Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Plattenspieler für ca. 400-500€

+A -A
Autor
Beitrag
Erich_1985
Neuling
#1 erstellt: 21. Mrz 2013, 13:04
Liebe HIFI - Gemeinde,

Ich habe mir vor kurzem einen Plattenspieler Dual DT 210 (Preis/ Leistung bei Amazon nicht schlecht)angeschafft, da ich Platten vererbt bekommen habe und diese einfach mal hören wollte. Da ich eigentlich bereits mit CDs aufgewachsen bin und wir keinen Plattenspieler zuhause hatten bin ich bisher eigentlich nie mit der analogen Technik in Berührung gekommen.

Nach dem ersten reinhören, war ich von dem voluminösen und detailiereten Klang im Vergleich zu Itunes, Spotify und auch CDs sehr positiv überrascht.
Ich habe mir nun auch schon einige neue Platten angeschafft und möchte Musik in solcher Qualität eigentlich nicht mehr missen. Da ich aber ein totales Anfängergerät besitze und anscheinend klanglich noch einiges möglich ist, möchte ich mir ein hochwertigeres Gerät anschaffen.

Budget liegt bei ca. 400-500€
Verstärker und Lautsprecher sind recht hochwertig und sicherlich ausreichend
Musik: eigentlich alles (Klassik, Rock, House,...)

Beim ersten einlesen im Forum werden sehr oft Geräte von Project, Rega oder Thorens empfohlen.
Ich hoffe Ihr könnt mir in dieser Preisklasse eine Empfehlung geben.

Noch eine Frage:
Mein derzeitiger Dual DT hat eine Automatik. Die hochwertigeren Geräte besitzen dies nicht. Bedeutet dies, wenn die Platte zu Ende ist, dass man den Tonarm manuell anheben muss? Bitte verzeiht die Frage, aber ich bin eben ein kompletter Neuling.

Danke im Voraus,

LG, Erich
kimotsao
Inventar
#2 erstellt: 21. Mrz 2013, 13:09
hallo

mit dem RP1 von Rega machst du sicher nichts falsch, und dann noch einen guten Tonabnehmer und du bekommst deutlich mehr aus dem Vinyl raus.
http://www.audio.de/...im-test-1090320.html

ja, der Tonarm musst du selber wieder anheben und zurück stellen.
maddin2
Stammgast
#3 erstellt: 21. Mrz 2013, 14:53
Muß es sein Neugerät sein?
Für 400 Euro bekommt man im Gebrauchtsektor Qualität, die RP 1 und ProJect Debut deutlich übertrifft.
Im Dual-Board werden auch immer wieder gute und gewartete Gebrauchte angeboten.
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 21. Mrz 2013, 15:39
Hallo,

wenn Du den Dual schon hast - steck lieber Geld in einen besseren Tonabnehmer.

Denn übel ist der Dreher nicht - die Brettspieler können nix mehr (doch, Euronen kosten...)

Sag mal was für Musik Du hörst, dann kann mir Dir was empfehlen.

Peter
schmiddi
Inventar
#5 erstellt: 21. Mrz 2013, 15:47
Hallo Peter,

ich glaube da verwechselst du was. Erich hat den DT 210 und nicht den DTJ 301. Der 210er ist eine ganz billige Plastikkiste. Ich bin mir nicht sicher ob man da den Tonabnehmer überhaupt wechseln kann.

Der DTJ 301 wäre eine echte Alternative. Wie Peter geschrieben hat einen guten TA drauf und ab gehts.
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 21. Mrz 2013, 15:55
Hallo,

autsch, korrekt, der DT210 ist nix, ein Plastikteil - ich hatte mal einen da, da war die Automatik kaputt, dann kannst das Ding inne Tonne treten.

Nee, ich dachte schon an den Dual DTJ 301 - am Anfang reicht sogar eine ell. Nadel dazu

http://www.zum-shop.de/shopping_cart.php?keywords=DN251E&sort=1a

und jeder Brettspieler bis 500 Öcken sieht vom Preis-Leistungsverhältnis ziemlich betreten aus.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 21. Mrz 2013, 15:58 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 21. Mrz 2013, 16:12
Der DT210 taugt nicht viel... Aber hat auch ein AT91 ab Werk... die elliptische Nadel für den 301 kann man auch auf den 210 machen.. Vielleicht Plattenteller mit Silkon bedämpfen, dann leiert er vielleicht weniger. Und Basis mit Bitumenplattenvoll. Dann wird er schwerer. ^^

Aber nein, "gut" ist der eigentlich nicht, aber Project Essential sind das auch net.


