Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kurze Hilfe beim Kauf

+A -A
Autor
Beitrag
switch_on
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Jan 2012, 21:28
Also ich steh kurz vorm Kauf eines gebrauchten Dual und habe die Auswahl zwischen einem 601 und einem 1229 (WEGA Zarge), beide um die 120€, die beide sehr ordentlich erhalten sind - auch wenn es an sich sehr unterschiedliche Modelle sind würde ich mich doch über eine Empfehlung freuen was denn die klügere Entscheidung (oder vlt keines von beidem^^) wäre ...

Lg
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 23. Jan 2012, 00:25
Sind beides gute Spieler.

Der 1229 in Wega-Zarge ist seltener und imho entsprechend erhaltungswürdiger als quasi der letzte Reibraddreher von Dual.
switch_on
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 23. Jan 2012, 01:48
danke für die wie immer schnelle antwort find den wega eigentlich auch optisch ganz nett^^

zwecks reibrad hätt ich noch ne frage - manche meinen problematisch hinsichtlich vertrocknetem rad oder grundsätzlich höherem rumpeln bzw gleichlaufschwankungen - ich nehme an mit etwas wartung wird sich das einigermaßen in bahnen lenken lassen?
Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 23. Jan 2012, 03:10
Wenn der 120€ kosten soll, dann hat der gefälligst gewartet zu sein.

Irgendeinen Dachbodenschrott braucht man sich für den Preis nämlich auch nicht andrehen zu lassen.

Hören kann man mit beiden wenn sie funktionieren wie sie sollen. Mit gutem Tonabnehmer auch gut.
Technisch ist der 601 mit dem Riemenantrieb natürlich ne Stufe moderner als der 1229. Das Rumpelproblem kann tatsächlich bestehen, aber manche Leute halten Reibrad auch für das Nonplus-Ultra was ich persönlich für ziemlichen BS halte.

Beides waren zu ihrer Zeit teure und gute Dreher, Ersatzteilversorgung etc. ist sowieso klar.

Jetzt entscheidet halt der IST-Zustand und der Preis.
luckyx02
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 23. Jan 2012, 05:49
Der 1229 ist ausgereifte Reibradtechnik. Der 601 war nicht gerade die Blüte der Riemenantriebe. Es hat bis zum CS750 gedauert bis da was brauchbares von Dual rauskam.
switch_on
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 23. Jan 2012, 10:14
ok ja den einwandfreien jetzt zustand des 1229 motors setze ich natürlich vorraus (davon werd ich mich auch noch überzeugen) mit der wartung meinte ich eher ob ich zukünftig wohl keine probleme habn werde das mit ein bisschen aufwand auch beizubehalten

gefühlsmäßg wär mir ein direktler oder riemen auch irgendwie lieber aber wie gesagt ich denk ich werd einfach ins kalte reibrad-wasser springen^^
quarryman4ever
Stammgast
#7 erstellt: 23. Jan 2012, 10:19
Moin, für mich wärs ganz klar der 1229 in der Wega....den hab ich nämlich auch hier rumstehn......

mfg Wolfgang / Quarryman
8erberg
Inventar
#8 erstellt: 23. Jan 2012, 10:26
Hallo,

der 1229 war bei den Tests vor fast 40 Jahren in den US-Zeitschriften als rumpelärmster aller bis dahin getesteter Plattenspieler gefeiert worden (!),
http://www.dual-reference.com/images/DUAL%202.jpg

wenn da was "Radau" macht wurde das Gerät nicht oder miserabel gewartet.

Sowieso ist der mechanische Aufwand bei einem Wechsler doch etwas höher (auch die Tonarm-Einstellung für den Wechslerbetrieb), daher ganz genau da hinschauen.

Selber bin ich ein Freund des 601, wenn nur die Automatik nicht so zickig wäre, wenn die Einstellungen nicht passen, was hab ich an dem Gerät gesessen bis der Pimpel passte und die Endabschaltung endlich funktionierte. "Sie" ist halt eine hübsche Diva, "die" 601... und wenn sie dann funktioniert ist die Freude doppelt groß und dann ist sie auch sehr zuverlässig.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 23. Jan 2012, 10:27 bearbeitet]
switch_on
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 24. Jan 2012, 01:04
nja hab mich jezt für den 1229 entschieden - vielen dank für eure ratschläge
ich hoffe das der was hermacht, der antrieb sollte einwandfrei laufen wurde mir versichert mal schaun^^
jedenfalls bin ich schon gespannt auch endlich mal nen dual in den händen zu halten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe beim Kauf eines Plattenspielers.BITTE!
xpablox am 05.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.11.2009  –  3 Beiträge
Brauche Hilfe beim Plattenspieler-Kauf!
sarah26 am 08.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  18 Beiträge
Hilfe beim Kauf eines Plattenspieler
donmaucho am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2011  –  14 Beiträge
Anfänger benötigt Hilfe beim Plattenspieler-Kauf
Corrnutto am 07.09.2003  –  Letzte Antwort am 12.09.2003  –  10 Beiträge
Brauche hilfe beim Kauf eines MM Vorverstärkers
Markus0664 am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 28.11.2008  –  6 Beiträge
Inspirierter Jungspund sucht Hilfe beim Plattenspieler-Kauf!
torbizzle am 16.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  31 Beiträge
Blutiger Anfänger braucht Hilfe beim Plattenspieler-Kauf
dieVicky am 05.12.2014  –  Letzte Antwort am 05.12.2014  –  8 Beiträge
Totaler Laie braucht Hilfe beim Plattenspieler-Kauf
MinaNi am 26.11.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  14 Beiträge
Brauche eure Hilfe beim Kauf meines ersten Plattenspielers !
leacita am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  5 Beiträge
Brauche Hilfe beim Kauf eines A/D Wandlers
Proton_User am 13.06.2013  –  Letzte Antwort am 17.06.2013  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.793
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.128