Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Problem mit Dual CS 1249, Motor lässt sich nicht abschalten

+A -A
Autor
Beitrag
Hendrik_B.
Inventar
#1 erstellt: 15. Mrz 2012, 11:47
Hallo Forum!

Ich hab da mal n Problem.

Also ich habe vor einiger Zeit mir endlich einen schönen Dual geholt, leider hat dieser seit gestern ein Problem. Er lässt sich nicht mehr ausschalten, also der Motor für den Plattenteller.

Stecker in die Steckdose, der Plattenspieler dreht und dreht und dreht....


Es handelt sich dabei ja um einen vollautomaten, also ich hab die Möglichkeit durch den drehschalter den arm auf die platte setzen zu lassen. Das funktioniert alles wunderbar.

Auch das "abschalten" klappt. Der tonarm fährt zurück, aber der Teller dreht immer weiter.

Was kann das sein?

Achja, so sieht das ding aus:

DSC00596


[Beitrag von Hendrik_B. am 15. Mrz 2012, 11:54 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 15. Mrz 2012, 12:07
Hallo,

meist ist der Kondensator beim Motorschalter durchgepfiffen (im Netzschalter, siehe http://dual.pytalhost.eu/1249s/20.jpg ).

Peter


[Beitrag von 8erberg am 15. Mrz 2012, 13:29 bearbeitet]
Bepone
Inventar
#3 erstellt: 15. Mrz 2012, 12:08
Hallo,

Glückwunsch zu dem "Ding" - ein hervorragender Plattenspieler!

Dein Problem könnte zwei Ursachen haben:

- Entstörkondensator parallel zum Schalter verursacht Kurzschluss und überbrückt den Schalter >> Kondensator tauschen

- Schaltermechanik / Betätigungsmechanik klemmt


Macht es nach dem Beenden des Automatikzyklus, dort, wo er dann abschalten sollte, hörbar "klick"?

Du wirst so oder so nicht umhin kommen, die Platine aus dem Gehäuse zu nehmen und den Schalterkasten zu öffnen und da nach dem Rechten sehen.
Natürlich nur mit gezogenem Netzstecker!


Gruß
Benjamin


[Beitrag von Bepone am 15. Mrz 2012, 12:09 bearbeitet]
Hendrik_B.
Inventar
#4 erstellt: 15. Mrz 2012, 22:58
Guten Abend!

Vielen Dank für die Hilfe. Ok das beruhigt ja erstmal. Das ist eben das gute bei dieser Technik, es ist im Grunde fast alles zu reparieren.


Macht es nach dem Beenden des Automatikzyklus, dort, wo er dann abschalten sollte, hörbar "klick"?

Jo das macht er, er hört halt nur nicht auf. Ich werd damit mal zu einem Bekannten gehen, Bauteile aus und andere wieder einlöten kriege ich zwar eigentlich hin, aber ich lass ihn noch mal draufgucken.
Nicht das ich da was verwurste.





Glückwunsch zu dem "Ding" - ein hervorragender Plattenspieler!


Das freut mich :hail. Bin auch bis auf die etwas naja grenzwertige Optik sehr zufrieden
Magister_Verbae
Inventar
#5 erstellt: 16. Mrz 2012, 00:04
Der 1249 ist doch ein wunderschöner Plattenspieler. Wenn dir die -rustikale- Zarge nicht so recht zu gefallen weiß, da kann man auch was ändern. Einfach mal im Dualboard vorbeischnuppern und da den Zargenselbstbauthread begutachten. Oder eine passende nach deinen Vorstellungen anfertigen lassen.

Habe jetzt nur einmal über die Problematik quergelesen, hört sich aber nach dem besagten Entstörkondensator an (mehr oder minder liebevoll auch "Knallfrosch" genannt).

LG

Martin
Bepone
Inventar
#6 erstellt: 16. Mrz 2012, 08:55
Hallo,


Hendrik_B. schrieb:


Macht es nach dem Beenden des Automatikzyklus, dort, wo er dann abschalten sollte, hörbar "klick"?

Jo das macht er, er hört halt nur nicht auf.


Dann ist das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit dem Kondensator "Knallfrosch" geschuldet.

Diesen Kasten (Pfeil) musst du öffnen:

SIMG0244

Anschließend durchmessen, ob der Kondensator einen Kurzschluss hat. Oder testweise einseitig ablöten / abknipsen.
Hier bei mir ist das allerdings einer von den "Bonbons", die sich normalerweise unauffällig verhalten.

SIMG0253

Bei der Gelegenkeit können auch gleich die Schalterkontakte mal wieder blankgeputzt werden.


Gutes Gelingen!

Gruß
Benjamin
Hendrik_B.
Inventar
#7 erstellt: 16. Mrz 2012, 11:05
@ Magister:

Danke für den Tip, ich hatte auch schon überlegt was an der Zarge zu machen. Im Moment hab ich das arme Gerät mit DC Fix beklebt, damit es einfach besser zum Rest passt. So sieht er eigentlich ganz vernünftig aus, auch wenn sich der ein oder andere Plattenspielerfreund sich da vielleicht die Haare rauft...

