ViPER4Android - FIR EQ, Convolver und mehr - systemweit unter Android

+A -A
Autor
Beitrag
ZeeeM
Inventar
#51 erstellt: 04. Mai 2014, 19:50
Wie sieht das mit Batterielaufzeit aus, wenn man mal schwer an den Settings dreht.
Die müssen ja von der CPU gerechnet werden und die Akkulaufzeit hängt stark davon ab, wieoft Deepsleep erreicht werden kann.
Bow_Wazoo_1
Inventar
#52 erstellt: 05. Mai 2014, 17:40
Akkulaufzeit scheint sich kaum zu verändern.
Wobei ich nicht schwer an den settings gedreht habe...
Auch bei mehr mehrstündigem Hören, ist der Verbrauch unauffällig.
(Omega v28 rom).

Hab mir jetzt den Fiio 06 bestellt. Trotz output gain auf +6db klingen die he 400 doch recht flau...


[Beitrag von Bow_Wazoo_1 am 05. Mai 2014, 17:42 bearbeitet]
Soundwise
Inventar
#53 erstellt: 05. Mai 2014, 19:54
Man hat die Auswahl zwischen 3 verschiedenen Audio-Treibern, wobei der beste am meisten am Akku ziehen soll.
Ich verwende den "Super"-Treiber und habe nicht den Eindruck, dass mit Viper mehr Strom verbraucht wird.


[Beitrag von Soundwise am 05. Mai 2014, 19:56 bearbeitet]
Bow_Wazoo_1
Inventar
#54 erstellt: 07. Mai 2014, 05:08
Warum wird eigentlich die Lautstärke leiser, sobald man den EQ aktiviert?
(Ist bei Poweramp übrigens genauso).

Sub_6
Stammgast
#55 erstellt: 07. Mai 2014, 07:08
Um Clipping zu vermeiden
Bow_Wazoo_1
Inventar
#56 erstellt: 07. Mai 2014, 07:23
Aber der Ton wird direkt leiser, auch wenn man die Klangregler auf flat lässt?!

Bei foobar2000 zb. Bleibt beim aktivieren des eq die Lautstärke unverändert
Sub_6
Stammgast
#57 erstellt: 07. Mai 2014, 07:48
Ja das ist nicht so gut programmiert in Viper.
Wenn du den Graphic EQ für foobar benutzt, passt sich die Vorverstärkung automatisch der höchsten Frequenzbandverstärkung an.


[Beitrag von Sub_6 am 07. Mai 2014, 07:48 bearbeitet]
Bow_Wazoo_1
Inventar
#58 erstellt: 07. Mai 2014, 08:01
Ok.
Danke.
mazeh
Inventar
#59 erstellt: 07. Mai 2014, 10:33
Ich habe Viper schon eine Weile nicht mehr genutzt , aber ich glaube dass man den Headroom in Viper einstellen konnte. Die Voreinstellung ist -12 , kann aber auch auf -3 oder eventuell bis 0 eingestellt werden. Einer der untersten Punkte im Hauptmenü müsste das sein.
Der Expert Mode muss dafür bestimmt aktiviert sein.
Soundwise
Inventar
#60 erstellt: 07. Mai 2014, 10:37
Output Gain. Ziemlich weit unten im Menü.


[Beitrag von Soundwise am 07. Mai 2014, 10:38 bearbeitet]
Kaffeemann
Schaut ab und zu mal vorbei
#61 erstellt: 19. Jun 2014, 08:36
Viper4Android hat jetzt ein neues Feature namens ViperDDC. Dabei handelt es sich um Korrekturfilter für über 500 Kopfhörer und IEMs.
Sollte man auf jeden Fall ausprobieren.
bubbasworld66
Stammgast
#62 erstellt: 29. Jun 2014, 10:15
Hab Viper4Android nun auf dem Nexus 7 2012 3G KTU84P (4.44) installiert. Läuft mit Spotify und Poweramp und N7 Player. Hab bisher nicht viel ausprobiert nur Viper-DDC für mein ATH-M50. Werde nächsten Wochen mal paar Vergleiche mit Beyerdynamic DT 770 PRO Limited Edition, 32 Ohm ; Audio-Technica ATH-M50 ; Denon Urban Raver AH-D401 ; Skullcandy Hesh 2 Paul Frank Scholastic Julius ; Senheiser IE8 machen.
AG1M
Inventar
#63 erstellt: 17. Jan 2015, 16:38
Hallo,

