Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 Letzte |nächste|

Sony MDR-HW700DS

+A -A
Autor
Beitrag
frale
Inventar
#251 erstellt: 06. Nov 2015, 09:25
KarstenB.
Neuling
#252 erstellt: 11. Nov 2015, 10:11
Also gestern kam der Kopfhörer bei mir an, abends habe ich ihn dann auch gleich mal ausprobiert.

Vorab gesagt, so richtig haut mich das jetzt noch nicht vom Hocker, entweder mache ich noch etwas falsch oder meine Erwartungen waren zu hoch.

In aller Kürze: Da der alte DVD Player ja noch nicht mal einen optischen Ausgang hat, habe ich den Laptop per HDMI an den Prozessor angeschlossen und mit dem Programm Power DVD 12 als Abspielgerät genutzt.
Zudem wurde der Western Digital Media Player (DVD´s kommen hier von Festplatte) ebenfalls per HDMI an den Prozessor angeschlossen.
Dann per HDMI ARC vom Prozessor zum Fernseher.

Klangmäßig finde ich die Kopfhörer jetzt ganz ok, (im Vergleich zu meine gewohnten Billigheimer),
Surroundsound finde ich persönlich eher naja.... Links-Rechts Lokalisation findet statt aber irgendwie hatte ich mir da mehr erwartet. Ich frage mich ob richtiges Surround eingestellt ist und rauskommt... Oder ob´s nur Stereo ist.
Multi-Channel leuchtet, Einstellung Cinema, Matrix ProLogic...

Schließe ich die Augen dann könnte es in der Tat den Eindruck erwecken ich sitze in einem Kinosaal, typischer Kinoklang, hört sich raumfüllend an. Bis auf den Surround.

Bassmäßig denke ich auch wieder so... hm...?!
Ist bei weitem nicht so bassig wie erwartet. So wie hier im Tread mal geschrieben wurde , LFE-Einstellung auf +6 soll jenseits von Gut und Böse sein, kann ich nicht bestätigen. Probeweise mal auf +6 gestellt, ich merke aber keinen Unterschied.

Insofern weiß ich jetzt noch nicht wie ich weiter vorgehe. Idealerweise würde ich die Kopfhörer mal woanders anschließen, einen guten DVD oder BlueRay-Player, dummerweise habe ich da nichts in der Nähe was ich in adäquater Zeit erreichen könnte.

Tja, mal gucken...

Greetz

Karsten
frale
Inventar
#253 erstellt: 11. Nov 2015, 10:22
Die LFE- Einstellung wirkt nur, wenn Digital- Surround- Material gespielt und auch erkannt wird (ist sozusagen das .1 bei 5.1 oder 7.1), bei Stereo oder DolbySurround wirkt diese Einstellung nicht.
KarstenB.
Neuling
#254 erstellt: 11. Nov 2015, 11:02
Ah verstehe, das würde bedeuten ich müsste die DTS-Tonspur auf der DVD einstellen?
Auf dem Laptop mit Power DVD wird dies aber nicht unterstützt, aber ist das normale Dolby Digital nicht auch Surround Material?

Greetz

Karsten
Maikj
Inventar
#255 erstellt: 21. Nov 2015, 18:32
... Und hast Du es hinbekommen ?

Gibt es eigentlich einen Nachfolger?
Rico_Suave
Stammgast
#256 erstellt: 28. Dez 2015, 18:30
Ich hoffe, ich habe mich nicht umsonst durch den Thread gekämpft und das dieser noch ein paar Leute interessiert, denn auch ich stehe nun vor der Frage, surround Kopfhörer ja/nein.

Aktuell habe ich den Kabelgebundenen Stereo "Geheimtipp" und Beyerdynamik-KlonTakstar HI 2050 hier. Kostenpunkt gerade mal 66,- Euro. Da dieser ein offener KH ist, geht dieser (leider) wieder zurück. Die offene Bauweise stört wohl doch zu sehr.

In Stereo und Filmen machte der Takstar allerdings eine erstaunlich gute Figur, Bsp.: Als in Star Wars Ep III zu Anfang dem Droiden der "Kopf" abgerissen wird, fliegt dieser wimmernd von Vorne nach Hinten durch´s Bild. Die Ortung wurde sehr gut wiedergegeben und das nur in Stereo. Der Bass könnte allerdings ein wenig mehr und knackiger sein.

Ich hadere ein wenig mit dem hohen Preis des Sony 700. Reicht ein guter, mit einer weiten Bühne, kabelgebundener Stereo Kopfhörer nicht, um ein tolles Filmvergnügen zu haben oder macht der Sony durch den Surround-Sound das Erlebnis um so viel besser?

Einfach auf gut Glück zu bestellen mache ich ungern.
exalfisti
Stammgast
#257 erstellt: 28. Dez 2015, 20:05
@Rico suave

habe sowohl den sony 700 als auch den Vorgänger den 6500er

Meiner Meinung nach lohnt sich der Kauf nur wenn man kabellos hören will

Wenn das Kabel nicht stört der kann auch getrost den kabelgebundenen an den avr stöpseln, meiner Meinung nach liegen da jetzt keine Welten zwischen

Die Yamaha AVR haben da anscheinend ein gutes KH DSP intergriert, ich glaube silence cinema heisst das, bei den anderen AVRS wird sich das wohl nicht großartig unterscheiden

Habe zum Vergleich recht gute ultrasonic an meinen Pio lx 75 kabel gebunden angeschlossen, reicht völlig aus, ich denke auch preiswerte würden ausreichen

