Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


die sog. aufwendigen netzteile

+A -A
Autor
Beitrag
yellowshark
Stammgast
#1 erstellt: 25. Mrz 2004, 12:40
hallo zusammen,

oft werden von herstellern von z.b. phonovorverstärkern aufgemotzte netzteile als verbesserung ihrer geräte angeboten. als laie weiss ich nicht, wodurch sich diese (ausser durch den preis) von den standardnetzteilen unterscheiden und ob sie vorteile bringen (ausser derm konto des herstellers).
mal unterstellt, es mache sinn, ein solches netzteil einzusetzen. kann man dann auch entsprechende geräte von conrad oder reichelt kaufen und für weniger geld denselben effekt erreichen?

ciao
Stefan
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Mrz 2004, 12:57
Bei einer Endstufe kann ein gut gebautes Netzteil durchaus Vorteile haben. Dieses Ding soll den Strom liefern, der letzten endes durch die Lautsprecher fliesst. Bei normalen Schaltungen kann man sich demnach vorstellen, dass der Strom nicht nur durch die Endstufe fliesst, sondern auch durch das Netzteil an die gemeinsame Masse zurückgeleitet wird. Unbefriedigende Bauteile können da Probleme erzeugen. Wenn die Endstufe aber in einer Brückenschaltung betrieben wird, fliesst der Strom nicht direkt durch das Netzteil zurück, sondern durch die zweite Endstufe. Netzteilfehler sind hier viel weniger spürbar.
Bei Vorstufen kommt es auf eine möglichst hohe Brummfreiheit an. Das ist aber heute kein Problem mehr und daher sind teure Netzgeräte oft unnötig.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics 1210 - externe Netzteile, Lagermodifikationen, Tonarme
*Gottfried* am 26.05.2013  –  Letzte Antwort am 26.04.2014  –  2 Beiträge
Die Neumann-Konstante
röhren1991 am 09.11.2009  –  Letzte Antwort am 10.11.2009  –  3 Beiträge
sbooster netzteil für phonovorstufen
laimbauer am 15.02.2015  –  Letzte Antwort am 23.02.2015  –  9 Beiträge
"Größe" von Netzteilen bedenklich?
Kuddel_aus_dem_Norden am 26.01.2014  –  Letzte Antwort am 11.02.2014  –  18 Beiträge
Nadelöl
10.10.2002  –  Letzte Antwort am 19.11.2002  –  8 Beiträge
Netzteil für Thorens!
Steffen2812 am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 18.09.2006  –  7 Beiträge
Neues Netzteil für Rega RP3
ruhri am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 15.01.2014  –  9 Beiträge
Abschlusswiderstand
SirVival am 11.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  6 Beiträge
Tecnics SL-QL5
Compu-Doc am 23.01.2014  –  Letzte Antwort am 24.01.2014  –  6 Beiträge
Netztteil für Thorens
p_w am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedherman-toothrot
  • Gesamtzahl an Themen1.346.133
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.232