Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

Focal Elear - Der Thread zur Testaktion und für Diskussionen

+A -A
Autor
Beitrag
badera
Inventar
#101 erstellt: 12. Dez 2016, 15:51

kopflastig (Beitrag #97) schrieb:
@badera
Was spricht denn dagegen, hier im Thread weiter zu diskutieren?

Dann wird hier der Test mit allem Orga-Kram vermischt mit Diskussionen zu den Reviews. Und in zwei Monaten sucht man die Diskussionen zu den Reviews hier und im Review-Thread.

Aber bitteschön, Ihr da Ohm, macht doch Watt Ihr Volt.
Schlappen.
Inventar
#102 erstellt: 12. Dez 2016, 20:34

badera (Beitrag #101) schrieb:

Dann wird hier der Test mit allem Orga-Kram vermischt mit Diskussionen zu den Reviews. Und in zwei Monaten sucht man die Diskussionen zu den Reviews hier und im Review-Thread.

Hier wird doch so gut wie gar nix mehr bzgl. Organsisation geredet und im anderen Thread steht im 1. Post klar und deutlich, dass dieser nur den Reviews dienen soll. So liefen die bisherigen Aktionen übrigens immer ab und bisher gabs auch keine Probleme damit.
ingo74
Inventar
#103 erstellt: 13. Dez 2016, 09:38
Ich hab heute frei und warte auf die Post, hoffentlich ist kommt er heute an
kopflastig
Inventar
#104 erstellt: 13. Dez 2016, 10:14

kopflastig (Beitrag #37) schrieb:

1. ZeeeM (5. Dezember)
2. frix (12. Dezember)
3. ingo74 (19. Dezember)
4. Sathim (27. Dezember)
5. robomobil (2. Januar)
6. liesbeth (9. Januar)
7. Huo (16. Januar)
8. ayran (23. Januar)
9. badera (30. Januar)
10. baalmeph (6. Februar)


Nochmal zur Erinnerung: Das Datum in Klammern ist das Versendedatum zum jeweiligen Teilnehmer hin, nicht vom jeweiligen Teilnehmer weg.
ingo74
Inventar
#105 erstellt: 13. Dez 2016, 10:27
Ach stimmt, Mist, hatte mich schon gefreut
Egal, nächsten Dienstag hab ich auch frei
frix
Inventar
#106 erstellt: 13. Dez 2016, 20:19
der KH ist heute bei mir angekommen und hab ihn gerade auf der rübe.

Also was ich schonmal sagen kann im Vergleich mit meinem HD800.
Die Abstimmung ist schonmal viel gefälliger als beim HD800.
Den HD800 würde ich ohne EQ nicht mehr hören wollen. Mit EQ
hat es aber jeder KH äußerst schwer gegen ihn.

Der punch und die tightness im bass ist bemerkenswert, gerade wenn man diesen per EQ
noch etwas anhebt. Sehr spaßig, wenn man wie ich gerne auch technoide klänge hört.


[Beitrag von frix am 13. Dez 2016, 21:07 bearbeitet]
housemeister1970
Stammgast
#107 erstellt: 15. Dez 2016, 21:45
Hier kann ich frix nur zustimmen
Ein HD800, respektive HD800S tönt banal ausgedrückt dagegen irgendwie "steril".
Soll nicht heißen, daß er nicht auch Spass macht beim Hören, aber gerade bei elektronischer Musik, oder auch Jazz bin ich nach wie vor der Meinung, daß der Elear hier Maßstäbe setzt und den HD800(S) hinter sicher lässt.
Ebenso bin ich nach wie vor der Meinung, daß der Elear auch was die Bühne betrifft eher ehrlich ist. Ein HD800 oder auch Stax wie ihn Zeem ins Gespräch gebracht hat, spielt mit einem präsenterem Hochtonbereich einem mehr Raum vor der fragwürdig realistisch ist.

