Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 130 . 140 . 150 . 160 . 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 . 180 . 190 . 200 . 210 . Letzte |nächste|

Miniklangwunder - Kleine portable Lautsprecher mit vollem Sound -> bis 2L Gehäusevolumen

+A -A
Autor
Beitrag
Mufflon8291
Ist häufiger hier
#8607 erstellt: 01. Jan 2017, 13:00
Erstmal frohes neues Jahr an alle!

Nun zu meinem Problem.
Seit Anfang Dezember warte ich nun schon auf meine iSoundbar. Jetzt steht seit dem 28.12. in der Sendungsverfolgung


2016-12-28
15:40:00
The delivery of the item was unsuccessful


Ich habe weder eine Benachrichtung von der Post, noch vom Zoll erhalten. Der Verkäufer meinte, ich soll einen von beiden kontaktieren.
Wisst ihr, an wen ich mich nun wenden soll?
Marc1
Stammgast
#8608 erstellt: 01. Jan 2017, 14:14
Will dir jetzt keine Angst machen, aber so lief es bei mir mit ner in China bestellten LED-Leiste:

Das Teil ging DANACH laut Sendungsverfolgung in die Niederlande, es erfolgte scheinbar ein zweiter Zustellversuch (?!) dann verlief sich das Ganze im Sande. Mehrere Mails an den Verkäufer enthielten nur Standardantworten: "...contact local customs or post office..." .
Angekommen ist die Leiste hier leider nie. Habe dann über Paypal einen Fall eröffnet und nach langem Hin und Her mein Geld zurückbekommen.

Hoffentlich hast du mehr Glück (wünsche ich dir).

Gruß,

Marc


[Beitrag von Marc1 am 01. Jan 2017, 16:33 bearbeitet]
Mufflon8291
Ist häufiger hier
#8609 erstellt: 01. Jan 2017, 14:47
Kommt halt davon, wenn die Händler mit dieser blöden niederländischen Post versenden. Hab da bisher immer nur von Problemen gelesen.
buayadarat
Inventar
#8610 erstellt: 01. Jan 2017, 15:30
Ich könnte diese Bestellungen aus China noch eher verstehen, wenn es hier keine vergleichbaren Produkte geben würde.
DOSORDIE
Inventar
#8611 erstellt: 01. Jan 2017, 20:37
Gehört zwar nicht zum Thema, aber ich habe gestern mal eine Gegenüberstellung mit meiner klassischen Ghettoblaster vs. den beiden JBL Xtreme gemacht und musste feststellen, dass der Sharp GF 9000 am Leisesten war und je nach Musik der DSP auf voller Lautstärke den Xtreme teilweise lauter oder genau so laut wirken ließ wie den JVC Boomblaster RV NB1. Beide Ghettoblaster wurden zum Test mit vollen Batterien betrieben. Netz habe ich nicht getestet, ich glaube aber dass da beide Geräte deutlich lauter sind, ist aber ja im mobilen Betrieb ziemlich unwesentlich.

Zwar klirrten beide Ghettoblaster relativ stark aber ohne DSP klang es natürlich doch etwas dynamischer, der Boomblaster klang bis auf das Bassfundament trotz der Presets mit angehobenen Höhen extrem dumpf und unausgeglichen, auch wenn der Bass angenehmer war, war der Rest beim Xtreme wesentlich besser und wie gesagt fast gleich laut.

Wenn schon Lautsprecher in der Größe mehr Krach machen als welche der größten Ghettoblaster, die gebaut wurden und dabei auch noch besser klingen ist die Zeit der großen Kisten wohl echt vorbei... schon krass...

Frohes Neues
Tarx
Stammgast
#8612 erstellt: 02. Jan 2017, 01:35
der sharp ist ja mal voll das riesenmonster :-)

https://www.youtube.com/watch?v=R11oPiJF-O4
DOSORDIE
Inventar
#8613 erstellt: 02. Jan 2017, 13:53
Ja optisch ist der echt schön, auch der Tuner und das Cassettendeck sind sehr gut, also schon auf dem Niveau von HiFi Komponenten, nur die Lautsprecher sind eher mittelmäßig, da hat beispielsweise JVC oder Aiwa mehr drauf gehabt. Kann aber auch sein, dass die Sicken ausgehärtet sind und deshalb schon recht früh das Kotzen angesagt ist. Wenn man leise hört, kommen die Treiber recht tief.

