Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|

DENON DBT-3313UD - Neuer Universal Player

+A -A
Autor
Beitrag
tester12
Inventar
#1 erstellt: 18. Jun 2012, 02:28
Preis: voraussichtlich € 999,--
Lieferbar ab: ???

Video:
http://www.youtube.com/watch?v=0zYw1zws_Kg&feature=relmfu

Und hier US-DENON Seite:

Denon Link HD Jitter-Free Audio Transmission Technology
The AVR-3313CI also incorporates Denon Link HD, Denon's proprietary jitter-free audio transmission technology. This technology is designed to work with Denon DBT-3313CI Universal Blu-ray/DVD/CD Player.

Source:http://usa.denon.com...id=AVR3313CI(DenonNA)

Da bin ich ja mal gspannt!


[Beitrag von tester12 am 18. Jun 2012, 02:34 bearbeitet]
ctu_agent
Inventar
#2 erstellt: 18. Jun 2012, 07:59
Da bin ich auch mal neugierig: Wenn es den in silber gibt und die Daten stimmen könnte das Weihnachtsgeld evtl. dafür verwendet werden.
outofsightdd
Inventar
#3 erstellt: 19. Jun 2012, 11:07
Und hier auch schon der erste Haken: Besitzer alter Denons mit DenonLink 3rd oder 4th können diese Schnittstelle nicht mehr nutzen, wie dort unter Comments zu lesen ist:

http://www.avland.co.uk/aasp/denon/1220/dbt3313ud/dbt-3313ud.asp

Wenigstens gibt es 2 HDMI-Ausgänge, um den Ton auch älteren Denon-AVRs zuspielen zu können und 3D am TV zu nutzen.
vstverstaerker
Moderator
#4 erstellt: 19. Jun 2012, 17:37

ctu_agent schrieb:
Da bin ich auch mal neugierig: Wenn es den in silber gibt und die Daten stimmen könnte das Weihnachtsgeld evtl. dafür verwendet werden. :)

Zumindest im Link von outofsightdd steht auch u.a.:

Available in Black & Silver

Ich sehe mich jetzt aber noch nicht rund 900 Marktpreis dafür ausgeben.
*Beta_Tester*
Stammgast
#5 erstellt: 19. Jun 2012, 18:06
Die große Frage wird sein, inwieweit er sich vom sehr guten 1713 unterscheidet. Lohnen eine Alu-Frontplatte, der zweite HDMI-Ausgang und der außer für AVR 3313 nicht nutzbare Denon.Link Ausgnag den Aufpreis?
ctu_agent
Inventar
#6 erstellt: 20. Jun 2012, 06:48
Rein von der Bildqualität wird sich der Aufschlag wohl eher nicht lohnen, aber insgesamt wird er hoffentlich einen wertigeren Eindruck hinterlassen als die preiswerteren Modelle.

Mir persönlich ist das einen gewissen Mehrpreis wert, wohl wissend das sich Bild, Ton nicht gravierend gegenüber den kleineren Modellen verbessern.
outofsightdd
Inventar
#7 erstellt: 20. Jun 2012, 07:29
Der 3313 sollte zu dem Preis wie der 2012 ebenfalls ein Postprocessing mit einem dezidierten Prozessor bekommen. Ob das ABT, Marvell QDEO oder sogar HQV wird, kann man leider noch nirgends lesen.

Stutzig macht mich die Produktbezeichnung "DBT", die von Denon ja eher für den "Transport" ohne separaten Video-Prozessor verwendet wird. In Anbetracht dessen, dass die Denons als Zentralprozessoren auch "bloß" Mediatek nutzen, spricht dann nur wegen der Bildqualität wenig dafür, den Denon statt eines Philips 9600, Panasonic 500 oder einem aus der QDEO-Riege (Oppo, Cambridge, Pioneer, Onkyo) zu kaufen. Es bliebe dann für einen Tausender das am besten abzulesende Display auf dem Markt mit evtl. guter Verarbeitung und leisem Laufwerk.
*Beta_Tester*
Stammgast
#8 erstellt: 20. Jun 2012, 08:38
Ich denke, so wird es sein. Deshalb habe ich beim 1713 zugeschlagen, mit dem ich sehr zufrieden bin. Da hat Denon wirklich mal etwas getan in den oft kritisierten Punkten. Das mit dem Display stimmt übrigens - das ist super, besser als bei meinem 2500BT.
LJSilver
Inventar
#9 erstellt: 20. Jun 2012, 09:53

