Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . Letzte |nächste|

Optimaler Sound an der PS4: Externe Soundkarte zu Kopfhörern?

+A -A
Autor
Beitrag
RedHarlow
Stammgast
#51 erstellt: 28. Mrz 2014, 15:00
Das sich ,,echte'' 5.1 Headsets nicht durchsetzen konnten stimmt doch gar nicht.

Es gibt sehr viele Hersteller die Headsets mit mehreren Lautsprechen verbauen.
Coolermaster Sirus/S
Tritton AX Pro
Tritton Ax Pro +
Roccat Cave
Roccat Cave XTD
Psyko Carbon
Sharkoon X-tatic Pro
Razer hat sogar ein echtes 7.1 Headset.

Der Grund dürfte einfach der Preis sein gibt doch schon virtual suround Sound Headsets für 50 Euro.
Anarion
Stammgast
#52 erstellt: 28. Mrz 2014, 15:24
Die Zukunft wird wieder zu den Wurzeln zurückfinden (nachdem Creatives Versagen und bornierter Dreistigkeit gegenüber Aureal alles verlangsamt bis schier getötet hat), wie es sich gehört. HRTF über Geometrie, Koordinaten des 3D Raums, Wavetracing ähnlich A3D, Occlusion über Materialfilter. Sonys binaurales Modell für VR erfolgt derzeit über 60 Punkte/LS im 3D-Raum. AstoundSound angeblich über 100.

Alles über gescheite Stereokopfhörer. Über deren Überlegenheit müssen wir nicht diskutieren. Dieser Multitreiber-1337-Gam0r Unfug ist in allen Belangen Schrott.
DJD187
Stammgast
#53 erstellt: 28. Mrz 2014, 17:10

Das sich ,,echte'' 5.1 Headsets nicht durchsetzen konnten stimmt doch gar nicht.
Es gibt sehr viele Hersteller die Headsets mit mehreren Lautsprechen verbauen.
...


Ich könnte jetzt anfangen Stereo Headsets aufzuzählen, da würden noch ein paar mehr zusammen kommen ;). Diese Mehrtreiber HS machen ja z.B. am PC auch ansatzweise Sinn - aber eben eigentlich auch nur dort.



Der Grund dürfte einfach der Preis sein gibt doch schon virtual suround Sound Headsets für 50 Euro.


Der Preis spielt sicherlich auch eine Rolle, mMn aber eher eine untergeordnete. Viel wichiger ist, dass die Mehrtreiber HS ihren "konventionellen" Konkurrenten im Stereobetrieb deutlich unterlegen sind (hast du ja selber gemerkt) und eine gute Surround Simulation (z.B. Dolby Headphone) mal wenigstens gleichwertig ist. Das beste Argument gegen den Kauf eines solchen Mehrtreiber HS ist aber wohl - wie hellfire ja schon geschrieben hat - dass man immer auf die entsprechenden Ausgänge am Quellgerät angewiesen ist. Und die gibt es, außer am PC, nunmal äußerst selten.



Dieser Multitreiber-1337-Gam0r Unfug ist in allen Belangen Schrott.


Ganz so hart würde ich es nicht ausdrücken, aber über den Sinn oder Unsinn mehrere Mini-Treiber so nah am Ohr zu verbauen kann man durchaus diskutieren.


Die beste Lösung ist mMn ein Stereo Hs. Wenn man unbedingt Surround-Sound haben will, dann ist der Astro Mixamp wohl die einfachste, flexibelste und auch beste Lösung. Mal abgesehen von sündteuren HRTF Lösungen in Verbindung mit Headtracking.
Ti_N0
Inventar
#54 erstellt: 28. Mrz 2014, 18:08

DJD187 (Beitrag #53) schrieb:


Dieser Multitreiber-1337-Gam0r Unfug ist in allen Belangen Schrott.


Ganz so hart würde ich es nicht ausdrücken, aber über den Sinn oder Unsinn mehrere Mini-Treiber so nah am Ohr zu verbauen kann man durchaus diskutieren.


Doch so hart kann man es sagen, denn ein 25€ teurer Superlux Stereo-Kopfhörer steckt so ziemlich jedes Gaming-Headset locker in die Tasche, selbst Modelle die das 5-10Fache kosten. Und bzgl der Mini-Treiber: Da gibts nicht viel zu diskutieren, das ist schlicht und ergreifend Murks und Marketing und hat nichts mit einer Verbesserung der klanglichen oder räumlichen Eigenschaften des Hörers zu tun. 2 Ohren -> 2 Schallwandler, mehr braucht es bei einem Kopfhörer einfach nicht, schon gar nicht wegen irgend welchem Ortungs-Firlefanz. Bei beyerdynamic gibts einen Artikel dazu zu finden.


DJD187 (Beitrag #53) schrieb:

Die beste Lösung ist mMn ein Stereo Hs. Wenn man unbedingt Surround-Sound haben will, dann ist der Astro Mixamp wohl die einfachste, flexibelste und auch beste Lösung. Mal abgesehen von sündteuren HRTF Lösungen in Verbindung mit Headtracking.


An der PS4 ist der Mixamp überflüssig wie ein Kropf.
http://www.redgaming...rueaudio-technology/

Die PS4 sollte grundsätzlich eigentlich schon alles selbst erledigen was nötig ist, einzig sinnvolle Peripherie wäre ein Mobiler KHV den man zwischen Controller und Kopfhörer hängt, sollte die Power vom Controller nicht ausreichen um einen Hörer adäquat zu betreiben.


[Beitrag von Ti_N0 am 28. Mrz 2014, 18:10 bearbeitet]
RedHarlow
Stammgast
#55 erstellt: 28. Mrz 2014, 22:12

Ti_N0 (Beitrag #54) schrieb:

DJD187 (Beitrag #53) schrieb:


Dieser Multitreiber-1337-Gam0r Unfug ist in allen Belangen Schrott.


Ganz so hart würde ich es nicht ausdrücken, aber über den Sinn oder Unsinn mehrere Mini-Treiber so nah am Ohr zu verbauen kann man durchaus diskutieren.


Doch so hart kann man es sagen, denn ein 25€ teurer Superlux Stereo-Kopfhörer steckt so ziemlich jedes Gaming-Headset locker in die Tasche, selbst Modelle die das 5-10Fache kosten. Und bzgl der Mini-Treiber: Da gibts nicht viel zu diskutieren, das ist schlicht und ergreifend Murks und Marketing und hat nichts mit einer Verbesserung der klanglichen oder räumlichen Eigenschaften des Hörers zu tun. 2 Ohren -> 2 Schallwandler, mehr braucht es bei einem Kopfhörer einfach nicht, schon gar nicht wegen irgend welchem Ortungs-Firlefanz. Bei beyerdynamic gibts einen Artikel dazu zu finden.


