Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 12 13 14 15 Letzte

Fotos eurer Röhrenverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
>Karsten<
Inventar
#752 erstellt: 08. Feb 2021, 11:16
Artikel weg ?
Ste_Pa
Stammgast
#753 erstellt: 09. Mrz 2021, 05:01
Hallo Zusammen,

hier mal wieder was (von Grund auf) selbst Gebasteltes ...

Ein "kleiner" Röhren-Kopfhörerverstärker ... Dass ein großer Teil des Amps mit Halbleitern "geziert" ist, liegt an den (aufwändigen) Netzteilen, das Audiosignal an sich durchläuft aber ausschließlich die Röhren.

Bild 1: KHV ECC81/6n6p/RKT - Gerätehauptansicht

Bild 2: KHV ECC81/6n6p/RKT - Collage Geräteansichten (Außen)

Bild 3: KHV ECC81/6n6p/RKT - Collage Geräteansichten (Innen)

[ Entwicklungs-Thread]

Viele Grüße
Steffen


[Beitrag von Ste_Pa am 09. Mrz 2021, 05:09 bearbeitet]
Beaufighter
Inventar
#754 erstellt: 09. Mrz 2021, 05:18
Wow, hier sind echt ein paar hübsche Verstärker dabei.
Cineplayer
Stammgast
#755 erstellt: 06. Sep 2021, 18:32
Hallo zusammen,
so, hier mal wieder ein paar Bildchen. Der umgebaute VR70 Chrome ist kürzlich fertig geworden. Er hat technisch die üblichen Mods (siehe Allgemeiner VR70 Tuningthread) bekommen. Aussen etwas veredelt, Mahaghoni Holzseitenwangen, Godeffektlack in Zweischicht, Alu Blende, Alu Drehknopf Massiv. Röhren Philips JAN 6U8A, Shuguang KT88 und paar Kleinigkeiten.

Siggivox KT88
Siggivox KT88
Siggivox KT88
Siggivox KT88
Siggivox KT88

Grüße,
Siggi
AndyGR42
Stammgast
#756 erstellt: 09. Sep 2021, 10:27

Cineplayer (Beitrag #755) schrieb:
Hallo zusammen,
so, hier mal wieder ein paar Bildchen. Der umgebaute VR70 Chrome ist kürzlich fertig geworden.


Wie immer sehr chic geworden
AndyGR42
Stammgast
#757 erstellt: 09. Sep 2021, 10:36
Da der Thead wohl doch noch lebt, auch mal ein par Bilder von meinem Eigenbau:

81370752-3E37-4813-9F58-DB3D3386B2D1
7CCBCF4A-6AB4-4E25-A8B0-8F092417D881
B2C3B8DC-A07B-4BAC-9544-FDF57FD85BA4
vlcsnap-2021-09-09-12h42m58s561

Wie schon erwähnt würde ich den so nicht mehr bauen, weil das Gehäuse nicht besonders wartungsfreundlich geworden ist. Zwar kompakt aber eben auch eng / verbaut.

KT88-04

Aus Gründen der Größe und des Gewichts hätten es auch zwei Mono Blöcke werden können. Ich habe mich aber entschieden, das Netzteil auszulagern. Damit sind Netztrafos und AÜ's auch weit voneinander entfernt und man kann einen großen Teil im Schrank verschwinden lassen.

IMG_2485
IMG_2486


[Beitrag von AndyGR42 am 09. Sep 2021, 10:46 bearbeitet]
Snowbo
Inventar
#758 erstellt: 09. Sep 2021, 13:30
Boah, der ist schick!

Und wie immer bewundere ich jeden, der sowas kann

Die zwei Röhren vorne mit dem hellblauen Effekt. Was machen die? Ich kannte diese Farbgebung bisher nur aus alten Röhren Radios, um die Signalstärke anzuzeigen ...
>Karsten<
Inventar
#759 erstellt: 09. Sep 2021, 14:55
In der Tat sehr schön
Beaufighter
Inventar
#760 erstellt: 09. Sep 2021, 15:27
Toll gemacht.
Cineplayer
Stammgast
#761 erstellt: 09. Sep 2021, 16:21

AndyGR42 (Beitrag #756) schrieb:

Cineplayer (Beitrag #755) schrieb:


Wie immer sehr chic geworden :)


Danke AndyGR42.

Auch Dein KT88 Eigenbau gefällt mir sehr gut. NT auslagern hat ja was, keine Einstreungen.
Frage, die zwei äusseren Teile sind die AÜs, die zwei inneren, Trafos für die Heizung?

