Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 . Letzte |nächste|

Philips Fidelio X1

+A -A
Autor
Beitrag
bizkid3
Stammgast
#1 erstellt: 20. Aug 2012, 13:18
Die letzten Tage tauchten ja schon die ersten Fotos des neuen Fidelio X1 von der 2012 Hong Kong High End AV Show auf:

500x1000px-LL-68ddf2f7_591923d7_552494_332680926826076_755386238_n

Nun wird das ganze konkreter, zu hören ist der Fidelio X1 ebenfalls auf der IFA in Berlin. Er ist auch schon auf amazon.de für 299€ gelistet, erhältlich wird er aber erst im September sein:

http://www.amazon.de...d=1345460372&sr=1-17

Aus dem Pressematerial:

"Der Fidelio X1 ist das dritte High-End-Kopfhörer Modell von Philips. Das Gerät setzt wie seine Geschwistermodelle Fidelio L1 und Fidelio M1 auf die Eigenschaften Akustik, Design und Komfort und garantiert so ein herausragendes Sound-Erlebnis. Bei der Entwicklung haben die Philips Sound-Ingenieure das Design des Fidelio X1 so konzipiert, dass der Anwender einen authentischen, unverfälschten Sound in höchster Qualität genießen kann – ob Oper, Electro oder Rock, der Fidelio X1 bietet ein Klangbild der Extraklasse und ist dank seiner hochwertigen Materialien vor allem auch bei einem langen Musikgenuss sehr angenehm zu tragen. Philips bringt seine neue Referenz im September 2012 in den Handel."

Zitat von: http://www.gfu.de/home/ifa_berlin/cehighlights2012.xhtml
frix
Inventar
#2 erstellt: 20. Aug 2012, 14:28
sieht gut aus (der kopfhörer auch ),
mal gespannt ob er etwas weniger bassbetont als der L1 ausfällt.


[Beitrag von frix am 20. Aug 2012, 14:29 bearbeitet]
KoRnasteniker
Inventar
#3 erstellt: 20. Aug 2012, 15:20
Oh, sieht so aus, wie ein nur-daheim-Hörer

Allerdings kommt mir das design etwas zusammengewürfelt vor. Headband von AKG, Muscheln vom M1 nur vergrößert, so wie die Aufhängung auch und Velours vom T90
Solange er gut klingt, sehe ich aber kein Problem in dem Designmix.

Gruss, Thomas

PS: Könnte den Preis vom L1 wieder ein bisschen in die Höhe treiben, damit sie die Verkaufszahlen vom X1 ankurbeln. Oder er wird billiger, dann muss aber auch der M1 billiger werden...


[Beitrag von KoRnasteniker am 20. Aug 2012, 15:22 bearbeitet]
Kakapofreund
Inventar
#5 erstellt: 25. Aug 2012, 11:29
Über das Design von Kopfhörer und Frau* kann man sich streiten... Hauptsache, der X1 hat keine fiese Mittenbetonung, wie der L1 und auch nicht dessen Hang zum Verwaschen.

* Im Japonologie-Studium war da mal eine wirklich hübsche Japanesin.
Moe78
Inventar
#6 erstellt: 31. Aug 2012, 15:04
Auf das Ding bin ich wirklich gespannt.

Der M1 hat mir gar nicht gefallen und ist sehr unbequem, der L1 dagegen umso mehr...

L1 für unterwegs, X1 für zu Hause? Hm...
Twinguin
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Sep 2012, 22:28
Und hier der offizielle Philips Pressetext (Pressetext Fidelio X1)

(sieht auch gut aus ... )

Cheers


[Beitrag von Twinguin am 02. Sep 2012, 22:29 bearbeitet]
manolo_TT
Inventar
#8 erstellt: 03. Sep 2012, 11:12
sind die x1 in höheren preisregionen einzuordnen?
KoRnasteniker
Inventar
#9 erstellt: 03. Sep 2012, 13:23
UVP ist 299€

Gruss, Thomas
manolo_TT
Inventar
#10 erstellt: 03. Sep 2012, 13:40
hätte gehofft, dass philips auch bei den "großen" mit ~500€ einsteigt, vll kommt ja mal später ein großer philips
KoRnasteniker
Inventar
#11 erstellt: 03. Sep 2012, 13:48
Sei froh, dass sie weniger kosten... Muss ja nicht heissen, nur weil sie um 200€ günstiger sind, so extrem schlecht sein müssen. Wer weiß, vielleicht konkurrieren sie ja trotzdem mit T90, SRH-1840 und co.