Denon Link HD Jitter-Free Audio Transmission Technology
The AVR-3313CI also incorporates Denon Link HD, Denon's proprietary jitter-free audio transmission technology. This technology is designed to work with Denon


Wie lange wollen Denon (und Pioneer) die Kundschaft eigentlich noch mit solch einem Schmarrn verarschen? Jitter-Korrektur wird von den meisten Herstellern herstellerunabhängig angeboten (Panasonic, Sony etc.) und nichtmal großartig beworben.
Passat
Moderator
#10 erstellt: 20. Jun 2012, 11:40
Ein neues Werbeargument!

Nirgendwo konnte bisher nachgewiesen werden, das der Jitter auch nur die kleinste Auswirkung auf den Klang hat.
Selbst die Goldohren sämtlicher HiFi-Zeitschriften konnten einen Zusammenhang zwischen Jitter und Klang finden.

Und das, obwohl die sogar angeblich klangliche Unterschiede zwischen Netzwerkkabeln oder dem Material von "Klangschälchen" oder zwischen Untergründen, auf denen ein CD-Player steht, heraushören können.

Grüsse
Roman


[Beitrag von Passat am 20. Jun 2012, 11:42 bearbeitet]
Personal_Jesus
Stammgast
#11 erstellt: 07. Jul 2012, 13:11
lt. aktueller Heimkino (08/2012) soll er Oktober lieferbar sein
MagnetSpule
Inventar
#12 erstellt: 21. Aug 2012, 19:18
Hier mal ein engl. Datenblatt des neuen DBT-3313UD

Bin gerade beim Googeln darüber gestolpert...

Denon DBT-3313UD

Grüße MagnetSpule
outofsightdd
Inventar
#13 erstellt: 22. Aug 2012, 11:18

outofsightdd schrieb:
Der 3313 sollte zu dem Preis wie der 2012 ebenfalls ein Postprocessing mit einem dezidierten Prozessor bekommen. Ob das ABT, Marvell QDEO oder sogar HQV wird, kann man leider noch nirgends lesen...

Das Datenblatt bestätigt, dass der Player in Form des fehlenden Video-Postprocessors wirklich als Transport verkauft wird. Metallfront wird auch (noch?) keine erwähnt. Gibt es beim AVR-3313 eine Metallfront?

Viel Geschwurbel für die Jitter-Freunde und 2 HDMI-Ausgänge. Wer das nicht braucht, wird wohl getrost zum DBT-1713 greifen können.
friedl1958
Stammgast
#14 erstellt: 30. Aug 2012, 11:39
Wenn man wüssste ob die Palette noch nach oben noch abgerundet wird ?
Aber bei Denon ist man so geprächig wie ein Stein.
friedl1958
Stammgast
#15 erstellt: 30. Aug 2012, 11:54
[quote="outofsightdd"][quote="outofsightdd"]Metallfront wird auch (noch?) keine erwähnt. Gibt es beim AVR-3313 eine Metallfront?
[/quote]

Immerhin ist er 2 kg schwerer, das könnte auf eine Metallfront hindeuten.
Und bei den genaueren Angabwen steht auch Alu-Frontplatte.


[Beitrag von friedl1958 am 30. Aug 2012, 11:56 bearbeitet]
munichlondon
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 31. Aug 2012, 07:33
Wunderschönes Gerät in silber.

Ich frage mich ober der Mehrpreis gegenüber dem 2012UD klanglich gerechtfertigt ist und wie der Player gegenüber dem Marantz UD5007 oder Yamaha BD-A1020 abschneidet...
outofsightdd
Inventar
#17 erstellt: 31. Aug 2012, 07:47

munichlondon schrieb:
...Mehrpreis gegenüber dem 2012UD klanglich gerechtfertigt ist...