Mein derzeitiger Dual DT hat eine Automatik. Die hochwertigeren Geräte besitzen dies nicht. Bedeutet dies, wenn die Platte zu Ende ist, dass man den Tonarm manuell anheben muss? Bitte verzeiht die Frage, aber ich bin eben ein kompletter Neuling.


Nicht nur fehlende Endabschaltung, auch aufsetzen manuell.

Es gibt zwei noch empfehlenswerte Neugeräte mit Vollautomatik in dem Preisbereich. Das eine ist der Dual 455, das andere der Denon DP-300F. Der Denon ist ne relative Neuentwicklung und imho das bessere Gerät.

Aber eigentlich würde ich dir eher zu nem Gebrauchtgerät raten.

Sowas z.B. - Preis/Leistung sehr gut.

http://www.ebay.de/i...&hash=item4171bd28bf

oder sowas - mit T4P Stecksystem anfängergeeignet und gut ausbaubar.

http://www.ebay.de/i...&hash=item41719413d7

oder
Selten "altes" Neugerät.
http://www.ebay.de/i...&hash=item338095cb1f

oder alte "Oberklasse".
http://www.ebay.de/i...&hash=item5653fc79bf

Da hält kaum was das neu kaufen kannst wirklich mit. Gib den Rest vom Geld lieber für den Tonabnehmer aus, von dem kommt der Klang.


[Beitrag von Detektordeibel am 21. Mrz 2013, 16:14 bearbeitet]
Erich_1985
Neuling
#8 erstellt: 21. Mrz 2013, 18:27

kimotsao (Beitrag #2) schrieb:


ja, der Tonarm musst du selber wieder anheben und zurück stellen.


Danke für die rasche Antwort. Was ist aber wenn ich gerade nicht beim Gerät bin und die Platte fertig gehört ist. Läuft dann die Nadel im Inneren der Platte einfach weiter bis man sie anhebt? Kann es hier zu einem Schaden an der Nadel kommen?
Erich_1985
Neuling
#9 erstellt: 21. Mrz 2013, 18:31

maddin2 (Beitrag #3) schrieb:
Muß es sein Neugerät sein?
Für 400 Euro bekommt man im Gebrauchtsektor Qualität, die RP 1 und ProJect Debut deutlich übertrifft.
Im Dual-Board werden auch immer wieder gute und gewartete Gebrauchte angeboten.


Nein muss absolut kein neues Gerät sein. Viel wichtiger ist mir der Klang. Da ich mit dieser Technik aber noch nicht wirklich vertraut bin, habe ich etwas Respekt vor etwaigen Wartungen. Das herumschrauben an so einem Gerät will ich vorab vermeiden.

Kann man hier was empfehlen? Wo finde ich das "Dual-Board"?

LG, Erich
maddin2
Stammgast
#10 erstellt: 21. Mrz 2013, 18:38

Erich_1985 (Beitrag #9) schrieb:
Wo finde ich das "Dual-Board"?


Hier:
www.dual-board.de
Guido64
Stammgast
#11 erstellt: 21. Mrz 2013, 19:07
Hallo Erich,


Erich_1985 (Beitrag #9) schrieb:
Nein muss absolut kein neues Gerät sein. Viel wichtiger ist mir der Klang. Da ich mit dieser Technik aber noch nicht wirklich vertraut bin, habe ich etwas Respekt vor etwaigen Wartungen. Das herumschrauben an so einem Gerät will ich vorab vermeiden.

Kann man hier was empfehlen? Wo finde ich das "Dual-Board"?

LG, Erich


wenns denn ein gebrauchter Dual sein soll kann ich Dir den 704 oder 721 empfehlen, wobei der 704 als Halbautomat etwas wartungsfreundlicher ist. Es sollte ein Shure V15III Tonabnehmer verbaut sein, für den es leider keine Originalersatznadeln mehr gibt. Hervorragender Ersatz sind die Jico SAS Nadeln aus Japan.

Etwas besser ist noch ein Thorens TD 320. Die MKII Version hat gegenüber dem Vorgänger den schwereren Tonarm, der sehr gut für MC Tonabnehmer geeignet ist.