Grüße,

Siggi
AndyGR42
Stammgast
#762 erstellt: 09. Sep 2021, 20:14
Danke

Das sind die Siebdrosseln. Zugegeben ein bisschen überdimensioniert, aber die waren nun mal da
AndyGR42
Stammgast
#763 erstellt: 09. Sep 2021, 20:18

Snowbo (Beitrag #758) schrieb:
Boah, der ist schick!

Die zwei Röhren vorne mit dem hellblauen Effekt. Was machen die? Ich kannte diese Farbgebung bisher nur aus alten Röhren Radios, um die Signalstärke anzuzeigen ...


Danke!

Die beiden Nixies sollen das Signal anzeigen, unabhängig von der Aussteuerung der Lautstärke. Klappt momentan zu 80%, muss im Winter da nochmal ran
AndyGR42
Stammgast
#764 erstellt: 09. Sep 2021, 20:18

Beaufighter (Beitrag #760) schrieb:
Toll gemacht. :prost


Danke
Cineplayer
Stammgast
#765 erstellt: 09. Sep 2021, 20:20
Ich hatte es im Hinterkopf, dachte aber von der Größe her, bin dann auf Heiztrafos umgeschwenkt. Na ja Siebung kann man ja nie genug haben. Wichtiger ist ja die Strombelastbarkeit. Bei den 4 KT 88 kommt schon was zusammen.

Grüße,
Siggi
AndyGR42
Stammgast
#766 erstellt: 10. Sep 2021, 06:43
Gerde die Belastbarkeit ist mit 500mA etwas großzügig ausgelegt. Dafür haben sie halt auch einen sehr niedrigen, ohmschen Widerstand

Insgesamt würde ich beim nächsten Mal eher eine 30 Watt Version bauen. Das bringt die die Endröhren nicht ganz so ins Schwitzen und reicht am Ende des Tages völlig aus. Mit den richtigen Lautsprechern versteht sich. Mehr als 5-10 Watt sind kaum möglich, ohne einen Gehörschutz zu tragen. Allerdings habe ich gestern aus Neugierde den VR70E2 durchgemessen, und der baut so ab 10 Watt schon deutlich ab. Mit meinen alten Lautsprechern war er tatsächlich schnell überfordert und in einem Bereich bei dem THD die 1% Grenze erreicht (so zwischen 12 und 15 Watt).
Cineplayer
Stammgast
#767 erstellt: 10. Sep 2021, 07:04
Klar, natürlich bläst es Dir bei den KT 88, wenn Du sie aufdrehst das Gehirn weg, aber darum geht's ja eigentlich nicht. Die Verwendbarkeit der angeschlossenen LS wird universeller und sie klingen halt wesentlich dynamischer als beispielsweise eine EL34.
Ich habe vor einiger Zeit den VR70, der ja auch einige Mods hat und natürlich die KT88 drin gemessen. Wie mann sehen kann ist bei deutlich über 10 Watt die Amplidute völlig OK, ebenso das Rechteck. Mit den EL 34 und ohne Mods schafft er das nicht bei solchen Leistungen.

Siggivox KT88

Siggivox KT88

Grüße,
Siggi
AndyGR42
Stammgast
#768 erstellt: 10. Sep 2021, 07:16
Vielleicht verlagern wir das in den VR70 Tuning Thread? Ich poste da mal meine Messungen
Cineplayer
Stammgast
#769 erstellt: 10. Sep 2021, 07:40
Klar, gute Idee.

Gruß,
Siggi
Cineplayer
Stammgast
#770 erstellt: 22. Sep 2021, 17:20
Hallo zusammen,
wieder ein Dynavox VR 70 hat meine Werkstatt verlassen und ist in den Hörraum zum erfolgreichen Test eingezogen. Dieses mal ein VR70 E2 Phono Chrome. Techn. Mods, das übliche, bei diesem allerdings hauptsächlich Audyn Caps QS4 u. QS6, Silver Micas und ein paar Wimas mussten rein, natürlich darf das 50K Alps nicht fehlen. Zusätzlich habe ich die Steueramplituden der Gegentaktendstufen synchronisiert. Es ist unglaublich was dieser relativ einfache Mod bringt. Vorröhren sind neue NOS Algra ECF82 und natürlich KT88 Shuguang als Endstufen.

Siggivox KT88

Siggivox KT88

Siggivox KT88

Siggivox KT88

Siggivox KT88 Innen

Siggivox KT88 Innen Siggivox KT88 Innen

Siggivox KT88 Innen Siggivox KT88 Innen

Allerdings muss er mich wieder verlassen.

