Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lohnt sich neuer Phonovorverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Satry
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jul 2011, 09:14
Hi,

ich betreibe meinen Dual 604 (momentan noch mit original DMS 240) zur Zeit an dem integrierten Phonovorverstärker meines Yamaha AX-550. An dem hängen Dual 722 Lautsprecher.

Kurz und knapp: Lohnt sich die Investition in einen neuen Phonovorverstärker bis 250 Euro ?

Gruß
Holger
Inventar
#2 erstellt: 23. Jul 2011, 09:29
Sowas kann man nicht mit einem einfachen Ja oder Nein beantworten, sorry.
Aus dem Bauch heraus würde ich aber sagen, dass Yamaha zu der Zeit, als der AX-550 auf den Markt kam, noch Wert auf gute Phonozweige gelegt hat - von der Seite her wäre ich also eher skeptisch.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 23. Jul 2011, 09:30
Wieso möchtest du dir einen Neuen Phonoverstärker holen?


Reicht dir der integrierte deines Verstärkers denn nicht?


Ich bezweifle, dass du, vor allem bei diesen Lautsprechern, Unterschiede hören wirst. Diese werden auch nur minimal sein.
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 23. Jul 2011, 10:04
Hallo,

warum willst Du dem Dreher ein neues System gönnen und gar noch einen neuen Entzerrer-Vorverst?

Wenn Dir was am Klang nicht gefällt geh erst einmal allen klangbeeinflussenden Dinge am System (Sitz und Sauberkeit der Kontakte, Zustand und Qualität der Nadel) bzw. am Dreher (Balance, Einstellungen Auflagekraft, Antiskating) nach.

Eigentlich ist das schon so eine wirklich gute Kombination, da musst Du heute richtig Geld in die Hand nehmen um was Besseres zu kriegen.

Peter
Satry
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Jul 2011, 11:18
Hallo,

erstmal vielen Dank für die Informationen!
Naja, es ist so, dass ich mich bei Vorverstärkern nicht wirklich auskenne und es mich interessiert hat, ob man innerhalb meines Budgets noch Verbesserungen finden kann.

Lieben Gruß
-MCS-
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 23. Jul 2011, 11:20
Selbst, wenn du gute Lautsprecher dran hättest, würden die Unterschiede nur extrem gering ausfallen.
Satry
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Jul 2011, 14:36
Och, soo schlecht finde ich die Lautsprecher gar nicht
Trotzdem vielen Dank für die Hilfe!
Burkie
Inventar
#8 erstellt: 23. Jul 2011, 19:36
Elektronik ist eine strenge Wissenschaft, die sehr gut verstanden ist.
Mit anderen Worten, wenn Dein jetziger Phono-Pre keine echten Probleme *) macht, wird ein anderer guter keine Verbesserung darstellen. Phono-Pres mit Röhre mögen den Klang subjektiv empfunden angenehm färben, aber sowas zähle ich eher als Effektgerät...

Ich habe selber 2 billige Preamps, die nach Messungen im Frequenzgang leicht unterschiedlich sind. Klanglich macht das aber keinen Unterschied, ob ich am Samstag den einen benutze und am Sonntag den anderen. (Ein direkter Vergleich, bei der beide gleichzeitig laufen, und A/B-mäßig umgeschalten werden kann, hab ich nicht gemacht. War mir überflüssig.) Ich vermissen weder bei dem einen noch dem anderen etwas.

Und gerade bei billigen Geräten sollten die Unterschiede besonders groß sein: Der eine Billighersteller pfuscht in die eine Richtung und spart dort ein, der andere in die andere Richtung.

Je teurer und je näher am HiFi-Ideal, desto ähnlicher sollten die Geräte klingen. Die richtige Entzerrer-Kurve bekommt man eigentlich auch mit wenig Geld richtig hin.

MfG

*) Probleme sind etwa: Brummen, übermäßges Rauschen oder Übersteuern bei "lauten" Tonabnehmern.
Satry
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Jul 2011, 09:00
Danke für die ausführliche Antwort!
Dann werde ich mich wohl mit meinem jetzigen Phonoverstärker zufrieden geben.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phonovorverstärker ?
Pezzi am 01.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  17 Beiträge
phonovorverstärker sinnvoll?!
jan am 03.05.2003  –  Letzte Antwort am 04.05.2003  –  7 Beiträge
Phonovorverstärker Music Hall Erfahrungen?
Albatraos am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 16.12.2008  –  2 Beiträge
Neuer Phonovorverstärker nach NAD PP2?
Albatraos am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  15 Beiträge
Phonovorverstärker gesucht
DRS am 21.07.2004  –  Letzte Antwort am 04.08.2004  –  7 Beiträge
Lohnt sich ein neuer Tonabnehmer an einem alten Plattenspieler?
joachimm am 06.08.2011  –  Letzte Antwort am 09.08.2011  –  14 Beiträge
Neuer Tonabnehmer oder neuer Plattenspieler?
Schick1983 am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  6 Beiträge
Phonovorverstärker mit XLR 19"
HiFi_Addicted am 01.10.2006  –  Letzte Antwort am 01.10.2006  –  4 Beiträge
Hilfe! Phonovorverstärker welches Modell?
Loewe1612 am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 26.02.2016  –  4 Beiträge
Welches Kabel für Phonovorverstärker?
Mordor am 16.10.2003  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 136 )
  • Neuestes Mitgliedpremy1994
  • Gesamtzahl an Themen1.345.491
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.502