Gruss, Thomas
bonglee23
Stammgast
#12 erstellt: 03. Sep 2012, 14:59
Das nenn ich doch mal positives Denken nach dem L1
Aber ich schließe mich der Hoffnung an und bin gespannt
outstanding-ear
Gesperrt
#13 erstellt: 03. Sep 2012, 19:57

bonglee23 schrieb:
Das nenn ich doch mal positives Denken nach dem L1


Chassis X1
Quelle: http://www.jupiter42.de

Chassis Superlux


Class_B
Inventar
#14 erstellt: 03. Sep 2012, 20:22
Von welchem Superlux ist der Treiber ?
outstanding-ear
Gesperrt
#15 erstellt: 03. Sep 2012, 20:29
Vom HD7 (Presonus, baugleich mit Superlux)
Class_B
Inventar
#16 erstellt: 03. Sep 2012, 20:50
Ist ja der Hammer
ZeeeM
Inventar
#17 erstellt: 03. Sep 2012, 21:06
Class_B
Inventar
#18 erstellt: 03. Sep 2012, 21:20
img3004smallqu4

Bo(e)se


[Beitrag von Class_B am 03. Sep 2012, 21:24 bearbeitet]
outstanding-ear
Gesperrt
#19 erstellt: 03. Sep 2012, 21:23
Sieht aus wie der Z1000. Jetzt wird mir Einiges klar.
_Scrooge_
Inventar
#20 erstellt: 04. Sep 2012, 21:32

outstanding-ear schrieb:
Sieht aus wie der Z1000. Jetzt wird mir Einiges klar.


Er hat Jehova gesagt, steinigt ihn...
bizkid3
Stammgast
#21 erstellt: 06. Sep 2012, 14:24
Post!

DSC_0154

DSC_0156

DSC_0159
outstanding-ear
Gesperrt
#22 erstellt: 06. Sep 2012, 14:42
Mach' es doch nicht so spannend! Erzähle was!
bizkid3
Stammgast
#23 erstellt: 06. Sep 2012, 14:49
Schaff ich leider vor'm Abend nicht, bin heute den ganzen Tag mit Babysitten beschäftigt
HuoYuanjia
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 06. Sep 2012, 15:45
Wo bestellt? Hatte gestern Lust auf einen Spontankauf aber keinen Anbieter gefunden. Heute geht der Betrag in die Fashion Night Out... Pech gehabt.
bizkid3
Stammgast
#25 erstellt: 06. Sep 2012, 17:59
Hab meinen von Redcoon, keine Ahnung wo der so schnell herkam. Ist dort und bei amazon immer noch nicht lagernd.

Das erste was beim reinhören auffällt: BASS.. hab ich so punchy und in der Fülle bisher bei keinem offenen KH gehört. Die Mitten lässt er allerdings in Ruhe und Höhen hat der X1 auch. Das ist doch schonmal was
Was mir als nächstes auffiel: Die verschiedenen Instrumente eines Tracks nehmen in der Klangbühne deutlich mehr Platz ein als das bei meinen letzten 2 KH (T90 & SRH-1840) der Fall war. Alles wirkt größer abgebildet. Das Layering ist auch sehr gut bzw sticht ein bisschen eher herraus. Er hat weder den ultra-trockenen Bass des T90 (dafür mehr quantität und punch), noch die Mitten des Shure, klingt aber für meinen Geschmack dort zumindest natürlicher als der T90.
nestaglenn
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 06. Sep 2012, 18:53
Sind die Ohrpolster abnehmbar/auswechselbar?

Laut Bildern und Papier hätte der alles, was ich suchen würde.
bizkid3
Stammgast
#27 erstellt: 08. Sep 2012, 22:01
Ich finde neue KH insofern interessant als das man quasi immer eine neue Rezeptur der gleichen Zutaten bekommt. Wenn man schon endlos viele KHs durchhat kennt man diese Zutaten alle schon, in jeder möglichen Qualität und Quantität. Bass viel/wenig/trocken/hallig, untere Mitten zurückgesetzt oder nicht, obere Mitten (Stimmen) distanziert oder betont, Höhen vorhanden (neutral), betont, zurückgesetzt, eventuelle Resonanzen (Zischhh) usw usw. Dann kommt noch die allgemeine Auflösung bzw Geschwindigkeit der Treiber (Stax lässt grüßen), die Klangbühne (angewickelte Treiber oder nicht z.b.)..

