Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 21 22 23 24 Letzte

Amazon Fire TV mit 4K Ultra HD "Zweite Generation"

+A -A
Autor
Beitrag
pspierre
Inventar
#1204 erstellt: 15. Nov 2017, 18:48
Glaub ich nicht.

Miotden gleichen Eigenbschaften arbeiten etliche andere Geräte die amazon-Apps und andere besitzen.
XboxoneS,.....praktischg alle Discplayer, usw.
Die bügeln auch alles intern auf 2168 hoch.....warum sollte anazon mit dem FT3da ne aufwändige Ausnahme programmieren.

Das Upscaling bein neuen FT3 kannst du übrigenbs vermeiden, inden Du für FHD-Contents die HDMI-Ausgabe expliziz händisch im FT-Menü auf 1080pXX änderst. Man sieht dann auch eindeutig den BQ-Zugewinn für die FHD-Filme.

Das ist aber echt umständlich, und in dem Zustand findet und streamt Das FT3 dann natürlich keine 4k-Contents mehr.

Also wieder umnstellen , ......jedes mal ca 25-30 clicks, ...da kommt keine Freude auf.
Wenn die einen Direktschalter direkt in die Oberfläche legen würde könnte ich ja mit leben, ...aber so ....... geht das Teil in einer Woche wieder zurück.

Auch der Fix des HDR-Bugs wird unwahrscheinlicher, ...schliesslich gbts ja paaar wenige UHD-TV an denen das angeblich mit dem FT3 mit der Rückschaltunfg funktioniert. Letzendlich scheints ne HDMI-Problematik zu sein ......




mfg pspierre


[Beitrag von pspierre am 15. Nov 2017, 18:50 bearbeitet]
BillKill
Inventar
#1205 erstellt: 16. Nov 2017, 14:25
Jedenfalls ein lösbares Problem.
Hier ein aktuelles Video (15.11.) von Grobi zur Problematik und dass man es lösen kann, wenn man will.
https://ruclip.com/v...ptionen-grobitv.html
Grumbler
Inventar
#1206 erstellt: 16. Nov 2017, 19:03
Die Lösung ist ein Apple TV?
Kann der Amazon?


[Beitrag von Grumbler am 16. Nov 2017, 19:07 bearbeitet]
pspierre
Inventar
#1207 erstellt: 16. Nov 2017, 19:09
Soweit ich gehört habe, kann die aber kein amazon-Video, bzw prime streamen.
Inwiefern kann das dann kletzlich eine "Lösung" sein ?

mfg pspierre


[Beitrag von pspierre am 16. Nov 2017, 19:10 bearbeitet]
Sectomy
Stammgast
#1208 erstellt: 17. Nov 2017, 07:44

Grumbler (Beitrag #1206) schrieb:
Die Lösung ist ein Apple TV?
Kann der Amazon?


Nvidia Shield
kann aber anscheinend 3D...
BillKill
Inventar
#1209 erstellt: 17. Nov 2017, 12:59
Ob man"s glaubt oder nicht:
https://curved.de/ne...deo-app-kommt-495754

Die Shield ist ja nun mal eine noch höhere Preisklasse
Für mich jedenfalls keine Alternative.

Dass der ATV-4k die Lösung ist habe ich nicht geschrieben, sondern als Beispiel genannt, wie die HDR-und Frequenzanpassung im Betriebssystem gelöst werden kann.


[Beitrag von BillKill am 17. Nov 2017, 13:07 bearbeitet]
pspierre
Inventar
#1210 erstellt: 17. Nov 2017, 14:48
Mindestens genau so wichtig wie die sinnvoll angepasste Ausgabe der Bildwiederholfrequnz wäre aber auch die passende, bwe zu jeweiligen Content native Ausgabeauflösung am HDMI.

Das interne FHD>UHD Scaling des neuen FT3 verschlechtert nämlich die für die meitsen UHD-TV-Besitzer erreichbare FHD-Bildqualität leider spürbar.

Der interne Scaler des FT3 ist nämlich ziemlich mau .....


mfg pspierre
Sectomy
Stammgast
#1211 erstellt: 17. Nov 2017, 15:25

BillKill (Beitrag #1209) schrieb:
Ob man"s glaubt oder nicht:
https://curved.de/ne...deo-app-kommt-495754

Die Shield ist ja nun mal eine noch höhere Preisklasse
Für mich jedenfalls keine Alternative.

