Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|

Sony MDR-HW700DS

+A -A
Autor
Beitrag
Advizer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Sep 2013, 19:32
Hallo zusammen,

da ich stolzer Besitzer des Vorgängermodells, Sony MDR-DS7500, bin, möchte ich euch heute dessen Nachfolger vorstellen.

Also, Sony MDR-HW700DS, das neue Topmodell des drahtlosen Kopfhörers!

Sony MDR-HW700DS
Sony MDR-HW700DS

Features:
- 2x DSP mit einer Gesamtrechenleistung von 2,4 GFlops
- DTS Neo X / Dolby Prologic IIz (beide bis 9.1) / Dolby TrueHD / DTS-HD / LPCM etc.
- DualBand (2,4 und 5 GHz)
- HDMI-kompatibel (Tonqualität bis 24 bit/192 kHz)
- "Pass-through" (Durchlassfunktion im Standby-Modus) für Inhalte in 4K-Format
- Eigenes OSD
- HDMI ARC (Audio Return Channel)
- Modi: Cinema (Filme) / Game (Spiele) / Voice (Musik)
- Sendestation unterstützt bis 4x Kopfhörer
- Aufladen des Akkus des KHs über microUSB möglich
- Akkulaufzeit bis 12 Stunden
- Verkaufsstart: 25.10.2013 nur in Japan
- Bestellbar in Japan: ab 01.10.2013
- Preis: ¥ 42000 (ca. 320 €) für MDR-HW700DS (Sendestation + 1x KH), ¥ 21000 für 1x MDR-HW700 (extra KH)

Weitere Infos:
http://www.sony.jp/CorporateCruise/Press/201309/13-0905E/
http://www.itmedia.co.jp/lifestyle/articles/1309/05/news156.html

Gruß,
Advizer


[Beitrag von Advizer am 09. Sep 2013, 19:42 bearbeitet]
Kurgan0
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Sep 2013, 11:07
Sehr geil! Freue mich, dass Sony den Weg konsequent weiter verfolgt. Bin ebenfalls Besitzer des Vorgängers und höchst zufrieden mit dem Teil, das in Qualität und Ausstattung bereits weltweit einzigartig sein dürfte. Und doch fallen ein paar bemerkenswerte Verbesserungen ins Auge:

- Die neue 5 Ghz-Option dürfte sehr sinnvoll sein: Ob der vielen Wlans in der Nachbarschaft bemerkt man beim 2,4 doch recht regelmäßig einen Kanalwechsel. Bei Filmen fällt das kaum auf, manchmal aber bei Musik

- 4K-Passthrough ist natürlich auch ein großer Schritt in die richtige Richtung, aktuell zwar vernachlässigbar, aber zukunftssicher

- 9.1 oder 7.1 finde ich dagegen nur auf dem Papier spektakulär, glaube nicht, dass man das aufgrund der ohnehin schon bauartbedingt schwierigen Akustik in Sachen Ortung usw. wirklich heraushören wird, ist aber ein schönes Gimmick

Das einzige, was mir zu meinem Glück noch fehlt, ist ein DSD-Decoder für SACDs für Player, die die Ausgabe über HDMI ermöglichen. Zumal Sony den Standard mitentwickelt bzw. in den Markt gebracht hat, hoffe ich hier noch auf ein Wunder. Schließlich hat dieser hier ebenso wie der Vorgänger nahezu alle anderen anderen gängigen Decoder an Bord, da bleibt sonst eigentlich kein Wunsch mehr offen. Und ja, ich weiß, dass alle Puristen Funkkopfhörer für Musik ablehnen. Da aber finde ich trotzdem, dass sich schon der Vorgänger schon mehr als achtbar schlägt !
Kein_Handy
Stammgast
#3 erstellt: 03. Apr 2014, 13:52
Der 700 DS soll ja diesen Monat für 499 Euro bei uns rauskommen.
Ich schließe den Kopfhörer über HDMI am TV an und kann dann in guter Qualität über die Kopfhörer Filme in Dolby Surround hören?
Das wäre ja ne feine Sache da meine Frau immer meckert wenn ich zu laut über die Anlage höre.
Oder reicht für meine Ansprüche auch der Sony MDRDS6500 ?
Mir geht nicht um Musik hören sondern nur Filme und um die Surround Effekte zu erleben über Kopfhörer.
Advizer
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Apr 2014, 11:33

Kein_Handy (Beitrag #3) schrieb:
Der 700 DS soll ja diesen Monat für 499 Euro bei uns rauskommen.
Ich schließe den Kopfhörer über HDMI am TV an und kann dann in guter Qualität über die Kopfhörer Filme in Dolby Surround hören?
Das wäre ja ne feine Sache da meine Frau immer meckert wenn ich zu laut über die Anlage höre.
Oder reicht für meine Ansprüche auch der Sony MDRDS6500 ?
Mir geht nicht um Musik hören sondern nur Filme und um die Surround Effekte zu erleben über Kopfhörer.


MDR-HW700DS (Sony Deutschland).

1. Laut Idealo, soll der KH ca. 380 kosten, oder?
2. Ja. Ich würde aber DTS, DTS-HD, Dolby TrueHD o.Ä. empfehlen.
3. Es kommt auf deine Ansprüche an. Der 6500-er hat keinen HDMI-Eingang. D.h., HD-Audio unterstützt er nicht.
4. Der 700-er würde perfekt dafür passen, auch für Spiele.


[Beitrag von Advizer am 05. Apr 2014, 11:35 bearbeitet]
MiraBellenbaum
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Apr 2014, 16:19
Also SACD im Multi-Channel geht leider nicht. Ich teste ihn gerade. Über HDMI angeschlossen und Wish you Were Here (was er so über das 5.1 System abspielt) bringt er leider nicht auf den Kopfhörer.
Advizer
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Apr 2014, 21:54

MiraBellenbaum (Beitrag #5) schrieb:
Also SACD im Multi-Channel geht leider nicht. Ich teste ihn gerade. Über HDMI angeschlossen und Wish you Were Here (was er so über das 5.1 System abspielt) bringt er leider nicht auf den Kopfhörer.


HDCP... Weder DVD-Audio noch SACD (HDMI) kann dieser KH. It's a Sony!