DJD187 (Beitrag #53) schrieb:

Die beste Lösung ist mMn ein Stereo Hs. Wenn man unbedingt Surround-Sound haben will, dann ist der Astro Mixamp wohl die einfachste, flexibelste und auch beste Lösung. Mal abgesehen von sündteuren HRTF Lösungen in Verbindung mit Headtracking.


An der PS4 ist der Mixamp überflüssig wie ein Kropf.
http://www.redgaming...rueaudio-technology/

Die PS4 sollte grundsätzlich eigentlich schon alles selbst erledigen was nötig ist, einzig sinnvolle Peripherie wäre ein Mobiler KHV den man zwischen Controller und Kopfhörer hängt, sollte die Power vom Controller nicht ausreichen um einen Hörer adäquat zu betreiben.


Wenn die AMD True Audio Technology so toll ist warum hört man nirgends was davon?
Muss man da irgend einen Schalter umlegen weil ich höre bis jetzt keinen Unterschied.

Abgesehen davon ist echt echt armselig das es ausser dem Astro Mixamp keine anderen Mixamps gibt. Es gab mal eine Petition im headFi Forum von wegen das FiiO ein eigenes Mixamp entwickeln soll. Thread wurde von FiiO geclosed man bräuchte ja die Dolby,DTS Lizenz. Aber man schaue mal in die zukunft was sich da so ergibt.
Ti_N0
Inventar
#56 erstellt: 29. Mrz 2014, 12:42
Naja manche Verstärker können Surround Simulation auf dem Headphone Jack aber das ist eher selten. einige Pioneer oder Yamahas beispielsweise.

Im CB-Forum testet einer demnächst das http://www.amazon.de...xamp&tag=comput0d-21
nachdem er den Mixamp wieder zurückgeschickt hat weil der sound so grausam war (mit nem DT990 von beyerdynamic). Kann ja mal berichten was der so erzählt, ob das ding was taugt.

AMD True Audio ist recht neu, kam meine ich jetzt auch erst mit der Mantle geschichte auf und muss extra programmiert werden.
DJD187
Stammgast
#57 erstellt: 29. Mrz 2014, 19:35

2 Ohren -> 2 Schallwandler, mehr braucht es bei einem Kopfhörer einfach nicht, schon gar nicht wegen irgend welchem Ortungs-Firlefanz


Ganz meine Meinung - habe ich ja auch so geschrieben. Wenn man aber doch unbedingt Surround möchte, ist der Mixamp mMn halt die beste Alternative. Vor allem weil er auf Dolby Headphone setzt, was, wie man so hört, ja wohl mit die beste Surround-Simulation ist. Aber:



Im CB-Forum testet einer demnächst das http://www.amazon.de...xamp&tag=comput0d-21
nachdem er den Mixamp wieder zurückgeschickt hat weil der sound so grausam war (mit nem DT990 von beyerdynamic). Kann ja mal berichten was der so erzählt, ob das ding was taugt.


Das Gerät finde ich auch sehr interessant und habe es schon lange auf meinem Wunschzettel bei amazon. Würde mich sehr freuen wenn du uns/mich da auf dem Laufenden halten würdest wie denn der Test ausgeht.



Doch so hart kann man es sagen, denn ein 25€ teurer Superlux Stereo-Kopfhörer steckt so ziemlich jedes Gaming-Headset locker in die Tasche, selbst Modelle die das 5-10Fache kosten.


Das finde ich jetzt auch etwas übertrieben. Ich habe den Superlux Evo hier gehabt. Kurz: Was man für den Preis von 27 Euro geboten bekommt ist tatsächlich ziemlich gut, aber die allgemeine Euphorie kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Ich bin mit einem nur wenig teureren Denon KH auf jeden Fall glücklicher geworden. Neben einem mir zu "dünnen" Sound fand ich den Superlux für längere Sessions auch sehr unbequem. Aber das ist natürlich auch viel von den eigenen Vorlieben abhängig.
Ti_N0
Inventar
#58 erstellt: 31. Mrz 2014, 06:18
Naja ich hab den direkten Vergleich zum pc350 von sennheiser und alleine liegen schon Welten dazwischen obwohl das noch eines der brauchbarsten headsets ist...
Gegen andere hifi Kopfhörer schmilzt der Abstand natürlich.

EDIT:
Zum Thema Turtle Beach Earforce Dingens, da hat sich übers WE was getan:


So Leute,

ich habe den Turtle Beach Ear Force DSS 2 Dolby Prozessor erhalten und etwas Probe gehört.

Mein erster Eindruck ist, dass die Klang Qualität viel besser ist als die vom MixAmp Pro. Nicht ganz so gut wie der direkte Anschluss am iMac, aber verdammt nah dran. Im direkten Vergleich hat der MixAmp, wie ich schon öfter geschrieben habe, eine Art Schleier im Sound. Also es kommt nicht schön klar rüber. Der Ear Force bringt den Sound schön klar rüber und ist um ca die Hälfte günstiger. ^^

Mir ist nur aufgefallen das am Mac irgendwie bei den Höhen oder so ein komisches Geräusch kommt. Vor allem bei Bässen kommt es verzehrt rüber. Dies geschieht nicht immer, aber vor allem bei Surround Filmen. Musik läuft tadellos. Beim zocken an meiner PS3 ist der Sound sehr gut und ohne den oben genannten Problemen.

Der einzige Nachteil scheint gegenüber dem MixAmp zu sein, ein Mikro zu nutzen.


Quelle

Demnach scheint der mit der PS3 schonmal wunderbar zu funktionieren und die klanglichen nachteile des MixAmps nicht ebenfalls mitzubringen. Dazu eine von den günstigen 7€ USB-Soundkarten wie der CSL und an der PS3 ist das setup komplett. Inwiefern das dann an der PS4 übertragbar ist bin ich mir nicht sicher, aber laut amazon-rezensionen scheint es problemlos zu funktionieren. Dort ist die 2. Soundkarte dann auch überflüssig, da man einfach das Mic im Controller einsteckt.

Mit knappen 60€ auch ein sehr viel eher vertretbarer Preis in meinen Augen.


