Sony TA F6b Revision

+A -A
Autor
Beitrag
Broesel02
Inventar
#1 erstellt: 28. Apr 2020, 21:03
Dieser Sony ist wieder so ein Ding aus meiner Zeit als Schüler/Student. Wenn der irgendo stand war das immer exotisch. Der gehoben Mittelstand hatte doch Braun Geräte. Oder Revox. Aber so teure Sony Sachen? Aber schick sieht er ja aus, damals wie heute:

Sony TA F6b

Sony TA F6b

Sony TA F6b

Sony TA F6b

Hier habe ich schon mal kurz mit Pressluft durchgepustet.

Sony TA F6b

Ich habe den Verstärker vor einger Zeit auf EBay defekt gekauft, angeblich bisher noch nie geöffnet. Wenn das Siegel nicht nachträglich angebracht wurde. Und da ich ja durch 100% Kurzarbeit während Corona Zeit hatte kam eben auch dieser Verstärker mal aus dem Regal heraus auf den Küchentisch. Mal schauen was sich da hinter der schönen Fassade noch so versteckt.
klausES
Inventar
#2 erstellt: 29. Apr 2020, 02:11
Du bist im Moment ja gut ausgelastet.
Bin gespannt auf deinen Bericht.
Insbesondere über den jetzt Zustand bei diesem Gerät, nach all den Jahren. Dem des Schaltnetzteil inkl.
Uwe_1965
Inventar
#3 erstellt: 29. Apr 2020, 10:39

klausES (Beitrag #2) schrieb:
.... Dem des Schaltnetzteil inkl.


Da gab es mal ein (halb) lustigen Thread darüber.

Bin auch gespannt auf den Bericht

Gruß Uwe
Broesel02
Inventar
#4 erstellt: 29. Apr 2020, 20:37
Das Schaltnetzteil kommt später dran. Erst einmal müssen alle Schalter und Regler wieder sicher funktionieren. Das Gerät ist, wie viele Verstärker in jener Zeit, ein echtes Kabelmonster. Alle Buchsen werden von hinten nach vorn geführt und vorn verschaltet.
Um an die Schalter und Regler zu kommen muß man leider die verschachteleten Platinen aus dem Gerät holen. Ich habe die Kabel drangelassen und die Buchsen hinten gelöst. Das erschien mir einfacher

Sony TA F6b

So sieht es dann aus – das Schalnetzteil ist immer noch nicht ausgebaut

Sony TA F6b

Hier ein Detail: Der Head Amp für die MC Stufe. Der sitzt allerdings direkt an den Buchsen an der Rückwand damit die kleinsten Signale der MC- System nicht auch durch den Kabelsalat müssen

Sony TA F6b

Der MC- Head Amp ist für einen Verstärker dieser Preisklasse schon recht anspruchsvoll, mit eigenem kleinen Spannungsregler:

Sony TA F6b

Sonst wie üblich: Alle Elkos, viele Kerkos erneuert und die wichtigsten signalführenden Widerstände gegen Dale Typen ausgetauscht.

Sony TA F6b

Sony TA F6b

Hier der Phono- Amp. Die Phono- Stufe ist auch sehr anspruchsvoll: Eingangsdifferenzverstärker mit Sony DoppelFet, hier gut zu sehen. Die Widerstände für die RIAA Entzerrung als Folientypen, die Ria Kondensatoren (die dicken orangenen Klötze) auch in höchste Qualität

Sony TA F6b

die Platine mit dem Tone Amp und dem Regler der Spannungen für die Vorverstärkungsstufen.

Und die Schalterchen? Waren alle gründlich korrodiert!

Sony TA F6b

Sony TA F6b

Sony TA F6b

Sony TA F6b

Sony TA F6b

Das ist der kleine Schalter für das Muting neben dem Lautstärkesteller

Sony TA F6b

Der Lautsprecherwahlschalter

Sony TA F6b

Sony TA F6b

Sony TA F6b

Sony TA F6b

Jeden Schalter auslöten, zerlegen, reinigen, versiegeln, zusammenbauen.

die Potis habe ich im Utraschallbad heiß gereinigt und auch anschliessend versiegelt.