@ Bepone: Wow dankeschön, das ist ja wie n tutorial. Ich werde mich am Wochenende mal an den Dreher machen. Ich meine er funktioniert ja, dreht halt durch^^ Aber nur 8 Watt die Stunde, da sind die Class A Endstufen schlimmer


Ich werd das mal dokumentieren. So sieht er übrigens jetzt aus:

DSC00766


[Beitrag von Hendrik_B. am 16. Mrz 2012, 11:08 bearbeitet]
Smoke_Screen
Stammgast
#8 erstellt: 17. Mrz 2012, 12:29
Wow! Das iss aber auch nicht oft das ein Veteran wie der 1249 in einer so noblen
Anlage landet. Oft sinds,wenn überhaupt 721er oder 5000er. Was fürn TA fährste
denn ?
Hendrik_B.
Inventar
#9 erstellt: 18. Mrz 2012, 00:58
Guten Abend!

Vielen Dank für die BLumen

Hmm also den Plattenspieler hat um ehrlich zu sein meine Freundin auf dem Flohmarkt entdeckt. ^^
Ich hatte mir zu der Zeit einen Pro-Ject von nem Kumpel ausgeliehen um mal ein bisschen in die Vinylwelt hineinzuschnuppern. Seit dem hänge ich sehr an meinem Dual.

Ich hab mir den damals näher angeguckt, alles in Ordnung (ok der Deckel ist hinten natürlich dezent gebrochen, geht aber noch problemlos. ) Arm, System, Nadel (so weit zu erkennen) alles gut.

Vor ein paar Monaten musste ich den Riemen auswechseln. (5€ in die Kaffekasse beim Hifi-Laden meines Vertrauens )

Das System ist n Shure DM 103, der Tonarm ist original.


Smoke_Screen
Stammgast
#10 erstellt: 18. Mrz 2012, 02:59

Hendrik_B. schrieb:
Das System ist n Shure DM 103 ...


Das hatte ich befürchtet. Da wirds aber Zeit mit einem guten TA den 1249 aus
dem Dornröschenschlaf zu wecken. Es muss ja nicht gleich Unsummen ver-
schlingen. Ein nettes Teil ist z.B. der Ortofon VMS-30 MK2
Hendrik_B.
Inventar
#11 erstellt: 18. Mrz 2012, 22:04
Auha, so schlimm?

Danke auf jeden Fall für den Hinweis, ich hab das Ortophonsystem gleich mal bei Ebay beobachtet...

Demnächst kommt ein Vinyljunkie um sich meine Anlage anzuhören, den werd ich zwecks TA auch mal löchern, was er evtl für den Dual nehmen würde, bzw. was sich lohnt.

Smoke_Screen
Stammgast
#12 erstellt: 19. Mrz 2012, 17:18
Je nach Tiefe des Geldbeutels und Willen zum guten Klang würde ich persönlich bis etwa
Denon DL304 oder Elac ESG796 raufgehen,aber schau mal ins Dual Board da wird dir sicher guter Rat gegeben bezüglich TAs.
Imho lohnts sich schon "was Besseres" unters TK zu schrauben.


[Beitrag von Smoke_Screen am 19. Mrz 2012, 17:19 bearbeitet]
Hendrik_B.
Inventar
#13 erstellt: 19. Mrz 2012, 21:14
Nabend!

Wow, ok da ist ja von meinem gumpigen Shure ja noch ordentlich Luft nach oben. Ich hab ihn jetzt doch zum Hifiladen meines Vertrauens bringen müsssen, ich brauche den am Donnerstag und da ich nix kaputt machen wollte (erstmal ne unterlage basteln damit ich den auf den Kopf stellen kann, die Buchsen wieder ablöten etc)

Vermutlich muss ich mir n Schnack wegen meines DC Fix anhören, aber das ist ok^^



Vielen Dank für den Tip mit dem Dual Forum! Da werd ich mich mal umhorchen, was man am sinnvollsten unter den CS1249 klemmen sollte
Hendrik_B.
Inventar
#14 erstellt: 29. Mrz 2012, 11:29
Ups ganz vergessen:

Plattenspieler ist wieder da, spielt wieder wunderbar und lässt sich auch wieder ausschalten

Vielen Dank nochmal ans Forum!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pitchfunktion Dual 1249 defekt
freisenberger am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 18.12.2008  –  11 Beiträge
Dual 1249 Motor Befestigung.
n66600gt am 22.02.2014  –  Letzte Antwort am 23.02.2014  –  7 Beiträge
Reparatur Dual 1249 / Mechanik
elchupacabre am 06.03.2014  –  Letzte Antwort am 07.03.2014  –  9 Beiträge
Dual CS 630Q Motor ruckelt
Sheep-Track am 08.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  4 Beiträge
Dual CS 510: Endabschaltung funktioniert nicht mehr
-wolfgang61- am 17.11.2013  –  Letzte Antwort am 17.11.2013  –  3 Beiträge
Dual CS 521 Tonarm Problem!
One_Wing_Angel am 14.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  3 Beiträge
Dual 1249 Tonarm bewegt sich nicht
Antitainment am 21.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  12 Beiträge
Dual CS 505-1 behalten oder nicht?
dslr-fan am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  6 Beiträge
Dual CS 741 Q Problem mit Automatik
Burke am 27.02.2004  –  Letzte Antwort am 29.02.2004  –  3 Beiträge
dual 1249 gut/schlecht? usw
gigant am 03.07.2004  –  Letzte Antwort am 04.07.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedSchneewante
  • Gesamtzahl an Themen1.345.945
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.105