Konnte vor einer guten Woche eine wirklich sehr gut abgestimmte HiFi Kette mit Lautsprechern hören....Burmester Vor-Endstufe mit B&W 802 Diamond lauschen, mit genau der Musik die ich über den Elear gehört habe.
Kann nicht behaupten, daß mir der Elear weniger gut gefallen hat, wobei das Thema HiFi High End Kette versus High End Kopfhörer wieder ein eigenes Thema ist.
Man nehme die Scheibe "Jazz in the Pawnshop".
Da stimmt der Raum, die akustische Abstimmung, einfach alles.
Beim HD800S war der Fusswippfaktor DEUTLICH geringer!

Ich bleibe dabei....der Elear ist HiFi pur. Keine Lupe, kein Seziermesser, aber macht musikalisch sehr sehr viel richtig.
Bisher konnte ich für mich noch kein wirkliches Musikstück finden, bei dem ich der Meinung war, hier macht der Elear irgendwas falsch.
Nun, letztendlich sind es subjektive Eindrücke.
Fakt ist, keiner wird mit dem Elear einen "falsch" abgestimmten KH erwerben. Ganz im Gegenteil. Das Teil macht richtig viel FUN
frix
Inventar
#108 erstellt: 16. Dez 2016, 08:08
der elear gefällt mir shon sehr gut.
Bin ja echt am grübeln, wäre nur das gewicht etwas weniger.

Im prinzip wären mir leichtere evtl. nicht so hochwertige materialien lieber.
frix
Inventar
#109 erstellt: 19. Dez 2016, 17:17
hörer ging heute morgen auf die reise zu ingo74.
Ich hoffe ich schaffe es noch die Woche das review zu schreiben.
ingo74
Inventar
#110 erstellt: 21. Dez 2016, 17:52
Der Elear ist da
Erster Eindruck - Optik/Haptik super, klanglich genau mein Ding - Mittel-Hochton meinem Sennheiser HD700 ähnlich, aber mit mehr Bass. Einzig die schweren und langen Kabel mit dem 6,3mm Stecker sind nicht meins, genauso die Verarbeitung ist nicht 100%ig, der Bügel links hat etwas Spiel...
MunDa
Ist häufiger hier
#111 erstellt: 21. Dez 2016, 19:52
Hallo,

wie ist die Bühne und der Bass des Elears im Vergleich zu HD650 und Beyerdynamix T5p 2 Gen.?

Gruß
ZeeeM
Inventar
#112 erstellt: 21. Dez 2016, 21:28
Ich glaub ich geh mal zum HNO. Ich bin wohl der einzige Honk, der mit dem Elear wenig anfangen kann.
score_P.O
Stammgast
#113 erstellt: 21. Dez 2016, 21:34
Nein, wir sind zu zweit...
Poe05
Stammgast
#114 erstellt: 21. Dez 2016, 21:44
Zum Glück sind alle Ohren unterschiedlich. Sonst gäbe es ja nichts mehr zu diskutieren.
mcleod1689
Inventar
#115 erstellt: 21. Dez 2016, 21:54
Ich fand den auch nicht gut! Noch so eine Plärrtröte.
ingo74
Inventar
#116 erstellt: 21. Dez 2016, 22:15
Bei mir "plärrt" nix, der Elear macht mir grad richtig Spaß. Eigentlich wollte ich noch nen Film gucken, is grad gecancelt - ich hör lieber ne Runde mit ihm
ingo74
Inventar
#117 erstellt: 22. Dez 2016, 00:21
Ich hör jetzt mal auf zu hören
Mich nimmt der Elear immer mehr mit, egal, was ich höre - die Abstimmung passt bei mir wie die Faust aufs Auge....
Schlappen.
Inventar
#118 erstellt: 27. Dez 2016, 13:35
@frix: Schönes Review, und alles von mir sehr gut nachvollziehbar.
baalmeph
Stammgast
#119 erstellt: 27. Dez 2016, 13:58
Mir fehlen da leider ein par Eindrücke zur Räumlichkeit. Genau die wird beim Elear ja recht unterschiedlich beurteilt. Gerade von jemanden der vom HD800 kommt würde mich das interessieren.
frix
Inventar
#120 erstellt: 27. Dez 2016, 14:11
Istn punkt, werd noch was ergänzen. Finde dass die räumlichkeit häufig überbewertet wird. Der HD800 klingt etwas weiter und größer, aber für mich nicht entscheidend. Es sind keine welten zwischen offenen kopfhörer. Nur Zwischen geschlossenen in ears und offenen over ears ist der unterschied sehr deutlich.
MunDa
Ist häufiger hier
#121 erstellt: 27. Dez 2016, 18:47
danke für den Bericht, frix.