Ich bin aber Jemand der sich gerne mit KH auf die Couch pflanzt und Kabel nerven mich einfach

Generell gilt halt, offener KH ist räumlicher und weniger Bass, geschlossener dementsprechend andersherum

Beim Sony zb bekommst du von deiner Umwelt kaum was mit...mir gefällt gut da du komplett abschalten kannst
Rico_Suave
Stammgast
#258 erstellt: 28. Dez 2015, 21:35
Leider habe ich zur Zeit keinen Surround Receiver zur Verfügung. Der Takstar wurde einfach in den Kopfhörer Anschluss des Tvs gesteckt und so die Blurays geschaut. Kabellos ist nicht zwingend notwendig, mir geht es eher um den Surroundeffekt und ob dieser beim Sony den sooo viel besser ist, als ein guter Stereokopfhörer. Der Aufpreis von einem Beyerdynamic zu dem Sony ist schon knackige.
exalfisti
Stammgast
#259 erstellt: 28. Dez 2015, 22:07
Ich denke das alle mehr oder weniger standard KH anschlüsse für 2 Euro verbauen, das müsste meines Wissens alles stereo seien....nur Yamaha schaltet ein DSP dazwischen was dann virtuell Mehrkanal ausgibt auf nem stereo kh

Ja der Sony gibt offiziell bis zu 9.1 aus, kann auch die neuen tonformate wiedergeben....aber hörbar ist das Ganze meiner Meinung nach kaum bzw wenig

Von hinten wirst du auch bei dem sony nichts hören, es ist eher ein leicht versetztes von der Seite hören
Apalone
Inventar
#260 erstellt: 29. Dez 2015, 08:11

exalfisti (Beitrag #259) schrieb:
Ich denke das alle mehr oder weniger standard KH anschlüsse für 2 Euro verbauen, das müsste meines Wissens alles stereo seien....nur Yamaha schaltet ein DSP dazwischen was dann virtuell Mehrkanal ausgibt auf nem stereo kh.....


Es geht doch nicht darum, welche Anschlüsse gegeben sind ( ), sondern welche Technik f den KH-Antrieb verbaut ist.

Das kann ein simpler interner Abgriff der Leistungsendstufen mit einem Widerstandsnetzwerk als Pegelregler oder eben eine dezidierte Kopfhörerendstufe zusätzlich sein.

Neben Yamaha gab/gibt (?) es noch etliche Hersteller, die virtuelles KH-Surround eingebaut hatten. Hieß dann aber nicht Silent Cinema wie bei Yamaha sondern Dolby Headphone. In einzelnen exotischen Fällen gab es noch Logic 7 KH-Surroundsimulation.

Wenn an einen guten KH-Surround-Decoder auch ein guter kabelgebundener KH angeschlossen ist, kommt da mMn auch was anständiges raus. Aber eben nicht mit dem Funkerrotz!

Man kann an den KH-Ausgang der Decodereinheiten -wenn kein zusätzlicher Line-out vorhanden ist- auch einen guten stereo-KHV zusätzlich einbinden; dann ist eben auch ein absolut zweifelsfreier Antrieb auch krtischer KH gewährleistet. Dann ist mMn die Surroundsimulation deutlich besser als eine bloße stereo-Lösung.

Einen Line-out an einer KH-Surround-Decodingeinheit kenne ich bisher nur vom AKG Hearo.

Wenn einem das alles klanglich nicht reicht, bleibt immer noch der Smyth-Realizer oder die Beyerdynamic-Lösung.
Rico_Suave
Stammgast
#261 erstellt: 29. Dez 2015, 13:25
Aus Mangel an Alternativen bliebe ja "nur" der Sony 700 aber der ist leider so teuer und ich weiß halt nicht, ob dieser Aufpreis sich rechtfertig gegenüber einem einfachen (guten) Stereokopfhörer. Die Meinungen im dem Thread gehen diesbezüglich auch auseinander.

Wie gesagt, der Beyerdynamik China-Klon war in Stereo gar nicht mal so schlecht.
MOM86
Ist häufiger hier
#262 erstellt: 29. Dez 2015, 21:12
Ich hatte auch länger über den Sony nachgedacht, bin dann aber letztendlich beim Philips SBC HD 1502 Verstärker plus Philips Fidelio X1 geblieben (wobei der Funkkopfhörer auch für Filme gut geeignet ist).
Gibt es halt nur noch gebraucht, aber manchmal gibt es gute Preise bei eBay etc
Rico_Suave
Stammgast
#263 erstellt: 30. Dez 2015, 01:46
Ist das ein reiner Stereo Kopfhörer? Vermisst du den simulierten surround Sound oder macht Filme schauen in Stereo genauso viel Spaß?

Kaufe sowas ungern gebraucht.
Apalone
Inventar
#264 erstellt: 30. Dez 2015, 10:18
Der Philips SBC HD 1502 ist dasselbe wie der Sony: ein KH-Surround-Decoder.