ich muss das Thema unbedingt nochmal erwecken. V2A ist einfach zu unrecht zu wenig erwähnt. Den zusätzlichen Thread kenne ich auch schon: http://www.hifi-forum.de/viewthread-211-604.html

Gibt es irgendwo eine komplette ausführliche Beschreibung zu wirklich allen Funktionen wenn man in den UI Einstellungen auf "Expert" umgestellt hat? XDA lädt heute irgendwie bei mir sehr träge und langsam, andere Quellen wie den V2A Blog habe ich dazu noch nicht gefunden.

Ich habe schon viel ausprobiert und wirklich schöne Möglichkeiten, aber interessant wäre mal trotzdem eine komplette Übersicht.
Soundwise
Inventar
#64 erstellt: 17. Jan 2015, 23:02
Sieht leider nicht gut aus. Eine umfassende Beschreibung der Funktionen von V4A hat es, soweit ich weiss, noch nie gegeben und derzeit ist es sehr unwahrscheinlich, dass da noch was nachkommt, denn:

Die Entwicklung von V4A wurde bereits vor einiger Zeit eingestellt, wohl, da die Entwickler mit anderen Projekten beschäftigt sind.

Viele Grüße
Günther
bubbasworld66
Stammgast
#65 erstellt: 18. Jan 2015, 08:09
Ja habe glaube ich auf der Arbeit noch eine komplette Erklärung in english irgendwo... Falls ich den link od. die pdf-datei noch finde melde ich mich.
Aber ich habe es gelassen mit dem V4A. Hat meiner Meinung nix gebracht. Speziel die gespeicherten "Kurven" für diverse Kopfhörer waren doch eher dürftig im Klang. Da Klang der Audio Technica ATH M50 viel schlechter.
AG1M
Inventar
#66 erstellt: 18. Jan 2015, 11:34
Also für mich hat V2A sehr viel gebracht, ich habe damit meinen Single-BA CIEM neues Leben eingehaucht und ihn auf "HD800 Feeling" getunt.

Meine aktuellen Einstellungen:

PlaybackAGC On - Level Slight - Max Gain 2x - Max Output 0 dB (bei sehr leisen Klassikaufnahmen war das schon grenzwertig vorher)
Viper Bass On - Natural Bass - 60 Hz - Boost 3.5 dB (ist eine kleine Schwäche beim Single-BA nun passt der Bass)
Viper Clarity On - Natural - 12 dB (Bühne drastisch vergrößert, bei Klassik spitze)
Cure Tech+ On - Level Extreme (Crossfeed fast wie meine HD800 + micro iDSD Kombo mit 3D Sound On, da macht Beethovens 9. gleich viel mehr Freude)

Alles andere ist Off, da mit dem IRS und Co. hab ich mir garnicht erst angesehen. Wäre super wenn du noch etwas dazu findest.
Soundwise
Inventar
#67 erstellt: 18. Jan 2015, 11:42
Ich bleibe dabei - V4A ist die beste Sound-Tuning-App, die ich kenne.

Auf der Website war mal eine kurze Beschreibung der einzelnen Funktionen - leider ist diese schon eine Weile down.

Viele Grüße
Günther
GokuSS4
Stammgast
#68 erstellt: 26. Jan 2015, 22:09
Macht Viper4Android mit einem externen DAC sinn?
Kann man bei Android nicht irgendwie den Mixer komplett umgehen wie in Windows sowas wie ASIO oder WASAPI?
Quasi ein Source Direct, unverfälschte Wiedergabe.
AG1M
Inventar
#69 erstellt: 27. Jan 2015, 18:11
Du kannst mit Apps wie USB Audio Player Pro komplett das Android Audio Framework umgehen und ohne Einfluss vom OS auch mehr als 16bit ohne Downsampling an den USB DAC weiterreichen.

http://www.hifi-foru...m_id=125&thread=8774


[Beitrag von AG1M am 27. Jan 2015, 18:12 bearbeitet]
flxldwg
Ist häufiger hier
#70 erstellt: 15. Mrz 2015, 23:08
Hat einer von euch schon mal ein IRS Profil mit audacity erstellt?

