Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 . 10 . Letzte |nächste|

UHD HDR Projektoren (JVC, Sony und Epson) mit HDR Optimierer von Panasonic

+A -A
Autor
Beitrag
speedy7461
Gesperrt
#101 erstellt: 04. Sep 2018, 20:33

Departed (Beitrag #99) schrieb:
Kann man bei dem Panasonic das Signal durchschleifen, sodass ich per Plex Streamen kann aber trotzdem den HDR Optimizer nutzen kann?
Oder kann der Player direkt Streaming z.B per DLNA? Wenn ja, inkl. 3D Tonformate?



Leider leider nein… noch nicht mal der UB9004 hat einen HDMI „IN“.
Auch Plex ist nicht möglich. DLNA ja, aber ohne HD Ton.
deckard2k7
Inventar
#102 erstellt: 04. Sep 2018, 20:33
Welche Quelle?
stfnrohr
Inventar
#103 erstellt: 04. Sep 2018, 21:11

speedy7461 (Beitrag #98) schrieb:

stfnrohr (Beitrag #96) schrieb:
Ich habe den Pana 900 und JVC x7000.

Lohnt sich für mich der 824?



Hi stfnrohr,

denke in jedem Fall. Im Grunde würde sogar der UB424 genügen. Dolby Vision benötigst Du für den X7000 ja nicht.
Von den Einstellungen müsstest Du erstmal selbst schauen. Das Gamma D des X7000 Clippt ja im Gegensatz zum Gamma ST.2084 (2000 Nits) bei 10.000Nits.
Aber mit etwas Tweaken, sollte das schon zum gleichen Ergebnis führen.



Danke Dir, ich habe das letzte Gamma von Hr. Hess das er unten rum nicht absauft . Das ist schon extrem viel besser.

Sonst habe ich auf 2000 Nits per Test Disk eingestellt . Was müsste ich jetzt noch speziell einstellen mit dem 824?

( der 900 er hat ein Firmware Update bekommen vor ein paar Monaten wo ich auch wie beim 824 dir hdr Helligkeit anpassen kann und es dann selbständig regelt , aber den hdr optimizer hat er nicht )
speedy7461
Gesperrt
#104 erstellt: 04. Sep 2018, 21:24
Habe ja keine X7000 mit Gamma D.

Ich aus meiner Erfahrung würde Gamma D verwenden und es auf 1000 Nits Clipping einstellen. Hatte ja auch vorher den X5000. Das hatte damals schon die meiste Farbsättigung aus meiner Erinnerung.
Dann den Rest meiner Einstellungen größtenteils übernehmen.
Dafür habe ich den Thread doch eröffnet. Damit ein Austausch stattfinden kann.
Leider kann ich „nur“ für den X7900 mit Gamma 2084 sprechen… Denke aber, die neuen Panas lohnen sich für jeden Proki Besitzer.
max25game
Stammgast
#105 erstellt: 04. Sep 2018, 21:47

oto1 (Beitrag #78) schrieb:

max25game (Beitrag #73) schrieb:
Warum clippt ihr beim Projektor eigentlich bei 1000 Nits?
Der Panasonic drückt ja in der Einstellung "LCD und Projektoren..." alles in 500 Nits. Also müsste die Ausgabe sich in einem Umfang von 500 Nits bewegen.

laut experten schaffen unsere PJ 1000nits, deshalb clippen wir da. @Mori, will bei 1200nits clippen weil sein PJ das schaft.

ich wusste vorher nicht das bei einstellung ´LCD und PJ´ bei 500nits schluss ist und habe auch erst diese einstellung gewählt. als ich die erhöht habe wurde der HDR effekt besser, spitzlichter z.B.


unsere Geräte können auch 10.000 Nits Master darstellen, nur wäre das viel zu dunkel, da man die gut 10.000 Helligkeitsabstufungen (da der Standard ja absolut in der Helligkeit ist, sprich nach der romantischen Vorstellung der Erfinder ja das Display auch so hell sein sollte) mit einem normalen HK-PJ mit ca. 50-150 (ungefähr in diesem Bereich gurken wir so rum) projizieren muss.
Da der HDR-10 Standard ja 1000 Nits vorsah, mittlerweile gibt es ja auch 4000Nits Master, hat man die Geräte bei 1000 Nits clippen lassen.
Da man im oberen Bereich (z.B. bei den JVC-EOTF) aber auch mit einem sanften Clipping arbeitet, kann man auch darunter (bei 700-800) clippen lassen, ohne das helle Bildbereiche sehr auffällig ausbrennen. Diese EOTF sind dann eher S-förmig und nicht logarithmisch wie es der Standard vorsieht.