LG Tobi
krupunderstab
Ist häufiger hier
#8614 erstellt: 04. Jan 2017, 04:38
Eigentlich ist es fast unfassbar, wie lange es gedauert hat, das tragbare Geräte sich der Soundqualität guter 1980'er Henkelmänner angenährt haben. In Deutschland gab es seit ca.1990, bis zu den durch Digitalverstärker und DSP gepoppten Kistchen, mehr als 2 Jahrzehnte lang nur eine Handvoll brauchbarer tragbarer Soundmaschinen.
Schön, das es aktuell wieder in der Entwicklung voran ging. Dabei gibt es noch viel zu tun. Einen basstarken Knochen, mit mittigen großem Display für TV-Wiedergabe, regelbaren Stereo & Raumklangparametern als Reisebegleiter etwa
DOSORDIE
Inventar
#8615 erstellt: 04. Jan 2017, 11:41
Ja irgendwie waren die Ghettoblaster ab den späten 80ern ein ziemlicher Rückschritt zu denen der frühen 80er und am Schlechtesten waren dann die Geräte aus den 90ern, die die gut Klängen waren meistens schon Mini Anlagen mit Griff und Ansteckbaren Boxen, die richtigen Radiorecorder klangen fast allesamt echt schwach und bestanden nur noch aus billigen Komponenten, lange Zeit war der Aux Anschluss auch einfach weg rationalisiert und als Cassettenlaufwerke waren überall die selben billigen chinesischen für 2,50 DM drin, nix mehr mit Bandwahl oder Pausensuchlauf und Autoreverse.

Die richtig guten Geräte in die Richtung aus der Zeit könnte man echt an einer Hand abzählen. Und das ist ja das Gruselige, ich bin damals mit dem Gefühl aufgewachsen, dass Alles was vor meiner Zeit gebaut wurde irgendwie besser war. Es sah besser aus und hörte sich besser an. In den 90ern hat so ein altes Bajazoo Kofferradio echt jedes CD Ei an die Wand gespielt und die Leute redeten vom tollen CD Klang... Der klingt aber auch nur besser, wenn man dahinter keine 2 Watt Plastiktröten anschließt...

Gut dass es endlich was Besseres gibt mit dem ich mich auch optisch wieder anfreunden kann.

LG Tobi
geek87de
Stammgast
#8616 erstellt: 04. Jan 2017, 22:52

Hierbei handelt es sich um einen UMI BTS6.


Ich hab mir den UMI gerade bei meiner letzten Amazonenbestellung mitgenommen. Aber der geht gleich wieder zurück.
Die Verarbeitung ist top, massives Aluminiumgehäuse, schlichtes Design. Hätte perfekt auf meinen Schreibtisch gepasst.

Aber das Ding klingt blechbüchsig. Entweder habe ich zuviel Erwartungen an diese Art Speaker, oder der ist einfach nichts für mich.
Scharfe Höhen, wenig Grundton. Es fehlt einfach Balance und die Höhenwiedergabe ist unsauber. Dafür ist reichlichBass vorhanden, und das auch noch erstaunlich knackig für diese Gehäusegröße. Nur einen Unterschied zwischen den zwei Modi (linear und Bass) konnte ich gar nicht raushören?!

Ach und was mich noch genervt hat, mein iPhone hat sich nicht automatisch mit dem Ding verbunden wenn ich BT angeschaltet habe...
DOSORDIE
Inventar
#8617 erstellt: 04. Jan 2017, 23:02
Macht mein iPhone macht das auch nicht mit dem Xtreme, was wahrscheinlich auch daran liegt, dass ich ständig zwischen mehreren Bluetooth Geräten wechsele, automatisch verbindet es sich eigentlich immer mit dem Logitech Empfänger, der an meinem Verstärker dran ist, manchmal ist der so dominant, dass die Verbindung über andere Geräte sogar mitten in der Wiedergabe getrennt wird, da hilft dann nur Netzteil ab ziehen.
Thomas1701
Hat sich gelöscht
#8618 erstellt: 05. Jan 2017, 11:35

geek87de (Beitrag #8616) schrieb:

Hierbei handelt es sich um einen UMI BTS6.


Ich hab mir den UMI gerade bei meiner letzten Amazonenbestellung mitgenommen. Aber der geht gleich wieder zurück.