Ich komme genau bis zu dem Schritt, wo man letztendlich das Profil in den Plugin erstellt. Alles ab Schritt 12 ist mir schleierhaft.
Man muss ja dann irgendwie die Kurve, die man zuvor erstellt hat rauskopieren. Weil das bei mir jedes mal schief läuft, klingt das IRS Profil danach komisch oder es kommt kein Ton. Manchmal ist auch die exportierte Datei ca. 10 Mb groß.
Vielleicht kanns mir einer kurz auf deutsch erklären, sind sicher nur 2 Klicks. Ich bin schon so weit, und dann scheitere ich immer


Danke schon mal!
png
aureca
Stammgast
#71 erstellt: 25. Mrz 2015, 21:14
Ich muss soundwise zustimmen: die app ist genial! Eine Frage an euch Experten habe ich aber. Mir kommt es so vor, als ob die db-Angaben nicht wirklich stimmen. Wenn ich beispielsweise eine Anhebung des Basses bei 60 oder 78 hz mache, sagen wir um 8db,habe ich mit einem nicht sehr basstarken Hörer wie dem t70p oder dem ue900 für mein Empfinden immer noch keine Bassschleuder. Wenn ich hingegen am Mac oder mit dem fiio e07k den Bass um 2-3db anhebe, ist mir das oft schon zu viel des Guten. Liegt das einfach daran, dass ich Äpfel mit Birnen vergleiche (zumindest der fiio fragt mich ja nicht, welche Frequenz ich genau anhebe) oder stimmt mein Eindruck, dass die Angaben bei viper etwas niedrig angesetzt sind?
Danke für eure Einschätzung!
Soundwise
Inventar
#72 erstellt: 27. Mrz 2015, 18:06
Ich glaube eher, dass da FiiO und MAC schummeln. 2Zuviel des Guten" klingt eher nach 10db oder mehr Anhebung. 2-3 db macht nur einen geringen Unterschied.
aureca
Stammgast
#73 erstellt: 27. Mrz 2015, 20:00
Danke für die Rückmeldung! Ich glaube, da muss ich nochmal mit anderem Equipment gegenprüfen... Jetzt zuletzt, habe das auch im t70-thread beschrieben, fand ich den Unterschied zwischen einem 1- Ohm- und einem 50-Ohm-Ausgang bezüglich Bassvolumen bei meinem t70p schon prägnant, wobei das laut zeem höchstens 2-3 (eher weniger, glaube ich) db Anhebung bedeuten dürfte. 2 db bei viper finde ich einfach recht wenig daneben. Aber vielleicht ist das auch einfach Einbildung...
tobbes_
Stammgast
#74 erstellt: 07. Feb 2017, 12:49
Hi, ich kram den Thread nochmal hoch...
Würde gerne Viper4Android ausprobieren.
Vorallem geht es mir um Spotify in Verbindung mit In-ears.

Komme leider mit der Installation nicht zurecht.
Habe ein Moto G3 (2015) und das Gerät ist gerootet.
Habe diese Anleitung verwendet:
http://www.droidorig...-on-marshmallow-6-0/
Hat soweit alles funktioniert. BusyBox v1.26 / V4A v2.4.0.1 ist auf dem Gerät.
Da der Driver Status immer "no / abnormal" anzeigte obwohl der Treiber geladen und neugestartet wurde, habe ich SELinuxModeChanger installiert und auf "permissive" gestellt.