Wenn der Panasonic Optimizer gut arbeitet, müsste man mit einer Standard EOTF-Kurve arbeiten können die hart clippt und diese bei 500 Nits clippt.
Wenn der Optimizer die gut 876 Abstufungen eines 10Bit-HDR-Masters gut auf 500 verteilt und so dynamisch S-Kurven-EOTFs erzeugt , sollte das eigentlich gut klappen...sofern die Theorie .


speedy7461 (Beitrag #85) schrieb:

HDR EOTFs vermessen ohne Testbildgenerator, ist eine grauenhafte Arbeit und dauert sehr lange. Dafür ist mir die Lampe zu schade.
Calman mit MobileForge ist genial. Ist aber nur für rec709 oder bt.2020 „ohne HDR“ zu gebrauchen.

Ich werde das dann messen, wenn ich Zeit finde. Wird aber wohl eine komische Messung ergeben, wie wenn man mit aut. Blende misst.
Dazu sollte man vielleicht bestimmte Dynamikbereiche messen. Der Optimizer muss ja den Bildeindruck anhand des maxFALL und maxCLL auf den eingestellten Ausgangspegel anpassen...
audiohobbit
Inventar
#106 erstellt: 04. Sep 2018, 22:05
Ich hoffe nicht dass MaxCLL und MaxFALL verwendet wird. 1. sind die ja statisch und 2. ziemlich nutzlos.
max25game
Stammgast
#107 erstellt: 05. Sep 2018, 06:52
ja schon, aber irgend einen Anhaltspunkt muss dieser ja haben um den Bildinhalt dynamisch anzupassen. wenn dann halt durch eine Bildanalyse.
Aber, einen maxFALL für die nomalen Szenen und den maxCLL braucht es ja, um die HDR-Highlights abzugrenzen und die Bilddynamik auf oder ab zu spreizen, das braucht auch ein DV-Signal. Oder was meinst du damit?
oto1
Inventar
#108 erstellt: 05. Sep 2018, 10:13
JVC menü
hier meine einstellungen (muss mir etwas mühe geben wenn ich schon verwirrung stifte )
die einstellungen sind von SDR einfach übernommen, der Z1 ist etwas anders, als die x serie, die bei 0 wohl richtig ist.
farbraum HDR sind bei mir 86% vom DCI und HDR farbtemperatur kalibriert

JVC gamma
hier jetzt die gamma korrektur, nur für HDR!
sorry, alle unscharf

HDR OPT
hier jetzt, der dynamikbereichs regler ich habe noch mal probiert, er macht wirklich nur heller, die bildtiefe wird nicht verschlechtert! auch der Schwarzwert bleibt.

so jetzt zu den nits ich habe gestern, gefühlt tausend mal, zwischen den helligeiten des displays hin und her geschaltet bis auf OLED, alle probiert und gesichtet. die unterschiede sind nicht so deutlich das ich mit bestimmtheit sagen kann, was ich jetzt sage mir hat das bei, ´LCD dunkel + PJ´ 500nits doch am besten gefallen.

@max25game, danke für die erklärung, geht in die richtung, aber mir muss man das noch mal erklären, danke!
*Mori*
Inventar
#109 erstellt: 05. Sep 2018, 10:48

speedy7461 (Beitrag #85) schrieb:

Schau mal das Video ab Minute 2. Da kann man das sehr gut erkennen klick

Ich habe mir das Video angeschaut und obwohl die Verständlichkeit (d.h das Englisch) und die Bildqualität doch eher schlecht sind, glaube ich, dass es sehr aufschlussreich ist. Meine obigen Ueberlegungen gingen demzufolge teilweise in die falsche Richtung: der für die Demo benutzte TV kann ohne Tonemapping max. 1000 Nits darstellen und sendet man ihm bei ausgeschaltetem Optimiser ein Signal über 1000 Nits wird das nicht mehr differenziert dargestellt. D.h der TV klippt. Mit dem Optimizer kann er dann problemlos bis bspw. 4000 Nits differenzieren. So habe ich das zumindest verstanden. Plus wurde explizit darauf hingewiesen, dass die Farbsättigung erhalten bleibt. Es ist also genau so, wie das Speedy eigentlich von Anfang an sagte

Das was IMO für uns nun zu tun ist: den Beamer möglichst nahe auf ein Niveau eines 500 Nits TV bringen, welcher der Panasonic dann als Grundlage annimmt. Das geschieht dann über die diversen Regler des Beamers (insbesondere Kontrastregler) und eben auch diesen Dynamikbereichsanpassungsregler. Wenn es so ist, wie oto sagt (kein Verlust an Bildtiefe auch bei bspw. plus 10) wäre das super. Beim UB900 war das aber noch nicht der Fall (ich hatte da idem VW300 jedenfalls diese Erfahrungen gemacht).