Ja out of the Box klingt der Umi nicht in jedem Raum gut. Ist mir am meisten in kleinen Räumen aufgefallen. Mit ein bisle Tuning klingt er aber echt mehr als ok für die Kohle.

Screenshot_20170105-092756


[Beitrag von Thomas1701 am 05. Jan 2017, 12:35 bearbeitet]
geek87de
Stammgast
#8619 erstellt: 05. Jan 2017, 15:33
Ist das ne UMI spezifische App?

Ja ich wollte ihn für mein kleines Schlafzimmer nehmen. Aber mal sehen... evtl wirds doch ein Beoplay S3, weil ich eig. gar keinen Akku brauch.
mike99
Inventar
#8620 erstellt: 05. Jan 2017, 16:25
Links unten steht Poweramp, das ist ein Audioplayer für Android.

Übrigens bietet die aktuelle Beta eine Lautstärkeregelung mit bis zu 100 Stufen, vielleicht greift das ja auch bei BT, mal sehen, ist aber eventuell eher für Kophhörer interessant.


[Beitrag von mike99 am 05. Jan 2017, 16:28 bearbeitet]
Thomas1701
Hat sich gelöscht
#8621 erstellt: 05. Jan 2017, 16:39
Die Stimmen sind nicht genug betont beim UMI. Deswegen bei 125, 250 ~ 500 Hz etwas mehr.
Dafür ist der 2k ~ 4k Bereich von Haus zu schrill. Hinten ab 8k wieder etwas anheben und schon ist er sehr angenehm.


Thema am Rande.
Denon ist aber mehr als kulant. Ich hatte meinen DEM einem Kollege verkauft. Der hat ihn jetzt nach 1 Jahr und 11 Monaten umgetauscht bekommen. ( Akku )


[Beitrag von Thomas1701 am 05. Jan 2017, 16:40 bearbeitet]
geek87de
Stammgast
#8622 erstellt: 05. Jan 2017, 16:56
ah total übersehen danke
egghat
Ist häufiger hier
#8623 erstellt: 05. Jan 2017, 18:50
Für alle, die 300€ für einen Bluetooth-Lautsprecher haben, aber nicht 400

Vifa Helsinki für 285€ in rosé und himmelbleu …

https://www.mydealz....statt-371-eur-930396
oluv
Hat sich gelöscht
#8624 erstellt: 05. Jan 2017, 20:15
Dank des Forums hier, bin ich ja auf den Xiaomi Wifi speaker aufmerksam geworden. Banggood hat mir einen geschickt und der ist heute angekommen:
Mi-wifi1


Ist alles in Chinesisch, hier Quickstart:
Mi-quickstart

Hier die Hauptfunktionen...
Mi-functions

Der Lautsrpecher quatscht auch irgendwas in chinesisch, habe es aber dennoch geschafft ihn für mein Wifi zu konfigurieren, er ist als DLNA und Airplay renderer sichtbar, mein Synology NAS kann problemlos hinstreamen. Leider ist auf IOS auch die app chinesisch obwohl mein Freund sagt, bei ihm auf Android sei die App in Englisch.
Mi-app

Da gibts halt verschiedene Musiken und weiss der Kuckuck wo er das herholt, vielleicht von einem chinesischen Server, aber er spielt all die Lieder ab sogar samt Text zum mitsingen.
Lautstärkeregelung ist via Airplay leider nicht synchron, eigentlich hirnrissig, über Bluetooth aber schon.

Akku ist natürlich nicht vorhanden, nur stationär, aber trotzdem hat er mich klanglich total überrascht, klingt wundervoll voluminös, auch schöne Höhen, sehr kultiviert, mit einer Spur zu viel Oberbass. Vifa Oslo klingt natürlich doch eine Ecke feiner und spielt auch tiefer runter, aber der Mi macht sich extrem gut, deutlich besser als die meisten anderen in dieser Klasse, die ich so gehört habe, vor allem um 120€ etwa, sofern man den über Banggood kauft, direkt in China soll er ja 400¥ kosten, was umgerechnet etwa 60$ entsprechen würde, also um den Preis kenne ich nichts besseres.

Als reiner Bluetooth/Airplay Lautsprecher bereits jetzt toll zu verwenden, für die Spezialfunktionen muss man halt die App bemühen, ich hoffe die kommt bald auch in Englisch für iOS raus. Hat auch 8GB speicher für Musik eingebaut, keine Ahnung wie man den befüllen kann. Die Songs, die in der app angezeigt werden, kann man offenbar auch direkt runterladen, wie gesagt, keinen Schimmer woher die Songs sind und wie legal das ganze ist hehe...
Sprachsteuerung soll er ja auch haben, aber dafür ist mein Chinesisch doch etwas zu eingerostet!