Nach einem Neustart ist der DiverStatus in V4A nun "yes / normal".
In V4A habe ich Headphone/MasterPower "enable" und "ForceEnable V4A" gewählt undden Bass aktiviert (+17dB)-zum Test.
Leider verändert sich weder bei Spotify noch bei der GoogleMusic der Ton.
Den eingebauten EQ (Audioeffekte) habe ich deaktiviert.

Habt ihr eine Idee wie V4A verwenden muß?

Gruß tobbes_
aureca
Stammgast
#75 erstellt: 07. Feb 2017, 13:22
Root-Rechte hast du der App wahrscheinlich erteilt? Ansonsten stimmt alles soweit ich das nachvollziehen kann...

Edit: Die Frage hat sich erledigt, nach einem Blick in die von dir benutzte Anleitung. Leider kann ich dir nicht wirklich weiterhelfen. Ich habe auch beim Installieren immer wieder Probleme gehabt, es dann aber immer wieder hinbekommen. Zuletzt mit meinem alten s3, auf dem jetzt Nougat läuft (auf meinem s6 noch nicht...). In Kombination mit dem boeffla-kernel, den man auf permissive stellen kann, hat das geklappt.
Viel Erfolg, Viper lohnt sich!


[Beitrag von aureca am 07. Feb 2017, 13:43 bearbeitet]
tobbes_
Stammgast
#76 erstellt: 07. Feb 2017, 15:43
Hi,
ja ich habe BusyBox, SFLinuxMode und V4A root-Rechte verpasst.
Klappt trotzdem nicht. Ich kann alles einstellen, aber der Ton ändert sich nicht...

Gruß tobbes_
Marc1
Stammgast
#77 erstellt: 07. Feb 2017, 21:00
Hallo,

probiers mal damit: klick
Ist quasi eine Weiterentwicklung von V4A (+ ein Haufen Zusatztweaks) und macht die ganzen Zusatzprogramme (Busybox, Selinux) unnötig.
Am Besten vorher ein komplettes Backup fahren, falls was schief geht.

Oder reines V4A als Ver. 2.5.0.5 (Für Downloadlink runterscrollen) : Klick

Gruß,

Marc


[Beitrag von Marc1 am 07. Feb 2017, 21:05 bearbeitet]
tobbes_
Stammgast
#78 erstellt: 08. Feb 2017, 12:24
Hallo,
bin ein Stückchen weiter.
Habe V4A nochmal deinstalliert und neu installiert (Busybox und SFLinux gelassen wie es ist).
Danach habe ich mit V4A rumgespielt und den "FX Compatible Mode" auf Compatible gestellt.
Nun funktioniert es mitdem Kopfhörer und Spotify!!!

Ich glaube aber die Reihenfolge der Apps war auch wichtig. Erst in V4A auf der Seite Headphone / MasterPower auf enable und dann den FX Mode an. Danach erst Spotify starten.

Danke für eure Hilfe.
Mal sehen ob es nun zuverlässig funktioniert.

Gruß tobbes_
flomaus92
Ist häufiger hier
#79 erstellt: 13. Jun 2018, 21:02
Hallo, kann mir jemand helfen, ob jemand gute irs Files kennt, wo man einen guten sauberen Bass hat?
Soundwise
Inventar
#80 erstellt: 14. Jun 2018, 07:41
Hallo, bei Viper 2.5.0.5 habe ich so ca. 50 IRS Files automatisch dabei. Probier die doch einfach aus !
flomaus92
Ist häufiger hier
#81 erstellt: 17. Jun 2018, 07:36
Ich besitze ein Sony xz2 und verwende den Originalen Klinkenadapter. Wenn ich die Viper4Android Module aus Magisk verwende, zerstört es mir Qualitativ den Sound. Die Lautstärke ist dann viel zu unpräzise und es ist dann wie ein übersteuern. Ist alles schwer zu beschreiben gerade, wenn jemand singt bzw. Wenn dann stimmen zu hören sind, klingt das einfach nur schlecht. Ich verwende nur die Einstellungen Bass und Clarity.

Ich bin mir nicht sicher, ob’s a, Smartphone liegt, oder ob die Viper Module bei Magisk nicht so das ware sind. Ich hatte vorher bei meinen vorhergehenden Smartphones Viper4Arise.

