Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Transrotor Artus FMD

+A -A
Autor
Beitrag
check0
Stammgast
#1 erstellt: 24. Mrz 2012, 20:11
Hat den schon mal jemand ausgetestet? Der Preis entzieht sich doch jeder menschlichen Logik, oder?
max130
Stammgast
#2 erstellt: 24. Mrz 2012, 20:21
Nicht gehört, aber schon mal in echt gesehen

Mehr eine Kathedrale als ein Plattenspieler.

...ist es denn dann überhaupt noch nötig, ihn sich dann anzuhören?



VG
Stefan
boozeman1001
Inventar
#3 erstellt: 24. Mrz 2012, 20:43
Wo kommt denn da die Platte drauf?

Ich persönlich finde das Teil einfach nur potthäßlich...
majordiesel
Stammgast
#4 erstellt: 24. Mrz 2012, 20:51
Ich habe ihn auf einer Messe an einer MBL-Kette gehört. Das war atemberaubend! Der Preis ist halt Handwerk im buchstäblichen Sinne plus Name. Aber das hat man bei jedem Luxusartikel.
gruß
Markus
Janus525
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 24. Mrz 2012, 21:01

check0 schrieb:
Hat den schon mal jemand ausgetestet?

Hallo check0,

was willst Du denn an dem austesten...??? Ob die Nenndrehzahl stimmt...? Ob das Lager spielfrei ist...? Ob die Gewichtsangabe stimmt...? Und den Klang, den macht die jeweilige Tonarm / Tonabnehmer Kombination, was sonst...

Und der Preis hat ebensowenig mit Logik zu tun wie das Allermeiste mit dem wir es zu tun haben. Wer das Geld hat und ihn schön findet wird ihn kaufen..., und für den Rest gibt es genügend Alternativen. Eigentlich ganz einfach...

Viele Grüße: Janus...
Fhtagn!
Inventar
#6 erstellt: 24. Mrz 2012, 22:23
Da gibts noch sehr viel teurere Plattenspieler, für mehr als das Doppelte.
check0
Stammgast
#7 erstellt: 25. Mrz 2012, 10:06

Fhtagn! schrieb:
Da gibts noch sehr viel teurere Plattenspieler, für mehr als das Doppelte. ;)


wo?
cptfrank
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 25. Mrz 2012, 10:15

boozeman1001 schrieb:
Ich persönlich finde das Teil einfach nur potthäßlich...


Ich finde ihn auch nicht besonders schön.
Wenn´s denn schön sein soll und unbedingt ein Transrotor, dann geht doch nichts über den guten alten Quintessenz!
Gruß
Frank
OSwiss
Administrator
#9 erstellt: 25. Mrz 2012, 10:24

check0 schrieb:
wo?

HIER


Gruß Olli.
max130
Stammgast
#10 erstellt: 25. Mrz 2012, 10:34
...und der teuerste Spieler steht auf Standard-Boschprofilen!

Wow, wenn dass die ganzen Teuer-Phonomöbel Hersteller sehen.....

VG
Stefan
OSwiss
Administrator
#11 erstellt: 25. Mrz 2012, 11:06
Hallo,

der Dereneville VPM 2010-1 ist lediglich eine Studie und ohnehin wohl eher als "Gesamtkunstwerk" zu sehen.
Mehr dazu (Seite 48/49)

Der Goldmund Reference II war wiederum ein auf 25 Einheiten limitiertes Jubiläums-Gerät, die längst verkauft sind.
Reference II auf Goldmund.com

Somit ist der Transrotor Argos das derzeit teuerste "serienmäßige" Laufwerk der Welt.
Argos auf Transrotor.de


Gruß Olli.
Janus525
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 25. Mrz 2012, 11:20

max130 schrieb:
...und der teuerste Spieler steht auf Standard-Boschprofilen! VG Stefan

...und der schönste steht (selbstverständlich!) bei mir zuhause...! Nein, ist nur Spaß..., und bevor jemand auf dumme Gedanken ala verdeckte Werbung usw. kommt, der ist (bis auf die beiden Tonarme und Tonabnehmer sowie den Motor und die Tellerauflage ) komplett selbst gebaut..., er ist ein Einzelstück ...und er ist natürlich unverkäuflich.

Laufwerk-v2d

Viele Grüße: Janus...
Magister_Verbae
Inventar
#13 erstellt: 26. Mrz 2012, 13:12
Und hast du ihn mittlerweile mal gehört, Janus?
War ja damals, als du ihn vorgestellt hast, quasi nur Photoobjekt, wenn ich mich recht entsinne

Den Argos habe ich noch nicht gehört, wohl aber den Gravita und den Artus. Klang ganz annehmbar, was da 'rauskam. Es waren aber auch standesgemäße Systeme verbaut, die Tonarme waren auch nicht von schlechten Eltern (auf dem Artus war ein SME Ver, auf dem Gravita auch hochwertige Arme).
Trotzdem, ich bleibe dabei: Bohrinseln sind nicht wirklich schön, die Studie Rainer Horstmanns (der Dereneville) hat für mich da einiges mehr an Reiz.
Die Preise sind natürlich astronomisch. Aber wer's sich leisten kann...

LG

Martin
Janus525
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 26. Mrz 2012, 20:18

Magister_Verbae schrieb:
Und hast du ihn mittlerweile mal gehört, Janus? War ja damals, als du ihn vorgestellt hast, quasi nur Photoobjekt, wenn ich mich recht entsinne LG Martin


Hi Martin, schön von Dir zu hören...!

Nein, der steht verpackt noch immer bei mir rum und wurde noch nie in Ruhe gehört, nur mal ganz kurz, eine Stunde oder so, war schon ganz nett... Asche auf mein Haupt... Zwischenzeitlich hatte ich mal den Player eines Kunden zwischen, der u.a. eine maßgeschneiderte rückwärtige Reling bekommen hat für einen zweiten Arm..., den finde ich übrigens auch sehr schön und vielleicht gefällt er Dir ja auch besser als die typischen dicken und fetten "Bohrinseln"...

SP10

Und ja, Du hast natürlich Recht, es gibt viele tolle Sachen..., und nein, ganz billig ist das Hobby beileibe nicht...

Viele Grüße: Janus...
Magister_Verbae
Inventar
#15 erstellt: 26. Mrz 2012, 21:28
Grüße zurück, Janus!

Schade, schade, aussehen tut deiner nämlich schon sehr lecker. Erinnerte mich damals schon an einige Micro Seiki Laufwerke. Da du ihn ja eigentlich nicht brauchst, ich würde micht opfern, ihn zu entsorgen.
Und die "Bohrinsel"referenz war eher nicht auf deine hübsche Konstruktion bezogen, sondern auf die fetten Transrotoren.
Der zweite von dir vorgestellte Dreher hat auch einiges, nur das Plattengewicht stört den Gesamteindruck etwas. Ansonsten ebenfalls ein gelungenes Design.

LG

Martin
Janus525
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 26. Mrz 2012, 21:40

Magister_Verbae schrieb:
Da du ihn ja eigentlich nicht brauchst, ich würde mich opfern, ihn zu entsorgen. LG Martin


...so ein großzügiges Angebot...! Nix da entsorgen Martin, der bleibt..., und irgendwann finde ich bestimmt mal die Zeit... LG Wolfgang...
Magister_Verbae
Inventar
#17 erstellt: 26. Mrz 2012, 21:51
Nicht wahr, finde ich auch!
Selbstverständlich nur ein kleines Scherzchen. Viel Spass mit deiner Konstruktion und hoffentlich genug Zeit, um ihn in Aktion genießen zu können.



Martin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Transrotor Magnetlager TMD
minus2dB am 31.07.2005  –  Letzte Antwort am 31.07.2005  –  2 Beiträge
suche Riemen fuer Transrotor Leonardo
utziputzi am 14.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  5 Beiträge
Transrotor Leonardo
Hifi-man am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 09.12.2003  –  8 Beiträge
Transrotor: Welchen nehmen?
jsjoap am 03.03.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2007  –  11 Beiträge
Transrotor Zet 1 oder Acoustic Solid Wood Black mit SME ?
andreasduisburg am 13.04.2011  –  Letzte Antwort am 13.04.2011  –  14 Beiträge
Was hat es mit dem Transrotor Fat Bob S aufsich???
olivox am 23.02.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  28 Beiträge
Ein Transrotor soll es werden
Mango23 am 28.02.2016  –  Letzte Antwort am 01.03.2016  –  35 Beiträge
Test Transrotor Zet 1?
misswhite am 03.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  12 Beiträge
Welcher Dreher? (Transrotor, Project)
jsjoap am 08.04.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  4 Beiträge
Transrotor ZET 1 ?
nowatt am 06.12.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedJochi123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.876
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.967