Mehr samt Messungen kommt dann irgendwann demnächst, vielleicht schaffe ich es auch ihn bald in die Datenbank reinzunehmen.


[Beitrag von oluv am 05. Jan 2017, 20:17 bearbeitet]
Tarx
Stammgast
#8625 erstellt: 05. Jan 2017, 23:59
oluv, Klasse. bin schon gespannt.

du kannst probieren dein iPhone kurz auf Englisch umzustellen (passiert nix)
Einstellungen->Allgemein->Sprache&Region->iPhone-Sprache

Denn oft sind Chinesische Apps nur dann auf Englisch wenn das iPhone auch auf Englisch gestellt ist.


wie finde ich die App ?
kannst mal einen link oder das icon posten ?
EDIT: ok gefunden. Englisch geht nicht
findet auch keine verbindung ins internet :-/


[Beitrag von Tarx am 06. Jan 2017, 00:40 bearbeitet]
Mufflon8291
Ist häufiger hier
#8626 erstellt: 06. Jan 2017, 14:47

Marc1 (Beitrag #8608) schrieb:
Will dir jetzt keine Angst machen, aber so lief es bei mir mit ner in China bestellten LED-Leiste:

Das Teil ging DANACH laut Sendungsverfolgung in die Niederlande, es erfolgte scheinbar ein zweiter Zustellversuch (?!) dann verlief sich das Ganze im Sande. Mehrere Mails an den Verkäufer enthielten nur Standardantworten: "...contact local customs or post office..." .
Angekommen ist die Leiste hier leider nie. Habe dann über Paypal einen Fall eröffnet und nach langem Hin und Her mein Geld zurückbekommen.

Hoffentlich hast du mehr Glück (wünsche ich dir).

Gruß,

Marc


Also meine Sendung wurde vom deutschen Zoll abgewiesen, weil keine Rechnung auf dem Paket ist.
Duschkopf
Schaut ab und zu mal vorbei
#8627 erstellt: 06. Jan 2017, 16:29
Die iSoundbar wird nun auch durch amazon.de versandt.
A-K
Stammgast
#8628 erstellt: 06. Jan 2017, 16:51

Ballaton (Beitrag #7126) schrieb:

Der Charge 3 ist mir auch zu dumpf... ... echt schade, dass die Höhen so untergehen...


Ich finde den Charge 3 auch etwas dumpf ohne Höhen. Da war der JBL Charge 2+ meines Erachtens besser,

Hat jemand eine Erfahrung bei der Einstellung des Equalizers, so dass der Charge 3 besser klingt? Das geht ja z.B. auch in Spotify.


[Beitrag von A-K am 06. Jan 2017, 17:08 bearbeitet]
Tarx
Stammgast
#8629 erstellt: 06. Jan 2017, 16:55

A-K (Beitrag #8628) schrieb:

Ballaton (Beitrag #7126) schrieb:

Der Charge 3 ist mir auch zu dumpf... ... echt schade, dass die Höhen so untergehen...


Ich finde den Charge 3 auch etwas dumpf ohne Höhen. Da war der JBL Charge 2+ meines Erachtens besser,

Gibt es da eine Möglichkeit diesen z.B. in Spotify entsprechend bei den EQ "einzustellen"? Hat da jemand Erfahrung?

dafür ist doch der equalizer da. warum testest du es nicht einfach?


[Beitrag von Tarx am 06. Jan 2017, 16:55 bearbeitet]
A-K
Stammgast
#8630 erstellt: 06. Jan 2017, 17:15

Tarx (Beitrag #8629) schrieb:

dafür ist doch der equalizer da. warum testest du es nicht einfach?


Deswegen frage ich ja, ob jemand schon die zumindest für ihn perfekte Einstellung für den JBL Charge 3 gefunden hat, da dieser für ein Großteil sehr "dumpf" klingt.
oluv
Hat sich gelöscht
#8631 erstellt: 06. Jan 2017, 18:15
ich hab sogar ein video davon gemacht. aber am besten funktioniert es mit einem parametrischen equalizer.
Marc1
Stammgast
#8632 erstellt: 06. Jan 2017, 20:17

Mufflon8291 (Beitrag #8626) schrieb:

Also meine Sendung wurde vom deutschen Zoll abgewiesen, weil keine Rechnung auf dem Paket ist.