Wie ist die Bühne bzw. Räumlichkeit im Vergleich zu HD800 und HD650?

kopflastig
Inventar
#122 erstellt: 27. Dez 2016, 19:44
@frix
Danke fürs Review.
Die Sache mit dem Gewicht kann ich für mich bestätigen: Ist grenzwertig, wird aber durch das gute Kopfband/-polster weitgehend abgefangen, allerdings ohne dass der Elear gedanklich "verschwindet".
Sathim
Inventar
#123 erstellt: 02. Jan 2017, 22:09
Habe gerade mein Review reingestellt, Dank in die Runde, insbesondere an robomobil,
der mich den Hörer einen Tag länger behalten ließ. (Kein Dank an DHL, die 4 Tage für die
Zustellung brauchten...)

Fazit - kein Kaufreflex ausgelöst, aber wieder einen guten und interessanten Hörer kennengelernt.
Flöff
Stammgast
#124 erstellt: 03. Jan 2017, 00:24
Hab den Focal Elear grad mal auf meinem Sennheiser HD 650 simuliert.

An die die den Hörer wirklich haben (:D) Stimmt meine Einschätzung das die Höhen/oberen Mitten was zurückgenommen sind im Vergleich zu einem Sennheiser HD 650 und der Hörer sich insgesamt etwas tiefer anhört? Ist nicht negative gemeint, ich finde es eigentlich sogar ganz entspannend.^^

Mein EQ für den HD 650:

Unbenannt


[Beitrag von Flöff am 03. Jan 2017, 00:27 bearbeitet]
The_Duke
Stammgast
#125 erstellt: 03. Jan 2017, 07:43
@sathim: der Elear ist noch dunkler als der Audeze non fazor? Oh je
Ich glaube, dann brauche ich den wohl nicht hören, zu mal ich den Lambda Pro als extrem guten Stax kennengelernt habe und der mir sehr gut gefällt.


[Beitrag von The_Duke am 03. Jan 2017, 07:44 bearbeitet]
Sathim
Inventar
#126 erstellt: 03. Jan 2017, 09:56
CAM00088

So sieht die Messung meines LCD2 aus,
ist also einer der helleren LCD.
ZeeeM
Inventar
#127 erstellt: 03. Jan 2017, 11:46
Da wo der LCD noch einen Buckel hat, da hat der Elear seine tiefste Senke. Das muss man wohl mögen und/oder sich daran gewöhnen.
BadPritt
Stammgast
#128 erstellt: 04. Jan 2017, 22:18

An die die den Hörer wirklich haben (:D) Stimmt meine Einschätzung das die Höhen/oberen Mitten was zurückgenommen sind im Vergleich zu einem Sennheiser HD 650 und der Hörer sich insgesamt etwas tiefer anhört? Ist nicht negative gemeint, ich finde es eigentlich sogar ganz entspannend.^^


Ich habe den Elear jetzt seit Weihnachten und höre ihn gerade mit dem Sennheiser HD 650 und dem Denon AH-D 2000 quer. Ich bin schon ganz wuschig...

