Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspielerkauf

+A -A
Autor
Beitrag
JoSan
Neuling
#1 erstellt: 19. Jun 2005, 13:23
Hallo ihr lieben Leute!

Ich würde mir gerne einen Plattenspieler zulegen, bin aber absoluter Analoglaie. Mein Musikgeschmack ist Klassik und FreeJazz. Außerdem bin ich ein glühender Anhänger des ehrlichen und ungeschönten Klangs und gerne dazu bereit, tief in die Tasche zu greifen. Leider mußte ich in der Vergangenheit feststellen, dass es sich nur bei Lautsprechern lohnt, viel zu investieren. Bei CD-Playern, Verstärkern und vor allem Kabeln habe ich enorm Lehrgeld für die Erkenntnis hinlegen müssen, dass das billige fast immer genau so gut ist wie das (exorbitant) teure. Ich habe unzählige Hörtests (auch viele seriöse Blindtests) hinter mir und weiß mittlerweile, was High-End bedeutet . Nun will ich aber einen Plattenspieler. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass man bei Laufwerken und Tonarmen weniger aufpassen muß. Bei Tonabnehmern kann ich gewisse Unterschiede (auch im Preis) nachvollziehen. Nun meine Bitte an euch: Welche Laufwerk/Tonarmkombination könntet ihr mir empfehlen. Für mich ist nur der Klang entscheidend. Meßwerte, Optik, Namen, Preis, Fachpresse, etc. interessiert mich nicht. Ich wäre euch echt dankbar, denn ein intensives Probehören wie mit CD-Playern geht bei Plattenspielern nicht. Erstens bekommt man selten welche ausgeliehen, und zweitens muß das ganze Zeug ja auch noch justiert werden, usw. Damit wäre ich echt überfordert .

Vielen Grüße und Dank an alle!!!
JoSan
Nite_City
Stammgast
#2 erstellt: 19. Jun 2005, 14:29
Hallo,

Plattenspieler sind empfindliche Präzisionsinstrumente, weshalb die Qualität der verwendeten Bauteile sehr großen Einfluss hat.
Teile uns doch bitte dein Budget, dass du für den Kauf einplanst mit, damit wir dir helfen können.

Dann musst du dir im Klaren darüber sein, ob du einen neuen Dreher oder ein gutes Gebrauchtgerät möchtest.
Gerade im unteren und mittleren Preisbereich bekommt man oft für das gleiche Geld einen sehr guten gebrauchten Klassiker, während Neugeräte meist weit unter diesem Qualitätsniveau liegen. (Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel).

Du schreibst von "ehrlichem und ungeschöntem Klang".
Bist du dir da sicher, dass da das Medium Schallplatte das richtige für dich ist?
Ich will jetzt nicht schon wieder eine Grundsatzdiskussion lostreten (außerdem bin ich ja selbst "Analogiker"), aber der "warme" Analogklang, der von vielen als angenehmer gegenüber dem "kalten" und "harschen" Digitalsound empfunden wird, ist ja das Resultat von harmonischen Verzerrungen, die prinzipbedingt bei der Nadeltontechnik entstehen, und die das menschliche Ohr als angenehm empfindet. (Die Tatsache, dass gerade viele neu erschienene Alben auf LP besser klingen als auf CD hat ja eher etwas mit der Produktionsqualität zu tun!)

Grüße,
Michèl
JoSan
Neuling
#3 erstellt: 19. Jun 2005, 16:04
Hallo Michel.

Ich will nicht sagen, dass Geld keine Rolle spielt, aber ich wäre schon bereit sehr viel für einen guten Dreher auszugeben. Aber natürlich nur, wenn der Gegenwert auch stimmt, denn Geld zum Fenster hinauswerfen möchte auch ich nicht. Ich hatte vor einigen Jahren ein ähnliches Problem mit einem CD-Player. Ich hab zig tausend Euro hingeblättert und dann feststellen müssen, dass es wenige hundert auch getan hätten. Bei Verstärkern war es ähnlich.
Das mit den Abtastverzerrungen ist mir auch klar. Doch ich hatte bisher bei jedem Probehören das Gefühl, dass auf den Platten mehr "Informationen" gespeichert sind. Außerdem habe ich schon einige Aufnahmen aus den 60er und 70er Jahren gehört, und konnte bisher wenige CD's ausmachen, die an dieses Niveau heranreichen.

Grüße
HiFi_Addicted
Inventar
#4 erstellt: 19. Jun 2005, 19:24
ich hab mein unnütz geld Rauswerf Problem mit meinem ProJect Plattenspieler. Wührend der 2. Reperatur hab ich mir einen Thorens TD 160 gehohlt und der ging zu meinem Entsetzen besser (mit 79€ System ProJect K4 = Mittelklassse Grado Prestige) als der ProJect Studie mit einem 1500€ System ähnlicher Bauart (Grado Reference Reference). Der Dual 721 den ich mir Zeitgleich bestellt hab der noch ein Shure V15III drauf hatte geht auch besser....

CD Player mässig hab ich aufgegeben und spiel nur noch PC gestützt. Mit einem RME ADI-2 lässts sichs ganz gut leben im Vergleicht zum Harmächen HD750. Von den Plattendrehern auch dem Project bin ich aber noch Meilenweit weg. Vom Dual und Thorens sowieso

MfG Christoph
paga58
Inventar
#5 erstellt: 19. Jun 2005, 22:59
Hallo,
ich würde Dir -auch wenn viele die Nase rümpfen- einen Direktantriebler empfehlen. Bei Tonabnehmern ist das so eine Sache. Ich finde SHURE V15V (alte Version) super, musste aber das erste umtauschen: In die USA geschickt und Shure hat es umgetauscht, weil Nadel schlecht eingepasst.
Bei Ortofon hatte ich auch schon Fertigungsfehler.
Es scheint, dass auch teure Systeme ne schlechte Endkontrolle haben.
Weiter passende Infos inkl. Vergleich Platte/CD
http://dnispari.piranho.de
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe bei Plattenspielerkauf
get_this am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  8 Beiträge
Erbitte Hilfestellung bei Plattenspielerkauf
birdh0use am 12.09.2012  –  Letzte Antwort am 14.09.2012  –  12 Beiträge
Suche Hilfe beim Plattenspielerkauf!
low-level-user am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  69 Beiträge
Beratung Plattenspielerkauf
DerPhips am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 13.12.2011  –  6 Beiträge
Plattenspielerkauf
Blechbatscher am 19.09.2005  –  Letzte Antwort am 19.09.2005  –  4 Beiträge
Beratung für Plattenspielerkauf
bata17 am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  10 Beiträge
Benötige Hilfe bei Plattenspielerkauf
Frankenheimer am 01.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  26 Beiträge
Hilfe bei Plattenspielerkauf
D-MON am 10.05.2010  –  Letzte Antwort am 10.05.2010  –  15 Beiträge
Beratung Plattenspielerkauf
qns am 13.10.2013  –  Letzte Antwort am 19.10.2013  –  10 Beiträge
worauf achten beim Plattenspielerkauf?
TrottWar am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 136 )
  • Neuestes Mitgliedtoller_troll
  • Gesamtzahl an Themen1.345.183
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.586