Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 7 Letzte |nächste|

Neuer Kopfhörer von Denon angekündigt: Denon AH-D7200

+A -A
Autor
Beitrag
robodoc
Hat sich gelöscht
#301 erstellt: 12. Jan 2018, 23:49
Ich hatte bei allen Denon Derivaten keine guten Erfolge mit den Alpha Pads. Habe ich seinerzeit auf AH-D5000 und 7000 probiert, ging gar nicht. Die Höhen werden spitz und es bildet sich eine für mich unerträgliche Resonanz aus.

Die Brainwavz Leder kann ich empfehlen, auch diese machen eine klangliche Veränderung in den Höhen, aber weniger ausgeprägt. Mir gefiel das beim D7000. Beim TH-X00 PH habe ich die auch drauf, dort muss man aber die etwas spitzeren Höhen dann leicht bedämpfen.

BTW ... auf der Audiovista wird es im Communitybereich einen Tisch geben mit verschiedenen Mods Denon/Fostex/E-MU und auch mit Audioquest Hörern, die funktional ähnlich sind und auch Biozellulose Treiber besitzen. Wenn du Lust hast, komm dahin ... wird bestimmt interessant - nicht nur an diesem Tisch.
KKK101
Inventar
#302 erstellt: 13. Jan 2018, 00:03
leider zu weit weg. Was empfielst du fuers modding beim denon 7000 ? Ja genau habe die Brainwavz hm5 angeled leather auch auf den PH und genau wie du schreibst , etwas bass armer und spitzer wird dadurch der klang.
robodoc
Hat sich gelöscht
#303 erstellt: 13. Jan 2018, 00:31
Probier mal die Basotecht Variante ... ist hier beschrieben.
Alternativ die Spültuch Variante am Ende des gleichen Threads.
KKK101
Inventar
#304 erstellt: 13. Jan 2018, 01:10
was genau benutzt er fuer ein zeuch ? Basotech woher?
robodoc
Hat sich gelöscht
#305 erstellt: 13. Jan 2018, 01:49
Sorry Schreibfehler ... Basotect
user712
Ist häufiger hier
#306 erstellt: 13. Jan 2018, 14:07
Was stört denn am 7000er? Der Klang ist doch perfekt, wenn man nicht zu laut hört. Der 5000er hat einen etwas übertriebenen Bass. Bei dem bringt eine Bedämpfung der Schalen klangliche Vorteile. Aber bei dem 7000er ist das m.E. nach nicht notwendig.
Schlappen.
Inventar
#307 erstellt: 13. Jan 2018, 18:55

user712 (Beitrag #306) schrieb:
Was stört denn am 7000er? Der Klang ist doch perfekt, wenn man nicht zu laut hört. .

Genau, wenn man nicht zu laut hört, ist die alte Denon-Reihe sensationell.

Der 7200 kann auch "laut" sensationell.
KKK101
Inventar
#308 erstellt: 14. Jan 2018, 06:20
tja aber wie laut ist für jemanden "laut " ^^

Achja hier ein titel der mit seinen Bass bislang alles übertrifft zum testen von Songs. Da gehen sogar bei den Subwoofer diese runter bis 5 hz ^^ Guter Track

Zum Song
hacki2560
Hat sich gelöscht
#309 erstellt: 14. Jan 2018, 08:01

KKK101 (Beitrag #308) schrieb:
tja aber wie laut ist für jemanden "laut " ^^

Achja hier ein titel der mit seinen Bass bislang alles übertrifft zum testen von Songs.


Tja, so verschieden sind die Ansprüche an einen guten, konturierten Bass


[Beitrag von hacki2560 am 14. Jan 2018, 08:01 bearbeitet]
Bernd.Klein
Inventar
#310 erstellt: 14. Jan 2018, 11:20
...hmmm, ein ordentlich (sehr tief) gespielter, gezupfter Kontrabass ist da m.E.n für Hörvergleiche besser geeignet, als so elektronisches "TiefbassGedöns"... ;-)...
Schlappen.
Inventar
#311 erstellt: 14. Jan 2018, 15:23
Sehr tiefen Tiefbass hört man ja auch gar nicht mehr, sondern spürt ihn nur (entsprechendes Equipment vorausgesetzt). Wenn plötzlich die Möbel anfangen, zu verrutschen....
Gut, das dürfte bei Kopfhörern weniger der Fall sein.... also das mit den Möbeln.
Allerdings konnte z.B ein LCD-2 Pre-Fazor einem dieses "Gefühl" schon recht gut vermitteln. Da kommt mMn kein Dynamiker mit.