Ich würde nicht sagen, dass sich der Elear im Vergleich zum Senni tiefer oder dunkler anhört. Eher ganz im Gegenteil. Der Elear ist dagegen wie eine frische Brise, viel bessere Durchhörbarkeit, man erkennt die einzelnen Instrumente (auch im Raum) deutlich besser. Durch den knackigen Bass macht er auch deutlich mehr Spaß.

Im Vergleich zum kleinen geschlossenen Denon hat er den deutlich präziseren Bass und die besseren Mitten. Diese werden beim Denon vom Bass ziemlich überlagert; das ist beim Elear nicht so. Da ist alles astrein.

Die von ZeeeM beschriebene Senke zwischen 4 und 6 KHz empfinde ich nicht als nachteilig. Der Denon ist in diesem Bereich ähnlich und veschluckt auch schon mal die Instrumente dieses Spektrums. Ich hab mal ein bisschen mit dem Equalizer gespielt und den Bereich um 5 KHz um bis zu 10 db angehoben, was sich allerdings nicht als vorteilhaft herausgestellt hat. In diesem Bereich gibt es wohl einige Sachen, die teilweise echt nerven. Extrem ist das für mich auf dem Instrumentalstück Indigo Bay (Yello - The Eye) zu hören, das mit dem Elear echt fetzt. Mach ich den EQ rein und hebe den Bereich um 5 KHz an, ist da ein ständiges hochfrequentes Geklopfe (besser kann ich es nicht ausdrücken!) im Hintergrund hörbar, das alle drei Hörer ohne diesen Eingriff fast komplett ausblenden. Bei mir bleibt der Elear deshalb so wie er ist.

Für mich und die von mir bevorzugten Stilrichtungen (Elektro, Rock und weibliche Gesangsstimmen) ist der Elear leider voll geil

Gruß

Bad
maibuN
Stammgast
#129 erstellt: 04. Jan 2017, 23:50

BadPritt (Beitrag #128) schrieb:

An die die den Hörer wirklich haben (:D) Stimmt meine Einschätzung das die Höhen/oberen Mitten was zurückgenommen sind im Vergleich zu einem Sennheiser HD 650 und der Hörer sich insgesamt etwas tiefer anhört? Ist nicht negative gemeint, ich finde es eigentlich sogar ganz entspannend.^^


Ich habe den Elear jetzt seit Weihnachten und höre ihn gerade mit dem Sennheiser HD 650 und dem Denon AH-D 2000 quer. Ich bin schon ganz wuschig...

Ich würde nicht sagen, dass sich der Elear im Vergleich zum Senni tiefer oder dunkler anhört. Eher ganz im Gegenteil. Der Elear ist dagegen wie eine frische Brise, viel bessere Durchhörbarkeit, man erkennt die einzelnen Instrumente (auch im Raum) deutlich besser. Durch den knackigen Bass macht er auch deutlich mehr Spaß.


Höre ich auch so. Im Vergleich zum HD650 klingt der Elear sehr klar und duchhörbar, eher neutral aber nicht dunkel. Niemals so dunkel wie ein HD650, der Elear schlägt in eine ganz andere Kerbe. Er ist auch deutlich klarer als ein veiled HD800. Leider hat er ein bisschen Probleme mit der Bühne und seinem seltsamen unpräzisen Bass.

Kann eventuell jemand den Elear mit dem Ether Flow vergleichen?


[Beitrag von maibuN am 05. Jan 2017, 00:08 bearbeitet]
mike99
Inventar
#130 erstellt: 06. Jan 2017, 08:59

maibuN (Beitrag #129) schrieb:
Höre ich auch so. Im Vergleich zum HD650 klingt der Elear sehr klar und duchhörbar, eher neutral aber nicht dunkel. Niemals so dunkel wie ein HD650, der Elear schlägt in eine ganz andere Kerbe. Er ist auch deutlich klarer als ein veiled HD800. Leider hat er ein bisschen Probleme mit der Bühne und seinem seltsamen unpräzisen Bass.

