Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics SL-J110D guter Plattenspieler?

+A -A
Autor
Beitrag
bababuschki
Neuling
#1 erstellt: 21. Dez 2012, 20:53
Hallo

Ich bin ganz neu hier und habe nicht wirklich viel Ahnung.

Ich möchte mir einen Plattenspieler zulegen. Für Private Zwecke, LP's hören.

Ist der Technics SL-J110D ein guter Spieler? Wenn ich ihn kaufen würde, wäre ein Abnehmer dabei, brauche ich noch eine Nadel? Könnte mir das jemand erklären?

Mehr als Boxen und Verstärker brauch ich ja dann nicht mehr oder?

Danke euch im voraus.

Grüsse
doc_barni
Inventar
#2 erstellt: 21. Dez 2012, 21:42
Hallo Musikfreund,

du bist hier neu, und ich heisse dich herzlich willkommen in dieser Gemeinschaft.

Du möchtest musikhören mit analogem Gerät. Der Dreher , den du nun anpeilst, reicht für den ersten analogen Genuss. Nach meiner Meinung ( imho) kann man mit Technics nichts verkehrt machen... Ich habe viele Geräte selbst gehabt, und habe auch noch viele. Der Dreher hat für einen Neueinsteiger Vorteile. Es Iist ein Tangentialdreher, bei dem das justieren der Nadel entfällt, weil er nur die TP4 Systeme kann. Wenn er funktioniert, brauchst du einen Verstärker mit Phonoeinegang. Wenn du keinen hast und du vorsichtig einsteigen möchtest, kaufst du dir für ca. 25 eur einen Dynavox 750 dazu, der geht an jedem Hochpegel eingang ( aux) und schon kannst du feine Platte hören. Aufrüsten geht immernoch später....noch Fragen...? melde dich.

freundliche Grüsse
doc_barni
Pufftrompeter
Gesperrt
#3 erstellt: 22. Dez 2012, 00:29

Wenn ich ihn kaufen würde


Ey - was'n denn letzte krasse Preis wo olle Verchecker von Toepferscheibe aufruft?
Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 22. Dez 2012, 01:39
Wenn der Dreher funktioniert und Nadel dabei ist sind bis ca 50€ ok je nach Zustand. - Bei Ebay gehen der und vergleichbare Grundigs meist unter 30€ weg. Mit denen kann man aber schon sehr ordentlich musikhören.

Der braucht evtl neuen Riemen und Nadel, Tonabnehmer ist fast immer dabei. Machen muss man da normal auch nix als die die Schiene vom Tonarm mal reinigen.

Ansonsten ist der für Einsteiger ideal, bedienen fast wie CD Player. Einstellen musste nix..
-Gin-
Neuling
#5 erstellt: 19. Dez 2015, 10:49
Hallo ihr Lieben,

Bin auch absolut neu hier.

Hab mir grad gebraucht bei ebay einen Technics Plattenspieler SL-J110D,Vollautomat mit Riemenantrieb geholt.

Meine Frage: würde ungern den oben empfohlenen Dynavox als Verstärker holen (allein seiner Optik wegen).
Was gibt es für Alternativen, die ähnliches Erscheinungsjahr haben (hatte mal gehört das sei dann auch für den Sound eher am besten, wenn kein zu großes Zeitintervall zwischen Plattenspieler und Verstärker liegen) wie der Plattenspieler selber und von Größe und Form unter den Plattenspieler passen?
Welche Boxen würdet ihr dann zu dem System empfehlen und wo würdet ihr die beiden Sachen am besten einkaufen?

Für eine schnelle Antwort würde ich mich freuen- dann kann ich vlt. noch rechtzeitig zu Weihnachten einen kleinen Menschen glücklich machen

Danke und liebe Grüße
akem
Inventar
#6 erstellt: 19. Dez 2015, 13:07

-Gin- (Beitrag #5) schrieb:
ähnliches Erscheinungsjahr haben (hatte mal gehört das sei dann auch für den Sound eher am besten, wenn kein zu großes Zeitintervall zwischen Plattenspieler und Verstärker liegen)


Mit Verlaub: das ist gequirlte Sch...
Die Phonostufe muß zum Tonabnehmer passen. Es gibt grob gesagt MM- und MC-Eingänge. An den MM-Eingang kommen alle gängigen MM, MI und High-Output MC-Systeme. An den MC-Eingang kommen alle Low-Output MCs und einige Exoten nach dem MM und MI Prinzip, deren Ausgangsspannung deutlich unter 1mV liegt.
Neben der durch den Eingang festgelegten Verstärkung muß der elektrische Abschluß passen. Für MM und MI Systeme ist der Abschlußwiderstand de facto auf 47kOhm genormt während die Abschlußkapazität leider nicht genormt ist. Diese interagiert mit der Induktivität des Tonabnehmers und hat direkten Einfluß auf den Frequenzgang. Die Hersteller von Tonabnehmern geben immer einen Sollwert oder Wertebereich dafür an. Leider haben sich alle Tonabnehmerhersteller "verabredet", seit ~15 Jahren ihre Tonabnehmer konsequent am Merkt vorbei zu entwickeln und fordern fast ausnahmslos Abschlußkapazitäten unter 200pF. Dummerweise hat allein die Verkabelung schon um die 150pF wodurch die Phonostufe nur noch maximal 50pF haben dürfte. 200pF und (deutlich) mehr sind aber leider die Regel...
MCs sind da unkomplizierter weil sie bezüglich der Abschlußkapazität immun sind und nur der ohmsche Widerstand variabel sein muß. Ein großer Teil der MCs kommt mit 100 Ohm gut klar und genau das haben auch die meisten Phonostufen soweit sie nicht einstellbar sind.