Auch gut ist ein Technics SL 1210, der aber im Moment allgemein zu teuer angeboten wird.

Gruß
Guido
Erich_1985
Neuling
#12 erstellt: 21. Mrz 2013, 19:41

8erberg (Beitrag #6) schrieb:
Hallo,

autsch, korrekt, der DT210 ist nix, ein Plastikteil - ich hatte mal einen da, da war die Automatik kaputt, dann kannst das Ding inne Tonne treten.

Nee, ich dachte schon an den Dual DTJ 301 - am Anfang reicht sogar eine ell. Nadel dazu

http://www.zum-shop.de/shopping_cart.php?keywords=DN251E&sort=1a

und jeder Brettspieler bis 500 Öcken sieht vom Preis-Leistungsverhältnis ziemlich betreten aus.

Peter


Der DTJ 301 ist bei amazon für 149.99 zu haben.
http://www.amazon.de...chtung/dp/B004NSJ40M
Welchen Tonabnehmer könnt ihr mir dazu empfehlen bzw. welche sind kompatibel?
Ist der Tausch des Tonabnehmers schwierig?

LG, Erich
Erich_1985
Neuling
#13 erstellt: 21. Mrz 2013, 19:53

8erberg (Beitrag #4) schrieb:
Hallo,

wenn Du den Dual schon hast - steck lieber Geld in einen besseren Tonabnehmer.

Denn übel ist der Dreher nicht - die Brettspieler können nix mehr (doch, Euronen kosten...)

Sag mal was für Musik Du hörst, dann kann mir Dir was empfehlen.

Peter


Da der Plattenspieler nicht nur von mir sondern auch von meinr Freundin benutzt wird, ist hier beinahe von jedem Genre was dabei......
Beatles, Hans Zimmer, Mozart, Filmmusiken, Louis Armstrong
chill- out Musik (zB Kalkbrenner),
Adele, Mandi Diao, The Fray

Kann man hier einen Tonabnehmer empfehlen?

LG, Erich
Detektordeibel
Inventar
#14 erstellt: 21. Mrz 2013, 19:56

Der DTJ 301 ist bei amazon für 149.99 zu haben.


in anderen Farben gibts den für um die 100€ mehr wie 129 solltest du dafür nicht bezahlen. Ansonsten den etwas besseren Reloop 2000.

Tonabnehmer ist derselbe drauf wie auf deinem 210 ab Werk, du kannst den mit der Nadel ATN 3652E aufrüsten. Kommt dann mit den meisten anderen neuen Tonabnehmern für um die 100€ noch gut mit.
Erich_1985
Neuling
#15 erstellt: 21. Mrz 2013, 21:29
Es ist echt nicht einfach...

Hat vielleicht jemand Erfahrung mit dem Pro-ject Debut carbon esprit mit dem MM-Tonabnehmer Ortofon 2M Blue?
http://www.phonophon...t-carbon-esprit.html

Habe einige gute Rezessionen dazu gelesen...

LG, Erich
Detektordeibel
Inventar
#16 erstellt: 22. Mrz 2013, 02:24
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Plattenspieler + Vorverstärker für ~500?
_fl0 am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  21 Beiträge
Plattenspieler für ca. 400? ?
Klangfreak am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  140 Beiträge
Gebrauchter Plattenspieler für 400 Euro
BlaBlaBla am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 28.01.2008  –  20 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler Budget: 400-500?
doom123 am 29.10.2012  –  Letzte Antwort am 06.12.2012  –  13 Beiträge
Plattenspieler Budget 200-400?
Illuminati35 am 21.11.2012  –  Letzte Antwort am 26.11.2012  –  16 Beiträge
plattenspieler für ca 500 euro
johnny1000 am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2009  –  24 Beiträge
Suche Plattenspieler 350-500?
floorcrewbatic am 11.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2010  –  12 Beiträge
Plattenspieler
Denis606 am 26.04.2016  –  Letzte Antwort am 01.05.2016  –  16 Beiträge
Suche Plattenspieler für ca. 300 Euro
amazingpudding am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  3 Beiträge
Empfehlungen? Suche Plattenspieler bis 400??
Dkjoky am 28.02.2004  –  Letzte Antwort am 01.04.2004  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Denon
  • Technics
  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedAaron_Bönisch
  • Gesamtzahl an Themen1.345.415
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.024