Dass der ATV-4k die Lösung ist habe ich nicht geschrieben, sondern als Beispiel genannt, wie die HDR-und Frequenzanpassung im Betriebssystem gelöst werden kann.


shield kostet 199€ uvp mit Fernbedienung, mit Controller kostet die mehr, aber da kann man gleich noch Arch Browser installieren und gleich noch Emu machine draus bauen (n64, Dreamcast, Snes, etc. pp)

und geht beim Apple TV Kodi ? nicht, oder ? weil das ist immer noch imho der beste player.....
BillKill
Inventar
#1212 erstellt: 17. Nov 2017, 22:15
Und läuft auf dem FireTV Kodi? Nicht, oder?
Jedenfalls genauso nur per sideload.
Ich habe grade diesen Kodi-Fork installiert,die App kostet dort bischen mehr, aber läuft absolut geschmeidig.
https://mrmc.tv/
Läuft grade ein 1080p- Film mit DTS-HD-Master klar wird der mit 60Hz statt 24 und nur mit normalem DTS ausgegeben, aber wenigstens sauber.
Alternative wäre die Infuse-App, die soll auch DTS-Ton per passthrough können.
Aber sorry, hier ist der FireTV-thread
Speed_Demon
Stammgast
#1213 erstellt: 19. Nov 2017, 15:00
Auf der Amazon Fire TV-Startseite ist ja seit geraumer Zeit Werbung für neue Sendungen zusehen. Die Videotrailer konnte ich abstellen. Aber kann man auch die gesamte Werbung abstellen, so dass man eine neutrale Startseite hat? Danke...
blu-ray_spieler
Stammgast
#1214 erstellt: 16. Dez 2017, 19:57
Ist es irgendwie möglich die App OneDrive auf den Fire TV zu bekommen ?
KarstenL
Inventar
#1215 erstellt: 16. Dez 2017, 20:31
evtl mal die apk per sideload versuchen?
meistro.b
Stammgast
#1216 erstellt: 17. Dez 2017, 23:26
Schade,
Ab 1.1.2018 ist kein YouTube mehr auf der Fire TV Box
corcoran
Inventar
#1217 erstellt: 17. Dez 2017, 23:39
Abwarten. Glaube die haben sich schon wieder geeinigt...
Acurus_
Inventar
#1218 erstellt: 18. Dez 2017, 06:25
Ansonsten gibt es Alternativen, die man installieren kann.
heidorn
Schaut ab und zu mal vorbei
#1219 erstellt: 30. Dez 2017, 16:10
Youtube läuft jetzt ja auf dem Fire TV 2. Generation über Firefox oder Silk. Leider werden 4K Inhalte aus Youtube nicht mehr in der UHD Auflösung abgespielt, sondern nur noch in HD. Vorher liefen 4K Inhalte auch in UHD. Hat jemand das gleiche Problem.
el_espiritu
Ist häufiger hier
#1220 erstellt: 16. Jan 2018, 08:00
Meine Fire Box leidet unter "Mikroruckeln", welches hier auch teilweise diskutiert wurde. Leider bin ich aber bisher zu keiner Lösung gekommen.
Das Bild ruckelt ganz leicht, bei allen Videoquellen, egal ob SD über Mediatheken, HD/ 4K in allen Apps (amazon prime, netflix, etc..)
Habe die neueste amazon firmware drauf.

Meine Geräte:
Sony KD 55XE8096
Marantz SR6012

Angeschlossen mit High Speed Ethernet HDMI Kabel, Fire Box läuft über Ethernet an einem 50iger DSL Anschluss.
Was kann man noch probieren um dieses Ruckeln weg zu bekommen?

Hatte auch schonmal überlegt, die Apps des TV zu benutzen, könnte das Abhilfe schaffen? Wobei ich die Bedienung der Box in Verbindung mit der FB eigentlich sehr schätze und da nur ungern wechseln will.
binap
Inventar
#1221 erstellt: 16. Jan 2018, 09:11

el_espiritu (Beitrag #1220) schrieb:
Meine Fire Box leidet unter "Mikroruckeln", welches hier auch teilweise diskutiert wurde. Leider bin ich aber bisher zu keiner Lösung gekommen. ....
Was kann man noch probieren um dieses Ruckeln weg zu bekommen?