[Beitrag von Schlappen. am 14. Jan 2018, 15:24 bearbeitet]
Bernd.Klein
Inventar
#312 erstellt: 14. Jan 2018, 21:25
...ich bezeichne das bei KH als "SubWooferEffekt", es kommt dann zu einem sehr körperlichen Gefühl auf den Ohren, der Infraschall ist dann wirklich körperlich spürbar...
...mit der entsprechenden Musik (und dem richtigen zuspielenden Verstärker) habe ich das schon und sehr deutlich beim 2000/5000/7000 so wahrgenommen, aber auch bei der Kombi SONY PHA-3/MDR-Z7....
...auch der 7100 kann das, aber nicht so druckvoll wie alle anderen bisher hier genannnten, beim 7200 habe ich das bisher nichr wahrnehmen können, habe den aber noch nicht mit einem starken KHV gehört...
Firschi
Stammgast
#313 erstellt: 14. Jan 2018, 22:53
Die Foster- Treiber sind sehr leicht anzutreiben, ich würde da keine Veränderung erwarten.
Bernd.Klein
Inventar
#314 erstellt: 14. Jan 2018, 23:04
...das habe ich hier schon unendlich oft diskutiert... und immer noch, ja, ein potenter KHV macht m.E.n besonders den "SubWooferEffekt" noch eindrucksvoller...
...oder einen im HT Bereich vom GrundPrinzip etwas zurückhaltenden MDR-Z7 dort oben richtig lebendig...
Firschi
Stammgast
#315 erstellt: 14. Jan 2018, 23:29
Das darf ja glücklicherweise jeder halten wie er mag.

Liest sich insgesamt sehr verlockend, was hier ansonsten über den D7200 vorgetragen wird. Sind die Polster ab Werk mit denen der TH-X00 vergleichbar? Die finde ich ziemlich nicht so gut...
Senderson
Stammgast
#316 erstellt: 15. Jan 2018, 08:28
Also ich hab auf meiner "Basstestliste" genau 13 Lieder notiert, da ist alles abgedeckt was ich abgedeckt haben will in dem Bereich.

Der Gewinner ist im Gesamtpaket der Audeze LCD 2 classic, der für mich das Meistern zwischen dynamischen Bassqualitäten und den magnetostatischen Charakteristika darstellt. Liebhabern des typisch trocken knackigen BA basses (z. B stagediver 4) würde ich mal den dt 1770 ans Herz legen, den fand ich erstaunlich punktuell, kurz und trocken für einen Dynamiker. Wird vermutlich aus der Betonung bei 125hertz und der senke bei 250hertz resultieren.

Der Bass der fostex Ableger hat im Grunde nur ein Problem, und zwar fehlt Ihnen bei sehr hoher Lautstärke oftmals etwas die Kontrolle, der vermittelte Bassdruck erscheint dann etwas unsauber. Der 7200er hat für mich im übrigen mehr Kontrolle als zb die massdrop thx00 Modelle


[Beitrag von Senderson am 15. Jan 2018, 08:31 bearbeitet]
Audioddicted
Neuling
#317 erstellt: 24. Jan 2018, 13:33
Servus,
habe im Thread mitgelesen und der inzwischen wieder reduzierte Preis von http://homeavdirect....-over-ear-headphones reizt mich sehr.

Hat von euch Jemand den Kopfhörer von dort bezogen und gab es irgendwelche Zölle/ Einfuhrabgaben? Wird er von den Kanalinseln verschickt? (Der Support von homeavdirect konnte es mir nicht sagen)
Phln909
Stammgast
#318 erstellt: 24. Jan 2018, 13:42
Servus!