[Beitrag von Advizer am 05. Apr 2014, 21:55 bearbeitet]
Kurgan0
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Apr 2014, 01:34

Advizer (Beitrag #6) schrieb:

MiraBellenbaum (Beitrag #5) schrieb:
Also SACD im Multi-Channel geht leider nicht. Ich teste ihn gerade. Über HDMI angeschlossen und Wish you Were Here (was er so über das 5.1 System abspielt) bringt er leider nicht auf den Kopfhörer.


HDCP... Weder DVD-Audio noch SACD (HDMI) kann dieser KH. It's a Sony! :|


Ach schade, hatte das noch gar nicht getestet, aber zumindest gehofft - nun gut...
MOM86
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Apr 2014, 13:49
Gibt es sonst noch Erfahrungswerte zu dem Sony MDR-HW700DS?
Ich finde den Ansatz sehr interessant, werde aber noch auf einen leichten Preisfall warten.
250-300€ wären mittelfristig toll (aktueller Preis 379€)
(Beim Vorgänger hat sich der Preis nach 9 Monaten vom 250 auf 150€ entwickelt)


[Beitrag von MOM86 am 17. Apr 2014, 14:00 bearbeitet]
Advizer
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Apr 2014, 14:38

MOM86 (Beitrag #8) schrieb:
Gibt es sonst noch Erfahrungswerte zu dem Sony MDR-HW700DS?


1. Sony MDR-HW700DS Review.
2. Amazon Deutschland


MOM86 (Beitrag #8) schrieb:
(Beim Vorgänger hat sich der Preis nach 9 Monaten vom 250 auf 150€ entwickelt)

Wo? In Japan? Hast den Wechselkurs vor 2 Jahren und jetzt mal verglichen? Viel Spaß beim Warten!


[Beitrag von Advizer am 17. Apr 2014, 14:41 bearbeitet]
Anarion
Stammgast
#10 erstellt: 17. Apr 2014, 14:52
Lässt sich das binaurale Stereosignal durchschleifen für den Fall dass man zu einem Amp rausmöchte und daran seine eigenen Kopfhörer betreiben?
Advizer
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Apr 2014, 17:11

Anarion (Beitrag #10) schrieb:
Lässt sich das binaurale Stereosignal durchschleifen für den Fall dass man zu einem Amp rausmöchte und daran seine eigenen Kopfhörer betreiben?

Gebrauchsanleitung auf Englisch, Kap. "Connection"
MOM86
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Apr 2014, 17:53

Advizer (Beitrag #9) schrieb:

MOM86 (Beitrag #8) schrieb:
Gibt es sonst noch Erfahrungswerte zu dem Sony MDR-HW700DS?


1. Sony MDR-HW700DS Review.
2. Amazon Deutschland

Vielen Dank, das liest sich ja alles mehr als gut!


MOM86 (Beitrag #8) schrieb:
(Beim Vorgänger hat sich der Preis nach 9 Monaten vom 250 auf 150€ entwickelt)

Wo? In Japan? Hast den Wechselkurs vor 2 Jahren und jetzt mal verglichen? Viel Spaß beim Warten! :*


Sorry ich meine quasi den Vor-Vorgänger Sony MDRDS6500. Den gab es laut idealo nach 9 Monaten für 150€ .
Den direkte Vorgänger - Sony MDRDS7500- blieb ja Japan exklusiv.
Aber den MDR-HW700DS gibt es nun auch offiziell in Europa. Ich habe ihn sogar heute im Saturn Düsseldorf (an der Kö ) gesehen, aber leider war er nicht angeschlossen.
Dort lag der Preis bei 449€ (UVP Sony), Online kriegt man ihn jetzt schon für 379€.
Sprich ein Preisfall ist schnell zu erkennen.
Schade, dass keine Ladestation vorhanden ist.


[Beitrag von MOM86 am 17. Apr 2014, 18:10 bearbeitet]
Kurgan0
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Apr 2014, 10:24
Hab noch den MDRDS7500 und bin damit noch immer sehr zufrieden - damals über die Bucht für irgendwas um 350€+ rum erworben. Advizer hat mir den damals schon empfohlen und habe es nicht bereut

Gibt es inzwischen schon für runde 300€. Das Teil war bis zu seinem Nachfolger völlig konkurrenzlos. Kann ich immer noch wärmstens empfehlen: uneingeschränkt für Filmgenuss und mit immer noch ganz anständiger Consumerqualität für Musik - zumindest, solange Dir der neue immer noch zu teuer ist
Advizer
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Apr 2014, 11:23

Kurgan0 (Beitrag #13) schrieb:
Hab noch den MDRDS7500 und bin damit noch immer sehr zufrieden...


Ich habe beide Modelle, den 7500 und den 700. Der 7500er gefällt mir persönlich besser als der 700er. Musik hört sich übrigens im 7500er ein bisschen besser an. Wichtiger ist aber, dass das neue Modell nun in Europa erhältlich ist. Dies was letztes Jahr noch absolut undenkbar.
SammoHung
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 28. Apr 2014, 01:17
Die MUSS ich ausprobieren
Ich bin ja so schon ein großer Fan von Dolby Headphone und CMSS-3D und bin gespannt wie sich die Technik von Sony hier schlagen wird.
Hat da wer schon Erfahrung bzw. Vergleiche angestellt?
Ich Verrückter stand schon kurz davor einen Yamaha AV-Receiver zu kaufen wegen dem Silent Cinema, aber das hat sich jetzt ja erledigt.
Das_Ich
Stammgast
#16 erstellt: 12. Mai 2014, 13:47
Da mich der Kopfhörer auch sehr interessiert brenne ich natürlich auf weitere Erfahrungsberichte. Jetzt wo der Kopfhörer ja z.B. bei Amazon auf Lager ist sollte er ja vielleicht doch einige Abnehmer finden.

Ich besitze den Sony MDRDS6500 und bin damit nicht so recht zufrieden. Im Cinema Modus hallt es doch recht kräftig und der Bassbereich ist zum Filme schauen deutlich zu dünn: Da kommt keine echte Freude auf. Zumal er auch noch relativ schnell unbequem wird.

Ich liebäugle also mit dem Kauf des 700ers.