Ich hab alles versucht, Amazon bekommt es nicht gebacken, und was mit dem neuen FireTV 4K mit HDR abgeliefert wird, ist ein Witz.
Nach FireTV Stick, FireTV, FireTV 4K (1.Gen) und Fire TV 4K (2.Gen) hab ich jetzt endgültig die Nase voll von Ruckeln, fehlendem 24p und 50/60Hz Umschaltung. Die letzte Kiste ist auch noch komplett am Kunden vorbei entwickelt und alte Fehler werden konsquent ignoriert.

Seit gestern ist ein Apple TV 4K im Einsatz. Amazon Prime und Netflix laufen vollkommen ruckelfrei in bester Auflösung und HDR.
Content wird entweder nativ durchgereicht, so wie es vorliegt, oder man kann auf Auflösung sowie HDR/SDR Einfluss nehmen.
Genau so soll es sein und zeigt, wie man es richtig macht!
Mit diesem kack Android beim FireTV kann man das doch komplett vergessen. Ein Armutszeugnis sondergleichen.
el_espiritu
Ist häufiger hier
#1222 erstellt: 16. Jan 2018, 09:31
Mmm ok, bin prinzipiell kein Apple Gegner, von daher evt. eine Überlegung wert.
Kann die Apple Box denn auch die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen?
Fuchs#14
Inventar
#1223 erstellt: 16. Jan 2018, 10:11

Kann die Apple Box denn auch die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen?

Gegenfrage: Welcher halbwegs aktuelle Smart TV kann das nicht?
pspierre
Inventar
#1224 erstellt: 16. Jan 2018, 10:30

Meine Fire Box leidet unter "Mikroruckeln", welches hier auch teilweise diskutiert wurde. Leider bin ich aber bisher zu keiner Lösung gekommen.

Für Amazon-Streamimng schalte die Fire-TV-Box über das Hidden Menue [/b] (s.u.) auf echte 1080p24-Ausgabe am HDMI[/b]
Das sollte für die aller-allermeisten Amazon-Contents (nämlich alle 24p-basierten) Mikroruckler an sich weitestgehend beseitigen.

Für Netflix über die Fire-TV-Box schalte diese für UHD-Contents auf 2160p60-Ausgabe am HDMI .
Für Netflix über die Fire-TV-Box schalte diese für normale HD-Contentts auf 1080p60-Ausgabe am HDMI .

Letzteres weil der Scaler der Box nur Mittelmass ist, und das TV-eigene-UP-Scaling auf seine phys. UHD-Auflösung das zu allermeist bessere Bildergebnis liefert.

Die Einstellungen (2160p60 und 1080p60 (für Netflix)) kannst du sowohl übers Normale Bildschirm-Menü, als auch übers "Hidden-Menue" (s.u.) vornehmen.

Im Hidden-Menue gibts jedoch keine Einstellung für 2160p24 , .......hier muss man sich für Amazon-Video mit 1080p24 begnügen, oder die Mikroruckler ertragen.

Ins Hidden Menue kommst Du über die Tasten Kombi "<<" + "cursor Up" auf der FB, die für ca 8 sec. zu halten ist. Der Rest erklärt sich dann selbst.

..................................................
Darüber hinaus empfehle ich wenigstens ein geringe Instanz einer TV-seitigen Zwischenbildberechnung zu setzen, um das Bildergebnis weiter zu optimieren. (Erhöhung der Bewegtbildschäfe und Dejudder nach Geschmack)



mfg pspierre


[Beitrag von pspierre am 16. Jan 2018, 10:44 bearbeitet]
el_espiritu
Ist häufiger hier
#1225 erstellt: 16. Jan 2018, 11:00
Auf 1080p60 hab ich sie schon gestellt, konnte keine Besserung feststellen, weder bei amazon noch bei Mediatheken oder netflix.
binap
Inventar
#1226 erstellt: 16. Jan 2018, 11:02

pspierre (Beitrag #1224) schrieb:
Für Amazon-Streamimng schalte die Fire-TV-Box über das Hidden Menue [/b] (s.u.) auf echte 1080p24-Ausgabe am HDMI[/b]
Ins Hidden Menue kommst Du über die Tasten Kombi "<<" + "cursor Up" auf der FB, die für ca 8 sec. zu halten ist. Der Rest erklärt sich dann selbst.