Meiner Meinung nach gar nicht, aber wer der Jitter-Reduktion via Denon Link HD als klangverbessernder Maßnahme was abgewinnen kann, mag das anders sehen.
drSeehas
Inventar
#18 erstellt: 31. Aug 2012, 08:08
Wieder mal kein Wort über (SA)CD-TEXT.

Bei dem Preis (999 Euro) würde ich auf jeden Fall zum OPPO/Cambridge Audio greifen. Preisgünstiger und besser.

Und ein nicht rückwärts-kompatibles Denon-Link geht schonmal gar nicht.

Da bleibe ich bei meinem 1611UD.


[Beitrag von drSeehas am 31. Aug 2012, 08:10 bearbeitet]
outofsightdd
Inventar
#19 erstellt: 31. Aug 2012, 08:21

drSeehas schrieb:
Wieder mal kein Wort über (SA)CD-TEXT.

Hast du mal bei einem Händler im DBT-1713 eine SACD zum Test eingelegt? Bei den Denon-Anleitungen spielt es ja keine Rolle, ob man sie liest oder nicht, ich verstehe da eh meistens nix. Der DBT-3313 wird da genau die gleichen Features haben, wette ich.

Ich werd mal demnächst eine SACD mit TEXT in einen MM mitnehmen und dann mal testen... aber wenn überhaupt, wird man vermutlich nur TEXT auf dem GUI sehen.

OT: Stell dir doch für SACD einen DVD-3910/2930/3930/A11 hin, die zeigen SACD-TEXT im Display an und Ton geht über DenonLink 3rd in deinen AVR... wenn die alten Kisten nicht so empfindlich von der Laufwerkshaltbarkeit wären, dann würde bei mir ein 3910/A11 stehen und per iLink einem Yamaha RX-V4600 zuspielen.


[Beitrag von outofsightdd am 31. Aug 2012, 08:24 bearbeitet]
drSeehas
Inventar
#20 erstellt: 31. Aug 2012, 08:48

outofsightdd schrieb:
... (SA)CD-TEXT...
Hast du mal bei einem Händler im DBT-1713 eine SACD zum Test eingelegt?

Nein.
Ich wohne hier sozusagen "auf dem Land". Der hiesige MM führt seit vielen Jahren kein Denon/marantz mehr.

Bei den Denon-Anleitungen spielt es ja keine Rolle, ob man sie liest oder nicht, ich verstehe da eh meistens nix.

Ich nehme immer die englischen Anleitungen, da verstehe ich wenigstens ein bischen was.

... Ich werd mal demnächst eine SACD mit TEXT in einen MM mitnehmen und dann mal testen...

Bitte dann unbedingt berichten.

aber wenn überhaupt, wird man vermutlich nur TEXT auf dem GUI sehen.



OT: Stell dir doch für SACD einen DVD-3910/2930/3930/A11 hin, die zeigen SACD-TEXT im Display an und Ton geht über DenonLink 3rd in deinen AVR...

Wenn ich alleine wäre... Aber ich muss den WAF beachten und da ist leider nur ein Spieler genehmigt. Und nur um TEXT zu sehen, ist mir der Gang in ein anderes Zimmer zu umständlich...

Edit: Der 3313UD (mit Aluminium-Frontplatte) ist auf der deutschen Denon-Seite aufgetaucht:
http://www.denon.de/...&ProductId=DBT3313UD

Mit Anzeige von SACD-Text wie beim DBT-1713UD.
Fragt sich nur, ob auf dem Spieler-Display oder nur auf dem Fernseher.


[Beitrag von drSeehas am 31. Aug 2012, 10:11 bearbeitet]
silversurfer
Stammgast
#21 erstellt: 31. Aug 2012, 10:04
die schwarze schmale Schublade am silbernen Gerät gefällt mir nicht sonderlich.
da lobe ich mir die schönen großen Laden der älteren Geräte in der gleichen Farbe bzw. Alu, wie die Front.

