Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 . 60 . 70 Letzte |nächste|

Diskussion : The Box Speaker 18-500/8-A

+A -A
Autor
Beitrag
marius2000
Stammgast
#2158 erstellt: 19. Nov 2011, 02:29
ACHTUNG! Im 3. Plan (15mm MPX) von _Floh_ ist ein Fehler! Die Seitenwand muss eine Höhe von 74cm haben (anstatt wie angegeben 68cm) natürlich muss dann auch die Rückwand dementsprechend höher sein.
Ich hab den Fehler leider erst beim Zusammenbauen bemerkt
_Floh_
Inventar
#2159 erstellt: 19. Nov 2011, 02:48
Die Höhe stimmt...

74cm ergeben bei einem Sub, der über alles nur 71cm hoch ist, wenig Sinn, oder siehst du das anders?
marius2000
Stammgast
#2160 erstellt: 19. Nov 2011, 03:10
Ja die Gesamthöhe wird dann auch größer nämlich 77cm. Oder es stimmt eine andere Angabe nicht, weil wenn ich rechne:

57cm Schallwand + 2*1,5cm MPX + 2*7cm BR-Port = 74cm

oder stimmt die Angabe nicht? Kann es sein, dass die Schallwandangabe nicht stimmt? Falls ja kann ich es jetzt aber nicht mehr ändern, da schon alles verleimt ist


[Beitrag von marius2000 am 19. Nov 2011, 03:11 bearbeitet]
_Floh_
Inventar
#2161 erstellt: 19. Nov 2011, 03:25
Die Schallwand hat 51cm, die Angabe stimmt auch, du hast jedoch die 1 als 7 missinterpretiert.
marius2000
Stammgast
#2162 erstellt: 19. Nov 2011, 14:57
Meinst du den BR-Kanal? Ist der nur 1cm hoch?
_Floh_
Inventar
#2163 erstellt: 19. Nov 2011, 15:20

marius2000 schrieb:
Oder es stimmt eine andere Angabe nicht, weil wenn ich rechne:

57cm Schallwand + 2*1,5cm MPX + 2*7cm BR-Port = 74cm

oder stimmt die Angabe nicht?




_Floh_ schrieb:
Die Schallwand hat 51cm, die Angabe stimmt auch, du hast jedoch die 1 als 7 missinterpretiert.
marius2000
Stammgast
#2164 erstellt: 19. Nov 2011, 15:26
Danke jetzt versteh ich was du meinst.

Ich hab jetzt dummerweise schon alles außer die Seiten und Rückwände verleimt. Eigentlich kann ich ja jetzt nichts mehr korrigieren Wie wirkt es sich aus, wenn ich jetzt einfach die Seitenwände höher mach und die Rückwand. Bei 6cm mehr Höhe wird ja auch das Volumen deutlich größer.

Was würdet ihr tun? Möchte eigentlich nicht nochmal von vorne anfangen vorallem weil ich ja dann nochmal eingies an Holz bräuchte.
*xD*
Inventar
#2165 erstellt: 20. Nov 2011, 01:27
Das fällt nicht wirklich auf, geht vielleicht ein bisschen tiefer. Ansonsten einfach den Port ein paar cm kürzer machen, dann geht das Tuning wieder nach oben.

Am besten einfach mal WinISD anschmeißen.
Chris_Fine
Inventar
#2166 erstellt: 20. Nov 2011, 01:30
Falls weiter Subs folgen, solltest du sie aber auch "falsch" bauen...sonst könnte es Probleme geben.
marius2000
Stammgast
#2167 erstellt: 20. Nov 2011, 03:25
Naja Ports kürzen geht auch nicht mehr, da ich alles bis auf die Seitenwände und die Rückwand schon verleimt und verschraubt habe
Es wird hoffentlich nicht all zu große Auswirkungen haben. Jetzt stell ich mir halt die Frage bauen ich den zweiten auch "falsch" oder schmeiß ich den "falschen" auf den Müll und bau mir 2 "richtige". Was würdet ihr tun?
Ralfii
Inventar
#2168 erstellt: 20. Nov 2011, 09:51
Wenn du erst einen gebaut hast, würde ich den entsorgen, oder als Unikat im Heimkino, Partykeller o.ä. betreiben.

Wenn du die Dinger je mal verkaufen willst, oder erweitern, dann ist das nicht optimal wenn sie anders sind.