Nach all diesen theoretischen Ueberlegungen meinerseits wird es höchste Zeit, dass der bestellte 9000er endlich kommt ... soll bald der Fall sein.
oto1
Inventar
#110 erstellt: 05. Sep 2018, 10:59

*Mori* (Beitrag #109) schrieb:
[(kein Verlust an Bildtiefe auch bei bspw. plus 10) wäre das super. Beim UB900 war das aber noch nicht der Fall (ich hatte da idem VW300 jedenfalls diese Erfahrungen gemacht).

beim ub9000 hast du recht, obwohl ich das nicht so krass fand, jetzt ist es deutlich besser.
die +10 sind schon sehr hoch, bei mir ist helligkeit + schärfe halt der hauptbestandteil des bildes, da ich mit kontrast und schwarzwert nicht dienen kann
ihr solltest bei ca. +6 landen um ein ansprechendes helles bild zu bekommen den punch den man damit holt würde ich nicht auslassen


[Beitrag von oto1 am 05. Sep 2018, 10:59 bearbeitet]
BerndFfm2
Inventar
#111 erstellt: 05. Sep 2018, 13:08

deckard2k7 (Beitrag #87) schrieb:
Wieviel Nits hat eigentlich ein X7000 im Wohnzimmerkino gemessen auf der Leinwand? Weiß das jemand? Regler alle auf 0 (vielleicht nocht unterschieden ob Lampe High/Low). Breite der Leinwand ca. 2,5m, Abstand Beamer Leinwand 3-4m. Kann das jemand aus der Erfahrung schätzen? Weiß das jemand?


Beim ersten HDR Shootout hat Speedy meinen JVC X7000 vermessen.

Bei 2 m, breiter Leinwand und hohem Lampenmodus hatte ich 182 nits auf der Leinwand. Mit DCI Filter und BT.2020 Farbraum.

Das ist für HDR schon sehr hell, heller muss es meiner Meinung nach nicht sein.

Es ist aber zu beachten dass bei Beamern sehr hohe Streuungen vorhanden sind. Nach Autocal oder bei Ersatzlampe kann die Helligkeit stark abweichen.

Grüße Bernd
deckard2k7
Inventar
#112 erstellt: 05. Sep 2018, 13:20
Das war aber vermutlich in einem optimierten Raum, oder? In einem Wohnzimmer mit hellen Wänden kann ich da sicher nochmal ein drittel abziehen.


[Beitrag von deckard2k7 am 05. Sep 2018, 13:21 bearbeitet]
Departed
Stammgast
#113 erstellt: 05. Sep 2018, 13:27
Warum nimmt die Helligkeit durch Streulicht ab?
Klipsch-RF7II
Inventar
#114 erstellt: 05. Sep 2018, 13:58
@Deckard

Die Helligkeit des Beamers bleibt konstant. In hellen WZ wird der Schwarzwert und somit auch der Kontrast schlechter .
audiohobbit
Inventar
#115 erstellt: 05. Sep 2018, 14:08
Ein Vollschwarz- und ein Vollweissbild sind sowohl im Raum mit hellen als auch dunklen Wänden gleich.
Voraussetzung kein Fremdlicht!
Bei Mischbildern kommt Streulicht ins Spiel.
Die Extremform ist das ANSI-Schachbrett.

Je weniger Helligkeit im Bild ist desto besser ist der Kontrast auch bei hellen Wänden.

Der On/Off-Kontrast ist also auch in weisswandigen Wohnzimmern gleich wie in der schwarzen Höhle. Der ANSI nicht.

D.h. Projektoren mit hohem On/Off-Kontrast können einen Teil ihrer Stärke auch im unbehandelten Raum ausspielen, bspw. Sternenhimmel.
Geräte mit hohem ANSI-Kontrast können diesen nur in der schwarzen Höhle zur Geltung bringen.
oto1
Inventar
#116 erstellt: 05. Sep 2018, 14:20

audiohobbit (Beitrag #115) schrieb:

D.h. Projektoren mit hohem On/Off-Kontrast können einen Teil ihrer Stärke auch im unbehandelten Raum ausspielen, bspw. Sternenhimmel.

trotzdem wird doch das bild durch streulicht aufgehellt und das bild wir flau, also der konrasteindruck leidet
Departed
Stammgast
#117 erstellt: 05. Sep 2018, 14:25
Im Schwarzbild gibt es ja kein Streulicht.
Umso mehr Helligkeit desto mehr nimmt natürlich der Kontrast gegenüber dem optimierten Raum ab.
audiohobbit
Inventar
#118 erstellt: 05. Sep 2018, 14:54
Richtig. Das kann man auch schön in den Diagrammen von Anna und Flo erkennen.
speedy7461
Gesperrt
#119 erstellt: 05. Sep 2018, 15:11
Hallo Mori,

vielen Dank für die Interpretation des Videos. Habe es ja ähnlich so gesehen.