Das ist echt ärgerlich. Tut mir leid für dich.

Der Zoll hätte dich doch anschreiben können und die Rechnung verlangen können. Hatte ich auch schon ein paar mal.
Aber wahrscheinlich gings über Weihnachten zu hektisch zu.

Gruß,

Marc
DOSORDIE
Inventar
#8633 erstellt: 07. Jan 2017, 13:43
Offensichtlich gab es wohl schon vor einigen Monaten ein Update für die JBL speaker, was mir aber erst gestern aufgefallen ist. Nachdem ich das Update gemacht habe, funktioniert nicht nur Siri bzw. Google Now über die Lautsprecher, wenn man die Play Taste gedrückt hält, es ist scheinbar auch die Bluetooth Konnektivität verbessert worden. Der Speaker verbindet sich jetzt immer automatisch, egal ob Bluetooth am Handy vorher eingeschaltet war oder es vorher mit einem anderen Gerät verbunden war. Die Verbindung war vorher teilweise hakelig, es gab öfter Aussetzer oder Delays zwischen beiden Lautsprechern, wenn man sie im Pairing hatte, ich habe auch das Gefühl, dass sie sich jetzt besser finden.

Wenn es jetzt noch eine Möglichkeit gäbe Master und Slave für Pairing in der App festzulegen, sodass sich nach dem Einschalten Alles automatisch verbindet wäre ich voll zufrieden.

LG Tobi
Ballaton
Stammgast
#8634 erstellt: 07. Jan 2017, 19:16
Kann man die Bluetoothlautsprecher von Vifa eigentlich durch Überlastung kaputt machen oder haben die nen Schutz integriert?

Ich meine bspw. den Helsinki im Late Night Modus bei basslastiger Musik. Ich traue mich dabei gar nicht über 50% Lautstärke zu gehen...

Ich meine, wenn er anfängt leicht zu verzerren ist das eine, aber kann der Tieftöner dann auch Schaden davon tragen?
Tarx
Stammgast
#8635 erstellt: 07. Jan 2017, 19:20
Theorethisch kann er schaden davon tragen. Kommt immer darauf an wie überdimensioniert der Lautsprecher zum Verstärker ist.
Wenn der LS 100W hat und der Verst. 50W dann ist die Chance geringer dass der LS kaputt geht wenn der Verstärker verzerrt.

Wenn die Verzerrungen schon alleine vom LS kommen (Mechanisch am ende) dann ist der LS Tod nicht allzuweit weg :-)

Genau sagen wird dir das keiner können. Verzerrt der Vifa denn ab 50% ?


[Beitrag von Tarx am 07. Jan 2017, 19:23 bearbeitet]
Ballaton
Stammgast
#8636 erstellt: 07. Jan 2017, 19:41
Im Late Night Modus fängt der Vifa Helsinki bei Songs von Sunchaser oder Soulpersona bei 55 bis 60 % an zu verzerren. Für höhere Lautstärken muss man in den neutralen Modus schalten, dann spielt er bis 100% verzerrungsfrei.

Ich frage mich nur, was passiert, wenn ich ihn bei solcher Musik im Late Night Modus bei 70 oder 80% laufen lassen würde. Bei 399 Euro ist es mir etwas zu teuer um es auszuprobieren...
Tarx
Stammgast
#8637 erstellt: 08. Jan 2017, 09:35
besser jetzt ausprobieren, als wenn es passiert wenn die garantie abläuft.Dann guckst nämlich in die Röhre wenn er nach 2,1 Jahren kaputtgeht....

ich würde ihn auf herz und nieren testen und ans limit treiben. für das geld sollte er gegen schäden abgesichert sein.
XtremeRudi
Schaut ab und zu mal vorbei
#8638 erstellt: 08. Jan 2017, 13:22
Frohes Neues Jahr euch allen

ich habe eine 4 Wöchige Urlausreise in Südostasien hinter mir und habe mir dafür die ISoundbar bestellt und mitgenommen und unterwegs zufallig noch den Xiamoi MI Speaker gekauft und möchte nun meine Erfahrung mit euch teilen.