Ganz besonders freue ich mich über das "Made in China" auf der Rückseite des 1000 Euro teuren Spitzengerätes ...

Die älteren waren meines wissens alle aus Japan.
outofsightdd
Inventar
#22 erstellt: 31. Aug 2012, 10:07
Quatsch, selbst der DVD-3930 von 2006 war schon "Made in China", wie da zu sehen. Dann waren zwischendurch einige Geräte wieder Made in Japan, der DBP-4010 zum Beispiel, da, aber spielt das wirklich eine Rolle? Auch von den 4010ern gab es einige Exemplare mit Totalausfällen im Forum, genau so gab es aber genügend 3930er, die bis heute astrein laufen. Das sagt also ziemlich wenig über die Qualität.

Die optische Verhunzung mit diesem schwarzen Rahmen bekommen jetzt alle Geräte vom AVR-3313 über den DBT-3313 bis zu den CD-Player-Neulingen DCD-520 und 720. Den Gewinn mit der cleanen Optik macht der Rahmen wieder kaputt, wenn man die silberne Gehäusefarbe wählt.


[Beitrag von outofsightdd am 31. Aug 2012, 10:53 bearbeitet]
silversurfer
Stammgast
#23 erstellt: 31. Aug 2012, 10:15
ich mag diesen Made in China "Charme" nicht ...
ist für mich eine Stil Frage und eine Frage der Haltung !

Wegen Made in China usw. gibt es auch heut zu Tage keine HIFI Landschaft mehr, wie es Sie früher zu Dual, Braun, Telefunken, Nordmende, Grundig usw. Zeiten gab !

Soll etwa bald alles nur noch Made in China sein ?
outofsightdd
Inventar
#24 erstellt: 31. Aug 2012, 10:55
Es wird alles Made in China sein. Vielleicht auch demnächst Made in Angola, Kamerun oder sonstwo, wenn die chinesischen Lohnkosten hoch genug sind.
Passat
Moderator
#25 erstellt: 31. Aug 2012, 11:11

silversurfer schrieb:
Wegen Made in China usw. gibt es auch heut zu Tage keine HIFI Landschaft mehr, wie es Sie früher zu Dual, Braun, Telefunken, Nordmende, Grundig usw. Zeiten gab !


Das ist Unsinn.
Die Fabriken in China produzieren nach den Qualitätsmaßstäben, die Denon, Marantz etc. etc. vorgeben.
Halten die chinesischen Fabriken diese Qualitätsmaßstäbe nicht ein, wird die Fabrik gewechselt.

Heutztage ist es völlig egal, wo ein Artikel hergestellt wird, da er überall die Qualitätsanforderungen des Auftraggebers erfüllen muß.

Die deutschen HiFi-Hersteller sind übrigens an "Made in Japan" kaputt gegangen!

Was man heute über "Made in China" sagt, hat man in den 70ern über "Made in Japan" gesagt.
Diese Überheblichkeit der deutschen Hersteller hat denen ihre Existenz gekostet.

Grüße
Roman
drSeehas
Inventar
#26 erstellt: 31. Aug 2012, 11:15
Deutsche Bedienungsanleitung:
http://www.denon.de/...2_DEU_CD-ROM_v00.pdf
(Die englische ist noch nicht vefügbar)
outofsightdd
Inventar
#27 erstellt: 31. Aug 2012, 12:35
Zum Thema SACD-TEXT:

die Anleitung schrieb:
auf S.14:
Drücken Sie INFO, um die Informationsleistenanzeige oder die Media Player-Anzeige aufzurufen.
• Zum Löschen der Anzeige drücken Sie INFO, bis sie ausgeblendet wird.
• Die angezeigten Angaben variieren abhängig vom wiedergegebenen Medium.

Angaben, ob man da noch irgendwelche Zeitanzeigen mit den Up/Down-Buttons ablesen kann, fehlen ebenfalls. Denon bleibt sich treu.