[Beitrag von Ti_N0 am 31. Mrz 2014, 08:24 bearbeitet]
RedHarlow
Stammgast
#59 erstellt: 31. Mrz 2014, 12:34
Ich glaube ich hole mir das QPad QH-90 und den Turtle Beach Ear Force DSS 2 Dolby Prozessor . Wird glaube ich ne ganz gute Kombo.
Ti_N0
Inventar
#60 erstellt: 31. Mrz 2014, 13:01
Und warum das QPad und nicht einen Preiswerten Hifi-Kopfhörer + Mikro?

Denk daran dass du mikro am Controller und Kopfhörer dann im Prinzip an der PS4 anschließen musst. In dem Szenario sehe ich ein komplettes Headset sogar hinsichtlich der Verkabelung im Nachteil.

http://www.amazon.de...reative+aurvana+live

http://www.thomann.de/de/audio_technica_ath_m30_x.htm

http://www.thomann.de/de/superlux_hd668_b.htm

http://www.thomann.de/de/superlux_hd660.htm

http://www.amazon.de...8-5&keywords=HI+2050
<- der soll sogar mit nem DT880 wohl vergleichbar sein...

Und dazu
http://www.amazon.de...ref=pd_bxgy_ce_img_y

Wenn du noch nen bissel was drauflegst bekommste hier im Forum aktuell auch schon nen DT770 Pro:
http://www.hifi-foru...m_id=265&thread=2686


[Beitrag von Ti_N0 am 31. Mrz 2014, 13:23 bearbeitet]
RedHarlow
Stammgast
#61 erstellt: 31. Mrz 2014, 13:43
Danke für die Tipps. Auf die warum Frage kann ich nur sagen keine Ahnung habe mich noch nicht so tief mit der Thematik beschäftigt.
Anarion
Stammgast
#62 erstellt: 31. Mrz 2014, 13:44
Fidelio X1 aus einem Angebot ergattern + V-Moda Boom Pro (da 3,5mm Eingang)=ultimatives Headset.
RedHarlow
Stammgast
#63 erstellt: 31. Mrz 2014, 13:52
Wie schließt man denn die Headsets mit dem Turtle Beach Decoder an?

Der Decoder wird per optischen Kabel an die PS4 angeschlossen. Das Headset wird dann verbunden und der Mikrostecker mit dem Joypad?
Ti_N0
Inventar
#64 erstellt: 31. Mrz 2014, 13:59
@RedHarlow
Kein Thema, bin Froh über jeden der von den Headsets weg kommt,

@Anarion
Das BoomPro empfehlen ich grundsätzlich auch gerne, allerdings bringt das wieder das problem mit sich, dass man viel umständlicher verkabeln muss
(IMHO) da Mikrofon- und Kopfhörerkabel an unterschiedliche stellen geführt werden müssen. man kann das klar so machen aber hier sehe ich wirklich Lösungen wie das Zalman ZM-MIC1, Antlion ModMic und vergleichbares im vorteil da sie komplett vom Kopfhörer losgelöst nutzbar sind.

Wenn er in die Preislichen Regionen eines Fidelio X1 vorstößt könnte er jedoch auch gleich in erwägung ziehen, den Crossfade M100 mit zu bestellen bei V-Moda. Was nicht heißen soll der Fidelio wäre schlecht, mir ist es nur in der Preisklasse unsympathisch wenn man die Ohrpolster nicht wechseln kann.
DJD187
Stammgast
#65 erstellt: 31. Mrz 2014, 14:56
@TI No:

Danke für den Bericht über den DSS2 und die Links zu den Kopfhörern. Da ist auch viel interessantes dabei! Wenn man einmal anfängt sich mit dem Thema zu beschäftigen, könnte man sich fast jede Woche einen neuen Kopfhörer kaufen zum testen - zumindest geht es mir so. Naja, erstmal bin ich dem Denon AH-D1100 als Allrounder ganz zufrieden. Als nächstes läuft bei mir alles auf einen Beyerdynamik raus, da muss ich das Budget aber deutlich erhöhen...

Eine Anmerkung aber noch zum DSS2 an der PS4:


Dort ist die 2. Soundkarte dann auch überflüssig, da man einfach das Mic im Controller einsteckt.


Genau das dürfte aber doch nicht funktionieren!? Das ist ja das "Grundproblem", denn wenn du das Mic einfach an den Klinkenanschluss des Controllers stöpselst, dann wird ja eben der Chatsound nicht mehr mit über den optischen Ausgang ausgegeben.
Ti_N0
Inventar
#66 erstellt: 31. Mrz 2014, 15:32
Tatsache? hab das dann wohl falsch aus den Amazon-kommentaren gelesen? Ich hab selber nur ne PS3 und an der scheint es einwandfrei zu funktionieren (der bericht stammt ja auch von einem der das ding an einer PS3 nutzt), die übertragbarkeit daher schloss ich aus diesem Amazon-kommentar:
http://www.amazon.de...052&store=videogames

Hab mal nachgehakt, ob hier wirklich nur von Soundausgabe die Rede ist...
Aber wie kommt Sony denn bitte darauf auf Seiten der Software ein Downgrade vorzunehmen?
Per USB anschließen dürfte ja auch nicht gehen, da konnte man ja bereits bei der PS3 keinen Sound drüber ausgeben abgesehen vom Chatsound...

Dann bleibt wohl wirklich nur das Hoffen auf AMD TrueAudio... und den direkten anschluss an den Controller, evtl mit nem kleinen Portablen AMP dazwischen...

Oder Vielleicht doch nicht. Das ganze lässt mir jetzt keine Ruhe, irgendwie muss das doch gehen...

Und bei der Suche bin ich nun noch auf das hier gestoßen:
Turtle Beach EarForce DSS 2 mit DPX 21 an PS4

Seitens Turtle Beach soll das wohl die empfohlene anschlußweise für ein DPX21 sein. Heißt das, dass ein USB-Mikro funktionieren würde/könnte?
Also bspw soetwas: http://www.thomann.de/de/the_tbone_sc440_usb.htm

http://www.youtube.com/watch?v=-7IYAeByWHA

Wäre ja ne interesannte Ersatzlösung, so wäre der Controller komplett befreit von nervigen Kabeln und Akku-Fressern, Nix nerviges im Gesicht (ich mag es nicht ein Mikro vor dem Mund zu haben) und der HiFi-Kopfhörer kann auch voll zum Einsatz kommen.


[Beitrag von Ti_N0 am 31. Mrz 2014, 15:49 bearbeitet]
Hellfire13
Inventar
#67 erstellt: 31. Mrz 2014, 15:56

DJD187 (Beitrag #65) schrieb:

Genau das dürfte aber doch nicht funktionieren!? Das ist ja das "Grundproblem", denn wenn du das Mic einfach an den Klinkenanschluss des Controllers stöpselst, dann wird ja eben der Chatsound nicht mehr mit über den optischen Ausgang ausgegeben.