Kann eventuell jemand den Elear mit dem Ether Flow vergleichen?


Was genau ist denn ein veiled HD800?
Das wäre eines der Attribute die mir in dem Zusammenhang nun gar nicht einfallen würden.

Ansonsten habe ich dann jetzt doch einen Elear bestellt, irgendwo in der Nähe verfügbar ist keiner. Der nächste Händler welcher ihn führt wäre 120km weg gewesen, der hat aber keinen in der Vorführung. Ich kann das aber eh nicht in einer halben Stunde entscheiden in der Liga, da müsste er sich schon grobe Schnitzer leisten.

Dann bin ich mal gespannt wie er sich gegen den French-HD800 so schlägt, bisher haben die Mitbewerber sich nicht durchsetzen können. Nach dem bisher gelesenen besteht aber hier eine gute Chance.
maibuN
Stammgast
#131 erstellt: 06. Jan 2017, 15:00

mike99 (Beitrag #130) schrieb:

Was genau ist denn ein veiled HD800?
Das wäre eines der Attribute die mir in dem Zusammenhang nun gar nicht einfallen würden.


Sennheiser Kopfhörer sind eigentlich allgemein bekannt für den sog. Sennheiser-Veil und da macht auch der HD800 keine Ausnahme. Wirst es merken wenn du ihn mit dem Elear vergleichst Vermutlich fällt es dir in dem Zusammenhang nicht ein, weil der HD800 trotzdem, vermutlich aufgrund seiner überzogenen Höhen, ziemlich detailiert ist, aber tonal klingt es nicht echt, sondern ein bisschen wie hinter einem Vorhang.


[Beitrag von maibuN am 06. Jan 2017, 15:10 bearbeitet]
BadPritt
Stammgast
#132 erstellt: 06. Jan 2017, 17:08
Hallo zusammen,

hier noch ein Tipp für den Austausch der "Ankerkette" des Elears. Kosten knapp 10 EUR.

Teile:

1 x Neutrik NP3 X-B Klinkenstecker 6,3mm ==> hier
2 x Amphenol KM2PB-AU, Miniklinkenstecker Mono 3,5mm ==> hier
2 Meter pro snake 63000 Audiokabel ==> hier

Werkzeug:

Lötkolben, Lötzinn, Seitenschneider, Teppichmesser, Heißkleber, Schrumpfschlauch und 2 Flaschen lecker Pils

Hier ein paar Aufnahmen (ich freu' mich schon auf den Stern ;-)):

DSC_8643DSC_8647DSC_8648DSC_8649

Der Kabelklang ist astrein. Ich hab' noch nie ein Kabel gehört, das so toll klingt

Gruß

Bad
frix
Inventar
#133 erstellt: 06. Jan 2017, 17:15
hm, also das kann ich nun auch gar nicht nachvollziehen.
Wenn du mit vorhang = distanzierter meinst, dann kann ich aufgrund der größeren bühne nachvollziehen.
ketste
Stammgast
#134 erstellt: 06. Jan 2017, 17:16
hmm das finde ich jetzt eher weniger.
wo ich den Vorhang bei beiden HD600 und dem HD650, die ich mal hier hatte, deutlich nachvollziehen kann.
Ist dieser mir beim HD800 noch nicht wirklich aufgefallen.
Für mich ist der Elear eher das was bei rauskommt wenn der HD650 und der HD800 ein Kind bekommen.

Der Elear hat zwar auch die Senke in der Mitte, die mir bei einem Kopfhörer wechsel sofort auffällt,
aber ich finde daran gewöhnt man(ich) sich relativ schnell und Rock/Metal gefällt mir mit keinem Dynamiker so gut wie mit dem Elear.
Dazu kommt der Tragekomfort bei mir sitzt der Elear wie angegossen, und solange ein Kopfhörer nirgendwo drückt ist mir sein Gewicht relativ egal.

