Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


neuer motor oder neuer spieler

+A -A
Autor
Beitrag
erie333
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Sep 2010, 12:00
Hi,

bei meinem sl-bd3 brummt der motor.
wohl ein lagerschaden!?
hab auch schon den Motor aus meinem sl-bd22 eingebaut.
nur lief der ps dann immer noch zu schnell trotz potieinstellung nach ganz langsam.
dann fiel mir auf das die aufnahmewelle bei beiden unterschiedlich stark sind.
bei dem bd3 ging sie leicht vom motor nur beim bd22 ging sie nicht runter.
naja, ergebnis des ganzen geziehes, der bd22 hat jetzt den gleichen lagerschaden.

nun meine frage zu eurer meinung.
Höre eigtl. nur alte schallplatten.
ein technics bietet sich ja nun rein optisch den restlichen technics-kompos an.
nur sind diese bei ebay recht teuer.auf flohmärkten muß man schon viel glück haben, einen ordentl.zu finden
sollte ich dann gleich einen quartzdirekten nehmen?
oder vllt doch mit einem dual fremd gehen?
oder vllt doch nur irgendwo einen neuen motor?

danke für eure meinungen und ratschläge


[Beitrag von erie333 am 22. Sep 2010, 20:41 bearbeitet]
High_Fidelity_Freak
Inventar
#2 erstellt: 22. Sep 2010, 22:09
Hi,
wie wärs wenn du einfach die Lager tauscht?
Passende Lager sollte man z. B. bei SKF oder INA bekommen.
Gruß,

HFF
rorenoren
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 23. Sep 2010, 06:15
Moin,

es ist häufig so, dass diese billigen Motoren das Schnarren anfangen.

Meist hilft es, das obere Lager zu ölen.
(besenfalls Sinterlageröl, notfalls harzfreies Nähmaschinenöl)

Das untere Lager ist ohne Zerlegen des Motors nicht erreichbar.

Zum Zerlegen muss der untere Deckel herausgehebelt werden.

Eigentlich ist er dafür aber nicht vorgesehen, so dass es oft nicht klappt und der Motor danach beschädigt ist.
(Vorsicht Platine!)

Wenn der Riemen ausgeleiert ist, wird die Motorwelle nicht mehr an die Lagerwand gezogen, so dass das Schnarren stärker ist.

Mit frischem Riemen ist der Motor meist noch erträglich leise.

Ein Austausch der Lager (Sinterlager, Innendurchmesser ca 1,5-2mm) ist nicht vorgesehen, so dass Ersatzbeschaffung eher aussichtslos sein dürfte.
(zumal das Aus- und Einpressen schwierig würde)

Eine Lösung wäre, sich eines der optisch gleichen Technics Modelle mit Direktantrieb zu besorgen.
(Vorteil: System kann weiterverwendet werden)

Die sind recht günstig zu bekommen.

Noch besser wäre ein Direkttriebler mit "richtigem Tonarm", 1/2" (Halbzoll)- Headshell und SME- Anschluss.

Einige der billigsten Modelle wären da z.B. SL-D2 und SL-D3.
(trotzdem sehr gut)

Riementriebler von Technics würde ich nicht empfehlen, da sie (fast) alle diese billigen Motoren haben.
(ausserdem meist schlechtere Tonarme)

Viele andere Hersteller haben ebenfalls ähnliche Billigmotoren verwendet.


Wenn du unbedingt basteln willst, kannst du den Motor ja mal zerlegen und ölen.

Dabei auch den Kommutator (Schleifkontakte) reinigen, wenn du drankommst.

Ist fummelig, aber nicht unmöglich zu schaffen.

Kann aber sein, dass es nicht hilft.


Sonst bietet sich alternativ ein Billigst- Plastikplattenspieler, z.B. Elta, ITS/ICE, Dual, Aiwa usw. als Motorspender an.

Da ist die Regelung im Motor und meist mit einem grossen Regelbereich.
(zuminest bei den älteren Geräten die ich noch kenne)

Besser einen ganzen, anderen, besseren Dreher besorgen.

Also lautet meine Antwort: "Neuer Spieler"

Gruss, Jens
erie333
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 28. Sep 2010, 18:44
hallo,

hab jetzt einen schön ruhig laufenden motor

ein wenig schmierstoff an die aufnehmerwelle und schon herrscht ruhe.

danke für die tipps
rorenoren
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Sep 2010, 18:57
Moin,

das ist doch prima!

Gruss, Jens
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Telefunken s500 oder neuer Spieler
Thomaswww am 29.11.2016  –  Letzte Antwort am 29.11.2016  –  7 Beiträge
Neuer Tonabnehmer oder neuer Plattenspieler?
Schick1983 am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  6 Beiträge
Neue Nadel für Sony oder neuer Spieler?
pabst2k am 18.04.2011  –  Letzte Antwort am 28.04.2011  –  16 Beiträge
PSS200P (Erdungskabel-Problem) oder neuer Spieler?
Kumanosuke_ am 26.12.2015  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  3 Beiträge
Neuer, oder alter Plattenspieler
TreCool90 am 13.10.2012  –  Letzte Antwort am 24.10.2012  –  23 Beiträge
Neue Nadel oder neuer Tonabnehmer?
qayx am 30.08.2005  –  Letzte Antwort am 31.08.2005  –  4 Beiträge
Neuer PS. Technics?
Micha1276 am 25.08.2014  –  Letzte Antwort am 25.08.2014  –  3 Beiträge
Neuer Spieler, Verbesserung ja/nein?
DanBar am 17.01.2014  –  Letzte Antwort am 19.01.2014  –  31 Beiträge
Neuer Dreher
Laddly am 17.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.01.2014  –  8 Beiträge
neuer plattenspieler
nonnenfeld am 07.05.2011  –  Letzte Antwort am 23.05.2011  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 163 )
  • Neuestes MitgliedUrsin81
  • Gesamtzahl an Themen1.344.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.636