Gibt es neu schon lange nicht mehr.
frale
Inventar
#265 erstellt: 30. Dez 2015, 10:43
Die Philippse sind uralt, meist sind die Hörer bereits defekt oder schlicht "verbraucht". Da lohnt ein Kauf kaum. Meiner hat sich nach ca. 8 Jahren verabschiedet.
Ich hatte zuerst einen Sony HW700, der hat mich aber von der Bedienung her sehr genervt (durch die nicht gut erläuterteten oder nachvollziehbaren Einstellmöglichkeiten muss man, wenn man "normalen Fernsehton am TV" haben will, erst rummfummeln usw., nicht sehr frauenfreundlich ) und die einstellbaren "Klangbilder" sind leider völlig übertrieben (hört sich nach Kirche an), nun schon länger den 6500. Der gefällt mir besser, da er einfach "parallel" über Toslink zum TV läuft, es geht ansonsten alles wie gewohnt. Sound ist o.k., reine Musik würde ich nicht darüber hören wollen, Surroundeffekte kanns beim Kopfhörer ja eh nur in geringstem Maße geben (einen Unterschied zwischen Stereo und Surround nimmt man aber sehr wohl war, allerdings keine Vorne oben rechts- Hinten unten halblinks- Ortung ). Nett beim Funkkopfhörer ist die freie Beweglichkeit und das ich den "Ton" auch mal "mitnehmen" kann (für die Tagesschau reicht das meist).
Apalone
Inventar
#266 erstellt: 30. Dez 2015, 11:21

frale (Beitrag #265) schrieb:
Die Philippse sind uralt, meist sind die Hörer bereits defekt oder schlicht "verbraucht". Da lohnt ein Kauf kaum. Meiner hat sich nach ca. 8 Jahren verabschiedet......


Ich glaube, du hast das Prinzip des Decoding nicht ganz verinnerlicht. Ich habe mittlerweile fünf v den Dingern. Die KH schmeiße ich sofort weg.

Der Decoding-Part ist mindestens genauso gut, wenn nicht BESSER als das Sony-Zeugs! Ich habe bisher nur mit dem Vorgänger des Sony (6500) vergleichen können, da war nix mit Entwicklungsvorsprung! Hat der Sony auch die drei Ohranpasskurven (ich weiß es nicht mehr)?


Der Decoder wird betrieben mit einem LakePeople KHV am Ausgang, um sicherzustellen, dass absolut jeder KH adäquat angetrieben werden kann.
Dann je nach Lust, Laune und Filmmaterial AKG, K 701, Beyer 770, 880, Denon 5000 oder bei klassischen Konzerten auch mal ein Ergo AMT.

Die Serien-KH sind sofort was für die Tonne.
frale
Inventar
#267 erstellt: 30. Dez 2015, 12:53
Toll
Fünf Decoding Stations, mal 2 Kanäle.....10 Ohren sehen bestimmt komisch aus
Die Kisten von Philips waren gut, uralt sind sie trotzdem. Von Sennheiser gabs auch mal so ein "Zwischenschaltkistchen".
Und ob jeder am TV oder Bluray eine Decoding Station (oder fünf), einen KHV (oder fünf) und einen (oder fünf) KABEL- Kopfhörer haben möchte, mag ich bezweifeln.
Bei den Sonys gehts wohl eher darum, einfach und praktikabel eine Kopfhörerlösung (ohne Kabel, mit leichten Surroundeffekten) zu haben, mehr nicht.
Aber egal, viel Spass damit.
Rico_Suave
Stammgast
#268 erstellt: 30. Dez 2015, 16:01
Genau das schreckt mich ein wenig ab, das man einen akzeptablen Surround Decoder bekommt aber anscheinend schlechte kopfhörer. Irgendwie eine Mogelpackung.
Apalone
Inventar
#269 erstellt: 30. Dez 2015, 17:16

frale (Beitrag #267) schrieb:
Toll
Fünf Decoding Stations, mal 2 Kanäle.....10 Ohren sehen bestimmt komisch aus .....


Ich hab halt Platz

1. Game-Rechner, 2. Surroundanlage 3D Panasonic Plasma im Gamezimmer, 3. "Haupt"-Surroundanlage mit 3D-Beamer, 4. 2. HDMI-Zweig des Internetrechners nur für Audio-Blurays, Musikmehrkanal-DVDs, auf denen so gut wie kein Bild ist (Jethro Tull, Mike Oldfield), 5. Der normale Fernseher.

gleich fünf


Kopfhörer habe ich um die 45....


[Beitrag von Apalone am 30. Dez 2015, 17:17 bearbeitet]
Garfield1907
Neuling
#270 erstellt: 31. Dez 2015, 18:56
Hallo zusammen

Ich bin neu hier und hoffe auf eure Unterstützung für meinen neuen 700er

Meine Komponenten

Philips TV (ohne optischen Ausgang)
WdLive
Unitymedia Box
Heco 5.1

Laufen allen über meinen Yamaha AV via HDMI einwandfrei - bis meine Familie nun zu r Entscheidung kam
Dass es abends doch zu laut sei

Nun habe ich den DP über HDMI in an den Yamaha HDMI out angeschlossen und siehe da - nix passiert.
Mode 2 gewählt und beim umschalten auf HDMI 3 am AV sehe ich ein schwarzes Bild, kann aber das Menue des 700ers einschalten und bearbeiten (HDMI ON, Passthrough) aber Ton ist leider immer noch nicht zu vernehmen.

Kann mir jemand sagen, wo mein Denkfehler ist ?

Danke schon mal und einen guten Rutsch

Andre

PS: der Anruf bei der Sony Helpline war sehr erfolgreich- Antwort: kein Ton ? Tauschen sie ihn um ! ????


[Beitrag von Garfield1907 am 01. Jan 2016, 13:14 bearbeitet]
Teoman79
Schaut ab und zu mal vorbei
#271 erstellt: 02. Jan 2016, 00:05
Allen ein Frohes Neues.