Trotzdem spiele ich mit dem Gedanken den Elear wieder abzugeben, das ist aber mehr der Tatsache geschuldet,
dass mein Neujahresvorsatz war sooo 2 bis 10 Kopfhörer zu verkaufen ,
und ich mich von meinem Traum Trio HD800/LCD2 an G109 nicht trennen mag.

Dürfte ich aber nur noch einen Kopfhörer haben wäre es der Elear, da ich ihn für den besseren Allrounder halte.
Ach mal sehen vielleicht täusch ich ein Verkauf auch nur an wie es Trance-Gott hin und wieder mit seinen Hörern handhabt.
frix
Inventar
#135 erstellt: 06. Jan 2017, 17:19
ja so geht das spiel
neu kaufen, verkaufen, wieder kaufen, vielleicht doch wieder verkaufen..., verkauf antäuschen,
doch als heiligen gral behalten.
ketste
Stammgast
#136 erstellt: 06. Jan 2017, 17:50
ja ist schon irgendwie blöd aber ist halt so
maibuN
Stammgast
#137 erstellt: 06. Jan 2017, 20:59

frix (Beitrag #133) schrieb:
hm, also das kann ich nun auch gar nicht nachvollziehen.
Wenn du mit vorhang = distanzierter meinst, dann kann ich aufgrund der größeren bühne nachvollziehen.


Nein nicht nur distanzierter, der HD800 hat auch nen Vorhang, nicht so stark wie nen HD6X0 aber dennoch minimal. Im Vergleich zu einem Elear oder AKG k812, auch wenn ich letzteren sicher insgesamt nicht gut finde, merkt man diesen leichten Vorhang eigentlich schon. Es ist glaube ich eher eine tonale Sache, das es sich nicht so echt anhört. Auch ein Audeze hört sich für mich echter an. Und die große Bühne erkauft sich der HD800 ja leider mit weniger Ortungsschärfe.
ZeeeM
Inventar
#138 erstellt: 06. Jan 2017, 21:48
Kann man zusammenfassen ,das im Moment in seinem Preissegment kein Kopfhörer nur im Ansatz dem Elear das Wasser reichen kann?
mike99
Inventar
#139 erstellt: 06. Jan 2017, 22:26
Kann ich noch nichts zu sagen, in der Eindeutigkeit würde mich das allerdings wundern.
maibuN
Stammgast
#140 erstellt: 06. Jan 2017, 23:48
Naja für etwas über 1000€ gibts ja auch nen HD800 und der kann dem Elear nach wie vor das Wasser reichen vor allem mit bisschen EQ / modding. Zwischen den beiden würde ich sagen ist Geschmacksache. Mir hat der Elear nen tick besser gefallen aber manchen wird bestimmt auch der HD800 besser gefallen, wobei der Mehrzahl vermutlich der Elear eher zusagen dürfte.
mcleod1689
Inventar
#141 erstellt: 06. Jan 2017, 23:55
Es soll ja noch eine Menge Hörer rund um die 1000€ Mauer geben, die das gemeine Goldohr als kompetitiv bezeichnen würde...
maibuN
Stammgast
#142 erstellt: 07. Jan 2017, 00:13
Welche soll es denn da noch geben außer HD800 und Elear?
mcleod1689
Inventar
#143 erstellt: 07. Jan 2017, 00:26
Audeze und Hifiman vor allem. Ich kann weder mit Elear noch mit allen erdenklichen HD800 etwas anfangen. Stax kann man ja auch nicht außer Acht lassen... Ich habe den Elear auch gehört und kann nicht behaupten, dass dieser nun der eine Hörer ist an dem sich nun alle anderen zu messen haben...
score_P.O
Stammgast
#144 erstellt: 07. Jan 2017, 00:42
Wie immer Geschmackssache. Müsste ich wählen wäre es der HD 800.
Der Elear erkauft sich die "Transparenz mit betonterem Präsenzbereich, was gefallen kann aber mich nervt.
Der HD 800 betont darüber was ebenfallsnerven kann aber mir eher entspricht.
"Veiled" beim 800er wird wohl dem Bereich 2-4K geschuldet sein, ist für mich im Umkehrschluss beim Elear unnatürlich.
mcleod1689
Inventar
#145 erstellt: 07. Jan 2017, 00:46
Natürlich ist das Geschmackssache. Eben drum, schlackere ich ein wenig mit den Ohren, wenn hier ein Hörer als der eine Ring angepriesen wird.


