Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Amazon Fire TV Stick 4k (2018)

+A -A
Autor
Beitrag
noxx2
Stammgast
#1 erstellt: 14. Nov 2018, 16:35
Moin, habe heute meinen Stick erhalten.
Erstmal eingerichtet, null Problem.

Nutze den Ethernet Adapter. Positiv, UHD im
Netzwerk über Emby läuft flüssig, mein 2017er
ging bei UHD in die Knie.

Aber, das Bild ist schlechter, wenn ich Amazon Prime oder
Netflix nutze. Keine Ahnung warum. Jemand schon
ähnliche Erfahrungen?

Gruß


[Beitrag von noxx2 am 15. Nov 2018, 09:06 bearbeitet]
el_espiritu
Stammgast
#2 erstellt: 14. Nov 2018, 20:00
Ich häng mich mal hier dran, vielleicht kann man den Thread ja zum neuen allgemeinen "4K Thread" machen.
Ich habe meinen heute auch erhalten, Einrichtung kein Problem, Bild und Ton auch erstmal ok, aber wo zur Hölle ist die ZDF Mediathek App...???
Nicht verfügbar, obwohl angekündigt und beworben auf der Produktseite.
noxx2
Stammgast
#3 erstellt: 14. Nov 2018, 20:46
Wie läuft Netflix? Bild ist grottenschlecht bei mir.
yakuza82
Stammgast
#4 erstellt: 14. Nov 2018, 21:25
Hat von euch schon einer bei Netflix Dolby Atmos anbekommen?
Meiner Steckt direkt am Yamaha RX-A3080.
Bild läuft soweit vorhanden mit Dolby Vision.
CommanderROR
Inventar
#5 erstellt: 15. Nov 2018, 00:57
Moin.

Habe heute auch den Stick bekommen. Bild ist etwas schlechter als beim AppleTV, dafür ist der Ton besser...abgesehen von der Tatsache, dass er immer mal für ein paar Sekunden ausfällt...ist mir gerade bei Netflix aufgefallen.

Was Netflix und Atmos angeht: ist natürlich nicht vorhanden. Liegt an Netflix, also bitte da beschweren. Wenn genug Leute den Support kontaktieren klappt es vielleicht...
boern990
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Nov 2018, 09:54
Habe gestern auch das Gerät etwas probiert.

Bild ist in Ordnung auch unter Netflix, hier gibt es jedoch keine Änderung der Bildfrequenz.

Kodi läuft erstaunlich gut, wenn man die Hardware bedenkt.

Meinen gewollten Zweck als Ergänzung zum AppleTV um Prime Video in 5.1 zu genießen erfüllt das Gerät jedenfalls einwandfrei.

@noxx2 Hast du die Dynamik-Einstellung Adaptiv in den Bildeinstellungen gewählt?
Wenn das nicht der Fall ist, konvertiert der Stick alles in Dolby Vision.
Das sieht in der Tat furchtbar aus.
Auch die Farbtiefe und das Format habe ich auf 12Bit YCbCr und natürlich auch "An Originalbildrate anpassen" gestellt.
Keine Ahnung warum die Dinger standardmäßig so komisch eingestellt sind.

Tonaussetzer konnte ich nicht feststellen.


[Beitrag von boern990 am 15. Nov 2018, 10:01 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#7 erstellt: 15. Nov 2018, 09:59

CommanderROR (Beitrag #5) schrieb:
Was Netflix und Atmos angeht: ist natürlich nicht vorhanden.

Das ist doch bekannt das der FTV (noch) kein Netflix Atmos unterstützt, ob das kommt ist mehr als fraglich. Amazon wird wohl nicht auch noch die Konkurrenz supporten.
berti86
Stammgast
#8 erstellt: 15. Nov 2018, 10:06
Irgendwie scheint generell ein Problem mit Dolby Atmos zu geben. bzw der Anzeige. Bei mir wird nirgends Dolby Atmos erwähnt oder Angezeigt, weder in den Einstellung noch bei den Filmen oder Serien oder auch in den Option Menü während des Schauens.

Es gibt bei mir nur die Einstellung im Audio Menü: Beste verfügbar, Dolby Digital und Dolby Digital +. Auch beim Schauen
Habe Beste Verfügbare ausgewählt.