Grüße,

Siggi


[Beitrag von Cineplayer am 22. Sep 2021, 17:22 bearbeitet]
AndyGR42
Stammgast
#771 erstellt: 22. Sep 2021, 17:46
Sehr gut geworden. Ich bin immer wieder erstaunt was man aus dem Kleine so alles machen kann

P.S.: werden die KT88 nicht irre warm, so eng wie sie beisammen stehen? Bei mir sind sie deutlich weiter auseinander und das ist schon wirklich warm. Ok, im VR70 dürften sie weit weniger Ruhestrom und Verlustleistung haben als bei mir.


[Beitrag von AndyGR42 am 22. Sep 2021, 17:49 bearbeitet]
Cineplayer
Stammgast
#772 erstellt: 22. Sep 2021, 18:22
Hallo Andy,
danke Dir
Nö, also zu warm sind sie bisher nicht geworden. Natürlich werden sie direkt auf der Glas Oberfläche heiß, aber das ist ja normal und ist bei beispielsweise der EL34 nicht anders. Ich habe seit knapp 2 Jahren die KT88 in zwei verschiedenen VR 70 und das im fast täglichen Ensatz, ohne irgendwelche Probleme. Bias ist auf 50mA bei 420V Anodenspannung eingestellt. Bestätigt hat mir auch die problemlose Verwendbarkeit dauerhaft im VR70 der Chef von BTB Elektronik, Herr Kaim, er hat über Jahre seinen unmodifizierten VR70 täglich in seinen Geschäftsräumen als Background Beschallung genutzt und das ebenfalls ohne Probleme.

Grüße,

Siggi
Beaufighter
Inventar
#773 erstellt: 24. Sep 2021, 15:14
Das sieht sehr professionell aus.
Cineplayer
Stammgast
#774 erstellt: 24. Sep 2021, 17:13
Danke Beaufighter

Grüße,

Siggi
Pat65
Inventar
#775 erstellt: 26. Sep 2021, 13:18
sehr gut geworden, Respekt
Macro_B_Otus
Schaut ab und zu mal vorbei
#776 erstellt: 23. Okt 2021, 19:36
Hallo Leute,
hier ist mein Neuzugang.
C.E.C. Tube 53

1

2

3

(Edit: das ursprüngliche Bild war wirklich mies)

Da er/sie/es (heute weiß man ja nie 😉)
mein erster Röhrenverstärker ist, kommen hier bestimmt noch eine Menge Fragen ...
Die Lautsprecher dazu sind Cabasse Clipper M1 😊


[Beitrag von Macro_B_Otus am 24. Okt 2021, 12:53 bearbeitet]
-Puma77-
Inventar
#777 erstellt: 30. Okt 2021, 15:22
Der CEC ist eine top Röhre. Viel Spaß damit!
Beaufighter
Inventar
#778 erstellt: 30. Okt 2021, 15:31
Ich finde der CEC sieht auch sehr gut aus.
Macro_B_Otus
Schaut ab und zu mal vorbei
#779 erstellt: 31. Okt 2021, 11:15
IMG_20211030_171712

Danke, optisch bin ich ganz zufrieden ...
Klanglich muss ich erst noch mehr hören, um eine klare Meinung zu haben (es tendiert aber Richtung gut )


[Beitrag von Macro_B_Otus am 31. Okt 2021, 11:18 bearbeitet]
Beaufighter
Inventar
#780 erstellt: 31. Okt 2021, 11:18
Kann ich mir gut vorstellen. Sieht in dem Zimmer sehr stimmig aus.
>Karsten<
Inventar
#781 erstellt: 31. Okt 2021, 11:22
In der Tat ......was sind das für LS ?
Macro_B_Otus
Schaut ab und zu mal vorbei
#782 erstellt: 31. Okt 2021, 13:13


[Beitrag von Macro_B_Otus am 31. Okt 2021, 13:16 bearbeitet]
Sammy_Sin
Ist häufiger hier
#783 erstellt: 31. Okt 2021, 13:41
Ich weiss nicht, ob der McIntosh MA352 mit seiner Röhrenvorstufe hier richtig ist und ich möchte ein Crossposting vermeiden. Wer sich aber fragt, warum ein Handy in einem Buch zwischen den Röhren hängt, hach ja… es ist eine (traurige) Geschichte – bis jetzt ohne Lösung. Mehr dazu im McIntosh Bereich. Wenn gewünscht, poste ich aber hier noch mal dezidiert.