Und das nächstemal immer vorher eine "zusammenlegprobe" mit allen Teilen machen...
marius2000
Stammgast
#2169 erstellt: 20. Nov 2011, 21:25
Ich möchte die Subs Verleihen und auf größeren Privatpartys verwenden. Ich habs jetzt mal ausgerechnet ob ich mir alle Teile die bisher falsch verleimt wurden neu zusägen lasse oder alle Teile die jetzt nicht mehr passen kommt ungefähr auf das gleiche raus. Deshalb werde ich jetzt nochmal von vorne anfangen und 2 Subs nach Plan bauen ich denk damit bekomme ich das beste Ergebnis
_Floh_
Inventar
#2170 erstellt: 20. Nov 2011, 22:52
Nunja, das zeug wieder außeinander nehmen leise sich ja teilweiße machen, oder? Man muss sich nur überlegen, wo man sägt, dann bleibt viel Holz nutzbar
marius2000
Stammgast
#2171 erstellt: 20. Nov 2011, 23:19

_Floh_ schrieb:
Nunja, das zeug wieder außeinander nehmen leise sich ja teilweiße machen, oder? Man muss sich nur überlegen, wo man sägt, dann bleibt viel Holz nutzbar ;)


Wie soll ich das machen? Dadurch, dass alles verleimt wurde reißt es doch wenn ich mit Gewalt die Bretter wieder auseinander mache?!

Eine Frage habe ich noch. Der Sub ist ja so konstruiert, dass die BR-Ports oben und unten sind (aufgrund der Seitenwände nehme ich das an). Ich würde jetzt aber gerne einen M20 Flansch an die Oberseite montieren, d.h. ich sollte darunter aufdoppeln. Wie wirkt sich das aus, wenn im BR-Kanal die Aufdoppelung ist?
scauter2008
Inventar
#2172 erstellt: 20. Nov 2011, 23:35
warum willst du den auf doppeln ?
18MP müsste doch ohne Probleme einen Flansch halten können
Ralfii
Inventar
#2173 erstellt: 20. Nov 2011, 23:43
Wenn die Flasche eingelassen werden , was ja auch nochmal 5-7mm ausmacht bleibt ja schon recht wenig übrig.

Wie sieht es im allgemeinden aus mit eingelassenen Flanschen und der reduzierten Gehäusedicke ?
scauter2008
Inventar
#2174 erstellt: 20. Nov 2011, 23:54
das tuniung stimmt dann nicht mehr
man könnte den oben weglassen und den unter größer machen
_Floh_
Inventar
#2175 erstellt: 21. Nov 2011, 00:08
Tuning verschoben durch was? Das Volumen vom Flansch? Der war gut!
Bischen die Kanten abrunden und gut, wird alles halb so heiss gegessen, wie s gekocht wird.
Vorausgesetzt es ist eine M20 Flanschplatte verschlupft sich die ja ohne weiteres im aufgedoppelten Holz.
Das ist halb so wild.

@Marius: wie bereits gesagt, wenn man sich gedanken macht, wo man sägt, geht das...


[Beitrag von _Floh_ am 21. Nov 2011, 00:11 bearbeitet]
scauter2008
Inventar
#2176 erstellt: 21. Nov 2011, 00:56
wen er noch mal eine 18MP anschraubt verändert sich das tuning,so meine ich das
marius2000
Stammgast
#2177 erstellt: 21. Nov 2011, 14:37
Der Sub ist wie im Plan aus 15mm MPX deshalb muss an der Stelle wo der Flansch reinkommt aufgedoppelt werden das wäre mit sonst viel zu wenig Material. Ich werde es dann einfach mit 15mm MPX aufdoppeln und gut abrunden wie es _Floh_ gesagt hat. Eine andere Lösung wäre außen aufzudoppeln, so dass der BR-Kanal nicht beeinflusst wird das würde aber dann etwas blöd aussehen.
Ralfii
Inventar
#2178 erstellt: 21. Nov 2011, 18:04
...Wenn man den Flasch vor dem Lautsprecher festschraubt, kann man auch ordentliche Unterlagscheiben und selbstsichernde Muttern verwenden, anstatt der Einziehmuttern die wie mir scheint ausirgendeinem standard oder miderwertigem Stahl hergestellt sind....
marius2000
Stammgast
#2179 erstellt: 21. Nov 2011, 19:27

Ralfii schrieb:
...Wenn man den Flasch vor dem Lautsprecher festschraubt, kann man auch ordentliche Unterlagscheiben und selbstsichernde Muttern verwenden, anstatt der Einziehmuttern die wie mir scheint ausirgendeinem standard oder miderwertigem Stahl hergestellt sind....