Und jetzt das Beste:
zB. Serie Jack Ryan im Original Englisch Ton mit UHD.
UHD wird angezeigt, Dolby Vision auch und halt Dolby Digital +.
Ja aber nichts mit Dolby Atmos! Aber am AVR Steht eben nicht Dolby Digital + was ja auch in den Optionen usw. vom TV Steht, sondern Dolby Atmos, so wie es auch sein soll! Also AVR sagt es richtig nur halt der Stick nicht.
Ich weiß ja das Dolby Atmos über Dolby Digital + läuft, nur ist die Anzeige irreführend, gerade für welche die keine Ahnung haben.

Hier muss Amazon noch nacharbeiten.
noxx2
Stammgast
#9 erstellt: 15. Nov 2018, 11:41

boern990 (Beitrag #6) schrieb:
@noxx2 Hast du die Dynamik-Einstellung Adaptiv in den Bildeinstellungen gewählt?
Wenn das nicht der Fall ist, konvertiert der Stick alles in Dolby Vision.
Das sieht in der Tat furchtbar aus.
Auch die Farbtiefe und das Format habe ich auf 12Bit YCbCr und natürlich auch "An Originalbildrate anpassen" gestellt.
Keine Ahnung warum die Dinger standardmäßig so komisch eingestellt sind.


Steht auf Adaptiv und 12-Bit. Ebenfalls Originalbildrate auf anpassen.

Ich gucke heute abend nochmal, aber bei Prime scheint ok zu sein. Netflix, gestern "Stranger Things" probiert, sieht
nicht so schön aus.
Timreh
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Nov 2018, 12:21
Spielt er über z.B. Kodi oder aus dem Netzwerk HD-Tonspuren? Also Dolby Atmos und Co?
boern990
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Nov 2018, 23:55
Abgespielt werden soweit ich weiß alle Tonspuren, aber nur als normales Dolby Digital bzw. DTS ausgegeben.
John22
Inventar
#12 erstellt: 19. Nov 2018, 08:57
Den Stick gibt es heute für 39,99 Euro.
Pingo
Stammgast
#13 erstellt: 20. Nov 2018, 18:15

berti86 (Beitrag #8) schrieb:
....

Und jetzt das Beste:
zB. Serie Jack Ryan im Original Englisch Ton mit UHD.
UHD wird angezeigt, Dolby Vision auch und halt Dolby Digital +.
Ja aber nichts mit Dolby Atmos! Aber am AVR Steht eben nicht Dolby Digital + was ja auch in den Optionen usw. vom TV Steht, sondern Dolby Atmos, so wie es auch sein soll! Also AVR sagt es richtig nur halt der Stick nicht.
Ich weiß ja das Dolby Atmos über Dolby Digital + läuft, nur ist die Anzeige irreführend, gerade für welche die keine Ahnung haben.

Hier muss Amazon noch nacharbeiten.


Ich habe meinen 4K Stick am Denon 7200 angeschlossen, an dem aber nur einen Full HD TV hängt. Nachdem ich Jack Ryan UHD in englisch ausgewählt habe, um Atmos zu testen, zeigt er mir auch nur DD+ beim Stick an aber leider auch nur beim AVR! Muss man zwangsweise einen 4K TV haben, damit auch Atmos abgespielt wird?!
Fuchs#14
Inventar
#14 erstellt: 20. Nov 2018, 19:52
Bei Netflix ist das wohl so, ohne UHD kein Atmos, keine Ahnung ob Amazon da unterscheidet.
rentemit50
Stammgast
#15 erstellt: 20. Nov 2018, 20:45
Also ich habe den Philips 803 OLED ,neuen Amazon Stick seit heute und Jack Ryan in englisch in Dolby Atmos!
Galactus
Stammgast
#16 erstellt: 21. Nov 2018, 17:47
Kann das Teil eigentlich inzwischen "ordentliche" 24p?