Ganz genau das ist ja das Problem bei der PS4, sobald man da was am Controller anschließt, geht da eben mindestens auch die Sprachausgabe vom Chat drüber, da jja die Ein- und Ausgabe vom Voicechat eben nicht getrennt werden können bisher, daher braucht's eben auch so eine Speziallösung wie den Astro MixAmp oder man geht komplett über den Controller (wo es dann aber wohl widerrum keine Surroundsimulation sondern nur "schlichtes" 2.0 gibt wenn ich das richtig verstehe).

Tja, die sog. "Next Generation" ist halt bei Lichte betrachtet ne ziemliche Mogelpackung: weniger Funktionen (kein Netzwerk-Streaming mehr, Mediaplayer-Funktionen fast alle weg, keine richtige Nutzung von USB-Speichermedien möglich, und und und), leistungsmäßig liegt man gerade mal auf Mittelklasse-PC-Niveau (gut, da ist sicher einiges durch Optimierungen und die einheitliche Hardware-Basis möglich, aber zukunftssicher sieht anders aus, etwa 4K steht ja mehr oder weniger vor der Tür) und (noch) mehr Gängelung bei Peripheriegeräten wie eben Headsets
Ti_N0
Inventar
#68 erstellt: 31. Mrz 2014, 16:02
Da gebe ich dir uneingeschränkt recht, was auch für mich bisher der Grund war warum ich die finger von der PS4 gelassen habe (das und weil Dark Souls 2 eh noch für PS3 raus kam )

Trotzdem wäre interessant zu wissen ob jemand das testen könnte mit dem USB- Mikro? erstmal generell um rauszufinden welche denn überhaupt kompatibel sind.
RedHarlow
Stammgast
#69 erstellt: 31. Mrz 2014, 18:37
Das kann ich dir sagen das es nicht funktioniert. Bei der PS3 konntest du den spielesound per optischen Ausgang holen und den chatsound per usb. Bei der PS4 geht es nicht. Habe mein Headset per optischen Ausgang angeschlossen und versucht per usb soundkarte das mikrofon zu betreiben es geht nicht. Auch das Mikrofon per Joypad verbinden geht auch nicht.

Du kannst zwar selbst reden hörst aber den Voice Chat der anderen nicht. Und wie die anderen bereits geschrieben haben. Aus dem Scheiß Controller kriegst du nur Stereo Sound. Genau wie bei USB Soundkarten da gibts auch nur Stereo.

Die einzige Möglichkeit 5.1 Sound herzubekommen ist per optischen Ausgang. Ja und die einzige Möglichkeit den Voice Chat zu nutzen ist per Astro Mixamp.

Von daher sind die meisten Headset+AMp Kombinationen leider eh nutzlos.
Ti_N0
Inventar
#70 erstellt: 31. Mrz 2014, 21:23
naja stereo reicht ja auch für den controller, man schließt ja auch(hoffentlich) nur stereo an? zumal das einfach schon an der BT-technik liegt.


[Beitrag von Ti_N0 am 31. Mrz 2014, 21:30 bearbeitet]
RedHarlow
Stammgast
#71 erstellt: 31. Mrz 2014, 21:53

Ti_N0 (Beitrag #70) schrieb:
naja stereo reicht ja auch für den controller, man schließt ja auch(hoffentlich) nur stereo an? zumal das einfach schon an der BT-technik liegt.


Ja wollte aber eigentlich den Turtle Beach Decoder anschließen. Problem ist dann ich wäre wieder am Anfang. Hätte dann wieder ein Headset wo ich den Voice Chat nicht nutzen kann.
Ti_N0
Inventar
#72 erstellt: 01. Apr 2014, 07:20
den brauchste doch daran gar nicht mehr, das stereo-signal das über den controller ankommt würde ja im idealfall schon die Surround-Simu haben. Was dann noch fehlt wäre maximal nen KHV und da gibts dann sicher sinnvolleres.

Aber momentan seh ich dann auch keine Möglichkeit brauchbare Kopfhörer mit Mic anzuschließen, welche Surround-Simu bekommen und adäquat angetrieben würden.
DJD187
Stammgast
#73 erstellt: 01. Apr 2014, 15:40
Ich habe nochmal ein paar Beiträge aus diesem von RedHarlow verlinkten Forum gelesen, und bin gleich auf der ersten Seite auf folgendes, interessantes Setup gestoßen.

Chat PS4

Wenn ich das richtig verstehe, wäre das doch (fast) genau das, was ich mir wünsche. Also Chat-Eingabe über USB (Zalman Mic->USB-Soundkarte->PS4) und Soundausgabe über die Klinke an meinen AVR (mit optionaler Surround Simalation meines Denon AVRs).
Nur die Verkabelung macht für mich irgenwie wenig Sinn. Warum ist denn noch die Verbindung, mittels Klinkenkabel, zwischen dem Kopfhörer-Ausgang der USB-Karte und einem Y-Adaper (ist leider schlecht zu erkennen auf dem Bild, sollte aber doch auch ein Ausgang sein) an der Klinke nötig???
Ti_N0
Inventar
#74 erstellt: 02. Apr 2014, 07:26
Wenn das mit dem Jumper-Cable einfach so funktioniert - klar. Da wäre dann sogar auch der Ear Force DSS 2 wieder im Spiel wenn dessen 3,5mm ausgang dann mit dem Chatsound vermischt wird. Ich weiß nur nicht, ob das mit dem Y-Kabel einfach so hin haut.
DJD187
Stammgast
#75 erstellt: 02. Apr 2014, 16:19
Das wundert mich ja eben, das es mit so mit einem Y-Adapter funkionieren soll. Damit wäre dann ja nicht nur der DSS2 wieder im Spiel, sondern auch der Shakoon von RedHarlow.

