Fritz


[Beitrag von Fritz* am 01. Aug 2011, 23:05 bearbeitet]
EagleAngel
Stammgast
#51 erstellt: 02. Aug 2011, 08:07
Moin DLP-Freunde,

kann hier jemand, der die FI des Epson (hallo Fritz ) kennt, mal ein Statement über die FI des Infocus abgeben?

Gruß
EagleAngel
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Optoma HD 87 nach Preisanpassung endlich im Spiel
blaufichte am 29.04.2012  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  13 Beiträge
InFocus SP5000
Zebster73 am 04.06.2006  –  Letzte Antwort am 16.06.2006  –  7 Beiträge
Fußball auf Infocus X1
Joern04 am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2004  –  9 Beiträge
Infocus 5700
Michael_Leonhardt am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 04.08.2005  –  5 Beiträge
Infocus x2
arsen am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 25.05.2004  –  7 Beiträge
Infocus 5700
lautprecher am 18.05.2005  –  Letzte Antwort am 27.05.2005  –  4 Beiträge
InFocus X1
Mike_O. am 22.11.2003  –  Letzte Antwort am 25.11.2003  –  4 Beiträge
infocus lp530
philiph am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  4 Beiträge
InFocus Lampenstunden ?
Steffen_E. am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  5 Beiträge
PROBLEME MIT INFOCUS
Theophil_Morren am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.100 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedHollyneide
  • Gesamtzahl an Themen1.453.763
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.662.022