Im ersten Moment war ich dann schon überrascht, als die vorher eingestellte 1.000Nits Grenze bei Zuschaltung des HDR Optimierers dann die Balken bis über 3.0000 Nits sauber dargestellt wurden. Werde es dann noch mal mit den 500-600Nits versuchen. Da ja schon die Einstellung „Projektor“ 500Nits und „Mittlerer LCD 1000Nits“ in das Bild eingreift, sollte man vermutlich das Einstellen am Projektor mit einem anderen, neutralem Zuspieler durchführen!?

Leider habe ich ja nur an den WE und dann auch nur eingeschränkt, Zeit zum Testen.
Nach meiner Info, soll der 9004 im Laufe der nächsten Woche beim Händler eintreffen ;-)

Heute müssten doch auch die „ersten“ Besteller mal ihre ersten Erkenntnisse posten können!?


[Beitrag von speedy7461 am 05. Sep 2018, 15:31 bearbeitet]
*AbsolutBlue*
Hat sich gelöscht
#120 erstellt: 05. Sep 2018, 16:40
Hab bei Ekki in der Facebook Gruppe paar Bilder gepostet,

Sony vw 520 (mit dem Helligkeit Tweak aus dem Forum im normalen Menü)

Eingestellt als mittlerer LCD so siehts finde ich am besten aus
Clippe bei 850 Nits...mit Optimizer werden bis 1800 Nits angezeigt im Testbild ohne das das Bild dunkler wird.
Wenn nehm ich aber den 9004, is mir zuviel Plastik beim kleinen und lauter is er auch als der Oppo.
Schärfer sind die Panasonic aber auch etwas mehr als die Oppos im BD upscaling

Ohne HDR Optimizer
IMG_8188

Mit
IMG_8189

Ohne
IMG_8174

Mit
IMG_8175


[Beitrag von *AbsolutBlue* am 06. Sep 2018, 07:03 bearbeitet]
fesmeedy
Inventar
#121 erstellt: 05. Sep 2018, 16:58
So, hab mir den Thread auch mal durchgelesen und schon die Tage den Panasonic UP 424 bestellt.
DV kann der Beamer ja eh nicht und für den OLED behalte ich den Oppo zwecks DV. Vielleicht ist der Panasonic aber auch für den OLED eine Bereicherung, so dass ich den Oppo verkaufe und auf den Pana 9004 wechsle.
Werde später am Projektor genau die Einstellungen von Speedy übernehmen und dann mal berichten.
Habe aber allerdings nur den X5500
Nichtsdestotrotz bin ich sehr auf das Ergebnis gespannt

So Long
stfnrohr
Inventar
#122 erstellt: 05. Sep 2018, 17:06
So hab den 9004 bestellt, nächste Woche sehen wir mehr.

Verkaufe meinen 900 er Pana der mir immer treue Dienste geleistet hat.
speedy7461
Gesperrt
#123 erstellt: 05. Sep 2018, 17:34
Habe mit Panasonic einen Deal ausgehandelt und ihr könnt jetzt alle bei mir bestellen

pana

Ne… ist natürlich nur Blödsinn
fesmeedy
Inventar
#124 erstellt: 05. Sep 2018, 17:43
So, hab jetzt den Player
Soweit so gut! Leider komm ich nicht ins HDR Einstellungsmenu! Werde jetzt erstmal ein Update durchführen. Habe nämlich festgestellt das nicht die aktuelle Software vorliegt

Habe aber wie Speedy beschrieben, den Projektor im HDR Betrieb und auf der Fernbedienung des Panasonics die HDR Setting Taste länger gedrückt
stfnrohr
Inventar
#125 erstellt: 05. Sep 2018, 18:00
[quote="toto8080 (Beitrag #36)"]@deckard
HDR ST2084 Gamma, habe es mal auf Dropbox gelegt kann man mit Autocal einspielen [url=https://www.dropbox.com/s/77ch30zkx7h47gq/HDR_ST2084.zip?dl=0]KlickKlack[/url][/

Ich habe das Hess Gamma vor einem halben Jahr eibgespielt , finde es super.