So, jetzt habe ich ALLE Beiträge in diesem Thread durchgelesen. Vielen Dank für die nützlichen Hinweise und Einschätzungen.

Ich habe eine Idee und daraus resultierend eine Frage: Für unser Wohnzimmer (bzw. für mich) habe ich die KH Sony MDR-HW700DS ins Auge gefasst, weil Anlage nicht möglich (kleines Kind, Nachbarn) und lange Kabel ziehen durch die Partnerin ausgeschlossen wurde.
Es ist mir klar, dass die KH weder eine echte Anlage noch gute kabelgebundene KH ersetzen werden, wenn man aber bedenkt, dass ich aktuell über das Flachbild-TV mich berauschen lassen, so ist es für mich allemal ein Upgrade.

Aktuell habe ich seit wenigen Tagen die Sony MDR-RF865RK im Einsatz, und selbst deren Audiowiedergabe hat schon gereicht, mir ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern.
Wenn ich aber mit meiner Partnerin Filme schaue, brauche ich zweite Funk KH. Meine Idee ist, für mich selber die "neuen" HW700DS zu besorgen und sofern meine Partnerin einen Film mit schauen möchte ihr die MDR-RF865RK zu geben (bitte keine Diskriminierungs- / Gleichbehandlungsdiskussionen starten ).

Die MDR-RF865RK können nur analog angeschlossen werden. Mein TV-Gerät unterstützt entweder digitalen Ausgang (optisch) oder Kopfhörer. Bei Kopfhörer werden TV-Lautsprecher leider deaktiviert (Samsung).

Ich plane das nun wie folgt: Sat-Receiver und HTPC per HDMI an MDR-HW700DS und von dort per HDMI ans TV. Damit bin ich schon mal versorgt . Wenn sich nun meine Partnerin dazugesellt, möchte ich zusätzlich die MDR-RF865RK in Betrieb nehmen. Dafür brauche ich aber einen analogen Anschluss am MDR-HW700DS, den ich zusätzlich verwenden kann.

Nun die erste Frage: Ist das beim MDR-HW700DS möglich, dass ich also neben den eigenen KH noch parallel / gleichzeitig den analogen Ausgang (Cinch L/R), der ja vorhanden ist, nutze? Oder ist das so nicht vorgesehen?

Zweite Frage: Wenn die MDR-HW700DS in Betrieb sind, gibt es zusätzlich noch eine Tonausgabe am TV-Lautsprecher? Fall die obige Option (Cinch-Ausgang des MDR-HW700DS) nicht möglich ist, könnte man eventuell noch die KH-Ausgang des TV-Geräts nutzen.

Danke und Grüße
Teo
Apalone
Inventar
#272 erstellt: 02. Jan 2016, 07:10

Teoman79 (Beitrag #271) schrieb:
....gleichzeitig den analogen Ausgang (Cinch L/R), der ja vorhanden ist, nutze?......


Sollte mich wundern, wenn das Ding einen analogen Ausgang hat. Wäre für die Geräteart recht ungewöhnlich.
Apalone
Inventar
#273 erstellt: 02. Jan 2016, 07:14

Teoman79 (Beitrag #271) schrieb:
....Sat-Receiver und HTPC per HDMI an MDR-HW700DS und von dort per HDMI ans TV.....


zusätzlich einen PCM D/A Wandler plus KHV an den TOSLINK-out des FS. Dann ist Parallelbetrieb von Sony MDR-HW700DS und dem analogen Funker der Partnerin gewährleistet.
Teoman79
Schaut ab und zu mal vorbei
#274 erstellt: 02. Jan 2016, 13:36
Habe jetzt genauer hingeschaut. Hatte gedacht, dass es Cinch Ausgabe ist, ist aber Cinch Eingang am MDR-HW700DS.

Werde also entweder einen Wandler einsetzen oder den KH-Ausgang des TV.

Gruß
Teo


[Beitrag von Teoman79 am 02. Jan 2016, 13:36 bearbeitet]
Garfield1907
Neuling
#275 erstellt: 02. Jan 2016, 18:58
Hallo noch mal,

Leider kam nicht viele Antworten zu meinem Problem.

Habe es aber dennoch geschafft und die Kopfhörer zum laufen bekommen.

Aufgrund der Umständlichkeit der Anschlüsse (HDMI) geht der Sony wieder zurück. Habe mir jetzt einen X2 gekauft.

Viel Spaß zusammen
Teoman79
Schaut ab und zu mal vorbei
#276 erstellt: 03. Jan 2016, 14:41
Ich habe die Kopfhörer nun auch angeschlossen. Am PC über HDMI wird mir aber immer LPCM ausgegeben (5.1 oder 7.1 ch). Wenn ich meinen HTPC anschließe (auch Windows), wird Dolby Digital ausgegeben.

Was ist der Unterschied?

Außerdem haben mich die KH nicht umgehauen. Sie sind nicht schlecht, aber die MDR-RF865RK waren auch nicht schlecht. Gefühlt hatten die MDR-RF865RK sogar etwas mehr Wumms. Dafür scheinen die HW700DS etwas ausgewogener zu sein.
Um ehrlich zu sein, vermute ich sogar kein allzu feines Gehör zu haben, so dass ich die eventuell vorhandenen Qualitäten gegenüber den MDR-RF865RK nicht raushören kann. Gibt es eine sample Videodatei oder eine Methode wie ich definitiv einen Unterschied zwischen MDR-RF865RK und MDR-HW700DS leicht raushören kann?