Die alten Amazon Teile können das ja nicht wirklich
inliner-es
Stammgast
#17 erstellt: 21. Nov 2018, 20:36
Ja, aber nur bei Amazon Inhalten. Bei Netflix bleibt der Stick auf 60p. Was mich noch stört, ist die Tatsache, daß der Stick 50Hz Material als 25p ausgibt. Das kann mein Epson Beamer nicht sauber darstellen. Bei 50p läuft er ohne Mikroruckler.
inliner-es
Stammgast
#18 erstellt: 21. Nov 2018, 20:40

el_espiritu (Beitrag #2) schrieb:
...erstmal ok, aber wo zur Hölle ist die ZDF Mediathek App...???
Nicht verfügbar, obwohl angekündigt und beworben auf der Produktseite. :|


Kann ich nicht bestätigen. Die ZDF App ist zwar nicht vorinstalliert, wurde mir aber sofort zum Download angeboten.
boern990
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 21. Nov 2018, 20:45
Vielleicht ist die falsche Region am Gerät eingestellt?
Mediatheken sind häufig nur über eine inländische IP erreichbar.
Kann ja sein, dass Amazon hier den Download erst gar nicht vorschlägt, wenn man nicht die richtige Region wählt.

War nur mal so ein Gedanke..
Baschtl-Waschtl
Stammgast
#20 erstellt: 21. Nov 2018, 20:58
Hab auch den Stick erworben und bin Neuling, d. h. Ich hatte zuvor noch nie einen solchen Stick.

Daher meine Frage:
Wie verhält es sich mit dem Stromverbrauch?
Geht der Stick von selbst in einen Stand-By Modus oder muss man den irgendwie ausschalten?
Wenn ja, wie geht das?
inliner-es
Stammgast
#21 erstellt: 21. Nov 2018, 21:38
Ich hab den Stick an einem USB-Port des TV-Gerätes angeschlossen. So liegt der Verbrauch bei 0 Watt, wenn der TV aus ist.
In deinem Fall würd ich den Stick am USB-Port des Yamahas anschließen. Das sollte genauso gut funktionieren. Wenn der Stick meckert, daß er nicht mit dem Netzteil betrieben wird, kann man das getrost ignorieren. Ich hab den alten Stick (erste Generation) immer so betrieben und er hat immer funktioniert.


[Beitrag von inliner-es am 21. Nov 2018, 21:43 bearbeitet]
el_espiritu
Stammgast
#22 erstellt: 22. Nov 2018, 07:58

inliner-es (Beitrag #18) schrieb:

el_espiritu (Beitrag #2) schrieb:
...erstmal ok, aber wo zur Hölle ist die ZDF Mediathek App...???
Nicht verfügbar, obwohl angekündigt und beworben auf der Produktseite. :|


Kann ich nicht bestätigen. Die ZDF App ist zwar nicht vorinstalliert, wurde mir aber sofort zum Download angeboten.

Ging am 14. Dezember definitiv nicht, keine App über die Suche gefunden. Dann hat amazon die mittlerweile nachgeliefert.
Galactus
Stammgast
#23 erstellt: 22. Nov 2018, 08:20

inliner-es (Beitrag #17) schrieb:
Ja, aber nur bei Amazon Inhalten. Bei Netflix bleibt der Stick auf 60p. Was mich noch stört, ist die Tatsache, daß der Stick 50Hz Material als 25p ausgibt. Das kann mein Epson Beamer nicht sauber darstellen. Bei 50p läuft er ohne Mikroruckler.


Und wie sieht es mit MKVs vom NAS aus, z.B. mit Kodi?
abbi
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 22. Nov 2018, 12:16

Galactus (Beitrag #23) schrieb:

Und wie sieht es mit MKVs vom NAS aus, z.B. mit Kodi?