Was ist das st2084 Gamma , geht das auch für den x7000?
speedy7461
Gesperrt
#126 erstellt: 05. Sep 2018, 18:04
Mit diversen Arve Gamma (auch Hess) hatte ich nicht den echten Erfolg. Kam erst mit dem JVC 2084 Gamma.

Kannste einspielen... Dann sind die Regler darunter aber deaktiviert und du kannst nichts mehr einstellen. Daher auch keine Lösung.

Ich würde Gamma D nach der Ekki Methode bei 500 bis 1000 Nits einstellen...und es erstmal damit bei den älteren JVC versuchen.


[Beitrag von speedy7461 am 05. Sep 2018, 18:06 bearbeitet]
fesmeedy
Inventar
#127 erstellt: 05. Sep 2018, 18:24
So jetzt klappt es!
Habe den Film Blade Runner eingelegt.
Denn kenne ich vom Oppo und kann sagen, dass man auf dem Panasonic ein besseres durchgezeichnetes Bild bekommt. Aber dazu muss man nicht nur den HDR Optomizer einstellen, sondern auch von der Dynamikbereichsanpassung gebrauch machen. Das zusammen macht jede
Menge Spaß. Außerdem hat der Panasonic zum Oppo noch viel mehr Bildeinstellungsmöglichkeiten.. Echt super

P.S. Für Leute mit Maskierung in 21:9 dürfte freuen das man beim Panasonic wie auch beim Oppo die Untertitel verschieben kann! Also das Teil hat sich zu dem Preis sicherlich gelohnt!

Danke für den Tipp Speedy


[Beitrag von fesmeedy am 05. Sep 2018, 18:28 bearbeitet]
oto1
Inventar
#128 erstellt: 05. Sep 2018, 18:39

speedy7461 (Beitrag #126) schrieb:


Ich würde Gamma D nach der Ekki Methode bei 500 bis 1000 Nits einstellen...und es erstmal damit bei den älteren JVC versuchen.

Clipt das gamma 2084 bei 2000 nits, oder lässt JVC die neuen anders clipen? Und wo liegt das gamma D?

Ich bin ja der Meinung das man gar nicht mehr clipen lassen muss, weil ich denke das das der pana über die Einstellung regelt.
Klipsch-RF7II
Inventar
#129 erstellt: 05. Sep 2018, 18:40
Dann müsste der 9004 noch SACD und DVD-Audio spielen können und ich würde zuschlagen. Aber irgendwas ist immer...
stfnrohr
Inventar
#130 erstellt: 05. Sep 2018, 19:09

speedy7461 (Beitrag #126) schrieb:
Mit diversen Arve Gamma (auch Hess) hatte ich nicht den echten Erfolg. Kam erst mit dem JVC 2084 Gamma.

Kannste einspielen... Dann sind die Regler darunter aber deaktiviert und du kannst nichts mehr einstellen. Daher auch keine Lösung.

Ich würde Gamma D nach der Ekki Methode bei 500 bis 1000 Nits einstellen...und es erstmal damit bei den älteren JVC versuchen.



Das habe ich ja schon gemacht . Dynamiksbereichanpassung kann auch der 900 er. Nur den hdr Optimizer hat er nicht . Also müsste ich alle Einstellungen vom 900 er übernehmen und hdr optimizer auf on stellen. Und das es ein Projektor ist.

Edit: habe nachgeschaut , habe das optimierte st2084 Gamma auf dem x7000. Das ist untenrum leicht heller und beim x7000 viel viel besser als das alte Gamma D. Den x7900 habe ich nicht


[Beitrag von stfnrohr am 05. Sep 2018, 19:17 bearbeitet]
screenpowermc
Inventar
#131 erstellt: 05. Sep 2018, 19:20

fesmeedy (Beitrag #127) schrieb:
Denn kenne ich vom Oppo und kann sagen, dass man auf dem Panasonic ein besseres durchgezeichnetes Bild bekommt. Aber dazu muss man nicht nur den HDR Optomizer einstellen, sondern auch von der Dynamikbereichsanpassung gebrauch machen.


Beim Sony VW 260 mit Sony HDR Kurve, durchzeichnet Panasonic untenrum auf jeden Fall besser. Kann man ganz leicht prüfen mit den Sony HDR Test Pattern. Bei 0,01 hat der Oppo schon leichten BlackCrush und die Treppe 0,005 wird gar nicht mehr angezeigt. Mit den Dynamikregler des Panasonic bekommt man die Durchzeichnung sehr schön eingestellt. Jedoch muss man etwas Vorsicht walten lassen, da der Regler auch den Schwarzwert anhebt. Zumindest war es bei der alten Serie so, keine Ahnung ob sich das bei den neuen Panasonic Playern auch noch so verhält.


