Vinylkauf via ebay

+A -A
Autor
Beitrag
fork
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jul 2004, 21:33
mal eine generelle Frage: Wie sind denn eure Erfahrungen beim Kauf von Platten via ebay?
Kommt das für Euch überhaupt in Frage und wenn ja worauf achtet ihr beim bieten? Wie stehen die Chancen sein Geld zurück zubekommen, wenn der versprochene sehr gute Zustand von Cover und Vinyl sich als verstaubte, abgenudelte und zerkrazte Partyscheibe entpuppt?

Gruß fork
gdy_vintagefan
Inventar
#2 erstellt: 02. Jul 2004, 22:02
Meine Erfahrungen sind sehr geteilt. Manchmal bekam ich für wenig Geld wirklich eine sehr gute Schallplatte, die in fast neuwertigem Zustand war.

Ich habe aber auch mal ein Vermögen für eine ungespielte Fischer-Z LP bezahlt. Sie hatte viele Zentrierspuren rund um das Mittelloch und die üblichen feinen Haarkratzern, das sind alles Spuren sehr häufigen Abspielens. Ich verzichtete auf eine Rückabwicklung, da er jeden, der sich beschwert, negativ bewertet (wusste ich leider vorher nicht).

Dann kaufte ich eine "kaum gespielte" LP, die vielleicht wirklich "kaum gespielt" war - aber mit einem 50er-Jahre-Tonabnehmer Typ Balkennagel, und dann auf einer Party, auf der öfter jemand an den Plattenspieler stieß.

Und neulich hatte ich noch mehrere "gut erhaltene" Platten bei jemandem ersteigert, der damit anscheinend den Zustand "good" meinte.

Meine Erfahrungen (geschätzt):
ca. 20% der Platten waren Schrott,
ca. 20% der Platten waren erstklassig erhalten,
ca. 60% der Platten in einem mittelmäßigen, noch gut abspielbaren Zustand.
fork
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Jul 2004, 09:35
Ich habe auch schon einige Platten via ebay ersteigert und einen ganz ähnlichen Eindruck gewonnen. Oft handelt es sich wohl um Verkäufer die Ihre alten Platten beim letzten Aufräumen wiederentdeckt haben und nun gerne losbekommen möchten. Wegwerfen ist zu schade also ab nach ebay. Manchmal wissen die Verkäufer sowohl die Art als auch den Zustand der Ware gar nicht richtig zu beurteilen.
Und dann erlebt man eben böse Überraschungen

einige Bsp.

- "Zustand: Mint" (Innencover fehlt und ein riesiger Kratzer läuft quer über die B-Seite)
- "Original Tom Waits LP aus den 70ern /ohne Foto (war dann eine Best of Scheibe von Tom Jones)
- 12 Zoll und 7 Zoll verwechselt

Die geschilderten Erfahrungen zu Reklamationen sind leider auch keine Seltenheit. Obwohl ich auch anderes kennengelernt habe (nach Reklamation wurde Kaufpreis + Porto sofort zurückerstattet und auf die Rücksendung der Platten aus Kostengründen verzichtet)

Unterm Strich ist es wirklich eine Art Mischkalkulation: 10-25 % Schrott sind dabei. Ich habe es mir deshalb angewöhnt (bis auf wenige begründete Ausnahmen) für keine Scheibe mehr als 2,50 (vorzugsweise 1-2 Euro) zu zahlen und max. 2,50 Porto zu akzeptieren.
Außerdem keine Scheiben kaufen für die kein vernünftiges Foto existiert. Das Titel und Interpret genannt werden sollten ist selbstverständlich (besser ist wenn die Tracks noch aufgeführt sind)

Die Auswahl wird dann zwar deutlich kleiner aber die Schnäppchendichte steigt

fork
Bernd
Stammgast
#4 erstellt: 04. Jul 2004, 13:16
ca. 30 % der ersteigerten LP´s können leider nur noch zu Deko-Zwecken verwendet werden. Aber viele sind wirklich noch gut, einige sogar sehr rar, was der Verkäufer nicht wusste. Beispiel: Carolyne Mas / Mas Hysteria im Original-cover mit dem aufgeklebten Zeitungsausschnitt :-))) für 4,50 € incl. Versandkosten. Manchmal hat man halt auch Glück.
Besser fährt man allerdings bei amazon.de. Die dort angebotenen Gebrauchten sind durchweg einwandfrei.
oliverkorner
Inventar
#5 erstellt: 04. Jul 2004, 14:18
bei angeboten ohne foto würde ich die finger weglassen...