[Beitrag von Das_Ich am 12. Mai 2014, 13:48 bearbeitet]
Anarion
Stammgast
#17 erstellt: 12. Mai 2014, 14:19
Ich stand auch kurz vor dem Kauf nur ist mir das System zu unflexibel in der Anschlussvielfalt. Das Headzone von Beyerdynamic erlaubt immerhin den Anschluss beliebiger Hörer (kann dann jedoch auch "nur" DTS/AC3. Hier gibt es scheinbar kein HRTF über HDMI/optical out, zumindest hat es noch keiner prüfen können. Bestellen und zurückschicken ist nicht mein Ding.
SammoHung
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 20. Mai 2014, 16:15
Hat ihn wer jetzt testen können?
Mein Händler hatte ihn nur an einer grausigen analogen Quelle angeschlossen - naja sinnlos weiter darüber zu schreiben. -_-
Wüsste gerne ob die Surround Simulation besser ist als Dolby Headphone.
Projektormann
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 30. Mai 2014, 19:28
Hallo,
eigentlich bin ich zufällig im Netz auf den MDR-HW700DS gestoßen. Da ich ebenfalls das Problem habe mit der Lautstärke meiner Anlage habe, wäre dies vielleicht eine Alternative.

Schon früher hatte ich mal die noch analoge Version von AKG. Viele hier kennen sicher noch den Quadro. Da sein Surroundsound mehr bescheiden war und die Funkverbindung auch immer durch Rauschen begleitet wurde, habe ich ihn nur sehr selten benutzt und schließlich verkauft.

Vor ein paar Jahren habe ich auch die Bayer Variante mit.Headtracking probegehört. Aber neben dem hohen.Preis hat mich auch dieses Kopfhörersurroundsystem nicht begeistert.

Vielleicht schafft das jetzt ja Sony. Denn gerade Filme in den neuen Surroundsystemen wie z.B. DTS HD Master und Dolby True HD stellen wegen ihrer gewaltigen Dynamik Spätabends ein Problem da.

Und den AV Receiver ständig umzustellen möchte ich auch nicht. Allein schon weil ich damit die Soundqualität regelrecht kastriere.

Bei Amazon gibt es schon 7 sehr positive Erfahrungsberichte. Nun bin ich gespannt wie der Kopfhörer hier abschneidet.

Ganz früher hatte ich mal einen Stax Kopfhörer. Der hatte mich so begeistert, dass ich meine Platten fast nur noch mit den Stax gehört habe.
Mal sehen ob das der Sony auch vermag.
Gruss,
Richard
AsuroByte
Neuling
#20 erstellt: 13. Jun 2014, 21:34
Tach,
ich habe mich extra für diese Kopfhörer hier registriert.
Ich besitze die Vorgänger, die MDR 6500.
Mir gefällt der Surround Effekt, besser als Dolby Headphone, aber dies Funkkopfhörer an sich sind zwar in Ordnung, aber nicht mehr.
Hat denn jetzt schon wer die neuen Sony gehört?
Mich schreckt einzig und allein der Preis von knapp 400€ ab,
Bei Amazon sind ja alle begeistert, aber dort konnte nicht geklärt werden, ob am Digital Out das Binaurale Signal anliegt.
Falls ja, könnte man auch mit DAC und Verstärker andere Kopfhörer anschließen.
Sony Support antwortet mir nicht (warte schon 2 Wochen).
Marc1
Stammgast
#21 erstellt: 18. Jun 2014, 18:15
Hallo,

wer vorhat mehrere Kopfhörer mit einer Basisstation zu koppeln (um z.B. mit ein paar Kumpels einen Film zu genießen), wird von Sony zumindest in Europa schwer enttäuscht.
Diese Funktion, bei den japanischen Modellen vorgesehen (klick), ist schlicht und ergreifend bei den hier erhältlichen Modellen nicht vorhanden .
Keine Ahnung, was sich Sony dabei gedacht hat, oder greift da wieder eine "wie-macht-man-den-Leuten-das-Leben-schwerer"-Norm aus dem schönen Brüssel ?!?

Gruss

Marc1


[Beitrag von Marc1 am 18. Jun 2014, 18:16 bearbeitet]
Advizer
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 20. Jun 2014, 09:50

Marc1 (Beitrag #21) schrieb:
Hallo,

wer vorhat mehrere Kopfhörer mit einer Basisstation zu koppeln (um z.B. mit ein paar Kumpels einen Film zu genießen), wird von Sony zumindest in Europa schwer enttäuscht.
Diese Funktion, bei den japanischen Modellen vorgesehen (klick), ist schlicht und ergreifend bei den hier erhältlichen Modellen nicht vorhanden .


Woher weißt du das? Dass das japanische Modell diese Funktion hat, kann ich bestätigen.
Marc1
Stammgast
#23 erstellt: 20. Jun 2014, 09:59
Hallo,

ich habe 2 von den Kopfhörern hier liegen (EU-Modell).
Koppeln geht leider nicht.

Auch hier nachzulesen : klick
Ab Post #63 gehts kurz um das Thema.

Hast du das japanische Modell ? Wo gekauft ?

Gruss

Marc1


[Beitrag von Marc1 am 20. Jun 2014, 10:00 bearbeitet]
Anarion
Stammgast
#24 erstellt: 20. Jun 2014, 11:06
Das fehlende Passthrough fürs binaurale Signal macht das ganze Produkt absolut uninteressant.
Advizer
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 20. Jun 2014, 14:21

Marc1 (Beitrag #23) schrieb:
Hallo,

ich habe 2 von den Kopfhörern hier liegen (EU-Modell).
Koppeln geht leider nicht.


"ID SET" Taste(n) vorhanden?


Marc1 (Beitrag #23) schrieb:
Hast du das japanische Modell ? Wo gekauft ?


In Japan... Genauso wie der 7500er.


Anarion (Beitrag #24) schrieb:
Das fehlende Passthrough fürs binaurale Signal macht das ganze Produkt absolut uninteressant.

Was genau willst du damit sagen?


[Beitrag von Advizer am 20. Jun 2014, 14:24 bearbeitet]
SammoHung
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 28. Jun 2014, 02:22

Was genau willst du damit sagen?


Dass man über den optischen Ausgang angeblich nicht das fertige binaurale Signal (Sonys Virtualphones Technology) abgreifen kann und somit andere (bessere) Kopfhörer anschließen kann.