[Beitrag von screenpowermc am 05. Sep 2018, 19:21 bearbeitet]
fesmeedy
Inventar
#132 erstellt: 05. Sep 2018, 19:27
@ screenpowermc

Dieser Dynamikbereichsregler nimmt in der Tat etwas Einfluss auf den Schwarzwet, aber lange nicht so schlimm als wenn man nur am Helligkeitsregler dreht. Habe den Dyn.regler auf +6 gestellt und bemerke kaum eine SW Verschlechterung, dafür aber eine wesentliche bessere Durchzeichnung besonders bei ganz dunklen Bildern. Aber das macht jeder nach LW Gain und LW Größe und Raumgegebenheiten sowieso nach seinem Geschmack


[Beitrag von fesmeedy am 05. Sep 2018, 19:30 bearbeitet]
Magnus77
Schaut ab und zu mal vorbei
#133 erstellt: 05. Sep 2018, 19:35
Ich besitze einen x5000 und wollte eigentlich auf einen N5 upgraden wegen HDR.
ABER habe heute mal einen halben Tag mit madVR experimentiert kann euch sagen das Ergebnis ist ein Traum. Meiner Meinung perfektes HDR.
Ist natürlich umständlich die UHD Discs zu rippen und sich mit den madVR Einstellungen rumzuärgern aber wenn es einmal perfekt eingestellt ist hat man keine Probleme mehr.
Habe nach dieser Anleitung gearbeitet.
http://www.partyfotos.de/madVR/

PS werde meinen x5000 erstmal behalten
Departed
Stammgast
#134 erstellt: 05. Sep 2018, 19:39
Lässt man MadVR über den RIP laufen und erhält dann eine neue Datei, die entsprechend angepasst wurde oder muss der Rechner an den Beamer angeschlossen werden?
Kann man ggf. ins Streaming einbinden? Ich hab noch nen Rechner mit GTX1070, aber halt im Nebenraum, von dem ich aber regelmäßig streame.
stfnrohr
Inventar
#135 erstellt: 05. Sep 2018, 19:40

Magnus77 (Beitrag #133) schrieb:
Ich besitze einen x5000 und wollte eigentlich auf einen N5 upgraden wegen HDR.
ABER habe heute mal einen halben Tag mit madVR experimentiert kann euch sagen das Ergebnis ist ein Traum. Meiner Meinung perfektes HDR.
Ist natürlich umständlich die UHD Discs zu rippen und sich mit den madVR Einstellungen rumzuärgern aber wenn es einmal perfekt eingestellt ist hat man keine Probleme mehr.
Habe nach dieser Anleitung gearbeitet.
http://www.partyfotos.de/madVR/

PS werde meinen x5000 erstmal behalten :)



Es gab auch schon Test das beim x7900 / x5900 nur die Voreinstellung besser ist und man beim x 7000 / 5000 mehr manuell machen muss. Das Gamma D Original war schon echt schlecht ..... Das optimierte Hess Gamma meine Erlösung . Pana 900 mit diesem Gamma und Dynamiksbereich Gamma super .

Bin gespannt was der UB 9004 raus holt ...:
toto8080
Inventar
#136 erstellt: 05. Sep 2018, 19:41

einen halben Tag mit madVR experimentiert


HTPC+Kodi+ teure Nvidia Grafik + ? + ? , sicher geht das , was hat die potente Nvidia denn gekostet ?
BennyTurbo
Inventar
#137 erstellt: 05. Sep 2018, 19:50

fesmeedy (Beitrag #127) schrieb:

P.S. Für Leute mit Maskierung in 21:9 dürfte freuen das man beim Panasonic wie auch beim Oppo die Untertitel verschieben kann! Also das Teil hat sich zu dem Preis sicherlich gelohnt!


Leider merkt sich der Panasonic die Einstellung nicht und man muss es jedes Mal neu "hochschieben" oder wurde das jetzt geändert?
fesmeedy
Inventar
#138 erstellt: 05. Sep 2018, 19:59
Schau gerade ne Serie
Hab den Panasonic nicht an. Kann aber später mal nachschauen. Wäre natürlich etwas umständlich den Untertitel jedesmal neu zu justieren. Aber erst mal bin ich froh das es überhaupt geht!
*AbsolutBlue*
Hat sich gelöscht
#139 erstellt: 05. Sep 2018, 20:32

BennyTurbo (Beitrag #137) schrieb:

fesmeedy (Beitrag #127) schrieb:

P.S. Für Leute mit Maskierung in 21:9 dürfte freuen das man beim Panasonic wie auch beim Oppo die Untertitel verschieben kann! Also das Teil hat sich zu dem Preis sicherlich gelohnt!