Sharkoon über optisches Kabel mit der PS4 verbinden.
USB-Karte an die PS4. Mikro in den Eingang der USB-Karte.
Y-Adapter an den "Front"-Ausgang des Sharkoon.
Klinkenkabel zwischen HS-Ausgang der USB-Karte und Y-Adapter.
Dann das Headset verbinden: Also "Front" an den anderen Zweig des Y-Adapters und die anderen beiden ganz normal in die vorgesehenen Anschlüsse des Sharkoon.
Ti_N0
Inventar
#76 erstellt: 02. Apr 2014, 18:42
Bloß weil es die gibt, heißt das nicht dass sie was taugen.
RedHarlow
Stammgast
#77 erstellt: 09. Apr 2014, 20:34
Hab gestern eine Soundkarte mit SPDIF Anschluss bekommen nachdem ich satte vier Stunden gebraucht habe um das Scheißding am PC zu konfigurieren damit es am an der PS4 funktioniert musste ich entsetzt feststellen das auch mit dem Teil der Voice Chat nichtt funktioniert. Ist halt nur eine Warnung an Leute die denken man könnte den Voice Chat irendwie zum laufen bekommen.
Strangor21
Neuling
#78 erstellt: 15. Apr 2014, 12:33
Hola zusammen,

hab mir den Thread nun durchgelesen, was ich hier lese lässt mich ein wenig verzweifeln.
Habe mir nun ein Beyerdynamic DTT 990 bestellt und frage mich, ob es keine Alternative zum Astro Mixamp gibt, welche das Problem mit dem Chat löst? Gibt es nichts alternatives auf dem Markt, vor allem kostengünstiger?
RedHarlow
Stammgast
#79 erstellt: 15. Apr 2014, 14:10

Strangor21 (Beitrag #78) schrieb:
Hola zusammen,

hab mir den Thread nun durchgelesen, was ich hier lese lässt mich ein wenig verzweifeln.
Habe mir nun ein Beyerdynamic DTT 990 bestellt und frage mich, ob es keine Alternative zum Astro Mixamp gibt, welche das Problem mit dem Chat löst? Gibt es nichts alternatives auf dem Markt, vor allem kostengünstiger?


Sony könnte das Problem einfach mit einem Firmwareupdate lösen. Wollen das Problem aber nicht lösen weil sie ihr schrottiges Stereo Gold Edition Headset unter die Leute bringen wollen.

Ich kann dir sagen ich habe so einiges ausprobiert.(um meine analoges 5.1 Headset zum Laufen zu kriegen)

5.1 USB Soundkarte funktioniert nicht (da die Schrottstation 4 nur Stereo ausgibt über USB)

Optischer Ausgang und voice chat per usb Soundkarte funktioniert nicht( Schrottstation 4 kann nur ein Signal verarbeiten, heist wenn man die Soundkarte einsteckt wird dann der Sound per USB genommen nicht mehr per optischen ausgang. In dem Fall hast du dann gar keinen Sound weil du ja nur das Mikro einsteckst

Headset per optischen Ausgang und Mikro ins Jopad (Y-Adapter) stecken geht auch nicht. Hättest dann den ganzen Sound übers Joypad ergo wieder nur Stereo Sound.

SPDIF Soundkarte vom PC funktioniert nur eingeschränkt. Man kann zwar irgendwie den Sound zum Laufen kriegen das Mikrofon wird allerdings nicht erkannt.

Turtle Beach DSS funktioniert auch nicht da es nur Turtlebeach Headsets unterstützt. Abgesehen davon hat es keinen separaten Mikrofoneingang.

Es wurde sogar im HeadFi Forum an Fiio geschrieben die sollten mal ein Mixamp releasen. Daraus wurde nichts.

Es gibt nur eine Alternative die ich kenne. Versuch dir irgendwie bei E-Bay das Soundblaster Recond 3D zu besorgen. Auf der Produktseite steht zumindest das es PS4 kompatibel ist.

http://de.creative.com/p/sound-blaster/sound-blaster-recon3d
Wie gut die Qualität ist und wie gut der Sound mit deinem Headset sein wird kein Plan.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Ich habe den Voice Chat bis jetzt nicht zum laufen bekommen. Habe mir bei E-bay das Sharkoon X-Tatic Pro für günstige 36 Euro ersteigert. Damit wird der Voice Chat funktioneren wenn man sich noch das passende Chatkabel besorgt hat.
Strangor21
Neuling
#80 erstellt: 16. Apr 2014, 10:59
Danke Harlow,

geholfen ja...meine Hoffnungen jedoch zerschmettert ;).
Aber das Astro Mix Amp würde das Problem wirklich zur Zufriedenheit lösen? Überlege nun das Geld zu investieren, wenn es am Ende für einen guten virtuellen Surroundsound sorgt und das Problem mit dem Chat löst. Ganz schön nervig, wie kompliziert die es einem machen.
Wie sieht es eigentlich mit dem ganze Kabelsalat in Kombination mit dem Astro aus? Sind das viele und dicke Kabel? Habe eigentlich auch wenig Lust auf das ganze gewurschtel, aber würde es dann mal versuchen.

Schreib bitte mal, wenn du das Sharkoon getestet hast, habe kurz die Amazon Rezensionen gelesen. Die Sound Qualität soll ganz gut sein, nur die Verarbeitung lässt anscheinend zu wünschen übrig...aber bei Amazon Rezensionen bin ich immer Vorsichtig ;).


[Beitrag von Strangor21 am 16. Apr 2014, 11:00 bearbeitet]
RedHarlow
Stammgast
#81 erstellt: 16. Apr 2014, 15:04

Strangor21 (Beitrag #80) schrieb:
Danke Harlow,

geholfen ja...meine Hoffnungen jedoch zerschmettert ;).
Aber das Astro Mix Amp würde das Problem wirklich zur Zufriedenheit lösen? Überlege nun das Geld zu investieren, wenn es am Ende für einen guten virtuellen Surroundsound sorgt und das Problem mit dem Chat löst. Ganz schön nervig, wie kompliziert die es einem machen.
Wie sieht es eigentlich mit dem ganze Kabelsalat in Kombination mit dem Astro aus? Sind das viele und dicke Kabel? Habe eigentlich auch wenig Lust auf das ganze gewurschtel, aber würde es dann mal versuchen.

Schreib bitte mal, wenn du das Sharkoon getestet hast, habe kurz die Amazon Rezensionen gelesen. Die Sound Qualität soll ganz gut sein, nur die Verarbeitung lässt anscheinend zu wünschen übrig...aber bei Amazon Rezensionen bin ich immer Vorsichtig ;).


Nun ja habe mir das Sharkoon eigentlich nur wegen dem Dolby Decoder gekauft weiste. Der alte war zu leise und die neue Decoder Box ist erheblich lauter. Das Sharkoon Headset werde später tesen.

Benutze ja mein analoges 5.1 PC Headset an der Decoder Box. Der Sound meines Coolermaster Sirus S ist jetzt richtig Hammer. Kann ehrlich gesagt nicht verstehen das viele labern von wegen Stereo Kopfhörer wären besser.

Hab mal mein Creative Aurvana Live Kopfhörer per USB Soundkarte angeschlossen. Das ging von der Ortung her gar nicht. Hab da mal Call Of Duty und Infamous getestet. Räumlichkeit mit Stereo my ass.