Sei's drum. Du hast nen Dreher mit T4P Tonabnehmer und da gibt es heute nur noch ein (High-Output) MC. Wenn noch der Originaltonabnehmer drauf ist sollte der auch mit höherer Kapazität zurecht kommen. Zu hoch darf sie aber auch nicht werden.
Wenn Du außer dem Dreher noch gar nichts hast ist es natürlich nicht einfach. Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Entweder ein Vollverstärker mit integriertem Phonoeingang und dazu normale Passivboxen oder eine Phonostufe plus Aktivboxen, wobei diese dann auch in der Lautstärke regelbar sein sollten. Sowohl aktive als auch passive Boxen gibt es preislich und qualitativ von lausig bis extrem gut...
Wie steht's denn um Dein Budget?

Gruß
Andreas
-Gin-
Neuling
#7 erstellt: 19. Dez 2015, 14:09
Hallo Andreas,

Vielen Dank für deine Antwort. Dachte mir schon, dass mein Wissen eher ein Halbwissen ist

Außer dem "Dreher" hab ich nichts. Soweit ich weiss ist der im Originalzustand und es wurde nix verbaut.

Für den Verstärker und die Boxen, wäre ich bereit maximal ca. 150 -200€ auszugeben.
Welche der beiden von dir genannten Varianten würdest du dann in diesem Fall empfehlen? Kannst du vielleicht auch konkrete Gerätenamen bzw. 2-3 Links reinstellen ?! Das wäre echt klasse, weil ich nicht viel Ahnung habe von Technik und nicht wüsste (außer ebay), wo man am besten Ausschau hält.

Liebe Grüße
Marsilio
Inventar
#8 erstellt: 19. Dez 2015, 14:31
Zufälligerweise steht bei meinen Eltern immer noch so ein Dreher (ist übrigens kein Tangentialer; aber TP4-Tonabnehmeranschluss ist richtig). Das Teil klingt mit dem originalen Tonabnehmer absolut überzeugend. Meine Eltern kauften ihn in den 80er-Jahren im Set mit einem passenden Verstärker, einem Tapedeck und bereits auch einem CD-Player und Boxen. Ich nahm damit damals so um 1990 unzählige Platten auf Kassetten auf - und wenn ich mir die heute mal wieder anhöre staune ich, wie gut das klingt.

Solche Verstärker, die logischerweise (und anders als viele Verstärker neueren Datums) noch eine integrierte Phonosektion haben, bekommt man heute für mitunter sehr kleines Geld. Hier ein Beispiel: http://www.ebay.de/i...f:g:1Z8AAOSwcBhWbxH5
Für den schlimmsten Fall, also wenn man ein Teil erwischt das nicht mehr einwandfrei funktioniert, hätte man wenigstens nicht viel Geld verloren.

Lautsprecher würde ich bei deinem Budget ebenfalls im Gebrauchtmarkt suchen. Vielleicht sogar alte Technics für den kleinen Start?
z.B. sowas hier: http://www.ebay.de/i...6:g:kFYAAOSw7FRWWvlK

Ansonsten empfehle ich immer gerne die ASW-Boxen aus dem Münsterland, die kosten zwar etwas mehr, im Verhältnis zum Klang sind sie aber echte Schnäppchen, ich würde sie schon zur gehobeneren Mitteklasse zählen, z.B. diese hier: http://www.ebay.de/i...1:g:pbcAAOSwcBhWacjY

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 19. Dez 2015, 14:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL 1900 Beratung
Largeprofessor am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  26 Beiträge
Technics SL-BD3 Plattenspieler
Pioneer_Freak am 07.05.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  13 Beiträge
Technics Plattenspieler SL-6
Macianernicole am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2009  –  20 Beiträge
Technics SL 3350 Plattenspieler
HiFi-Raritäten-Fan am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 23.07.2012  –  2 Beiträge
Technics Plattenspieler SL-DD33
Marci14 am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  2 Beiträge
Guter Plattenspieler von Technics.
carlito_brigante am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  7 Beiträge
Technics sl-Ql 1 Plattenspieler
kaibenobi am 26.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  2 Beiträge
Plattenspieler Technics SL-10 spinnt
pinballshark am 18.06.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  4 Beiträge
Technics Plattenspieler SL-D 303
Macianernicole am 26.10.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  12 Beiträge
Technics Plattenspieler SL-QD 33
Macianernicole am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 14.12.2008  –  10 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cowon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedAndreas3724
  • Gesamtzahl an Themen1.345.397
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.711