Leider merkt sich der Panasonic die Einstellung nicht und man muss es jedes Mal neu "hochschieben" oder wurde das jetzt geändert?


Die muss man jedesmal schieben, ist beim Oppo aber nicht anders obwohl gespeichert denn je nachdem wo die Titel platziert worden sind im Film meist ja immer unterschiedlich.
Die Fernbedienung vom 824 is aber Schrott, der große wird ne bessere bekommen so wie die Fotos aussagen
0CC85A0A-16B6-421E-A7DB-CF86BAFC330D


[Beitrag von *AbsolutBlue* am 06. Sep 2018, 07:05 bearbeitet]
Magnus77
Schaut ab und zu mal vorbei
#140 erstellt: 05. Sep 2018, 20:42
Dafür extra einen HTPC zubauen währe mir auch Zuviel des guten gewesen

Habe ein Hobby Zimmer mit Kino und Gaming-Pc. Natürlich so gut es geht optimiert für Kino (Schwarz gestrichen und so)
speedy7461
Gesperrt
#141 erstellt: 05. Sep 2018, 20:44
Der große 9004 soll wohl auch eine leicht veränderte Software bekommen. Insbesondere noch eine Einstellung für das Gamma. Eine kleine Hoffnung besteht noch, das gewisse andre Dinge verbessert wurden...
speedy7461
Gesperrt
#142 erstellt: 05. Sep 2018, 20:49

oto1 (Beitrag #128) schrieb:

speedy7461 (Beitrag #126) schrieb:


Ich würde Gamma D nach der Ekki Methode bei 500 bis 1000 Nits einstellen...und es erstmal damit bei den älteren JVC versuchen.

Clipt das gamma 2084 bei 2000 nits, oder lässt JVC die neuen anders clipen? Und wo liegt das gamma D?

Ich bin ja der Meinung das man gar nicht mehr clipen lassen muss, weil ich denke das das der pana über die Einstellung regelt.



Gamma 2084 bei 2.000 Nits und Gamma D bei 10.000 Nits soweit ich weiß.

Bei den 2.000 könntest du recht haben... Bei den 10.000 sollte man schon was tun...denke ich.
oto1
Inventar
#143 erstellt: 05. Sep 2018, 21:00

speedy7461 (Beitrag #142) schrieb:


Bei den 2.000 könntest du recht haben....

wäre gut wenn wir das rauskriegen

könnte das nicht ein anhaltspunkt sein, von dir: ´Im ersten Moment war ich dann schon überrascht, als die vorher eingestellte 1.000Nits Grenze bei Zuschaltung des HDR Optimierers dann die Balken bis über 3.0000 Nits sauber dargestellt wurden.´
speedy7461
Gesperrt
#144 erstellt: 05. Sep 2018, 21:06
Mhhh,

Würde ja sehr gerne weiter testen... Aber der X und ich sind halt unter der Woche 500 km getrennt
oto1
Inventar
#145 erstellt: 05. Sep 2018, 21:09

speedy7461 (Beitrag #144) schrieb:
. Aber der X und ich sind halt unter der Woche 500 km getrennt :(

mein mitleid hast du

es gibt doch jetzt so schöne portable PJ
deckard2k7
Inventar
#146 erstellt: 05. Sep 2018, 21:28

Klipsch-RF7II (Beitrag #114) schrieb:
@Deckard

Die Helligkeit des Beamers bleibt konstant. In hellen WZ wird der Schwarzwert und somit auch der Kontrast schlechter .


Das mag sein. 100 Nits Helligkeit wirken aber natürlich in einem optimierten Raum viel heller als in einem Wohnzimmerkino.
werlechr
Stammgast
#147 erstellt: 06. Sep 2018, 07:51

speedy7461 (Beitrag #141) schrieb:
Der große 9004 soll wohl auch eine leicht veränderte Software bekommen. Insbesondere noch eine Einstellung für das Gamma. Eine kleine Hoffnung besteht noch, das gewisse andre Dinge verbessert wurden... :angel


Die Gamma Einstellung bekommst schon beim 424 wenn man die modifizierte FW verwendet Dann hat der kleine 424 alle features des 9004 (außer DV)
speedy7461
Gesperrt
#148 erstellt: 06. Sep 2018, 07:55
Davon habe ich auch gehört... Also die Software gibt es schon?
Gibt es denn außer der Gamma Einstellung noch weitere Unterschiede in der Firmware zum 9004?