Allerdings weiß ich nicht ob dies so stimmt, in den Amazon Kommentaren steht, dass es angeblich klappen soll.

Hat denn jetzt jemand endlich diese Kopfhörer bei sich zu Hause?
Die Preise purzeln ja langsam und wenn die unter die magische 300€ Grenze fallen, werde ich schwach.
Advizer
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 28. Jun 2014, 15:30

SammoHung (Beitrag #26) schrieb:

Dass man über den optischen Ausgang


Die Sendestation hat einen optischen Eingang, gel? Vergiss es...

Die europäische Version des 700er hat "ID Set" Tasten nicht. Schwach...

Ich kann den 700er und den 7500er in Reihe per HDMI so anschließen, dass beide HD-Audio wiedergeben. Leider habe ich rechtzeitig keinen zusätzlichen KH erworben.
SammoHung
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 28. Jun 2014, 20:19
Laut dem Review hat die Prozessoreinheit einen digitalen Ein- und Ausgang - daher kommt hier auch die Frage auf...
Advizer
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 28. Jun 2014, 22:05

SammoHung (Beitrag #28) schrieb:
Laut dem Review hat die Prozessoreinheit einen digitalen Ein- und Ausgang - daher kommt hier auch die Frage auf...


Stimmt! Der zweite hat die s.g. Passthrough-Funktion (für einen AV-Receiver etc.). Was sagt die Anleitung dazu?
SammoHung
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 30. Jun 2014, 16:18
Tatsache, Digital out schleift nur Digital in durch.
Das und die Sache mit dem fest verbautem Akku vermiest natürlich die ganze Sache.

Achja,
@Advizer da du ja anscheinend dieses bzw. das japanische Vorgängermodel besitzt. Mit welchen Kopfhörern sind denn die Sony vergleichbar?
Sagen wir z.B. im ~150€ Bereich etwa DT990/DT770 oder HD 598.


[Beitrag von SammoHung am 30. Jun 2014, 16:20 bearbeitet]
MOM86
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 30. Jun 2014, 17:04
Ich finde den Ansatz von Sony sehr interessant, jedoch frage ich mich ob sich eine Anschaffung des HW700DS lohnt.
Ich besitze den Sony XB700, der sehr bequem und basslastig ist. Zurzeit nutze ich den Kopfhörer noch an dem Kopfhöreranschluss meines Panasonic GW20. Der Sound ist gerade bei Blu Rays schon ziemlich gut.
Nun stellt sich mir die Frage: soll ich mir einen Kopfhörerverstärker kaufen z.b. den Solisto DAC-HP oder lohnt sich ein Upgrade auf den HW700DS.
Lohnt sich ein Aufpreis von ca. 300€ oder macht es am Ende nur einen marginalen Unterschied?
Aufgrund meiner Wohnsituation kann ich nur über Kopfhörer Filme gucken bzw. in einer hohen Lautstärke
MOM86
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 17. Jul 2014, 16:20
Push und als Info:
Bei Amazon kann man die Kopfhörer für 299€ vorbestellen

EDIT: und wieder hoch auf 399€


[Beitrag von MOM86 am 18. Jul 2014, 10:36 bearbeitet]
SammoHung
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 21. Jul 2014, 20:08
Hallo Leute,
ich konnte den neuen Sony nun endlich mal testen.
Ich denke mal ich werfe mal einfach eine kurze Pro und Contra Liste in die Runde.Doch zuvor mein Setup:

Samsung F6500 (HDMI-CEC funktioniert alleine nicht, ARC nur über Umwege)
Sony MDR 700 DS
PC HDMI
BluRay Player HDMI
Raspberry Pi@OpenElec HDMI

Pro:
-im Radius von 20-30m (auch Wände) keine Aussetzer
-Kopfhörer ist laut genug
-für einen Funker gute Klangqualität(Bass betont, gut für Filme)
-sehr komfortabel
-sehr einfache Bedienung/Menüführung des Prozessesors am Kopfhörer
-Kopfhörer dient als Fernbedienung für die Prozessorstation

Contra:
-nur ein Kopfhörer pro Station nutzbar (EU-Version)
-Akku fest verbaut
-keine Ersatzteile erhältlich (auch Polster nicht ; alles muss der ach so tolle "Sony-Fachhändler" machen)
-Surround Sound nur im Cinema und Game Modus (so wie bei den alten Modellen)
-Neo/Dolby Matrix emuliert 7.1 auf 9.1 hoch, zumindenst bei mir ohne Wirkung
-7.1 wie bei den alten Modellen eher ein Witz, 5.1 JA, 7.1 mit Soundeffekten von hinten NEIN
-Cinema Modus hallt immer noch mehr als Dolby Headphone
(--> anscheinend wurde am Algorithmus (Virtualphones Technology) nichts geändert)

Ich weiß noch nicht, was ich von den Kopfhörern halten soll.
Ich habe primär die Kopfhörer nur in Betracht wegen dem Surround Sound gezogen.
Allerdings konnte er meine hohen Erwartungen nicht erfüllen. Im Vergleich zum Sony DS6500 hat sich in diesem Bereich nichts geändert.
Dennoch sind die Kopfhörer natürlich ansich viel besser. Filme machen richtig Spaß, im tiefen Bereich ist er kraftvoll, trotzdem bleibt er dabei kontrolliert.
Für Musik finde ich ihn irgendiwe muffig und dunkel, gefällt mir nicht (gehört habe ich Beatles, Metallica, Soundtracks, Blues).

Für Filme ist er gut, aber der Surround Effekt hat sich nicht gebessert.
Auch unterschiede zwischen DTS und DTS-HD konnte ich nicht raushören.
Für 400€ ist er deutlich zu teuer.

Schwierig zu sagen, wem einen Funk wichtig ist und sich mit Stereo bzw. 5.1 Surround Sound zufrieden gibt und zuviel Geld hat kriegt mit den Sony einen der besten Funkkopfhörer zur Zeit.
Allerdings würde ihn z.B. ein DT990 in allen Bereichen schlagen.