Habe ihn dort bestellt, dauerte ca. eine Woche, keine Probleme.

Da EU (noch) auch kein Zoll.
Bow_Wazoo_1
Inventar
#319 erstellt: 24. Jan 2018, 14:37
Auch ich hab dort bestellt.
Lieferung, sowie Rückgabe verlief problemlos.
trilos
Stammgast
#320 erstellt: 24. Jan 2018, 17:34
Auch bei mir lief alles völlig unproblematisch und ohne zusätzliche Kosten.
Audioddicted
Neuling
#321 erstellt: 24. Jan 2018, 20:10
Besten Dank für die schnellen Antworten.

Dann muss ich noch mal stark in mich gehen...habe nur Gutes über den Denon gelesen im Verhältnis zum Preis.
Sollte es der Denon werden, gebe ich hier ein kurzes Feedback.
Schlappen.
Inventar
#322 erstellt: 25. Jan 2018, 08:41
Einen technisch wie optisch und haptisch besseren Hörer für diesen Preis wird man wohl nirgendwo anders finden.
Denon hat hier mit diesem Bio-Treiber wahrlich sein Meisterstück abgeliefert, denn diesen haben sie selbst entwickelt und nicht von Foster bauen lassen, wie die üblichen Denon/Fostex Derivate und damit gleich mal noch bessere Klirrwerte und einen wesentlich ausgeglicheneren Frequenzgang abgeliefert. Überhaupt kein Vergleich zum Vorgänger D7100.
Den 7200 könnte man auch locker für 1000 Euro verkaufen, wenn man sich mal andere Hörer in dieser Preisklasse dagegen ansieht.

Mach ich gerade Werbung.? Neeeeeeeiiiiiin.


[Beitrag von Schlappen. am 25. Jan 2018, 08:47 bearbeitet]
Jason_King
Inventar
#323 erstellt: 25. Jan 2018, 08:48

Schlappen. (Beitrag #322) schrieb:
Überhaupt kein Vergleich zum Vorgänger D7100.

Den 7200 werde ich mir ganz sicher auch zulegen. Werde allerdings warten, bis der mal hier im Forum für einen guten Kurs als Gebrauchter zu haben ist.
Den Vorgänger 7100 finde ich allerdings noch immer ziemlich großartig.


[Beitrag von Jason_King am 25. Jan 2018, 08:48 bearbeitet]
Senderson
Stammgast
#324 erstellt: 25. Jan 2018, 09:11
Die Teile können halt auch einfach Tragekomfort :X, der 7200er macht übrigens eine Bühne die absolut untypisch für einen 'nicht offenen' Kopfhörer ist, sehr nah am TH900, und das noch ohne stechende Höhen ;). Und das will was heißen, denn die Abstimmung (besonders mit Höhen Anhebung) trägt meistens zum Effekt bei, dass die Bühne nochmals größer erscheint. Der 7200er ist recht neutral hier, aber kann eben trotzdem ne tolle Bühne aufbauen.

Es sind schon echt tolle Kopfhörer, hätte ja ganz gern den 610er und den 7200 mal im Direktvergleich hier zuhause gehabt um zu sehen ob sich der 7200 bei gewissen Disziplinen doch nochmal abhebt, aber dazu kams leider nicht.
Bernd.Klein
Inventar
#325 erstellt: 25. Jan 2018, 19:34
[quote="Jason_King (Beitrag #323)".
Den Vorgänger 7100 finde ich allerdings noch immer ziemlich großartig.[/quote]

...ich finde den 7100er klanglich (deutlich) besser (dynamischer, lebendiger, schönere Stimmenwiedergabe...) als den 7200er, auch vom Tragekomfort her, allerdings finde ich das 7200er Design deutlich besser, und auch dessen Verarbeitung...
trilos
Stammgast
#326 erstellt: 25. Jan 2018, 20:43
Was die klangliche Einschätzung/Bewertung anbetrifft, bin ich mit Schlappen und Senderson einer Meinung.