Aktuell bin ich nämlich der Meinung, dass der große Preisunterschied zum MDR-RF865RK nicht gerechtfertigt sind und die MDR-RF865RK "genau so gut" sind.

Gruß
Teo
fax
Ist häufiger hier
#277 erstellt: 04. Jan 2016, 02:20
Ne, das liegt nicht an deinem Gehör. Gibt ja genug Leute hier mit ähnlichen Erfahrungen.
Teoman79
Schaut ab und zu mal vorbei
#278 erstellt: 04. Jan 2016, 23:47
Nicht unbedingt. Nachdem ich nun Windows und Kodi richtig konfiguriert habe, ist der Unterschied viel deutlicher geworden.
MDR-HW700DS klingen sauber, klar, ausgewogen, guter Bass. MDR-RF865RK klang subjektiv anfangs zwar gut, aber nachdem man die MDR-HW700DS probiert hat, will man gar nicht mehr zurück.

Selbst meine Partnerin sagt, dass ich die MDR-RF865RK zurückschicken soll. So kann's kommen

Wie gesagt, man sollte nicht von den MDR-HW700DS schwärmen, weil sie weder eine echte Anlage noch gute kabelgebundene KH vom Klang her ersetzen können, aber ich würde sagen, sie sind unter den gegebenen Umständen tatsächlich ein sehr guter Kompromiss.
Rico_Suave
Stammgast
#279 erstellt: 07. Jan 2016, 02:31
Heute endlich eingetroffen mein Sony HW700DS und der Beyerdynamik dt 770 pro 80 Ohm.

Kurzes Fazit, der Sony klingt in Filmen wirklich fantastisch. Die Klangfarbe geht sehr stark richtung Kino. Beim Podrace in SW Ep. 1 flatterten leicht die Ohren, so stark war der Bass. Trotzdem alles sehr kontrolliert und die Lautstärke ist wirklich sehr laut. Hab mich nicht getraut ganz aufzudrehen.

Im Gegensatz zum Beyerdynamik, den TV musste ich bis 75 aufdrehen, damit es einigermassen laut wird. Leider ist durchweg ein Brummen im Hörer. In Musik klang dieser wirklich fantastisch aber für Filme, nun ja, für mich eher wenig geeignet. Ekelnotiz am Rande, am Beyerdynamik klebt Ohrenschmalz Widerlich. Gerade erstmal die Ohren gewaschen

Das der Sony auf Anhieb so überzeugt, damit hätte ich im Leben nicht gerechnet.

Viele hier schrieben, der Cinema Modus wäre nicht zu gebrachen, weil zu hallig. Das ist leider wahr aber soooo schlimm finde ich den Hall jetzt nicht.

Was ich nicht verstehe, wenn kein Effekt-Programm angewählt ist, ist die Ausgabe dann nur Stereo und was haben die Prologic und Neo-X Programme für einen Sinn? Ach ja, wie zum Henker verstelle ich denn die Lautstärke des Centers? Hier schrieb einer, man solle den ein wenig lauter machen, leider schweigt sich die Anleitung darüber aus.

@Teoman79
Was hast Du denn in Kodi konfiguriert? Ich habe nur passthrough aktiviert und DD und DTS aktiviert, gibt es sonst noch was zu beachten?


[Beitrag von Rico_Suave am 07. Jan 2016, 02:33 bearbeitet]
Teoman79
Schaut ab und zu mal vorbei
#280 erstellt: 07. Jan 2016, 11:56
Ich muss sowohl in Windows als auch in Kodi erst einmal die Anzahl der Lautsprecher (7.1) einstellen. Anfangs war bei mir nämlich nur Stereo eingestellt.

Zudem natürlich in Kodi aktivieren, dass der Receiver DD DTS fähig ist. Bei Audiogerät habe ich auch noch wasapi gewählt.
Rico_Suave
Stammgast
#281 erstellt: 07. Jan 2016, 12:18
Ich nutze openelec für kodi, die wasapi Einstellung kenn ich von meiner Windows Konfiguration, finde unter openelec in kodi diesen Punkt allerdings nicht.ist es nicht egal, ob man 7.1 einstellt, wenn pastrough aktivert ist?

Der sony ist übrigens direkt an den tv bzw. Kodi ist zwischengeschaltet, will sagen, ich nutze keinen extra Receiver oder sonstigen Verstärker.


[Beitrag von Rico_Suave am 07. Jan 2016, 12:39 bearbeitet]
Teoman79
Schaut ab und zu mal vorbei
#282 erstellt: 07. Jan 2016, 12:38
Ja, wasapi ist nur bei Windows. Sollte passen.

Ich konnte bei mir übrigens auch DTS-HD und TrueHD aktivieren.

So wie hier dargestellt:
http://67.43.1.128/~..._bitstreaming_12.jpg

Wobei ich nicht behaupten würde, dass ich da einen Unterschied raushöre.

Insgesamt finde ich die Kopfhörer ordentlich.


[Beitrag von Teoman79 am 07. Jan 2016, 12:38 bearbeitet]
Rico_Suave
Stammgast
#283 erstellt: 07. Jan 2016, 13:29
Seltsamerweise kann ich kein DolbyTrueHD und DTS HD anwählen. Du hast auch viel mehr Einstellungsmöglichkeiten, obwohl ich auch den Expert-level fahre und die neuste openelec Version habe.

Wie schaffst du es, dass dir das menue auf dem Bildschirm angezeigt wird, scheint bei mir nicht zu klappen.