Mein Fazit: Auf Funk verzichten und lieber mit Dolby Headphone oder Yamaha Silent Cinema vernünftige Kopfhörer nutzen.

p.s.
Zum Thema HDMI-CEC.
Mein Fernseher will bei einfach nicht die Decoderstation erkennen. Erkennt er die Decoderstation nicht, dann funktioniert auch ARC nicht.
Ist allerdings mein BluRay-Player oder mein Raspberry an, so kriege ich HDMI CEC zu den Geräten und er erkennt die Decoderstation.
ABER ich kann immer noch nicht die Decoderstation steuern, auch Lautstärkeregelung funktioniert nicht.
Heißt, habe ich eines der beiden Geräte an, funktioniert ARC und ich kriege Ton vom TV. SInd die Geräte aus, kriege ich keinen Ton mehr, weil die Decoderstation nicht erkannt wird.
BigBlue007
Inventar
#34 erstellt: 22. Jul 2014, 11:51
Ich hatte das Teil vor einigen Wochen auch mal bei amazon vorbestellt, als es gerade um die 300,- kostete.

Mein Problem setzt schon viel eher an - ich verstehe nicht so recht, wie die sich den Einsatz bei Leuten denken, die einen AVR haben...

Wer keinen AVR hat, für den ist es natürlich einfach: Zuspieler aus dem TV rausziehen, in den Prozessor rein, und Ausgang des Prozessors mit dem TV verbinden. Wobei ich mich selbst in dieser Konstellation frage, ob das Umschalten der Inputs am Prozessor via HDMI-CEC automatisch funktioniert, oder ob man das Teil immer mit einschalten und den gewünschten Input auswählen muss, auch wenn man gerade gar nicht über KH hören will. Wäre etwas nervig.

Sobald ein AVR ins Spiel kommt, wird's komisch...

Ich hätte hier nun die Wahl, entweder die Zuspieler an den Prozessor anzuschließen und dann vom Prozessor auf EINEN gemeinsamen HDMI-Input am AVR zu gehen. Das ist aber irgendwie blöd. Ich habe ja keinen AVR, nur um an diesem dann nur noch EINEN einzigen Input zu nutzen. Ich nutze für versch. Quellen teilw. unterschiedliche Audiovoreinstellungen; das wäre ja dann hinfällig. Und es ist halt auch einfach prinzipiell blöd. Viel cleverer wäre es (und so hatte ich mir das auch gedacht), den Prozessor zwischen HDMI-Out des AVRs und HDMI-In des TVs zu packen. Hier erweist es sich nun allerdings als blöd, dass mein AVR (ein Denon X4000), wenn man ihn so einstellt, dass er Audiosignale nicht selbst verarbeitet, sondern an den TV ausgibt, er nur 2-Kanal-Audio ausgibt. Was normalerweise kein Problem ist, da ein TV ja eh nix anderes kann. Aber für die Box ist es natürlich doof. Desweiteren müsste man natürlich auch immer erst im Menü des AVRs die Tonausgabe umschalten, was auch nicht so wirklich praktisch ist.

Letztlich bräuchte man für diese Variante eigentlich am besten einen AVR, der den Ton gleichzeitig intern verarbeiten UND an den TV durchreichen kann. Das können m.W. aber nur Yamahas, und ausgerechnet bei denen braucht man dieses Teil hier nicht, da mit Silent Cinema bei Yamaha ja durchaus eine gangbare Alternative zur Verfügung steht.

Das Ganze mag jetzt natürlich nicht so wirklich die Schuld von Sony sein. Trotzdem - gerade für AVR-Besitzer ist das Handling irgendwie blöd...
xeno83
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 15. Aug 2014, 14:23
Hm, dann hab ich wohl das Prinzip von HW700DS Dekoder nicht verstanden. Ich dachte, wenn ich den von z. B. der Xbox kommenden Ton durch meinen Receiver (Yamaha 767) schleife (pass through im Standby), dann wäre die Weitergabe als Stereo-Signal ok, weil der Dekoder des Headset das ankommende Signal entsprechend aufbereitet und im 7.1 / 9.1 ausgibt.

Da lag ich wohl falsch. Der Dekoder braucht also das verarbeitete 5.1 Signal, um es sinnvoll nutzen zu können? Kann der V767 das?

Ich liebäugel nämlich, für Filme und vor allem für Games, auch mit dem HW700DS - für eine bestmögliche Surrounderfahrung. Mit dem Yammi Silent Cinema bin ich, was die räumliche Ortung von Geräuschen im Spiel betrifft, nicht so richtig zufrieden...

Dann nochmal ganz konkret:
- 4 Zuspieler (Konsolen, Mac, TV-Receiver) hängen am Yammi V767
- 2 Beamer und TV besetzen die beiden HDMI Out vom Yammi

Ich möchte nicht nur drei der 4 (werden später mal 5 sein) Zuspieler nutzen können und den Rest umstecken, darum fällt o. g. Lösung flach (Zuspieler in die drei HDMI-IN des Dekoders und von dort in einen IN Port vom Yamaha).

Kann ich die HW700DS an den HDMI 1 OUT des Yammi hängen - womit er ja die Signale aller Zuspieler abbekommt - und über einen HDMI Splitter am HDMI Out des HW700-Dekoders wieder Beamer und TV versorgen, wie bisher? Worauf wäre zu achten, dass das Headphone uneingeschränkt funktioniert und ich, sobald ich den Headset-Dekoder auf Stand-by schalte, ganz normal mein Soundsystem nutzen kann, ohne irgendwelche Kabel umstecken zu müssen?

Euer Steffen


[Beitrag von xeno83 am 15. Aug 2014, 14:28 bearbeitet]
Marc1
Stammgast
#36 erstellt: 15. Aug 2014, 15:26
Also eigentlich müsste der Sony den Stereo-Ton schon auf x.1 hochrechnen. Er hat ja eine PLIIz Matrix drin.
Das klingt natürlich bei Weitem nicht so gut, wie echtes 5.1 oder 7.1.
Mit Pass-Through müsste das klappen.
Ich habs bei mir so: Zuspieler (5x) -> Denon X4000 -> Sony HW700DS -> TV
Ist der Denon aus geht das Signal (Ton und Bild) an den Sony (also Headphone-Betrieb).
Ist der Denon an dekodiert dieser das Signal (Ton) und Bild geht über den Sony (Standby) an den TV.
Mit nem Splitter müsste es eigentlich keine Probleme geben, wenn du Ihn zwischen Receiver und Sony hängst.