So bezüglich der Anschlüsse des Astro Headsets hier ein Video:
https://www.youtube.com/watch?v=qG9-zQVdLWo

Werde glaube ich das Sharkoon Headset erst testen wenn ich das passende Chatkabel bekommen habe.
Strangor21
Neuling
#82 erstellt: 17. Apr 2014, 11:34
Bin nun auf die wireless Variante von Astro gestoßen.
Funktioniert:

ASTRO MixAmp 5.8 Tx
http://www.roxxgames.de/astro-mixamp-5-8-tx-standalone.html
+
ASTRO MixAmp 5.8 RX
http://www.roxxgames.de/astro-mixamp-5-8-rx.html

genauso wie das Astro Mix Amp Pro bzw. verfügt über die gleichen Funktionen?
Oder hat damit jemand schlechte Erfahrungen...bitte Antworten.

Benötige wohl noch das ASTRO MixAmp 5.8 PS/PC Chatkabel
http://www.roxxgames.de/astro-mixamp-5-8-ps3-pc-chatkabel.html
-.-


[Beitrag von Strangor21 am 17. Apr 2014, 11:55 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#83 erstellt: 18. Apr 2014, 07:58
sowohl der Mixamp als auch die ESS sind mMn völlig untauglich, weil sie kein DTS unterstützen.

Wenn man sie als reine Spieleunterstützung einsetzt OK, aber einen KH-Surrounddekoder anschaffen, der keinen DTS Film wiedergeben kann??
RedHarlow
Stammgast
#84 erstellt: 18. Apr 2014, 19:37

Apalone (Beitrag #83) schrieb:
sowohl der Mixamp als auch die ESS sind mMn völlig untauglich, weil sie kein DTS unterstützen.

Wenn man sie als reine Spieleunterstützung einsetzt OK, aber einen KH-Surrounddekoder anschaffen, der keinen DTS Film wiedergeben kann?? :cut


Ich kenne nicht mal einen Surroundekoder der sowas haben soll. Welcher hat denn sowas? Soweit ich weiß würde sowas extra Lizenzgebühren kosten. Weder Turtle Beach, Tritton, Sharkoon nocht sonstwer untersützt beim Dekoder DTS.

Turtle Beach hat ein DTS Headset für den PC angekündigt aber sonst wüsste ich niemanden der überhaupt DTS per Headset unterstützt.


[Beitrag von RedHarlow am 18. Apr 2014, 19:37 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#85 erstellt: 19. Apr 2014, 06:40

RedHarlow (Beitrag #84) schrieb:
....aber sonst wüsste ich niemanden der überhaupt DTS per Headset unterstützt.


da wir hier nicht im Gamer-Bereich sind, kenne ich auch nur die HiFi-/Surroundlösungen. Und die haben DTS...

>>> Sony 6500, Philips HD**, Beyerdynamik.
RedHarlow
Stammgast
#86 erstellt: 19. Apr 2014, 13:48

Apalone (Beitrag #85) schrieb:

RedHarlow (Beitrag #84) schrieb:
....aber sonst wüsste ich niemanden der überhaupt DTS per Headset unterstützt.


da wir hier nicht im Gamer-Bereich sind, kenne ich auch nur die HiFi-/Surroundlösungen. Und die haben DTS...

>>> Sony 6500, Philips HD**, Beyerdynamik.


Hab mir nur gewundert das du davon sprichst. Weil im Gaming Bereich ist mir sowas noch nie untergekommen.

Kenne hier nur das eine TurtleBeach Headset was DTS unterstützt:
http://m.turtlebeach...8%3FcategoryId%3D294

PC only.
Denta-80
Ist häufiger hier
#87 erstellt: 07. Sep 2014, 14:24
Hallo, stehe gerade ebenso vor dem Problem. Möchte ein richtiges und gutes Stereo Headset an der PS4 und PC betreiben. Eben zum orten von Gegner,musik/film und ähnliches.

Habe nun folgendes schon ausprobiert und zwar zuerst habe ich mir das Sony PS4 Headset gekauft. Sofort zurück geschickt. Dann habe ich zum Astro a50 gegriffen. Kann man auch so wie es ist gleich vergessen.
Nun habe ich ein paar Stereoheadsets bestellt und zwar Beyerdynamic 990pro und ein Beyerndynamic Custom One Pro. Das Custom One Pro müsste morgen da sein.

Das Problem an der PS4 und am PC wäre das man einfach keine möglichkeit bekommt die Lautstärke und das Mic zu regeln. Ich suche also einen verstärker mit Toslink und Microeingang. Obwohl man das Micro (Zalman) auch vorn am Controller anstöpseln könnte.

Ich habe im moment das Creative Recon 3D USB. Das klappt an der PS4 und am PC schon ganz gut. Nur ist eben die Lautstärke mit dem 990pro zu leise. Liegt wohl an der Ohm anzahl. Dafür habe ich nun als test das Custom One Pro bestellt wie es dann mit der lautstärke aussieht.

Beim Creative Recon 3D USB gibt es drei Modis sowie drei Microphone Booster. Damit kann man auf alle möglichen features zurück greifen am PC und an der PS4. Das klappt schon ganz gut damit.

Nur suche ich eben etwas hochwertigeres. Als beispiel ein Fiio gerät das man per Toslink an die PS4 stöpseln kann mit Microphone eingang. Ebenso interessant wäre ob die Asus U Externe soundkarte reihe auf der PS4 funktioniert. Den auf diversen Ami seiten behaubten einige das der U3 ohne Probleme funktioniert.

Ich habe nun als plan folgendes zu testen:

Nummer1: FiiO Alpen E17 - er soll ohne Probleme an der PS4 per Toslink funktionieren und soll nebenbei auch noch tollen Sound liefern. Meint ihr ich kann vorn am Aux eingang auch ein Micro anstecken und den eingang (stärke des Micros) ansteuern?
http://www.amazon.de...-1&keywords=fiio+e17

Nummer2: Asus Xonar U3,U5 oder U7!
Das teil hat massig Slots von USB,Toslink und Co und man könnte Sound und Micro anstecken und das per Regler am Gerät ansteuern. Ich weis nicht ob das ganze wirklich funktioniert. Aber vielleicht hat es ja schon einer ausprobiert. Somit hätte ich eben zwei in einem ... tolle PC Soundkarte und eine möglichkeit den Kopfhörer/Headset an der PS4 zu betreiben.