Kodi ist bei mir auf dem Stick so naja... Wiedergabe von 4k .mkvs in HDR und korrekter Framerate geht gut. Aber immer, wenn ich einen Film pausiere (egal ob 4k oder Full-HD) und dann wieder starte, hängt das Bild komplett und wird auch nicht besser. Neustart von Kodi hilft auch nicht, nur ein kompletter Neustart des Sticks. Habe das Problem mit der aktuellen Stable (17.6) und der Beta 5 von 18.0.
rentemit50
Stammgast
#25 erstellt: 22. Nov 2018, 13:51
Hat noch jemand wie ich bei Netflix diese Tonaussetzer alle 10 Minuten ganz kurz ? Amazon schreibt mir nach Kundendienstanfrage, ich solle die Box auf Werkseinstellungen zurück setzen, was soll das bringen? Überall im Internet liest man davon,die müssen doch ein Update machen.....
el_espiritu
Stammgast
#26 erstellt: 22. Nov 2018, 14:25
Yep, ist bei mir auch. Bei Netflix.
CommanderROR
Inventar
#27 erstellt: 22. Nov 2018, 14:28
Ist ein allgemeines Problem beim neuen Stick. Wird natürlich wieder mal keiner zugeben, aber trotzdem dann hoffentlich irgendwann mal jemand beheben...
ehl
Stammgast
#28 erstellt: 22. Nov 2018, 18:44
Laut dem Golem-Test wird bei Youtube im Silk- oder Firefoxbrowser kein HDR abgespielt, da zwar der VP9 Codec, aber nicht die nötige Version 2 unterstützt wird.
Liegt das am Browser oder am Stick und besteht das Problem mit Kodi ebenfalls, wahrscheinlich schon?
Kodi soll die automatische Framerate-Anpassung des Sticks unterstützen, aber werden neben 24p auch 50p/50i/60i korrekt erkannt und wiedergegeben.
Laut einem Forenuser war zumindest beim direkten Vorgänger mit aktuellem FireOS das nämlich nicht der Fall, dort war nur eine 24p Anpassung gegeben.
Funktioniert das Youtube-Plugin des Kodi auf dem Stick denn inkl. Framerate-Switching und das auch zügig in 4k ohne nervige Verzögerungen und Abstürze etc.?
Wird die Auflösung korrekt wiedergegeben oder bei einem 4k-TV immer VOM STICK auf 4k hochskaliert?


[Beitrag von ehl am 22. Nov 2018, 18:56 bearbeitet]
inliner-es
Stammgast
#29 erstellt: 22. Nov 2018, 20:11
Mein Stick hängt an einem Samsung FullHD TV. Habe bei Kodi mal eine DVD ISO Datei von der Netzwerkfestplatte ausprobiert. Die wurde korrekt mit 50Hz abgespielt. Andere MKVs von HD-Kinofilmen laufen korrekt mit 24p. Die Grundeinstellung des Sticks steht auf "automatisch". Daher läuft er in den Menüs des Sticks und von Kodi mit 1080p/60, da das die maximale Auflösung und Bildwechselfrequenz meines TVs ist.
ehl
Stammgast
#30 erstellt: 22. Nov 2018, 20:41
Danke, aber du warst es doch, der

inliner-es (Beitrag #17) schrieb:
Ja, aber nur bei Amazon Inhalten. Bei Netflix bleibt der Stick auf 60p. Was mich noch stört, ist die Tatsache, daß der Stick 50Hz Material als 25p ausgibt. Das kann mein Epson Beamer nicht sauber darstellen. Bei 50p läuft er ohne Mikroruckler.

schrieb.
inliner-es
Stammgast
#31 erstellt: 22. Nov 2018, 22:10
Eine DVD ISO hat ja auch ein 576i/50Hz Signal zur Grundlage. Das wird dann mit Kodi als 50Hz ausgegeben. Was von Amazon zum Beispiel mit 25p ausgegeben wird, ist die Serie "Young Sheldon".
el_espiritu
Stammgast
#32 erstellt: 23. Nov 2018, 07:23
Der Inhalt der ZDF App ruckelt auf unserem Beamer auch extrem, keine Verbesserung zum Vorgänger Stick.
Zusammen mit den Tonaussetzern geht der Stick wieder zurück an amazon.
ehl
Stammgast
#33 erstellt: 24. Nov 2018, 11:13
Laut https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R18RNIEDLKCYAQ/
kann red 4k Stick Inhalte in 4k nur mit HDR korrekt wiedergeben, da auch bei der HDR EInstellung "Adaptiv" hdr aktiviert bleibt.
Somit erhält man bei sdr 4k verfälschte Farben und Helligkeit, wozu dann einen "4k-Stick", wenn er das nicht korrekt wiedergeben kann?
Wann wird das behoben, in 6-12 Monaten?
Komischerweise ist bei all den Bewertungen sonst nirgends was von dem Problem zu lesen.
Weiterhin meine Frage, funzt das Youtube-Plugin bei KODI inkl. Framerate-Switching in allen Auflösungen zügig ohne Probleme?
Ist Youtube in HDR mit KODI möglich, wenn der STick vp9 v2 nicht unterstützt?
Wird immer vom STick auf 4k hochskaliert oder gibt er die Auflösung so an den TV weiter wie eingestellt?