Aber SACD-TEXT ist bei Oppo z.B. auch nicht explizit erwähnt und wird trotzdem unterstützt. Hier bringt nur ein (Selbst-)Test Klärung.
drSeehas
Inventar
#28 erstellt: 31. Aug 2012, 14:19

outofsightdd schrieb:
...
die Anleitung schrieb:
... Informationsleistenanzeige ...

Was ist eine "Informationsleistenanzeige"?

... Hier bringt nur ein (Selbst-)Test Klärung.

Den du hoffentlich bald machst

OT: Ich habe inzwischen mit meiner "Regierung" gesprochen. So ganz lehnt sie einen zweiten Spieler nicht mehr ab, aber die von dir empfohlenen Denon-Spieler kommen für sie definitiv nicht in Frage.
Wie sieht es denn bei anderen Spielern mit (SA)CD-TEXT auf dem Spieler-Display aus?
Personal_Jesus
Stammgast
#29 erstellt: 31. Aug 2012, 14:23
kaufen und hinstellen, sie gewöhnt sich schon dran...
aiza
Stammgast
#30 erstellt: 31. Aug 2012, 15:35
Mmmh, schade. Da ist ja leider gar nix reizvolles dran. Da muss der 2012er noch weiter bleiben...
americo
Inventar
#31 erstellt: 31. Aug 2012, 19:16
also bei meinem dvd a11 kann ich über laufwerksprobleme nicht klagen, ganz im gegenteil- der scheint offenbar ein absolut denon untypischer player diesbezüglich gewesen zu sein.
auch habe ich im internet kaum klagen zum dvd a11 gelesen, evtl. weil der einerseits extrem teuer war (fast das doppelte des 3930), andererseits weil er noch made in japan als siegel trägt.
trotzdem verrichtet bei mir seit ca. 2 jahren ein oppo bdp-83 seinen hervorragenden dienst, der wunderschöne a11 fristet ein "elendsdasein" im schlafzimmer und dient fast ausschliesslich zum hören von hörspielen.
also falls jemand interesse und ein gutes angebot hätte...;-)

denon spielte für mich nach den ehergrundsätzlich schwachen auftritten der bd-player keinerlei rolle mehr, eigentlich schade.

mit 6,9 kg ist der neue 3313 heute eher "oben" angesiedelt was bd-player betrifft, trotzdem würde ich für diesen preis ganz deutlich einen oppo vorziehen.
zumindest der 83 ist für mich nach einem pioneer und 2 denons der erste player ohne nennenswerte schwächen.
mm57
Stammgast
#32 erstellt: 03. Sep 2012, 11:32
Den 3313UD gibts nun auf der Denon Homepage zu sehen, und er hat eine Alu-Frontplatte.
Hier:

LG
OliNrOne
Inventar
#33 erstellt: 03. Sep 2012, 12:04
Ist sicher Geschmackssache...aber mir gefällt es überhaupt nicht das die Lade bei den silbernen jetzt schwarz ist, wie bei den neuen CDP ! Bei den neuen CD-Playern ruiniert das imho viel von deren Optik, habe sie vor ein paar Tagen gesehen, gefällt mir überhaupt nicht ! Sieht nicht sehr wertig aus..
outofsightdd
Inventar
#34 erstellt: 03. Sep 2012, 13:24

drSeehas schrieb:
OT:...Wie sieht es denn bei anderen Spielern mit (SA)CD-TEXT auf dem Spieler-Display aus?

Ganz traurig. außer den bekannten Denons kann es noch mein alter Sherwood SD-871. Ansonsten gibt es nur noch ein paar Sony-SACD-Player (die ohne DVD-Funktion!), die solche Infos vollständig im Gerätedisplay anzeigen. Aber für den SCD-XA5400ES (einziger SACD-only mit HDMI) nur deswegen 1,5k€ ausgeben? Naja...
drSeehas
Inventar
#35 erstellt: 03. Sep 2012, 14:29

outofsightdd schrieb:
...(SA)CD-TEXT auf dem Spieler-Display ... außer den bekannten Denons ...