Hier ein unvollständige Auswahl der Kandidaten:

Sony TA F6b

Dann habe ich die Platinen alle wieder neu aufgebaut, bestückt, die Schalter wieder eingesetzt

Sony TA F6b

Und nun kann ich an die Endstufe und an das Schaltnetzteil gehen
klausES
Inventar
#5 erstellt: 29. Apr 2020, 22:57
Gibt es zu, Du hast nur deshalb "mit dem nebensächlichen Sachen" angefangen um die Spannung zu erhöhen.
Poetry2me
Inventar
#6 erstellt: 30. Apr 2020, 12:08
Ich bin zutiefst beeindruckt von Richards umfangreicher und gründlicher Arbeit an allen Schaltern und Reglern.

Dadurch arbeitet der Verstärker wieder wie ein Neugerät und hat nicht mehr diese typischen "Geräusche" bzw. Störungen der Klassiker.
Das wird wichtig sein, um das Gerät auch wieder nutzen zu können.

Aber natürlich bin ich auch sehr gespannt auf die weiteren Themen

- Johannes
Broesel02
Inventar
#7 erstellt: 30. Apr 2020, 21:23
Na gut, ich hätte sonst erst die Endstufe gemacht aber wenn ihr es so haben wollt.
Also, das Gehäuse Schaltnetzteil mit dem gesamten Kabelzeug erst mal gelöst. Dann das Gehäuse geöffnet und so schaut es darin aus

Sony TA F6b

mit den davor- und dahinter liegenden Kondensatoren

Sony TA F6b

Man kann sehen das der 22uF und der 33uF Kondensator schon mal den Hut gewölbt hat. Keine gutes Zeichen!

Ich hab im SNT alle Kondensatoren mit 105°C Low- ESR oder Folientypen Typen erneuert. Den Kondensator für die gleichgerichtete Netzspannung gab es beim Mouser freundlicherweise in gleicher PIN- Belegung und gleichen Maßen, nur die Spannungsfestigkeit ist höher und 10.000h Nutzungsdauer. Ich würde mal sagen: passt.

Die Nummer: E92L351VND102MA65T

der 22uF und der 33uF Kondernsator haben jetzt 400V Spannungsfestigkeit. Lediglich die Kondensatoren hinter der letzten Drossel habe ich von 2.200uF auf 4.700uF erhöht. Auch dieser Schritt nur weil dieser Kondensatoren Pin- und Größenkompatibel an den Platz der alten Kondensatoren passt.

So schaut es dann aus:

Sony TA F6b

Sony TA F6b

Und eingebaut schaut es aus wie immer

Sony TA F6b

Hier kann man schon sehen daß ich micht entschlossen habe das etwas spirgelige Anschlussfeld wenigstens einer Lautsprechergruppe gegen stabilere Klemmen zu tauschen. Man kann das alles wieder zurückbauen insofern ist weiter nichts passiert.

Es waren natürlich noch beide Birnchen für die VU- Meter durchgebrannt. Das ist ganz schlecht denn dann läuft der Verstärker nur mit der Einschaltstrombegrenzung! Diese Begrenzung wird über die Birnen angesteuert, wenn die Birnen hell leuchten schliesst ein Relais und der Anlaufwiderstand wird gebrückt. Hier ist das Relais:

Sony TA F6b

Als Erstz für die nicht mehr erhältlichen originalen Birnen habe ich 8V/100mA Birnchen genommen.

Jetzt noch alle Elkos auf der Endstufenplatine erneuern, dort habe ich auch alle Fuse Resistors überprüft und zum Teil erneuert, viele Kerkos gegen Folien getauscht.

Am Ende sind all diese Teile erneuert:

Sony TA F6b

Vielleicht habe ich noch das eien odere endere Teil vergessen, aber im Wesentlichen ist es das

Und dann zusammenbauen

Sony TA F6b

Sony TA F6b

Sony TA F6b

Sony TA F6b

Sony TA F6b

Sony TA F6b

Sony TA F6b

Sony TA F6b

Sony TA F6b

Jetzt kann der Verstärker wieder die nächsten 40 Jahre Freude bereiten. Den Respekt von dem Schaltnetzteil kann ich nicht verstehen. Wenn man das wieder ordentlich und sauber neu aufbaut funktioniert es auch wieder wunderbar. Und die Beleuchtung muß bei diesem Verstärker, wenn man das nicht umbaut, funktionieren weil sonst das Netzteil nicht richtig funktioniert. Die Stärke diese Gerätes ist sicher die sehr aufwendige Phono- Stufe mit einer sehr guten Klangregelung.