[Beitrag von ehl am 24. Nov 2018, 11:15 bearbeitet]
boern990
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 24. Nov 2018, 11:45
Also die adaptive Dynamikeinstellung funktioniert auch bei 4k Titeln. Habe ich gerade auch bei crisis in six scenes probiert.
Youtube läuft unter Kodi nur mit 1080p SDR.
Hier findet man mit der App smart Youtbe TV abhilfe.
Leider ohne Framerateswitch, was im übrigen auch für Netflix gilt.

Nein das Fire TV stellt die Auflösung nicht um, was tatsächlich etwas blöd ist, da der Stick nicht gut im Upscaling ist.

Ist ja auch beim Apple TV nervig, aber weniger problematisch.
Da macht meiner Meinung nach, das Apple TV eine ähnlich gute Figur wie der X1 extreme von meinem Sony.
ehl
Stammgast
#35 erstellt: 24. Nov 2018, 12:08

boern990 (Beitrag #34) schrieb:
...
Youtube läuft unter Kodi nur mit 1080p SDR.
Hier findet man mit der App smart Youtbe TV abhilfe.
Leider ohne Framerateswitch, was im übrigen auch für Netflix gilt.

Nein das Fire TV stellt die Auflösung nicht um, was tatsächlich etwas blöd ist, da der Stick nicht gut im Upscaling ist.


Danke, also Youtube in 4k ist bei KODI auf dem Teil sogar in sdr nicht möglich?
Wenn der Fire TV 4k Stick die Auflösung nicht umstellt, muss man wahrscheinlich manuell fix auswählen, ob ein Full-HD oder 4k-TV genutzt wird, nehme ich an?

Das sind mir alles zu viele Einschränkungen für einen 4k hdr Stick, der etliche Formate beherrscht, am Ende wie bei den anderen Fire-Tv Teilen es wieder vermasseln muss.
Amazon will es einfach nicht verstehen...
Google mit ihren weiterhin framerateswitch-unfähigen Androidgeräten aber offenbar auch nicht...
Und Apple will keinen vp9 codec für Youtube unterstützen, nach all den Jahren noch immer diese Inkompatibilitäten und meine tv-interne Youtube-App zickt immer öfter (auch zurücksetzen des TVs hat nicht viel gebracht?
boern990
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 24. Nov 2018, 13:27
Nein mit dem offiziellen YouTube Addn lässt sich maximal 1080p einstellen.
Vielleicht gibts da ja noch andere Addons, das weiß ich aber nicht.

Nein die Auflösung muss man auf automatisch stellen.
Dann erkennt das Fire TV, dass es sich um einen 4k TV handelt und stellt sich fix auf 2160p.
Jetzt lässt sich die automatische Anpassung der Framerate einschalten.
Wenn man die Auflösung zB. 1080p einstellt muss man auch die FpS einstellen. Der Framerateswitch lässt sich dann auch nicht mehr aktivieren.
Sprich will man bei 1080p Inhalten das Upscaling dem TV überlassen, muss man auch die passende Framerate einstellen. Damit wird dies viel zu umständlich für mich.

Ich kann dir nur recht geben, wenn man Inhalte von verschiedenen Anbietern streamen will.
Und das auch in bester Qualität, dann kommt man ins Verzweifeln.

Wenn das so weiter geht, braucht man bald 10 Abos und 7 verschiedene Wiedergabegeräte.
Dann bekommt auch alles und das in vernünftiger Qualität.