Was macht also der X1 und was macht er nicht? Nachwievor faszinierend finde ich die Bassmenge/Qualität/Punch ohne das die Mitten in Mitleidenschaft gezogen werden. Diese Bass + Mitten Kombination kenne ich von keinem anderen KH, den LCD-2 hab ich allerdings noch nicht gehört. Außerdem zeigt er eine fantastische tiefe in der Phantommitte die ich so nur von den geschlossenen Audio Technicas oder Lautsprechern kenne. Hört man eine Live Aufnahme spielt da ein riesiges Drumset mit Punch ohne Ende, klingt aber trotzdem in der Bühne klar hinter den Vocals abgegrenzt. Andere KH (PRO900...) würden hier völlig versagen und den Bass des Drumsets vor oder mit den Vocals zu einer dicken Sauce vermischen. Die Höhen sind dagegen eher unauffällig, aber vorhanden. Ich würde sagen er ist wg den Höhen _leicht_ "warm" abgestimmt. Für mich ein KH mit großem Fun Faktor durch die Abstimmung und sehr involvierende Klangbühne die einen beim zuhören entführt In den Mitten klar/neutral genug um auch Klassik zu hören (mag ich über Konserve aber generell nicht) mit leicht gedämpfter Hochton Wiedergabe. Was die Auflösung bzw. Detailwiedergabe angeht trifft er seine Preisklasse sehr gut, kommt z.b. nicht an die Präzision eines T90 ran, lässt aber die verschiedenen Elemente eines Mixes leichter durchhören als Shure 1840 und der T90.


[Beitrag von bizkid3 am 08. Sep 2012, 22:04 bearbeitet]
HuoYuanjia
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 08. Sep 2012, 22:26
Man oh man, das klingt ja eigentlich sehr lecker und nach genau meinem Ding. Aber als offenen habe ich schon den DT-880 der für Klassik einfach nur super klingt.

Wäre ein Vergleich X1 und DT-880 möglich?
Moe78
Inventar
#29 erstellt: 08. Sep 2012, 22:44
Das klingt genau nach meinem offenen. Hab ja noch keinen...
Happyburial
Stammgast
#30 erstellt: 08. Sep 2012, 23:05
Schön mal erste Eindrücke zu kriegen.
Nimms mir nicht übel, aber kannst du New-Toy-Syndrom bereits ausschließen?
Ich will nicht überskeptisch erscheinen, aber für einen Philips klingt das alles etwas ...gut... was du berichtest
BurtonCHell
Inventar
#31 erstellt: 08. Sep 2012, 23:12
Hört sich in der Tat recht ansprechend an. Nen Offenen hab ich auch noch nicht. D
Die angesprochene Bass + Mitten-Kombination könnte ne Steigerung zu meinem Shure SE215 werden.
Und ja, er sieht auch optisch sehr, sehr ansprechend aus.
Wat3rblade
Stammgast
#32 erstellt: 09. Sep 2012, 08:24
Klingt ja wie ein potenziell guter Hörer fur Metal. Leicht warm, keine nervigen Höhen, richtig punchy Bass (schnell genug?), gute Detailauflösung und Bühne. Hm...
Reiniman
Stammgast
#33 erstellt: 09. Sep 2012, 08:54
Hört sich nicht mal schlecht an.

Was mir nicht so gefällt, ist das Kopfband ala AKG. Das war beim L 1 eigentlich recht schön gemacht - saubequem.
Kann man hier die Ohrpolster austauschen?
schachi08
Stammgast
#34 erstellt: 09. Sep 2012, 10:00
Die Materialanmutung wünsche ich mir auch beim AKG K/Q 701. Der Mix aus Aluminium und Leder sieht beim X1 wirklich super aus.
j!more
Inventar
#35 erstellt: 09. Sep 2012, 19:31

Reiniman schrieb:
Was mir nicht so gefällt, ist das Kopfband ala AKG.


Den X1 schon mal aufgehabt?
bizkid3
Stammgast
#36 erstellt: 09. Sep 2012, 23:30

HuoYuanjia schrieb:
Wäre ein Vergleich X1 und DT-880 möglich?


Oh ja, ist die Tage möglich. Hab gerade noch ein 2003er DT880 von nem Forenmitglied gekauft. Der 2003er war mein erster richtiger KH, ist bald 10 Jahre her, es gibt sogar noch einige head-fi posts aus der Zeit von mir zum DT880. Da dachte ich mir hör doch zum zehnjährigen mal wieder rein. Die neueren 880 haben mir später nicht so gut gefallen wie der alte.

Reiniman: Das Kopfband ist superbequem, kein vergleich mit diesen harten Pads am k701 Kopfband.

