Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


IEC II Cassetten in IEC IV-Stellung aufnehmen?

+A -A
Autor
Beitrag
blauescabrio
Stammgast
#1 erstellt: 24. Jan 2012, 16:38
Hallo,

ich beschäftige mich in letzter Zeit wieder recht häufig mit analogen CompactCassetten. Wo liegt eigentlich der große Unterschied zwischen Schalterstellung II und IV beim Tapedeck? Die Entzerrungs-Zeitkonstante ist ja schon mal gleich. Allerdings werden Löschkopf und Aufnahmeverstärker (heißt das korrekt "Aufsprechverstärker"?) stärker angesteuert. Kennt man ja, wenn man eine Metal-Cassette versehentlich auf Stellung II aufnimmt; bestehende Aufnahmen werden überhaupt nicht richtig gelöscht und auch Leercassetten werden nicht richtig magnetisiert.

Meine Frage nun: was spricht umgekehrt dagegen, Typ II Bänder in Stellung IV, also "verstärkt" aufzunehmen? Ich hab's einfach mal ausprobiert und die Aufnahme klang irgendwie "fetter" während ich eine Übersättigung des Bandes eigentlich nicht raushören konnte. Desweiteren klingen recht spitze Höhen weniger aufdringlich, also je nach Aufnahme sogar angenehmer. Aber wahrscheinlich fehlt das jetzt einfach ein gewisser Höhenanteil oder?

Das man sowas eigentlich "nicht macht", ist mir schon klar. Allerdings gibt es ja auch Leute, die ihre Cassetten mittels BIAS-Regler "tunen", also absichtlich falsch kalibrieren.

Grüße
Stefan


[Beitrag von blauescabrio am 24. Jan 2012, 16:50 bearbeitet]
luckyx02
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Jan 2012, 16:45
...also I und IV sind sowohl beim aufnehmen als auch in der Wiedergabe komplett unterschiedlich.
I Ist für Eisenbänder mit entsprechender Vormagnetisierung (Bias) und 120µs Entzerrung in der Wiedergabe, IV für Reineisen mit hoher Vornagnetisierung, wesentlich höheren Löschstrom und bei der wiedergabe mit 70µs Entzerrung. Type II hat zwar die gleiche Wiedergabeentzerrung wie Type IV, aber ebenfalls eine andere Vormagnetisierung.


[Beitrag von luckyx02 am 24. Jan 2012, 16:46 bearbeitet]
blauescabrio
Stammgast
#3 erstellt: 24. Jan 2012, 16:51
Verfluchter Tippfehler; ich meinte latürnich Typ II und Typ IV.
rorenoren
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Jan 2012, 18:21
Moin,

da Metallbänder eine wesentlich höhere Empfindlichkeit in den Höhen haben, wird bei der Aufnmahme in IV Stellung ein Chrom- oder Chromsubstitutband Typ II dumpf klingen.
Andersherum klingen Metallbänder sehr spitz und höhenbetont, wenn man sie in Stellung II bespielt.

Es hat schon Gründe, warum bestimmte Bandsorten bestimmte Einstellungen zugewiesen bekommen.
Es ändert sich der Klang der Aufnahme ja schon bei leichter Veränderung des Bias.
(Vormagnetisierung)

Wenn es für dich besser klingt, ist entweder etwas an deinem Tapedeck defekt/dejustiert, oder deine Anlage, resp. deine Ohren "ticken nicht richtig".
Es ist aber durchaus möglich, dass der Klang einfach nur höhenärmer wird und aggressive Aufnahmen entsprechend entschärft werden.
Der Effekt kann von Tape zu Tape unterschiedlich stark sein.

Gruss, Jens
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
IEC-Schalter am Phono-Pre ?
dieselpark am 17.05.2013  –  Letzte Antwort am 20.05.2013  –  10 Beiträge
Cassetten kopieren im Doppeldeck
Bürger_Andreas am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 10.02.2005  –  6 Beiträge
Bandsorte in Kassettenrekordern ? Typ I, II oder IV ?
Tommy-aus-Oche am 18.08.2007  –  Letzte Antwort am 19.08.2007  –  5 Beiträge
Welche Schablone für S-Tonarm,Din oder IEC?
Walle_Kirsch am 18.04.2011  –  Letzte Antwort am 20.04.2011  –  10 Beiträge
Wiedergabe von Dolby B Cassetten in Fremdgeräten
DOSORDIE am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 20.01.2005  –  3 Beiträge
Cassetten Aufnahme
Pioneer_Freak am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 25.11.2008  –  8 Beiträge
Wie kopiert man am besten dolbyisierte Cassetten ?
luckyx02 am 04.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.06.2009  –  7 Beiträge
Cassetten richtig kalibrieren
blauescabrio am 07.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.10.2011  –  4 Beiträge
Maxell SQ Cassetten
DOSORDIE am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  3 Beiträge
Cassetten töten Musikindustrie!
rorenoren am 22.05.2010  –  Letzte Antwort am 26.05.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 106 )
  • Neuestes MitgliedDecane
  • Gesamtzahl an Themen1.344.881
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.609