[Beitrag von mcleod1689 am 07. Jan 2017, 00:46 bearbeitet]
score_P.O
Stammgast
#146 erstellt: 07. Jan 2017, 00:49
Ist mir eigentlich Powidl, was wer wie anpreist.
Mir geht es um die Hintergründe und die Fakten...
mcleod1689
Inventar
#147 erstellt: 07. Jan 2017, 00:57
Jo. Aber was sind schon Fakten. Mir sind die Messwerte der Kopfhörer einigermaßen bekannt und kann mir meinen Teil daraus ableiten. Dafür braucht man ja kein Forum mehr.
score_P.O
Stammgast
#148 erstellt: 07. Jan 2017, 01:06
Wenn man sich austauschen will schon. Wahrheit gibts keine.
Und recht hat auch niemand. Warum bist du noch hier?
mcleod1689
Inventar
#149 erstellt: 07. Jan 2017, 01:08
Um den Leuten zu sagen, dass sie mehr Magnetostaten brauchen.
score_P.O
Stammgast
#150 erstellt: 07. Jan 2017, 01:15

Also auch ein Missionar.
Passt schon, es gibt ja auch gute Magnetos...
ingo74
Inventar
#151 erstellt: 07. Jan 2017, 01:19
Es gibt Kopfhörer, die höre ich mir an, die klingen entweder schlecht oder gut oder ne Mischung aus beiden und es gibt Kopfhörer, die höre ich mir an und bin geflasht (um es mal mit einem Wort zu beschreiben). Der Elear gehört für mich zu letzterem und hat bei mir alle bisher gehörten deutlich hinter sich gelassen...
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Focal Elear und Focal Utopia
cyfer am 08.07.2016  –  Letzte Antwort am 07.12.2017  –  453 Beiträge
Focal Elear Transporttasche/Etui
voodoomann am 21.05.2017  –  Letzte Antwort am 24.05.2017  –  4 Beiträge
Testaktion - NuForce HEM2
bartzky am 09.12.2016  –  Letzte Antwort am 13.05.2017  –  109 Beiträge
Meze 99 classics - Allgemeines zur Testaktion
Schlappen. am 28.04.2016  –  Letzte Antwort am 13.08.2016  –  161 Beiträge
Beyerdynamic T90-Testaktion -Einschreibethread
Hüb' am 24.06.2012  –  Letzte Antwort am 25.06.2012  –  4 Beiträge
Beyerdynamic T70 - Testaktion - Ankündigung
Sathim am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  77 Beiträge
HiFiMAN HE-560 User-Testaktion - Organisationsthread
BurtonCHell am 04.07.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  90 Beiträge
AKG N40 In Ear Testaktion - Rundreise Thread
XperiaV am 11.01.2017  –  Letzte Antwort am 15.05.2017  –  254 Beiträge
Soundmagic HP150 User-Testaktion
vanda_man am 23.02.2015  –  Letzte Antwort am 16.05.2015  –  104 Beiträge
T70 - Testaktion ? Einschreibung
Hüb' am 23.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  37 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.747 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedbigzonful
  • Gesamtzahl an Themen1.389.379
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.457.031