Ich hab keine Ahnung ob man die Polster abnehmen kann, hab keine lust am KH rumzufummeln.


[Beitrag von bizkid3 am 09. Sep 2012, 23:44 bearbeitet]
Reiniman
Stammgast
#37 erstellt: 10. Sep 2012, 07:20

bizkid3 schrieb:

Reiniman: Das Kopfband ist superbequem, kein vergleich mit diesen harten Pads am k701 Kopfband.
.


Glaube ich dir gerne. Ich meine es nur vom optischen her.
Kakapofreund
Inventar
#38 erstellt: 11. Sep 2012, 01:48
Also ist der X1 doch eine Art offenerer HD7... nur mit schlechterem Bass und weniger Höhen?!

... und vermutlich wieder ohne austauschbare Polster...

Also bitte HD7 vs. X1 und an den Polstern ziehen, bis sie ab sind...!

Ja, bin schon wieder weg hier..........
Moe78
Inventar
#39 erstellt: 11. Sep 2012, 11:29
Oder DU opferst einen aus deinem Schrank, verkaufst ihn und testest uns den X1 vor!
Reiniman
Stammgast
#40 erstellt: 11. Sep 2012, 12:21

Moe78 schrieb:
Oder DU opferst einen aus deinem Schrank, verkaufst ihn und testest uns den X1 vor!


Oh bitte nicht. Das wäre sicher nicht gut für den X 1.
bizkid3
Stammgast
#41 erstellt: 11. Sep 2012, 13:33
Gestern Abend ging mir die Bassmenge ein wenig auf die Nerven, das hab ich aber generell mit Basslastiger Wiedergabe nach nem stressigem Tag, hat der T90 ebensogut geschafft. Als alleiniger Hörer wäre der X1 auf Dauer daher nichts für mich.
Reiniman
Stammgast
#42 erstellt: 11. Sep 2012, 13:54
Was lehrt uns das?

Es kann eben nicht nur einen geben.
Wat3rblade
Stammgast
#43 erstellt: 12. Sep 2012, 21:49
Hi,
war vorhin im MediaMarkt. Wollte endlich einen spaßigen Rock- und Metalhörer, aber KEINE Badewanne! Das kann mein AKG K272HD nicht, zu wenig Bass. Sollte zudem bequemer (größere Ohrmuscheln, geringerer Anpressdruck) sein und bessere Auflösung Bühne haben. Nach Probehören habe ich den X1 für 300 € mitgenommen.
Bisheriger Kurzeindruck gegen meinen AKG K272HD: Mächtiger aber präziser Bass, keine nervigen Höhen , Mitten unauffällig. Bei Stimmen bin ich mir noch nicht sicher, wirken untenrum etwas dünn und etwas höher als ich es gewohnt bin. Allerdings bin ich da zugegebenermaßen an ein grundtonbetontes Mittenmonster gewohnt. Wo die Wahrheit liegt? Mal sehen.
Auflösung und Bühne besser als beim AKG. Sehr bequem und fantastisch verarbeitet, kein Vergleich zu dem Plastik AKG. Wirkt wirklich sehr edel. Tolles Kabel.

Metal und Rock machen wahnsinnig viel Spaß. Bass ist schnell und punchy. Bassgitarren und Schlagzeug grooven und fetzen nur so daher. Grad läuft Iron Maidens Erstlingswerk, klingt wirklich klasse. Auch die Gitarren kommen richtig schön rüber. Becken eher im Hintergrund, das finde ich klasse. Bei Pink Floyd vorhin bin ich mir unschlüssig, vor allem wegen der Stimme aber auch des Megabasses. Mehr habe ich noch nicht gehört.

Noch etwas zur Abstimmung an sich: Also ich würde nicht unbedingt sagen, dass er dunkel ist. Aufgrund der unaufälligen Höhen und des präsenten Basses auf der warmen Seite, aber keineswegs dumpf. Also zumindest wenn man nicht von einem sehr hellen Kopfhörer kommt. Ist ja Geschmackssache. Mir war ein AKG K601, den ich mal hatte, letztlich doch zu hell. Und da gibt's noch etliche vie schlimmere Kandidaten (Zisch SSSS ).


[Beitrag von Wat3rblade am 12. Sep 2012, 22:10 bearbeitet]
bizkid3
Stammgast
#44 erstellt: 12. Sep 2012, 22:16

Wat3rblade schrieb:
Metal und Rock machen wahnsinnig viel Spaß. Bass ist schnell und punchy. Bassgitarren und Schlagzeug grooven und fetzen nur so daher.