Anschluss: Raspberry pi in den Sonyswitch und vom Sony in den TV.
Teoman79
Schaut ab und zu mal vorbei
#284 erstellt: 07. Jan 2016, 15:15

Rico_Suave (Beitrag #283) schrieb:


Anschluss: Raspberry pi in den Sonyswitch und vom Sony in den TV.


Das sind m. E. Limitierungen des Rpi. Sollte daher nicht weiter hier diskutiert werden. Gibt andere Seiten dafür.

z.B.


Kein Passthrough für DTS HD oder TrueHD möglich?
Rico_Suave
Stammgast
#285 erstellt: 07. Jan 2016, 16:08
Na klasse, wenn ich das vorher gewußt hätte, hätte ich mir doch lieber den Intel NUC geholt. Danke für den Link!
Rico_Suave
Stammgast
#286 erstellt: 08. Jan 2016, 02:59
@teoman

Was ist deine favorisierte soundeinstellung? Ich hab heute Man of Steel gesehen und meine, alles aus klingt zu laff, kein wirkliches surround, cinema klingt deutlich räumlicher und die Stimmen kommen auch sehr, cinema inkl, prologic matrix wirkt es noch räumlicher aber irgendwie werden die Stimmen dadurch dünner. Wie siehst du das?
Apalone
Inventar
#287 erstellt: 08. Jan 2016, 10:04

Rico_Suave (Beitrag #286) schrieb:
Was ist deine favorisierte soundeinstellung? Ich hab heute Man of Steel gesehen und meine, alles aus klingt zu laff, kein wirkliches surround, cinema klingt deutlich räumlicher und die Stimmen kommen auch sehr, cinema inkl, prologic matrix wirkt es noch räumlicher aber irgendwie werden die Stimmen dadurch dünner. Wie siehst du das?



Ähm, ihr könnt Dolby Surround Aufplusterer einstellen?

Kann das sein, dass ihr dann gar nicht den nativen Bitstream zuführt, sondern bereits als DS analog?!??!

Sicher, dass ihr die Möglichkeiten des Geräts korrekt umsetzt ???
Teoman79
Schaut ab und zu mal vorbei
#288 erstellt: 08. Jan 2016, 11:41
Wenn man auf die Menü Taste am Kopfhörer drückt, kann man sich unter Status anzeigen lassen, was eingestellt ist und was am Sony ankommt.
Der native Bitstream kommt schon am Sony Decoder an.

Nur gebe ich Rico_Suave recht: Bei Filmen sollte auch auch als Effekt "Cinema" eingestellt werden. Ich denke, da sind bestimmte "Equalizer" dahinter, die tatsächlich Kinofeeling aufkommen lassen, d. h. der Ton ist dann kräftiger, mehr Bass und dennoch lassen sich die Stimmen klar verstehen, was für mich sehr wichtig ist.

Wenn ich z. B. als Effekt "Voice / Stereo" einstelle, dann gibt es überhaupt kein Kinofeeling mehr, der Ton ist sehr sehr nüchtern, klar, ohne Bass. Die Stimmen werden aber noch viel deutlicher.

Von daher würde ich sagen, dass die voreingestellten Effekte tatsächlich auch zu nutzen sind. D. h.
- bei Filmen "Cinema"
- bei Spielen "Games"
- und wenn bei Tatort Hr. Schweiger wieder nuschelt auf "Voice" stellen


[Beitrag von Teoman79 am 08. Jan 2016, 11:42 bearbeitet]
AsuroByte
Neuling
#289 erstellt: 09. Jan 2016, 21:03
Wer hätte das gedacht, ein mit Raumklang beworbenes Kopfhörer-System klingt besonders toll, wenn der DSP in dem dafür vorgesehenem Modus auch ausgewählt wird ...

Wenn ich mir die Beiträge von den ganzen DAUs hier oder auch im großen englischem Forum so durchlese, wäre Sony mit einer typischen Apple GUI und Bedienung viel erfolgreicher.

SCNR
Maikj
Inventar
#290 erstellt: 09. Jan 2016, 23:27
... braucht es doch gar wo es hier User wie Dich gibt die 8 Beiträge geleistet haben die in der Sache absolut hilfreich sind. Weiter So !

Maik
frale
Inventar
#291 erstellt: 10. Jan 2016, 10:40
Die ganzen Schalter am Gerät und dann noch die Optionen im OSD sind auch sehr verwirrend, zudem da eine wirklich vernünftige Anleitung auch fehlt. Da kann man oft nur ausprobieren. Wenn dann auch die Fragestellungen hier noch total bis relativ unverständlich beschrieben und formuliert sind, geht nix.
Für User, die einfach einen Funk- KH fürs Fernsehen haben wollen, ist der 6500 sicher die bessere, weil einfachere, Alternative (diese ewige rumgeschalte/ ein- und ausgeschalte am 700, um nach PS4 z.B. wieder das TV- Bild zu haben, ging mir auf die Nerven). Sehr undurchdacht bzw. "undurchsichtig" das Teil. Ich wette, 50% der Nutzer nutzen ihn "nicht richtig".
Mario77
Ist häufiger hier
#292 erstellt: 10. Jan 2016, 17:10
Die Aufpolierer Dolby Pro Logic 2z und DTS NeoX sind durchaus auch dazu da um auch digitale Quellen aufzupolieren.Und sogar Dolby Digital True HD und DTS HD Master Audio.Diese Programme rechnen 5.1,6.1 und 7.1 hoch auf 9.1 . Wobei man beim 700DS da jetzt kaum nen Unterschied hört da der KH natürlich sowieso unter der KH bedingten eingeschränkten Ortbarkeit leidet.Das Klangbild wird dadurch noch ganz klein wenig räumlicher und runder.Besonders Effekte wie Wind und Regen kommen klein wenig besser.Könnte man auch drauf verzichten in der Hinsicht.