Und genau diesen ganzen Rotz habe ich jetzt jahrelang mitgemacht...

Der FireTV 4K (2.Gen) gibt in der 4K-Auflösung sämtlichen Kram hochskaliert aus, selbst den 1080p-Content.
Der alte FireTV hat wenigstens nur bei Bedarf hochgeschaltet, aber dass man jetzt auch noch den miesen Upscaler aufgezwungen bekommt ist doch ein Tritt in den Hintern jedes langjährigen und anfangs begeisterten FireTV-Besitzers. Ich hab wirklich genug Feedback in schriftlicher und mündlicher Form an Amazon gegeben, wurde auch oft zurückgerufen, um die immer wieder angesprochenen Probleme zu erläutern. Aber jetzt ist endgültig Schluss.

Der FireTV 4K (1.Gen) fliegt raus aus dem Heimkino und darf jetzt im Wohnzimmer den alten FireTV ersetzen. Und der konnt dann ins Gästezimmer....

Ein Tag Apple TV 4K und ich habe "Amazon Prime" so, wie ich mir das immer auf dem FireTV gewünscht habe


[Beitrag von binap am 16. Jan 2018, 11:05 bearbeitet]
binap
Inventar
#1227 erstellt: 16. Jan 2018, 11:15

el_espiritu (Beitrag #1225) schrieb:
Auf 1080p60 hab ich sie schon gestellt, konnte keine Besserung feststellen, weder bei amazon noch bei Mediatheken oder netflix.

Du scheinst da die Zusammenhänge nicht zu kennen. Ich versuchs mal kurz zu erklären:

Bei der Wiedergabe von 24p-Serien oder Filmen gibt es bei einer Wiederholrate von 60Hz das so genannte 3:2 Pulldown, um von den 24 Bilder auf die 60 Frames pro Sekunde zu kommen.

Das bedeutet ein Bild aus Deinem Fimmaterial wird für 3 Frames auf dem Bildschirm angezeigt, das nächste Bild aus dem Video wird dann für 2 Frames auf dem Bildschirm angezeigt und dann geht das ganze wieder von vorne los. Und logischerweise ist dieses ständige Hin und Her nicht zuträglich für eine flüssige Wiedergabe und es ruckelt.

Bei 50Hz Bildwiederholrate funktioniert das gar nicht, weil man die 24 Bilder nicht in die 50Hz reinzwingen kann.
Einzige Lösung wäre hier das von DVDs bekannte "PAL Speedup", bei dem das Material um 4% beschleunigt wird, damit aus den 24 Bildern im Ergebnis 25 Frames pro Sekunde werden.
Das kann man dann mit 50Hz wiedergeben, wenn man dann jeden Frame zweimal direkt hintereinander anzeigt wird. Aber so wsetzt das eigentlich niemand um.

24p-Material müssen demnach im 24p-Modus dargestellt werden, um es ruckelfrei zu bekommen.
Und der FireTV macht das schlampig, deshalb ist die 24p-Funktion auch nicht normal übers Menü zugänglich, weil das seit Jahren beta ist, oder alpha-Murks...
pspierre
Inventar
#1228 erstellt: 16. Jan 2018, 11:16

Und genau diesen ganzen Rotz habe ich jetzt jahrelang mitgemacht...

Genau der Drund ,warum ich den neuesten Fire-TV zurückgegeben habe.

Die Deppen kriegens einfach nicht hin, die Bildauflösung zum content automatisiert nativ auszugeben. Gerne optional.........
Und natürlich nicht nur für 24p, sondern auch für 720p, 1080i und 1080p.
Die Gedenksekunde am TV beim dessen Anpassungsumschaltung nehme ich gern in Kauf.
Diese ganzen Teile sind halt nur auf Trottel-User abgestimmt, die glücklich sind wenn immer nur noch 4k ausgegeben wird, obwohl das in aller Regel bei gemischten Nativcontents ausser 4k kontraproduktiv für die Bildwiedergabekette ist.

Ständiges manuelles Umschalten notwendig, um optimale Bildergebnisse zu erziehlen.