Weil wenn ich keinen mod von Magisk drauf habe, sind die Lautstärke Probleme weg und es übersteuert nicht so.
Soundwise
Inventar
#82 erstellt: 17. Jun 2018, 14:23
Magisk sagt mir nix. Möglicherweise übersteuert da was. Ich musste bei einem Player (Jetaudio) die Lautstärke des Players stark reduzieren um Clipping zu vermeiden. Bei Neutron gibt es keine Probleme. Ich würd bei V4A und im Player mal alle Lautstärke und Gain Settings runterdrehen - vielleicht klappt's dann.
flomaus92
Ist häufiger hier
#83 erstellt: 17. Jun 2018, 18:59
So habe herausgefunden, dass wenn ich die Viper Versionen aus Magisk nehme oder die version 2.6.0.x

aus xda, ist die Lautstärke auf einmal viel Lauter und unpräziser, ergo der Sound klingt schlecht und bei stimmen kommen dann gewisse ich sage mal Lautstärke Schwankungen.

Die Frage ist, welche apk ich jetzt nehmen soll und wo dort der Fehler liegt, bei den anderen Apk Versionen.

Ich glaube, bei Viper4Arise, hatte ich solche Probleme nicht. Kann ich aber noch nicht installieren, weil es für mein XZ2 noch kein TWRP Recovery gibt.

Genau Clipping ist das Stichwort. Brachte aber auch nix.

Wenn ich keinen Soundmod drauf habe, klingt die Qualität super, aber es fehlt mir halt nur an klarheit. Wenn man die übliche Soundqualität beibehalten könnte und dann nur ein bisl Klarheit, also "Carity" dazuregeln könnte, wäre das super.

Aber leider überschreibt Viper ja alles an Soundtreibern.


[Beitrag von flomaus92 am 17. Jun 2018, 19:06 bearbeitet]
flomaus92
Ist häufiger hier
#84 erstellt: 16. Sep 2018, 07:17
Ich bin auf der Suche, nach einem Player, der den ganzen, ich sag mal vorinstallierten android Sound umgeht.

Ich habe ein IPad Pro und benutze das Tidal HiFi-Abo. Am IPad bekomme ich den reinen Sound von Tidal wiedergegeben. Nun wollte ich wissen, ob das auch bei Android möglich ist, die ganzen Sound-Frameworks zu umgehen.

Ich weis, das in diesem Thread der USB-Audio Player vorgeschlagen wird. Umgeht dieser dann den ganzen Sound-Frameworks, die vom Smartphonehersteller installiert sind und gibt mir den reinen originalen Sound aus?

Was mich noch zu diesem Thema interessiert, ist es auch möglich, per Root das System so anzupassen, dass ich den reinen Sound von Tidal wiedergegeben bekomme? Ohne das mir irgendein Framework vom Smartphone dazwischenfunkt ?


Ich wäre über eure Hilfe sehr Dankbar.
flomaus92
Ist häufiger hier
#85 erstellt: 18. Sep 2018, 06:49
Also bei meinem Sony z2 kommt auch der reine Sound, OHNE das man irgendwelche Equalizer dazwischen funken, bzw. Soundtweaks.

Kann mir keiner sagen, ob es auch möglich ist, den reinen Sound von tidal am smartphone zu bekommen? So wie es auch der oben genannte Player wohl kann.
Soundwise
Inventar
#86 erstellt: 18. Sep 2018, 07:00
Das ist eine schwierige Frage - ich bin mir nict sicher, ob Dir das jemand beantworten kann. Manchmal kann man in der Player App wählen, ob Sound-Effekte des Betriebssystems dazugeschaltet werden sollen oder nicht. Wie zb. bei Neutron geht das unter Audio Hardware->DSP Effekt (Gerät).

Wenn es keine Option in den Einstellungen des Tidal Player dafür gibt, wird es schwierig.