In Hong Kong angekommen war meine erste Amtshandlung erstmal nach einem Xiaomi Store zu suchen. Hab auch einen gefunden der ziemlich schwer zu finden war. MI Home nennen sich die Stores. Habe mir dann einen MI Speaker gekauft und noch einen Hybrid 4 InEar Kopfhörer in weiss/kupfer für meine Freunden (ich habe schon länger einen und bin sehr zufrieden damit).

Ok nun kommen wir zum Klang. Ich habe mich ja schonmal hier im forum zur ISoundbar geäussert das er nach 50% der Lautstärke anfängt zu pumpen. So war es natürlich auf der Reise auch ABER so laut hab ich in den Hotels nie gehört. Ich hab max. immer bis zur Hälfte gehört und das hat ziemlich ausgereicht. Und immer wenn ich ihn gehört habe musste ich immer wieder feststellen wie geil er klingt. Ich musste aber feststellen dass der Lautsprecher, jenachdem mit welchem Gerät er verbunden ist, sich anders anhört.
Mit meinem LG G4 z.B. klingt er im Blauen Modus (3D) am besten und mit meinem Sony NW-A25 klingt er im Roten Modus (Treble) am besten.

Nach ca. 1 Woche ist dem Akku der Saft ausgegangen und da habe ich mal den Xiaomi ausgepackt und angschaltet. Tja was soll ich sagen? Klingt ziemlich geil aber was sofort auffällt ist der Bass. Keiner da im gegensatz zur ISoundbar
Ist ja auch klar bei der Größe. Nach 2 Tagen Xiaomi wieder die ISoundbar angemacht und wieder ein Grinsen im Gesicht gehabt.

Nach 4 Wochen kann ich folgendes sagen:

Die ISoundbar spielt bis 50% nahezu perfekt. Es gibt aber auch negatives zu berichten. Die Verarbeitung im gegensatz zum Xiaomi ist nicht so gut und der BT Empfang ist mehr als miserabel. Also das geht garnicht.

Beider Lautsprecher kosten um die 30€ und sind perfekt zum verreisen.

Die ISoundbar ist etwas größer und ich behaupte mal empfindlicher vom Gehäuse her.

Der Xiaomi ist schön kompakt und mit dem mitgelieferten Beutel auch super geschützt.

PSX_20170108_111155


Jetzt habe ich aber nochmal ne frage zum GGMM E5 mit Wifi. Kann man über ihn Internet Radio hören und gibt es vergleichbare Produkte? Ich suche nämlich genau so ein Gerät.

Gruß Nico
Donsiox
Moderator
#8639 erstellt: 08. Jan 2017, 14:28

Jetzt habe ich aber nochmal ne frage zum GGMM E5 mit Wifi. Kann man über ihn Internet Radio hören und gibt es vergleichbare Produkte?


Guten Morgen,

ja, das kann er. Ich habe das hier in einem Video gezeigt: https://youtu.be/7C_eSbJtiZU

Als Alternative gibt es z.B. eine Serie von August:
https://youtu.be/Row_rbNiYHM
Die Bedienung ist nahezu identisch, der Klang allerdings nicht ganz so gut.
Dafür kostet das System auch weniger.

Gruß
Jan
MLSensai
Inventar
#8640 erstellt: 08. Jan 2017, 14:30
Beim E5 lassen sich 6 Favoriten-Streams speichern und mit der Herz-Taste starten und der Reihe nach durchschalten.
Neben Radiostreams lassen sich z.B. auch Spotify Streams/Playlists speichern.
*Hacky*
Ist häufiger hier
#8641 erstellt: 09. Jan 2017, 00:16
Hallo
Ich suche einen Bluetooth Lautsprecher und wollte mal ein paar Tipps von euch, in der engeren Auswhl habe ich den JBL Charge 2+ und den Sony SRS-XB3,mehr kenne ich leider nicht, was für welche empfiehlt ihr so max Preis 120€
Gruß Hacky