Dazu sollte noch gesagt werden das ich die Kopfhörer nur im Büro trage wo auch mein PC steht. Multiplayer Titel zocke ich nur auf dem Monitor. Singleplayer werden schön am grossen Fernseher mit einem 5.1 System gezockt.
Vielleicht gäbe es ja auch eine möglichkeit das ich die PS4 an eine interne Soundkarte hänge und sie mit einer Controllstation ansteuere. Wie als beispiel der Asus Xonar Phoebus!
http://www.amazon.de...=asus+rog+soundkarte

Meint ihr ich kann damit den PC mit der PS4 per Toslink verkabeln und dann per Controlstation den Sound/Micro regeln?


[Beitrag von Denta-80 am 07. Sep 2014, 14:50 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#88 erstellt: 07. Sep 2014, 17:49

RedHarlow (Beitrag #86) schrieb:
......
Kenne hier nur das eine TurtleBeach Headset was DTS unterstützt:
http://m.turtlebeach...8%3FcategoryId%3D294

PC only.


Da mal bitte die Quellangabe, dass das Ding nativen DTS Stream unterstützt. Das wäre recht ungewöhnlich bei Turtle Beach!
Apalone
Inventar
#89 erstellt: 07. Sep 2014, 18:07

Denta-80 (Beitrag #87) schrieb:
.....Nummer1: FiiO Alpen E17 - er soll ohne Probleme an der PS4 per Toslink funktionieren und soll nebenbei auch noch tollen Sound liefern. Meint ihr ich kann vorn am Aux eingang auch ein Micro anstecken und den eingang (stärke des Micros) ansteuern?.....


das Teil hat einen zusätzlichen Aux-Eingang? Ich meine, es hätte nur die Miniklinke für die Quelle als Eingang.
Wie auch immer:
Mikros benötigen einen speziellen Mikrofoneingang, da kann man nicht einfach irgendwas nehmen.
Denta-80
Ist häufiger hier
#90 erstellt: 07. Sep 2014, 18:24
Ok, schade. Wäre trotzdem kein Problem. Nimmt man eben den Miceingang am PS4 Controller und der Fiio dient nur als Kopfhörer verstärker. Würde man zu einem Modmic greifen hätte man sogar einen Mute Button.

Das müsste doch ohne Probleme funktionieren oder?


[Beitrag von Denta-80 am 07. Sep 2014, 18:26 bearbeitet]
Hellfire13
Inventar
#91 erstellt: 07. Sep 2014, 19:26
Nein, das funktioniert nicht. Das Problem mit dem PS4-Chat ist nunmal, dass da Ein- und Ausgabe (also der Input vom Mikrofon und die Wiedergabe des Sprachchats) untrennbar miteinander verbunden sind. Wenn du also ein Mikrofon etwa an den PS4-Controller anschließen willst, hast du unweigerlich auch die Audioausgabe des Chats über den Controller laufen. Und das ist eben der Knackpunkt an der ganzen Sache: Den Chat gibt's entweder per USB (mit ner USB-Soundkarte, da muss man halt eine finden, die auch tatsächlich an der PS4 funktioniert) oder am PS4-Controller, aber an diesen beiden Ausgängen liegt dummerweise nur ein Stereosignal (und kein wie auch immer geartetes Surround-Signal) an. Wenn man also ein "echtes" Surroundsignal (das dann entprechend für Surroundsimulationen für KHs genutzt werden kann) haben will, muss man über den optischen Ausgang (oder alternativ natürlich auch über HDMI) gehen und braucht dann (wenn man dann gleichzeitig noch den PS4-Chat nutzen will) ein Gerät, was das Signal für den Spielesound und das Signal für den Chat quasi zusammenmixt. Und da ist mir bisher als einziges Gerät, was genau das macht, der Astro MixAmp bekannt (zumindest das einzige Gerät, woran man dann einen beliebigen KH anschließen kann, es gibt ja mittlerweile schon das ein oder andere spezielle PS4-Surroundheadset).
Denta-80
Ist häufiger hier
#92 erstellt: 07. Sep 2014, 19:28
Gut, der Astro soll aber sehr sehr schlecht sein. Der Soundblaster Recon ist im prinzip 1:1 das gleiche und ist viel günstiger.

Ich werd nun erstmal das Custom One Pro von Beyerdynamic testen und mich dann mal gewisse Externe möglichkeiten durchgehen bis ich etwas ordentliches gefunden habe


[Beitrag von Denta-80 am 07. Sep 2014, 19:31 bearbeitet]
Hellfire13
Inventar
#93 erstellt: 07. Sep 2014, 19:46
Puh, ja, das Soundblaster-Teil scheint das wohl in der Tat auch zu können. Da braucht's dann aber angeblich noch irgendein zusätzliches Kabel für den Sprachchat (laut Amazon-Fragen-und-Antworten zu dem Teil, frag' mich aber nicht, was genau damit gemeint ist :.).
Denta-80
Ist häufiger hier
#94 erstellt: 07. Sep 2014, 20:07
Nö, braucht man nicht. Habe das teil hier zusammen mit dem 990 Pro und dem Zalman Mic. Klappt problemlos.

Nur die Lautstärke ist eben beim 990 Pro durch die 250 ohm zu leise weil das Creative eben kein richtiger Kopfhörer verstärker ist. Aber das dürfte ich mit einem anderen Kopfhörer mit weniger Ohm auch noch hinbekommen.

Kann morgen sagen wie es mit dem Custom One Pro aussieht.
Hellfire13
Inventar
#95 erstellt: 07. Sep 2014, 22:57
Ah, ok. Alternativ kannst du ja auch einfach noch nen separaten KHV dazwischenschalten, sagen wir mal sowas hier oder besser noch nen O2 ;).
RedHarlow
Stammgast
#96 erstellt: 08. Sep 2014, 16:24

Denta-80 (Beitrag #87) schrieb:
Hallo, stehe gerade ebenso vor dem Problem. Möchte ein richtiges und gutes Stereo Headset an der PS4 und PC betreiben. Eben zum orten von Gegner,musik/film und ähnliches.

Habe nun folgendes schon ausprobiert und zwar zuerst habe ich mir das Sony PS4 Headset gekauft. Sofort zurück geschickt. Dann habe ich zum Astro a50 gegriffen. Kann man auch so wie es ist gleich vergessen.
Nun habe ich ein paar Stereoheadsets bestellt und zwar Beyerdynamic 990pro und ein Beyerndynamic Custom One Pro. Das Custom One Pro müsste morgen da sein.

Das Problem an der PS4 und am PC wäre das man einfach keine möglichkeit bekommt die Lautstärke und das Mic zu regeln.