Gruß

Marc
BigBlue007
Inventar
#37 erstellt: 15. Aug 2014, 15:51
Den Denon hatte ich "damals" ja auch. Das mit dem Passthrough im Standby hat m.E. den Nachteil, dass Du jedes Mal einstellen müsstest, welche Quelle er durchschleifen soll, solange das nicht immer dieselbe ist. Fand ich halt auch keine Lösung.


xeno83 (Beitrag #35) schrieb:
Hm, dann hab ich wohl das Prinzip von HW700DS Dekoder nicht verstanden. Ich dachte, wenn ich den von z. B. der Xbox kommenden Ton durch meinen Receiver (Yamaha 767) schleife (pass through im Standby), dann wäre die Weitergabe als Stereo-Signal ok, weil der Dekoder des Headset das ankommende Signal entsprechend aufbereitet und im 7.1 / 9.1 ausgibt.

WENN Dein AVR das HDMI-Signal im Standby komplett durchlässt, dann hast Du in Deinem Beispiel ja nichtmal das Problem, dass nur stereo am Decoder ankommt, sondern es würde dann ja genau das von der Xbox ausgegebene Signal (also z.B. DD 5.1) ankommt. DAS sollte natürlich bei jedem AVR gehen. Allerdings hatte ich dieses Szenario nicht berücksichtigt, weil ich ja mehrere Quellen am AVR habe, im ausgeschalteten Zustand aber immer nur entweder die zuletzt aktive oder eine fest voreingestellte Quelle durchgeschleift wird. Dies dann erst noch jedes Mal umstellen zu müssen, wäre mir deutlich zu aufwändig gewesen. Und im EINGESCHALTETEN Zustand gab zumindest mein AVR, den ich zum Zeitpunkt des Tests hatte, eben entweder überhaupt keinen Ton über den HDMI-Ausgang aus, oder eben nur stereo. Inzw. habe ich wieder einen Yamaha, wo das nicht mehr so ist, aber dank Silent Cinema brauche ich mit einem Yamaha halt dieses Teil hier nicht mehr.

Der Dekoder braucht also das verarbeitete 5.1 Signal, um es sinnvoll nutzen zu können?

Nein nein, der kann schon auch stereo hochrechnen. Das wäre für mich allerdings inakzeptabel. Wenn ich schon so ein Teil habe, dann will ich es inputseitig auch mit dem vollen Tonformat versorgen können, und nicht nur stereo. Wenn einem stereo als Input ausreicht und man nur ein rein virtuelles Hochrechnen auf Surroundkanäle will, da gibt es m.W. dann auch deutlich billigere Lösungen. Das eigentlich Clevere hier ist ja, dass man halt wirklich mit einem nativen Mehrkanalsignal reingehen kann.

Freilich hat Sony da auch nix Neues erfunden. Von Philips gab es vor vielen Jahren ja mal eine ähnliche Lösung, die heute auf dem Gebrauchtmarkt auch noch sehr gute Preise erzielt. War halt damals noch nix mit HDMI, sondern nur optical/coax. Aber das reicht ja eigentlich. Hier hat man dann heute wiederum das Problem, dass kaum noch ein AVR einen digitalen AudioAUSGANG hat, so dass man alle Quellen über einen Umschalter direkt anschließen muss.

Das Sony-Teil hätte die perfekte Lösung sein können, wenn es pro HDMI-Input auch einen HDMI-Ausgang gehabt hätte. So jedoch ist mir das Handling einfach zu anstrengend.

Ich liebäugel nämlich, für Filme und vor allem für Games, auch mit dem HW700DS - für eine bestmögliche Surrounderfahrung. Mit dem Yammi Silent Cinema bin ich, was die räumliche Ortung von Geräuschen im Spiel betrifft, nicht so richtig zufrieden...

Also groß besser fand ich den Sony diesbzgl. jetzt aber auch nicht. Eher im Gegenteil - da ich am Yamaha mit dem Philips X1 einen KH verwende, der vom Klang her deutlich besser als der Sony ist (für meinen Geschmack jedenfalls), bin ich mit dieser Lösung eigentlich sogar zufriedener. Sie ist halt nicht kabellos, das wäre das Einzige...

Mit Deinem Yahama SOLLTE das Ganze aber eigentlich so funktionieren, wie ich mir das auch vorgestellt hätte, weil Du beim Yamaha im HDMI-Setup für die Tonausgabe halt eben "TV+AVR" einstellen kannst, und der TV bekommt dann in dieser Einstellung auch das volle Signal und nicht nur stereo. So ist es jedenfalls bei aktuelleren Yamahas. Bei Deinem musst Du halt mal nachschauen.
Marc1
Stammgast
#38 erstellt: 15. Aug 2014, 17:15

BigBlue007 (Beitrag #37) schrieb:
Den Denon hatte ich "damals" ja auch. Das mit dem Passthrough im Standby hat m.E. den Nachteil, dass Du jedes Mal einstellen müsstest, welche Quelle er durchschleifen soll, solange das nicht immer dieselbe ist. Fand ich halt auch keine Lösung.

Da hast du natürlich recht. Das kann schon nerven.
Etwas einfacher wäre die Lösung, im Receiver Zone 2 auf HDMI-Durchleitung zu stellen, den Sony an Zone 2 anzuschließen und dann bei Headphonebetrieb nur Zone 2 einzuschalten und die entsprechende Quelle zu wählen. Beim Denon X4000 geht das.

Gruß

Marc
BigBlue007
Inventar
#39 erstellt: 15. Aug 2014, 17:31
Schleift er dann am HDMI2 auch wirklich das VOLLE Signal durch, inkl. aller Tonformate, also nicht auch wieder nur stereo? Irgendwie meine ich, dass ich mich mit der Variante (HDMI Out 2) auch befasst hatte, aber es an irgendwas scheiterte. Weiß nur leider nicht mehr, woran.


[Beitrag von BigBlue007 am 15. Aug 2014, 17:33 bearbeitet]
Marc1
Stammgast
#40 erstellt: 15. Aug 2014, 19:42
Habs vorhin mal mit dem Sony probiert.
Er schleift tatsächlich den Ton durch (am Sony leuchtet die Multichannel-LED, also nicht nur die 2-Kanal LED).