[Beitrag von *Hacky* am 09. Jan 2017, 00:17 bearbeitet]
movieman63
Ist häufiger hier
#8642 erstellt: 09. Jan 2017, 10:54
Hallo,
für welchen Zweck suchst Du den Lautsprecher und welche Musik hörst Du bevorzugt? Das ist wichtig zu wissen für eine Empfehlung.
Suchst Du Bluetooth oder wie im anderen Thread Wlan?
*Hacky*
Ist häufiger hier
#8643 erstellt: 09. Jan 2017, 14:35
Hallo Movieman
Nein ich suche hier eine Bluetoohtbox, ich löse das Problem im anderen Tread anderst, habe dort eine Lösung.
Hier habe ich geschrieben weil ich an das Forum zu spät gedacht habe, aber gerne noch Tipps hätte zu einer guten Bluetoohtbox die ich mitnehmen kann und die nicht mehr als 120€, im Moment habe ich den Sony SRS-XB3 zum ausprobieren, wollte mir hier noch Vorschläge und Tipps holen weil ich mich da nicht so auskenne.
Gruß Hacky


[Beitrag von *Hacky* am 09. Jan 2017, 14:37 bearbeitet]
movieman63
Ist häufiger hier
#8644 erstellt: 09. Jan 2017, 15:35
Es gibt für verschiedene Einsatzzwecke und Musikrichtungen unterschiedliche Boxen. Darum wäre es hilfreich, Du würdest Musikrichtung und Einsatzzweck nennen.
Also: Pop, Classik, Elektronic, Rock...
und: Terasse, Wohnzimmer, Reisen... ?
*Hacky*
Ist häufiger hier
#8645 erstellt: 09. Jan 2017, 19:20
Hallo movieman63
also ich höre eigentlich gerne Rock und Pop, ich will die Box zum Musik hören in erster Linie im Bad vom Handy Spotify Free im Sommer natürlich auch mal auf der Terasse, da dann auch mal vom CD Laufwerk des Lapptops, auch würde ich ihn gerne mal mit nehmen an den See im Sommer zum Musik hören.
oluv
Hat sich gelöscht
#8646 erstellt: 09. Jan 2017, 19:26
XB3
*Hacky*
Ist häufiger hier
#8647 erstellt: 09. Jan 2017, 19:27
Hallo oluv
bist du überzeugt von dem Sony SRS-XB3
Gruß Hacky
heropulix
Stammgast
#8648 erstellt: 09. Jan 2017, 21:11
Wundert mich gerade, da der Jbl Charge 3 in deinen Vergleichsvideos besser weggekommen ist, als der XB3.


[Beitrag von heropulix am 09. Jan 2017, 21:12 bearbeitet]
geek87de
Stammgast
#8649 erstellt: 09. Jan 2017, 21:22
oh bin auf den Xiaomi Wifi im Direktvergleich mit dem Beoplay S3 gespannt. Hoffe der wird bald in die Datenbank gestellt :-)
oluv
Hat sich gelöscht
#8650 erstellt: 09. Jan 2017, 23:39
XB3/Charge 3... einen Favoriten zu finden ist wirklich schwierig, der JBL hat beim Bass den Vorteil, der Sony dagegen beim Rest, wobei er mir persönlich zu früh in die Dynamik eingreift, auf Maximal gleichen sich beide aber wieder an. Ich bin mir aber sicher dass die meisten die besseren Höhen vom XB3 bevorzugen, der Charge 3 wirkt oft schon etwas bedeckt.
*Hacky*
Ist häufiger hier
#8651 erstellt: 10. Jan 2017, 21:14
Hallo oluv
Ich hätte eher den Charge 2+ genommen, da er bessere Bewertungen in versch. Foren bekommt, da ich eh nicht so anspruchsvoll bzw.eh nicht so die feinen Unterschiede merke bleib ich eim Sony XB3. Danke für deine Hilfe.
Gruß Hacky
oluv
Hat sich gelöscht
#8652 erstellt: 10. Jan 2017, 21:30
Der Charge 2+ ist bei weitem nicht so laut wie der XB3 oder auch Charge 3, gerade draussen fängt der Charge 2+ schon knapp über der Hälfte an zu pumpen, je nach Musik. Es hängt davon ab ob du hohe Lautstärken wirklich benötigst oder nicht. Akkumäßig geben sich beide nicht viel, wobei der Sony eben deutlich lauter spielt und genauso lang auf Maximal durchhält, deutlich über 6 Stunden, ist aber auch schwerer und etwas klobiger. Größter Nachteil vom Sony ist dass er ein eigenes Netzteil braucht.
jazzrocker!
Schaut ab und zu mal vorbei
#8653 erstellt: 11. Jan 2017, 19:16
Bei mir ist heute auch der XB3 angekommen. Klingt besser als gedacht. War eigentlich nur als Übergangslösung gedacht, da ich davon ausgehe, dass dieses Jahr noch einige Top-Lautsprecher rauskommen. Aber vielleicht reicht mit er auch dauerhaft. Sieht schick und wertig aus und die Höhen sind in der Tat sehr schön. Frequenzgang dürfte bei mittleren Lautstärken auch einigermaßen neutral sein. Klar der Bass geht bei hohen Lautstärken zurück, aber ich schätze, dass ich eh nur bei mittleren Lautstärken höre. Ich mein, er ist kein Hifi-Lautsprecher, aber meine Anlage soll ja auch noch eine Berechtigung haben. Gewicht ist nicht ohne, aber ich mags, da es sich nach Qualität anfühlt. Eignet sich übrigens sogar sehr gut als Übungsamp für den E-Bass. Also zum alleinigen Üben. Weiß aber nicht, ob ihm Slap-Bass mit voller Dynamik auf Dauer gut tun. Vielleicht ist hierfür auch der Extra-Bass Knopf gedacht, um ein bisschen die unteren Mitten anzuheben;) Also sozusagen extra: Bass (-Amp). Wenn jetzt doch noch der Über-Lautsprecher rauskommt, den ich unbedingt brauche, kann man ihn bestimmt auch wieder gut verkaufen, da Sony jeder kennt. Habe 90€ bei amazon warehousedeals für sehr guten Zustand bezahlt (keine Gebrauchsspuren), dürfte man also ohne allzu große Verluste loswerden. Aber wie gesagt, bin positiv überrascht und vielleicht werd ich ihn gar nicht ersetzen.
*Hacky*
Ist häufiger hier
#8654 erstellt: 11. Jan 2017, 21:16
Hallo jazzrocker!
danke für deine Einschätzung des XB3 das hilft mir etwas weiter, werde ihn behalten, ich habe ihn für 76€ bekommen ,ein richtiges Schnäppchen


