Sony CDP 690 stotternde Wiedergabe

+A -A
Autor
Beitrag
Mr.Snailhead
Stammgast
#1 erstellt: 07. Aug 2007, 00:02
Hallo zusammen

Ich habe gestern einen Sony CDP 690 bekommen.
Nun muss ich feststellen das er bei Cd's anfängt zu springen.

Die CD's sind alle einwandfrei.
Er springt auch immer wieder an den gleichen stellen.
Manche Songs spielet er ohne zu murren,andere wiederum nicht.

Woran könnte es liegen?
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 07. Aug 2007, 05:09
Moin Mr.Snailhead !

Entweder ist die Führung des Laserschlittens nicht i.O. und klemmt an einigen Stellen ( -> nachschmieren )
oder der Laser ist dejustiert.

Über die Suchfunktion findest Du da so Einiges.

Gruß
Andreas77
Neuling
#3 erstellt: 07. Aug 2007, 09:26
Hallo,

habe das Modell CDP-590 von Sony. Die Geräte sind aus der gleichen Baureihe.

Mein Gerät hatte genau dieses von dir beschriebene Problem. Der Laser war wohl verschlissen oder hatte eine Beschädigung.
Habe es dann für viel Geld reparieren lassen. Das heißt, es wurde eine nagelneue Lasereinheit eingebaut.
Das Problem war zwar behoben und das Gerät spielt einwandfrei und hatte einen phantastischen Klang (sogar besser als mein SACD-Spieler von Sony!), was mir aber nichts nutzte, da direkt nach der Reparatur der CD-Schlitten nicht mehr automatisch ein- und ausfuhr, nur manchmal.
Habe das Gerät dann inclusive der neuen Lasereinheit ausgemustert, da ich nicht noch mehr Geld reinstecken wollte; steht nun auf dem Dachboden bei mir rum.


[Beitrag von Andreas77 am 07. Aug 2007, 09:31 bearbeitet]
Mr.Snailhead
Stammgast
#4 erstellt: 07. Aug 2007, 11:43
Will ma nit hoffen das der Laser verhunst ist.
Der Typ bei dem ich den gekauft habe sagte mir, das der Player wenig benutzt worden sei.

Werde ihn heute mal öffnen und die Linse und die Führungsschiene mit Isopropylalkohol reinigen und danach gut schmieren......die Schiene natürlich, nicht die Linse

Wenn er dann noch Zicken macht, dann lass ich das über Hermes abwickeln, dat Ding ist schließlich versichert verschickt worden.
Mr.Snailhead
Stammgast
#5 erstellt: 07. Aug 2007, 16:31
So alles gereinigt und geschmiert, springt aber immer noch.
Ist aber nur bei den ersten beiden Liedern
HI-FIDELCHEN
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Aug 2007, 16:42
Hi, ich hatte bei meinem CDP591 das gleiche Problem, der Laser hüpfte über die Titel und blieb nur hie und da mal auf einem Stück hängen und spielte ein bischen. Als Reinigen der Linse nichts mehr brachte, hab ich ihm im Frühjahr eine neue Lasereinheit (KSS240A) von justone-schnepel gegönnt, seither ist wieder gut. Nur CDR`s scheint er nicht so zu mögen, aber dafür war das Gerät wohl seinerzeit auch nicht ausgelegt. Die Arbeit an der Mechanik des Schlittens ist Feinwerk und sollte sehr sorgfältig ausgeführt werden, Aus-und Wiedereinbau, Reinigung/Schmierung der Führungen des Schlittens etc. Die Lötstellen des Netzteils und der Steuerungsplatine mal in Augenschein zu nehmen, kann auch nicht schaden. Diese CDP`s haben doch sicher auch inzwischen ihre 15 Jahre.
Mr.Snailhead
Stammgast
#7 erstellt: 07. Aug 2007, 18:38
So....hab mir mal das komplette Laufwerk zur Brust genommen und zerlegt, nochmal alles geschmiert mit Caramba Super Plus

und siehe da......dat Ding lüpp.....


Hoffe das es jetzt auch so bleibt....vielen Dank an alle die sich meiner angenomen haben.....
armindercherusker
Inventar
#8 erstellt: 07. Aug 2007, 18:44
Na dann - Glückwunsch ( zur schweren Geburt )


armindercherusker schrieb:
...( -> nachschmieren )...

Bedeutet ja auch :

1. schmieren
2. nachschmieren

i.O.

_ _

Gruß und
armin777
Gesperrt
#9 erstellt: 08. Aug 2007, 15:44

Andreas77 schrieb:
Hallo,

habe das Modell CDP-590 von Sony. Die Geräte sind aus der gleichen Baureihe.

Mein Gerät hatte genau dieses von dir beschriebene Problem. Der Laser war wohl verschlissen oder hatte eine Beschädigung.
Habe es dann für viel Geld reparieren lassen. Das heißt, es wurde eine nagelneue Lasereinheit eingebaut.
Das Problem war zwar behoben und das Gerät spielt einwandfrei und hatte einen phantastischen Klang (sogar besser als mein SACD-Spieler von Sony!), was mir aber nichts nutzte, da direkt nach der Reparatur der CD-Schlitten nicht mehr automatisch ein- und ausfuhr, nur manchmal.
Habe das Gerät dann inclusive der neuen Lasereinheit ausgemustert, da ich nicht noch mehr Geld reinstecken wollte; steht nun auf dem Dachboden bei mir rum.