Wie meinst du das? Vor dem Lautsprecher?
Big_Määääc
Inventar
#2180 erstellt: 21. Nov 2011, 19:53
er meint :
"bevor man das LS-Chassis einsetzt den Flansch festschrauben"

hab beim kleinen Seeburg Sub gesehen,
da ist ne große "Unterlegscheibe" um den M20-Einbauflansch

15mm Gehäusematerial und es hält !

DSC04851 - Kopie


[Beitrag von Big_Määääc am 21. Nov 2011, 19:56 bearbeitet]
scauter2008
Inventar
#2181 erstellt: 21. Nov 2011, 20:01
was sind das für schrauben M8 ?

ja das hält auf jeden Fall
oder sind die Tops 1x1x1m

ich trau mich wetten das wen man das Gehäuse so wie auf dem Bild an die wand macht und am Flansch 60-80kg ohne Probleme dranhängen kann
wen das Gehäuse steht kann man sicher über 100kg drauf stellen.
_Floh_
Inventar
#2182 erstellt: 21. Nov 2011, 20:15

scauter2008 schrieb:
wen er noch mal eine 18MP anschraubt verändert sich das tuning,so meine ich das ;)


Das kümmert bei den Großformatigen Ports nicht wirklich.

Ansonsten: Warum nicht einfach den Sub auf die Seite legen? Wäre dann im gehäuse, aufgedoppelt kann werden soviel man will und gut?
Wäre außerdem die größere Fläche, was je nach Fülle des Topteils bezüglich der Standsicherheit bestimmt nicht abträglich ist...
marius2000
Stammgast
#2183 erstellt: 21. Nov 2011, 20:20
Also bedeutet das, dass wenn ich keine Einschlagmuttern verwende sondern normale Muttern reichen 10mm oder weniger Material aus? Wieso sollte das so sein?

Den Flansch auf die Seite zu machen habe ich mir auch schon überlegt aber es heißt doch immer, dass der Deckel auf den Seitenwänden aufliegen soll wegen der Stabilität. Wenn ich den Sub aber auf die Seite lege wäre das nicht der Fall.
_Floh_
Inventar
#2184 erstellt: 21. Nov 2011, 22:01
Nunja, die Ports und Schallwand haben hier auch noch ein Wörtchen mitzureden, ebenso die Rückwand...man kann´s auch übertreiben, oder?
*xD*
Inventar
#2185 erstellt: 21. Nov 2011, 22:09
Auf eine ordentlich verschraubte und verleimte MPX-Kiste kannst du locker eine Viertel Tonne draufstellen, völlig egal wie der zusammengesetzt ist.
marius2000
Stammgast
#2186 erstellt: 21. Nov 2011, 22:47
Alles klar hab das nur mal so gelesen, dass man da drauf achten soll dran geglaubt hab ich aber eigentlich nicht

Jetzt muss ich nur noch darauf achten, dass ich mit meinen Griffen nicht in die Quere komme. Werde dann jetzt einfach den Sub fertig bauen, Schwerpunkt ermitteln, Griffe anbringen und dann mal schauen wo da noch Platz für den Flansch ist sollte ja schon mittig sein.
scauter2008
Inventar
#2187 erstellt: 21. Nov 2011, 23:08
gibt es ein 18"Chassis das 150-200euro kostet besser ist als der 18-500 ?



wie schauts den jetzt mit den simus vom WSX aus ?

Hog Scoop geht also tiefer ?


hat sich schon mal wer mit den 15" beschäftigt
könnte den mir gut in einen HD15 vorstellen
Ralfii
Inventar
#2188 erstellt: 22. Nov 2011, 09:41

marius2000 schrieb:
Also bedeutet das, dass wenn ich keine Einschlagmuttern verwende sondern normale Muttern reichen 10mm oder weniger Material aus? Wieso sollte das so sein?


Mit normalen Muttern kannst halt große Unterlagscheiben (Karosseriescheiben genannt) verwenden.

10mm Restdicke ?