[Beitrag von speedy7461 am 06. Sep 2018, 08:22 bearbeitet]
stfnrohr
Inventar
#149 erstellt: 06. Sep 2018, 08:44
Ich denke das der 9004 die gleiche Videosekton hat wie die kleinen. Nur ist er besser aufgebaut (isoliert) und hat besseres Audio. Dazu bessere Haptik und ein besseres Laufwerk. Bedeutet bessere Fehlerkorrektur beim lesen usw.
oto1
Inventar
#150 erstellt: 06. Sep 2018, 09:21

werlechr (Beitrag #147) schrieb:

Die Gamma Einstellung bekommst schon beim 424 wenn man die modifizierte FW verwendet ;)

was und wie geht das?

da ja jetzt auch youtube geht, hab ich mir mal ein paar (viele ) HDR und demo clips für TV angesehen!

warum sind die HDR clips alle so knalle hell da möchte man den bereichregler auf minus stellen hab aber bei null gelassen.
es ist es schade das wir so ein material nicht mit unseren filmen geboten bekommen, da kann man mal sehen was der eigene PJ so kann. klar auf den TV ist der 3D effekt stärker aber nicht von schlechten eltern hat spaß gemacht.
werlechr
Stammgast
#151 erstellt: 06. Sep 2018, 09:24

speedy7461 (Beitrag #148) schrieb:
Davon habe ich auch gehört... Also die Software gibt es schon?
Gibt es denn außer der Gamma Einstellung noch weitere Unterschiede in der Firmware zum 9004?

Ja mit der FW ist der Player Regionalcode frei und Cinavia Frei.

DVD UOP (User operation prohibition) deactivation
"This feature of our enhanced firmware deactivates UOP (User operation prohibition) processing for DVD playback on your Panasonic™ Blu-ray device.

UOP is a mechanism which allows DVD publishers to restrict the possible user activity during DVD video playback. This can include restrictions like prohibition from turning off forced subtitles, prohibition from pausing video, etc. With our UOP deactivation feature UOP processing on the device is completely deactivated and you regain full control because the prohibitions are no longer applied."

Blu-ray PUO (Protected user operation) deactivation

"This feature of our enhanced firmware deactivates PUO (Protected user operation) processing for Blu-ray and Ultra HD Blu-ray playback on your Panasonic™ Blu-ray device.

PUO is (just like UOP for DVD video playback) a mechanism which allows Blu-ray publishers to restrict the possible user activity during Blu-ray playback. This can include restrictions like prohibition from turning off forced subtitles, prohibition from pausing video, etc. With our PUO deactivation feature PUO processing on the device is completely deactivated and you regain full control because the prohibitions are no longer applied."

Cinavia™ free operation

"This feature of our enhanced firmware allows you to operate your device without Cinavia™ audio watermark detection."

HDR Metadata Information Yes
Projector HDR Display Type Yes
System Gamma Control Yes
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic UHD Player UB424 an JVC X500
hardy.som am 20.10.2018  –  Letzte Antwort am 15.11.2018  –  4 Beiträge
HDR - High Dynamic Range bei Projektoren
Cale am 14.08.2015  –  Letzte Antwort am 14.08.2015  –  5 Beiträge
HDR-Foren-Edition für Sony VW260/360ES
Omardris am 11.11.2017  –  Letzte Antwort am 05.06.2019  –  408 Beiträge
Epson kündigt neue Beamer mit 4K Input und HDR an
BerndFfm2 am 21.06.2016  –  Letzte Antwort am 30.09.2017  –  1896 Beiträge
HDR-Gammakurven für Sony-Projektoren mit dem ARVE-Tool
Omardris am 19.11.2017  –  Letzte Antwort am 17.01.2018  –  265 Beiträge
Lohnt sich HDR bei Beamern ?
Heinz,2,3 am 14.11.2016  –  Letzte Antwort am 24.11.2016  –  87 Beiträge
Epson 9300W bei 4K und HDR kein Atmos?
daddycool2k am 05.12.2016  –  Letzte Antwort am 05.12.2016  –  2 Beiträge
HDR Einstellungen vom JVC X7000 am Panasonic UB 900
lappy67 am 07.05.2016  –  Letzte Antwort am 16.06.2017  –  163 Beiträge
4k 60hz hdr testen
questler1 am 23.06.2017  –  Letzte Antwort am 10.07.2017  –  10 Beiträge
Projektoren für HDR richtig einstellen - u. a. mit diesen Testbildern
George_Lucas am 20.04.2016  –  Letzte Antwort am 20.09.2018  –  70 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.259 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedmyalin
  • Gesamtzahl an Themen1.452.316
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.632.868