Der 7200er ist besonders gut gelungen, er ragt heraus.
M.E. kein Vergleich mit seinen Vorgängern, dem 7000er und 7200er.

Man hört die klangliche Überlegenheit, insbesondere Ausgewogenheit, echter Tiefbass, klare Höhen ohne auch nur ansatzweise zu "ätzen" und eine neutrale, ganz leicht ins Warme tendierende Stimmwiedergabe.
Dazu eine exzellente Räumlichkeit & Duchhörbarkeit.
Wenn ich nicht wüßte, dass es ein geschlossener KH ist, ich würde es nicht glauben.
Da kommt weder der 7000er noch der 7100er mit.... und viele andere -auch SEHR viel teurere KH- auch nicht.
Habe viel getestet, hätte auch mehr Euros für einen TOP Kopfhörer ausgegeben.... war aber nicht nötig.

Soweit meine Eindrücke und Erfahrungen.

Beste Grüße,
Alexander

P.S.:
Und zum Preis von 439,-- Pfund (http://homeavdirect.co.uk/denon-ah-d7200-reference-over-ear-headphones), ein Oberknüller.
Schlappen.
Inventar
#327 erstellt: 26. Jan 2018, 09:52
Ich hoffe ja, dass dieser doofe UK Verkauf bald mal aufhört; die Gebraucht-Preise für das gute Stück sind dermaßen im Keller, da lohnt es sich gar nicht, meinen zu verkaufen.

Der D7000 hatte ursprünglich mal eine UVP von knapp 1000 Mücken, wenn ich mich nicht irre.
Senderson
Stammgast
#328 erstellt: 26. Jan 2018, 11:02
Ich glaub das hoffen die nighthawk und hifiman He 560 Besitzer auch schon länger

Ach war das schön damals als ich denon 7000 bei kleinanzeigen für schlappe 400 Euro bekam und ihn dann vielen Monaten für 550 verkaufen konnte
Jason_King
Inventar
#329 erstellt: 26. Jan 2018, 19:17
Ja, die Denons waren vor drei- vier Jahren soetwas wie eine Altersabsicherung!
H._Oldie
Ist häufiger hier
#330 erstellt: 27. Jan 2018, 11:04
Wenn ich diese Diskussion hier so verfolge, glaube ich, werde ich für meine Musik bei meiner Kombination aus D 7100 und HD 800 wohl bleiben,
ohne den D 7200 je gehört zu haben.
Ich suchte lange nach einem dynamisch, farbig klingenden, bassbetonten KH mit guter Stimmenwiedergabe und körperhafter Instrumentenwiedergabe, und kam so zum D 7100. Endlich mal eine "mutige" Abstimmung abseits der "Neutralitätsdoktrin" - die angeblich jeder gut klingende KH haben sollte!
Der D 7100 hat bei mir 80% Spielanteil. Übrigens - für alle, die es noch nicht wussten, der D 7100 hat die gleichen Treiber wie der D 7200.
Die Auflösung sollte hier also vergleichbar sein.

Von den Fostex-Treibern bin ich eh' nicht begeistert. Beim TH900 z.B. war ich von der für einen "Holz-KH" kalten Abstimmung und den "stressigen Höhen" sehr verwundert und enttäuscht.

Wenn es dann doch mal "neutral" sein sollte, kenne ich nichts besseres als den HD 800 (meiner ist Bj. 2014 - schon ohne den 6kHz-Peak).

Der D 7100 und der HD 800 ergänzen sich mit ihren fast "gegensätzlichen Abstimmungen" für meine recht unterschiedlichen Musik-Genres optimal.
ebajka
Inventar
#331 erstellt: 27. Jan 2018, 12:41

Audioddicted (Beitrag #317) schrieb:
...wieder reduzierte Preis von http://homeavdirect....-over-ear-headphones reizt mich sehr....