habe bisher nur gute erfahrung gehabt habe 90% meiner platten aus ebay.sie kommen auch gut an!normalerweise in speziellen versandkartons...
bamby
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Jul 2004, 15:06
Also ich kaufe viel Vinyl (weltweit) auf Ebay ... dabei scheint mir die korrekte Zustandsangaben"kultur" im Ausland (v.a. England und USA) besser als in Deutschland ausgeprägt zu sein ...

Achtet auf die Versandkosten - eine LP/MAXI können selbst im sicheren Versandkarton (bis 500 Gramm) als Warensendung (1,53 Euro) versendet werden ...

Wenn jemand nur Päckchen akzeptiert, dann macht ihm klar, dass auch Päckchen nicht versichert ist ...
SwinginPhone
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Jul 2004, 15:37
Hallo Bamby,

leider hat die Post die Abmessungen der Warensendung seit Juli verkleinert, so dass eine Platte jetzt nicht mehr als Warensendung versendbar ist...

Viele Grüsse

Henning
Markus_Berzborn
Gesperrt
#8 erstellt: 05. Jul 2004, 00:15
Meine Erfahrungen mit ebay-LPs sind zum weitaus größten Teil sehr positiv. Allerdings kaufe ich fast nur Klassik-LPs, und mit denen wurde meist pfleglicher umgegangen.

Gruß,
Markus
bamby
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Jul 2004, 08:23

Hallo Bamby,

leider hat die Post die Abmessungen der Warensendung seit Juli verkleinert, so dass eine Platte jetzt nicht mehr als Warensendung versendbar ist...

Viele Grüsse

Henning


... ich habe gerade im Netz bei der Post geschaut:
http://www.deutschepost.de/dpag?check=yes&lang=de_DE&xmlFile=901

Was hat sich hier denn nun geändert bei den Abmessungen "Warensendung" ???
PPM
Stammgast
#10 erstellt: 05. Jul 2004, 09:05
Hi,
die Warensendungen dürfen nicht mehr breiter als 30 cm sein, eine verpackte LP passt also exakt nicht mehr ins Raster, was eine ziemlich fiese Sache von der Post ist.

Was die Ebay-Käufe von LP´s angeht:
Ich habe hier durchweg gute Erfahrungen gemacht. Ich kaufe haupts. Jazz-LP´s und habe hier einige echte Schnäppchen geschossen: z.B. diverse Platten aus der gesuchten JATP-Reihe, auch das Enja-Paket mit 26 LP´s für 75 Euro ist für mich ein Schnäppchen, da es Spitzenjazz in Top Klangqualität beinhaltet, einige Titel davon gesucht und preisgekrönt. Die Platten kosten einzeln im Handel 15 Euro, wenn man sie überhaupt noch findet.

Ich unterstelle mal, daß Jazzer mit ihrem Vinyl oft pfleglicher umgehen als manche Pop/Rocker. Hier habe ich aber keine konkreten Erfahrungswerte - also bitte nicht gleich erschießen!
Was mich ärgert, ist wenn z.B. jemand eine "Kind of Blue" zum Sofort-Kaufen-Preis von über 25 Euro anbietet, wo doch die Neuware nur 15 Euro im Handel kostet. Die Jeton-Reissues kosten bei 2001 nur 9,99 - bei Ebay werden sie schonmal für 25 angeboten. Das muß man natürlich wissen.

Gruß

P.
Funkster_2
Stammgast
#11 erstellt: 05. Jul 2004, 12:15

Hallo Bamby,

leider hat die Post die Abmessungen der Warensendung seit Juli verkleinert, so dass eine Platte jetzt nicht mehr als Warensendung versendbar ist...