Bild habe ich nicht probiert.

Gruß

Marc
xeno83
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 15. Aug 2014, 23:40
Ah, ok. Dann wäre es natürlich optimal, wenn der yamaha das komplette Signal von dem Zuspieler abgreift und an den Sony weitergeben würde.

Hm...vielleicht sollte ich auch nochmal in Betracht ziehen, einen wirklich hochwertigen KH ans Silent Cinema anzuschließen. Wie verhält es sich da denn mit der genauen Ortung der Geräusche im Film / Spiel? Sind Richtung, Entfernung und Höhe in Relation zum Hörer vergleichbar mildem, was der Sony lt. einigen Berichte im Stande ist, zu leisten? Immersion ist mir unheimlich wichtig...

Wenn ich bei meinem Yammi ins HDMI Setup gehe, kann ich Folgendes tun (siehe Bilder).Yanaha Receiver HDMI Menü und UntermenueYanaha Receiver HDMI Menü und Untermenue
xeno83
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 15. Aug 2014, 23:51
Ich hab mich noch nie mit der "Zone 2 Funktion" vom Yamaha auseinandergesetzt, bisher. Wenn das klappt, auch gut :-)

Ich dank euch vielmals für die ausführlichen Antworten. Bin immer froh um jeden Input der mir weiterhilft. Top!

Eine Sache noch. Ich tauche gerne in meine Spiel- / Filmwelt ein. Wer einmal Oculus Ruft erleben durfte, kann das sicher nachvollziehen, dass Immersion einfach unheimlich viel zur Atmosphäre beitragen kann. Das gilt für den umgebenden Ton genauso. Darum liebe ich es, die Anlage einzuschalten und zu genießen. Zur "Freude" der Nachbarn ;-) Darum suche ich überhaupt eine adäquate Headset / Headphone-Lösung. Für die mit Erfahrung: Ist es überhaupt möglich, den Klang eines mittelprächtigen Soundsystems mit einem Headset zu simulieren? Ich hab ein imo Gutes (Wharefedale), aber beileibe kein High-End 5.1er System im Betrieb und bin zufrieden damit. Mein bisheriges Headset dagegen (Chimaera 5.1) ist...nicht zu gebrauchen. Simulierter Surroundsound, schon irgendwie...aber die Immersion, aufgrund der nicht vorhandenen Ortbarkeit eingehender Töne, einfach murks.

Ich hoffe, meine Ansprüche an eine ordentliche, nachbarschafts-schonende Lösung sind nicht zu hoch gegriffen und das Sony HW (Alternativ Steelseries H oder eben ein guter Kopfhörer am Silent Cinema) machen genau das...den Zuhörer richtig in die Spiel- / Filmwelt abtauchen lassen.

Schönen Abend euch allen.
BigBlue007
Inventar
#43 erstellt: 16. Aug 2014, 01:05
IMHO ist via KH der Surroundeffekt eines echten 5.x (oder gar mehr) Systems nicht zu erreichen. Das gilt für Yamaha Silent Cinema genauso wie für die Sony-Lösung. Es klingt gut, es klingt räumlich, Effekte sind ortbar, aber nicht vergleichbar mit Lautsprechern.

Bzgl. Deiner Fotos: Man muss bei Yamaha die HDMI-Steuerung ("HDMI-Einstellung") abschalten, erst danach kann man unter "Audio-Ausgang" sowohl bei "Verstärker" als auch beim "HDMI-Out" "Ein" auswählen. In Deiner jetztigen Einstellung macht er ARC, da geht das nicht, was Du machen möchtest.
Marc1
Stammgast
#44 erstellt: 16. Aug 2014, 11:28
Wie mein Vorredner schreibt: die Ortung ist gut und es klingt auch schön räumlich.
Einziges Manko: der Center steht nicht so richtig vor einem, sondern eher im Kopf.
Dies kann man etwas beeinflussen, indem man im Menu des Sony den Center-Level anhebt (ich habe ihn auf +2 - +3 stehen). Dadurch zieht es die Front etwas nach vorne.
Insgesamt löst der Sony den Raum um den Hörer auf und platziert einen in einem viel größeren Raum, also eher einem Kinosaal.
Das war für mich anfangs beim Filmeschauen etwas irritierend, da ich mich erstmal visuell von meinem Wohnzimmer/Heimkino lösen musste.
Aber es klingt schon bombastisch, wenn z.B. in der Rennwagenszene bei Ironman 2 die Formel 1-Wagen nur so um einen herum preschen. Da duckt man sich unwillkürlich.
Und das ganze bei Pegeln, die deinen Nachbarn zum Dauergast vor deiner Haustüre machen würden.

Gruss

Marc
xeno83
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 16. Aug 2014, 13:36
Das klingt schon wirklich gut. Ich stehe nun also vor der Entscheidung:

- einen hochwertigen Kopfhörer (Philips X1) ans Silent Cinema zu klemmen
- ein Konsolenkompatible Headset zu nutzen und alle Endgeräte an den Dekodier zu packen (Steelseries H scheint da ziemlich gut wegzukommen)
- die Sony HW700 am meinen Receiver, in der Hoffnung, er nimmt die Signale und gibt sie, der Quelle entsprechend, wieder

Klingen die Wireless eigentlich wirklich deutlich "schlechter", als die mit Kabel?

Wozu würdet ihr mir raten, in Anbetracht meiner Nutzung (Viel Games / Filme, etwas Musik)? Ist klar, dass von Jedem der Höreindruck anders ist, jedoch möchte ich eigentlich vermeiden, drei Geräte zu bestellen und zwei zurückzuschicken. Darum bau ich so gut es geht auf eure Erfahrung, werde dann das entsprechende Gerät bestellen und, wenn's gefällt, behalten und genießen :-)

Zu der HDMI Steuerung. Wenn ich die HDMI - Steuerung auf AUS stelle und bei HDMI Out EIN wähle, wird der Ton merklich lauter und die einzelnen DSP Programme unterscheiden sich nicht mehr. Klingt dann nach "7 channel stereo". Lediglich auf "pure direct" macht er dann wieder "ordentlichen Sound".

