Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 8 9 10 11 12 13 14 Letzte |nächste|

loud'n'horny

+A -A
Autor
Beitrag
dommii_old
Hat sich gelöscht
#551 erstellt: 21. Jun 2011, 19:59
Da bin ich ja beruhigt, nicht das du irgendwann keine Lust mehr hast mir dauernd was zu simulieren.


Hoffe du bist wirklich nicht enttäuscht das deine Arbeit umsonst war, ich hab jetzt schon nen schlechtes Gewissen...


Nichtsdestotrotz hier mal zwei Bildchen:
1
2

Die Simu ist dank größerer Rückkammer auch bässer geworden:
horny simu

-6 dB @ 108 Hz
boep
Inventar
#552 erstellt: 21. Jun 2011, 20:11
Die Stand-LS sehen mal extrem geil aus, ich komm grade etwas ins Schwärmen.
dommii_old
Hat sich gelöscht
#553 erstellt: 21. Jun 2011, 21:08
Dankeschön

Ich finde auch die sind mir ganz gut gelungen.
ippahc
Inventar
#554 erstellt: 22. Jun 2011, 09:41

boep schrieb:
Dirk hat sich aufgrund von Differenzen mit der Moderation selbst gelöscht.

scheint wieder on zu sein
dommii_old
Hat sich gelöscht
#555 erstellt: 22. Jun 2011, 10:45
Hab ihn direkt mal angeschrieben...
kinodehemm
Inventar
#556 erstellt: 23. Jun 2011, 10:19
Moin

ihr seid echt schwer krank...

...aber ich lese trotzdem mit....
Slaughthammer
Stammgast
#557 erstellt: 23. Jun 2011, 16:18
sehr schönes Projekt... Die letzte Simulation des MT-horns sieht richtig gut aus. Das Betthorn müsste sich da auch gut ankoppeln lassen.

Ich verfolge auch gerade ein Hochpegel/wirkungsgradprojekt, wenn auch nicht ganz so extrem... pro Seite ein 15"er in 300 l BR und dadrüber ein Unity Horn (siehe http://www.cowanaudio.com/unity.html), das ganze dann Vollaktiv angesteuert. Mein ursprüngliches Ziel war mal 120 dB, denke aber nun, dass absolut unverzerrte 110 dB auch reichen werden. Mit etwas mehr Klirr kann man dann auch noch 120 dB rausholen. Wird halt mehr HiFi, das auch mal als PA genutzt werden kann, als ne reine Wohnzimmer PA

Gruß, Onno
dommii_old
Hat sich gelöscht
#558 erstellt: 24. Jun 2011, 09:35
Ich würde nicht sagen schwerkrank, das schöne am Selbstbau ist ja:

Erlaubt ist was gefällt

und Mitlesen ist ja wohl sowieso Pflicht.


@Slaughthammer: Dein Projekt sieht auch interessant aus, machst du nen passenden Thread auf bzw gibts den schon?
Grosser09
Inventar
#559 erstellt: 24. Jun 2011, 10:45
moin moin,


Erlaubt ist was gefällt


Dat iss richtich!!! Genauuu!!!!
Das schoene ist ja auch, dass da sowas bei raus kommt!
Es wurden schon Leute wegen kleinerer Sachen, fuer schwer krank erklaert! Aber "euch" "uns" geht es ja gut dabei!

Weiter machen!


[Beitrag von Grosser09 am 24. Jun 2011, 10:48 bearbeitet]
dommii_old
Hat sich gelöscht
#560 erstellt: 24. Jun 2011, 14:30
Immer wieder schön wenn sich neue melden, hätte nie gedacht das so viele mitlesen...
PokerXXL
Inventar
#561 erstellt: 24. Jun 2011, 14:40
Moin Dominic

Hehe was dachtest du denn?
Wie heißt es so schön?
"Den Verrückten gehört die Welt."