[Beitrag von Soundwise am 18. Sep 2018, 07:00 bearbeitet]
flomaus92
Ist häufiger hier
#87 erstellt: 18. Sep 2018, 08:40
Ok. Bei meinem Sony z2 gibt es zwar soundeffekte, bewirken aber nix. Bei meinem note 8 scheinen die effekte systemübergreifend zu sein. Das klingt einfach besser OHNE die standart Soundeffekte.

Ich hoffe das mir da vielleicht jemand helfen kann. Vielleicht muss ich mal bei xda nachfragen.
froes
Stammgast
#88 erstellt: 19. Sep 2018, 06:33
Auch wenn das keine Antwort auf deine Frage ist, hier mein Senf dazu:

Soundeffekte lassen sich doch irgendwo auf eine neutrale Einstellung setzen oder ausschalten.
Auf meinem Note 3 benutze ich allerdings die Gehöranpassung nach erfolgter Einmessung, wie das auch beim HNO passiert. Das finde ich nicht schlecht und das Ergebnis überzeugt. Allerdings sollte im Anschluss nicht noch ein weiterer EQ einen drauf setzen. Das mag ich auch nicht.
flomaus92
Ist häufiger hier
#89 erstellt: 19. Sep 2018, 06:57
Ja. Ich verstehe schon was du meinst. Aber selbst wenn alles ausgestellt ist, hat man trozdem nicht den reinen Sound von tidal. Bei meinem z2 ist es so, egal ob ich Sound tweaks an oder ausmache, diesen keinen effekt haben..

Und bei meinem note 8 funktionieren die soundeffekte, was ich aber in dem Fall nicht will.
flomaus92
Ist häufiger hier
#90 erstellt: 01. Okt 2018, 06:43
Habe viper4Android jetzt auf meinem note 8. Benutze die Einstellung clarity auf 3,5 db.


Benutze beim hören inears (bose sountrue ultra) . Wenn ich viper4Android benutze, habe ich nicht so einen vollen klang, als wenn ich ohne viper4Android höre.

Woran könnte sowas liegen?

An der Samplerate? Mit der Lautstärke bin ich auch nicht ganz zufrieden. Klingt alles bisl als würde es übersteuern.

Kann mir da jemand helfen? Die soundeffekte von Samsung habe ich gelöscht.
Soundwise
Inventar
#91 erstellt: 01. Okt 2018, 07:27
Eventuell mußt Du mit dem Hardware Gain/Preamp in der Player App etwas runtergehen, um Clipping zu vermeiden. War bei mir der Fall mit Neutron und Jetaudio Plus.
Zur allgemeinen Verschlechterung des Klangs kann ich nichts sagen, das ist bei mir nicht der Fall.
flomaus92
Ist häufiger hier
#92 erstellt: 01. Okt 2018, 09:05
Von wo nutzt du viper4Android? Ja die Fülle des Klangs geht verloren. Ist blöd zu beschreiben.
Soundwise
Inventar
#93 erstellt: 01. Okt 2018, 09:24
Was meinst Du von wo ? Ich habe ein HTC 10 und ich habe V4A über den Magisk Manager installiert.
flomaus92
Ist häufiger hier
#94 erstellt: 01. Okt 2018, 10:06
Ah ok. Hast du noch stock soundtweaks Aktiv?
Soundwise
Inventar
#95 erstellt: 01. Okt 2018, 10:20
Ja ich glaube HTC Boomsound ist im Hintergrund aktiv, aber das verschlechtert den Klang nicht.
Sonst weiß ich gar nicht, was noch alles läuft. Der Klang wird prinzipiell nicht schlechter mit V4A aber es kommt natürlich auf darauf an, welche Module in V4A aktiviert sind. Manche Effekte gefallen mir nicht.
flomaus92
Ist häufiger hier
#96 erstellt: 01. Okt 2018, 10:44
Also ich muss dazu sagen, ich nutze auf arbeit ein altes Sony z2. Wenn ich Tidal dort laufen habe, scheint tidal alle soundtweaks zu umgehen, weil der original Equalizer und clear audio haben keine Wirkung. Und was soll ich sagen. Der Klang klingt voll und sauber. Aber wie bekomme ich das auf meinem Note 8 hin
flomaus92
Ist häufiger hier
#97 erstellt: 01. Okt 2018, 19:15
Was mich interessiert , kann man auch in den xml Dateien (Audio Effekt config) werte ändern, sodass sich das mit der Laitstärke normalisiert?