Die Leute werden dann wohl wieder vermehrt zu illegalen Downloads wechseln.
Nicht weil sie nicht bereit wären für Inhalte zu zahlen, sondern weil da mit einem Player alles funktioniert.
Ist zumindest meine persönliche Meinung.
ehl
Stammgast
#37 erstellt: 24. Nov 2018, 13:43
Dass das youtube-Addon in Kodi nur mit max. 1080p funktioniert, ist dann aber Kodis und nicht Amazons Fehler, da der vp9 Codec für Youtube in 4k ja vorhanden ist.
Ich will ja nicht mal verschiedene Streaminganbieter, sondern nur Youtube mit Framerate-Switching inkl. 4k UND HDR (VP9v2 Codec notwendig) nutzen können und zwar ZACKIG ohne Unterbrechungen, Eingabeverzögerungen, etc.
Und was gibt es hier für ein passendes Gerät?
KEINS oder weit über 100€ und das NUR für YOUTUBE!
Ich seh schon, man muss sich ein Laptop dafür an den PC anschließen, soviel zum Nutzerkomfort, ich HASSE DAS!
Abgesehen davon arbeitet Google ja bereits an einem effizienteren Codec als VP9 namens av1.
Dann läuft später evtl. auch wieder kein vp9 mehr und schon geht diese Scheiße von vorne los und man darf sich ein neues Gerät zulegen, ABGELEHNT!
cigarre99
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 24. Nov 2018, 15:22
Könnte bitte jemand mal schauen ob er die Tennis TV App im Appstore findet?
Kann die App auf dem neuen Stick nicht finden auf dem Alten erscheint die App.
Sehr komisch. Danke euch
Pingo
Stammgast
#39 erstellt: 25. Nov 2018, 12:20

rentemit50 (Beitrag #25) schrieb:
Hat noch jemand wie ich bei Netflix diese Tonaussetzer alle 10 Minuten ganz kurz ? Amazon schreibt mir nach Kundendienstanfrage, ich solle die Box auf Werkseinstellungen zurück setzen, was soll das bringen? Überall im Internet liest man davon,die müssen doch ein Update machen.....


Ja, ist bei mir auch und bei Spotify Connect . Ab und an verliert Spotify sogar gänzlich die Verbindung. Hoffentlich wird das bald im Update behoben ...
KarstenL
Inventar
#40 erstellt: 25. Nov 2018, 12:36

cigarre99 (Beitrag #38) schrieb:
Könnte bitte jemand mal schauen ob er die Tennis TV App im Appstore findet?
Kann die App auf dem neuen Stick nicht finden auf dem Alten erscheint die App.
Sehr komisch. Danke euch


Wird in meinem Konto als nicht kompatibel angezeigt......
_seb_
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 28. Nov 2018, 14:55
Ich habe den Stick auch seit ein paar Tagen.
Bei mir wird die Displayauflösung nach jedem Reboot fest auf 1080p/60Hz gesetzt (anstatt "Automatisch"), was dann auch das Umschalten auf 24p bei entsprechendem Material verhindert.
Ist das bei Euch auch so?

Der Stick hängt an einem FullHD TV, insofern wäre 1080p schon in Ordnung...

Viele Grüße,
Sebastian
inliner-es
Stammgast
#42 erstellt: 28. Nov 2018, 20:16
Geh mal auf "Einstellungen", dann "Töne und Bildschirm", dort auf "Bildschirm" klicken. Hast du bei "An Originalbildrate anpassen" "An" gwählt und bei Videoauflösung "Automatisch"? Nur wenn beide Einstellungen so eingestellt sind, klappt das bei Amazon Prime. Bei Netflix bleibt der Stick jedoch auf 60Hz, wenn das vom TV als Maximum per HDMI an den Stick übermittelt wird.
_seb_
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 28. Nov 2018, 20:59
Sorry, das war etwas missverständlich von mir geschrieben.
Ich meine genau diesen Punkt "Videoauflösung": ich hatte den auf "Automatisch" gesetzt, und Bildrate anpassen auf AN.
Beim nächsten Start ist statt "Automatisch" aber wieder 1080p60 gesetzt.
Anscheinend merkt sich der Stick die Einstellung nicht, oder nicht immer.

Viele Grüße,
Sebastian
inliner-es
Stammgast
#44 erstellt: 28. Nov 2018, 21:06
Hm, seltsam. Das hat meiner bis jetzt noch nie gemacht. Wenn das öfter vorkommt, würde ich mal Amazon kontaktieren. Dann wäre der Stick wohl defekt. Oder du machst mal nen Werksreset.
_seb_
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 28. Nov 2018, 21:55
Ok, dann ist es zumindest wohl kein generelles Problem.
Ich werd's mal weiter beobachten, vielleicht wird's durch ein Firmware-Update gefixt.