Ihr seid ja schlimm... jetzt habe ich mir den 7200er auch bestellt. Und werde demnächst in Ruhe 7000er mit 7200er zuhause vergleichen können. Vom 7100er halte ich persönlich gar nix, habe den damals zu einem Super Preis geschossen und war sehr enttäusch vonseiner Leblosigkeit, was man auch "neutrale" Abstimmung nennt. Mein Fall war das überhaupt nicht. Hier ist auch einiges dazu geschrieben.
user712
Ist häufiger hier
#332 erstellt: 27. Jan 2018, 13:12
ich bin gespannt auf Deinen Bericht. So einen Vergleich hat bisher noch niemand aus dem Forum vorgenommen. Die 7200-Besitzer haben lediglich aus der Erinnerung mit dem 7000er verglichen. Doch die Erinnerung ist trügerisch.
Bow_Wazoo_1
Inventar
#333 erstellt: 28. Jan 2018, 09:52

Bow_Wazoo_1 (Beitrag #271) schrieb:
Der 2,5mm Stecker sieht monströs aus
Auch das Kabel sieht mir vom Querschnitt nicht nach hochflexibel, bequem, und mobil-geeignet aus.

Warte lieber ca. 2-4 Wochen.
Sobald alle Teile bei mir eingetroffen sind, werde ich nämlich ein paar Exemplare mit folgenden Steckern bauen:

- 2,5mm auf 3,5mm (Kofhörerseite), Symmetrisch, 1,2M lang
Für zB. Denon AH-D7200

- 2,5mm auf 2,5mm (Kofhörerseite), Symmetrisch, 1,2M lang
Für zB. Audioquest Nighthawk, Nightowl, Oppo PM

...und das für die Hälfte...

Ab morgen wird gelötet.
Ich werde zunächst 2 anfertigen. 1 ist bereits reserviert.

20180128_092802


20180128_093154


20180128_093638
Bow_Wazoo_1
Inventar
#334 erstellt: 29. Jan 2018, 09:15
So, Nr.1 ist fertig.

20180129_090309


20180129_085807


20180129_085653


20180129_085719

Wie man auf Bild 4 sehen kann, ist die Lackierung der Stecker relativ sensibel.
Wer Intersse an so einem Kabel hat, kann sich gerne melden.
Schlappen.
Inventar
#335 erstellt: 30. Jan 2018, 11:34
Das Ergebnis sieht gut aus.
Allerdings hätte ich die Stecker nicht schwarz lackiert, ich vermute ganz stark, der Lack wird auf Dauer dort nicht halten.
Gabs keine andere Möglichkeit, an schwarze Prömmel zu kommen.?

btw. was ist das für ein Material.? Metall oder Kunststoff.?
Hast du vor dem Lacken einen Primer/Haftgrund verwendet.?
Angeschliffen und entfettet.?


[Beitrag von Schlappen. am 30. Jan 2018, 11:36 bearbeitet]
Bow_Wazoo_1
Inventar
#336 erstellt: 30. Jan 2018, 11:49
Danke.

Bin ja auch schon ein paar Jährchen Elektroniker.

Die Stecker sind aus Metall. Ich habe sie nicht selbst lackiert, sondern in schwarz gekauft.
Von allein geht der Lack auch nicht ab, dennoch scheint mir die Lackierung nicht sonderlich widerstandsfähig...
Das wollte ich fairerweise erwähen. Letztendlich ist das jedoch, jammern auf hohem Niveau.
Schlappen.
Inventar
#337 erstellt: 30. Jan 2018, 13:13
Ach soooo, dann hatte ich das falsch verstanden.
Bow_Wazoo_1
Inventar
#338 erstellt: 30. Jan 2018, 18:32
Hier nochmal ein ordentliches Foto

DSC06736


[Beitrag von Bow_Wazoo_1 am 30. Jan 2018, 18:38 bearbeitet]
Bernd.Klein
Inventar
#339 erstellt: 30. Jan 2018, 18:43
..eines ordentlichen Kabels...
Bow_Wazoo_1
Inventar
#340 erstellt: 30. Jan 2018, 18:52
Danke.
Ist auch sehr akribisch konfektioniert.

@Ralf

Das Foto ist von deinem Kabel
karellen
Stammgast
#341 erstellt: 30. Jan 2018, 23:39
... ich kann Euch nicht leiden ... echt ehrlich ...