Kann doch nicht so schwer sein. Input = output !
Jeder externe TV-Receiver kann das heutzutage (von vlt. Billigstteilen abgesehen)


mfg pspierre


[Beitrag von pspierre am 16. Jan 2018, 11:23 bearbeitet]
corcoran
Inventar
#1229 erstellt: 16. Jan 2018, 11:17
Moin,

ich bekomme häufig beim Start eines Films mit Prime die Fehlermeldung: 5503!
Meistens an Feiertagen oder am Wochenende.
Hat das was mit der Überlastung der Server zu tun?

Oder was kann ich tun?
pspierre
Inventar
#1230 erstellt: 16. Jan 2018, 11:32

Problem

Error Code 5503 Amazon is usually caused by misconfigured system files that create registry errors within your operating system. Windows errors can cause program lock-ups, slow PC performance, system crashes, computer freezing and more.


Mit welcher Hardware spielst Du zu ?

Normal nur relevant, wenn man am PC streamt.

....hier gehts um Fire-TV-Geräte im Verbidung mit TVs.


mfg pspierre


[Beitrag von pspierre am 16. Jan 2018, 11:36 bearbeitet]
corcoran
Inventar
#1231 erstellt: 16. Jan 2018, 13:15
Genau. Mit dem neuesten FTV 4K der 3. Generation!
binap
Inventar
#1232 erstellt: 16. Jan 2018, 13:36

corcoran (Beitrag #1231) schrieb:
Genau. Mit dem neuesten FTV 4K der 3. Generation!

Den gibt es aber nicht...
Fire TV 4K (Gen.1) mit HDMI 1.4 und max 4K@30 ohne HDR
Fire TV 4K (Gen.2) mit HDMI 2.0 und max 4K@60 mit HDR

Eine Gen.3 existiert (noch) nicht...
Oder hast Du einen Erlkönig, der 24p/50/60 fehlerlos inklusive HDR implementiert hat?
corcoran
Inventar
#1233 erstellt: 16. Jan 2018, 14:08
binap
Inventar
#1234 erstellt: 16. Jan 2018, 14:23
Okay, ich rede eigentlich immer von den 4K-Kisten, da gibt es dann zwei Generationen
Aber jeder weiß jetzt, was gemeint ist.
Mooi1990
Stammgast
#1235 erstellt: 16. Jan 2018, 14:55
[quote="binap (Beitrag #1221)"][quote="el_espiritu (Beitrag #1220)"]Seit gestern ist ein Apple TV 4K im Einsatz. Amazon Prime und Netflix laufen vollkommen ruckelfrei in bester Auflösung und HDR.
Content wird entweder nativ durchgereicht, so wie es vorliegt, oder man kann auf Auflösung sowie HDR/SDR Einfluss nehmen.
[/quote]

Würdest Du bitte prüfen, ob ich dem aTV4K auch eine exakte Framerate vorgeben kann, welche dann auch eingehalten wird. Primär für den Bereich 1080p 25fps/50fps.

Abhängig an welchem TV mein Samsung UHD Player seinen Dienst verrichtet, kann ich es bei 1080p 25fps Content ( aber auch dem Samsung Menü ), immer wieder beobachten, dass das alte TV Gerät gerne zwischen 25fps und 50fps wechselt. Das ist sowohl beim Einstellen im Menü und als auch während des laufenden Films manchmal nervig.

Wie gesagt, das Problem tritt bei neuen TV Geräten nicht auf, die alte Kiste im Keller spingt aber gerne.
Speed_Demon
Stammgast
#1236 erstellt: 29. Jan 2018, 19:47
Kann der Fire TV eigentlich HD-Quellen "unbehandelt" am HDMI-Ausgang liefern? Hintergrund: Ich erwäge den Kauf des Denon DVP-602CI Videoprozessors, der meines Wissens nach denselben Chip wie der Samsung DVP-2500 BD-Player hat (HQV Realta).
pspierre
Inventar
#1237 erstellt: 31. Jan 2018, 13:03
Nur duch ständiges manuelles umschalten ist das zu ermöglichen....leider ! ((4k-HDR-FireTV (3.Gen.))
Die 4k-Fire-TV-Box (2.Gen) beherrscht das für die Auflösung, ...(bei der Bildrate bin ich mir nicht sicher)

Inwiefern das Apple TV 4k hier wirklich das automatische native durchreichen der Auflösung, dh die automatisierte HDMI-Ausgangsanpassung an den Nativ-Wert des Matrials beherrscht, ist mir noch unklar .