Greets aus dem Valley

Stefan
Herr_Mo
Stammgast
#562 erstellt: 24. Jun 2011, 16:53

dommii schrieb:
...hätte nie gedacht das so viele mitlesen... :prost

Also, kurz vor'm CSD mein Coming Out: Auch in bin anonymer Mitleser und Abonnent des Themas. Einfach spannend, gerade die Projekte, die die Grenze zwischen Praktikabilität und Wahnsinn streifen... Hör' mal, n Betthorn in 15qm???

Weiter so
Slaughthammer
Stammgast
#563 erstellt: 24. Jun 2011, 19:14
Moin Dominic,

mein Projekt "dokumentiere" ich sporadisch hier: http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/showthread.php?t=3083
Ist aber noch alles relativ waage, wird demnächst aber konkreter werden.


gruß, Onno
Grosser09
Inventar
#564 erstellt: 25. Jun 2011, 03:30
Moin moin,

na ein bischen hast du schon gewusst wie viele mitlesen ;), denn das sieht man ja an den Aufrufen!

Aber mach weiter, es sind genug Verrueckte da!
dommii_old
Hat sich gelöscht
#565 erstellt: 26. Jun 2011, 02:51
Es gibt aber auch Threads mit deutlich mehr Aufrufen im Vergleich zur Beitragszahl, von daher freue ich mich über jedes Outing.

@Slaughthammer: Interessantes Projekt, werde ich weiter verfolgen.
ede90
Stammgast
#566 erstellt: 26. Jun 2011, 21:52
Auch ich oute mich dann mal als Mitleser

Und bitte: unbedingt weitermachen!

MfG ede
dommii_old
Hat sich gelöscht
#567 erstellt: 26. Jun 2011, 23:42
Natürlich geht es weiter, zur Zeit ist nur alles etwas stressig aber ich bin fleißig am simulieren.

Hier mal mein Top mit dem Einfluss des Hornanlaufs(den ja die schmale Druckkammer darstellt):
hornysimu

Das passende Top sieht dann so aus:
hornygerade

Wer als erstes den Unterschied zu davor erkennt darf beim großen Antesten aufen Sweetspot.

BTW:
Ich hab mich jetzt dazu entschlossen ne ordentliche Endstufe zu kaufen. Was haltet ihr von einer Alesis RA-150 gebrückt an einer Behringer CX2310? Soll ja nur als Übergangslösung sein, da denke ich das die ganz kleine Behringer ausreicht, die Alesis ist dann später für die BMS...


[Beitrag von dommii_old am 27. Jun 2011, 03:18 bearbeitet]
ippahc
Inventar
#568 erstellt: 27. Jun 2011, 08:35

dommii schrieb:


Wer als erstes den Unterschied zu davor erkennt darf beim großen Antesten aufen Sweetspot.


jetzt wird das hier schon ein Wettbewerb

das Gehäuse ist nun eckig,dafür hast du Rundungen drin um höher zu kommen!
dommii_old
Hat sich gelöscht
#569 erstellt: 27. Jun 2011, 12:08
Das hast du gut gemacht. *lob*

Wenn jetzt noch wer was zu meiner Endstufenwahl sagen könnte wäre ich euch zutiefst verbunden.
SeventhSeal
Stammgast
#570 erstellt: 27. Jun 2011, 13:38
Oute mich hier auch mal als (bisher) stiller Mitleser!

Bezüglich der Alesis RA-150:
Habe daheim selbst die RA-300 und eine RA-500.
Die 300er als Endstufe für die Selbstbau-Tops (Jobst-Audio MT-181), die 500er als Sub-Endstufe für 2 Subhorn40 mit Monacor SP-8/150PA Bestückung.

Reicht beides gerade so lala...

Sprich auch auf 20m² mit sehr wirkungsgradstarken Lautsprechern gehts zwar laut, aber noch nicht wirklich abartig laut.

Bei deinem Vorhaben würde ich dir schon zu was Potenterem raten, um die Belastbarkeit deiner zukünftigen Böxlein vernünftig ausreizen zu können.