Da würde ich halt noch was kleines aufdoppeln, also nochmal 10mm, das flächig verleimen, vorher abrunden, und Metische 6er Schrauben Singerungsmuttern und große U-Scheiben.
Big_Määääc
Inventar
#2189 erstellt: 22. Nov 2011, 18:17
hab mal nen Bandpasshorn-Proto gebaut
Name "Schalldruckabfall"
DSC05317
Maße 70x70x55cm
hier fehlt noch die Umlenkung im Horn
Simu Horn4 2er und single bei X-MaxPegel
Simulation für 2 und 1
300Watt, X-Max

und hier nen Bericht zum Sub.
atomic2.0
Ist häufiger hier
#2190 erstellt: 23. Nov 2011, 12:36
Kurzer Zwischenruf:

Thomann 18/500 momentan LIEFERBAR !!!
(Nur weil hier immer wieder von Verfügbarkeits Problemen berichtet wird)
hab gerade mit meim Spezi Beim thomann geplaudert,
mit dem ich seit 15 Jahren auch immer wieder Events mache.

Lg
Atomic
PS: Interesse am Hornhybrid hab
3am
Ist häufiger hier
#2191 erstellt: 05. Dez 2011, 02:03
Hi Jungs & Mädels,
was wäre besser:
6x LBH-118
oder 6x jbp.118
eine Proline 3000 sollte doch 6 stück packen oder?
Pro Seite mit 2.67 Ohm, die Proline sollte das doch packen oder?
scauter2008
Inventar
#2192 erstellt: 05. Dez 2011, 03:53
ja die proline macht das mit
3am
Ist häufiger hier
#2193 erstellt: 05. Dez 2011, 15:10
Sehr gut.
Die Frage ist nun:
6x LBH-118 oder 6x jbp 118?
Was wäre besser für 3 pro Seite?
pützei
Inventar
#2194 erstellt: 05. Dez 2011, 16:40
was für topteile sind denn drüber ?
welcher einsatzzweck ?
3am
Ist häufiger hier
#2195 erstellt: 05. Dez 2011, 17:17
Je ein Lmt-121 pro Seite.
Einsatzzweck: bis 300 Pax
Hab noch 2 1850 Hörner, die sind mir mit knapp 100kg zu schwer zum transportieren, deshalb kommen die nur im Notfall mit. (falls mehr Bass erwünscht ist)
Achja: Musikrichtung House Electro Minimal.


[Beitrag von 3am am 05. Dez 2011, 17:21 bearbeitet]
Yavem
Inventar
#2196 erstellt: 05. Dez 2011, 20:57
Wenn du 6 Stück bauen willst, dann bau den Hybriden . Bitte mit Doku und vielen Fotos ;-) .

Hast du den 18-500 mal in das 1850-Horn geschraubt ? Rein interessehalber .

Grüße - Yavem
3am
Ist häufiger hier
#2197 erstellt: 05. Dez 2011, 21:47
Hi, ich hab den 18-500 noch nicht in das 1850 Horn geschaubt.
Wenn überhaupt, dann würde ich das teil in nem 186er Horn probieren.
Zuerst muss noch ne Proline 3000 gekauft werden, damit genug amping vorhanden ist.
Ich werde wahrscheinlich nach Weihnachten mit dem Bau anfangen. Also sollen es 6 Jbp's werden?
Was für nen Druck werde ich dann ca haben? um die 113db?
Ich hab mir gerade vor 5 minuten einen 18-500 bestellt und werde ihn in Floh's BR einbauen(nicht den Eckport)
und ihn dann als Monitor-sub hinstellen, da ich noch ne e800 zur Verfügung hab.
bockseb
Stammgast
#2198 erstellt: 05. Dez 2011, 21:54
MMn ist der ganz normale BR bei höheren Stückzahlen die beste Wahl, da aus dem BR auch ca. 94-95dB 4PI herauskommen sollten, und er damit nur ca. 1dB leiser ist aber leichter zu trennen als der LBH.
Yavem
Inventar
#2199 erstellt: 05. Dez 2011, 22:45
Hi,

Also sollen es 6 Jbp's werden?

JBP ist der Bandpass 6ter Ordnung mit den besonderen Portformen . Mit Hybrid meinte ich den LBH (Low-Budget-Hybrid) .

Was für nen Druck werde ich dann ca haben?

Einen bestimmten, leider kann dir hier keiner sagen ob das zu deiner Zufriedenheit sein wird oder nicht und Druck ist nicht gleich Druck (wenn man von Bass spricht) . Als eine sehr allgemeine Frage die dir leider keiner beantworten kann . Rein rechnerisch dürfte da einiges gehen, 6 auf dem Boden werden c.a 116 dB/W/m erzeugen wenn man von 95 dB Sens in 4pi ausgeht . (+6 für halbraum / + 6 für Verdopplung von 1 auf 2 Subs / +6 für verdopplung von 2 auf 4 subs / + 3 für vermehrung von 4 auf 6 subs) . mit 4 kW aus einer Proline wird die Leistung von 1W 12x verdoppelt bis man bei 4096 ankommt (also c.a 4kW) . pro Leistungsverdopplung +3 dB, also 3x12 = 36 . 116 + 36 = 152 dB .