Das sollten die, die es hier anführen noch mal am TV via Info-Taste kritisch gegenpürfen.
Die Info-taste am TV meldet hierbei nur die technische Art des Anschlusses! Inwieweit die dann wirklich der nativen Streamauflösung entspricht ist der zu prüfendfe Faktor !

Wenn es wirklich funktioniert müsste bei relevanten Contentwechseln auch jedes mal der HDMI-Handshake am TV neu aufgebaut werden müssen !
Dh eine kurz Umschaltverzögerung mit einem kurzen Blackscreen auftreten.

Kann das wirklch bei wechsel von einem ZB UHD-Contentstream (2160pxx) zu einem FHD-Contentstream (1080pxx) für den Apple 4k bestätigt werden ?

Nette Nebenfrage ist hierbei übrigens auch, mit welcher technischen Pixelrate die Streamingdienste eigentlich heutzutage einen alten SD-Content rüberschicken ? Ich orakle mal, das die heutzutage auch via 1080p technisch auf die Reise geschickt werden.
Und aus den Servern derzeit nur noch technisch mit entweder 1080 oder 2160 übertragen wird und sich die letzlich jeweils realisierte Bildgüte in erster Linie in der jeweils dafür verbratenen Datenrate wiederfindet.
So kann ein wenig gepackter 1080er Stream durchaus mehr Detallauflösung transportieren, als ein echter 2160er Stream nativen UHD-Materials bei erhöhter Kompression zur Stosszeit am Server.
Man mus also zusätzlich unter rein techn. Pixelauflöung und der transportierten Detailauflöung unterscheiden .
...... mündend in der Frage, ob in 4k-Pixeln überhaupt immer was übertragen wird , was die erhöhte Auflösungsübertragung überhaupt immer rechtfertigt.



Nochmal zur streamnativ identischen automatisierten Auflösungsübergabe am HDMI eines Streaming-Clients:
Das alles sollte an sich auch idealer Weise fürt die Bildraten gelten (xx) s.o. ! Auch hier sollte immer das weitergereicht werden, was nativ im Stream ab Server enthalten war , und KEINE Konvetierrung irgend einer Art erfolgen.

( Das ist genau das Gegenteil von dem, was mooi1990 da haben möchte.
Ich sehe in dieser Forderung keinen tieferen Sinn , da der TV eh alle relevant vorkommenden Modi selbst beherrschen sollte, und wahrscheinlichst selbst auch am besten passend zu den eigenen sontigen technischen Paneleigenschaften zum Visualisieren umsetzen kann.)


Jegliche Umkonvertierung des nativem Streams im externen Streaming-Client , egal ob bei Auflösung oder Bildrate, erzeugt nur zusätzliches Konfliktpotential , und in aller Regel [b]wenn
eine Möglichkeit Verschlechterung des visulisierbaren Ergebnisses, und NIEMALS die Chance einer Verbesserung [/b]

....... Zumindest an einem TV der Ober- und Mittelklasse.
Ausnahmen sind in aller Regel nur bei Billigst-TV-Lösungen denkbar, und das dann eh auf insgesamt niedrigenem Gesamt-Bildquaitäts-Niveau, und der Diskussion hier also letzlich nicht wert.


mfg pspierre


[Beitrag von pspierre am 31. Jan 2018, 13:41 bearbeitet]
binap
Inventar
#1238 erstellt: 31. Jan 2018, 13:30

pspierre (Beitrag #1237) schrieb:
Wenn es wirklich funktionbiert müsste bei relevanten Contentwechseln auch jedes mal der HDMI-Handshake am TV neu aufgebaut werden.
Dh eine kurz Umschaltverzögerung mit einem kurzen Blackscreen auftreten.