Nicht falsch verstehen - zu 99% der Zeit ist mir die Leistung mehr als ausreichend, aber wenn mich zwischendurch der Wahnsinn packt, kann es gerne mehr sein.

Bedenke - für doppelte (gefühlte) Lautstärke braucht es 10fache Leistung.

Aber sehr geil dein (Groß-)Projekt, muss ich schon sagen!

dommii_old
Hat sich gelöscht
#571 erstellt: 27. Jun 2011, 14:12
Die Leistung sollte eigentlich bei 118 dB/Wm im HT ausreichen, du hast ja nur 94.

Ich meinte eher wie die Endstufe verarbeitet ist und ob die Behringer überhaupt was taucht ...
ede90
Stammgast
#572 erstellt: 27. Jun 2011, 16:24
Mein Tip zu deiner Hornresp-Simulation:
Eher auf den Energiefrequenzgang als auf den auf-Achse-Frequenzgang achten, bei 2 Mitteltonhörnern, die ich für den Eminence Beta 8 entwickelt habe (Einsatz von 300 - 1200 Hz), lag erstere Simulation näher an der Realität.
Und ruhig zur Kontrolle mal das Skript in AkAbak exportieren und dort simulieren, Hornresp hat mich im Mittelhochton schonmal ordentlich besch***en...

MfG
ede
SeventhSeal
Stammgast
#573 erstellt: 27. Jun 2011, 17:12

dommii schrieb:
Die Leistung sollte eigentlich bei 118 dB/Wm im HT ausreichen, du hast ja nur 94. ;)


118dB/Wm??
Das grenzt ja schon fast an ein Perpetuum mobile!
Ok, dann reicht die Leistung bestimmt.



Ich meinte eher wie die Endstufe verarbeitet ist und ob die Behringer überhaupt was taucht ...


Zur Alesis:

Naja die Drehregler haben ein wenig was von Überraschungsei.
Und die Plastikfront wirkt auch nicht sonderlich schön.

Aber der Rest(Kühlrippen!) ist sehr massiv gebaut und vor Allem:
Nicht das geringste Rauschen!
Sprich da, wo es drauf ankommt mMn sehr hochwertig, aber halt optisch/haptisch nicht so der Brüller.

CX2310 hab ich auch, und...
...naja - sagen wir, es funktioniert.

Aber es ist sehr fummelig, alle stereo-Regler auf die gleiche Stellung zu bringen, weil die Rasten der Potis ungleich sind.
Und überhaupt kann man die Trennfrequenz(en) eher nur raten, als präzise einstellen.
Da würde ich eher zu nem günstigen Controller raten, da kann man auch gleich viel mehr mit anstellen.
Sprich - genaues Crossover mit einstellbarer Flankensteilheit/Filtercharakteristik, Laufzeit- und Phasenunterschiede lassen sich korrigieren, parametrischer EQ, um lästige Dröhn-Frequenzen haarscharf rauszuschneiden, etc...
PokerXXL
Inventar
#574 erstellt: 27. Jun 2011, 17:50
Moin Dominic

Wenn die CX 2310 zu "fummelig" ist bei der Handhabung ,vielleicht wäre die hier vielleicht etwas für dich?
Link
Die hier habe ich mir vor der DCX angesehen und das Programm zur Steuerung per PC machte einen sehr funktionellen Eindruck auf mich.

Greets aus dem Valley

Stefan
SeventhSeal
Stammgast
#575 erstellt: 27. Jun 2011, 19:08
Ja, das Ding (oder Ähnliches) hätte ich gemeint.
Kann aber nicht sagen, ob das was taugt - habs noch nicht getestet.

Wobei -wie gesagt- das CX2310 tut schon seinen Dienst.
Nur warum soll man hier übermäßig sparen und sich evtl. vermeidbaren Ärger einhandeln?


[Beitrag von SeventhSeal am 27. Jun 2011, 19:09 bearbeitet]
dommii_old
Hat sich gelöscht
#576 erstellt: 27. Jun 2011, 21:17
Danke erstmal für den vielen Input.