Ich hasse solche Angaben übrigens abgrundtief .

MMn ist der ganz normale BR bei höheren Stückzahlen die beste Wahl

Welche gründe siehst du dafür ?

ist aber leichter zu trennen als der LBH.

Wenn man nach oben hin mit Besselfiltercharakteristik trennt lässt sich der Höcker obenrum auch ohne weitere Filter kompensieren . Besselfilter hat jeder Controller drin, und wer mit einer Proline und 6 Subs arbeitet darf sich ruhig auch einen Controller gönnen .

Grüße - Yavem
3am
Ist häufiger hier
#2200 erstellt: 05. Dez 2011, 23:03
Hi, ich meinte den Wert in dB/W/m.
Mit 116 dB/W/m könnte man glaube ich schon ne gute Feier starten 300Pax dürften eig drin sein, oder?
Na gut, Open Air wahrscheinlich nicht so ganz, das wäre aber nicht so schlimm. Der Lbh gefällt mir recht gut.
Als Aktivweiche nehm ich die hier
http://www.thomann.d...rechermanagement.htm
Die dürfte meinen Ansprüchen genügen. 6 Ausgänge sind da schon praktisch, wenn man noch die 1850er dranhängen möchte. Die 18-500er würde ich dann nur im Bereich von 40 bis rund 65hz laufen lassen.
Ralle14
Inventar
#2201 erstellt: 05. Dez 2011, 23:28
Hagen, deine Rechnung hat einen Fehler. Pro Verdopplung der Chassisanzahl +3dB. Deine 116dB entsprechen 1W pro Chassis also insgesamt 6W.

Gehen wir von 98dB 1W/1m auf dem Boden aus, wäre das für 6 Chassis 105,5dB 1W/1m. Angesteuert mit einer Proline (vereinfacht 4096W) entspricht das einer Schallpegelerhöhung von 36dB, theoretisch also 141,5dB. Ziehen wir 3dB Powercompression ab sind wir bei 6 Bässen bei 138dB. Das erscheint für 6 solcher Chassis realistisch.

Übrigens ist Bodenaufstellung kein richtiger Halbraum sondern Vollraum mit Spiegelschallquelle! 152dB für 6 LowBudget Chassis ist eine Traumvorstellung, sowas schafft nichtmal 18NLW9600.
Yavem
Inventar
#2202 erstellt: 05. Dez 2011, 23:39
Ahja, da war ja was . Wie gesagt, zum Teufel mit solchen Rechnereien ...

138 sind realistisch, habe mich schon gefragt was ich da gerechnet hab' .

3 dB PC sind auch ein optimistischer wert ^^ .

Die 18-500er würde ich dann nur im Bereich von 40 bis rund 65hz laufen lassen.

Eh was ? Was willst du denn damit machen ? Bitte net wieder jemand mit 2-Wege-Bass ...

Für deine Anwendung reicht der T.Racks DS 2/4 vollkommen .

Grüße - Yavem
3am
Ist häufiger hier
#2203 erstellt: 05. Dez 2011, 23:56
Hm, verdammt. Ich dachte durch Membranfläche könnte ich viel reißen. Die 1850er haben ja schon 105 dB/W/m. (134db cont.)
Eigentlich müsste man mit den Thomann-teilen doch mehr beschallen können, oder?
Eh was ? Was willst du denn damit machen ? Bitte net wieder jemand mit 2-Wege-Bass ...

Naja war nur ein Gedanke, die mal als Infra laufen zu lassen.
*xD*
Inventar
#2204 erstellt: 06. Dez 2011, 00:43
Infra garantiert nicht mit solch einem LS.