Danke für das Antworten.

D.h. weder der DBP-4010UD und noch nicht einmal der DVD-A1UD können (SA)CD-TEXT auf dem Spieler-Display darstellen?
Ist das denn so schwer zu implementieren?
Passat
Moderator
#36 erstellt: 03. Sep 2012, 14:39

drSeehas schrieb:
Ist das denn so schwer zu implementieren?


Das habe ich mich auch schon bei meinem alten Yamaha DVD-S1700 gefragt.
Der hat ein textfähiges Punktmatrixdisplay und zeigt da munter diverse Textmeldungen an, aber der SACD-Text wird da nicht dargestellt, sondern nur übers OSD.

So ein Unsinn!
Wenn ich SACDs hören will, will ich nicht den TV einschalten.

Und warum die Geräte SACD-Text können, aber keinen CD-Text, verstehe ich auch nicht.

Das kann doch kein Hexenwerk sein, so etwas auf dem Gerätedisplay darzustellen, das eh schon textfähig ist.

Für so einen Unsinn wie eine "Welcome"- und "Good Bye"-Meldung auf dem Gerätedisplay beim Ein/Ausschalten reichen die Programmierstunden, aber für SACD/CD-Text nicht?

Dieser Unsinn scheint wohl über fast alle Hersteller verbreitet zu sein, da weiß ich jetzt, das ich mit meinem alten Yamaha da nicht alleine war.

Grüße
Roman
outofsightdd
Inventar
#37 erstellt: 04. Sep 2012, 09:44

drSeehas schrieb:
...D.h. weder der DBP-4010UD und noch nicht einmal der DVD-A1UD können (SA)CD-TEXT auf dem Spieler-Display darstellen?

Zumindest ist mir nichts dergleichen bekannt. Habe die Geräte aber nie ausprobieren können.

Ist das denn so schwer zu implementieren?

Es schien lange ein Problem der Chipsätze zu sein. Frühere DVD-SACD-Player mit Mediatek-Chipsätzen konnten gar kein SACD-TEXT, als da wären Pioneer und frühe Oppos. Frühere DVD-SACD-Player mit Zoran-Chipsätzen konnten SACD-TEXT im Bildschirmmenü (Yamaha, Onkyo, H/K), aber nicht im Gerätedisplay. Dort kam meistens noch hinzu, dass nicht mal eine Restzeitanzeige im Display möglich war.

Inzwischen können viele Chipsätze zwar fast alles anzeigen, aber die Hersteller beschränken sich mehr und mehr auf die GUI-Anzeigen und reduzieren die Displays immer weiter. Findet so auch bei AVRs statt.

Den meisten Herstellern wird eine umfangreiche Displayansteuerung nun schlicht zu teuer sein, anders kann ich mir nicht erklären, warum es häufig (noch) alle Tonformatlogos als winzige Kekse im Player-Display gibt, aber trotzdem keinen CD/SACD-TEXT oder Tags von MP3/WMA/FLAC.
drSeehas
Inventar
#38 erstellt: 04. Sep 2012, 10:27

outofsightdd schrieb:
[DBP-4010UD ... DVD-A1UD ... (SA)CD-TEXT auf dem Spieler-Display]
Zumindest ist mir nichts dergleichen bekannt. Habe die Geräte aber nie ausprobieren können.

Ich werde bei Denon mal nachfragen.
Leider sind beide Spieler nicht mehr aktuell, so dass ich bezweifle, ob ich überhaupt noch eine kompetente Antwort bekomme...
tester12
Inventar
#39 erstellt: 04. Sep 2012, 16:03
Im neuen VIDEO ist ei n Test des 3313UD.

Auf die schnelle: Top Test!

Was aber nicht überrascht!

Zur SACD-Text Problematik.