Richard
klausES
Inventar
#8 erstellt: 30. Apr 2020, 21:35
Sehr schön. Optisch wie aus dem Laden, innen mindestens ein Stück besser als aus dem Laden.

Die LS Klemmen, das sieht auch gut aus. Und reversibel, dann kann keiner meckern.
Du hattest nicht vor die unteren auch zu machen ?
Broesel02
Inventar
#9 erstellt: 30. Apr 2020, 22:21
Ich mach auch die unteren - kein Problem. Ich habe da inzwischen wieder kleine Kunststoffadapterplättchen für. Das schaut besser aus als die schnöde Sperrholz- Unterlage. Aber eigentlich ist das kein Verstärker für zwei Lautsprecherpaare gleichzeiteitig.
Auf alle Fälle löst die Optik des Gerätes unwillkürlich den "Haben wollen" Reflex aus. Dem wird der Rest jetzt auf alle Fälle auch gerecht

Richard
Uwe_1965
Inventar
#10 erstellt: 30. Apr 2020, 22:31
ja wirklich ein sehr schönes Sony Teilchen.
Gruß Uwe
Rabia_sorda
Inventar
#11 erstellt: 30. Apr 2020, 22:56
Wieder mal eine klasse Arbeit, Richard!

Das ist auch noch ein (alter) Sony nach meinem Geschmack (nicht unbedingt nur der Optik wegen, sondern eher des wertigen Aufbaues und der Technik).



Grüße
Karsten
Poetry2me
Inventar
#12 erstellt: 30. Apr 2020, 23:21
____TOLLE_ARBEIT____

Je mehr ich über die Details Deiner Überholung lerne, desto mehr löst es in mir diesen Reflex aus, den Du erwähnt hattest

Wirklich ein schönes Gerät, das nun besser spielen wird als je zuvor. Dabei aber mindestens so langlebig sein wird wie im Neuzustand.

- Johannes
Poetry2me
Inventar
#13 erstellt: 01. Mai 2020, 09:43
Die Schaltung des Phono Equalizer Amp hat in der Tat Qualität, das lässt v.a. nach dem ReCap auf höchsten Genuss hoffen:
Vollständig diskret aufgebaut, FET-Eingänge und aufwändiger Eingangsdifferenzverstärker, keine zusätzlichen Kondensatoren im Signalweg, kanalweise separate Spannungsregelung, etc.
Besonders elegant ist der DC-Servo aus einem einzigen FET-Transistor Q107.

Sony TA-F6B schematic detail discrete phono equalizer amp

- Johannes


[Beitrag von Poetry2me am 01. Mai 2020, 09:44 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony TA F6B Beleuchtung
Malteman am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  13 Beiträge
Sony ta f6b defekt
Dgertner am 02.06.2018  –  Letzte Antwort am 16.07.2018  –  32 Beiträge
Pilotlampe für Sony TA-F6B
greenday47 am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2009  –  10 Beiträge
Netzteilüberholung SONY TA-F6B - Teileliste
garnixan am 26.01.2020  –  Letzte Antwort am 08.02.2020  –  57 Beiträge
Sony TA-F6B fängt an zu stinken!
MCrookieDe am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 30.01.2008  –  22 Beiträge
Dringend Sony TA-F6B VU Meter gesucht
Dualino am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 10.05.2008  –  10 Beiträge
Phono beim Sony TA-F6B stumm
hifi_schrotti am 07.03.2013  –  Letzte Antwort am 23.03.2013  –  24 Beiträge
Sony TA-F6B Receiver, Pegelwackler und Stereo R kein Ton
Metallsau am 29.07.2010  –  Letzte Antwort am 08.08.2010  –  19 Beiträge
Sony Esprit TA-N88B
7rm7 am 15.03.2007  –  Letzte Antwort am 16.03.2007  –  4 Beiträge
Endstufe Sony TA-N55ES
Mäuserich am 10.04.2007  –  Letzte Antwort am 10.04.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.314 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedfhetzler
  • Gesamtzahl an Themen1.475.847
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.062.669