Hatte mich gerade auf den Sennheiser 660 eingeschossen, aber jetzt ist der Denon gerade auf dem Weg, die Grenzen von UK nach Deutschland zu infiltrieren... bei fast gleichem Preis mal alleine von der Haptik eine ganz andere Ansage...

(aka, wer den Wink mit dem ganzen Zaun nicht versteht: danke an's Forum... )
ebajka
Inventar
#342 erstellt: 31. Jan 2018, 07:42
Mein UK Denon 7200er wurde gestern geliefert in einer verschweissten OVP, schnell und zuverlässig auch mit E-Mail updates zum status. Komme erst am WE dazu...
karellen
Stammgast
#343 erstellt: 02. Feb 2018, 20:30
So, KH ist da, KHV im Zulauf... mittelschwere Begeisterung, vom Klang mal ab hab' ich selbst beim Holz ein 'makelloses' Exemplar erwischt... läuft.

Jetzt würde ich bloss gerne testen, ob der Anschluss über balanced noch mal eine Verbesserung bringt oder nicht. Leider liefern die Anbieter in US (zB das Sukira-Kabel) nicht nach DE ; in UK finden sich welche, aber nichts verfügbar ; und in DE finde ich gar nix?!?

Irgend jemand eine Idee, wo man ein 4pin XLR -> 2x 3.5mm Klinke herbekommt (und bitte nicht unbedingt Kimber Axios-Preisklasse *g*)?
Samurro
Stammgast
#344 erstellt: 03. Feb 2018, 13:12
Mich würde ja mal ein Vergleich vom AH-D7200 zum TH610 interessieren. Beim TH900 scheiden sich ja die Geister, dass man da kaum einen "objektiven" Vergleich erwarten kann.
Schlappen.
Inventar
#345 erstellt: 03. Feb 2018, 15:01

Samurro (Beitrag #344) schrieb:
Beim TH900 scheiden sich ja die Geister, dass man da kaum einen "objektiven" Vergleich erwarten kann.

Also "objektiv" ist schon, dass der TH900 auf jeden Fall mehr Bass und mehr Höhen hat im Vergleich. Glaube kaum, dass sich da noch irgendwelche Geister scheiden.

btw. aber TH610 und D7200 sollen ziemlich ähnlich klingen, das stimmt schon. Wobei ich allein schon in Sachen Optik nicht zu überlegen bräuchte, für wen ich mich entscheiden würde.


[Beitrag von Schlappen. am 03. Feb 2018, 15:03 bearbeitet]
robodoc
Hat sich gelöscht
#346 erstellt: 09. Feb 2018, 19:11
Ja das ist wohl so.

Ich war ja an MegaAudio dran, die mit den aktuellen Fostexen zur Audiovista zu holen. Bissel gesträubt hat man sich schon. Zum Schluß hatte ich das Angebot, dass die wohl die Hörer schicken wollen, aber kein Menschen.
Leute ... das ist ein Community-Event und keine Verkaufsveranstaltung ... daher habe ich leider abgesagt.

Aber es gibt ein paar andere Denon D5000 Derivate im Communitybereich, von privaten Freunden. TH-X00 und TH-900 und EMU Teak (mein Liebling) und weitere. Vielleicht auch ein D5000.
Ob ein D7200 dabei sein wird, kann ich nicht sicher sagen.
Daher hier noch mal der Aufruf: Wenn jemand einen hat und sowieso kommt, bitte mitbringen!
trilos
Stammgast
#347 erstellt: 18. Feb 2018, 23:41
Weiß jemand, warum die bei innerfidelity den 7200er (noch) nicht gemessen/getestet haben?
Das würde mich sehr interessieren.

Hatte vor Wochen mal eine Email mit einer Anfrage hierzu versandt, es kam aber keine Antwort....
Die Vorgänger des 7200ers wurden getestet, und auch sonst viele andere Kopfhörer.... kann man da am 7200er wirklich vorbeigehen?

Vielleich weiß jemand etwas hierzu.