[Beitrag von *Hacky* am 11. Jan 2017, 21:21 bearbeitet]
TIER666
Stammgast
#8655 erstellt: 11. Jan 2017, 21:18
Schon seltsam das der so schnell unter 100€ gefallen ist.


Hätte Ihn mir schon beinahe nur wegen dem Preis gekauft um mit dem C3 zu vergleichen
*Hacky*
Ist häufiger hier
#8656 erstellt: 11. Jan 2017, 21:38
Hallo TIER666
man bekommt ihn selten unter 99 € ich hatte das Glück zwei Gutscheine nutzen zu können, habe länge gesucht, der Charge 2+ bekommt man auch für 99€, hätte ihn sogar billiger als den Sony bekommen war aber schon ausverkauft, man findet manchmal Schnäppchen bei MY Deals die nicht bei Geizhals und andren Suchmasch. erscheinen.
Gruß Hacky
TIER666
Stammgast
#8657 erstellt: 11. Jan 2017, 21:58
99,99 momentan Normalpreis bei Amazon, alle Farben
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste .. 100 .. 130 . 140 . 150 . 160 . 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 . 180 . 190 . 200 . 210 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Midiklangwunder - Kraftvolle Beschallung in Rucksackgröße -> ab 2L Gehäusevolumen
MLSensai am 12.02.2016  –  Letzte Antwort am 17.10.2017  –  997 Beiträge
Portable Box
GoldenGurke am 26.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.11.2012  –  8 Beiträge
Portable Lautsprecher
Paesc am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 20.03.2010  –  6 Beiträge
Portable Lautsprecher
Salem1 am 26.02.2006  –  Letzte Antwort am 04.05.2007  –  4 Beiträge
Bose Soundock Portable - Bassprobleme
Boollerwaagen am 13.12.2011  –  Letzte Antwort am 17.12.2011  –  9 Beiträge
Gute Portable Lautsprecher
Scheuer16 am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 14.10.2010  –  2 Beiträge
Suche Portable Lautsprecher!
freakser am 09.05.2009  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  6 Beiträge
portable speaker
Simon1111 am 31.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  10 Beiträge
Portable Lautsprecher zusammenhängen und Bluetooth?
Dodgemaster am 21.07.2013  –  Letzte Antwort am 23.07.2013  –  3 Beiträge
SUCHE PORTABLE LAUTSPRECHER! BITTE HELFEN!
"Perle" am 10.04.2009  –  Letzte Antwort am 27.04.2009  –  16 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedHarryM11
  • Gesamtzahl an Themen1.382.966
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.341.539