A propos...verstehe ich "pure direct" richtig, dass er damit den Ton ausgibt, der über die Quelle reinkommt?

Schönes Wochenende euch allen.

Steffen
Marc1
Stammgast
#46 erstellt: 16. Aug 2014, 14:39
Fürs Musikhören nutze ich den Sony nicht. Er ist dafür ganz ok, aber kann mit einem guten kabelgebundenen KH nicht mithalten.
Die Gaming-Headsets kenne ich nicht. Da kann ich nichts zu sagen.
Wenn sich Silent-Cinema seit meinen Yamaha-Tagen (bis vor ca. 4 Jahren) nicht merklich verbessert hat, ist das von der Ortung und Räumlichkeit keine Alternative zum Sony.
Aber da hilft nur Probehören. Gerade Kopfhörerkauf (gilt auch für Lautsprecher) ist immer eine sehr subjektive Sache.
Das ist wie Klamotten kaufen: dem einen gefällts, der andere findets scheußlich.
Ich persönlich würde mir z.B. den X1 nicht kaufen. Ist mir zu basslastig und gesoundet. Aber das sieht jemand anders ganz anders.

Gruß

Marc
xeno83
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 19. Aug 2014, 07:31
Jop, so werd ich das machen. Steelseries und das Sony testen und miteinander vergleichen. Ich möchte dann doch gerne wireless arbeiten.

Nochmal danke an euch. Wenn ich mein aktuelles Headset so höre, kann es ja eigentlich nur besser werden ;-)

Schöne Woche wünsche ich.

Steffen
tm99
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 01. Okt 2014, 12:57
mich würde das Teil auch interessieren... Jetzt die Frage, es gibt ja tatsächlich nicht die Möglichkeit in EU zwei Kopfhörer anzuschließen, weiß auch nicht ob ich das mal will aber könnte ja mal passieren. Wenn man das japanische Modell kaufen würde ging es ja theoretisch... Macht das Sinn? Normal haben die ja auch Netzgeräte also würde es ja bei uns funktionieren...
AsuroByte
Neuling
#49 erstellt: 01. Okt 2014, 13:39
Habe mir den Kopfhörer jetzt auch gegönnt, aber irgendwie schaffe ich nicht das richtige Signal der Decoderstation anzubieten.
Im Menü sieht man ja aktuell, welches Tonformat eingespeist wird.
Dieser Punkt ist bei mir IMMER leer, egal ob ich von meinem Sony Fernseher den Ton nehme oder ich über Blurayplayer bzw. Xbox One etwas abspiele.
Zudem dachte ich, die Modi Cinema, Game und Voice wären nur DSP Spielerei wie an einem AV-Receiver. Aber ohne Cinema bzw. Game gibt es kein Surround Sound, ist das richtig?
Ich meine irgendwo in 'nem englischen Forum gelesen zu haben, dass auch im vanilla modus (ohne alles) bereits Surround Sound erzeugt wird.

Weiß einer, wie ich das schaffe, dass mir zumindestens angezeigt wird, was gerade an Ton ankommt?
Ich weiß nie, ob er jetzt die DTS-HD Spur bekommt oder nur DTS Core.

Und noch eine Frage:
Der Sony wirbt ja mit 9.1, aber ich kann nur 5.1 wahrnehmen.
Könnt ihr bei euch wirklich was von hinten bzw. von oben was vernehmen?
Oder liegt das an einer fehlerhaften Einstellung bei mir?

Ich finde die Kopfhörer jetzt eigentlich ganz gut, für Filme genial, für Musik würden sie auch noch gehen.

Wenn das mit dem 7.1 zumindestens funktionieren würde, dann wären sie ja konkurrenzlos zur Zeit, da Silent Cinema und Dolby Headphone nur 5.1 simulieren.
DTS:Headphone X braucht ja noch ein bisschen, aber die Demos davon hören sich echt gut an.


[Beitrag von AsuroByte am 01. Okt 2014, 13:40 bearbeitet]
dude2109
Neuling
#50 erstellt: 14. Okt 2014, 19:26
Hallo,

hab die KH gesehen und bin beeindruckt. Leider ist der Preis noch ganz schön hoch. Bei eBay werden die KH von Verkäufern aus Japan angeboten. Kann mir jemand Erfahrungen schildern ob man den Typen trauen kann. Danke im Voraus.

MfG
dude2109
mm.sm
Schaut ab und zu mal vorbei
#51 erstellt: 29. Okt 2014, 21:56
Hast Du schon eine Info, evtl. aus anderen Quellen bzgl. den Japan Importen erhalten. Interessiert mich nämlich auch.
VG
Mathias
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony MDR-HW700DS 4k +60Hz?
kirste am 10.02.2016  –  Letzte Antwort am 21.01.2017  –  19 Beiträge
Sony MDR EX 310
liesbeth am 16.06.2012  –  Letzte Antwort am 03.07.2013  –  8 Beiträge
Sony MDR-HW700DS oder Beyerdynamic Headzone
tizzy11 am 24.12.2014  –  Letzte Antwort am 26.12.2014  –  2 Beiträge
Kein DTS > Sony MDR-DS6500
danielx11 am 20.12.2013  –  Letzte Antwort am 06.12.2016  –  4 Beiträge
Ersatz für Sony MDR-62
ursus65 am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.11.2007  –  52 Beiträge
Bauform des Klinkensteckers bei sony MDR-XD400
Andreas_K. am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 06.09.2011  –  7 Beiträge
Sony MDR-DS7500 keine HD-Tonformate über HDMI
Klang007 am 23.09.2015  –  Letzte Antwort am 25.09.2015  –  7 Beiträge
Sony MDR-XB950 BT
elalauni am 28.01.2015  –  Letzte Antwort am 01.04.2015  –  2 Beiträge
Sony MDR-V700 DJ
Fozzy90 am 20.04.2008  –  Letzte Antwort am 20.04.2008  –  2 Beiträge
Sony MDR - CD 250
Der_Ron am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 26.03.2006  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • Sennheiser
  • Sonos
  • Loewe
  • Samsung
  • beyerdynamic
  • Denon
  • Audeze
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.932 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedHifi_Cast
  • Gesamtzahl an Themen1.365.229
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.002.394