Und es wäre interessant zu wissen, ob man es hinbekommen könnte, den reinen Stock Sound von Tidal hören zu können.

Bei der SoundCloud App, ist es ja so, dass der Sound von der SoundCloud App geregelt wird , ohne das irgendwelche Soundtweaks dazwischen funken.
flomaus92
Ist häufiger hier
#98 erstellt: 06. Nov 2018, 17:55
Kann mir jemand Einstellungen für "Hardtekk" empfehlen? Habe im Moment dass Problem, wenn ich nur den Bass anschalte und rumspiele, ich ein wenig vom ich sag mal "vollem klang" meiner Kopfhörer verliere.

Was könnte ich da am besten einstellen.

Ich habe noch die Option clarity auf 6, bzw. 8 db. Aber das ist nicht das Problem. Das Problem nach meinem Empfinden, ist wenn ich den Bass zuschalte, ein bischen an Soundvolumen verloren geht. Bin über Tipps sehr dankbar.
comox
Stammgast
#99 erstellt: 06. Nov 2018, 18:06
Ich würde mir mit Room EQ Wizard eine wunschgemäße EQ-Kurve basteln und die als .wav in den Convolver von Viper speisen.
flomaus92
Ist häufiger hier
#100 erstellt: 06. Nov 2018, 19:13
Das klingt jetzt kompliziert.

Hast du ein solches Profil schonmal erstellt,

Kann den jemand mein beschriebenes Problem mit dem Bass nachvollziehen?


[Beitrag von flomaus92 am 06. Nov 2018, 19:14 bearbeitet]
comox
Stammgast
#101 erstellt: 06. Nov 2018, 19:55
Ja, solche Profile habe ich schon erstellt.
Wenn du einfach Bass dazu gibst, greift möglicherweise ein interner Limiter, um Übersteuern zu vermeiden und das kann dann totkomprimiert klingen. Viper nutze ich nicht mehr (wegen der Notwendigkeit des Rootens), aber der Erinnerung nach habe ich mit diesen Bass-Boosts auch nicht so gute Erfahrungen gemacht.

Btw: Ich hoffe ja irgendwie, dass ein Hersteller wie Samsung dem Entwickler von Viper mal ein ordentliches Sümmchen bietet, um dieses feine Tool in die Stock-ROM einzubinden.


[Beitrag von comox am 06. Nov 2018, 20:07 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony Smart Headset Android MH1C
riotsk am 13.03.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  5 Beiträge
Viper4android Profile über Bluetooth, bzw. Smartphone an boxen verwenden
flomaus92 am 30.07.2017  –  Letzte Antwort am 12.04.2018  –  7 Beiträge
Kopfhörer knackst bei eingeschaltetem EQ
Averomoe am 24.06.2015  –  Letzte Antwort am 25.06.2015  –  5 Beiträge
KHV mit EQ?
Hörfunk am 02.03.2013  –  Letzte Antwort am 03.03.2013  –  8 Beiträge
Kopfhören über EQ?
mncr am 21.05.2006  –  Letzte Antwort am 21.05.2006  –  9 Beiträge
Wie EQ perfekt einstellen?
mdan87 am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2009  –  17 Beiträge
Bose QC25: Android/Apple
Aepdneds am 25.11.2017  –  Letzte Antwort am 25.11.2017  –  2 Beiträge
Kopfhörer und EQ - die Lösung?
j!more am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 25.01.2010  –  51 Beiträge
USB DAC und Android Problem
plasmamax am 18.09.2017  –  Letzte Antwort am 24.09.2017  –  11 Beiträge
Einbindung eines EQ mit symmetrischen Schnittstellen
esotroner am 18.10.2015  –  Letzte Antwort am 13.03.2016  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.575 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedMeier_123
  • Gesamtzahl an Themen1.426.294
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.146.809