Beste Grüße,
Alexander
user712
Ist häufiger hier
#348 erstellt: 19. Feb 2018, 00:33
@ebajka - möchtest du noch was schreiben zum Vergleich AH-D7200 zu 7000 ? Oder hat dich der 7200er so geflasht?
Senderson
Stammgast
#349 erstellt: 19. Feb 2018, 01:03
Manche Hörer lässt tyll einfach weg, so finden sich fast alle beyerdynamic, den dt 1770/1990/amiron aber nicht
ZeeeM
Inventar
#350 erstellt: 19. Feb 2018, 07:15
So, am Wochende mit dem 7200er gehört.
Haptik, Sitz, Verarbeitung ist 1a. Das Kabel finde ich recht dick und steif, das kann man sicher besser machen.
Ein gesleevte Silikonleitung, die sich quasi auf dem Tisch an eine Münze anschmiegen kann, würde zu dem Hörer auch irgendwie besser passen.

Vom Klang her habe ich irgendwie etwas Anderes erwartet, mehr Gewicht im untersten Register und etwas mehr Strahlkraft oben rum. Gesangsstimmen werden schön und authentisch dargestellt und wirken tendenziell direkt als distanziert. Auflösen tut er auch ordentlich und matscht bei komplexen Szenarien und gehobenen Pegel nicht zu.
Ich nutze da gern die letzten Minuten von Mike Oldfields Amarok und schaue, wie durchhörbar das bleibt.
Macht er gut, aber nicht überragend.
Der Hörer ist schon ein Universalist mit dem man eigentlich alle Genres hören kann, es fehlt mir insgesamt etwas Glanz und Sauberkeit in der Darstellung so das dies für mich zu dem Eindruck eines Bildes führt, das minimal unscharf ist.
Ich hatte auch mal einen TH-X00 gehört, ist aber schon länger her, der war, wenn ich meiner Erinnerung traue, involvierender.

Es kann durchaus sein, das sich nach längerer Zeit die Eindrücke ändern. Den einen oder anderen Kopfhörer, der mir initial nicht gefallen hat, konnte nach einer Weile der Eingewöhnung und der ausschließlichen Nutzung überzeugen.

Messungen bei SBAF
http://www.superbest...nd-impressions.4602/

Der angegebene Amplitudengang spiegelt recht gut meinen Eindruck wieder.
Bernd.Klein
Inventar
#351 erstellt: 19. Feb 2018, 07:56

ZeeeM (Beitrag #350) schrieb:

Vom Klang her habe ich irgendwie etwas Anderes erwartet, mehr Gewicht im untersten Register und etwas mehr Strahlkraft oben rum



...so sind auch meine Eindrücke, weshalb ich den 7200er auch nicht weiter "verfolgt" habe...
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 7 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon AH-D7200 - Wie laut höre ich eigentlich?
denon-freak am 13.10.2018  –  Letzte Antwort am 17.11.2018  –  8 Beiträge
Denon AH-D 1100
M3Chris am 07.10.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  11 Beiträge
Denon AH-D2000 einspielen?
Medicus_bonus am 21.12.2008  –  Letzte Antwort am 24.12.2008  –  7 Beiträge
Denon AH-C700
CandleWaltz am 26.10.2007  –  Letzte Antwort am 26.10.2007  –  2 Beiträge
Denon AH-D1000?
jensche am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  23 Beiträge
Neuer Kopfhörer Denon AH D 5000 und geschlossene allgemein
Flauto_Magico am 14.04.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  6 Beiträge
Neuer Denon Premiumhörer
Dr.No° am 21.09.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2011  –  24 Beiträge
Ohradapter Denon AH-C751
StefanS31470 am 23.07.2008  –  Letzte Antwort am 24.07.2008  –  5 Beiträge
Denon AH-NC732: Erfahrungen bitte!
Xiflite am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.10.2009  –  4 Beiträge
Denon AH-D600
outstanding-ear am 20.10.2012  –  Letzte Antwort am 09.12.2014  –  102 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.092 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedNicolaus2018
  • Gesamtzahl an Themen1.425.758
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.136.652