Die mit Abstand wichtigste und haupte Aufgabe der beiden Programme ist dann aber ganz klar das Hochrechnen von Stereo,also von 2.0 auf 9.1. Das hört sich dann längst nicht so gut an wie echtes 5.1-7.1 (b.z.w das auf 9.1 gezogen) aber gewaltig viel besser als eben nur Stereo.Und in der Hinsicht sind diese Aufpolierer zum genießen von älteren Filmen und Serien und Serien die selbst heute noch nur mit deutscher 2.0 Spur rauskommen absolut unverzichtbar für Heimkino-Sound-Fans.
Mario77
Ist häufiger hier
#293 erstellt: 10. Jan 2016, 17:46
Also so kompliziert ist es doch nun wirklich auch nicht und soviel einzustellen gibt's ja gar nicht.Cinema oder Game oder Stereo (aber für Musik ist das Teil eh nix b.z.w nur mal ne Notlösung) und Aufpolierer aus, oder DTS oder Dolby.Den bevorzugten Aufpolierer kann man einmal ausgewählt so lassen da es denen egal ist ob die Quelle analoges Stereo oder DD oder DTS ist.
Dynamikunterdrückung braucht per Hörer wohl niemand
Cinema,Game,Stereo lässt sich am Hörer umschalten
Ein und Ausschalten macht der Hörer superbequem von selbst

Bleibt an nervigem dann das Umschalten der Quelle.Vielnutzer die mehrmals am Tag zwischen PS,XBox,Blu-Ray Player oder Sat-Receiver umschalten müssen und dazu jedesmal zum Decoder schlurfen müssen können da schon bisl das Kotzen bekommen.Eine einfache Fernbedienung hätte bei dem Preis schon bei sein können und müssen.
Viele werden den Höhrer aber nur oder sehr primär zum Filme/Serien übern Player schauen nutzen.Und da ist einmal eingestellt ja gar nix mehr zu tun ausser am Höhrer bisl die Lautstärke und bei älterem Material den Bass nachzustellen.Schaltet sich ja sogar selber ein und aus und man muss ihn ja nur auf und absetzen nach Start oder Ausschalten des Players oder bei ner Pause um den Akku zu schonen.

Was den Bass angeht: ich bin absolut sicher das wenn hier oder etwa bei Amazon Leute von zu schwachem Bass erzählen der Hörer b.z.w die Station falsch angeschlossen wurde.Oder in den Einstellungen der Quelle falsche Einstellungen aktiv sind oder eben nicht Cinema oder Game eingestellt wurde ohne deren Einstellung es eben kein .1 und keinen nennenswerten Bass gibt.
Ich kann nur nochmal sagen: über die Soundqualität allgemein,die Ortbarkeit,die Höhen und Mitten,der Hall bei "Cinema" kann man ja streiten und hier ist auch viel Geschmacksache bei.Aber beim Bass ist der 700DS einfach super krass und schlicht brachial.Ich geh so 10x pro Jahr ins Kino und hab zu Hause nen Nubert Sub der 800 Euro Klasse.KH für so um die 200 hab ich auch schon paar gehabt.Ich weiß also schon bisl was guter Filmbass ist.(Muss man ja erwähnen was man gewohnt ist da jemand der nur schrottigen TV Sound kennt natürlich schon von der 200 Euro 5.1 Anlage oder dem 80 Euro Sub begeistert sein kann) Eine Aussage über den Klang ist kaum was wert wenn man nicht weiß was der Bewerter gewohnt ist.

Also definitiv: bei aktuellem Action-Film,höherer Lautstärke und LFE Einstellung auch noch auf +6db und DANN zu schwach bedeutet DEFINITIV das mit dem Anschluss und/oder den Einstellungen was nicht stimmt.Da könnte höchstens noch ein Decoderdefekt vorliegen wenns mit dem Bass nicht klappt.Bei neueren Basstarken Filmen fahre ich ihn gar "nur" mit LFE +1.Da es sonst unrealistisch wird (z.B schwere Axt hört sich wie Industrie Schmidehammer an) und mir bei Lautstärke 8-9 sonst der Kopf wegfliegt . Von schwachem Bass kann nichtmal ansatzweise die Rede sein.


[Beitrag von Mario77 am 10. Jan 2016, 17:58 bearbeitet]
Rico_Suave
Stammgast
#294 erstellt: 11. Jan 2016, 11:21
Für mich habe ich ganz klar die Einstellung Cinema gefunden. Schalte ich die Surroundaufploierer Dolby oder DTS dazu, klingt es in der Tat ein klein wenig räumlicher und größer, allerdings leiden die Stimmen darunter. Sie klingen m. M. n. zu dünn bzw. ein wenig zu difus.