Viele Grüsse

Henning


Hallo,
ja, das stösst mir auch sehr sauer auf.
Verdachtkäufe, wenn einzeln, werde ich in Zukunft vermeiden und nur noch zuschlagen, wenn's ein Serienkauf wird (>2 LP's).
Ist schon 'ne Frechheit, sowas. Gute 260% Aufschlag für 'ne einzelne LP. Mafiamanier, wie ich meine.
Falls sich mal einer Luft machen möchte, hier ein Paar Adressen für vermeidlich Verantwortliche:

j.gerdes@deutschepost.de
r.pranke@deutschepost.de

... und gebt ihnen Saures!
Bernd
Stammgast
#12 erstellt: 05. Jul 2004, 13:23
Ich muss noch eine Korrektur einstellen, denn Ihr habt insofern recht, als Jazz- und Klassik-LP´s in der Regel wesentlich besser gepflegt sind als Pop / Rock und daher bei ebay meistens den Kaufpreis wert sind.
fork
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Jul 2004, 14:51
An dem Jazz/Pop Unterschied könnte wirklich was dran sein. Eine mögliche Ursache liegt wohl darin, daß Jazzer bzw. Klassikfans oftmals den Wert ihrer /angebotener Aufnahmen besser einschätzen können.
Einige Verkäufer haben nämlich offenbar nur eine sehr nebulöse Vorstellung davon, was den ihre LPs wert sein könnten und verlangen völlig utopische Beträge. Z.B. sieht man immer mal wieder das rote oder blaue Best of Album der Beatles zu Preisen angeboten die mit (30-40 Euro!!) nicht nur völlig überzogen sind sondern auch Faktor 3-4 über dem Ihrer Mitanbieter liegen. Das wahrhaft Kuriose ist das es immer wieder Bieter gibt die offenbar auch keine rechte Vorstellung haben und dann tatsächlich den geforderten Betrag bezahlen (was den Anbietern dann natürlich irgendwie recht gibt).

Was die unsägliche Gebührenerhöhung der Post angeht lohnen sich aus meiner Sicht ab sofort wirklich nur noch Käufe von 2 LPs aufwärts. (Die Single-Sammler haben es da wohl nochh etwas besser )

fork


[Beitrag von fork am 05. Jul 2004, 14:52 bearbeitet]
kui64
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Jul 2004, 17:55
Hi.
habe bei ebay sowohl Einzelstücke als auch Pakete gekauft und bisher eher gute Erfahrungen gemacht. Ein Restrisiko muß man aber wohl immer in Kauf nehmen. Als wirklich gute Alternative möchte ich aber den allgemeinen Flohmarkt (nicht Plattenbörse) nennen. Habe da teilweise LP´s zu echten Schnäppchenpreisen gekauft und konnte alles vor dem Kauf prüfen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zum Abstauben von Platten!!!
Tonkyhonk am 20.07.2003  –  Letzte Antwort am 20.07.2003  –  4 Beiträge
CD via Vinyl
Peterpan1958 am 07.12.2007  –  Letzte Antwort am 08.12.2007  –  12 Beiträge
Vinyl auf CD / Wie ????
k1200rs am 14.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2003  –  15 Beiträge
worauf achten beim Plattenspielerkauf?
TrottWar am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2006  –  8 Beiträge
Kurze Hilfe beim Kauf
switch_on am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  9 Beiträge
Brummen beim Platten abspielen.
Bumbilo am 03.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.05.2011  –  21 Beiträge
DUAL Plattenspieler, worauf achten vor dem Kauf?
Kenny2011 am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 04.03.2012  –  75 Beiträge
Sound beim Abhören von Platten unsauber
jondal am 27.07.2009  –  Letzte Antwort am 04.08.2009  –  11 Beiträge
Habe eine Frage bezüglich der nötigen Hardware zum aufnehmen von Vinyl auf Pc!
tyroxx am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  5 Beiträge
Suche Plattenspieler.die Frage ist: NEU oder ebay?
Caleuche am 09.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.11.2009  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Marantz
  • Denon
  • Dual
  • Thorens
  • Pioneer
  • Pro-Ject
  • Omnitronic
  • Lenco
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.686 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitglieddfos-skater
  • Gesamtzahl an Themen1.368.699
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.068.112