Einer der Gründe warum das Format heute in einer Nische herumkrebst.
Werden meinen Denon DVD 3910 wohl noch eine weile behalten.
drSeehas
Inventar
#40 erstellt: 04. Sep 2012, 16:14
[(SA)CD-TEXT] Die Antwort von Denon:
Die Modelle DBP-4010UD und DVD-A1UD können den SACD Text über das TV Bildschirm anzeigen. Im Geräte Display werden diese Informationen nicht angezeigt.
CD Text wird von den Geräten nicht angezeigt.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Denon-Kundenservice

Passat schrieb:
Und warum die Geräte SACD-Text können, aber keinen CD-Text, verstehe ich auch nicht.
LJSilver
Inventar
#41 erstellt: 06. Sep 2012, 12:45
Weiß man, welchen Video-Chipsatz der 3313 benutzt?
outofsightdd
Inventar
#42 erstellt: 07. Sep 2012, 11:00
Der Hauptprozessor dürfte der gleiche wie am 1713 sein und zusätzlichen Videochip gibt es keinen, weil Denon das Ding als Transport vermarktet (DBT-3313 statt dem früheren DBP).
cyborg200x
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 07. Sep 2012, 13:35
Sehe ich das richtig, dass beim Denon Premium BD-Player BD-Live nur funktioniert, wenn ich die Front mit einem USB-Stick verunstalte?

Sicher BD-Live passt ggf. nicht in ein Gerät mit Premiumanspruch, auch ich nutze das Feature extrem selten, aber zu wissen das es nur verfügbar ist, wenn ein USB-Stick steckt, finde ich doch etwas eigenartig bei diesem Preis.

Vielleicht verstehe ich das auch einfach falsch auf der Denon-Seite.

Ansonsten gefällt mir das Gerät optisch sehr gut, zumal ich geplant habe endlich auf den HD-Ton-Zug aufzuspringen und entsprechend einen neuen Verstärken von Denon (3313 oder gar 4520) zu kaufen.

Aber die Oppos sind auch sehr, sehr verlockend und werden überall hoch gelobt. Rein optisch ist das Gesamtbild dann aber eben nicht ganz perfekt ... schwierig, schwierig. Man könnte aber fast denken, das man bei dem Preis einen Fehler macht, wenn man den Denon anstatt eines Oppos kauft.

EDIT: Sry, gerade die Bedienungsanleitung gelesen und dort wird interner Speicher für BD-Live erwähnt, man kann USB als zusätzliche Option nutzen. Lesen hilft!


[Beitrag von cyborg200x am 07. Sep 2012, 13:40 bearbeitet]
outofsightdd
Inventar
#44 erstellt: 07. Sep 2012, 13:39
OT: Gerade preislich erscheint mir bei einem optisch abgestimmten Duo eine Yamaha-Aventage-Kombi doch insgesamt deutlich attraktiver... da kann man beruhigt den größten AVR RX-A3020 nehmen, wenn der Player sich bei 400 € einpegelt. Die Funktion als Video-Transport gibt es bei Yamaha nun dank nativer Videosignalausgabe auch, ebenso die Passivkühlung. Die Medienflexibilität war bei Yamaha schon die letzten beiden Jahre ebenfalls hervorragend... nur Gold gibt es natürlich nicht.

Aber bleiben wir im Hause D&M: Marantz SR7007 und UD5007 dürften in silbergold zu bekommen sein, auch da kostet der Player locker die Hälfte vom DBT-3313. Funktional dürfte es gleich zur Kombi AVR-3313/DBT-1713 sein, da im wesentlichen gleiches Innenleben.


[Beitrag von outofsightdd am 07. Sep 2012, 13:43 bearbeitet]
OliNrOne
Inventar
#45 erstellt: 07. Sep 2012, 14:08
@ Cyborg

OT an: Optisch und haptisch schöne Geräte gibt es auch noch von Onkyo, z.B. den 809er Blurayplayer...
drSeehas
Inventar
#46 erstellt: 07. Sep 2012, 14:27

OliNrOne schrieb:
... Optisch und haptisch schöne Geräte gibt es auch noch von Onkyo, z.B. den 809er Blurayplayer...

Seit wann spielt der Onkyo 809 DVD-Audio und SACD?
Äpfel, Birnen...


