Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler Hilfe / Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
Curbyy
Neuling
#1 erstellt: 08. Jan 2014, 11:42
Hallo liebes Hifi-Forum,

ich habe seit einiger Zeit großen Streit mit meinem Plattenspieler. Ich glaube langsam er mag mich einfach nicht, aber fangen wir mal vorne an:

Ich habe einen Marantz 4240 Verstärker an dem Marantz Imperial 7G Boxen und ein Dual CS 607 Plattenspieler hängen.

So zufrieden ich mit Verstärker und Boxen bin, soviel Probleme habe ich mit meinem Plattenspieler.
Es hat einige Zeit gedauert den ihn dazu zu überreden, nicht mehr zu Brummen, aus beiden Kanälen einen Ton zu geben und noch so einiges anderes zu beheben was er sich hat einfallen lassen

Nun hatte ich zuletzt noch das Problem, dass er trotz neuer Nadel und Einpendlung des Tonarms ziemlich.. naja hohl und quäkig klingt. Ich habe mal den direkten vergleich gewagt: Eine moderne Platte gleichzeitig auf Plattenspieler und Notebook abgespielt und zwischen Aux und Phono hin und her gewechselt. Das Ergebnis war einigermaßen verstörend: Im direkten Vergleich klang der Plattenspieler eher wie ein Grammophon. Da ich nun schon ungefähr ein Jahr (natürlich nicht durchgängig :D) versucht habe den Plattenspieler (den ich übrigens vor längerer Zeit geschenkt bekommen habe) wieder fit zu machen und dieser sich immer neuen Schabernack hat einfallen lassen bin ich ziemlich genervt und würde ihn, falls nicht jetzt jemand mit der Patentlösung um die Ecke kommt, langsam gern dann doch in den Ruhestand schicken. Vielleicht sollte man einem geschenkten Gaul dann doch nicht zu tief ins Maul schauen.

Das daraus folgende Problem: Wer sollte seine Nachfolge antreten?
Ich habe leider wirklich überhaupt keine Ahnung worauf ich da zu achten habe. Intuitiv hätte ich gedacht, dass zu einem Marantz verstärker mit Marantz Boxen auch ein Marantz Plattenspieler passen würde und habe mich nach kurzer Suche in den, meiner Meinung nach, optisch wunderschönen Marantz 6300 verliebt. Da jedoch die Optik dem Klang gegenüber dann doch eher zweitrangig ist und ich sowohl gelesen als auch gehört habe, dass der 6300 und auch Marantz Plattenspieler im allgemeinen nicht der Wahnsinn sein sollen, bin ich wieder am Anfang und an dem steht die Ratlosigkeit.

Als Preisklasse habe ich mal so ~250€ angedacht (natürlich gebraucht). Nun würde ich gerne ein paar Tipps sammeln, nach welchen Plattenspielern dieser Preisklasse es sich lohnt umzugucken, gerade im Hinblick auf das schon vorhandene Equipment, da ich mit diesem sehr zufrieden bin und es in absehbarer Zeit nicht austauschen werde.

Irgendwelche Ideen?

lg
Thomas
akem
Inventar
#2 erstellt: 08. Jan 2014, 19:08
Was hast Du denn für einen Tonabnehmer drauf? Und ist der Tonarm leichtgängig?
Die 6xxer Duals waren so schlecht eigentlich nicht...

Gruß
Andreas
Curbyy
Neuling
#3 erstellt: 08. Jan 2014, 19:21
Das glaub ich auch nicht, dass der so schlecht ist, allerdings ist da glaubich so ziemlich alles defekt gewesen was irgendwie defekt sein konnte
Und wenn man über ein Jahr ein Problem nach dem anderen aus dem Weg schafft und es am Ende immernoch nicht funktioniert.. Also zumindest mir fehlt langsam sowohl die Lust als auch die Idee was jetzt aktuell noch defekt sein könnte. Höchstens der Tonabnehmer selber, aber den krieg ich soviel Google mir sagt auch nicht so leicht neu, oder was innen und das ist mir dann eh zu hoch dann verkauf ich ihn lieber als Defekt.

Also der Tonarm ist leichtgängig da gibts kein Problem. Tonabhnehmer müsste ein TKS52E sein.

Danke für die Antwort
Wuhduh
Inventar
#4 erstellt: 08. Jan 2014, 19:25
Lieber Andreas !

Wie so oft am Thema vorbei: Hier bittet jemand, der die Suchfunktion nicht nutzen will, zum x-ten Male um eine kompetente Kaufberatung und wird sich höchstwahrscheinlich nicht weiter im Rahmen eines Laber-Threads über seine aktuelle Problemfräse auslassen wollen.

Deine Rückfragen und das Schwingen der Sympathiefahne für den angegammelten Dual sind völlig überflüssig.

MfG,
Erik
akem
Inventar
#5 erstellt: 08. Jan 2014, 19:28
Wenigstens hab ich was Konstruktives geschrieben...

Gruß
Andreas
akem
Inventar
#6 erstellt: 08. Jan 2014, 19:34

Curbyy (Beitrag #3) schrieb:
Höchstens der Tonabnehmer selber, aber den krieg ich soviel Google mir sagt auch nicht so leicht neu, oder was innen und das ist mir dann eh zu hoch dann verkauf ich ihn lieber als Defekt.


