Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspielerkauf Hilfe gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
rup2412
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Dez 2012, 11:42
Hallo,

bin neu hier und sicher wurde dieses Thema schon rauf und runter bearbeitet, aber
ich fan dnichts dazu bzw. vielleicht habe ich auch zu wenig gesucht............

O.K. aber jetzt die Frage
Möchte mir gerne einen neuen Plattenspieler zulegen, Preissegment bis € 400.-
Bitte helft mir DANKE, vielleicht mit Testberichten (links)

Rup2412 Dankt euch
boozeman1001
Inventar
#2 erstellt: 25. Dez 2012, 13:00
Ist das echt sooo schwer zu finden?
http://www.hifi-foru...m_id=26&thread=15669

Plus die gefühlt etwa 3.786 anderen Threads zu diesem Thema...


[Beitrag von boozeman1001 am 25. Dez 2012, 13:01 bearbeitet]
rup2412
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 26. Dez 2012, 06:42
JA, DANKE
A B E R
habe mich jetzt durchgelesen und bin eigentlich jetzt erst recht verwirrt.
Warum ?
Pro Ject 1.3 gefiel mir recht gut, die Testberichte im Net waren auch ok aber jetzt.....
Pro Ject Debut III schien auch gut, aber es gibt hier soviel negatives zu lesen nd teilweise bin ich
sicher ein Greenhorn
was die ganze Bastlerei betrifft.
Sind sicher tolle Experten hier vertreten aber es scheint für mich hier zuviel Input zu geben
um ein auf ein Ergebniss zu kommen.
Deshalb nochmals die BITTE suche was für bis zu 400,. € ohne zu basteln..........., ein wenig Optik und kein Plastik habt ihr dafür Vorschläge.
Bitte
Probehören ist für mich nicht möglich, aus Österreich und dann noch am Land ist der nächste Laden
weit weitweit weg.

glg
Pufftrompeter
Gesperrt
#4 erstellt: 26. Dez 2012, 08:46
... die Antwort auf Deine Fragen ist ganz einfach:

Entweder Du kaufst fuer 400Eur einen neuen "Kleinwagen mit dem kleinsten Motor (lies: System)" oder fuer 400Eur irgendetwas gebraucht, das als "Oberklasse-Limo" durchgeht und auch noch mindestens mit einem potenten 6-Zylinder daherkommt, eher mehr.

Da Plattenspieler, anders als Autos, fast nicht verschleissen, ist der Kauf halbwegs risikoarm.

ProJect rangiert auf der Technologie-Skala irgendwo unterhalb von Dacia zwischen Brio-Holzeisenbahn und FisherPrice.

Fuer 400Eur kannst Du auf dem Gebrauchtmarkt schon sehr weit oben ansetzen, es ginge mit gleichem Ergebnis (Klang, Trittschallfestigkeit, Tonabnehmer) auch deutlich billiger. Da das Tonabnehmersystem den groesten Einfluss auf den Klang hat, waere ein solider Gerauchtdreher um 200Eur mit einem Tonabnehmersystem Deiner Wahl (gebraucht + neue Nadel oder ganz neu) um 200Eur dem ProJect-Vorschlag um Laengen voraus.

Da es kein Plastik sein soll:

Sowas:
http://kleinanzeigen...y5f/92090986-172-205
Plus neue Nadel mit scharfem Schliff oder Denon DL110 oder eins der 1000 anderen 200Eur-Systeme, und Du bist schon sehr weit oben angekommen, weit oberhalb eines Project-Drehers.

Carsten


[Beitrag von Pufftrompeter am 26. Dez 2012, 08:47 bearbeitet]
rosenbaum
Stammgast
#5 erstellt: 26. Dez 2012, 11:48
dem ist nichts hinzu zu fügen, zwischen 200-300 Euro gibt es jede Menge sehr guter Plattenspieler, teilerise überholt und mit guten Systemen.
Such dir aus was dir gefällt und lass bloss die Finger von dem "neuen Schrott"

Gruss Jürgen
rup2412
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 26. Dez 2012, 14:28
Danke mal vorerst
was sagt ihr zu einem Dual CS 721
wisste einen gut erhalten um 250.- €
rosenbaum
Stammgast
#7 erstellt: 26. Dez 2012, 14:41
da machst du nichts verkehrt, aber 250,00 Euro ist zu viel wenn er nur "normal" erhalten und ausgestattet ist.

Wenn du Intresse an einem tadellosen STS1 von Telefunken mit fast neuer Nadel hast, bitte PN.
Ist ein DD mit Quartzregelung und Vollautomatik, da kannst du nichts verkehrt machen

Gruss Jürgen
schmiddi
Inventar
#8 erstellt: 26. Dez 2012, 14:54
Ein Dual CS 721 ist ein sehr guter Plattenspieler. Aber wie Rosenbaum schon sagte sind 250,-€ ein wenig viel.

250,-€ wären nur gerechtfertigt, wenn er ünerholt wurde, d.h. wenn der Steuerpimpel und der "Knallfrosch" ersetzt wurden. Dann sollte auch die Haube und der Rest in einem excellenten Zustand sein. Zudem sollte dann eine fast neuwertige Nadel originale Nadel am V15 III dran sein oder aber eine hochwertige Nachbaunadel. Wahlweise ein guter neuer Tonabnehmer.

Leider gehören diese Duals zu den gehypten Drehern und damit sind die Preise die aufgerufen werden meistens zu hoch.

Um beurteilen zu können ob die Preis in deinem Fall gerechtfertigt ist, müsste man ein paar Informationen mehr haben. Für einen "normal" erhaltenen 721 ist er aber zu hoch.
rup2412
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 26. Dez 2012, 14:54
Gerade der Antrieb der Automatik des STS1 (alias CS20 oder RS30) neigt etwas zum verharzen, insbesondere die Motorlager des Automatikmotors. Der Dual scheint hier robuster zu sein.
Aber wenn der Preis stimmt
rup2412
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 26. Dez 2012, 20:37
DANKE erledigt............
es wird ein Telefunken STS 1
DAnke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phono-Pre für Micro Seiki DD-40
Liftdämpfer Technics SL 2000 reparieren?
ELAC ESG 796 mag keine Gesangsstimmen...
Plattenspieler Neuling braucht ein paar Informationen
MM Phono Amp für AT 20 SLA
Braun PS450 oder Thorens TD190 herrichten?
Neues System gesucht
Plattenspieler unter 500 Euro gesucht, gute Quali, einfach in der Handhabung
Welche Impedanz am Kenwood KA 990 SD?
Sony oder Pioneer?

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Heco
  • Denon
  • Magnat
  • JBL
  • Onkyo
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder748.777 ( Heute: 49 )
  • Neuestes Mitgliedtbox
  • Gesamtzahl an Themen1.231.431
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.683.578