Ich weiß nicht ob dir das weiterhilft aber unter Devices kann man die Mikrofonlaustärke an der PS4 anpassen.

Einfach reinsprechen und dann siehst du wie laut es ist.
justyourimage
Neuling
#97 erstellt: 08. Sep 2014, 23:25

Sinek:) (Beitrag #6) schrieb:


Ich verlege ein 5 Meter Klinken Kabel und ein 5 Meter USB Kabel, und muss hinten noch umstecken.

(Wenn ich da so drüber nachdenke ist das ja voll der Shit...)


Ein Hoch auf die ganzen HiFi-Puristen die immer noch meinen Kabellos und ohne Qualitätsverlusst geht nicht. Daran halten sich auch die großen Audiofirmen auch brav. Dabei haben wir mittlerweile 5.8GHZ WLAN (=viel mehr Kanäle und viel viel weniger Störquellen - auch wegen der eigentlich optimalen Reichweite für Audio) das durch 1-2 Wände geht mit einer theoretischen Übertragung von über 1 GBit/s und einer praktischen Übertragung von über 50 MB/s mit einer Latenz von unter 1ms (ja, das läuft so bei mir - ich denk mir das nicht nur aus).

Es macht blos kein Hersteller, dabei sind die ganzen Wlan-Adapter nicht mal so riesig oder exorbitant teuer.

Ich kann 's echt nicht nachvollziehen. Mag mich jemand aufklären, warum da kein namenhafter Hersteller aufspringt? Sorry für den OT.

---

On-Topic:

Kann mir gerade irgendwie nicht vorstellen dass du mit den Kopfhörern an der PS4 glücklich wirst. Alle Lösungen dafür sind meilenweit von guter Audio-Technik entfernt. Bleibt dir also nur die Zweckentfremdung wie schon oben angemerkt diverser externer KHV/DACs. Würde fast FiiO empfehlen - einen aus der Mobilen Sparte - da kannst du dir sicher sein, dass das Ding höchstwahrscheinlich auch mit der PS4 kompatibel ist. Namentlich den Fiio E07K für knapp 100 Euronen (wenn du Glück hast und gute B-Ware bekommst auch noch weniger) - von dem hab ich bisher nur recht gute Reviews gelesen auch hinsichtlich des Preis- / Leistungs-Verhältnisses. Aber ich bin selbst nicht sehr bewandt mit dem Thema, insofern würde ich meine eigenen Worte auch mit einer gewissen Skepsis betrachten und mich (also du dich) selbst umschauen hinsichtlich mobilen Alternativen.

Cheers!

Edit:

Ganz vergessen der E07K hat glaub ich keinen Microeingang - dann doch den E17 kostet allerdings paar Kröten mehr. Alternativen? Wird schwierig schätze ich mal.


[Beitrag von justyourimage am 08. Sep 2014, 23:45 bearbeitet]
Anarion
Stammgast
#98 erstellt: 09. Sep 2014, 12:03
http://www.soundblaster.com/x7/

One device to rule them all
Hellfire13
Inventar
#99 erstellt: 09. Sep 2014, 13:22
Junge junge, das ist mal ziemlich lächerlich-aufgeblasenes Geschwurbel :D. Davon abgesehen liest sich das Teil aber durchaus nicht übel. Fragt sich nur, ob das Teil dann auch tatsächlich die volle Funktionalität inkl. Mikrofon/Sprachchat (und hier müsste dann auch die Lautstärke des Sprachchats und solche Sachen regelbar sein) an den neuen Konsolen liefert, den reinen Ton via optischem Signal abzugreifen (genau das bezeichnen die ja erstmal als "Kompatibilität" mit PS4/Xbone) ist ja an sich sonst keine Kunst :Y. Und dann ist da natürlich auch noch die Frage des Preises, ich tippe da mal auf irgendwas zwischen 200 und 400€ 8).
Anarion
Stammgast
#100 erstellt: 09. Sep 2014, 13:40
400$
Hellfire13
Inventar
#101 erstellt: 09. Sep 2014, 15:03
Hehe

Nur so als Lösung für die Kopfhörer/Headset-Problematik bei den neuen Konsolen ist das dann natürlich auch ein wenig teuer bzw. fast schon Verschwendung, das Teil lohnt sich eher, wenn man auch wirklich die Verstärkersektion für passive Boxen oder so nutzt denke ich mal. Aber da stellt sich wiederum die Frage, ob man da dann nicht eher nen "echten" A/V-Receiver nimmt, allein schon wegen der Konnektivität für's Heimkino (HDMI-Anschlüsse und so). Am sinnvollsten ist wohl die Nutzung am PC, da machen die ganzen Features durchaus Sinn (da kann man sich dann auch schön zwei ordentliche passive Regalboxen als PC-Lautprecher dazustellen). Ein wenig stutzig macht mich aber noch die Tatsache, dass nirgends die Rede von DTS-Unterstützung ist, es wird außschließlich Dolby erwähnt, wenn das Ding also tatsächlich kein DTS kann würde das ja die Nutzbarkeit schon etwas einschränken :?.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Optimaler Kopfhörer für's Mastering etc. an einer Soundkarte.
TakeMeBaby am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  14 Beiträge
Laptop externe soundkarte? (Gaming)
Manu_155 am 11.10.2016  –  Letzte Antwort am 11.10.2016  –  3 Beiträge
Surround Sound auf Kopfhörern
Equ4l1zer am 14.10.2013  –  Letzte Antwort am 15.10.2013  –  6 Beiträge
Frage zu Kopfhörern
-Tight- am 27.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  7 Beiträge
Frage zu Bluetooth und aptX Kopfhörern
Sugon am 10.11.2016  –  Letzte Antwort am 11.11.2016  –  3 Beiträge
PS4 - KH an AV-Receiver oder Creative Sound BlasterX G5
ZeroFail20 am 09.06.2016  –  Letzte Antwort am 09.06.2016  –  2 Beiträge
Lautstärkeregelung für externe Soundkarte/DAC
Lustlizard am 21.11.2013  –  Letzte Antwort am 28.11.2013  –  11 Beiträge
Beyerdynamic MMX 300 / Welche Soundkarte?
ibotzi am 26.08.2016  –  Letzte Antwort am 28.08.2016  –  5 Beiträge
bessere Soundkarte - Aufbesserung des Sounds?
lf. am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 05.09.2010  –  61 Beiträge
Optimaler Regelbereich KHV
Class_B am 23.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.563 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitglied-MBR-
  • Gesamtzahl an Themen1.379.975
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.285.406