Ja, genau so macht es der Apple TV 4K inklusive Black Screen beim Umschalten
Man kann in den Videooptionen genau einstellen, wie mit dem nativen Material umgegangen werden soll ("Einstellungen" -> "Video und Audio" -> "Inhalt anpassen"):
- Dynamikbereich anpassen HDR / SDR
- Bildrate anpassen 1080p, 4K, 24, 50, 60Hz

Informationen zur Anpassung von Bildrate und Dynamikbereich auf dem Apple TV 4K


[Beitrag von binap am 31. Jan 2018, 13:32 bearbeitet]
Speed_Demon
Stammgast
#1239 erstellt: 31. Jan 2018, 13:40
In letzter Zeit habe ich hier echt das Gefühl, ich stehe auf einer riesigen Ignorelist. Die Antwort folgte auf meine x Tage später gestellte Frage und nichtmal ein Hinweis, dass sich das auf den Vorposter bezog...
pspierre
Inventar
#1240 erstellt: 31. Jan 2018, 13:59
@ binap

Das steht aber nichts über die örtliche Auflösung (1080/2160) !

--Nur Dynamikbereich , dh SDR/HDR
--und Bildrate. 24,25,30,50 etc fps (auch die fps alleine erfordern bei Änderung übrigen am TV-HDMI einen neuen Handshake)

Ob sich das Apple TV 4k auch an die nativ angekommene technische Pixelauflösung dynamisch für die Ausgabe am eigenen HDMI anpassen kann, wird hier mit keinem Wort erwähnt ! = passthrough der gestreamten Pixelauflösung ?

Kannst Du da bitte noch mal genauer drauf eingehen,bzw prüfen, bzw entsprechende eindeutige Erklärungen verlinken ?
Danke

mfg pspierre


[Beitrag von pspierre am 31. Jan 2018, 14:01 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#1241 erstellt: 31. Jan 2018, 14:10
Das hier ist aber nicht der Apple TV Thread, das hat hier nix zu suchen ...
binap
Inventar
#1242 erstellt: 31. Jan 2018, 15:24

pspierre (Beitrag #1240) schrieb:
Ob sich das Apple TV 4k auch an die nativ angekommene technische Pixelauflösung dynamisch für die Ausgabe am eigenen HDMI anpassen kann, wird hier mit keinem Wort erwähnt ! = passthrough der gestreamten Pixelauflösung ?

Was hat denn das bitte mit dem Content zu tun? Content-Data ist providerabhängig--
Ich kann weder den Content-Datenrate von Amazon Prime noch von Netflix oder iTunes beeinflussen.
Wenn Du das Maximale haben willst, dann kauf Dir eine UHD Blu-ray, so mach ich das auch...

Mir geht es rein um die Geräte-Hardware und um dessen Firmware, die mit der vom Stream gemeldeten nativen Auflösung, Bildwiederholfrequenz und Dynamikumfang zurecht kommen muss. Apple bekommt das eben gebacken und Amazon bisher nicht!
Ob der tatsächliche Stream der übermittelten technischen Auflösung gerecht wird (Datenrate, Komprimierung) ist doch eine ganz andere Geschichte...


Fuchs#14 (Beitrag #1241) schrieb:
Das hier ist aber nicht der Apple TV Thread, das hat hier nix zu suchen ...

Natürlich hat das hier was zu suchen... Prime und Netflix läuft da ebenfalls---
Unc ich habe einen FireTV Stick, einen FireTV und einen Fire TV 4K (ohne HDR)... den FireTV 4K HDR hatte ich zum Testen...
Unglaublich wie jedes mündliche und schriftliche Kundenfeedback seit Monaten und Jahren systematisch ignoriert wird und dann so eine Bullshit-Entwicklung wie der FireTV 4K HDR auf die Leute losgelassen wird...

Mir ist schleierhaft, warum ich nach mehreren Generationen FireTV-Besitz jetzt zu Apple wechseln muss, um vernünftig Prime Content ansehen zu können.


[Beitrag von binap am 31. Jan 2018, 15:30 bearbeitet]
pspierre
Inventar
#1243 erstellt: 31. Jan 2018, 15:24
Dann halt gerne auch per pm, ....obwohl das letzlich auch Fire-TV-Besitzer interessieren könnte, die auf der Suche nach Alternativen sind.

mfg pspierre
pspierre
Inventar
#1244 erstellt: 31. Jan 2018, 15:48

Ob der tatsächliche Stream der übermittelten technischen Auflösung gerecht wird (Datenrate, Komprimierung) ist doch eine ganz andere Geschichte...