Bezügliches des Basses kann ich die Kritik auch nicht verstehen. Gestern Fast 7 gesehen und was dort einem an Bass um die Ohren fliegt, einfach fantastisch. Bei verschiedenen Szenen ist der Bass so fett, tief und brachial aber gleichzeitig so kontrolliert und trocken, dass macht einfach Spass!
bzyq
Schaut ab und zu mal vorbei
#295 erstellt: 20. Jan 2016, 01:09
Hallo Community,

ich habe mir neulich die Sony HW700DS zugelegt.
Bis jetzt konnte ich leider noch nicht in den Hörgenuss kommen da ich nicht mit den Anschlüssen nicht klar komme. Heute ist mein dritter Abend, an dem ich sämtliche Möglichkeiten (Verbindungen) ausprobiert habe. Kopfhörer direkt an Quelle funktioniert, aber nicht über AV-Receiver.
Da ich alles (Satellit, Bluray & Amazon) über meinen AV-Receiver steuere, möchte ich alles so belassen und da kam nur die Anschlussvariante Nr. 5 infrage Sony Support für Kopfhörer.
Ich habe schon alles durchgelesen im Forum, sogar die Bedienungsanleitungen aller Geräte , nix hat geholfen.
Kann es sein, dass Opt-OUT des TV kaputt ist, obwohl Lichtstrahl sichtbar ist?

IMG_20160119_225600IMG_20160119_225621IMG_20160119_225721IMG_20160119_225910

Ich hab´ kein Plan mehr. Vielleicht kann mir einer von euch helfen?

Grüße

bzyq
Apalone
Inventar
#296 erstellt: 20. Jan 2016, 09:08
viel Text..

wie genau ist der Decoder an welchem Gerät an welchem Anschluss angeschlossen?!?
bzyq
Schaut ab und zu mal vorbei
#297 erstellt: 20. Jan 2016, 16:06
Hallo,

der Decoder ist exakt so angeschlossen wie Beispiel 5 von der Sony-Seite. HDMI Mode 2. Im AV habe ich 3 optische Eingänge. Im Moment steckt das optische Kabel im Eingang IN1, aber alle drei wurden schon durchprobiert. Sat-Receiver ist im HDMI 4.
Fotos von dr Rückseite

Grüße
Apalone
Inventar
#298 erstellt: 20. Jan 2016, 17:07
Bsp. 5 auf dem Bildchen zeigt HDMI out Quellgerät in HDMI in AVR.

Wo ist dann der Sony Decoder wie angeschlossen?!?!
bzyq
Schaut ab und zu mal vorbei
#299 erstellt: 20. Jan 2016, 17:23
Hallo,

Quellgerät (Humax-Sat) zum AV HDMI Port 4, von dort OUT 2 zum Sony Decoder HDMI 1. HDMI OUT zum TV HDMI IN (leider kein ARC).
Optical vom TVOPT OUT zum Decoder OPT IN, von dort zum AV Receiver OPT IN1.
Wenn ich Decoder ein- und auschalte, werden die HDMI-Signale weitergeleitet, weil ich Bildaussetzer habe.

Grüße
Apalone
Inventar
#300 erstellt: 20. Jan 2016, 17:35

bzyq (Beitrag #299) schrieb:
.....Quellgerät (Humax-Sat) zum AV HDMI Port 4, von dort OUT 2 zum Sony Decoder HDMI 1. HDMI OUT zum TV HDMI IN (leider kein ARC).
Optical vom TVOPT OUT zum Decoder OPT IN, von dort zum AV Receiver OPT IN1.
Wenn ich Decoder ein- und auschalte, werden die HDMI-Signale weitergeleitet, weil ich Bildaussetzer habe.


Was??

Das HDMI_signal des Sat-receivers geht erst in den AVR, dann raus zum Sony Decoder, von dort vai HDMI wieder raus zum FS, vom FS opt. out wider zum Decoder opt. in (immer noch dasselbe Signal????), von dort opt. out wieder zum AVR?????

Mein Gott, wie so das funktionieren?!?

Was für ein planloses Gebastel...
bzyq
Schaut ab und zu mal vorbei
#301 erstellt: 20. Jan 2016, 17:40
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony MDR-HW700DS 4k +60Hz?
kirste am 10.02.2016  –  Letzte Antwort am 21.01.2017  –  19 Beiträge
Sony MDR EX 310
liesbeth am 16.06.2012  –  Letzte Antwort am 03.07.2013  –  8 Beiträge
Sony MDR-HW700DS oder Beyerdynamic Headzone
tizzy11 am 24.12.2014  –  Letzte Antwort am 26.12.2014  –  2 Beiträge
Kein DTS > Sony MDR-DS6500
danielx11 am 20.12.2013  –  Letzte Antwort am 06.12.2016  –  4 Beiträge
Ersatz für Sony MDR-62
ursus65 am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.11.2007  –  52 Beiträge
Bauform des Klinkensteckers bei sony MDR-XD400
Andreas_K. am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 06.09.2011  –  7 Beiträge
Sony MDR-DS7500 keine HD-Tonformate über HDMI
Klang007 am 23.09.2015  –  Letzte Antwort am 25.09.2015  –  7 Beiträge
Sony MDR-XB950 BT
elalauni am 28.01.2015  –  Letzte Antwort am 01.04.2015  –  2 Beiträge
Sony MDR-V700 DJ
Fozzy90 am 20.04.2008  –  Letzte Antwort am 20.04.2008  –  2 Beiträge
Sony MDR - CD 250
Der_Ron am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 26.03.2006  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • Sennheiser
  • Sonos
  • Loewe
  • Samsung
  • beyerdynamic
  • Denon
  • Audeze
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.932 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedFostex_x30
  • Gesamtzahl an Themen1.365.174
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.001.330