Viele Grüße,
Sebastian
noxx2
Stammgast
#46 erstellt: 01. Dez 2018, 10:04
Hat von euch jemand regelmäßig Tonaussetzer?
4x - 5x pro Stunde für ca 1 Sekunde ist der Ton weg...
Bei Prime und auch bei Netflix.


[Beitrag von noxx2 am 01. Dez 2018, 10:08 bearbeitet]
CommanderROR
Inventar
#47 erstellt: 01. Dez 2018, 10:09
Ja. Ist derzeit ein Bug. Einfach mal bei Amazon melden...irgendwann müssen sie es dann patchen...
KarstenL
Inventar
#48 erstellt: 01. Dez 2018, 10:39
Moin zusammen

Bekommt man eigentlich die Amazon eigene Werbung vor dem abspielen des aufgerufenen Inhaltes komplett weg?

Ich löse das zwar über die Return Taste, aber früher reichte 1 bis 2 x drücken, jetzt bis zu 10 x.....

Oder habe ich einen Beitrag überlesen?
John22
Inventar
#49 erstellt: 01. Dez 2018, 15:21
In meinem FireTV 1. Gen. bekomme ich es durch einmal Drücken auf die Taste "Vorlauf" (>>) weg.


[Beitrag von John22 am 01. Dez 2018, 15:21 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#50 erstellt: 01. Dez 2018, 16:45
ich habe meine Schande bereits hier gestanden.....



http://www.hifi-foru...11055&postID=319#319
ehl
Stammgast
#51 erstellt: 02. Dez 2018, 18:44

noxx2 (Beitrag #46) schrieb:
Hat von euch jemand regelmäßig Tonaussetzer?
4x - 5x pro Stunde für ca 1 Sekunde ist der Ton weg...
Bei Prime und auch bei Netflix.


Laut einem Amazonnutzer soll die Stromversorgung über ein Netzteil Abhilfe schaffen, kann das jemand bestätigen (hab das Teil ja nicht)?
Falls ja, so wäre vllt. ein Y-USB Kabel für stabileren Betrieb eine Alternative zu der nervigen Netzteillösung. Dieses könnte dann an zwei USB-Buchsen des TVs angeschlossen werden, nur so'ne Idee.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Amazon Fire TV Stick
Fuchs#14 am 20.03.2015  –  Letzte Antwort am 24.05.2017  –  630 Beiträge
Amazon Fire TV 3. Gen (4k, HDR, Dolby Atmos)
Zille89 am 26.09.2017  –  Letzte Antwort am 12.01.2019  –  329 Beiträge
Fire TV Stick 4K mit der neuen Alexa-Sprachfernbedienung
hagenfa1 am 03.10.2018  –  Letzte Antwort am 09.10.2018  –  8 Beiträge
Fire Stick 2 oder die neue Fire TV Box
schweigerb am 06.10.2017  –  Letzte Antwort am 10.10.2017  –  6 Beiträge
Fire TV Stick - 1080p Auflösungsproblem
mikjoel am 05.11.2016  –  Letzte Antwort am 06.11.2016  –  3 Beiträge
Amazon Fire TV mit 4K Ultra HD "Zweite Generation"
kalle1111 am 25.09.2015  –  Letzte Antwort am 26.05.2018  –  1261 Beiträge
Amazon Fire TV 4k fängt plötzlich an zu ruckeln
ddiggler79 am 28.10.2017  –  Letzte Antwort am 13.01.2019  –  7 Beiträge
Amazon Fire TV "Erste Generation"
Lord-Homer am 03.09.2014  –  Letzte Antwort am 30.05.2018  –  1886 Beiträge
Switcher für amazon fire TV?
asot am 31.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  3 Beiträge
Fire Tv Stick per USB Verbinden
manu1113 am 05.03.2017  –  Letzte Antwort am 22.03.2017  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2018
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder857.943 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedbetonmicha24
  • Gesamtzahl an Themen1.430.051
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.211.251

Hersteller in diesem Thread Widget schließen