Wieso sollte ich den Energiefgang betrachten? Für meine Zwecke ist doch auf Achse viel sinnvoller... Auch funzt AkAbak dank Win7 64bit bei mir nicht.

Ich denke auch das an den 118 dB die 50 Watt reichen werden.

Die Behringer ist nur als Übergangslösung gedacht bis alles fertig ist, z.Z. muss ich halt sparen aber ne richtige Endstufe mit Weiche ist schonmal ein Anfang. Ich denke mal ich fahre damit soweit ganz gut, der Rest kommt später.
dommii_old
Hat sich gelöscht
#577 erstellt: 28. Jun 2011, 07:29
Heute Nacht bin ich fleißig gewesen, hier das Ergebniss:
1

simu

Jetzt doch etwas größer, aber sie ist einfach nur schön!
Da_Makl
Stammgast
#578 erstellt: 28. Jun 2011, 07:57
genau DAS wolln wir sehn!!! Tu es tu es tu es!

Slaughthammer
Stammgast
#579 erstellt: 28. Jun 2011, 17:31

dommii schrieb:

Wieso sollte ich den Energiefgang betrachten? Für meine Zwecke ist doch auf Achse viel sinnvoller...

Weil es immer sinnvoll ist, den Energiefrequenzgang zu betracheten, wenne es einem um guten Klang geht. Es bringt dir relativ wenig, wenn dein Tieftonhorn auf Achse bis ~1000 Hz sauber spielt, in der Praxis dies aber nur in einem sehr schmalen Abstrahlungswinkel erreicht. Die Lautsprecher werden Aufstellungskritisch(er als nötig) und man holt sich auch sonst noch ne ganze Menge Dreckseffekte ins Haus.

Gruß, Onno
Onkyo92
Inventar
#580 erstellt: 28. Jun 2011, 17:48
Werden die Teile auch PA tauglich sein ?

Gruß,
Onkyo92
--_Noob_;-_)_--
Inventar
#581 erstellt: 28. Jun 2011, 18:01

dommii schrieb:
Heute Nacht bin ich fleißig gewesen, hier das Ergebniss:
1

simu

Jetzt doch etwas größer, aber sie ist einfach nur schön! :hail



Geile Sache... Ich bin gespannt...
dommii_old
Hat sich gelöscht
#582 erstellt: 28. Jun 2011, 20:34
Nach den anspornenden Worten hier mal in ordentlich und mit passenden Materialstärken:
1
2

Die Hornkontur wird aus 6 HDF-Platten mit jeweils 3mm Stärke gefertigt, der Rest besteht aus 19mm MDF. Die Ober- und Unterkanten werden so gefertigt das sie bündig mit den Zwischenbrettern abschließen. Zwischen Hornkontur und Zwischenbrett sitzen 2x 19mm MDF, die äußeren Wände sollten bei einer maximalen Höhe von 32cm auch ohne Verstärkung nicht mitschwingen.


Natürlich ist der Energiefrequenzgang wichtig aber es geht ja um ein Horn das bis in den Mitteltonbereich spielt, da dadrüber ein CD-Horn mit 60° horizontal und 40° vertikal spielt sollte das passen. Außerdem wird höchstwarscheinlich nur der oberste bis 700Hz spielen, die anderen werden früher getrennt. Trotzdem hier mal der Energiefrequenzgang:
energie


Ob es für PA geeignet ist kann ich erst sagen wenn ich weiß wie sich der Frequenzgang außerhalb der Achse verhält, bedenke aber die Kosten von über 1000 € nur für die Treiber...
Wolf.Im.Schafspelz
Stammgast
#583 erstellt: 28. Jun 2011, 20:44
Alter Schwede, die sehen ja mal richtig heiss aus.

Warum möchtest du kein Biegesperrholz verwenden? Das wäre deutlich weniger Arbeit, da selbst dickere Platten noch sehr gut verformbar sind.
Marcel1991
Stammgast
#584 erstellt: 28. Jun 2011, 21:03

wenn ich weiß wie sich der Frequenzgang außerhalb der Achse verhält


Könntest du mit Hornresp schonmal vorab simulieren.