Sicher, ...aber eine auch nicht Unwichtige !
(Natve HDR-SDR und Native FPS-Ausgangs-Anpassung , so schön sie sicherlich sind, sind halt lange noch nicht alles für eine optimierte Bildübermittlung zum TV)

Du wirfst da was durcheinander, bzw verstehst die Differenzierung nicht. ?

Von den Servern der Streamindienste kommen heute in der Regel entweder 1080x XXXX Pixel, oder 2160x XXX X Pixel.
Dazwischen gibts nix.

Egal mit welcher Kompressíon der jeweilige Stream ankommt, überträgt er etweder die eine oder die andere Pixelmenge , ....letzlich zunächst unabhängig von der letzlich gesehenen Bildqualität, aber das nur nebenbei.

Ich möchte am HDMI-Ausgang eines ext. Streaming-Clients auf jeden Fal wenn möglich die gleiche Pixelmenge wie im Stream vorfinden , weil eine Vorabscalierung in der Box auf eine "Einheitsausgabe" in aller regel Nachteile bringt, auch wenn als feste Ausgabeauflösung 2160p als max. mögliche Festeinstellung gewählt wurde.
Und das wenns geht auf Wunsch automatisiert ! (.....wie zB an jedem leidich guten Externen TV-Receiver für die versch. Senderübertragungsauflösungen möglich)


Warum das so in aller Regel besser ist, wäre eine andere Erörterung, die hier erst mal aussen vor bleiben kann.


Nun verstanden was ich meine, repektive wissen möchte ?


mfg pspierre
binap
Inventar
#1245 erstellt: 31. Jan 2018, 16:01

pspierre (Beitrag #1244) schrieb:
Nun verstanden was ich meine, repektive wissen möchte ?

Ich befürchte, wir reden von gleichen.... ich will ebenfalls natives 1080p durchgeschleift bekommen. Und da soll sich kein interner Upsacler dran vergreifen. Diskussion geht jetzt im Apple Thread weiter-
MHauer
Ist häufiger hier
#1246 erstellt: 09. Feb 2018, 14:40
Hallo
Seit heute kommt bei mir der Fehlercode plr prs call failed.
Fire TV und Router schon paarmal neu gestartet hilft aber nicht.
Leider finde ich auch nichts darüber Google.

Hat jemand von Euch das schon mal gehabt?
meistro.b
Stammgast
#1247 erstellt: 09. Feb 2018, 22:28
Hast du auch den Stromstecker mal gezogen ?
MHauer
Ist häufiger hier
#1248 erstellt: 10. Feb 2018, 11:19
@ meistro.b

Ja,wie geschrieben beim Fire TV und Router.
Mittlerweile läuft es auch wieder. Hatte es gestern Abend noch mal versucht da lief es wieder.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 21 22 23 24 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Amazon Fire TV "Erste Generation"
Lord-Homer am 03.09.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2018  –  1884 Beiträge
Amazon Fire TV Stick
Fuchs#14 am 20.03.2015  –  Letzte Antwort am 24.05.2017  –  630 Beiträge
Apple TV 4k (5. Generation)
prouuun am 13.09.2017  –  Letzte Antwort am 25.02.2018  –  1062 Beiträge
Amazon Fire TV 4k fängt plötzlich an zu ruckeln
ddiggler79 am 28.10.2017  –  Letzte Antwort am 16.12.2017  –  6 Beiträge
Fire TV Stick 2. Generation Bildqualität
baley am 30.11.2017  –  Letzte Antwort am 30.11.2017  –  2 Beiträge
Amazon Fire TV 3. Gen (4k, HDR, Dolby Atmos)
Zille89 am 26.09.2017  –  Letzte Antwort am 14.02.2018  –  171 Beiträge
Apple TV - neue Generation
Michi121 am 31.10.2015  –  Letzte Antwort am 02.11.2015  –  5 Beiträge
Switcher für amazon fire TV?
asot am 31.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  3 Beiträge
Fire TV 1. Generation - helleres Bild durch Kodi ?
corin-79 am 19.07.2016  –  Letzte Antwort am 21.07.2016  –  2 Beiträge
Amazon Fire TV Box oder besser?
tragetasche am 25.06.2015  –  Letzte Antwort am 25.06.2015  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder839.276 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedselahattin92
  • Gesamtzahl an Themen1.398.628
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.631.784