[Beitrag von drSeehas am 07. Sep 2012, 14:28 bearbeitet]
OliNrOne
Inventar
#47 erstellt: 07. Sep 2012, 14:35
Keine Ahnung ob Cyborg das überhaupt braucht ....
Passat
Moderator
#48 erstellt: 07. Sep 2012, 14:55

cyborg200x schrieb:
Sehe ich das richtig, dass beim Denon Premium BD-Player BD-Live nur funktioniert, wenn ich die Front mit einem USB-Stick verunstalte?

Sicher BD-Live passt ggf. nicht in ein Gerät mit Premiumanspruch, auch ich nutze das Feature extrem selten, aber zu wissen das es nur verfügbar ist, wenn ein USB-Stick steckt, finde ich doch etwas eigenartig bei diesem Preis.

Vielleicht verstehe ich das auch einfach falsch auf der Denon-Seite.


Das verstehst du richtig.
Es ist auch bei den meisten anderen Herstellern so, da die zu geizig sind, mal für 5,- EK einen 1 GB-Speicherbaustein ins Gerät zu bauen.

Grüße
Roman
drSeehas
Inventar
#49 erstellt: 07. Sep 2012, 17:24

Passat schrieb:

cyborg200x schrieb:
... Denon Premium BD-Player BD-Live nur funktioniert, wenn ich die Front mit einem USB-Stick verunstalte?...


Das verstehst du richtig.
Es ist auch bei den meisten anderen Herstellern so, da die zu geizig sind, mal für 5,- EK einen 1 GB-Speicherbaustein ins Gerät zu bauen...

Hm, also bei meinem Denon Nicht-Premium DBP-1611UD funktioniert BD-Live auch ohne USB-Stick.
Was mache ich nur falsch?
burgmensch
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 13. Sep 2012, 09:09
Hat schon jemand von euch eine Aussage zum Liefertermine bekommen? Müsste doch eigentlich demnächst verfügbar sein...
munichlondon
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 13. Sep 2012, 13:24

burgmensch schrieb:
Hat schon jemand von euch eine Aussage zum Liefertermine bekommen? Müsste doch eigentlich demnächst verfügbar sein... :)


Nach wie vor Oktober soweit ich weiss.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Fernbedienung Denon DBT 3313UD
Mustang_GT am 23.03.2018  –  Letzte Antwort am 24.03.2018  –  2 Beiträge
Denon DBT-3313UD Erfahrung
altgr am 22.02.2013  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  3 Beiträge
Denon DBT 3313UD und Denon DBT 1713UD. Anpassung an Setup.
spezi89 am 05.04.2015  –  Letzte Antwort am 26.04.2015  –  2 Beiträge
Abspiel-Frage zu DENON DBT-3313UD
Stonecutter am 06.05.2016  –  Letzte Antwort am 07.05.2016  –  2 Beiträge
Denon DBT-3313UD Probleme bei der Mehrkanalausgabe
jopvo am 30.03.2013  –  Letzte Antwort am 30.03.2013  –  3 Beiträge
Denon DBT 3313UD - Probleme mit BD-Live
Nothi am 03.02.2019  –  Letzte Antwort am 03.02.2019  –  2 Beiträge
Denon BR-Player DBT-3313UD lässt sich nicht einschalten
Okami-chama am 14.08.2020  –  Letzte Antwort am 15.08.2020  –  3 Beiträge
DBT-3313UD Probleme mit HDMI-Platine, 3D Effekt fehlt
tomX12 am 02.05.2015  –  Letzte Antwort am 02.05.2015  –  3 Beiträge
Denon DBT-3313UD - ansteigende Lautstärke bei CD's normal ??
fanatic1909 am 18.06.2017  –  Letzte Antwort am 23.06.2017  –  4 Beiträge
Denon DBT-1713 UD
pisne am 27.01.2017  –  Letzte Antwort am 27.01.2017  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.677 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedTia_Anita
  • Gesamtzahl an Themen1.513.515
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.791.473