Wenn beide Kanäle gleichlaut spielen, ist es der Tonabnehmer normalerweise nicht. Wenn dann höchstens die Nadel.
Aber der von Dir beschriebene Klang (hohl und quäkig) kann auch auf einen simplen Anschlußfehler hindeuten. Blau und grün sind bei künstlichem Licht schnell mal vertauscht (vielleicht auch im Inneren, wenn Du da was gemacht hast) und das ergibt genau so einen Klang.

Gruß
Andreas
Curbyy
Neuling
#7 erstellt: 08. Jan 2014, 20:59
Hallo,

Also:


Hier bittet jemand, der die Suchfunktion nicht nutzen will, zum x-ten Male um eine kompetente Kaufberatung und wird sich höchstwahrscheinlich nicht weiter im Rahmen eines Laber-Threads über seine aktuelle Problemfräse auslassen wollen.

Deine Rückfragen und das Schwingen der Sympathiefahne für den angegammelten Dual sind völlig überflüssig.


Ich habe die Sufu genutzt, diese hat mir nur nicht sonderlich weitergeholfen. Außerdem bin ich Andreas sehr dankbar für seine Hilfe und ich würde mich auch nicht beschweren, wenn jemand mir dabei helfen könnte den Dual ans laufen zu bringen (ist nicht so, dass mir hier im Forum was das angeht nicht auch schon viel geholfen wurde, nur gehts zur Zeit nicht weiter und ich verlier die Lust). Welche Rückfragen unnötig sind und welche nicht, das kannst du doch mir überlassen oder? Dein Post z.B. der ist ziemlich überflüssig. Ich kann verstehen wenn hier einige User von Threads wie diesem genervt sind, jedoch erwarte ich auch nicht, dass jemand der keine Lust hat sich nochmal damit beschäftigt. Ich bin nur leider nicht besonders erfahren was den HiFi-Bereich angeht und brauche deswegen ein wenig Hilfe und da mir mit meinem Dual hier schon viel geholfen wurde wollte ich es nochmal versuchen.


Wenn beide Kanäle gleichlaut spielen, ist es der Tonabnehmer normalerweise nicht. Wenn dann höchstens die Nadel.
Aber der von Dir beschriebene Klang (hohl und quäkig) kann auch auf einen simplen Anschlußfehler hindeuten. Blau und grün sind bei künstlichem Licht schnell mal vertauscht (vielleicht auch im Inneren, wenn Du da was gemacht hast) und das ergibt genau so einen Klang.


Ja sind gleich laut, hab deshalb auch gedacht es wäre die Nadel. Heute kam die neue an und der Klang veränderte sich leider garnicht. Aber Blau/Grün tauschen, das könnte ich mal ausprobieren, Danke für den Tipp. Aufgemacht hab ich die Kiste zwar nicht, aber am Tonabnehmer sollte ich die Kabel dann morgen mal tauschen.

Danke dir nochmal für deine Hilfe Andreas.

lg
Thomas
evilknievel
Inventar
#8 erstellt: 08. Jan 2014, 21:35
Hi,

schau doch mal im Dual-Board vorbei. Da sitzen die ganzen verrückten und können Dir bestimmt weiterhelfen.
Es wäre auch hilfreich zu wissen, welche Maßnahmen du an deinem Dreher unternommen hast.

GRuß Evil
Curbyy
Neuling
#9 erstellt: 08. Jan 2014, 21:50
Hey,

ja da hast du möglicherweise Recht

Also: Ich habe neue Cinchkabel und ein neues Erdungskabel angebracht, habe die Kontakte an Tonabnehmer und Tonarm gereinigt, den Tonarm mehrfach neu eingependelt und eine neue Nadel "eingebaut". Gerade habe ich auch mal das grüne und blaue Kabel am Tonabnehmer getauscht, aber leider hat auch das nicht geholfen (auch kein hörbarer Unterschied. Merkwürdig?).

Ja Dual Forum könnte ich mal probieren, Danke.

lg
Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler Kaufberatung.
Willy_Brandt am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  67 Beiträge
[Kaufberatung] Plattenspieler
SonsOfKyuss am 11.05.2012  –  Letzte Antwort am 14.05.2012  –  49 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler
Inchou am 15.05.2012  –  Letzte Antwort am 16.05.2012  –  10 Beiträge
Plattenspieler Kaufberatung
stonerrockfreak am 13.08.2014  –  Letzte Antwort am 14.08.2014  –  13 Beiträge
Hilfe. Brauche Kaufberatung für Mittelklasse Plattenspieler
Kentar am 18.09.2008  –  Letzte Antwort am 21.09.2008  –  32 Beiträge
Anfänger bittet um Hilfe: Plattenspieler Kaufberatung
Zed_Leppelin am 18.09.2010  –  Letzte Antwort am 09.11.2010  –  83 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler Pro-Ject! Bitte um Hilfe!
furrarii am 02.08.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2011  –  11 Beiträge
Kaufberatung
Yorg am 27.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  6 Beiträge
Kaufberatung Lexxum Luka Plattenspieler
Mister_McIntosh am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 18.02.2009  –  9 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler um 400?
DaVizar am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 53 )
  • Neuestes Mitgliedvntrve
  • Gesamtzahl an Themen1.345.396
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.674