+1 Ich hab heute mal einiges an elektronischer Musik getestet und kann mich nicht daran erinnern jemals so einen punchy KH gehört zu haben, mit einer einzigen Ausnahme: L3000. Wobei die Basswiedergabe des L3000 etwas mehr "Lautsprecher feeling" aufkommen ließ.


[Beitrag von bizkid3 am 12. Sep 2012, 22:23 bearbeitet]
nestaglenn
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 13. Sep 2012, 01:39
Ich glaube, das wird mein erster "offener" KH.

Ich weiß, ich muss ihn selber hören, aber kennt zufällig jemand den AKG K550 (oder V-Moda LP2) und kann ihn vergleichen. Mehr Bass als der K 550 aber heller als der V-Moda LP2 wäre klasse und genau richtig.
Elhandil
Inventar
#46 erstellt: 13. Sep 2012, 07:22
@ nesta: Probier mal einen Beyer T90.

Die Beschreibungen vom X1 lesen sich ungefähr so wie der Sony MDR-7520, den ich gerade zu Gast habe. Wahnsinig präziser, aber leider übermächtiger Bass mit unauffälligen Mitten und entspannten Höhen. Für Heavy Rock & Metal ist der eine absolute Granate aber er kackt fast beim ganzen Rest ab.
nestaglenn
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 13. Sep 2012, 16:17
@ Elhandil

Genau vor der Entscheidung stehe ich: X1 oder T90.

Nur der x1 ist halt 200,- günstiger als der T90
Schlappen65
Inventar
#48 erstellt: 14. Sep 2012, 19:38
So, bis Ende nächster Woche möchte ich mind. 10 weitere Reviews haben, in welchen dem X1 schier übernatürliche Kräfte bescheinigt werden,
wie z.B. "weeesentlich besser als der Denon D2000" usw.
Haut rein!


[Beitrag von Schlappen65 am 14. Sep 2012, 19:39 bearbeitet]
bizkid3
Stammgast
#49 erstellt: 14. Sep 2012, 19:40
Naja der D2000 war nach dem HD580 der langweiligste KH den ich jemals auf dem Kopf hatte.. Hatte meinen sogar noch aus Japan importiert bevor die hier auf den Markt kamen. Was für ne Enttäuschung
outstanding-ear
Gesperrt
#50 erstellt: 14. Sep 2012, 19:48

bizkid3 schrieb:
Naja der D2000 war ... der langweiligste KH den ich jemals auf dem Kopf hatte...was für ne Enttäuschung...


Damit bist Du mit sofortiger wirkung aus dem Denon Fanclub ausgestoßen.

Das beste an dem Philips Thread ist, das ich als erstes immer die Keule mit dem X1 sehe und mir dann einfällt, was ich noch tun wollte. Tee trinken.
Schlappen65
Inventar
#51 erstellt: 14. Sep 2012, 19:50

bizkid3 schrieb:
Naja der D2000 war nach dem HD580 der langweiligste KH den ich jemals auf dem Kopf hatte..

Vielleicht hättest Du den Denon an einen Verstärker oder sowas anschließen sollen. Der hat doch so ein Kabel dran. Hast Du das denn nicht gesehen...?


[Beitrag von Schlappen65 am 14. Sep 2012, 19:51 bearbeitet]
Schlappen65
Inventar
#52 erstellt: 14. Sep 2012, 20:16
Ja, sieht schon gut aus, das Teil.



Hier war ja mal die Frage, ob die Polster abnehmbar sind. Sieht mir nach ner ziemlich praktikablen Lösung a la Denon oder AKG 701 aus.


Allerdings dünkt es mich, dass die Polster doch sehr empfindlich für Flusen sind. Ist mir auch schon auf anderen Fotos aufgefallen....


[Beitrag von Schlappen65 am 14. Sep 2012, 20:18 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sennheiser HD 540 Gold 300Om und 600om version
Neue Ohrpolster für Sennheiser HD650
Kopfhörer Spezialisten
Kopfhörer - Ohrpolster hat braune Einfärbung
Shure SRH-1440... das Mauerblümchen?
Verschoben: Bluetooth Kopfhörer
AKG K935
Eine Idee meines Sohnes
V-Moda M-80 Upgrade
Verschoben: Alternative für Bose QC 15 ?

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Teufel
  • Fiio
  • Philips
  • NAD
  • Audeze
  • Phonak
  • Denon

Neueste Beiträge Widget schließen

Mehr...

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder732.596 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedichputzhiernur
  • Gesamtzahl an Themen1.195.693
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.072.091