IMG_9786
Cineplayer
Stammgast
#784 erstellt: 05. Nov 2021, 18:11
Hallo Röhrenfans,
ich habe nun wieder einen Siggivox alias Dynavox VR70 fertiggestellt. Ja ich weiß, sie sehen alle gleich aus, ist halt mein Design. Technisch sind sie aber alle etwas anders. Dieser hier wurde hauptsächlich mit Mundof Evo Caps, Silver Glimmer Kondensatoren und ein paar Wimas modifiziert. Selbstverständlich wurden auch die beiden Amplituten zur Ansteuerung der Gegentaktendstufen penibel aufeinander abgeglichen. Als Röhren wurde für die Vorstufe Philips 2x NOS JAN ECF82 und als Endröhren 4x Elektro Harmonix KT88 verwendet. Er darf nun dauerhaft in den Dritten Hörraum einziehen und an Magnat Vector 77, LS mit 92db Wirkungsgrad Spielen.

Siggivox VR70
Siggivox KT88
Siggivox KT88
Siggivox KT88
Siggivox KT88 Innen

Grüße,

Siggi
>Karsten<
Inventar
#785 erstellt: 05. Nov 2021, 18:47
Sehr edel
Cineplayer
Stammgast
#786 erstellt: 05. Nov 2021, 19:24
Danke Karsten
EW_76
Stammgast
#787 erstellt: 05. Nov 2021, 19:49
Hallo Siggi
Sehr schön.

Fertigst du die Gehäuse auch selbst.


Gruß Elmar
Cineplayer
Stammgast
#788 erstellt: 05. Nov 2021, 20:31
Hallo Elmar,
Auch Danke für die Blumen.
Die Gehäuse mache ich nur bei anderen Projekten komplett selbst, z.B. bei dieser Aikido High End Referenz Vorstufe.
Bei dem Siggivox (Ursprung Dynavox VR70) wurden im Wesentlichen die Verkleidung für die Trafohaube und die Holzseitenwangen selbst angefertigt, der Rest sind Lackier- und Polierarbeiten.

Aikido High End Referenz Vorstufe
Aikido High End Referenz Vorstufe
Aikido High End Referenz Vorstufe
Aikido Gehäuse Rohbau

Grüße,
Siggi
EW_76
Stammgast
#789 erstellt: 05. Nov 2021, 23:11
Hallo Siggi
Der Materialmix hat was, gefällt mir. Weiter so.


Gruß Elmar
Beaufighter
Inventar
#790 erstellt: 06. Nov 2021, 02:35
Tolle Verstärker.
Viel Spaß beim Musik hören damit.
Cineplayer
Stammgast
#791 erstellt: 06. Nov 2021, 09:34
Danke Euch

Grüße,
Siggi
Cineplayer
Stammgast
#792 erstellt: 06. Nov 2021, 14:17
Hallo und nun ist der Siggivox an seinem Arbeitsplatz im Hörraum 3 (welcher eigentlich ein Heimkino ist) eingezogen.
Er wird von einer modifizierten Dynavox TPR1 Vorstufe unterstützt. Als CD Player wird wahlweise ein Vintage Player Philips CD303, oder ein Vincent CD S6 verwndet.

Siggivox KT88

Grüße,

Siggi
Cineplayer
Stammgast
#793 erstellt: 17. Nov 2021, 09:49
Moin,
hier mal ein Siggivox, alias VR70 mit einem 6L6GC Röhrensatz von RSD und Tesla ECF82 in der Vorstufe. Die 6L6GC ist eine optisch sehr schöne Röhre mit einem schönen eher warmen Röhrensound wie ich finde.

Siggivox 6L6GC

Siggivox 6L6GC

Grüße,

Siggi
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 12 13 14 15 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Yaqin MC-10L
StereoBub am 09.08.2007  –  Letzte Antwort am 16.08.2007  –  12 Beiträge
Yaqin MC-10L
Eckhard63 am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 28.11.2009  –  11 Beiträge
Yaqin MC-10L?
PsychoHeiko am 28.04.2011  –  Letzte Antwort am 01.06.2011  –  21 Beiträge
Einstiegs Röhre um 400?
Jonny_der_Depp am 29.08.2007  –  Letzte Antwort am 01.09.2007  –  21 Beiträge
Yaqin MC-100B Röhre defekt
Hifi_schööön am 26.09.2014  –  Letzte Antwort am 27.09.2014  –  14 Beiträge
Meine erste Röhre ist angekommen!
a-way-of-life am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.12.2007  –  44 Beiträge
Einmal "Röhre" immer "Röhre" ?
HeinzMakeFood am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  38 Beiträge
Yaqin MC-10L Gehäuse hat Spannung
TomX1963 am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.11.2007  –  10 Beiträge
BEKOMME BALD MEINE ERSTE RÖHRE YAQIN MC 5881 A
a-way-of-life am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  11 Beiträge
Röhre mikrofonisch ?
Tulpenknicker am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 15.05.2005  –  26 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.853 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedjoseneon
  • Gesamtzahl an Themen1.513.802
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.796.579