Und gegen einen 1850 mit anständiger Bestückung (PD 1850 z.B.) hat der 18-500 keine Chance.
_Floh_
Inventar
#2205 erstellt: 06. Dez 2011, 00:49
Dafür kannst aber auch 4 18-500er hinstellen, anstelle von einem PD1850. Wäre CB ja beinahe wieder interessant
3am
Ist häufiger hier
#2206 erstellt: 06. Dez 2011, 00:57
Ich glaube, noch 2 PD 1850 wären anständiger, oder?
2 1850er pro Seite müssten eigentlich schon ziemlich rocken.
Meint ihr wirklich 1 PD 1850 ist mit 4 18-500 gleichzusetzen?
Wolfgang*
Neuling
#2207 erstellt: 06. Dez 2011, 01:20
Hallo,
ich bin neu hier im Forum und hatte vor ein paar Wochen den Wunsch nach einem PA-Sub. Ich bin bei Thomann dann auf den 18-500er gestoßen und beim Weitergoogeln auch auf diesen Thread. Ich dachte, ich bau mir den Hybriden von Seite 1 von Yavem nach.
Noch bin ich nicht ganz fertig, ich warte im Moment noch auf die bestellten Griffe. Aber ein paar Bilder wollte ich mal reinstellen.
Holz für Hybrid
Hybrid - Box im Bau
Hybrid ohne 2. Seitenteil

Ich bin auf dem Gebiet PA noch ein ziemlicher Anfänger, interessiere mich aber sehr dafür. Ich wollte mal fragen, ob es in der Zwischenzeit (habe den ganzen Thread von 44 Seiten noch nicht gelesen) schon eine bessere Version von einem Gehäuse für den 18-500 gibt. Für mich ist auf jeden Fall Tiefgang wichtig, aber auch eine hohe Lautstärke im Nutzbass sollte gegeben sein.
Im Moment habe ich leider noch nicht das richtige Equipment für eine richtige PA Anlage. Besitze nur einen Ross MegaAmp 400 mit 2x200W 4Ohm.
Werde mir wahrscheinlich auf ebay eine TA 2400 holen.
Ich bin noch Schüler...

Naja, ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen, ich bedanke mich schonmal im Vorraus.
Bei Yavem muss ich mich auch noch bedanken für den Bauplan!!! DANKE !!!


[Beitrag von schubidubap am 06. Dez 2011, 09:31 bearbeitet]
3am
Ist häufiger hier
#2208 erstellt: 06. Dez 2011, 01:45
Hi, Wolfgang.
Deine LBH sieht schon mal gut aus.
Gedämmt müssen Subwoofer meines Wissens nach nicht. Bei Topteilen müsstest du dämmen, ja.
Wie viele möchtest du dir noch davon bauen? Du könntest (wenn du nur 1 baust) dir eine e800 zulegen
und diese im Bridgemodus laufen lassen (900W/8Ohm). Die Ta2400 und e800 haben ziemlich laute Lüfter, von daher würde ich sie nicht in mein Wohnzimmer stellen. Zudem brauchst du noch eine Weiche, die deinen Subwoofer ab einer bestimmten Freq. trennt.
http://www.thomann.de/de/behringer_cx2310_super-x_pro.htm diese ist ziemlich brauchbar.
Alle Pläne stehen auf der 1. Seite.


[Beitrag von 3am am 06. Dez 2011, 01:46 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 . 60 . 70 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Rücksimulation von Subwoofergehäuse
marius2000 am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  5 Beiträge
Subwoofer dröhnt
kuglerbasti6 am 26.05.2016  –  Letzte Antwort am 18.04.2017  –  124 Beiträge
Diskussion : Subwoofer mischen
Yavem am 27.07.2012  –  Letzte Antwort am 10.03.2018  –  24 Beiträge
Anschluss The Box pro Achat 112M/115 Sub
Sven0710 am 01.12.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  7 Beiträge
18" Subwoofer und ihr Innenleben
kst_pa&licht am 10.05.2010  –  Letzte Antwort am 30.05.2010  –  24 Beiträge
1500W Agregat ausreichend ? - the box PA 252/E800 Set
eggaboy am 06.08.2016  –  Letzte Antwort am 11.08.2016  –  6 Beiträge
Diskussion zu Bilder eurer PA-Anlagen
*xD* am 28.04.2013  –  Letzte Antwort am 20.07.2014  –  10 Beiträge
4x Zeck 15/3 Proline und 2x Zeck Sub 18 richtig verkabeln
Schroeder67 am 06.07.2014  –  Letzte Antwort am 06.07.2014  –  6 Beiträge
RCF TTS 18 VS EV MTL1
*Momo* am 28.08.2015  –  Letzte Antwort am 31.08.2015  –  12 Beiträge
PA-Anlagen KAUF
Cedy am 28.03.2013  –  Letzte Antwort am 20.04.2013  –  10 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.839 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedTodde12
  • Gesamtzahl an Themen1.417.675
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.991.678