Directivity -> Polar Map

Seit v28.40 lässt sich auch auf einen normalisierten Pegel umschalten.

Ansonsten sehr ineterssantes Projekt, bin auch öfters am überlegen ob sowas in der Art nicht mein nächstes Projekt wird.
dommii_old
Hat sich gelöscht
#585 erstellt: 28. Jun 2011, 21:23
Ich denke zwar nicht das das so genau hinkommen wird(ist ja nicht symetrisch), trotzdem hier die Polars von einem Horn:
polar
normiert

Der Fgang sieht dabei auf Achse nichtmehr ganz so gut aus:
einzel

--> sollte trotzdem für Hifi-Pegel absolut ausreichen, bei größeren Aufgaben laufen eh alle als TMT.
dommii_old
Hat sich gelöscht
#586 erstellt: 29. Jun 2011, 13:12
Keiner was dazu zu sagen

Nja, denn poste ich mal weiter Bilder:
hochkant
(hochkant kommt das besser rüber )

Der Vorschlag mit dem Biegesperrholz ist sehr gut, gibts sogar bei meinem Lieblingsholzhandel, werde mal Preise anfragen... Problem dabei sind nur die Stärken, entweder 14 mm, 2*8 mm oder 2*12 mm, was würdet ihr nehmen?
ippahc
Inventar
#587 erstellt: 29. Jun 2011, 13:21
Wie?

Keiner was dazu zu sagen?

ich verstehe weder deine Konstruktion noch überhaupt irgend etwas von deinen Bildern

das sieht für mich nach Sciencefiction aus !
deswegen habe ich das auch Null ernst genommen!

schmeiße mal nen Bauplan ins www.
und die Kontur Daten usw.

so kann ich damit echt nichts anfangen!

ist es denn noch der selbe Treiber

und welcher war das nochmal

du wandelst gerade auf Abwegen und darum für mich leider unverständlich


aber ansonsten egal,
man hört aus deinen Einträgen ja das du in kurzer zeit eine menge Info in dich aufgenommen hast!!!!!



dommii_old
Hat sich gelöscht
#588 erstellt: 29. Jun 2011, 13:47
Ich habe mich etwas belesen was die Konstruktion von solchen W-Bins angeht und alles mit Knicken ist für MT gelinde gesagt Sch****...

Also mich ans simulieren gemacht und ein direktstrahlendes Horn mit Anlauf entworfen:
1
2
3
4
5
6

Hierbei sieht man direkt die 2*19 mm Verstrebung zu den Zwischenbrettern und das abgeflachte Ende des oberen und unteren Bretts. Hinten kommt dann in eine runde Kammer der 18-Sound 12ND930. Das ganze mit Zwischenbrettern 3 mal übereinander und dadrüber der BMS. Die beiden Rohre sind 40 mm Alu.

Sprich in wandle nicht auf Abwegen, ich habe mich nur dazu entschieden alles in der Tiefe etwas wachsen zu lassen um dann ein optimales Ergebniss zu erzielen...


[Beitrag von dommii_old am 29. Jun 2011, 13:56 bearbeitet]
dommii_old
Hat sich gelöscht
#589 erstellt: 29. Jun 2011, 14:35
Immernoch nicht verständlich?
geist4711
Inventar
#590 erstellt: 29. Jun 2011, 14:42
änder mal die farbgebung damit man bissel mehr sieht :-)
so kann man kaum was erkennen, d.h. kaum flächen und kanten auseinanderhalten...........
mfg
robert
dommii_old
Hat sich gelöscht
#591 erstellt: 29. Jun 2011, 14:59
Hätte ich auch selber drauf kommen können.
1
2
3
4
5
8
9
7
6
dommii_old
Hat sich gelöscht
#592 erstellt: 29. Jun 2011, 15:12
Ihr macht mich fertig, ich weiß doch das ihr da seid!
ede90
Stammgast
#593 erstellt: 29. Jun 2011, 15:28
Erstmal zum Design: gefällt mir top!!

Wo ich nicht ganz mitkomme, ist der Hornverlauf. Auf den Bildern sieht es so aus, als würdest du das Horn erst verjüngen und anschließend wieder erweitern, wobei der engste Querschnitt dort liegt, wo die Form erstmals nurnoch rein viereckig ist.

Foto0194

Wegen dem Energiefrequenzgang: ich habe beispielsweise bei diesem Horn für den Eminence Beta 8 einen Achsenfrequenzgang gemessen, der weit näher an der CD-Simulation von Hornresp lag, und bei einem Hornversuch für 2 Low-Budget Treiber (McGee 10") lag die Hochtonsimulation von Hornresp fernab zu den Simus von Akabak und AJHorn und auch der Realität.

Das Beste wäre, einen User zu finden, der ABEC beherrscht, das wäre am genauesten. Vgl z.B. hier

Aber lass Dich jetzt keinesfalls von mir entmutigen! Ein Horn braucht meist einige Prototypen, bis es gut funktioniert, nicht das Du am Ende enttäuscht bist.


MfG
ede
dommii_old
Hat sich gelöscht
#594 erstellt: 29. Jun 2011, 15:38
Der sich erst verjüngende Querschnitt ist ein sogenannter Anlauf (erwähnte ich bereits). Dieser dient dazu den runden Treiber der eckigen Hornkontur anzupassen. Ich kann mir sehr gut vorstellen weshalb du aus dem Horn keinen HT bekommen hast, denn tiefe Frequenzen gehen noch recht gerne um Ecken aber nach oben hin ist dann irgendwann Schluss. Deshalb müsste bei diesem Horn die 0° und die Polar-Simu ungefähr stimmen wenn man mal die größere Breite außer Acht lässt. Dadurch müsste das Horn in der vertikalen stärker bündeln, durch 3 übereinander erhält man schon fast ein Line-Array. Die horrizontale Abstrahlung allerding müsste recht breit sein.
Herr_Mo
Stammgast
#595 erstellt: 29. Jun 2011, 15:45
Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters. Mir wäre das Design zu abgefahren, das alte hatte viel mehr undersatement...

Zu Akabak: Ich habe (auch win7x64) ne VirtualBox installiert, auf der ein WinXP läuft. Das habe ich ausschließlich für Akabak, funktioniert prima. Der "Startvorgang" von Akabak ist etwas länger (WinXP "booten"), aber dank Netzlaufwerk auf mein Win7-System kann ich in der alten Dateistruktur arbeiten.

Zur Simu und zum Horndesign kann ich wenig sagen, da hab ich einfach keine Erfahrung. Aber um den runden Treiber auf eine eckige Innenkontur zu lenken brauch es imho keinen Anlauf. Das hab ich schon oft direkt gesehen, Treiber liegt direkt vor rechteckiger, kleinerer Mundfläche.
--> ich sehe gerade: Das ist bei deinem Basshorn doch auch nicht anders???
ippahc
Inventar
#596 erstellt: 29. Jun 2011, 16:34
ok,
jetzt habe ich wenigstens den "Plan" verstanden!?

nicht das du dich noch an gemacht fühlst?!

aber manchmal kann ich deinen bis Dato super Ideen!
kaum noch folgen!

ich denke wirklich langsam das du einer Art sucht unterliegst!

das Problem ist aber das wir alle betroffen sind!
ich Plane ja auch seit Jahren,
und weiß schon das ich nächsten Mai die PRO 13.07 Bauen werde

"du" aber soo schnell ,das man sich sorgen machen muss!



ja,
ist mehr spass dabei als ernst!
aber komm mal wieder runter und bevor du 2 jahre sparen musst !
bau doch erstmal 2 Sica 1100 in GHP!

und geniese erstmal was du jetzt schon hast!?!