@andreas77

Nicht gleich ausmustern!!! Da ist nur ein Gummi in der Lademechanik ausgeleiert! Das bekommst Du für 1-2 Euro und Du kannst es selbst auswchseln, das ist nicht so schwierig!
Wenn Du das Gerät öffnest (Vorsicht! Man kann spannungsführende Teile berühren - also besser Netzstecker ziehen!) - ist das komplette Laufwerk mit nur wenigen Schrauben an der Bodenplatte befestigt. Nach Ausbau kannst Du den Riemen finden, er befindet sich unter der Schublade, vorn im Laufwerk. Vor Auswechseln bitte die Laufflächen der Räder mit Alkohol und Wattestäbchen reinigen.



Beste Grüße
Armin777


[Beitrag von armin777 am 08. Aug 2007, 15:45 bearbeitet]
Stormbringer667
Gesperrt
#10 erstellt: 08. Aug 2007, 19:57
Ich hab hier noch einen CDP-515,der folgendes Problem hat.Bei Original-CD´s spielt er ohne Probleme.Bei gebrannten raschelt und rauscht er.Ist das eventuell nur eine Unverträglichkeit mit gewissen Rohling-Typen oder sollte ich mich schon mal nach einem neuen Laser umschauen? Ist auch eine KSS-240 verbaut.
andisharp
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 08. Aug 2007, 20:22
Kannst du das mal näher beschreiben? Es kann an den Rohlingen liegen, oder am zu schlechten Brennergebnis (Rohling zu schnell beschrieben, Brennerfirmware passt nicht zum Rohling). Damit haben ältere Player öfters Probleme.
Stormbringer667
Gesperrt
#12 erstellt: 08. Aug 2007, 20:29

andisharp schrieb:
Kannst du das mal näher beschreiben? Es kann an den Rohlingen liegen, oder am zu schlechten Brennergebnis (Rohling zu schnell beschrieben, Brennerfirmware passt nicht zum Rohling). Damit haben ältere Player öfters Probleme.


Ich hab bisher mit keinem meiner Player Rohling-Probleme gehabt.Meine CDR´s werden grundsätzlich nur mit max 8-Fach beschrieben.Brennen tu ich mit LG GSA-4163B.Nur Sony scheint damit Probleme zu haben.

Das Rascheln und Rauschen hört sich wie eine ziemlich verdreckte LP an,nur halt ohne das Knacksen.
andisharp
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 08. Aug 2007, 20:33
Ich habe das bei einem Luxman, der auf manche Selbstgebrannten allergisch reagiert, mit ähnlichen Phänomenen. Über Kopfhörer merkt man, dass anscheinend ständig interpoliert werden muss. Es hört sich genauso an, wie mit defekten CDs.
Stormbringer667
Gesperrt
#14 erstellt: 08. Aug 2007, 20:42

andisharp schrieb:
Ich habe das bei einem Luxman, der auf manche Selbstgebrannten allergisch reagiert, mit ähnlichen Phänomenen. Über Kopfhörer merkt man, dass anscheinend ständig interpoliert werden muss. Es hört sich genauso an, wie mit defekten CDs.



Ich werde dann mal die "Dark side of the moon" mit der minimalst möglichen Geschwindigkeit brennen.Kann ja so lange nicht dauern,denn so lang ist die Scheibe ja nicht.Dann guck ich mal,obs besser wird.

Oder auch nicht.Weniger als 4x kann er nicht.Und die letzte war mit 4x gebrannt....grmpft.


[Beitrag von Stormbringer667 am 08. Aug 2007, 20:43 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lasereinheit umbauen Sony CDP-X333ES/CDP-X555ES
diesi1 am 23.06.2013  –  Letzte Antwort am 22.11.2015  –  34 Beiträge
Sony CDP-101 Reparatur
Curd am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 10.11.2006  –  18 Beiträge
SONY CDP-X777ES
zweezil am 15.04.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  11 Beiträge
Sony CDP-X505ES Reparatur?
Orphane am 22.06.2007  –  Letzte Antwort am 25.06.2007  –  6 Beiträge
Sony CDP-XA50ES Lasereinheit
Rusticarlo am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2008  –  3 Beiträge
SONY CDP - H300
killnoizer am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 14.04.2009  –  3 Beiträge
Sony CDP 990 "springt"
holgi_100 am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 31.10.2010  –  15 Beiträge
Sony CDP-X33ES Kondensatoren
karacho84 am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 23.11.2010  –  5 Beiträge
Sony CDP-X777ES
digitalo am 11.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2011  –  3 Beiträge
Sony CDP-X559ES Problem
cbra am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.600 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedMoby123
  • Gesamtzahl an Themen1.483.055
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.199.967

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen