Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hat das Reinigen die selben Nebenwirkungen wie das Nassabspielen?

+A -A
Autor
Beitrag
Vinylichen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Apr 2012, 10:26
Hallo Leute,

ich reinige meine Platten mit einer Mischung aus 1/3 Isopropanol und 2/3 destilliertem Wasser und einem Mikrofasertuch. Den Schnickschnack wie Spülmittel oder Netzmittel habe ich weggelassen. Nun habe ich jedoch im Internet gelesen das die selbe Mischung für die Nassabspielung von Schallplatten benutzt wird, durch die ja Rückstände auf den edlen Platten entstehen.

Heißt das jetzt das ich durch das reinigen mit dieser Mischung aus Alkohol und destilliertem Wasser die selben Nebenwirkungen wie beim Nassabspielen erziele?

Achso, ich reinige meine Platten vor jedem abspielen und manchmal sind sie beim abspielen auch noch ganz leicht feucht.


[Beitrag von Vinylichen am 26. Apr 2012, 10:26 bearbeitet]
anymouse
Inventar
#2 erstellt: 26. Apr 2012, 10:41
Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber beim Nassabspielen bleibt die Flüssigkeit (mit dem Schmutz etc.) ja drauf, während Du das ganze nach dem Reinigen entfernst.
luckyx02
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 26. Apr 2012, 10:46
Defintiv nein. Das übliche verkleben von Partikeln kommt von Netzmitteln. Problematisch bei jedem "trocken" abspielen, sind mikroskopisch kleine Ablagerungen an der Nadel. Beim nassfahren werden sie beim aufsetzen, noch bevor die Nadel das Vinyl berührt, weggespült, trocken werden sie aber mit Wucht in die Flanke gedrückt und bleiben dort mechanisch haften. Das bekommt auch keine Waschmaschine mehr gelöst. Über die Zeit bekommt die Platte immer mehr Knackser. Ich kenne bekennende Trockenfahrer mit Waschmaschinen, die das zB. beim abspielen nur einzelner Tracks einer Platte, von zunehmenden Knacksern in der immer wieder benutzen Leerille davor berichten können. Das ist allein, auf das pure aufsetzen der minimalst verschmutzten Nadel zurück zu führen.


[Beitrag von luckyx02 am 26. Apr 2012, 10:54 bearbeitet]
Holger
Inventar
#4 erstellt: 26. Apr 2012, 10:48

Vinylichen schrieb:

Heißt das jetzt das ich durch das reinigen mit dieser Mischung aus Alkohol und destilliertem Wasser die selben Nebenwirkungen wie beim Nassabspielen erziele?


Nö. Es klang ja schon an - du entfernst ja die Lösung mit einem MF-Tuch.



Achso, ich reinige meine Platten vor jedem abspielen


Das ist mbMn vollkommen unnötig. Wenn die Platte bereits vor dem letzten Abspielen nass gereinigt wurde, ist bei den nächsten Malen in der Regel der Einsatz einer Carbonbürste absolut ausreichend.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fragen Nassabspielen.
lapje am 18.09.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  46 Beiträge
Verzerrungen bei Nassabspielen.
lapje am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  13 Beiträge
Nassabspielen ex Lencoclean
Michael220863 am 16.12.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  12 Beiträge
Rega Oberfläche reinigen?
**Turntabletuner** am 15.07.2015  –  Letzte Antwort am 19.07.2015  –  17 Beiträge
Acrylplattenteller reinigen.
Tommy601 am 27.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  6 Beiträge
Nassabspielen mit MC, spez. DL103
ja? am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  4 Beiträge
Gemisch zum Nassabspielen
wassermelone3 am 26.06.2015  –  Letzte Antwort am 27.06.2015  –  9 Beiträge
Technics 1210er reinigen
Texter am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  2 Beiträge
Abtastnadel reinigen aber wie?
klingt_wie_kaput am 18.04.2013  –  Letzte Antwort am 19.04.2013  –  6 Beiträge
Plattenspielerhaube reinigen
chris_85 am 18.06.2009  –  Letzte Antwort am 24.06.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 125 )
  • Neuestes MitgliedOlli2811
  • Gesamtzahl an Themen1.345.335
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.423