PS.nicht falsch verstehen !
ich mag dich sehr gerne ,
vor allem nach unserem Telefonat!
PokerXXL
Inventar
#597 erstellt: 29. Jun 2011, 17:14

dommii schrieb:
Ihr macht mich fertig, ich weiß doch das ihr da seid! :D


Yöpp sind wir.

Du kanst uns hören.

Ich bin gespannt was am Schluß dabei bautechnisch heraus kommt.
Aber bis jetzt gefällt mir das vom rein optischen her.

Greets aus dem valley

Stefan
dommii_old
Hat sich gelöscht
#598 erstellt: 29. Jun 2011, 18:14
Ich weiß ja das ihr da seid, aber da mach ich extra fix mit den Screens und dann möcht ich natürlich auch schnell ne Antwort, erstrecht wenn man seit 4 Stunden in der Uni auf seine nächste Veranstaltung wartet...

Und keine Angst, ich bin nicht süchtig, nur brauche ich ne Beschäftigung für die nahenden Semesterferien. Außerdem gehört sowas ja auch schon fast zu meinem Studium.

Was den Anlauf angeht: um so höher die Frequenz um so empfindlicher reagiert der Schall auf Wände die ihm im Weg stehen, wenn dann ein großer Teil der Membran eine Wand sieht ist das eher unvorteilhaft. Deshalb ist das auch bei meinem Basshorn eher irrelevant...

Auf der Suche nach passenden Übergangstops bin ich allerdings schon länger, vllt wirds wirklich einfach nen Sica.
Feldweg
Inventar
#599 erstellt: 29. Jun 2011, 18:16
einfach weiter machen. nette horntops. bin auf die umsetzung gespannt

dommii_old
Hat sich gelöscht
#600 erstellt: 29. Jun 2011, 18:38
Gebaut wird auf jeden Fall, aber zwischendurch mal wieder Stereo wäre schon schick, die Tops brauchen ja noch ne Weile...
dommii_old
Hat sich gelöscht
#601 erstellt: 30. Jun 2011, 07:07
Apropos bauen, da ich selber ja garnicht wusste wie das HJ236 aussieht war das das erste was ich für mein Projekt bestellt habe, erstens um zu sehen ob es optisch überhaupt ins Konzept passt und zweitens wie ich es am besten befestigen kann, denn Bilder davon habe ich nicht gefunden. Heute war dann der große Tag:
Acoustic Line HJ236
Acoustic Line HJ236
Acoustic Line HJ236

Ich finde es recht ansehnlich, vor allem ist die Wandstärke ordentlich dick und die Verarbeitung echt amtlich.


[Beitrag von dommii_old am 30. Jun 2011, 07:11 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 8 9 10 11 12 13 14 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Standlautprecher
Hobst am 08.12.2010  –  Letzte Antwort am 08.12.2010  –  3 Beiträge
Viel zu großes Volumen??
Ace-dude am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 22.04.2005  –  12 Beiträge
Kann ich aus surround Boxen eine große Box bauen?
fekib am 07.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  3 Beiträge
Mein erster selbstentwickelter Lautsprecher ... in Gips :-)
Struntor am 01.06.2014  –  Letzte Antwort am 05.06.2015  –  85 Beiträge
Lautsprecher bauen, welche?
kingkool am 11.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.11.2004  –  13 Beiträge
Brauche Hilfe um meinen Gitarrenamp zu bauen.
nadinadu am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2011  –  2 Beiträge
Lautsprecher für 9m²-Zimmer
Dei_Mudder am 02.05.2014  –  Letzte Antwort am 07.06.2014  –  34 Beiträge
hab vor mir eigene boxen zu bauen
hummelhans am 23.11.2005  –  Letzte Antwort am 24.11.2005  –  4 Beiträge
Lautsprecher bauen
DonStephano_♫ am 04.02.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2009  –  8 Beiträge
Lautsprecher für PC bauen
MeineKekse am 19.03.2011  –  Letzte Antwort am 20.03.2011  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedCDMMNN
  • Gesamtzahl an Themen1.389.634
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.461.825